Kaufberatung 55-60'': Sky HD/Kabel SD/PS4/Amazon Video/BluRay

+A -A
Autor
Beitrag
ycee
Neuling
#1 erstellt: 24. Jul 2016, 12:48
Hallo zusammen,

nachdem ich hier und im sonstigen Netz sehr viel mitgelesen habe und immer noch nicht wirklich schlauer bin, erhoffe ich mir hier etwas Hilfe bei der Suche nach einem neuen TV.

Das bisherige Modell ist ein älterer HD-Ready-Plasma einer unbekannten Marke(Conrac).

Hier erstmal die Gegebenheiten und was gesucht wird:

- genereller Sitzabstand 3,5m am Sofa - Abstand ist aber auch teils verringert, da ein Sessel mitbenutzt wird

- Größe sollte 55'' oder 60'' sein.....65'' ist von der Wohnwand her fast oder nur schwer umsetzbar.

- Genutzt wird das ganze im KabelBW-Netz mit Sky und zusätzlich Amazon Video. Also Normales Fernsehen in SD, Sky in HD vom Frauchen und von mir selbst wird der TV vorwiegend mit der PS4 und auch Amazon Video betrieben.

- Budget haben wir uns so 800-1200€ vorgestellt. Viel überschritten werden sollte die Obergrenze nicht, da wir erst Flitterwochen und Hochzeit hinter uns haben und somit vorbelastet sind - die Sparbüchsen sind also aktuell leer

- Viele Info's sagen mir, dass ein Full-HD ausreicht. Dennoch sind diese schwer zu finden, da natürlich alle Marken mit UHD werben. Wir würden auch ein UHD-Modell bevorzugen.

- 3D ist generell nicht wichtig, andererseits impliziert ein aktives 3D Panel zwingend 100Hz, wenn ich mich richtig eingelesen habe. Falls u.g. Punkt über die Hz-Zahl also bedeutsam wäre, könnte man danach schön filtern.

- Sound völlig unwichtig - da Heimkino vorhanden

- Wlan sollte er haben

- HDR...braucht man das? Wird man es brauchen die nächsten Jahre?!?

- KEIN Curved

Ich versuche so gut wie möglich zu recherchieren, da wir nicht die Nutzer sind die sich alle 2-3 Jahre ein neues Modell gönnen...daher erhoffe ich mir auch finale Hilfestellungen, die nach meinen Mitlesestunden hier locker gegeben werden können. Ihr habt echt Ahnung - so scheint es zumindest für mich als Laien :-)


Hier auch zum ersten Fragezeichen. Dies betrifft bisher die Entscheidung bzw. die Suche nach den Panels mit 50/100Hz. Hier hat wirklich jeder andere Meinungen. Die einen sagen, 50Hz reichen für Normaluser definitiv aus...andere sagen wiederum, das 50Hz gar nicht "klargehen". Sehr oft entsteht mir der Eindruck, dass in dieser Preisklasse die 50Hz-Panels bessere Bewegungen darstellen, als ein 100Hz-Panel in diesem Preissegment.


Bisher sind mir 2 Modelle in's Auge gestochen:

- Samsung UE55JU6450

- LG 55UF8609


Die Marken, die mich bisher am meisten ansprechen sind LG, Sony und Samsung.


Der LG 55UF8609 ist aktuell der Favorit...auch weil mich die Marke an sich interessiert, die Magic-Remote-Fernbedienung anspricht.

Was haltet ihr von diesem Gerät? Gibt es vergleichbar bessere Geräte oder hab ich mir da schon was ganz nettes in dieser Preisklasse rausgepickt? Die Marken oben sind nur Favoriten...wenn andere Marken für das Geld mehr bieten, bitte ich dennoch unbedingt um Vorschläge oder Kritik an meiner Auswahl.

