65" o. 70" - 4K / (S)UHD - "die verzweifelte Suche nach dem heiligen Gral!"

+A -A
Autor
Beitrag
Micha_87
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Dez 2016, 09:09
Hallo Ihr Lieben,

ich bin neu hier und hoffe, dass man mir hier "schnell" und "kompetent" helfen kann, denn mittlerweile bin ich nur noch am Verzweifeln.

Ich habe mich monatelang umgeschaut und durchgelesen, aber aufgrund der Modellvielfalt bin ich mittlerweile absolut durcheinander!

Eigentlich hatte ich mich letzten Freitag entschieden und wollte beim "Fachhändler" mit dem vielen rot (MM) mir einen neuen Fernseher kaufen!

Meine eigentliche Wahl war der "Samsung 70UE6079 UXZG". Als ich dort war und mir den Fernseher anschauen wollte, kam ein Mitarbeiter auf mich zu, der aber nicht so gekleidet war :-P Jedenfalls beriet dieser mich sehr gut, zumindest kam es mir so vor. Er riet mir allerdings direkt von dem oben genannten Modell ab, weil er sagte, dass dieses nur 50 Hz habe und das dies nichts taugen würde. Schade, denn mit 1525,-€ war dieser echt preiswert.

Er stellte mir dann einen "Sony KD 65 XD 8577 SAEP/BAEP" vor. Dieser sah auch sehr schön aus. Kostete aber eben mal 2399,-€. Ich fuhr dann erstmal wieder weg, weil ich komplett unsicher mit der "richtigen" Entscheidung war.

Abends fuhr ich dann noch in eine andere Filiale des gleichen Fachhändlers, um mir einfach nochmal ne zweite Meinung zu holen. Diese rieten mir dann zu nem "Philips 65PUS7101/12". Dieser kostete allerdings bei denen 2299,-€, aber er wolle mir da "einen Spitzenpreis" machen, wenn ich ihn heute mitnehmen würde. Blöd nur, dass ich bei Amazon schaute und er dort eben mal nur 1800€ kostete *hahaha*

Jedenfalls brauche ich von euch jetzt mal eine Empfehlung! Ich bin mittlerweile einfach überfordert!

Ich komme eh von einem 80er (80cm Diagonale, nicht Zoll ) Röhrenfernseher! Daher ist es allgemein für mich ein Quantensprung! Ich hätte die Röhre auch erstmal behalten, aber nach der Wohnzimmerrenovierung suche ich was flaches für die Wand Da halten die Dübel den Röhrenfernseher so schlecht

Was suche ich also?

Einen Fernseher, der

- [b]ab[/b] 65" bis [b]maximal[/b] 75" groß ist (sitze >5m weit weg)
- [b]4K[/b], [b]UHD[/b], [b]SUHD[/b] besitzt
- 100 Hz (und keine gefakten 800, 1000 oder sonst was)
- flach in der Bauweise
- Smart-TV
- VESA 400x400

- Preisgrenze: 2000€ (ein bisschen drüber würde eventuell auch gehen)

- Was soll der Fernseher machen? Football-übertragungen flüssig und ohne Ghosting übertragen! Amazon Prime Videos abspielen, sowie ggf. später Blurays.

Was würdet Ihr mir empfehlen?

Ich würde ja nen [b]LG OLED[/b] kaufen, aber die Preise sind noch jenseits von allem was ein gesunder Menschenverstand für einen Fernseher ausgeben sollte.

Panasonic hat mir einen etwas zu hohen Stromverbrauch bei allen Modellen.

Hisense, Telefunken, etc. nein danke!

Philips? - Ja, vielleicht, weil ich auf Ambilight abfahre, aber welches der gefühlt trölftausend Modelle?

Samsung? - Ja, nehme ich auch!

