Schnäppchenjäger rätseln: UE55J6250 oder LG 55UF6859 ?

+A -A
Autor
Beitrag
soisdasalso
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Feb 2016, 04:23
Hallo!

Ich komme von einer Schnäppchenjäger Seite (darf man die hier nennen?) und habe jetzt ein Problem dass ich mit vielen anderen Leuten teile: Es gab vor ein paar Tagen den Samsung UE55J6250 für 599€ und kurz darauf den LG 55UF6859 der wohl bis auf den Standfuß baugleich ist mit dem LG 55UF6809 für ebenfalls 599€ (allerdings mit 50€ Gutschein).

Die große Fage lautet nun: Welches ist das bessere Gerät/Angebot?
Beide sind 55 Zoll groß, der Samsung hat 100hz, der LG dafür 4k.
Was sagt ihr Experten?





vs.

2x4
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 02. Feb 2016, 09:00
Zuerst gilt es einmal Realist zu sein, denn was für ein 55 Zoll Gerät mit 4k soll es für 599€ schon geben, wenn die "ganz ordentliche", aber längst nicht sehr gute Konkurrenz mindestens 1.200€ kostet?

Im Zweifel am besten stets den gesunden Menschenverstand walten lassen
dasgib
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 02. Feb 2016, 11:28
Ich behaupte mal, dass der Samsung das bessere Angebot ist, aus dem von 2x4 genannten Grund.

Allerdings habe ich das Gerät grade hier stehen und bin nicht zufrieden damit. Wenn man einfach nur eine große Glotze für wenig Geld haben will, nicht spielt und kein Fußball guckt, ist das Gerät ok. Andernfalls: Finger weg. Allerdings wird das beim LG genauso gelten, vermutlich ist es (Banding, Clouding, generelle Qualität) sogar noch viel schlimmer.

Andererseits: was kann man bei einem 55 Zöller für 600 Euro überhaupt erwarten? Eigentlich gar nichts...
yakuza389
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Feb 2016, 12:15
Mit dem Profilbild weiß ich wohl welche Seite gemeint ist :D.
Habe das Angebot auch gesehen. Habe auch den Samsung schon live gesehen für 650€ beim Lokalen Händler.
Denke das Angebot ist ganz oke, vorallem für 600€. Was man für 600€ erwarten kann ist wohl nicht viel. 600 ist ja auch geld aber den meisten reicht das wohl schon. Wenn sie sich etwas damit beschäftigen fällt Ihnen sicher auch das ein oder andere auf wie oben schon genannt. Das es kein echtes 4k ist das die Panels wohl nicht die besten sind. Das zumindest der Samsung kein 100hz nativ panel hat, das der LG wohl meistens Probleme macht um die Channels richtig zu sortieren. Softwaretechnisch haben alle irgendwie Probleme.

Also grob für 600€ bekommt man einen mittel-großen TV welcher ein ok-gutes bild liefert je nach dem Wer Ihn anschaut ;D. Er hält wohl genau so lange wie die 2500€ Geräte, kann aber im Punkto Bild nicht ganz mithalten. Man Zahlt ein gehörigen Aufpreis für ein etwas besser ausgeleuchtetes Panel, bzw Besseres Panel an sich, echtes 4k, wirklich 100hz, besseren Schwarzwert, 3D, Fernbedienung, Zwischenbildberechnung, spezielle techniken wie z.b quantum dots...

Beantworten sie die frage für sich. Sind sie ein Gelegenheits SD Schauer oder ein Film/Kino Enthusiast. Schauen sie im Hellen bzw beleuchteten Raum oder im Dunkeln.

Je nach dem was sie darauf antworten und wie Ihr technisches Hintergrundwissen ist sollten sie sich entscheiden.
soisdasalso
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 02. Feb 2016, 15:57
Hallo!
Vielen Dank für die Antworten!

Nun, dass das beides keine High End Geräte sind, ist klar Aber 600€ sind zumindest für mich als Student absolutes Maximum.
Allerdings sei auch dazu gesagt dass die 600€ jeweils ein ziemliches Schnäppchen waren, die Preise für die beiden Geräte liegen normalerweise bei 700€ - 800€. So richtig entscheiden kann ich mich immernoch nicht, momentan tendiere ich zu dem LG der zwar keine 100hz hat und nur unechte 4k, was man laut amazon Bewertungen aber kaum wahrnimmt, sowie einen höheren Input Lag - aber damit muss ich dann wohl leben. :S
solidstate
Stammgast
#6 erstellt: 02. Feb 2016, 16:09

soisdasalso (Beitrag #5) schrieb:
tendiere ich zu dem LG der zwar keine 100hz hat und nur unechte 4k, was man laut amazon Bewertungen aber kaum wahrnimmt,

