Grundig oder Panasonic 55" LED TV?

+A -A
Autor
Beitrag
Westerland
Stammgast
#1 erstellt: 02. Mrz 2014, 12:09
Hallo zusammen,
meine Frau und ich waren gestern bei unserem Fachhändler, weil wir uns einen 55" TV anschaffen wollen. Der Händler hatte 5 Geräte dieser Größenklasse da, die er uns sehr detailliert vorgeführt hat:

- Grundig VLE 9474 für 1.199,00 EUR
- Panasonic TX-L55ET60E für 1.149,00 EUR
- Philips 55PFL7108 für 1.799,00 EUR
- Samsung UE55F6170SSXZG für 999,00 EUR
- Sony KD-55X9005 für 2.799,00 EUR

Befeuert wurden die Gerät mit einem Bluyray Player und alternativ mit Fernsehprogramm über einen digitalen Kabelanschluss. Alles allerdings nur in 2D.

Zunächst einmal war beeindruckend, was alle diese Gerät an Bildqualität liefern.

Selbst das Samsung Gerät als günstigstes Modell lieferte ein klasse Bild. Etwas besser subjektiv die Modelle von Grundig und Panasonic, die allerdings beide etwas Probleme mit der Darstellung von tiefem schwarz hatten, das eher wie ein sehr dunkles grau wirkte.

Bildmäßig an der Spitze lag für uns das Philips Gerät, dass leider budgetbedingt genauso ausscheidet, wie das Sony Gerät mit UHD Auflösung. Aus der Entfernung von etwa 4 Metern (bei uns im Wohnzimmer sind es sogar gut 5m) konnten wir allerdings keinen Unterschied zwischen der HD Auflösung des Philips und der UHD des Sony mehr ausmachen.

Egal, denn mehr als 1.200 EUR wollen wir ohnehin nicht ausgeben.

Bleiben also Panasonic, Grundig und Samsung.

Das Samsung Gerät hat uns beim Fernsehbild nicht 100%ig überzeugt. Bei schnellen Kameraschwenks gab es minimale Ruckler und die Farben wirkten irgendwie zu knallig.

Kann das an der Bildwiederholrate: von "nur" 200 Hz liegen? Hier bietet sowohl der Panasonic als auch der Grundig satte 600 Hz.

Letztlich blieben dann der Panasonic und der Grundig, die beide ein recht ähnliches Bild aufweisen, sich aber beide ein wenig mit der Darstellung von tiefem schwarz schwertaten.

Ich tendiere eher zum Panasonic und meine Frau zum Grundig.

Meiner Frau hat am Grundig vor allem die Optik des Gerätes mit dem gebürsteten Aluminiumrahmen gefallen.

Mir erschien das Bild des Panasonic irgendwie einen subjektiven Tick plastischer.

Letztlich ist eine Beurteilung in einem Geschäft natürlich aufgrund der dortigen Lichtverhältnisse schwierig. Den Ton der Geräte beispielsweise kann man fast gar nicht beurteilen. Da wir aber überwiegend über unsere Surroundanlage hören, ist das auch eher nebensächlich.

Hat jemand von euch Erfahrungen mit dem Panasonic TX-L55ET60E oder dem Grundig VLE
9474?

Der Fachhändler riet uns übrigens zum Grundig. Ist aber auch kein Wunder, denn der ist schließlich 50,00 EUR teurer ;-).

Viele Grüße,
Mathias
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Mrz 2014, 13:04
Abgesehen davon, dass man den Philips für ca. 400€ günstiger bekommt, kann dieser im Alltag deutlich mehr Softwareprobleme erzeugen als einem lieb ist. Die eher gräuliche Darstellung gewohnt tiefschwarzer Partien liegt sicher zum einen an der Verwendung eines IPS Panels, zum anderen wohl aber auch noch an mangelnder tieferer Einstellung in den Modi.
Über den Grundig wirst du wenig bis gar nichts an Informationen finden. Genießt hier den Ruf einer eher minderwertigeren Geschichte. Billigproduktion aus der Türkei, großer Markenname. Zudem scheint das Gerät sehr neu zu sein und dein Händler will Liste von dir haben. Jede Wette, in 2 - 3 Monaten bekommst du den für 899€ oder so.
So tief würde der ETW60 (so heißt die off. Bezeichnung in D) niemals sinken.
Alternative am Markt derzeit ist der Sony W805A, ebenfalls 3D passiv mit erwähntem IPS Panel.
Wenn du noch etwas warten kannst, dann wäre der bald kommende W805B eine schwarzwertstärkere Möglichkeit.

