Kaufberatung 40-42 Zoll-Fernseher für TV/Gaming

+A -A
Autor
Beitrag
KayDe
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 08. Sep 2013, 13:48
Hallo liebes Forum

Ich habe vor, mir bis zum Ende diesen Jahres einen neuen Fernseher zuzulegen, die Frage ist nur welchen. Da ich mich kaum bis gar nicht in diesem Bereich auskenne und nur über ein gefährliches Halbwissen verfüge, wollte ich mir von euch beraten lassen, bevor ich möglicherweise nachher den Kauf bereue.

Natürlich habe ich mich im Internet ein bisschen schlau gemacht, bzw. habe es zumindest versucht und bin dabei auf ein paar Fachbegriffe gestoßen, die ich noch nicht so ganz verstehe.

Fragen

1. Was genau ist "Clouding"?
Habe gelesen, dass das so helle, weiße Flecken auf dem Bildschirm sind und das es ein bekanntes Problem bei den neueren Fernseher ist. Mich würde interessieren, wie dieses "Clouding" entsteht und ob man es auch irgendwie selber vermeiden kann?

2. Was sind "Flashlights"?
Dazu weiß ich nur, bzw. glaube ich zu wissen, dass das helle, weiße Balken auf dem Bildschirm sind. Stimmt das? Woher kommt das bzw. wie entsteht das und lässt sich das ebenfalls vermeiden? Wenn ja, wie?

3. Was ist "Branding"?
Meines Wissens nach tritt das überwiegend bei Plasma-Fernsehern auf. Dabei handelt es sich um so "eingebrannte" Inhalte? Weiß nicht wie ich das erklären soll.. Also dass sich auf dem Bildschirm halt Bilder oder einzelne Teile einbrennen. Hoffe ich wisst wie ich das meine.

Das sind so die Sachen, vor denen ich Angst habe und die ich selbstverständlich möglichst so weit es geht vermeiden möchte. Das ist mir sehr wichtig.

Verwendungszweck

Ich möchte den Fernseher hauptsächlich zum Fernsehen und zum Spielen verwenden. Der Grund für den neuen Fernseher ist unteranderem die neue Playstation 4, die ja am 29.11. diesen Jahres im Handel erhältlich sein wird.
Zum Thema "Fernsehen". Sachen wie Fußball, Formel 1 oder sonstige derartige Sportsendungen interessieren mich gar nicht. Ich schaue überwiegend Fernsehserien wie Two and a Half men, How I met your Mother, The Big Bang Theory, Simpsons und South Park. Also alles rundum Comedy. Ich schaue mir auch sehr gerne Horrorfilme an und ab und zu auch Actionfilme.

Falls der Standort des Fernsehers eine Rolle spielt, er befindet sich in einem hellen Raum. Der Fernseher wird gegenüber einem Fenster stehen.

Meine Anforderungen

- LED-Fernseher
- Full-HD
- Natürlich eine sehr gute Bildqualität in SD und HD
- Ein sehr guter Sound wäre ebenfalls vom Vorteil, habe aber gehört, dass dies durch die flache Bauweise der Fernseher nicht immer möglich ist (?)
- Ich sitze ca. 2 Meter von meinem Fernseher entfernt. Deshalb reichen 32 Zoll aus, denke ich mal
- Er sollte natürlich sehr gut für die Konsole sein bzw. für Konsolenspiele geeignet sein
- Ich würde mir auch gerne die Option offen halten, mir via USB-Stick oder externen Festplatte Fotos, Bilder und Videos auf dem Fernseher ansehen zu können
- Er sollte stromsparend sein. Mindestens Energieeffiziensklasse B. Ist jetzt aber auch kein Must-Have
- Internetzugang ist nicht zwingend notwendig
- 3D wäre auch cool
- Preis: Bis ca. 550 Euro, maximal 600 Euro

Ausgesuchte Fernseher

Folgende Fernseher habe ich mir schon ausgesucht:

1. Philips 32PFL5008K-12
2. LG 32 LA 6678
3. Sony Bravia KDL-32W655A

Was sagt ihr zu den Fernsehern? Entsprechen sie meinen Anforderungen? Was ist an den Fernsehern gut oder schlecht? Könnt ihr andere, bessere Fernseher empfehlen?
Zur Zeit tendiere ich zum LG 32 LA 6608, aber ich habe so viel negatives dazu gelesen in Sachen "Flashlights" und "Clouding", besonders in den Amazon-Bewertungen, dass ich wieder vom Kauf abgeschreckt bin.