Ich hoffe, ihr könnt und wollt mir etwas helfen und weißt mich vielleicht sogar auf Punkte hin, die ich in meiner euphorischen TV-Kaufrausch-Situation völlig übersehen hab. Das befürchte ich nämlich



Ich freue mich auf Hilfe von euch :-)

Viele Grüße, Markus.
Dwork
Inventar
#2 erstellt: 24. Jul 2016, 13:06
Die Marken bieten ihren jeweiligen Preisklassen ziemlich ähnliches. WLAN kannste oft vergessen (da qualitativ nur das billigste verbaut wird) und man ist meist gezwungen mit ner WLAN Bridge zu arbeiten, zumindest wenns um konstante Streaming Raten geht wie sie schon bei 1080er Content anliegen müssen.

Ich hab hier zumindest in den letzten 10 Jahren noch nie irgendwas gehabt was die 5 Meter Luftlinie (mit einer Wand) zwischen Router und und meiner Fernsehecke wirklich zuverlässig überbrücken konnte, sei es TV, NAS, PS 3 + PS4. Alles Murks, dem kann man aber abhelfen wenns akut wird.

UHD ist oft verbaut und man kriegts inzwischen einfach dazu und bedeutet heutzutage keinen großartigen Aufpreis mehr. Problem: ums wirklich sinnvoll zu nutzen brauchste bei deinem Sitzabstand wenigstens 65 Zoll, wahrscheinlich schon 75. Quellen sind nachwievor recht rar gesät: UHD Blu Rays sind oft Mogelpackungen. Das qualitativ hochwertigste UHD biete IMO im Moment Netflix an, und da lohnt esdann auch wenn man den Content mag.
ycee
Neuling
#3 erstellt: 24. Jul 2016, 13:14

Dwork (Beitrag #2) schrieb:
Die Marken bieten ihren jeweiligen Preisklassen ziemlich ähnliches. WLAN kannste oft vergessen (da qualitativ nur das billigste verbaut wird) und man ist meist gezwungen mit ner WLAN Bridge zu arbeiten, zumindest wenns um konstante Streaming Raten geht wie sie schon bei 1080er Content anliegen müssen.

Ich hab hier zumindest in den letzten 10 Jahren noch nie irgendwas gehabt was die 5 Meter Luftlinie (mit einer Wand) zwischen Router und und meiner Fernsehecke wirklich zuverlässig überbrücken konnte, sei es TV, NAS, PS 3 + PS4. Alles Murks, dem kann man aber abhelfen wenns akut wird.

UHD ist oft verbaut und man kriegts inzwischen einfach dazu und bedeutet heutzutage keinen großartigen Aufpreis mehr. Problem: ums wirklich sinnvoll zu nutzen brauchste bei deinem Sitzabstand wenigstens 65 Zoll, wahrscheinlich schon 75. Quellen sind nachwievor recht rar gesät: UHD Blu Rays sind oft Mogelpackungen. Das qualitativ hochwertigste UHD biete IMO im Moment Netflix an, und da lohnt esdann auch wenn man den Content mag.



Wlan möchte ich einfach aus Bequemlichkeit für Updates und evtl. geringe Appnutzung. Streamen werde ich hier nichts, das betreibe ich wie bisher und der TV soll dann lediglich das Bild wiedergeben.

UHD möchte ich auch nicht sofort und unbedingt aktiv nutzen....ich möchte lediglich, dass es inbegriffen ist, um es für die Zukunft nicht auszuschließen - da es wie du schon erwähnst ohnehin oft dabei ist bei aktuellen Geräten. Zwecks Entfernung und >65'' sitze ich ganz gern in dem o.g. Sessel mit nem Bierchen in der Hand oder zum Zocken und somit wäre dies zumindest für die Zukunft auch variabel aus näherer Entfernung nutzbar
Dwork
Inventar
#4 erstellt: 24. Jul 2016, 13:34
Hab die Sesselgeschichte überlesen. Wie gesagt UHD kann man derzeit nutzen, wenn mans will. Auf breiter Front (normales TV, möglichst alle Sender ) wirds sicher noch 5-10 Jahre dauern. Aber von den Features die derzeit aktuell sind wirds außer Zeit nicht mehr brauchen.
Die IMO fast einzige Möglichkeit Bildqualität in allen möglichen Bildszenarien derzeit zu steigern geht über die Auflösung (bei entsprechenden Diagonalen) oder höhere Frameraten. (wies eigentlich schon immer war) Mit Techniken abseits davon holt man derzeit vielleicht noch irgendwelche 5% Bildqualität raus, sieht am Ende auch kein Mensch.