Sony? - Berater sagte zu mir richtig, dass diese schon Fernseher gebaut haben, während andere noch nicht am Markt waren.. Ist ja auch richtig! Aber Nokia und Sony Ericsson haben auch mal Handys gebaut und waren Marktführer. Und wo sind beide jetzt? Kann nicht einschätzen, wie gut Sony auf dem Gebiet "Fernseher" momentan darsteht!

Hab ich ne Marke vergessen?

Empfehlt mir bitte was Gutes *haha*

Ich danke euch vorab vielmals! Wünsche euch einen tollen Tag und eine besinnliche Weihnachtszeit!

Liebe Grüße,
Michael


[Beitrag von Micha_87 am 19. Dez 2016, 09:14 bearbeitet]
Micha_87
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 20. Dez 2016, 15:14
Hat keiner von euch einen Tipp für mich?

Oder sollte ich mit dem Kauf noch warten?


[Beitrag von Micha_87 am 20. Dez 2016, 15:24 bearbeitet]
Aratex
Stammgast
#3 erstellt: 20. Dez 2016, 15:53
Ich würde bei dem Budget und vor allem bei der geforderten Bildgröße eher zu einem Beamer greifen. Ab 65 Zoll haben eigentlich aktuell alle Anbieter, egal ob Sony, Samsung, etc. zum Teil massive Probleme mit Clouding, Banding und so weiter (Lies dich da mal durch den Thread von den diesjährigen Samsung-SUHD-Modellen). Insbesondere mit Edge-LED kannst du im Prinzip alles >55 Zoll als Fernseher vergessen, beziehungsweise musst ziemlich Glück haben in der Panel-Lotterie. FALD oder OLED ist bei deinem Budget, wie du auch schon festgestellt hast, leider garnicht drin, weshalb du vermutlich mit einem vernünftige FullHD-Beamer besser beraten wärst oder am besten noch wartest, bis OLED oder das zukünftige QLED massentauglich wird.

Übrigens: Diese vermeintlichen "Berater" sind in der Regel von einem Hersteller und werden dir dementsprechend diese Marke als das einzig wahre verkaufen.
eraser4400
Inventar
#4 erstellt: 20. Dez 2016, 21:31
weil er sagte, dass dieses nur 50 Hz habe und das dies nichts taugen würde. Schade, denn mit 1525,-€ war dieser echt preiswert.
>Tja....irgendwo kommen die günstigen Preise halt immer her.

Er stellte mir dann einen "Sony KD 65 XD 8577 SAEP/BAEP" vor. Dieser sah auch sehr schön aus. Kostete aber eben mal 2399,-€.
>Siehe oben. Anmerkung: Soviel hat mein 55"er gekostet.

65PUS7101/12". Dieser kostete allerdings bei denen 2299,-€,
>65" ist halt nicht zum Schnäppchenpreis zu kriegen und dieser Philips ist dennoch bloss Mittelklasse.

- ab 65" bis maximal 75" groß ist (sitze >5m weit weg)
- 4K, UHD, SUHD besitzt
- 100 Hz (und keine gefakten 800, 1000 oder sonst was)
- flach in der Bauweise
- Smart-TV
- VESA 400x400

- Preisgrenze: 2000€
>Sehr schwer bis gar nicht zu kriegen. Eher Letzteses.

Football-übertragungen flüssig
>Da gibt's quasi nix Besseres als Sony.

und ohne Ghosting übertragen
>Ghosting ist ein Phänomen von 3D. Und NUR davon.

wie gut Sony auf dem Gebiet "Fernseher"
>Gehört nach wie vor zu den obersten 3 Marken.

Ich würde bei dem Budget und vor allem bei der geforderten Bildgröße eher zu einem Beamer greifen
>Die Meisten wollen keinen Beamer einschalten um mal eben die News zu sehen und ständig alles abdunkeln.

