60"-Bildschirm für Zocken und Filme (TV-Tuner egal) für max. 1200 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
ZDragon
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Feb 2015, 18:59
Hallo zusammen,
ich möchte gerne ein 60"-Gerät kaufen und habe sowohl bei Amazon etwas gestöbert als auch beim Mediamarkt. Ich werde das Gerät hauptsächlich für Netflix und Games (PC, WiiU, PS3, Xbox 360) nutzen - der TV-Tuner ist völlig überflüssig für mich. 4K gibt es wohl nicht vernünftig in der Preisklasse, kann ich aber bei der Größe glaube ich auch noch gut drauf verzichten (sitze ca. 3 Meter entfernt). Das Gerät soll bei mir an der Wand angebracht werden (möglichst mit einer seitlich schwenkbaren Halterung - hat da wer Empfehlungen?), ob der Rand schmal oder das Gerät tief ist oder nicht ist mir völlig wurst.

Was ich aber gerne hätte, wäre vernünftiges (!) 3D. Ob aktives oder passives 3D, da bin ich mir gerade noch etwas unsicher. Ich benutze derzeit an meinem PC nVidia 3D Vision mit einem 120 Hz-LCD, und das wird nach ner Weile schon etwas anstrengend. Außerdem nervt mich Ghosting enorm. Bei nur 100 Hz-Panels dürfte das also schlimmer sein, oder geht es? Ist der Auflösungsverlust bei passivem 3D spürbar, oder eher wurscht?

Gestoßen bin ich bisher auf:

  1. Samsung UE60H6270/6290 (Unterschied ist wohl nur Rahmenfarbe), der hat im Mediamarkt von der Bildqualität einen soliden Eindruck gemacht
  2. LG 60LB650V, wo sich bei Amazon die Geister irgendwie ob des Clouding etwas scheiden. Im Mediamarkt habe ich aber tatsächlich das 55"-Modell gesehen, dort waren bei einem komplett weißen Bild die Ecken *deutlich* dunkler (also ne Art umgekehrtes Clouding?!) - aber keine Ahnung ob sie das beim 60"-Gerät was besseres eingebaut haben? Oder ist das echt so schlimm?
  3. Philips 58PUK6809 - nicht ganz 60" aber fast, und ich dachte "huch, 4K mit 3D und dann für so günstig?" Wo ist der Haken? Bei Amazon gibt es nur extrem wenige Reviews, woanders hab ich nix aussagekräftiges finden können...


Gibt es noch andere Geräte, die ich mir sinnvollerweise anschauen sollte? Und ist es sinnvoll mehr Geld in die Bildverbesserungsmaßnahmen zu investieren (also 400 statt 200 Hz z.B.) oder ist das für meine Zwecke eher rausgeschmissenes Geld?
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 04. Feb 2015, 19:47
Bei gutem aktiven 3D greifen die Experten gern zu nativen 200Hz LCDs, welche es im FHD Bereich kaum mehr gibt (schon bei 55'' als Samsung F7090 außerhalb deines Budgets).
Ordentliche passive 3D Performance gibt es beim Sony 55W955B, zudem ist dieser TV ein exzellenter Gamer. Die leichte abendliche Schwarzwertschwäche könntest du mit etwas indirektem Lichtambiente hinter dem Gerät ausgleichen.

Vielleicht reichen dir bei 3m 55'' = das wäre sehr vernünftig im Sinne einer Erhöhung der Gesamtperformance ggü. qualitativ einfach schwächeren 60'' Geräten.
ZDragon
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 04. Feb 2015, 20:07
Also ich verzichte glaube ich eher auf 3D als auf 60", die Größe ist glaube ich schon das richtige für mich. Hatte ursprünglich überlegt mir einen Beamer zu holen, aber halte das jetzt eben doch für eine bessere Idee wegen der Bildqualität und weil mein Zimmer auf der Südseite ist und sich nicht so gut abdunkeln lässt.

Kannst du denn zu den von mir genannten Geräten nichts sagen? Was ist an den 60"-Geräten denn jetzt so furchtbar schlecht? Bei Amazon sind das LG und das Samsung ja doch ganz gut bewertet? Und warum empfiehlst du mir ausgerechnet ein über meinem Budget liegendes Sony - wäre da ein KDL-55W805B nicht auch okay?


