Gibt es überhaupt noch gute 55" TV's

+A -A
Autor
Beitrag
Richcom
Neuling
#1 erstellt: 08. Nov 2015, 20:37
Hallo zusammen,

nach nunmehr 5 Jahren habe ich mich zum Kauf eines neuen TV's entschieden.
Natürlich habe ich mich erstmal hier durch zahlreiche Threads durchgelesen und musste erschreckend feststellen, das bei nahezu alle namenhaften Hersteller immer irgend ein Problem besteht.

Aktuell habe ich einen Philips 40" Zoll mit Sky Receiver im Einsatz, möchte aber gern nun ein 55" haben und nach Möglichkeit auf ein Receiver verzichten, sofern irgent ein TV der heutigen Generation TimeShift und Aufnahme beherscht.

Gibt es überhaupt noch ein TV bis 2000,- EUR, das ein perfekte Bild liefert, satten Sound hat, mit den SmartPhones interagiert, schnelle umschatzeiten hat, eine leichte und gute Menüführung und Setup besitzt, 3D kann und Brillen mitliefert sowie nicht gleich nach 2 Jahren den Geist aufgibt.

Ich meine, wir sprechen hier über 2000,- €. Das kann doch nicht otopisch sein. Beachtet man, das ein SmartPhone für 600,- heutzutage weit mehr kann.

Ich hoffe, hier gute Empehlungen zu erhalten.

Also wenn die Probleme nicht wären, würde mir von der Ausstattung her der Philips 55PUS7600 sehr zusagen.

Was haltet ihr von dem?

Besten Dank im Voraus.
eraser4400
Inventar
#2 erstellt: 09. Nov 2015, 10:07
Gibt es überhaupt noch gute 55" TV's
>Kommt drauf an, was man darunter versteht. Also ordentliche Mittelklasse-Modelle sind noch unterwegs.
Die Spitzenklasse -also das, was man ab 2000.- eigentlich sehen will-, ist im Dauerurlaub/Rente.


[Beitrag von eraser4400 am 09. Nov 2015, 10:07 bearbeitet]
Richcom
Neuling
#3 erstellt: 15. Nov 2015, 11:43
Hallo nochmal,

ich habe etwas weiter recherchiert und in die engere Wahl sind folgende Geräte gekommen:

  • Sony 55x9005c
  • LG 55UF9509

Welcher von beiden ist insgesamt am besten und warum?

Besten Dank im Voraus für eure Unterstützung.
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 15. Nov 2015, 12:01
Keine Ahnung, warum dir im Zusammenhang mit deinem Threadthema gerade die zwei einfallen, aber anscheinend ist besonders dünn für dich dann auch gut.
Penny09
Stammgast
#5 erstellt: 15. Nov 2015, 12:59
Panasonic CXW804?
Scheint für mich im Preisbereich bis 2.000€ derzeit der stimmigste TV zu sein.
inecro-mani
Inventar
#6 erstellt: 15. Nov 2015, 13:08

Richcom (Beitrag #3) schrieb:
Hallo nochmal,

ich habe etwas weiter recherchiert und in die engere Wahl sind folgende Geräte gekommen:

  • Sony 55x9005c
  • LG 55UF9509

Welcher von beiden ist insgesamt am besten und warum?

Besten Dank im Voraus für eure Unterstützung.



sehr lustig, dass du ausgerechnet diese beiden TVs nimmst die haben nämlich das gleiche Panel und sind auch sonst sehr ähnlich ein LGUF860 ist da meiner Meinung nach besser sowie der Pana 804. Für 2000€ sollte man (wenn man 3D will) zu einem OLED greifen, besser gehts nicht.

Für dei 2000€ bekommst du schon den EG910, besser gehts nicht. Bis die 4k OLED bezahlbar werden, kanns noch dauern, wobei man 4k bei einem 55" OLED sowieso nicht braucht
Penny09
Stammgast
#7 erstellt: 15. Nov 2015, 13:11
Wobei der EG910 doch eine miese Bewegtbilddarstellung haben soll?!
Das ist doch ein wichtiges Kriterium


[Beitrag von Penny09 am 15. Nov 2015, 13:11 bearbeitet]
inecro-mani
Inventar
#8 erstellt: 15. Nov 2015, 13:29
naja mies wie mies, er hält mit jedem 2000€ LCD locker mit was die Bildqualität angeht, auch wenn die Bewegtbilddarstellung bei anderen Geräten sicher besser ist.