Insbesondere mit Edge-LED kannst du im Prinzip alles >55 Zoll als Fernseher vergessen
>Ist generell Quark und du vergisst, dass das ebenso mit DirektLED der Fall WÄRE. Kommt immer auf die Art der Umsetzung an.
Ben312
Neuling
#5 erstellt: 20. Dez 2016, 22:35
Ich habe die gleiche “Leidensgeschichte“ wie du bis vor ein paar Tagen durchgemacht, habe mich auch relativ viel u.a. hier in diesem Forum informiert und mir einige Fernseher in mehreren Läden angesehen. Das Fazit war letztendlich je mehr man ausgibt desto besser, aber irgendwo muss man eben preislich eine Grenze ziehen, je nach dem was der Geldbeutel hergibt oder der gesunde Menschenverstand bereit ist an Geld für einen Fernseher auszugeben. Bei mir waren es auch grob 2000€ ^^. Ich bin kein Experte, aber vielleicht wäre das hier auch was für dich.

Primär habe ich mich in Richtung Sony/ Panasonic informiert und gesucht mit den fast gleichen Kriterien wie du, bin dann aber letztendlich spontan doch bei einem 60" Samsung UE KS 7090 gelandet, der neben meinem bisherigen Favorit, dem Sony KD55XD9305 ausgestellt war. Die 55“ Variante war mir dann doch zu klein, die 65“ Variante leider deutlich zu teuer, ansonsten hätte ich sie mir wahrscheinlich geholt. Das Bild/ Design von dem Samsung hat mich auch angesprochen und lag von der Größe und dem Preis/ Leistungsverhältnis in etwa zwischen meinen beiden Favoriten. Habe das Gerät gestern gekauft, eingerichtet, ein wenig ausprobiert und bin bisher sehr zufrieden, auch wenn ein Tag nicht besonders aussagekräftig ist.

Liegt vielleicht daran, dass ich bis vor 2 Tagen selber noch einen Röhrenfernseher benutzt habe ^^. Bei 2000€ darf man natürlich nicht die Welt erwarten, aber ich habe bis jetzt gut mit dem Röhrenfernseher leben können, dann werde ich es mit dem neuen Samsung auch. Hat mir schon Spaß gemacht durch die HD Sender zu zappen und FullHD/ 4K Material abzuspielen. Das ist tatsächlich auch ein Quantensprung für mich gewesen. Aber vorsicht, das Gerät hat keinen SCART Anschluss xD und zum Glück auch kein 3D, weswegen es wahrscheinlich auch recht erschwinglich ist.

Ich habe ein wenig gegooglet und war etwas irritiert zu sehen dass es das Modell für wenig mehr Geld anscheinend auch in 65“ gibt, könnte etwas für dich sein und würde auch in dein Budget und zu deinen Kriterien passen wenn ich mich nicht irre. Schau ihn dir nach Möglichkeit mal im Laden an. Dürfte vom Preis/ Leistungsverhältnis auch passen.

TV Info bei Samsung:
http://www.samsung.com/de/tv/KS7090/?modelCode=UE65KS7090UXZG

65“ beim Alternate Shop für 2000€:
https://www.alternat...html/product/1295653?

Hier noch ein Text über die Modelle an sich:
http://www.zambullo....ks8090-aus-2016.html

“Der beste 65 Zoll Fernseher“:
https://www.allesbeste.de/test/der-beste-65-zoll-fernseher/


[Beitrag von Ben312 am 20. Dez 2016, 22:42 bearbeitet]
Micha_87
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Dez 2016, 08:46
Hallo Ihr Lieben,

erstmal vielen Dank für eure Nachrichten!

...und es ist schön, dass Ihr verschiedener Meinungen seid! Das macht es zwar nicht einfacher, aber zeigt, dass Ihr auch einige Ideen zu meiner Situation habt.