[Beitrag von ZDragon am 04. Feb 2015, 20:32 bearbeitet]
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 05. Feb 2015, 17:21

ZDragon (Beitrag #3) schrieb:
Was ist an den 60"-Geräten denn jetzt so furchtbar schlecht? Bei Amazon sind das LG und das Samsung ja doch ganz gut bewertet? Und warum empfiehlst du mir ausgerechnet ein über meinem Budget liegendes Sony - wäre da ein KDL-55W805B nicht auch okay?

1. Furchtbar? Wer behauptet das?
2. Bei Amazon sind auch Grundig und Thomson etc. gut bewertet = keine Ahnung, was das bringen soll..
3. Du fragst in deinem Eingangspost nach vernünftigem 3D = der Sony 50W805B hat es nicht.

Wenn du nun gänzlich auf 3D verzichtest, wäre der Sony 60W605B im Paket Gaming/60''/Budget unschlagbar.
ZDragon
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 05. Feb 2015, 19:29
Klang irgendwie so, als wenn die 60 Zöller generell irgendwie schwächer seien, und das verstehe ich gerade nicht.

Ich brauche auch nicht das perfekt niedrige Inputlag, und die Sonygeräte sind halt alle etwas teurer als Samsung/LG. Gibt es neben Sony keine weiteren Geräte, die wirklich infrage kommen? Ich meine, ich habe mir da extra schon mal Geräte rausgesucht, kannst du zu denen nichts weiter sagen? Also welche Schwächen sie ggü. Sony haben?
Hardrock82
Inventar
#6 erstellt: 05. Feb 2015, 20:03
Punkt 1.
Du möchtest gutes 3D aber dich haben die aktiv 3D brillen (wahrens wohl) gernervt?
Dann musst du halt passiv 3D nehmen, per UHD LCDs sogar mit volle HD Auflösung zu bekommen.
Oder halt einen der letzten Samsung 60" H7000 (echte 200hz) im Netz suchen.
http://www.cnet.de/4...nd-besser-und-wieso/
Die 120hz (oder 144hz) bei TFTs sind eigentlich fast das gleiche wie echte 100hz
http://www.prad.de/new/monitore/shownews_faq593.html

Die Ausleuchtungsprobleme in den Ecken nennt man Spotting, oder auch hier gerne von mir genannt Taschenlampenkegelstreifen Effekt.
Dieses Problem können LCDs mit Edge sowie auch mit Direct LED Hintergrundbeleuchtung haben.
Bei letzteres könnte es noch verstärkter hervorstechen,
weil die Hersteller in solchen Modellen gerne die LEDs in den Ecken weglassen.
Man kann aber auch Glück haben und das Panel ist fast besser ausgeleuchtet, als bei einen Edge LED LCD (selbst erlebt)
ist halt leider ein Glücksspiel was man durch Fachhändler Besuche schonmal minimieren könnte,
anstatt man online bestellt und dann von sowas gernevt ist und man die Kiste zurücksenden muss.

Was man bei Samsung als "furchtbar" bezeichenen könnte ist ihre Sendersortierung,
sowie die kleine FB mit den kleinen Tasten, die viel zu eng meiner Meinung nach angeordnet sind.
Aber gottseidank liefert Samsung ab der H6600 Klasse eine zweite Smart Touch FB mit,
die ist schonmal um einiges leichter zu bedienen.

Bei LG LCDs ist die Zwischenbildberechnung immer noch nicht auf Augenhöhe mit Sony / Panasonic
blos bei den OLEDs scheint man mehr auf Qualität zu setzen.

Phillips ist derzeit nur noch am Boden und lässt sich geduldig auszählen,
ihre 8/9 Serie verspricht noch etwas Qualität alles dadrunter ist nicht nur Bildlich scheinbar auf Augenhöhe mit Samsung/LG
sondern auch die Software sorgt des öfteren für Ärger, auch das ists ein Glücksspiel ob man ein Gerät mal erwischt,
was sich nicht schon im Großmarkt von selber abschiesst.
ZDragon
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 05. Feb 2015, 21:27
Zwischenbildberechnung brauche ich ja für Spiele eben gar nicht, weil das nur Lag erhöht und ich sowieso vor allem meinen PC dran hängen hab, der in den allermeisten Titeln >100 FPS schafft. Sendersortierung ist mir ebenfalls wurscht, ich will halt nen großen Bildschirm - da werd ich keinen einzigen Sender einstellen. Selbst die Fernbedienung werde ich vermutlich nie in die Hand nehmen, außer zum ein- und ausschalten sowie zur Lautstärkeregelung. Dann wäre Samsung sowie LG doch irgendwie okay, weil mich die ganzen schlechten Sachen so nicht betreffen, oder?