Was die "over all Bildqualitöät angeht" ist der EG910 ganz oben dabei, wennnicht sogar ganz oben wenn die Grenze bei 2000€ gezogen wird
Coupe3
Stammgast
#9 erstellt: 15. Nov 2015, 13:54
Ich werfe mal den hier in den Ring.
http://www.comtech.d...V-Elite-EEK-A?c=2252

oder den hier:
http://www.notebooks...e6kskCFcFuGwodQKAFew

beide gute Mittelklasse. oder den hier:

http://www.hifi-im-hinterhof.de/ue55js8090.html

Der ist dann schon obere Mittelklasse.

Grüsse
Penny09
Stammgast
#10 erstellt: 15. Nov 2015, 14:03
@ inecro-man: Dann hat der LG eine genauso gute Bewegtbilddarstellung wie der Panasonic?
Ich dachte immer gerade die wird bei allen LG bemängelt.
inecro-mani
Inventar
#11 erstellt: 15. Nov 2015, 14:11

Penny09 (Beitrag #10) schrieb:
@ inecro-man: Dann hat der LG eine genauso gute Bewegtbilddarstellung wie der Panasonic?
Ich dachte immer gerade die wird bei allen LG bemängelt.


@penny09 hast du gelesen, was ich geschrieben habe?
ChrisBu
Neuling
#12 erstellt: 15. Nov 2015, 14:30
Welche Probleme meinst du denn genau mit dem PUS7600?

Es gibt genug Leute die keine Probleme mit dem Gerät haben. Zudem hat Philips bis Ende des Jahres eine 30 tägige Rückgabegarantie.

Ich finde die Kaufberatung hier im Forum mittlerweile nicht wirklich hilfreich. Die Hälfte der Antworten ist a al: "Spare noch 2000€" und Kauf dir nen OLED. Alle anderen haben eh ein scheiß Bild. und die andre Hälfte empfiehlt Geräte die auch irgendwelche anderen Macken haben. Dann kaufe ich lieber ein TV mit super Bild und kleinen Softwareproblemen, die aber durch Updates behoben werden können als einen TV der als super angepriesen wird, dann aber keine Bluetoothkopfhlrer angeschlossen werden können, Clouding oder DSE haben oder sonst irgend etwas.
inecro-mani
Inventar
#13 erstellt: 15. Nov 2015, 14:57

ChrisBu (Beitrag #12) schrieb:

Ich finde die Kaufberatung hier im Forum mittlerweile nicht wirklich hilfreich. Die Hälfte der Antworten ist a al: "Spare noch 2000€" und Kauf dir nen OLED. Alle anderen haben eh ein scheiß Bild. und die andre Hälfte empfiehlt Geräte die auch irgendwelche anderen Macken haben. Dann kaufe ich lieber ein TV mit super Bild und kleinen Softwareproblemen, die aber durch Updates behoben werden können als einen TV der als super angepriesen wird, dann aber keine Bluetoothkopfhlrer angeschlossen werden können, Clouding oder DSE haben oder sonst irgend etwas.


tja, jeder darf kaufen was er will, allerdings kann ich deine Beurteilung in keinster Weise nachvollziehen. Zudem scheinst du nicht wirklich zu wissen, von was du redest ;D DSE oder CLouding sind 1tens Geräteabhängige Probleme und außerdem wird deswegen so oft OLED empfohlen umd genau sowas auszuschließen, du wiedersprichst dir also selbst. Viele Leute denken, dass sobald ein Fernseher 4k hat und Samsung drauf steht, dass er dann super sein muss, die ander hälfte wünscht sich eigenschaften eine 2000€ Fernsehers, denkt aber es geht billiger. Wir erfinden ja keinen Quatsch, und es bleibt jedem selber überlassen was er kauft, doch wenn jemand schreibt er will ein super Bild mit perfekten Schwarzwerten und insgesamt das beste Bild, dann kann man ihm nur gratulieren wenn er gleichzeitig angibt er will 65" aber nur 1500€ dafür ausgeben

Außerdem emphielt hier niemand mehr Geräte mit Bugs ;D gerade weil es in den Sterenn steht, wann BUgs endlich behoben werden, scheint meistens weit mehr als ein halbes Jahr zu dauern bis da irgend was passiert. Sony verspricht seit 6 Monaten PVR nachzurüsten, aber auch die anderne Bugs bekommen sie seit Monaten nicht unter Kontrolle ->
ChrisBu
Neuling
#14 erstellt: 15. Nov 2015, 15:29
Ich widerspreche mir eigentlich nicht, soll hier aber auch nicht zu einer Diskussion führen.
Wenn hier allerdings keine Geräte mehr mit Bugs empfohlen werden, müssten aber alle Sony Android Geräte nicht mehr empfohlen werden.

