Grundsätzliche TV-Kaufberatung

+A -A
Autor
Beitrag
aquascrotum
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Jul 2016, 19:24
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Fernseher. Eigentlich habe ich mich auf den Hisense 65M7000 eingeschossen, allerdings ist der nur eingeschränkt lieferbar (Versand ist wegen Rückgabemöglichkeit ein Muss).

Allerdings bin ich bei der Größe etwas unschlüssig. Anscheinend gibt es zwei Lager: Die einen sagen, bei einem gegebenen Budget lieber eine Nummer kleiner nehmen, dafür die bessere Bildqualität. Die anderen sagen, je großer desto besser.

Mein Profil:

Größe sollte zwischen 55" und 65" liegen, kein curved
Sitzabstand ist ziemlich genau 4 Meter
Geschaut wird auch im Hellen
TV soll an der Wand angebracht werden
Material: 40% SD, 40% HD, 20% BD über PS3. Wird sich aber eher in Richtung HD verschieben. Streaming eher weniger, da nur DSL6000 verfügbar.
Sound ist egal, der Fernseher wird an einer 2.0 Anlage angeschlossen
3D ist unwichtig

Preislich wollte ich nicht mehr als 2.200 Euro ausgeben, da ich mir noch eine VU+ kaufen möchte; d.h. der interne Receiver ist mir egal. Falls es einen TV mit super klasse internem Receiver geben sollte, könnte ich das Geld für die VU+ auch in den Fernseher stecken.


[Beitrag von aquascrotum am 27. Jul 2016, 19:44 bearbeitet]
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Jul 2016, 20:02
Jetzt noch SD und dann Richtung HD. Schon deswegen bräuchte man sich um einen 4k TV keinen Kopp machen. Und wenn, müsste es bei einem Abstand von 4m wirklich die 75'' werden, damit du native UHD Zuspielung als solche überhaupt erkennen kannst.

Nun ist aber die Welt der großen, noch verfügbaren FHD TVs sehr klein geworden.
Tja, was soll man da machen = entweder im FHD Bereich nehmen, was noch da ist (Sony 65W8**C). Oder irgendeinen preisgefallenen 4k Fernseher.

Ist der Blickwinkel meist gerade, würde ich dir vielleicht noch den Panasonic 65CXW704 vorschlagen. Der hat im Gegensatz zu dem Hisense kein Edge und mag ausleuchtungstechnisch wohl die Oberhand behalten.
nrwskat1
Stammgast
#3 erstellt: 27. Jul 2016, 20:07
Jetzt noch einen FHD TV kaufen? Meinst du das Ernst?
aquascrotum
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Jul 2016, 05:46
Das hieße ja, dass es bei der Kombination aus Zuspielmaterial und Abstand mehr oder weniger egal ist, welchen Fernseher man nimmt. Dann könnte man - wenn man auf Zusatzfunktionen keinen Wert legt - anstatt des o.a. TX-65CXW704 z.B. auch einen Hisense H65MEC5550 nehmen? Der kostet nur die Hälfte. Was rechtfertigt denn den 100%igen Aufpreis für den Panasonic?
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 28. Jul 2016, 06:17
Das eine (2 oder 4k/Auflösung/Content/Abstand) hat mit der grundsätzlichen, bildtreibenden Ausstattung (Güte der Hintergrundbeleuchtung/Leistung im Dimming/Signalelektronik etc.) wenig zu tun.


Jetzt noch einen FHD TV kaufen? Meinst du das Ernst?


Vielleicht hat ja der Verzapfer dieser Fragen auch einen konkreten Vorschlag und kann dir obendrein sagen, welche Brille man aufsetzen muss, um bei 4m auf einem 65'' UHD Gerät 4k zweifelsfrei zu erkennen. Oder vielleicht ist es ihm ja ernst, und er überweist dir so ca. 2000€ für ein 75'' Gerät.
aquascrotum
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 31. Jul 2016, 11:13
Aus einem anderen Forum

Was nützt mir 4K wenn 99 % der Sendungen in SD/HD bzw. FullHD ausgestrahlt werden. Dann sieht es nämich bei 65" richtig scheiße aus, wenn man 2-3 m davor sitzt

Ist das so? Könnte ein SD oder auch HD-Bild auf einem 65" schlechter als auf einen baugleichen 55" aussehen, wenn man 4 Meter weg sitzt? Vielleicht, weil ein Mistbild auf 65" aufgeblasen wird?