Sehe ich genauso.
Das "unechte" 4K hat dafür echte weiße Pixel im RGBW-Panel und weitere Vorteile:
“TVs using the RGBW technology have an enhanced brightness and energy efficiency, while costing less,”
342y74yt2678y4
Stammgast
#7 erstellt: 02. Feb 2016, 16:09

soisdasalso (Beitrag #5) schrieb:
[...] und nur unechte 4k [...] :S

Was sind denn unechte 4K?
soisdasalso
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 02. Feb 2016, 17:06

342y74yt2678y4 (Beitrag #7) schrieb:

soisdasalso (Beitrag #5) schrieb:
[...] und nur unechte 4k [...] :S

Was sind denn unechte 4K?


ich bin leider kein Experte aber soweit ich das richtig gelesen habe wird das irgendwie hochskaliert aber in Wirklichkeit sind nicht entsprechend viele Pixel vorhanden.... oder so
eraser4400
Inventar
#9 erstellt: 02. Feb 2016, 17:17
Er hält wohl genau so lange wie die 2500€ Geräte,
>Nö. Das kannste vergessen.

kann aber im Punkto Bild nicht ganz mithalten.
>Er kann nicht mals ansatzweise mithalten, für das Geld aber völlig in Ordnung.


[Beitrag von eraser4400 am 02. Feb 2016, 17:17 bearbeitet]
solidstate
Stammgast
#10 erstellt: 02. Feb 2016, 17:34

342y74yt2678y4 (Beitrag #7) schrieb:

soisdasalso (Beitrag #5) schrieb:
[...] und nur unechte 4k [...] :S

Was sind denn unechte 4K?

Pixel vergrößert




Rechenbeispiel bei prad.de/new/tv/specials/Fake-UHD.html

3840 Bildpunkte x 3 Subpixel = 11.520 Subpixel bei normaler RGB-Struktur.

(1920 Bildpunkte x 3 Subpixel) + (1920 Bildpunkte x 1 Subpixel) = 7680 Subpixel bei RGBW-Struktur.
...
Nun könnte man argumentieren, dass von 3840 Pixeln in der horizontalen unter gewissen Umständen wie zum Beispiel farbigen Details nur noch weniger als 2561 Pixel übrig bleiben, das Display also nur noch weniger als 3K Auflösung besitzt.

So einfach ist das aber nicht, weil in so einer Situation viel davon abhängt, wie genau die einzelnen Bildpunkte adressiert werden. Außerdem ist die vertikale Auflösung theoretisch unbeeinträchtigt bei 2160 Zeilen.

Aufschluss über das genaue Verhalten eines RGBW-Displays können daher nur Tests geben.


OT:

eraser4400 (Beitrag #9) schrieb:
Er hält wohl genau so lange wie die 2500€ Geräte,
>Nö. Das kannste vergessen. ;)

Ist deine Beobachtung, dass preiswerte Fernseher nicht so lange halten, vielleicht darauf zurückzuführen, dass viel mehr davon in Gebrauch sind und diese auch noch mehr Betriebsstunden in Küche und Wohnzimmer laufen als z.B. die weniger verkauften cineastische High-End-Fernseher für 2,5h Heimkino am Abend?


[Beitrag von solidstate am 02. Feb 2016, 17:50 bearbeitet]
inecro-mani
Inventar
#11 erstellt: 02. Feb 2016, 17:36
also 599 ist super extrem günstig, Ein vergleichbarer Samsung kostet 900€ oder sogar mehr

wo bekommst du diesen guten Preis?


dasgib (Beitrag #3) schrieb:
Ich behaupte mal, dass der Samsung das bessere Angebot ist, aus dem von 2x4 genannten Grund.

Allerdings habe ich das Gerät grade hier stehen und bin nicht zufrieden damit. Wenn man einfach nur eine große Glotze für wenig Geld haben will, nicht spielt und kein Fußball guckt, ist das Gerät ok. Andernfalls: Finger weg. Allerdings wird das beim LG genauso gelten, vermutlich ist es (Banding, Clouding, generelle Qualität) sogar noch viel schlimmer.

Andererseits: was kann man bei einem 55 Zöller für 600 Euro überhaupt erwarten? Eigentlich gar nichts...


nein ist es nicht?

und der Samsung ist einfach nur mies


[Beitrag von inecro-mani am 02. Feb 2016, 17:39 bearbeitet]
342y74yt2678y4
Stammgast
#12 erstellt: 02. Feb 2016, 17:45
[quote="soisdasalso (Beitrag #8)"]ich bin leider kein Experte aber soweit ich das richtig gelesen habe wird das irgendwie hochskaliert aber in Wirklichkeit sind nicht entsprechend viele Pixel vorhanden.... oder so [/quote]
Danke, der Link von solidstate hat's aufgeklärt: Statt 3 Subpixel benutzen sie 4 und rechnen das dann hoch um es als UDH/4K zu vermarkten:

LG: 2.880 × 4 × 2.160 = 24.883.200 Subpixel
UHD/4K: 3.840 × 3 × 2.160 = 24.883.200 Subpixel

Da 4K aber nach der horizontalen Pixel-Auflösung benannt ist (egal wieviel Subpixel ein Pixel hat) wäre der LG TV bestenfalls ein 3K Gerät.