Jetzt sollte es allerdings wieder um die Kaufentscheidung gehen.
Coupe3
Stammgast
#15 erstellt: 15. Nov 2015, 16:08
Ich habe Dir doch weiter oben drei Geräte empfohlen und da schreibst Du aber auch nichts dazu.
inecro-mani
Inventar
#16 erstellt: 15. Nov 2015, 16:08

ChrisBu (Beitrag #14) schrieb:
Ich widerspreche mir eigentlich nicht, soll hier aber auch nicht zu einer Diskussion führen.
Wenn hier allerdings keine Geräte mehr mit Bugs empfohlen werden, müssten aber alle Sony Android Geräte nicht mehr empfohlen werden.

Jetzt sollte es allerdings wieder um die Kaufentscheidung gehen.


ich empfehle nur manchmal Sony, wenn es einfach vom Budget aus nicht anders geht. es kommt auch auf die Schwere der Buds im Verältnis zur Bildqualität an. Wenn jemand ein einsteigergerät such -> dann ist ein Sony (slesbt mit denBugs) deutlich besser als Ein Samsung von dessen Bild man Augenkrebs bekommt. In der Oberklasse wäre mir das aber too much fail -> ich empfehle da nur OLED oder Pana, alle anderen TVs sind da eher zu meiden. Auch die Verarbeituns und Bauqualität kann wichtiger sein als so ein Bug, ich und die meisten anderen empfeheln also durchwegs das beste Gesamtprodukt oder weise dezent darauf hin, dass ein keine Fernseher für das gegebene Budget gibt was den Anforderungen entspricht

Ein Pana 804 oder LG Oled sind noch bezahlbar und gehören mit zu den best 55", vorallem wenn man nur 2000€ zur Verfügung hat.


[Beitrag von inecro-mani am 15. Nov 2015, 16:09 bearbeitet]
Penny09
Stammgast
#17 erstellt: 15. Nov 2015, 19:37

inecro-mani (Beitrag #11) schrieb:

Penny09 (Beitrag #10) schrieb:
@ inecro-man: Dann hat der LG eine genauso gute Bewegtbilddarstellung wie der Panasonic?
Ich dachte immer gerade die wird bei allen LG bemängelt.


@penny09 hast du gelesen, was ich geschrieben habe?



Sorry, falsch gelesen.

Für mich ist das Bewegtbild aber zu wichtig, als das ich Schwächen dabei akzeptieren würde.
Daher kommt der LG für mich derzeit auch nicht in Frage.


[Beitrag von Penny09 am 15. Nov 2015, 20:13 bearbeitet]
inecro-mani
Inventar
#18 erstellt: 15. Nov 2015, 22:58
und der CXW804 reicht dir aus? Hast du Adleraugen? Sehr merkwürdige Verallgemeinerungen und Schlüsse die du da ziehst

Klar hat jeder seine eigenen Anvorderungen (und Mindestanforderungen) die Frage ist aber auch -> bei welchem Kontent schneidet der Fernseher gut ab

und bei gutem Kontent, also HD und aufwärts, schneiden die Full HD von LG schon sehr gut ab.

Bei FUll HD oder natürlich 4k KOntent sind sie dann praktisch schon ebenbürtig, wobei hier natürlich auch nur von den High ENd Geräten die Rede ist. Wobei ich die LG Oberklasse/High End gegen die Mittelklasse von Sony oder Panasonic antreten lasse (auch preislich). Bei den LCDs hat der UF860 und 950 schon sehr gute Upscaler und die OLEDs auch.

zusammen mit dem Backlight -> vorallem der OLEDs hat man dan eben ein besseres Bild als viele der andern Hersteller im ähnlichen Preissegment

Außerdemhat man gerade bei den OLEDs keine Probleme wie Clouding oder DSE was die schönste Bewegtbilddarstellung zunichte macht. Blickwinkel und "kein Grauschleier" machen eien OLED auch deutlich attraktiver als einen LCD.