[Beitrag von aquascrotum am 31. Jul 2016, 11:13 bearbeitet]
Dwork
Inventar
#7 erstellt: 31. Jul 2016, 11:40
Auf 4m sieht ne DVD auf nem 65er auch nicht großartig anders aus wie auf nem 55er. Bei beiden hätteste nahezu dasselbe Problem was du immer hast wenn du geringe Auflösungen auf ne große Diagonale hochziehst. Das wird sichtbarer je näher du dran sitzt (bei nem 55er tendenziell halt etwas später als bei nem 65er), bei 4m sieht auf beiden Varianten das Material gleich gut (bzw gleich schlecht) aus.

Mit Full HD Material haste das Problem nicht, egal ob nun mit nem FHD TV oder UHD TV abgespielt. Ne Blu Ray kann man ohne Probleme auf 2m-2,5m auf nem 65er gucken (und hat dabei beide Vorzüge aus "Mittendringefühl" und der FullHD Auflösung). Die Shoppingsender aber z.B. sehen Grütze aus.(würden sie aber auch auf nem 55er bei 2m-2,5m) Pro 7 oder RTL Sonntag abend nahe an ner BluRay. Streaming bewegt sich meist auch recht nahe an der BlurRay oder sogar drüber.(Netflix 4k oder Amazon Prime UHD) Aber ganz generell : wer heute noch SD guckt ist auch selber schuld.


[Beitrag von Dwork am 31. Jul 2016, 12:09 bearbeitet]
aquascrotum
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Jul 2016, 17:14

Dwork (Beitrag #7) schrieb:
Aber ganz generell : wer heute noch SD guckt ist auch selber schuld.

Sehe ich anders: Zum einen bin ich kei nFreund von HD+, zum anderen gibt es Sender, die nur SD senden. Außerdem setzt HD-Streaming eine gewisse Mindestbandbreite voraus, die nicht jeder hat.
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 31. Jul 2016, 17:19
Welche relevanten Sender liegen nur in SD vor?
aquascrotum
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 31. Jul 2016, 17:25

Beipackstrippe (Beitrag #9) schrieb:
...relevanten...

Das liegt immer im Auge des Betrachters. Bei mir sind das E4, Film4, C4 und ITV. Teilweise in HD verfügbar, aber nur schwierig zu bekommen.


[Beitrag von aquascrotum am 31. Jul 2016, 17:27 bearbeitet]
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 31. Jul 2016, 17:41
Ah okay, wenn dir im Prinzip der gesendete Inhalt wichtiger ist als die oberste Qualität und die genannten Sender für dich relevant sind, dann kaufe dir als gutgemeinter Rat nicht so einen riesigen Bock. Ob nun 2 oder 4k ist dann eh egal. Bleib dann einfach bei 55'' und gut ist.
Wer das eine nicht will muss das andere dann auch mögen.
aquascrotum
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 31. Jul 2016, 18:49

Beipackstrippe (Beitrag #11) schrieb:
Ah okay, wenn dir im Prinzip der gesendete Inhalt wichtiger ist als die oberste Qualität...

Sollte das nicht immer so sein? Lieber schaue ich mir einen interessanten Film in SD als eine 4K-Demo an...

Beipackstrippe (Beitrag #11) schrieb:

Bleib dann einfach bei 55'' und gut ist.

Ich habe mir mal 55" und 65" an die Wand gezeichnet. Ein 55" würde sich an der doch recht großen Wand verlieren. Ergo: 65" ist gesetzt.