Jetzt seid ihr gefragt

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich möchte nicht zuerst in den Laden gehen und mir vom Verkäufer irgendeinen Fernseher andrehen lassen, da bin ich immer etwas vorsichtig. Daher ist mir eure Meinung sehr wichtig und ich bin über jede Hilfe bzw. Antwort dankbar!
Schönen Sonntag wünsche ich euch noch und einen guten Start in die neue Woche.


[Beitrag von KayDe am 08. Sep 2013, 19:49 bearbeitet]
KayDe
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 09. Sep 2013, 18:04
Keiner da, der mir helfen kann?
KayDe
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 11. Sep 2013, 14:38
Wirklich keiner da, der mit helfen kann?
KayDe
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Sep 2013, 07:18
/Push
Hardrock82
Inventar
#5 erstellt: 12. Sep 2013, 12:32
Flashlights ist wohl der Sammelbegriff für eine ungleichmässige Panelausleuchtung.
Dabei muss man (wie du schon sagtest) unterscheiden zwischen Clouding
wolkenartige Objekte die bei hellen Hintergrund grau/schwarz
und bei schwarzen hell/weiss auf einen wirken,
manche Menschen sehen sowas bei normalen TV Betrieb,
andere fällts nur auf wenn kein Bild anliegt,
also wenn man jetzt zbsp. auf HDMI Port 1 stellt und nichts darüber ausgegeben wird

und Spotlights (Spotting) (Taschenlampen Effekt in den Ecken).

Letztere Problem kam erst mit den neuen Edge LED LCDs auf.

Branding bedeutet, das ein sich nicht bewegenes Objekt (statischer Bildinhalt)
sich auf dem Panel festgesetzt hat und wenn du auf eine andere Bildquelle schaltest,
dann siehst du es trotzdem noch.

Diese auch Burn Ins genannten Dinge kommen heute bei Plasmas so gut wie garnicht mehr vor
und wenn dann sinds meist Montagsgeräte.
Bei Panasonic hat man aber durch Kulanz meist Glück,
das die Panelle bei eingebrannten Sender Logos gewechselt werden.
Eingebrannte HUDs (Munitionsanzeigen,Tachometer usw.)
werden zwar von Panasonic/Samsung/LG nicht als Garantiefall angesehen,
aber ich glaube auch da wird vielleicht Panasonic ein Auge zu drücken
wenn man nett und freundlich am Telefon bleibt.

Das Problem kann man aber auch im Vorhinein etwas verhindern
indem man seinen Plasma vorher ordentlich einfährt.
http://www.hifi-forum.de/viewthread-149-11361.html

Bei viel HD Material kannst du ruhig einen 40-46" nehmen.
Durchs schmale Budget bliebe aber nur 40/42"
bei Sony (W655) Panasonic (EM6E) und 46" bei Samsung (F6470)
letztere hat noch 3D und echte 100Hz falls du viel Fussball gerne schaust
und keine Nachzieheffekte am Ball
bzw. beim Gaming zbsp. am Fadenkreuz sehen möchtest.
Nachteil mit 100Hz (Zwischenbildberechnung) = höherer Input-lag
die großen Unterschiede zw. LCD und Plasma wurde gut hier beschrieben.

Plasma fällt dann wohl raus, da man nur LGs mit hohen Inputlagwert
bei dem geringen Budget erwarten kann.

Wenn du einen Plasma mit "guten" Bild aber zu einen geringen Preis haben möchtest,
wo auch der Inputlagwert stimmt, wäre der hier vielleicht für dich intressant
(oder wende in Zukunft keinen Sat Tuner brauchst,
könnteste auch mit dem hier etwas Geld sparen).
KayDe
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Sep 2013, 21:21
Hey,

erstmal vielen vielen Dank für ihre sehr ausführliche Antwort und dass Sie sich so viel Mühe dafür gegeben haben.