Richtig wäre daher folgende Rechnung zum Vergleich der Auflösung:
LG: 2.880 × 2.160 = 6.220.800 Pixel
UHD/4K: 3.840 × 2.160 = 8.294.400 Pixel

Marketing at its best.


[Beitrag von 342y74yt2678y4 am 02. Feb 2016, 17:50 bearbeitet]
yakuza389
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 02. Feb 2016, 17:57
Ironie eraser?
Haltbarkeit länger als bei tvs zum halben oder 1/4 Preis?


Wegen dem Bild.
Nicht ansatzweise? :O Finde ich schon. Der Ansatz wären ja nichtmal halb so gut nichtmal 10%?
Also wenn du in ein Fachgeschäft"" gehst , dann sehen dank der Zuspielung von einer Quelle, alle gleich aus :P.
Frag mich eh immer wie man sich ein Bild mit den Augen machen soll wenn jeder tv schlimm eingestellt ist, das selbe material laufen hat.
Wo HD aussieht wie halbes SD, von Baustrahlern die TVs angeleuchtet werden und die Abwärme hintendrann jedes Panel in 10minuten bei
100% helligkeit und max hintergrundbeleuchtung toastet :D.

Auch ein lästiger faktor. Testen. Entweder man lässt sich ein zwei geräte schicken und der DHL heini denkt dann, man hätte im Lotto gewonnen.
Im schlimmsten fall braucht man danach ein Lieferwagen, um sie zurück zur Post zu bringen.
Im Fachhandel wiederum sieht man nix weil man nix einstellen kann/darf und wenn, dann sieht man immer noch nix, weil man immer noch eine Quelle hat die aussieht wie pixelbrei.

Zum Thema.

Student hat 600€ und kann sich kein 2500€ tv kaufen.
Ich würde dir empfehlen dir kein Bild zu machen von einem 2500€ tv und dir auch so wenig wie möglich durchzulesen.
Weil! Es wird nur schlimmer.

Für das Geld völlig in Ordnung sagt Meister eraser. Also kannst eig nehmen was dir Zusagt bzw im Preisrahmen liegt.

solidstate
Stammgast
#14 erstellt: 02. Feb 2016, 17:58

342y74yt2678y4 (Beitrag #12) schrieb:
Da 4K aber nach der horizontalen Pixel-Auflösung benannt ist (egal wieviel Subpixel ein Pixel hat)

Nach ISO-Standard, THX Limited Zählweise usw. sind es aufgrund des zusätzlichen weißen Pixels 4K!
2,880 × 4 [RGBW] × 2,160
3,840 × 3 [RGB] × 2,160


It said RGBW technology meets the requirements of the Display Measurement Standard’s definition of 4K resolution, based on the 4K resolution standard set by the International Organisation for Standardisation (ISO) that was also adopted by The International Committee for Display Metrology and THX Limited.

“The RGBW panel is made up of 2,880 × 4 [RGBW] × 2,160 subpixels, which is the same as that of a conventional 4K RGB panel (3,840 × 3 [RGB] × 2,160),”



342y74yt2678y4 (Beitrag #12) schrieb:

Marketing at its best. :cut

Entscheidend ist, ob du mit stark komprimierten 4k Filmmaterial und Sitz-Abstand zum Panel den Unterschied überhaupt sehen kannst
eraser4400
Inventar
#15 erstellt: 02. Feb 2016, 18:20
Nicht ansatzweise? :O Finde ich schon.
>Ja. DU.

Ironie eraser?
>Nicht die Spur.

Also wenn du in ein Fachgeschäft"" gehst , dann sehen dank der Zuspielung von einer Quelle, alle gleich aus
>Aber auch nur da. Kannst ja mal den Samsung UE55J6250 zb. mit einem Pana AXW904er vergleichen, da fällt dir dann nix mehr ein, oder Alles aus'm Gesicht.
inecro-mani
Inventar
#16 erstellt: 02. Feb 2016, 18:22
ich kannmicn nur imme rweider wiederholen -> die Auflösungist mit Abstand das unwichtigste bei einem Fernseher -> wobei die geringere Auflösung der Stromsparenden Panels meistnes sogar ein bessers Bild zaubern wird
soisdasalso
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 02. Feb 2016, 18:40
Danke für die vielen Antworten
Ich verlinke jetzt mal die beiden Angebote in der Hoffnung dass das hier erlaubt ist wobei der LG schon ausverkauft ist:


LG
http://www.mydealz.d...789?page=26#comments

Samsung
http://www.mydealz.d...2601?page=9#comments

Der Samsung ist zu dem Preis aber wohl noch zu haben.
Ich habe beide bestellt und einer geht dann wohl wieder zurück, ich kenne mich nur leider überhaupt nicht aus und hoffe dass ich überhaupt die Fernseher richtig eingestellt bekomme um einen guten Vergleich erzielen zu können.
Tendiere nach wie vor zu dem LG mit 4 bzw 3k^^ weil ich mittlerweile gelesen habe dass 100hz auch dazu führen können dass jeder Film so aussieht wie eine Soap, also irgendwie unecht. Kann das jemand bestätigen?
Mittlerweile bin ich mittelschwer verwirrt ich hätte nicht gedacht dass das mit dem Fernseherkauf so kompliziert ist alles
inecro-mani
Inventar
#18 erstellt: 02. Feb 2016, 19:05
du machst es perfekt, der schlechtere geht einfach wieder zurück. Hast du di rne Magic Remote dazu geholt? Das wären mir die 40€ wert, kannst aber immer noch nach kaufen falls du den LG behältst
eraser4400
Inventar
#19 erstellt: 02. Feb 2016, 19:56
Tendiere nach wie vor zu dem LG mit 4 bzw 3k^^ weil ich mittlerweile gelesen habe dass 100hz auch dazu führen können dass jeder Film so aussieht wie eine Soap, also irgendwie unecht. Kann das jemand bestätigen?
>Nein. Das passiert, wenn man eine BFI-Einstellung mit hoher Frequenz wählt, die gleichzeitig NUR Zwischenbilder nutzt.
soisdasalso
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 02. Feb 2016, 20:12
Ah okay, dann muss ich mal schauen wo und wie ich die Fernseher am besten einstelle.
Ich bin gerad ein bisschen faul deswegen frag ich einfach mal: Gibt es hier irgendwo ein Orientierungs-Einstellungen-Profil für beide Fernseher? An die man sich halten kann? Hab gelesen dass die Kisten von Werk aus manchmal mit komplett unbrauchbaren Einstlelungen vershickt werden.

Und eine Magic Remote habe ich mir nicht gekauft, ich bin jetzt nämlich total pleite
342y74yt2678y4
Stammgast
#21 erstellt: 02. Feb 2016, 23:31

solidstate (Beitrag #14) schrieb:
Nach ISO-Standard, THX Limited Zählweise usw. sind es aufgrund des zusätzlichen weißen Pixels 4K!

"Limited" sagt doch schon alles, und spätetens seitdem PC Lautsprecher THX zertifiziert werden darf man deren Standards anzweifeln.


2,880 × 4 [RGBW] × 2,160
3,840 × 3 [RGB] × 2,160

Wie wäre es mal mit Messergebnissen statt Milchmädchen-Rechnungen von der Marketingabteilung:

Intertek concluded that “the addressable resolution of RGB type is 3,840 x 2,160 for each red, green blue.” Regarding the RGBW TV, Intertek concluded that “the addressable resolution display is 2,880 X 2,160 for each red, green, blue” (Based on international standard ISO9241-305 6.9.9 and CEA UHD, DE UHD pixel definition.)

In addition, UL’s test validated that “the total number of pixels of RGB stripe type is 8.3 mega pixel, while RGBW type is 6.2 mega pixel.” (Based on international standard ISO9241-305 pixel size and pitch from artwork.)

Quelle: https://news.samsung.com/global/what-is-rgbw-tv


Entscheidend ist, ob du mit stark komprimierten 4k Filmmaterial und Sitz-Abstand zum Panel den Unterschied überhaupt sehen kannst 8)

Glückwunsch, du bist der ideale Kunde für die cleveren Marketingleute.

Wer sagt aber, daß ich nur stark komprimiertes Filmmaterial nehmen und 5 Meter vom TV wegsitzen muß? Von dem prad.de Link in deinem Beitrag zum RGBW:

Spätestens wenn man seinen PC anschließt und versucht den Desktop sowie Schriften und Menüs scharf zu bekommen, wird man allerdings enttäuscht. Sämtliche Bildeinstellungen helfen nichts: Viele feine Details im Bild verschwinden einfach und lassen sich auch per Feintuning nicht mehr herausholen.

Ausserdem sind die Ergebnisse auf der 2. Seite auch recht eindeutig.


[Beitrag von 342y74yt2678y4 am 02. Feb 2016, 23:35 bearbeitet]
solidstate
Stammgast
#22 erstellt: 03. Feb 2016, 10:51

342y74yt2678y4 (Beitrag #21) schrieb:


Entscheidend ist, ob du mit stark komprimierten 4k Filmmaterial und Sitz-Abstand zum Panel den Unterschied überhaupt sehen kannst 8)

Glückwunsch, du bist der ideale Kunde für die cleveren Marketingleute.