Auf HDR braucht na derzeit auch keinen gesteigerten Wert legen, gibts sinnvoll erst seit diesem Jahr und in den hohen Preisklassen. Wird wahrscheinlich langfristig ein Bildmodus werden den der TV anbietet, wies Samsung derzeit versucht. Sowas wie Filmmodus, Natürlich, Dynamisch etc pp.

Zur konkreten Modellauswahl: warte auf jemanden der von "seiner" Lieblingsmarke so überzeugt ist das er sie als Tipp gibt. Ich halte die für beliebig untereinander austauschbar und gucke daher, wenns aktuell ist, obs das betreffende Gerät etwas günstiger gibt als normalerweise. So bin vor 2 Jahren bei meinem Samsung gelandet, alles in allem auch nix bereut. Ganz ausschließen ob es zum damaligen Zeitpunkt für das Geld keinen 5% besseren TV gab kann ich nicht, aber s.o.


[Beitrag von Dwork am 24. Jul 2016, 14:14 bearbeitet]
eraser4400
Inventar
#5 erstellt: 24. Jul 2016, 17:28
- 3D ist generell nicht wichtig, andererseits impliziert ein aktives 3D Panel zwingend 100Hz, wenn ich mich richtig eingelesen habe. Falls u.g. Punkt über die Hz-Zahl also bedeutsam wäre, könnte man danach schön filtern.

>Jap. Und da kommt dann in deiner Preisklasse schlicht 0 raus.

Aktive 3D UHD-TVs in dieser Preisklasse sind schlichtweg inexistent. Und das sind sie meist auch bei unbegr. Budget.
Und über HDR brauchst du aus Budgetgründen auch gar nicht nachdenken.


[Beitrag von eraser4400 am 24. Jul 2016, 17:31 bearbeitet]
ycee
Neuling
#6 erstellt: 24. Jul 2016, 17:42

eraser4400 (Beitrag #5) schrieb:
- 3D ist generell nicht wichtig, andererseits impliziert ein aktives 3D Panel zwingend 100Hz, wenn ich mich richtig eingelesen habe. Falls u.g. Punkt über die Hz-Zahl also bedeutsam wäre, könnte man danach schön filtern.

>Jap. Und da kommt dann in deiner Preisklasse schlicht 0 raus.

Aktive 3D UHD-TVs in dieser Preisklasse sind schlichtweg inexistent. Und das sind sie meist auch bei unbegr. Budget.
Und über HDR brauchst du aus Budgetgründen auch gar nicht nachdenken. ;)


Das hab ich befürchtet. Ihr macht allesamt einen sehr informierten Eindruck. Könnt ihr denn die vorgeschlagenen Modelle in dieser Preisklasse befürworten oder gibt's vergleichbar bessere Geräte?
ycee
Neuling
#7 erstellt: 25. Jul 2016, 17:38
Hmm....ich wollte mir heute beide Modelle in einem MM ansehen. Da beides keine aktuellen Modelle sind, hatten sie beide nicht da zum rumprobieren. Hab mir allerdings nen anderen LG angesehen, um generell die Fernbedienung mit Magic Remote mal zu sehen. Sieht ganz nett aus...ich denke der LG wird's.

Wäre das denn generell ne schlechte Entscheidung, "veraltete" Modelle zu kaufen - also würdet ihr davon abraten?