Der Samsung hat wie alle o.g. TV ebenfalls ein 100Hz Panel on board. Die additiv zugefügte Rate blinkender Schwarzbilder ist nur geringer.
Das Ruckeln lässt sich gewiss durch Einstellungen beheben, ebenso das knallige Farbbild. Trotzdem hängt er in Summe qualitativ etwas zurück.
Westerland
Stammgast
#3 erstellt: 02. Mrz 2014, 13:21
Hallo Beipackstrippe,
wo bekommt man den Philips denn so viel günstiger? Dann würde der für uns wieder interessant, denn das Bild hat uns absolut überzeugt. Und was heißt konkret "im Alltag deutlich mehr Softwareprobleme erzeugen als einem lieb ist"?

Den Vorgänger des Grundig Gerätes (Grundig 55 VLE 9380) habe ich im Netz tatsächlich billiger gefunden. Allerdings nur für 1099,00 EUR, also innerhalb eines Jahres um 100,00 EUR reduziert und damit von den 899,00 EUR weit entfernt. Dafür hat dieses Gerät nur 400 Hz Bildwiederholrate.

Wieso ist eine Produktion in der Türkei minderwertig? Von der Verarbeitung her machte der Grundig mit dem Aluminiumrahmen einen sehr hochwertigen Eindruck.

Würdest Du den Panasonic denn empfehlen? Den Sony W805 müssten wir erst einmal live sehen. Für meine Frau ist eben die Optik des Gerätes als "Möbelstück" wichtiger als die Technik

Viele Grüße,
Mathias
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Mrz 2014, 13:49
bei den Onlineshops zwischen 1.4 und 1.5.
Softwareprobs seit Jahren, lahme Menüs, Abstürze etc..
Grundig: hab ich nicht gesagt, dass die Produktion minderwertig ist. Genießt hier nur den Ruf....
Der 9380 wurde vor Monaten bei Idealo um 900€ gefunden.
Ja, der ETW kann empfohlen werden. Bild hast du ja schon gesehen. Wenn ihr mit indirekter Beleuchtung am Abend guckt, könnt ihr z.B. die leichte Schwäche im SW mit backside befestigten LED Stripes wirkungsvoll kaschieren.
Menüführung topp, keine Softwareschwächen bekannt, 3D sehr gut umgesetzt, Bewegtbilddarstellung gut, größte nennenswerte Schwäche tlw. DSE Neigung - hängt von Panel ab.
Whyatearp
Stammgast
#5 erstellt: 02. Mrz 2014, 14:47
Wenn Samsung, dann nicht den Samsung UE55F6170SSXZG für 999,00 EUR sondern

UE55F6470
Westerland
Stammgast
#6 erstellt: 02. Mrz 2014, 19:17
Hallo Beipackstrippe,
ich habe mal ein wenig im Internet gestöbert und den Philips tatsächlich für 1.400 EUR gefunden. Das Bild war klasse aber Deine Äußerungen zu den Softwareabstürzen verunsichern dann schon. Zum Preis von 1.400 EUR wäre das Gerät durchaus auch noch eine Option.

Den Preisverfall der Grundig Geräte kann ich leider nach der Recherche im Internet nicht bestätigen. Der Grundig VLE 9380 ist nicht unter 1.000 EUR zu bekommen und selbst das 2012er Modell VLE 9270 liegt immer noch oberhalb von 1.000 EUR.

Da würde auf jeden Fall nur das aktuelle Grundig Modell in Frage kommen. Die Ersparnis bei den Vorgängern aus 2012 und 2013 ist einfach zu gering.