Konntest du im Vergleich mit einem UHD-Fernseher ähnlicher Preisklasse einen Auflösungsunterschied erkennen? Ich nicht.


342y74yt2678y4 (Beitrag #21) schrieb:

Wer sagt aber, daß ich nur stark komprimiertes Filmmaterial nehmen und 5 Meter vom TV wegsitzen muß? Von dem prad.de Link in deinem Beitrag zum RGBW:

Spätestens wenn man seinen PC anschließt und versucht den Desktop sowie Schriften und Menüs scharf zu bekommen, wird man allerdings enttäuscht. Sämtliche Bildeinstellungen helfen nichts: Viele feine Details im Bild verschwinden einfach und lassen sich auch per Feintuning nicht mehr herausholen.

Ausserdem sind die Ergebnisse auf der 2. Seite auch recht eindeutig.

Nein, du siehst bestimmt einiges wenn man gering komprimiertes Filmmaterial bekommt.

1 Stunde UHD bzw. 4K 60p Film unkomprimiert sind ca. 5 TByte.

Wer 4K von komprimierter UHD-BluRay sieht, braucht 14,93 GBit pro Sekunde Datengeschwindigkeit.

Wer 4K Netflix komprimiertes Streaming sieht, braucht 25,00 Mbit pro Sekunde Internetgeschwindigkeit.

Wer nur 2K von komprimierter Blu-Ray sieht, braucht 48,00 Mbit pro Sekunde Datengeschwindigkeit.

Das Fine text rendering siehst du nur bei Verwendung als PC-Monitor. Versuch umgekehrt eine perfekte Bewegtbilddarstellung auf einem Monitor besser als auf einem Fernseher aussehen zu lassen.

Dann wirst du ein RGBW-Panel im Ladengeschäft ohne Schwierigkeiten aus 2,5 Meter Abstand von einem RGB Panel sicher unterscheiden können?


[Beitrag von solidstate am 03. Feb 2016, 10:58 bearbeitet]
342y74yt2678y4
Stammgast
#23 erstellt: 03. Feb 2016, 15:53

solidstate (Beitrag #22) schrieb:
Konntest du im Vergleich mit einem UHD-Fernseher ähnlicher Preisklasse einen Auflösungsunterschied erkennen? Ich nicht.

Nicht der Punkt.

Da ich meinen TV auch als Monitor nutze gehe ich aber davon aus, daß es mir wahrscheinlich auffallen würde wenn ich so ein RGBW Ding zu Hause stehen hätte. Offensichtlich werde ich mir aber wissentlich kein RGBW Modell anschaffen.


Das Fine text rendering siehst du nur bei Verwendung als PC-Monitor. Versuch umgekehrt eine perfekte Bewegtbilddarstellung auf einem Monitor besser als auf einem Fernseher aussehen zu lassen.

Auch nicht der Punkt, hier geht es um einen LCD TV mit RGBW der irreführenderweise als 4K angeprisen wird, nicht darum was PC Monitore können oder nicht können. -> Strohmann-Argument


Dann wirst du ein RGBW-Panel im Ladengeschäft ohne Schwierigkeiten aus 2,5 Meter Abstand von einem RGB Panel sicher unterscheiden können?

Dir sollte klar sein, daß es fast unmöglich ist, einen TV im Ladengeschäft richtig zu begutachten. Oder kommt jetzt wieder das Argument weil ich es dort nicht sehe wäre es ok, dann könnte ich nämlich fast jeden Schrott kaufen der dort an der Wand hängt.

Bei VW hat der Benutzer (sowie die Öffentlichkeit) ja auch nicht gemerkt, daß die Diesel mehr Schadstoffe ausstoßen als erlaubt, warum also das große Palaver? Hätte man daher doch einfach so akzeptieren sollen, so zumindest kommt deine Argumentation rüber.

Wenn du dich damit zufrieden gibst das man den Unterschied nicht sieht dann ist das deine Sache aber das heißt nicht, daß andere sich auch damit abfinden müssen.