Also durch eine ordentliche und gepflegte Benutzung kann man diese Brandings bzw. Burn ins bei Plasma-Fernsehern verhindern.
Wie sieht es mit den Problem bei LED-Fernsehern aus?
Soweit ich gehört habe, treten da diese Brandings bzw. Bum ins nicht auf, dafür aber die Flashlightprobleme wie Clouding etc.
Kann man diese auch durch eine ordentliche Einfahrzeit verhindern, so wie man die Brandings bzw. Bum ins bei Plasma-Fernseher durch eine ordentliche Einfahrzeit verhindern kann?

Plasma-Fernseher habe ich eigentlich seit dem Anfang meiner Suche ausgeschlossen, da ich gehört habe, dass diese für's Zocken ungeeignet sind bzw. LED-Fernseher da besser sein sollen. Stimmt das?

Zu der Größe. Ich habe mir jetzt extra 32 Zoll gedacht, weil ich nur ca. 2 Meter von dem Fernseher entfernt sitze. Also die Reichweite von mir bzw. meiner Sitzposition bis zum Standort des Fernsehers habe ich als einzigen und wichtigsten Faktor für die Größe des Fernsehers genommen.

Jetzt haben Sie ja geschrieben:
"Bei viel HD Material kannst du ruhig einen 40-46" nehmen.
Durchs schmale Budget bliebe aber nur 40/42"


Wo ist denn der Unterschied, ob ich mir auf einen 32-Zoll-Fernseher HD-Material angucke oder ob ich auf einen 40-46-Zoll-Fernseher HD-Material anschaue?
Sind 32 Zoll zu wenig? Hat das einen Grund? Die Aussage klingt für mich so, als gäbe es da einen Unterschied bzw. Sie schließen 32-Zoll von vornherein aus und empfehlen doch eine größeren Fernseher zu nehmen oder habe ich die Aussage falsch verstanden?

Dann noch zu der Hz-Angabe. Dazu haben Sie geschrieben, dass 100 Hz = Höherer Input-Lag bedeutet. Das bedeutet also, oder so interpretiere ich es zumindest, dass umso mehr Hz der Fernseher besitzt, desto besser bzw. niedriger ist der Input-Lag. Liege ich damit richtig?

Und wie "schlimm" ist der Input-Lag bei 100 Hz? Macht sich das sehr bemerkbar? Würden sie generell sagen, dass 100 Hz zu wenig zum Zocken sind und man schon darauf achten sollte, dass der Fernseher mehr als 100 hat?

Bei den Fernsehern sind wir uns ja schon mal mit dem Sony Bravia KDL-W655 einig. Mich würde auch interessieren, was sie von den Philips 32PFL5008K-12 und LG 32 LA 6678 halten?
Sind ihre beiden anderen vorgeschlagenen Fernseher, der Samsung UE F6470 und der Panasonic TX-L EM6E besser als meine beide genannten?
Wenn ja, worin und warum?

Entschuldigung für die Wissenslücken, aber ich habe mir bis vor der Entscheidung, mir einen neuen Fernseher anzuschaffen, echt keine Gedanken dazu gemacht und bin ein absoluter Laie in dem Bereich.

Schönen Abend noch.

Mfg


[Beitrag von KayDe am 12. Sep 2013, 21:28 bearbeitet]
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 12. Sep 2013, 23:16
Im Eingang hast du erwähnt, dass z.B. 3D cool wäre. Aus 2m macht das bei 32'' relativ wenig Spaß. Am Ende schiebst du dich dann selbst dichter an das Gerät heran. Bei 40/42'' könntest du sitzen bleiben.
Budget jetzt = http://www.idealo.de...40f6500-samsung.html
Etwas sparen = http://www.idealo.de...etw60-panasonic.html
KayDe
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 13. Sep 2013, 15:44
Hallo Beipackstrippe,

erstmal vielen Dank für die Antwort.

3D wäre schon cool, aber nicht zwingend notwendig momentan. Da ich aber auch ein bisschen zukunftsorientierter suchen möchte und mir nicht in 2 Jahren einen neuen Fernseher anschaffen will, macht es da denke ich schon mehr Sinn, einen 40-Zoller zu besorgen.