Aber wie schon erwähnt, jeder jat seinen eigenen Ansprüche an den Fernseher, mir kommst nur so vor, als ob du noch nicht so viele unterschiedliche Modelle miteinander verglichen, oder jemals das Bewegtbild eines OLED anständig beurteilt hast.


[Beitrag von inecro-mani am 15. Nov 2015, 23:06 bearbeitet]
Richcom
Neuling
#19 erstellt: 15. Nov 2015, 23:18
Vielen Dank für die zahlreichen Antworten.
Zugegeben, nicht ganz einfach etwas passendes zu finden. Ich habe mal nach dem TX-55CXW804 gesucht und der günstigste lag bei 2.299,- EUR.
Gibt es den irgendwo für unter 2.000,- EUR? Meine absolute Schmerzgrenze liegt bei 2.000,- EUR.

Den OLED habe ich mir auch im Geschäft angesehen und das Bild hat mir sehr gefallen. Allerdings lege ich Wert auf 4K und da OLED 4K noch zu teuer ist, schaue ich nach alternativen.

Vielleicht ist ja der PANASONIC TX-55CXW754 etwas. Soweit ich erkennen konnte, ist bei dem lediglich die Hz geringer oder irre ich mich da?
inecro-mani
Inventar
#20 erstellt: 15. Nov 2015, 23:53
bei 55" reicht locker der Full HD Oled und den EG910 gibts schon für 2000€

der CXW754 hat deutlich minderwertiges Backlight und ein IPS Panel, also nicht mehr mit dem BIld des 804 zu vergleichen.

Jetzt schon Wert auf 4k zu legen ist nicht wirklcih sinnvoll wenn es vor allem das BUdget nichtzulässt bzw. der FUll HD Oled schon "so günstig" zu haben ist. Außerdem sind die Smart TV Funktionen und die Bedienung bei LG absolute SPitze und auch das 3D ist genial.

Alternative wäre der http://geizhals.eu/lg-electronics-55uf860v-a1258067.html Auch schon mit dem guten LG Upscaler und wegen dem Backlight eigentlich sogar besseres Bild als der UF950


[Beitrag von inecro-mani am 15. Nov 2015, 23:57 bearbeitet]
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 16. Nov 2015, 08:55
Vielleicht sollte der TE hier mal seine Anfrage konkretisieren, sonst führt das zu nix:

-Sichtabstand
-was für Material wird vorwiegend geguckt
-eventuell zu berücksichtigende seitliche Blickwinkel

Ohne dies alles zu wissen, lassen sich Behauptungen wie "bei 55" reicht locker der Full HD Oled" doch gar nicht festmachen.
inecro-mani
Inventar
#22 erstellt: 16. Nov 2015, 09:10

Beipackstrippe (Beitrag #21) schrieb:
Vielleicht sollte der TE hier mal seine Anfrage konkretisieren, sonst führt das zu nix:

-Sichtabstand
-was für Material wird vorwiegend geguckt
-eventuell zu berücksichtigende seitliche Blickwinkel

Ohne dies alles zu wissen, lassen sich Behauptungen wie "bei 55" reicht locker der Full HD Oled" doch gar nicht festmachen.


es gibt praktisch kein 4k Material und ab 1,5m Sitzabstand hat der OLED bei Full HD Content schon das beste Bild, egal bei welchem Content. Klar kann der Full HD gar kein 4k Material abspiele, aber das dauert ja auch noch Jahre, bis man "in der Mittelklasse" 4k Material in relevanter Menge bekommt
Richcom
Neuling
#23 erstellt: 16. Nov 2015, 09:29
Gern teile ich dies mit!

Also in meinem Wohnzimmer steht eine 3,5m Wohnlandschaft. Der TV ist 4m davon entfernt und steht nicht genau mittig, sondern mittig in der linken hälfte der Wohnlandschaft. Deshalb kommen für mich nur Flat-TV`s in Frage, weil ich befürchte, dass die Teilnhemer ganz rechts auf der Couch sonst schlechter beim Curved sehen können.

Ich versuche es mal bildlich darzustellen:

Skizze Wohnzimmer

Vorwiegend kommt natürlich in unserer Familie HD-TV, sofern es kein HD-Sender gibt, dann halt SD zum Einsatz. Wobei die HD-Sender ja auch kein echtes HD sind. 3D kommt nur selten zum Einsatz ansonsten halt viel von Streaming-Diensten und Blu-rays.