[Beitrag von 342y74yt2678y4 am 03. Feb 2016, 15:55 bearbeitet]
inecro-mani
Inventar
#24 erstellt: 03. Feb 2016, 15:57
du hast einfach keine Ahnugn was wichtig ist die Oben angeführte Argumente sidn absolut stimmig und passen

ist das "342y74yt2678y4" ein name oder ein passwort ;D
nicht jeder Fernsehr hat die gleiche Zielgruppe und erst recht nicht verwendet man eien 55" oder 65" als MOnitor mit nem halben Meter witzabstand .. und wenn du ihn auf 3m, erhöhst .,.. hasste durch das wrgb praktisch keinen Nachteil


[Beitrag von inecro-mani am 03. Feb 2016, 16:00 bearbeitet]
solidstate
Stammgast
#25 erstellt: 03. Feb 2016, 19:50

342y74yt2678y4 (Beitrag #23) schrieb:
nicht darum was PC Monitore können oder nicht können. -> Strohmann-Argument
Wenige Zeilen zuvor schreibst du
Da ich meinen TV auch als Monitor nutze

Klingt ... interessant


342y74yt2678y4 (Beitrag #23) schrieb:
hier geht es um einen LCD TV mit RGBW der irreführenderweise als 4K angeprisen wird

Vielleicht irrst du Dich?
Die Tester schreiben, dass er 4K darstellen kann:

It fully displayed the 3840 vertical and 2160 horizontal single-pixel lines http://www.hdtvtest.co.uk/news/rgbw-201510084189.htm

Der TÜV Rheinland bestätigt ebenfalls die 4K http://hdguru.com/new-lg-rgbw-4k-ultra-hd-lcd-line-sparks-debate/



342y74yt2678y4 (Beitrag #23) schrieb:
Oder kommt jetzt wieder das Argument weil ich es dort nicht sehe wäre es ok, dann könnte ich nämlich fast jeden Schrott kaufen der dort an der Wand hängt.
Wenn du dich damit zufrieden gibst das man den Unterschied nicht sieht dann ist das deine Sache aber das heißt nicht, daß andere sich auch damit abfinden müssen. :)

Bisher ist es keinem UF68 Käufer bei den Kundenberichten bei Amazon aufgefallen, dass nach Deiner Zählweise keiner einen 4k Fernseher geliefert bekommen hat. Sollten sich diese Kunden bei Amazon mit dem, Deiner sehr hypothetischen Ansicht nach, so großen, eklatanten Unterschied von RGB zu RGBW einfach so abgefunden haben?
amazon.de/LG-55UF6809-Fernseher-Ultra-Triple/dp/B015E7PYGI


[Beitrag von solidstate am 04. Feb 2016, 09:50 bearbeitet]
342y74yt2678y4
Stammgast
#26 erstellt: 04. Feb 2016, 09:54

solidstate (Beitrag #25) schrieb:

342y74yt2678y4 (Beitrag #23) schrieb:
nicht darum was PC Monitore können oder nicht können. -> Strohmann-Argument
Wenige Zeilen zuvor schreibst du
Da ich meinen TV auch als Monitor nutze

Klingt ... interessant

Was ich zuvor schrieb hat aber nichts mit PC Monitoren zu tun, die du ins Spiel gebracht hast. Ich nutze meinen TV mit einem HTPC aber auch zum Internet-Surfen, Email etc., da ist ein gestochen scharfes Bild ein Muss.


Vielleicht irrst du Dich?
Die Tester schreiben, dass er 4K darstellen kann:

It fully displayed the 3840 vertical and 2160 horizontal single-pixel lines http://www.hdtvtest.co.uk/news/rgbw-201510084189.htm

Hättest mal zuende lesen sollen:

Yes, it can resolve 3840 pixels horizontally and 2160 pixels vertically (though not both at the same time) but that’s beside the point. The diluting effect of the additional white subpixel damages colour fidelity irreparably: by trying to shoehorn RGB video signals into an RGBW matrix, colour information is lost, and users will never be able to enjoy movies in the manner intended by the director.

[...] An RGBW LED LCD TV may be cheaper, but you’ll be paying the ultimate price in the form of compromised picture quality.


Ist schon toll das sich sowas 4K nennen darf.


Der TÜV bestätigt ebenfalls die 4K http://hdguru.com/new-lg-rgbw-4k-ultra-hd-lcd-line-sparks-debate/

Lustig, das LG aber zugibt:

LG acknowledges that by the CEA’s narrow 4K Ultra HD standards, the new panels do not comply with the terminology, and the company will not use the CEA’s voluntary 4K Ultra HDTV logo to promote or advertise the new sets.


Das sie andere Standards (ISO, TÜV ...) erfüllen liegt daran, daß diese Definitionen keine klaren Vorschriften über die Anzahl der Pixel macht und LG dies ausnutzt und ihn so nennen darf, nicht daran, daß der TV wirklich eine 4K Auflösung hat (3840 x 2160 = 8.294.400).