Ich hab allerdings noch ne Frage, die hier nicht so ganz herpasst.

Mein Harman Kardon AVR hat einen HDMI -ARC-Ausgang....der LG unterstützt diesen Anschluss ja ebenfalls. Kann ich dann quasi alle Zuspieler wie PS4, Sky Receiver und DVD-Player direkt an den TV anschließen und lege vom TV nur ein Kabel zum AVR? Dann müsste ich den AVR nämlich quasi immer nur einschalten und könnte sicherlich sogar über den TV die Lautstärke des AVR regeln, richtig? Und ich müsste keine Quellen mehr am AVR auswählen....der bliebe dann auf TV stehen und die Quellen würden am TV ausgewählt.

Ist das so korrekt, oder hab ich nen Denkfehler? Bin da nicht ganz so fit :-) hehe^^
pincneb
Neuling
#8 erstellt: 26. Jul 2016, 12:11
Im Gegenteil du musst alle Zuspielgeräte an den AVR anschließen (HDMI Input) und nur ein HDMI Kabel (HDMI output) zum Fernseher verbinden. Die Quellen wählst du dann am AVR aus.
Igelfrau
Inventar
#9 erstellt: 26. Jul 2016, 12:54
Genau.

Hierbei ist allerdings darauf zu achten, dass der AVR die Funktion HDMI Passthrough unterstützt, damit auch im ausgeschalteten Zustand (des AVRs) die Signale durch den AVR zum TV geleitet werden. Dies klärt ein kurzer Blick in die BDA des Harman Kardon AVRs.

Wenn der AVR ausgeschaltet ist, wird der Ton somit von den TV-LS ausgegeben. Für besseren Klang dann einfach den AVR einschalten. Diesem wird dann per HDMI CEC Trigger die Tonausgabe übergeben: TV-LS schaltet seinen internen LS automatisch ab, der AVR gibt den Ton nun als Spezialist aus.

Einige Nachteile der Anschlüsse aller Geräte am TV statt am AVR:
- Werden externe Geräte am TV angeschlossen, gibt der TV den Ton nur in 2.0 (Stereo) via ARC an den AVR weiter. Eventuelles 5.1 auf den Quellen (wie z.B. Blu-ray) geht somit leider verloren!
- Nur von TV-interner Hardware (und Apps) gibt der TV via HDMI ARC Mehrkanalton aus (Dolby Digital bzw. Dolby Digital +).
- Die Tonübertragung von TV zum AVR (via HDMI ARC) hat nur einen begrenzte Bandbreite. Für hochauflösende Tonformate (Dolby TrueHD, DTS-HD Master Audio) fehlt die Bandbreite bei ARC.

Wenn die Geräte direkt am AVR angeschlossen werden und dann nur das Bildsignal per HDMI-Verbindung an den TV übergeben wird, umgeht man diese Nachteile. Der AVR kann somit seine ganzen Tonvorteile ausspielen.

Und man hat darüber hinaus einfach weniger Kabelsalat am TV.
ycee
Neuling
#10 erstellt: 26. Jul 2016, 13:03

Igelfrau (Beitrag #9) schrieb:
Genau.

Hierbei ist allerdings darauf zu achten, dass der AVR die Funktion HDMI Passthrough unterstützt, damit auch im ausgeschalteten Zustand (des AVRs) die Signale durch den AVR zum TV geleitet werden. Dies klärt ein kurzer Blick in die BDA des Harman Kardon AVRs.

Wenn der AVR ausgeschaltet ist, wird der Ton somit von den TV-LS ausgegeben. Für besseren Klang dann einfach den AVR einschalten. Diesem wird dann per HDMI CEC Trigger die Tonausgabe übergeben: TV-LS schaltet seinen internen LS automatisch ab, der AVR gibt den Ton nun als Spezialist aus.