Ich hatte Wert auf 4K gelegt, weil ich nur alle 5-6 Jahre einen neuen TV zulege und ich gern etwas zukunftssicheres wünsche. Wie man an meinem Profil erkennt, bin ich hier im Forum ein langer Mitleser, Früher reichte das mitlesen völlig aus aber heute bei der Masse an verschiedenen Geräten verzweifelt man völlig. Deshalb hoffe ich, dass ich hier fachkundigen Rat (ohne finanzielle Interessen) erhalte,

Natürlich gefällt mir OLED vom Bild her sehr gut, allerdings sind die FLAT OLED mit 4K noch viel zu teuer. Wie gesagt, liegt mein Budget bei max. 2.000,- EUR.
inecro-mani
Inventar
#24 erstellt: 16. Nov 2015, 09:52
in frühestens 2-3 Jahren wird 4k warscheinlich relavante Verfügbarkeit erreichen -> bringt dir aber bei 4m Sitzabstand sowieso nichts. Du siehst also keinen Unterschied zwishen einem FUll HD mit FUll HD Kontent und einem 4k mit 4k Kontent. Ist physikalisch nicht möglich man kann es nicht sehen, sich einreden vielleciht, aber man kann es nicht sehen. Kannst du mit einem Youtube Video im Markt selber austesten, auch wenn die Werbung und viele Mitarbeiter was anders behaupten, ab 2m wird es wirklich schwer einen Untertschied zu sehen, aber 3m ist es extrem aber bei mehr als 3m wird es schon praktisch unmöglich
hari76
Stammgast
#25 erstellt: 16. Nov 2015, 12:30

Richcom (Beitrag #23) schrieb:
...Ich hatte Wert auf 4K gelegt, weil ich nur alle 5-6 Jahre einen neuen TV zulege und ich gern etwas zukunftssicheres wünsche...


Hallo Richcom,

so habe ich auch immer gedacht, mein Pio Plasma hat fast 10 Jahre auf dem Buckel! Aber leider wurde ich hier belehrt, dass ich mir das bei heutigen Geräten abschminken kann.
5-6 Jahre in die Zukunft planen macht dank der geplanten Obsoleszenz keinen Sinn mehr
Da jeder immer nur dass neueste und aktuellste haben will, dafür aber so wenig wie möglich zahlen will hat sich scheinbar eine Lebenszeit, knapp über der Garantiezeit eingebürgert
Geiz ist Geil

Lediglich in der Oberklasse soll man angeblich mit mehr als 3 Jahren rechnen können. Das ist mit einer der Gründe warum ich noch keinen Nachfolger für meinen TV habe, hoffentlich hält er noch ein Weilchen bis ein eventuelles Umdenken seitens Hersteller und Kunden stattgefunden hat.

lg Hari

PS: bezüglich dem was inecro-mani geschrieben hat, gibt es hier eine kleine Grafik.
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 16. Nov 2015, 15:13
Unter diesen Sitzumständen kommen dann u.a. doch wieder die Edge-Gurken aus Post 3 zum Zuge. Entweder IPS oder OLED.
Denn eine Person recht außen braucht sich bei einem LCD mit VA Panel da nicht mehr hinsetzen.
Richcom
Neuling
#27 erstellt: 16. Nov 2015, 15:28
Hallo an alle,

erstmal an dieser Stelle nochmal herzlichen Dank für die vielen Beiträge, die mir eine große Hilfe waren. Insbesondere die von Mani.
Ich habe mir gerade den letzten LG 55EC940V für genau 2.000,- EUR bei Saturn gekauft und denke, dass ich damit sehr gut fahre. Der LG 55EG910V oder die deutsche Variante LG 55EG9109 sind leider überall aktuell vergriffen und vermutlich erst wieder in 2-3 Wochen verfügbar.

Gern berichte ich dann hier, sofern erwünscht, meine Eindrücke und Erfahrungen.

Bis dahin...
mark100
Stammgast
#28 erstellt: 16. Nov 2015, 16:52
Wie weit nach rechts und links versetzt kann man vor einem VA Panel sitzen, damit man keine Nachteile bim Bild hat.
Firecat
Stammgast
#29 erstellt: 16. Nov 2015, 19:42
Hallo

Suche ebenfalls nach einem Neuen Fernseher.

Nun hab ich gelesen, das der LG 55EG9109 das Neuere Modell des LG 55EC940V sein soll. Stimmt das oder ist das nicht so ?