Jetzt wurden mir hier schon 7 Fernseher von 3 verschiedenen Herstellern empfohlen.
1. Sony Bravia KDL-42W655
2. Samsung UE40F6470
3. Samsung UE40F6500
4. Panasonic TX-L39EM6E
5. Panasonic TX-L42ETW60
6. Samsung PS51F5000
7. Samsung PS51F5570

Zusammen mit meinen beiden anderen Fernsehern kommen noch dazu:

8. Philips 42PFL5008K/12
9. LG 42LA6608

Wie sieht es denn mit dem Sony Bravia KDL-42W655 aus? Was bedeutet dieses "Motionflow XR"? Und der Ton soll laut Amazon-Bewertungen auch etwas schwach sein? Hat da jemand vielleicht Erfahrungen mit dem Fernseher?

Wo ist denn der Unterschied zwischen dem Samsung UE40F6470 und dem Samsung UE40F6500? Ich denke mal, dass der F6500 eine Weiterentwicklung des F6470 ist. Das Einzige, was ich so auf Anhieb erkenne ist, dass der Samsung UE40F6470 "nur" 200Hz und der Samsung UE40F6500 400Hz hat. Ist das die Einzige Neuerung? Lohnt es sich da, die 20 bzw. 50 Euro mehr reinzustecken?

Den Panasonic TX-L39EM6E würde ich ausschließen, da er mir zu wenig Kundenbewertungen und auch von allen Fernsehern am Wenigsten Hz hat.

Der Panasonic TX-L42ETW60 scheint auch sehr gut zu sein, wäre aber auch, wie von Ihnen bereits erwähnt, ein bisschen teurer als die alle anderen. Würde sich da der Aufpreis so sehr lohnen? Immerhin ist er ja deutlich teurer.

Die beiden Fernseher Samsung PS51F5000 und Samsung PS51F5570 würde ich auch ausschließen, da mir 51 Zoll dann für so eine geringe Entfernung doch zu groß sind und ich auch nicht vorhatte, so viel Geld auszugeben.

Was mich auch wundert ist, dass noch nichts zu dem Philips 42PFL5008K/12 und dem LG 42LA6608 gesagt wurde? Es ist nicht so, dass ich unbedingt auf die beiden Fernseher beharre und nur gesagt bekommen will, dass sie gut sind oder auch nicht, aber es würde mich mal Ihre bzw. eure Meinung über diese Fernseher interessieren. Sind die im Vergleich nicht empfehlenswert bzw. bedeutend schlechter, als die anderen Fernseher?

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und ein schönes Wochenende.


[Beitrag von KayDe am 13. Sep 2013, 15:50 bearbeitet]
KayDe
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 17. Sep 2013, 16:03
Mh?
Hardrock82
Inventar
#10 erstellt: 17. Sep 2013, 16:32

KayDe (Beitrag #6) schrieb:
Also durch eine ordentliche und gepflegte Benutzung kann man diese Brandings
bzw. Burn ins bei Plasma-Fernsehern verhindern.


Ja,
Pixel Oribter / Bildlaufleiste (bei leichte Nachleuchtungen)
16:9 Overscan Mode + einfahren (bei starke Nachleuchtungen)
wie ebend bei Norbert.S seinen Thread beschrieben.


Kann man diese auch durch eine ordentliche Einfahrzeit verhindern,
so wie man die Brandings bzw. Bum ins bei Plasma-Fernseher
durch eine ordentliche Einfahrzeit verhindern kann?


Nein, ist bauartbedingt.
Wobei es angeblich, bei festeren anziehen der hinteren Schrauben vom Gehäuse
etwas vermindert werden kann.


Plasma-Fernseher habe ich eigentlich seit dem Anfang meiner Suche ausgeschlossen, da ich gehört habe, dass diese für's Zocken ungeeignet sind bzw. LED-Fernseher da besser sein sollen. Stimmt das?


Jaein, es kommt drauf an ob man immer jeden Monat ein
und das selbe Game gerne zockt oder nicht, mix aus TV/BDs/Gaming machts ebend bei Plasmas.


Wo ist denn der Unterschied, ob ich mir auf einen 32-Zoll-Fernseher HD-Material angucke oder ob ich auf einen 40-46-Zoll-Fernseher HD-Material anschaue?


Bei 32" ist die Detailschärfe besser, aber es fehlt ebend dieses Kinofeeling.
Und bei 2m / 32" siehst du kleine Schriftzüge bei manchen Games auch nicht mehr.
Ich persönlich finde 46" für 2m perfekt, aber 40" gehen bei einen geringeren Bugdet natürlich auch.