Bisher ist es keinem UF68 bei den Kundenberichten bei Amazon aufgefallen, dass nach Deiner Zählweise keiner einen 4k Fernseher geliefert bekommen hat. Sollten sich diese Kunden bei Amazon mit dem, Deiner sehr hypothetischen Ansicht nach, so großen, eklatanten Unterschied von RGB zu RGBW einfach so abgefunden haben?
amazon.de/LG-55UF6809-Fernseher-Ultra-Triple/dp/B015E7PYGI
:prost

Der Mob ist dumm. Wo habe ich übrigens behauptet, das man einen eklatanten Unterschied sieht? Kannst ja mal die Stelle zitieren. Allerdings bestätigen auch deine Quellen, daß er vorhanden ist und vor allem bei PC Nutzung auch sichtbar ist.
Du kannst meinetwegen weiter darauf beharren, daß der TV irgendwelche Definitionen erfüllt aber ich bleibe dabei, daß RGBW 4K mit 2880 x 2160 Kundenverarsche ist.
inecro-mani
Inventar
#27 erstellt: 04. Feb 2016, 10:21
du bist der Mob?

Es geht nicht um "recht haben" oder unrecht, sondern um die Relevanz
solidstate
Stammgast
#28 erstellt: 04. Feb 2016, 10:33
@soisdasalso
Sind die Fernseher schon angekommen und wirst du uns von deinen Erfahrungen berichten?

Als Monitor mit gestochen scharfen Bild sind solche Displays mit doppelten Subpixel auch in Notebooks und Oberklasse Handies verbaut, da dieser Displaytyp besonders hell und energiesparend im Vergleich ist.

Es gibt auch von Samsung solche Panels, als LCD und OLED, statt RGBW ist es bei Samsung RGBG. Die OLEDs sind besonders grünstichig und müssen softwarekorrigiert werden, denn es sind je Pixel ein zusätzliches grünes Subpixel, im Gegensatz zum zusätzlichen weißen Subpixel bei LG.

Ob sich die Besitzer dieser Notebooks und Handies auch einfach so damit abgefunden haben, je nach Zählweise, weniger Pixel gekauft zu haben als der Hersteller behauptet?

  • Samsung Galaxy S6, Samsung Galaxy S6 Edge
  • Dell Venue Pro
  • Galaxy Note 3, Galaxy Note Edge, Samsung Galaxy Note 10.1
  • BlackBerry Q10
  • Google Nexus One
  • Samsung Ativ S (OLED)
  • Lenovo Yoga 3 Pro, Lenovo Yoga 2 Pro
  • Lenovo IdeaPad Y50 4K
  • Asus ZenBook Pro UX501JW
  • MSI GS60 Ghost Pro 3K
  • usw
Samsung RGBG Panels, the PenTile_matrix_family

OT
Wir sind uns einig, dass Marketing manchmal Kundenver... ist. Mich stört die unvollständige Kundeninformation auch. 4k-tv-display-drives-the-world-but-which-4k-rgb-or-rgbw
342y74yt2678y4 (Beitrag #26) schrieb:

Der Mob ist dumm. Wo habe ich übrigens behauptet, das man einen eklatanten Unterschied sieht? Kannst ja mal die Stelle zitieren.

Ich habe nie behauptet, geschrieben, dass du den eklatanten Unterschied siehst.

Für Dich ist ein RGB zu einem RBGW Panel ein großer, eklatanter Unterschied, weil dir die Zählweise des Marketings nicht gefällt, auch wenn du und andere den Unterschied RGB zu RGBW, RGBG vielleicht nicht sehen können.
eklatant: offenkundig, deutlich, erheblich, beträchtlich http://www.duden.de/rechtschreibung/eklatant https://de.wiktionary.org/wiki/eklatant


[Beitrag von solidstate am 04. Feb 2016, 12:37 bearbeitet]
inecro-mani
Inventar
#29 erstellt: 04. Feb 2016, 11:05
wie wäre es wenn man sich dann auch darüber aufregt, dass UHD und 4k eigentlich garnicht das selbe istz? Denn kein einziger UHD hat die cinema 4k Auflösung 4096 × 2160
solidstate
Stammgast
#30 erstellt: 04. Feb 2016, 11:29

inecro-mani (Beitrag #29) schrieb:
Denn kein einziger UHD hat die cinema 4k Auflösung 4096 × 2160

Aufgrund des Formats und erweiterten DCI Farbmanagements usw. wäre das Bild der Fernsehprogramme und remasterten UHD-Blu Rays immer farbstichig, und immer schwarze Ränder beim Fernsehprogramm.
Der LG 31MU97 kann Digital Cinema Initiatives 4K, nur der Receiver fehlt, weil DCI 4K nicht gesendet wird


[Beitrag von solidstate am 04. Feb 2016, 11:34 bearbeitet]
342y74yt2678y4
Stammgast
#31 erstellt: 04. Feb 2016, 19:23

solidstate (Beitrag #28) schrieb:
Ich habe nie behauptet, geschrieben, dass du den eklatanten Unterschied siehst.