@ARATEX

Ein Beamer fällt raus. Ich bin erstens kein Fan von der Beamertechnik.
(Als IT-Administrator habe ich mich mal umfassend mit Beamern befassen müssen. Da ging es allerdings um Beamer im oberen 5-stelligen Bereich). Das Problem an der Sache mit dem Beamer ist einfach, dass ich einen sehr lichtdurchfluteten Raum habe. Das hieße, ich könnte ausschließlich abends schauen, ok, das tue ich auch! Allerdings kosten Beamerlampen meist ein Schweinegeld und ich bräuchte externe Zusatzgeräte wie Receiver, Bluray-/DVD-Player, etc. Dies fällt bei nem Smart-TV ja alles weg! Somit hat man hier auch ein enormes Sparpotenzial was den Strom angeht!

@ERASER4400

Ich dachte Ghosting wäre, wenn z.B. Personen bei schnellen Richtungswechsel so einen "Schatten"-/Blur-effekt um sich haben oder hinter sich ziehen?! Dann habe ich dort wohl den falschen Begriff gewählt

Wer sind denn die Top 3?

LG ? Philips? Sony? Samsung? Loewe? Metz?.. es sind ja einfach zu viele^^

"Ich würde bei dem Budget und vor allem bei der geforderten Bildgröße eher zu einem Beamer greifen
>Die Meisten wollen keinen Beamer einschalten um mal eben die News zu sehen und ständig alles abdunkeln. " --> Genau das ist der Punkt!


@BEN312

Ja den Samsung KS 7090 hatte ich mir glaube ich auch mal angeschaut! Vielleicht nehme ich wirklich den

Ich finde aber eigentlich schon, dass man für 2000€ (!!!) einen ordentlichen Fernseher erwarten dürfte. Wenn man mal bedenkt, was die Teile in der Produktion kosten. Hier ist die Gewinnmarge enorm. Es ist halt in unseren Köpfen, dass man mindestens 6000€ ausgeben muss oder besser gesagt soll, damit man den super geilen Ultra-Fernseher hat. Aber das bin ich einfach nicht bereit zu zahlen. Selbst wenn ich das Geld hätte. Wäre wie ein Auto für > 100.000€.

Ich brauche weder SCART noch 3D ;-)

------------------------------------------------------

Frage @ALL

Wo würde eurer Meinung, bzw. ab welchem BUDGET würde eurer Meinung ein "guter" langlebiger *hust* (O)LED-TV mit genannten Kriterien anfangen? Welcher wäre es in euren Augen?

Lieben Gruß
Dwork
Inventar
#7 erstellt: 21. Dez 2016, 10:51
OLED in 65 Zoll beginnt derzeit bei 3000,-. Für meinen Geschmack 1000,- zu viel. Wär nen FALD in der Preisklasse für mich aber auch.

Wenn man nicht mit der Lupe nach jeder kleinen Einleuchtung und Inhomogenität sucht und in stockdunklen Räumen schaut wirds der obengenannte Samsung schon tun, wie nen Sony oder Pana in der Preisklasse auch. Das Hauptpro Argument für nen OLED oder FALD wäre für mich derzeit das schauen im Dunkeln. War für mich nie ein Thema, da ich es als unangenehm empfinde.

Sobald schon ne LED Leiste oder dezente Abendeleuchtung im Spiel ist (ich rede nicht von übertagtaghell beleuchteten Verkaufsräumen), kann man sich aus meiner Sicht, die Investition in 3000,- + TVs schenken. Sieht aber jeder anders.


[Beitrag von Dwork am 21. Dez 2016, 11:26 bearbeitet]
Micha_87
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Dez 2016, 11:32

Dwork (Beitrag #7) schrieb:
...
Wenn man nicht mit der Lupe nach jeder kleinen Einleuchtung und Inhomogenität sucht und in stockdunklen Räumen schaut wirds der obengenannte Samsung schon tun, wie nen Sony oder Pana in der Preisklasse auch. Das Hauptpro Argument für nen OLED oder FALD wäre für mich derzeit das schauen im Dunkeln. War für mich nie ein Thema, da ich es als unangenehm empfinde.
...


Du meinst den KS7090 ?