Wir werden uns aber dann wohl für den von Dir empfohlenen Panasonic entscheiden. Der ist bei Redcoon für 1049,00 EUR zu bekommen. Das sind 150,00 EUR weniger als der Grundig und damit ein äußerst interessanter Preis. Den Trick mit der Hinterleuchtung mittels LED-Stripes werden wir dann auch auf jeden Fall umsetzen.

Der Händler hätte uns den Grundig oder den Panasonic sogar zu Hause vorgeführt. Spätestens dann hätte ich mich allerdings zum Kauf eines der beiden Geräte verpflichtet gefühlt.

Ich werde ihn morgen nochmal mit den neuen Erkenntnissen konfrontieren. Mal sehen ob im Preis beim Panasonic noch etwas geht; das Gerät ist ja schon etwas älter.

Der Grundig 55 VLE 9474 ist in der Tat ganz neu; da wird am Listenpreis wohl eher nichts gehen.

Danke auf jeden Fall schon jetzt.

Viele Grüße,
Mathias
west2630
Stammgast
#7 erstellt: 02. Mrz 2014, 19:37
ich denke, Beipackstrippe meint diesen hier und der kostet einiges mehr, als deine gefundenen 1049€
TX-L55ETW60
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 02. Mrz 2014, 19:57
Jenau, der Euroversion ohne W fehlt der Sat Tuner.
Westerland
Stammgast
#9 erstellt: 03. Mrz 2014, 07:56
Hallo zusammen,
der fehlende Sat-Tuner erklärt, warum der Panasonic günstiger ist als der Grundig. Gleichzeitig spricht das für den Panasonic, da wir den Sat-Tuner des Grundig ohnehin nicht benötigen, weil wir unser Signal über den Kabelanschluss bekommen.

Da beide Geräte ein ähnliches Bild aufweisen, würde der höhere Preis gegen den Grundig sprechen. Wieso einen Sat-Tuner mit bezahlen, den man letztlich nicht braucht?

Viele Grüße,
Mathias
west2630
Stammgast
#10 erstellt: 03. Mrz 2014, 10:09
na toll, jetzt ist der TX-L55ET60E in mein Blickfeld gerückt und eine echte Alternative. Da ich einen ext. SAT-Receiver benutze, wurde der ETW von der Liste gestrichen.

Das ist jetzt wirklich schwer, Zeit habe ich mir gegeben bis zur WM und eigentlich auf ein Schnäppchen für den W905 von Sony spekuliert. Die 1049€ für den Panasonic jucken schon.
eraser4400
Inventar
#11 erstellt: 03. Mrz 2014, 10:47
Den W9 wirst du zur WM gar nicht mehr bekommen. Er wird jetzt komplett aus den Regalen verschwinden. So war's bei Sony immer. Die veramschen ihre Spitzenklasse nicht. (langjährige Erfahrung).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Grundig Led tv
bavragor am 17.03.2015  –  Letzte Antwort am 18.03.2015  –  16 Beiträge
55" LED Fernseher Empfehlungen
Jbb93 am 10.01.2014  –  Letzte Antwort am 12.01.2014  –  7 Beiträge
Kaufberatung LED TV 55"
roxxdaddy am 03.01.2014  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  2 Beiträge
Kaufberatung Panasonic 55" LED oder Plasma?
taaloq am 27.10.2012  –  Letzte Antwort am 03.11.2012  –  50 Beiträge
55 Zoll LED TV
-hansi45- am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  14 Beiträge
Kaufberatung TV 55" Plasma / LED
tmschmidt am 07.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.10.2011  –  6 Beiträge
welchen 55" LED TV
lh6075 am 13.06.2010  –  Letzte Antwort am 14.06.2010  –  4 Beiträge
LED TV 50-55" 3D
Raggygandalf am 02.11.2012  –  Letzte Antwort am 05.11.2012  –  6 Beiträge
Kaufberatung LED TV 55"
ToasterGod am 17.10.2012  –  Letzte Antwort am 26.11.2012  –  5 Beiträge
55" 3D LED-TV
cARTman1909 am 20.01.2013  –  Letzte Antwort am 21.01.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder875.723 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedMixNaf
  • Gesamtzahl an Themen1.460.431
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.774.175

Hersteller in diesem Thread Widget schließen