Du warst doch die ganze Zeit davon dran, das ich den Unterschied sehen müsste, sonst wäre meine Beschwerde nicht relevant!? Wenn du es wie folgt gemeint hast, dann habe ich die Aussage halt missverstanden:


Für Dich ist ein RGB zu einem RBGW Panel ein großer, eklatanter Unterschied, weil dir die Zählweise des Marketings nicht gefällt, auch wenn du und andere den Unterschied RGB zu RGBW, RGBG vielleicht nicht sehen können.

Dieser Aussage stimme ich zu (mit Betonung auf "vielleicht").
elprofessor
Neuling
#32 erstellt: 05. Feb 2016, 19:25
Wir reden hier über ein Mainstreamprodukt für den Autonormalverbraucher und für solche war dieses Angebot ein wirklicher Preishammer. Die Interessenten wollen ein gutes Schnäppchen machen, wissen aber auch, dass ein 600€ (bzw. 800€) Gerät kein 2000€ Gerät ist. Jeglicher Vergleich eines Gerätes aus der Einsteigerklasse mit der Oberklasse ist für den Interessenten völlig irrelevant. Das einzige was zählt sind Vergleiche in derselben Preisklasse, sodass man das beste Angebot für eine festgelegte Preisrange ermittelt.

Ich hoffe auch, dass die Fragesteller dem Markenwahn aus diesem Forum entgehen, denn die meisten vorallem alten Hasen zeigen eindeutig Markenfixiertheit auf und sind sehr skeptisch und verschlossen anderen Marken und Preisklassen gegenüber.

Außerhalb von Deutschland ist unlauterer Wettbewerb und Gegenwerbung in der Regel erlaubt. Wenn man sich die Internetportale so anschaut, gibt es zu diesem Thema nur Pro-LG oder Pro-Samsung. Ich denke die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte.


[Beitrag von elprofessor am 05. Feb 2016, 19:26 bearbeitet]
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 05. Feb 2016, 20:50
Wieviel PS hat denn so ein Mainstreamprodukt für den Autonormalverbraucher?
soisdasalso
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 06. Feb 2016, 05:07
Hallo!

Hier ist ja eine ganz schöne Diskussion entstanden!
Ich wollte nur mal sagen dass ich mit dem LG bisher zufrieden bin, morgen kommt der Samsung und dann werde ich den direkten Vergleich machen und das meiner Meinung nach schwächere Modell zurück schicken.
Aber vielleicht kann mir kurz noch jemand helfen? Ist das erste mal dass ich einen TV konfiguriere und ich komme mit dem Einstellen der Sendern icht zurecht. Brauche ich noch irgend ein anderes Gerät um TV zu empfangen? Wenn ich auf Sender Suche gehe findet er nichts weder bei Antenne, Kabel, noch Sattelit. Ich weiss auch nicht welchen Satteliten ich auswählen soll da steht irgendwas von Astra!? Ich bin echt ne Pfeiffe auf dem Gebiet würde mich freuen wenn mir jemand nen Tipp gibt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LG 55UF6859 Media Markt
HerzogIgzorn am 01.02.2016  –  Letzte Antwort am 01.02.2016  –  6 Beiträge
Samsung UE55J6250 oder Sony KDL55W755C
powerschwabe am 17.06.2016  –  Letzte Antwort am 19.06.2016  –  22 Beiträge
Unterschied zwischen Samsung UE55J6250 und UE55J6270?
Bednix am 06.11.2015  –  Letzte Antwort am 26.07.2016  –  13 Beiträge
Samsung UE55J6250 (FullHD) oder UE55JU6450 (4K) - 3m Sitzabstand
BlueSyntax am 10.09.2015  –  Letzte Antwort am 28.01.2016  –  2 Beiträge
PS4 TV: SAMSUNG UE55J6250 vs. Sony KDL-55W805
HenryHell am 29.12.2015  –  Letzte Antwort am 19.03.2016  –  35 Beiträge
Einfacher 55" FHD TV gesucht (Alternativen zum UE55J6250 ?)
Roflkopter_999 am 21.10.2015  –  Letzte Antwort am 23.10.2015  –  6 Beiträge
Familienfernseher ab 55 Zoll gesucht - Samsung UE55J6250? Oder gibt es "mehr" für das Geld?
Ostseekind am 23.06.2016  –  Letzte Antwort am 25.06.2016  –  4 Beiträge
LG oder LG?
pdc am 16.07.2020  –  Letzte Antwort am 18.07.2020  –  14 Beiträge
TV mit Sat Tuner oder .
hosti5833 am 19.07.2012  –  Letzte Antwort am 19.07.2012  –  3 Beiträge
LG 32LG6000 ODER LG 32LG5000
guennikologe am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.11.2008  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.336 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedSvenson111
  • Gesamtzahl an Themen1.486.071
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.268.557

Hersteller in diesem Thread Widget schließen