50 Zoll Fernseher mit Ultra HD und passivem 3D

+A -A
Autor
Beitrag
egonsen
Neuling
#1 erstellt: 09. Feb 2016, 20:47
Hi,

ich habe seit geraumer Zeit einen 32"-Fernseher, der mir mittlerweile nicht mehr taugt, da er zu klein ist. Daher suche ich einen neuen mit folgenden Eigenschaften:


  • Ultra HD
  • HDMI-Anschlüsse (es scheint tatsächlich aktuell TV-Geräte ohne zu geben)
  • 3D wäre natürlich geschmeidig, falls es etwas taugt. Mir geht es darum, dass ich den Fernseher natürlich ein paar Jahre behalten will und deshalb ein gut funktionierendes 3D nicht von schlechten Eltern wäre
  • Ethernet-Anschluss, alternativ WLAN, wenn es denn sein muss


Das war es auch schon! Welche Receiver er inne hat, ist mir egal, weil ich sowieso kein TV schaue, sondern bloß aus dem Internet streame und zocke. Wenn das TV doch mal wieder gute Sendungen zu bieten haben sollte, die ich nicht streamen kann, kann ich mir immer noch einen externen Receiver zulegen. Aber dass es so kommen wird, ist meiner Meinung nach eher unwahrscheinlich.

Preislich darf es ruhig bis zu einem Tausender gehen, wenn der Preis wirklich die Qualität rechtfertigt!

Ich bedanke mich schon mal für die Zeit, die ihr investiert, um mir zu helfen!
hari76
Stammgast
#2 erstellt: 09. Feb 2016, 22:37
Hallo, welche Größe hast du dir so vorgestellt? Wie ist dein Abstand zum TV? Guckst du immer zentral auf den TV oder müssen auch seitliche Blickwinkel beachtet werden? Irgendwelche Präferenzen bei Marke oder Betriebssystem?

Die klassischen Empfehlungen wären von Pana die 55CXW684 (kein 3D) und 55CXW704 (3D aber nur bei Aktionen in der Nähe von 1k) oder von Sony die 55X8 Serie. Wenn du auf UHD verzichten kannst, gäbe es noch die ein oder andere Alternative.

lg Hari
egonsen
Neuling
#3 erstellt: 09. Feb 2016, 22:56
Hi! Danke für die schnelle Antwort.

Bei der Größe dachte ich an 43 Zoll. Ich schau auch manchmal leicht seitlich drauf, da die Couch eine Verlängerung hat, die zum TV ein bisschen versetzt ist. Abstand zum TV sind im Maximalfall (Couch) 2 Meter 30. Auf dem Sessel n halber Meter weniger. Marke und Betriebssystem sind mir egal. Ultra HD möchte ich schon sehr gerne haben, wegen der Zukunftsträchtigkeit. Empfiehlst du 3D im Hinblick Uf die Zukunft oder ist die aktuelle Technik sowieso so unausgereift, dass das nichts bringt?

Deine Empfehlungen werde ich mir anschauen, danke!

// Edit

Meinst du, dass 43 für die Entfernung zu klein ist? Gegen einen größeren TV hätte ich auch nichts einzuwenden, falls es sich anbieten würde.


[Beitrag von egonsen am 09. Feb 2016, 23:11 bearbeitet]
hari76
Stammgast
#4 erstellt: 09. Feb 2016, 23:19
Also wenn du mich fragst, ist bei der Größe UHD unnötig und FHD würde vollkommen reichen. Die UHD Auflösung muss beim zocken der PC bzw. die Graka ja auch erst mal stemmen können. Falls es um eine Konsole geht, die haben noch gar keine UHD Auflösung. Bis sich im TV Sektor die Auflösung durchsetzt wird es auch noch einige Jahre dauern, bei Streamingdiensten passiert das sicher schneller aber trotzdem nicht von Heute auf Morgen.

Abseits der Inhalte, der optimale Sitzabstand bei einem 43" UHD Gerät wäre zw. 0.8-1.8m!

Ich empfinde gutes 3D, und das heißt für mich passives (das aktuell am Markt erhältliche aktive 3D ist für mich nicht erträglich) nicht unausgereift. Falls du auch mal zu 2. zockst, hätte LG mit deinem DualPlay Feature eine nette Spielerei. Da wird das passive 3D so "zweckentfremdet" das 2 Spieler ein Game im Splittscreen Modus spielen und trotzdem beide ein Vollbild sehen.