Ich wäre halt auch mit aktivem 3D okay, das ist vielleicht falsch rübergekommen. Ich werde es voraussichtlich sporadisch nutzen, nicht jeden Tag; will aber halt nicht massives Ghosting haben, weil das wirklich keinen Spaß macht. Das ist ja sicherlich von Fernseher zu Fernseher ganz unterschiedlich... genau darum wär ich glücklich, zum rausgesuchten Samsung was zu lesen.
Hardrock82
Inventar
#8 erstellt: 05. Feb 2015, 22:03
Also beim F6170 vom Bruder konnte ich kein "derbes" Ghosting feststellen auch beim H6600 von meinen Eltern nicht, aber ich muss auch dazu sagen das ich ganz gute Filme hatte (Pacific Rim/Gravity) die schon von Hause aus kein Ghosting hatten.

Du kannst halt sowas nur rausfinden,
wenn du dein Wunschgerät zuhause ausprobierst.
Du könntest vielleicht vorher im dazugehörigen Threads etwas Feetback holen.
Aber testen musst du halt selber.

Und ja wird der TV nur als Display vorrangig verwendet, dann ists eigentlich egal was du niehmst,
aber wenn man mit einen PC auch drauf zocken will (TFT Ersatz) dann sollteste doch lieber den LG oder noch besser einem Sony anstreben.

Die Verzögerung zwischen Maus/PC und Fernseher ist ja meist höher als zw. Maus/PC und TFT,
gerade weil viele da schon fast latenzfreie TFTs nehmen. LG LB 650 / Sony W7/8* sind da fast auf Augenhöhe (jedenfalls im.Spielmodus)
bzw. auf dem Level eines Tunier Gamer TFTs.

Edit:
100 Bilder pro Sekunde?
Na den PC will ich sehen. Skynet?!
Meinst wohl eher 60Hz?


[Beitrag von Hardrock82 am 05. Feb 2015, 22:09 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
60' Fernseher ohne 3D zum Zocken für max. 1200?
PimpPanse am 06.02.2015  –  Letzte Antwort am 06.02.2015  –  2 Beiträge
>= 55 zoll fernseher für max 1200 Euro
Filinta61 am 12.12.2016  –  Letzte Antwort am 16.06.2017  –  5 Beiträge
Kaufberatung 55" max. 1200 Euro
michael19# am 31.08.2014  –  Letzte Antwort am 03.09.2014  –  3 Beiträge
Wohnzimmer TV für +/- 1200?
groovetie am 06.11.2012  –  Letzte Antwort am 07.11.2012  –  4 Beiträge
37`` TV für max. ?1200,-
buddha_01 am 24.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  8 Beiträge
55" bis max.1200,-
Heino_1972 am 06.04.2015  –  Letzte Antwort am 07.04.2015  –  14 Beiträge
Neuer 55"-65" Fernseher für max. 1200?
Buschpirscher am 31.05.2019  –  Letzte Antwort am 01.06.2019  –  3 Beiträge
leiser Projektor für max 1200 Euro gesucht!
ahee am 01.07.2008  –  Letzte Antwort am 02.07.2008  –  2 Beiträge
Welcher 60 Zoll TV für max 1200?? Bitte Helfen!
Spaddel92 am 29.05.2014  –  Letzte Antwort am 29.05.2014  –  4 Beiträge
TV für Vater 55 Zoll für 1200?
Masterraven9 am 08.07.2017  –  Letzte Antwort am 12.07.2017  –  41 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.564 ( Heute: 83 )
  • Neuestes Mitgliedkilian.lampl
  • Gesamtzahl an Themen1.492.744
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.379.690

Hersteller in diesem Thread Widget schließen