Einige Nachteile der Anschlüsse aller Geräte am TV statt am AVR:
- Werden externe Geräte am TV angeschlossen, gibt der TV den Ton nur in 2.0 (Stereo) via ARC an den AVR weiter. Eventuelles 5.1 auf den Quellen (wie z.B. Blu-ray) geht somit leider verloren!
- Nur von TV-interner Hardware (und Apps) gibt der TV via HDMI ARC Mehrkanalton aus (Dolby Digital bzw. Dolby Digital +).
- Die Tonübertragung von TV zum AVR (via HDMI ARC) hat nur einen begrenzte Bandbreite. Für hochauflösende Tonformate (Dolby TrueHD, DTS-HD Master Audio) fehlt die Bandbreite bei ARC.

Wenn die Geräte direkt am AVR angeschlossen werden und dann nur das Bildsignal per HDMI-Verbindung an den TV übergeben wird, umgeht man diese Nachteile. Der AVR kann somit seine ganzen Tonvorteile ausspielen.

Und man hat darüber hinaus einfach weniger Kabelsalat am TV.



Besten Dank...hmm dann doch wieder wie bisher anschließen.

Ich hatte mir ne Lösung für ein vorhandenes Problem zwischen meinem AVR und dem Sky-Receiver erhofft. Der Sky Receiver ist seit einem Update Mitte letzten Jahres mit 2 Kabeln angeschlossen, da ich bei diversen Sendern keinen Ton mehr erhalten habe - lediglich Bild.

Jetzt hängt der halt seitdem per HDMI am TV und per optischem Kabel an dem AVR.
Somit muss ich den TV-HDMI-Kanal umschalten, wenn ich zwischen Sky(HDMI1) oder aber einem der restlichen Quellen(HDMI2) wechseln will.

Sky meinte damals, sie wissen von dem Problem. Ob aber Abhilfe per Update kommt, hängt davon ab wieviele Leute sich beschweren bezüglich dieses Problem's.
Irgendwie haben sie ja auch Recht....schuld ist indirekt eher der AVR....glaub das Problem gab's bei ein paar Onkyo's und eben Harman Kardon....grml.



Besten Dank euch schonmal bis hierhin. Sobald der TV da ist, werd ich euch sicherlich in anderen Thread's weiternerven

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
55-60 Zoll Kaufberatung
Nizzyx am 15.04.2016  –  Letzte Antwort am 17.04.2016  –  8 Beiträge
Kaufberatung TV 55" - 60"
melanie78 am 04.02.2015  –  Letzte Antwort am 04.02.2015  –  3 Beiträge
Kaufberatung 55/60? TV
AFDFCH1965 am 11.07.2018  –  Letzte Antwort am 11.07.2018  –  3 Beiträge
Kaufberatung: 55" TV allgemein, Anfangsfragen
wildsau666 am 07.08.2014  –  Letzte Antwort am 24.08.2014  –  10 Beiträge
Kaufberatung 55 - 60 Zoll
Freakinclown_ am 16.10.2013  –  Letzte Antwort am 16.10.2013  –  8 Beiträge
55 bis 65" Kaufberatung nötig !
MaikB77 am 21.11.2014  –  Letzte Antwort am 29.11.2014  –  15 Beiträge
Kaufberatung 55" bzw. 60" bis 1.500?
matti1285 am 04.11.2015  –  Letzte Antwort am 04.11.2015  –  2 Beiträge
55" - 60" für PS4 und Sky Fußball bis 1000?
CorbanDallas72 am 23.12.2014  –  Letzte Antwort am 06.01.2015  –  16 Beiträge
Kaufberatung TV 55"-60", bis ca. 1.000?
zapatero am 14.08.2017  –  Letzte Antwort am 15.08.2017  –  4 Beiträge
55" PS4 + SAT HD + Fussball tauglich
**Vegas** am 08.01.2015  –  Letzte Antwort am 08.01.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder902.265 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedWorld2021
  • Gesamtzahl an Themen1.504.399
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.616.928

Hersteller in diesem Thread Widget schließen