[Beitrag von aquascrotum am 31. Jul 2016, 18:49 bearbeitet]
Dwork
Inventar
#13 erstellt: 31. Jul 2016, 19:51
Ich guck auch nicht UHD um des UHD Willens und auch (sehr selten) auch mal was das durch die Jahre auch nicht mehr so dolle aussieht.
Fellinis "Das große Fressen" lief vorn paar Tage auf Arte. Was ich sagen wollte: in heutigen Zeiten sollte es kein großes Problem sein zumindest an FHD Content ranzukommen. Außer man guckt irgendwelche Sender, die, nunja, fast keiner guckt. Man HD + nicht will, und man nicht wenigstens 10 Mbit Internet hat... technisch gesehen ist man dann halt auf dem Stand von vor 10 Jahren und der TV weiter. Guckste wenigstens BluRay oder spricht da auch irgendwas gegen?
Wie auch immer, die Grundproblematik (bzw Nichtproblematik) ist oben ja erklärt.


[Beitrag von Dwork am 31. Jul 2016, 20:08 bearbeitet]
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 31. Jul 2016, 20:06
Für mich eine Frage der Ästhetik. Ein inhaltlich toller Film mit großartigen Bildern gehört auch in ein qualitativ hochwertiges Gewand.
Aber gewiss, dazu bedarf es mit Sicherheit nicht HD+.
Dwork
Inventar
#15 erstellt: 31. Jul 2016, 20:12
Spielt ja auch alles zusammen, selbst "olle Schinken" (Ben Hur gilt ja glaube mit als Bildreferenz, wenn auch nicht mein Film) sind ja heutzutage oft schon restauriert und angepasst und sehen in FHD ziemlich gut aus.
Oder Blade Runner, fällt die Wahl auch nicht schwer zwischen VHS und BluRay.


[Beitrag von Dwork am 31. Jul 2016, 20:17 bearbeitet]
aquascrotum
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 31. Jul 2016, 20:26

Dwork (Beitrag #13) schrieb:
Guckste wenigstens BluRay oder spricht da auch irgendwas gegen? :angel

Selten. Ich schaue sehr wenig Fernsehen. Eigentlich nur Live-Sport (idR Fussball, da ist es selten ein Problem mit HD) sowie US-Sitcoms im Originalton. Diese aber auch nicht auf BD, da ich diese schon schon aus dem TV kenne. Dass ich eine BD einlege und bewusst einen Film schaue, kommt selten vor. Ich werde aber mal schauen, ob ich meinen DSL-Zugang aufrüsten kann.

Falls die Frage kommen sollte, warum ich überhaupt einen Fernseher will: So ganz ohne TV möchte ich auch nicht sein. Es wird höchstwahrscheinlich der o.a. Panasonic werden. 65" muss wegen der Wand sein und eine ganz billige Gurke will ich mir auch nicht kaufen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unschlüssig bei neuer TV Größe
FSiever am 09.10.2020  –  Letzte Antwort am 10.10.2020  –  7 Beiträge
Kaufberatung Budget 49/50 Zoll UHD Fernseher
Log3n am 28.10.2018  –  Letzte Antwort am 29.10.2018  –  2 Beiträge
TV Kaufberatung - 55/65
okorn am 17.08.2016  –  Letzte Antwort am 17.08.2016  –  2 Beiträge
TV 50 bis 65 Zoll
Shareef am 09.09.2011  –  Letzte Antwort am 10.09.2011  –  14 Beiträge
55-65" (Gaming-)Fernseher
Oronar am 04.11.2017  –  Letzte Antwort am 13.11.2017  –  12 Beiträge
Hisense HE58KEC730
dakapi am 25.02.2016  –  Letzte Antwort am 26.02.2016  –  2 Beiträge
Kaufberatung für 65" TV
P@t am 16.09.2015  –  Letzte Antwort am 23.09.2015  –  19 Beiträge
Kaufberatung 55"-65"
apmu am 30.09.2018  –  Letzte Antwort am 30.09.2018  –  3 Beiträge
Kaufberatung 55 - 65 Zoll bis 1000?
Gilli89 am 08.09.2020  –  Letzte Antwort am 12.09.2020  –  6 Beiträge
4k Fernseher 55" - 65"
erNi85 am 08.10.2016  –  Letzte Antwort am 09.10.2016  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.336 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedHeaterJaxom
  • Gesamtzahl an Themen1.486.152
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.269.827

Hersteller in diesem Thread Widget schließen