Grüßle
inecro-mani
Inventar
#30 erstellt: 16. Nov 2015, 19:43

mark100 (Beitrag #28) schrieb:
Wie weit nach rechts und links versetzt kann man vor einem VA Panel sitzen, damit man keine Nachteile bim Bild hat.


damit man noch SPaß hat sollten es nicht mehr als 10-15° sein, VA haben wirklich schwache Blickwinkel, dafür aber bessere Schwarzwerte. MIttig ist da eigentlich ein muss

der EG930 ist Nachfolger vom EC930 (Hardware ist baugleich meines Wissens) der EG910 ist Nachfolger vom EC930 (und dementsprechen auch vom EC940) und hat schon das Web OS 2, der EC940 hat noch Web OS 1, bekommt aber duch updates die Web OS2 Funktionen, erreicht aber nicht die Bediengeschwindigkeit


[Beitrag von inecro-mani am 16. Nov 2015, 19:54 bearbeitet]
celle
Inventar
#31 erstellt: 18. Nov 2015, 10:33

Für mich ist das Bewegtbild aber zu wichtig, als das ich Schwächen dabei akzeptieren würde.
Daher kommt der LG für mich derzeit auch nicht in Frage.


Wir haben Sony-High-End-LCD-Wechsler in den LG Threads und die kommen mit der MCFI der LG-Geräte sehr gut klar.


Die Bewegtbilddarstellung ist sicherlich nicht perfekt, aber da so oft
geschrieben wurde, dass Sony & Co. eine bessere haben, kann ich
dies nach meinen Erfahrungen nicht bestätigen. So hat der LG-OLED
eine wesentlich bessere Bewegtbilddarstellung als mein letzter Sony
KDL-55HX955!



http://www.hifi-foru...ad=62&postID=505#505

Mitglied "Pspierre" als großer Verfechter der Zwischenbildberechnung und ehemaliger Sony HX905-Besitzer schreibt Ähnliches zu seinem EG9209. Auch kenne ich solche Aussagen aus dem AVS-Forum von diversen Wechslern hochwertiger TVs.

Es gibt Plasma-Anhänger die unbedingt flimmernde Bilder für mehr Bewegtschärfe haben wollen (BFI bei LCD), weil sie kein Sample-And-Hold-Display gewohnt sind und das bietet LG aktuell nicht.
Als LCD-Wechsler sollte man hier mit den aktuellen OLED-Modellen sehr gut klarkommen und sich durchaus auch an den Vorteilen der generellen Bewegtdarstellung gegenüber LCD/Plasma aufgrund schnellerer Pixelschaltzeiten erfreuen können (kein Smearing, kein FC, kein Dithering und Line Bleeding usw).


[Beitrag von celle am 18. Nov 2015, 11:40 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rahmenlose TV's ab 55 Zoll
tp_two am 09.04.2014  –  Letzte Antwort am 24.06.2014  –  9 Beiträge
gibt es gute 32'' plasma TV's - welche ?
soulsearcher73 am 23.05.2005  –  Letzte Antwort am 19.07.2005  –  13 Beiträge
3D LED TV's
Rauschkapsel am 28.09.2010  –  Letzte Antwort am 28.09.2010  –  3 Beiträge
Empfehlungen beim kauf eines Samsungs 55" TV's
JeAr am 15.10.2010  –  Letzte Antwort am 16.10.2010  –  2 Beiträge
Erneuerung eines Panasonic Plasma TV's
bobhauk am 09.03.2016  –  Letzte Antwort am 11.03.2016  –  8 Beiträge
2 Edge LED TV's / Optimum zum Preis?
ducatiman am 02.10.2010  –  Letzte Antwort am 09.10.2010  –  2 Beiträge
Frage zu TV's Sendersortierung
Tommsn am 19.08.2015  –  Letzte Antwort am 19.08.2015  –  3 Beiträge
Mehrere TV's zur Auswahl
mike139 am 01.12.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  6 Beiträge
Metz LCD TV's
57channels am 06.01.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2009  –  2 Beiträge
3 TV's zur Auswahl: technische Hilfe benötigt
Kopernikus79 am 11.12.2017  –  Letzte Antwort am 12.12.2017  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.558 ( Heute: 84 )
  • Neuestes MitgliedGutIstGut
  • Gesamtzahl an Themen1.486.520
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.275.995

Hersteller in diesem Thread Widget schließen