Dann noch zu der Hz-Angabe. Dazu haben Sie geschrieben, dass 100 Hz = Höherer Input-Lag bedeutet. Das bedeutet also, oder so interpretiere ich es zumindest, dass umso mehr Hz der Fernseher besitzt, desto besser bzw. niedriger ist der Input-Lag. Liege ich damit richtig?

Und wie "schlimm" ist der Input-Lag bei 100 Hz? Macht sich das sehr bemerkbar? Würden sie generell sagen, dass 100 Hz zu wenig zum Zocken sind und man schon darauf achten sollte, dass der Fernseher mehr als 100 hat?


Nein, es gibt ja nur 100Hz und 200Hz (ab 800Hz und aufwärts) der rest sind zugerechnete Schwarzbilder
je höher man zbsp. die 100Hz einstellt (zbsp. leicht/mittel/hoch)
desto stärker muss die Bildelektronik arbeiten und je mehr wird der Inputlag im TV erhöht.

Ob man mit sowas leben kann und dafür kaum mehr Schlieren sieht, muss man selber testen,
gibt aber auch Gamer die nehmen lieber das schlechtere Bild vom Spielmodus in kauf
und leben damit das die 100/200Hz Zwischenbildberechnung ausgestellt ist,
bzw. man mit den Schlieren lebt.
Plasmas sind ebend so'n Zwischending keine Schlieren/niedriger Inputlag
blos man sollte nicht jeden Tag zbsp. Fifa zocken sonst grüß zbsp. bald die Toranzeige.


Bei den Fernsehern sind wir uns ja schon mal mit dem Sony Bravia KDL-W655 einig. Mich würde auch interessieren, was sie von den Philips 32PFL5008K-12 und LG 32 LA 6678 halten?
Sind ihre beiden anderen vorgeschlagenen Fernseher, der Samsung UE F6470 und der Panasonic TX-L EM6E besser als meine beide genannten?
Wenn ja, worin und warum?


Der Samsung bietet als einzigste zum kleinen Preis noch die 100Hz Technik samt 3D.
Zu den Modellen mit passiv 3D kann man nur sagen...
LG: kenne ich jetzt nicht,
Phillips: Serienstreuung: Software Bugs
Panas. : bester Schwarzwert
Sony: trotz 50hz Panel, gute Bewegungsschärfe


Was bedeutet dieses "Motionflow XR"?
Und der Ton soll laut Amazon-Bewertungen auch etwas schwach sein?


1). Sonys Name für ihre Zwischenbildberechung
2). Edge LED LCD bedingt oft als negativ angesehen.


Das Einzige, was ich so auf Anhieb erkenne ist, dass der Samsung UE40F6470 "nur" 200Hz und der Samsung UE40F6500 400Hz hat. Ist das die Einzige Neuerung?


Beide nur mit nativen 100Hz, der F6470 nur für bestimmte Händler,
die vermehrt Samsung Produkte verkaufen.


Immerhin ist er ja deutlich teurer.

Dafür finde ich bei Panasonic (im Vergleich zu Sony/Samsung) die Menübedienung intuitiver.


da mir 51 Zoll dann für so eine geringe Entfernung doch zu groß sind
und ich auch nicht vorhatte, so viel Geld auszugeben.


Ich fand meinen 50" VT50 am Anfang auch (auf 2m) etwas zu groß,
aber man gewöhnt sich ganz schnell dran
und da Blu-rays jetzt immer schneller nach Kinodebüt eines Films rauskommen,
hat man Abends so sein eigenes Kino.


[Beitrag von Hardrock82 am 17. Sep 2013, 16:41 bearbeitet]
KayDe
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 17. Sep 2013, 21:17
Danke für deine Mühe.

Okay, jetzt bin ich am Überlegen. Schwanke momentan zwischen dem

Samsung UE40F6470 bzw. Samsung UE40F6500,
Sony Bravia KDL-42W655,
Panasonic TX-L39EM6E,

oder doch einen Plasma-TV. Klingt bis auf die Brandings doch sehr überzeugend.. Frage ist nur ob ich die Brandings auch verhindern könnte. Bin ja wie gesagt ein absoluter Neuling in dem Bereich. Ich hätte keine Ahnung was für Einstellungen ich vornehmen müsste oder worauf ich achten sollte etc.
Gäbe es überhaupt eine günstigere Variante als den Samsung PS51F5000? Der preislich in meinen Budget liegt und leistungsmäßig mit den genannten LED-Fernsehern mithält? Oder muss man da schon tiefer in die Tasche greifen um einen guten Plasma-Fernseher zu bekommen?