Der LG LF652 wäre bis auf UHD ein geeigneter Kandidat und bei zB 50" mit 600€ ein echtes Schnäppchen. Alternativ, falls ich dich mit dem FHD überzeugen konnte, kannst du dir noch die Sony W7/8 Serie ansehen. 7 ohne 3D 8 mit, wobei es sich bei den Geräten um aktives handelt und mMn nicht der Rede wert ist.

Ansonsten die im vorherigen Post genannten, da sollte es auch kleinere Varianten geben (Achtung bei Pana, TV's <55" haben kein DirectLit mehr)

lg Hari
hari76
Stammgast
#5 erstellt: 09. Feb 2016, 23:24
zu deinem Edit:
Prinzipiell entscheidet nur der eigene Geschmack und der vorhandene Platz (zum Teil noch das vorhandene Budget) über zu Groß oder gerade Richtig. Dem einen kann es nicht groß genug sein, der andere möchte keinen so dominanten TV haben.

Bei ~2m würde ich persönlich bis max. 55" gehen, da hat man dann schon ein "mitten drin" Gefühl, könnte mich aber sicher auch mit 50" oder kleiner anfreunden. Kleiner als 42/43" würde ich dann aber doch nicht gehen wollen.

lg Hari
inecro-mani
Inventar
#6 erstellt: 10. Feb 2016, 02:09
egonsen
Neuling
#7 erstellt: 10. Feb 2016, 19:57
Erst einmal ein großes großes Danke an dich, hari76, für deine ausführlichen Beiträge!

Danke auch an inecro-mani für den Link!

Wie ihr vielleicht gesehen habt, hab ich den Titel des Threads angepasst. Ich war nämlich heute in einem Elektronikfachmarkt meiner Wahl und hab mich inspirieren lassen, um zu entscheiden, welche Größe der TV haben soll und ob UHD nötig ist oder nicht.

Das Ergebnis: Er soll am besten 50 Zoll haben (wenn es jetzt nur super spitzen Modelle mit 48 gibt, geht das auch noch klar. Aber am liebsten wäre mir 50. Mehr auf keinen Fall!) und UHD muss sein. Entweder lag es an der unterschiedlichen Qualität der Fernseher an sich oder es macht wirklich einen recht großen Unterschied, ob die Geräte Full oder Ultra HD haben. Ultra HD hat mich jedenfalls beeindruckt. Dass ich momentan kein Material in UHD im "normalen" Fernsehen sehen kann, ist mir bewusst. Mit dem Thema UHD geht es mir eher um die Zukunftsträchtigkeit. Was ich aber nicht ganz verstanden habe: Kann ich mit einem etwas älteren Laptop (3 - 4 Jahre) per HDMI 1.4 trotzdem 4K auf den TV bringen oder brauche ich dazu eine Grafikkarte, die 4K kann?

Außerdem hätte ich auch gerne passives (was ja besser als aktives zu sein scheint :)) 3D, könnte notfalls aber auch darauf verzichten.

Ich hoffe, dass meine Angaben nicht zu vage sind und ihr etwas Tolles aus dem Hut zaubern könnt. Preislich würde ich gerne weiterhin bei max. 1000€ bleiben, außer ihr sagt, dass das nicht machbar ist.

Die bisherigen Vorschläge fallen raus, so wie ich das sehe, da:


  1. Der Panasonic 55CXW684 zu groß ist und kein 3D unterstützt
  2. Der Panasonic 55CXW704 zu groß ist (55")
  3. Die Sony 55X8-Serie 55 zu groß ist (55")
  4. Die LG LF652-Geräte kein UHD unterstützen
  5. Die Sony W7- und W8-Serien kein UHD unterstützen


Habt ihr noch Lust, mir zu helfen? Ich würde mich freuen
hari76
Stammgast
#8 erstellt: 10. Feb 2016, 20:26
Wird bei dem Budget und den Anforderungen schwer....

...sieh dir mal den 49UF850
...und den 49CXW754 an.

Weitere Geräte die ich auch kenne fallen mir jetzt nicht ein die sowohl ~50", passiv 3D und UHD Auflösung bei ca. 1k max. vereinen.
Vor einiger Zeit hätte es noch einen 49X8505B gegeben, der ist meines Wissens bei uns aber nicht mehr verfügbar. Vielleicht findest ja noch wo ein Restexemplar.

lg Hari
inecro-mani
Inventar
#9 erstellt: 10. Feb 2016, 20:40
einsteiger UHD Geräte mit UHD kontent -> Toll
einsteiger UHD Geräte mit FHD kontent -> schlechter als ein FHD Gerät

-> Es gibt keine UHD Videos -> Kauf FHD

der 49UF850 ist natürlich ne Wucht, auch der 754 ist schon Mittelklasse (aber wirklich teurer wegen Twintuner usw.)
egonsen
Neuling
#10 erstellt: 10. Feb 2016, 22:36
Wenn FHD Inhalte auf einem UHD Gerät schlechter aussehen als auf einem FHD Gerät, is das natürlich wiederum ein Argument für FHD, so lange es wenig UHD Inhalte gibt, was ja aktuell der Fall ist. Ist der Unterschied denn so heftig, dass man es stark merkt und sich momentan ein UHD Gerät in meiner Preisspanne nicht lohnt? Dann wäre ich wohl doch mit einem EM genannten LG mit 50" am besten bedient, oder?

Hätte nicht gedacht, dass es so schwierig wird
Merzener
Inventar
#11 erstellt: 11. Feb 2016, 10:03

egonsen (Beitrag #10) schrieb:
Wenn FHD Inhalte auf einem UHD Gerät schlechter aussehen als auf einem FHD Gerät, is das natürlich wiederum ein Argument für FHD, so lange es wenig UHD Inhalte gibt, was ja aktuell der Fall ist. Ist der Unterschied denn so heftig, dass man es stark merkt und sich momentan ein UHD Gerät in meiner Preisspanne nicht lohnt? Dann wäre ich wohl doch mit einem EM genannten LG mit 50" am besten bedient, oder?

Hätte nicht gedacht, dass es so schwierig wird :D


Nein - wenn FHD auf 4K upgescalt wird, sieht das meist noch etwas besser aus! Die ersten UHD Player und Medien kommen offiziel im März, also wird UHD bald bedient Panasonic und Samsung bringen die ersten Player raus und Filme sind auch angekündigt.

Mach Dir lieber selbst ein Bild, nimm Dir passendes FHD Material mit und schau, wie Du es siehst was 4K Upscaling angeht. Ich empfinde auch das HD TV Programm "besser" damit.

Ich habe einen Sony HX805 (FHD) und einen X85C (4K) hier, wo ich vergleichen kann...


[Beitrag von Merzener am 11. Feb 2016, 10:05 bearbeitet]
inecro-mani
Inventar
#12 erstellt: 11. Feb 2016, 10:12

Merzener (Beitrag #11) schrieb:

Nein - wenn FHD auf 4K upgescalt wird, sieht das meist noch etwas besser aus! Die ersten UHD Player und Medien kommen offiziel im März, also wird UHD bald bedient Panasonic und Samsung bringen die ersten Player raus und Filme sind auch angekündigt.

Mach Dir lieber selbst ein Bild, nimm Dir passendes FHD Material mit und schau, wie Du es siehst was 4K Upscaling angeht. Ich empfinde auch das HD TV Programm "besser" damit.

Ich habe einen Sony HX805 (FHD) und einen X85C (4K) hier, wo ich vergleichen kann...


selten so gelacht Wobei der Vorteil eine s FHD bei HD nicht so extrem ist. Aber schärfer und weniger rauschig ist das Bild einer Blu Ray / eines FHD Materials auf einem FHD auf jeden Fall

@merzener ... das dein 6 Jahre alter Fernseher ein schelchteres Bild hat als der neue Sony ... mehr sag ich nicht aber an der Auflösung liegt es nicht. Außerdem bezweifel ich stark, das jemand der sich für 1000€ einen Fernseher kauft einen ähnlichen Betrag für einen 4k UHD Player ausgeben will, vorallem wenn dei verfügbarkeit der PLayer und erst recht der Filme sich doch sehr stark in Grenzenhält. Auch ist der Mehrwert eines 4k FIlms gegenüber eines FHD Films bei einer Bilddiagonale von 50" mehr als nur Einbildung

Der Vorteil eines UHD Gerätes ist leigt "wenn ünerhaupt" darin, dass das "gute Backlight" und die tollesten Features nur mehr in UHD Geräte verbaut wird. Aber gerade ein FHD Oled verweist ein preisähnliches UHD Gerät doch sehr in die Schranken.