Zu dem LG-Fernseher habe ich übrigens noch gelesen, dass die Ausleuchtung wohl richtig mies in den Ecken sein soll und diese dadurch dunkler sind als das restliche Bild. Ich weiß nicht ob das sehr auffällt, aber vorsichtshalber lasse ich dann doch lieber die Finger davon.

Schönen Abend noch.
Hardrock82
Inventar
#12 erstellt: 18. Sep 2013, 12:18
Nachleuchtungen kam man gut bekämpfen
indem man vorher schon seinen Plasma min. 500 Betriebsstunden
(1000 Stunden vielleicht sogar noch besser) einfährt.

Irgendwo auf der Seite stand auch,
wie man bei der 60er Serie ins Service Menü kommt,
um sich die Betriebsstunden anzeigen zu lassen,
aber man sollte ebend nur diese Tastenkombos machen und nix anders da verstellen.

Der Samsung ist schon vom P/L Verhältnis kaum noch zu toppen,
günstiger aber mit schlechteren Bild und höheren Inputlagwerten
gehts nur noch bei LG Plasmas dann.


[Beitrag von Hardrock82 am 18. Sep 2013, 17:30 bearbeitet]
KayDe
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 18. Sep 2013, 16:13
Also kann man generell sagen, dass billige Plasma-Fernseher im Bereich von 500 bis 600, 650 Euro schlechter sind als LED-Fernseher für den gleichen Preis und Plasma-Fernseher erst anfangen ab 700, 800 Euro und mehr gut zu werden bzw. besser zu werden als ein LED-Fernseher für 500 bis 650?

Sozusagen

LED-Fernseher für 500 bis 650 Euro > Plasma-Fernseher für 500 bis 650 Euro
Plasma-Fernseher für 700 Euro und mehr > LED-Fernseher für 500 bis 650 Euro

?
Hardrock82
Inventar
#14 erstellt: 18. Sep 2013, 17:55
Das kommt drauf an, was für eine Panelgröße du niehmst.
Der Samsung 51" F5570 dürfte wohl vom P/L jeden 46/47" Edge LED LCD
meiner Meinung nach überlegen sein.

Jedenfalls was Schwarzwert / natürliche Farbgebung ab Werk
Betrachtungswinkel / niedriger Inputlag / gute Menüführung
(LG/Phillips/Toshiba sind da meiner Meinung nach nicht so gut)
keine Bewegungsunschärfe angeht.

Bei Panasonic bekommt man für 100€, leider nur ein 42" STW60.

Muss es also ein 39/40/46/47" sein, kommst du um einen LCD kauf nicht herum
da Panasonic seit letzten Jahr kein 46" Plasma Modelle anbietet.

Und für knappe 580€ würdeste nur mit dem Plasma ein guten Bock schiessen.
Hast dann aber kein 3D sowie Sat Tuner uuund nur 2 HDMI Eingänge
ist also in Zukunft kein Surroundbeschallung samt AVR vorgesehen,
wirste um einen zusätzl. HDMI Switsch Adapter kauf nicht herum kommen.

Oder du niehmst mal wieder gleich einen Samsung Edge LED LCD (4 HDMIs)
http://shop.digimas....tk--3D-Brillen-.html
und hoffst das dir die schlechte Panelausleuchtung (Clouding) nicht sofort ins Auge springt.
Musst dann aber wiederum 135€ mehr auf den Tisch packen.

Jaja ich weiss, nicht leicht der TV kauf,
hatte mich auch lange mit den Nachteilen (durch lesen) von Plasmas beschäfftigt und immer überlegt ob den ein dunklerer Plasma am Tage überhaupt was taugt,
ob man nicht immer alle paar Stunden mit bunten Testbilder vorm Display sitzen
um zu schauen das sich ja auch nix einbrennt und ob mir da überhaupt 24ms genügen,
die 30ms von meinen alten Sammy
waren mir nach eine weile CoD4MW1/2 od. Battlefield BC2 echt zu nervig
jedesmal hatte man das Gefühl man würde mit angezogener Handbremse zocken
und das trotz "guter" Internetleitung.

Irgendwan als ich dann dies mit dem Flashlights (Clouding/Spotting) lass
(bzw. bei MM/Saturn teilweise in hellen / dunklen Bereichen sah)
dachte ich mir ne ein LED LCD kommt für mich nicht in frage,
ich teste es jetzt einfach mal einen Plasma und ich habs bis heute (kaum) bereut.

Das kaum bezog sich eher darauf,
das ich auch das Einsteiger Modell STW50 hätte nehmen können,
das ein gleich gutes Bild abwirft, aber ich fand das One Sheet of Glass Design
vom VT50 einfach nur geil, zudem waren gleich 2 Shutterbrillen dabei. Konnte ja kener ahnen das auch die von Samsung gehen, tja hätte ich mich vorher mal hier etwas mehr beraten lassen.


Shooter zocke ich aber trotzdem lieber auf meinen Gamer TFT
ist ebend nochmal ne ganz andere Welt, da man mehr Detailschärfe hat (trotz 27")
und der Inputlagwert auch nochmal ne ganz andere Liga ist (ich sag nur die gute alte Röhre).

Gruss


[Beitrag von Hardrock82 am 18. Sep 2013, 18:06 bearbeitet]
KayDe
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 18. Sep 2013, 21:22
Mhhhh.. Du machst es mir auch echt nicht leicht..
Kann mich echt nicht entscheiden..
Für den LED-Fernseher spricht, dass er eben nicht zu groß und auch billiger ist. Dagegen sprechen die Flashlights wie Clouding etc.
Für den Plasma-Fernseher spricht, wie du erwähnt hast, das bessere Bild und niedrigerer Inputlag. Dagegen spricht allerdings, dass mir 50 Zoll+ für meinen geringen Abstand zu groß sind + Brandings + der Preis..
KayDe
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 19. Sep 2013, 20:35
Wenn ich mich denn für einen LED-Fernseher entscheiden müsste, welchen von den 4 wäre denn am Besten?

1. Sony Bravia KDL-42W655
2. Samsung UE40F6500
3. Panasonic TX-L39EM6E
4. Philips 42PFL5008K/12

Oder würdest/kannst du mir noch einen LED-Fernseher empfehlen, der besser ist als die 4?
Wenn wir Plasma-Fernseher jetzt erstmal außen vor lassen.
Hardrock82
Inventar
#17 erstellt: 20. Sep 2013, 12:07
Nummer 2, da dort Gesamtpaket stimmt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fernseher 40-42 Gaming
*HSVer* am 08.09.2012  –  Letzte Antwort am 09.09.2012  –  2 Beiträge
Gaming-TV // Kaufberatung // 42 Zoll
Foyle am 14.09.2017  –  Letzte Antwort am 15.09.2017  –  6 Beiträge
Gaming TV 37-42 zoll
brown.bear am 08.05.2011  –  Letzte Antwort am 09.05.2011  –  2 Beiträge
Kaufberatung 40-42 Zoll
pwnger08 am 07.10.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  2 Beiträge
Kaufberatung Fernseher (40 - 42 Zoll)
ChrisK91 am 15.11.2012  –  Letzte Antwort am 17.11.2012  –  2 Beiträge
Kaufberatung 40 - 42 Zoll
xInsomniax am 04.02.2014  –  Letzte Antwort am 04.02.2014  –  6 Beiträge
Kaufberatung 40 - 42 Zoll
Regenten81 am 03.09.2012  –  Letzte Antwort am 03.09.2012  –  4 Beiträge
Kaufberatung 40-42 Zoll
Future30 am 14.08.2013  –  Letzte Antwort am 20.08.2013  –  6 Beiträge
Kaufberatung - 40-42 Zoll TV
Terio am 30.11.2009  –  Letzte Antwort am 05.12.2009  –  16 Beiträge
40-42 Zoll Kaufberatung
Sn0wFlow am 22.11.2012  –  Letzte Antwort am 23.11.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder844.058 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied-musicislife
  • Gesamtzahl an Themen1.407.310
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.802.340

Hersteller in diesem Thread Widget schließen