Gerade wenn man 55" oder sogar kleiner kaufen will ist ein UHD Gerät mehr als zweifelhaft, wobei die guten FHD Geräte doch meistens schon ausverkauft sind. Dann bleiben nur emrh Geräte wie der UF850 oder man muss wirklich von einem 50" auf ein 55" wechseln


[Beitrag von inecro-mani am 11. Feb 2016, 10:18 bearbeitet]
Merzener
Inventar
#13 erstellt: 11. Feb 2016, 10:17
Ach inecro-mani, dass denke ich mir bei Deinen Kommentaren auch immer...

Wenn das Deine Meinung ist - ok - spiegelt aber nicht meine wieder. Der TE soll sich lieber selbst ein Bild davon machen und sich nicht irgendwelche Meinungen aufzwingen lassen, die vorgebetet werden
Auf einem 500€ 4K TV kann das ganze gut möglich sein, aber nicht auf einem ordentlichen Gerät in der Preisklasse des TE´s!

Zum UHD Player, den wirds ab ca. 400€ geben, Tendenz sinkend auf Zeit. Den Panasonic für ca. 800€ bestelle ich mir selbst, auch wenn mein Sony X85 auch nur 1250€ gekostet hat, was hat das damit zu tun?! Nichts...

Nur weil mein HX805 5 Jahre alt ist, muss er kein schlechtes Bild haben, im Gegenteil...das ist doch totaler Murks was Du da sagst
Was für Argumente setzt Du hier eigentlich ein, um Deine Meinung zu vertreten ?! Etwas lächerlich...Du bist echt ein Promoter? Dann liegts ja nahe...und ich weiß es einzuordnen


[Beitrag von Merzener am 11. Feb 2016, 10:22 bearbeitet]
egonsen
Neuling
#14 erstellt: 11. Feb 2016, 16:05
Danke für die rege Beteiligung

Wahrscheinlich bin ich aber an die Sache falsch ran gegangen. Ich hab euch gefragt, ob ihr 3D und UHD für sinnvoll haltet. Stattdessen sollte ich mir aber selbst ein Bild davon machen, was ich wirklich brauche und euch dann gezielt fragen, welches Gerät ihr mir aufgrund meiner genauen Anforderungen empfehlt.

Ich frage mich nur, wie ich das anstellen soll. 3D kann man sicher noch in Elektronikfachmärkten ausprobieren. Aber wie probiere ich FHD-Material auf einem UHD-Gerät aus? Zumal die Qualität dann ja auch wieder vom Gerät selbst abhängt, wodurch ich mir gar keine klare Meinung bilden kann, weil das bei einem anderen Gerät schon wieder ganz anders aussehen kann.

Wie würdet ihr in meinem Fall an die Sache rangehen?
Merzener
Inventar
#15 erstellt: 11. Feb 2016, 16:10
Du machst Dir einen USB Stick mit Material fertig. Es gibt diverse Demo´s im FHD und auch UHD Bereich, die man gut nutzen kann und dann sollte man auch ein bisschen selbst einstellen, am TV - so wie man es zu Hause auch machen würde, um ein "optimales" Bild für sich zu erzielen.

Beispiel: http://www.demo-world.eu/3d-demo-trailers-hd/

Ich würde mir 2-3 TV die in Frage kommen würden nebeneinanderstellen lassen und dann im direkten Vergleich antreten lassen ...so habe ich es zumindest gemacht und darum musste ich auch nicht beim Verkäufer betteln...

Im Grunde zählt dann nur noch Dein eigener Eindruck und Deine Geldbörse Im Endefffekt muss das Bild Dir gefallen, Du musst bestmöglich zufrieden sein...was hier anderen labern (mich eingeschlossen) kann Dir dann egal sein, wenn es doch ein ganz anderes Modell wird...zumindest gehe ich so vor, nachdem ich mir natürlich auch vorher ein paar Infos zur Selektierung einhole...vollkommen legitim.


[Beitrag von Merzener am 11. Feb 2016, 16:13 bearbeitet]
Hardrock82
Inventar
#16 erstellt: 11. Feb 2016, 18:55

HDMI-Anschlüsse (es scheint tatsächlich aktuell TV-Geräte ohne zu geben)


Sagt/schreibt wer?


3D wäre natürlich geschmeidig, falls es etwas taugt. Mir geht es darum, dass ich den Fernseher natürlich ein paar Jahre behalten will und deshalb ein gut funktionierendes 3D nicht von schlechten Eltern wäre.


Gute 3D Filme sind schon klasse,
aktiv 3D ist derzeit nur nicht so beliebt,
weil keine 1080p geboten werden (Ausnahmen bestättigen die Regel = Samsung JS9090)
und es durch schlechte mit gelieferte 3D Brillen zu Ghosting kommt.

(Wenn den welche mitgeliefert werden.
Da die TV Hersteller kaum Profit herrausschlagen konnten,
wärend die 3D BD Industrie teilweise absahnte.)

Passiv 3D braucht dagegen keine zuschaltbare Zwischenbildberechnung und 1080p wird per UHD LCDs/OLEDs von LG/Pamasonic geboten.

Aber bei 2D könnte einen dann das schwächere Schwarz im LCD Bereich stören.

Zudem kommt es drauf an,
ob man 3D erträgt/wahrniehmt
und auch bereit ist viele 3D Blurays zu erwerben,
einige TV Käufer denken nähmlich 2D»3D Konvertierung wäre schon "richtiges 3D" dem ist aber nicht so.

Edit:

Zur 4K Auflösungsdebatte.

Natürlich könnte man mit 100% Sehvermögen bei einen 55zoller einen Unterschied zwischen FHD und UHD sehen.

Aber dies wurde bisher immer mit scalierten Werten beurteielt.

Das eine Blu-ray mit besser Bildqualität daher kommt kann daran liegen,
das diese Film mit einer höheren Bildrate (30hz statt 24hz) aufwarten,
denn das was jetzt bald kommt ist ein 60hz Bild mit 2160p
und somit schon wieder eine ganz andere Hausnummer.

Aber mach es so wie dir Merzener geraten hatte, eine 1080p MKV Datei auf den USB Stick
und dann am Wunsch TV am besten den Film Mode einstellen (meist gut justierter Bild Mode)
und evtl. noch etwas mit der Zwischenbildberechnung rumspielen.

Bsp. Sony Motionflow mittel = 50hz / weich = 100hz Bild.
Das Bild ist dann ruhiger,
aber gleichzeitig könnte(n) Kantenflimmern/Artefakte auftreten.


[Beitrag von Hardrock82 am 11. Feb 2016, 19:24 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
55 Zoll mit passivem 3D bis 1500?
Rickedode am 06.12.2013  –  Letzte Antwort am 11.12.2013  –  3 Beiträge
Suche aktuellen FullHD-TV mit passivem 3D
Phasmida am 27.04.2016  –  Letzte Antwort am 27.04.2016  –  2 Beiträge
TV >65" mit passivem 3D gesucht
papa_deluxe am 03.11.2013  –  Letzte Antwort am 03.11.2013  –  5 Beiträge
(Kaufberatung) +50 Zoll, 3D Fernseher
Sawubi am 01.01.2014  –  Letzte Antwort am 09.01.2014  –  10 Beiträge
55 - 60 Zoll LCD, mit passivem 3D gesucht
Diggler71 am 05.09.2014  –  Letzte Antwort am 21.09.2014  –  8 Beiträge
Suche 50-55 Zoll LCD-TV mit passivem 3D (ca. 1000?)
homer.jay am 15.06.2014  –  Letzte Antwort am 18.06.2014  –  7 Beiträge
50 Zoll 3D LED
agoller am 03.11.2011  –  Letzte Antwort am 06.11.2011  –  3 Beiträge
Suche: ca. 50"-55"-Ultra-HD-Fernseher
Duri am 22.04.2014  –  Letzte Antwort am 27.04.2014  –  26 Beiträge
Neuer Fernseher 60/65 Zoll Ultra HD
Reneperbahn am 27.12.2016  –  Letzte Antwort am 27.12.2016  –  5 Beiträge
65 Zoll 3D 4K Fernseher
prediction am 11.04.2016  –  Letzte Antwort am 11.05.2016  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.838 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedGavinTyler
  • Gesamtzahl an Themen1.486.878
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.281.930

Hersteller in diesem Thread Widget schließen