Habe gerade in einem anderen Thread gelesen, dass dieser wohl auch eine "Ruckelproblematik" hat? :-/

Ich überlege jetzt, vielleicht vorab "IRGENDEINEN" Fernseher zu kaufen (Größe egal..) günstig und gut.. und dann nach der CES 17 mich nochmal umzuschauen und eventuell ein Schnäppchen abzugreifen.

Oder ich warte noch so lang.. wie gesagt.. ich habe schon seit nem halben Jahr keinen Fernseher mehr angehabt. So akut ist das bei mir also nicht

Ich schaue zur Not übers Tablet
Dwork
Inventar
#9 erstellt: 21. Dez 2016, 11:53
Keine Ahnung was der für ne Ruckelproblematik haben soll? Der normale 24 /25 FPS Film Judder? Zumindest der KS7 hat 100 Hz für Zwischenbildberechnung falls man irgendwas glatt bügeln will...,der 6er nicht. Aber bis auf den Film Judder sollte auch der nicht ruckeln.

Ganz billig gekauft ist aber auch 2-3 Mal gekauft...mit nem Mittelklassemodell kommt man bei "normalen" Ansprüchen locker die nächsten 4-5 Jahre hin. Einen Großteil der Features die die heutigen Modelle bieten wie 4K oder HDR wird der "normale" Nutzer eh erst in ein paar Jahren sehen...deshalb kommt man ja auch noch mit guten Modellen von vor 4 oder 5 Jahren ebenfalls noch hin (wenns wenigstens FHD Modelle in 55 Zoll sind) Wenn man sich halt erstmal für ne Diagonale entschieden hat mit der man die nächsten Jahre verbringen will...

Für ne "Übergangslösung" (wobei man dann auch fragen kann "Übergang" zu was? Gleich zu 75 oder 85 Zoll?) tuts dann IMO auch irgendein 55 Zoller für 800-1000 €.


[Beitrag von Dwork am 21. Dez 2016, 12:23 bearbeitet]
Micha_87
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Dez 2016, 15:09

Dwork (Beitrag #9) schrieb:
Keine Ahnung was der für ne Ruckelproblematik haben soll? Der normale 24 /25 FPS Film Judder? Zumindest der KS7 hat 100 Hz für Zwischenbildberechnung falls man irgendwas glatt bügeln will...,der 6er nicht. Aber bis auf den Film Judder sollte auch der nicht ruckeln.

Ganz billig gekauft ist aber auch 2-3 Mal gekauft...mit nem Mittelklassemodell kommt man bei "normalen" Ansprüchen locker die nächsten 4-5 Jahre hin. Einen Großteil der Features die die heutigen Modelle bieten wie 4K oder HDR wird der "normale" Nutzer eh erst in ein paar Jahren sehen...deshalb kommt man ja auch noch mit guten Modellen von vor 4 oder 5 Jahren ebenfalls noch hin (wenns wenigstens FHD Modelle in 55 Zoll sind) Wenn man sich halt erstmal für ne Diagonale entschieden hat mit der man die nächsten Jahre verbringen will...

Für ne "Übergangslösung" (wobei man dann auch fragen kann "Übergang" zu was? Gleich zu 75 oder 85 Zoll?) tuts dann IMO auch irgendein 55 Zoller für 800-1000 €.


Naja Übergang zu erschwinglichem OLED!

Meine (Wunsch-)Bildschirmdiagonale steht halt quasi fest. Es soll ein 65" oder besser 70" sein, denn genau diese Größe würde die Fläche vor der Steinwand optimal ausfüllen. Mehr würde nicht gehen! Weniger sehe komisch aus!

Für eine Übergangslösung würde ich mir ohnehin ein Limit von 600-800€ setzen, um diesen dann für 400-600 wieder zu verkaufen, je nachdem wie alt er bei der Neuanschaffung dann ist. Aber ich gebe Dir recht. In der Tat wäre der Kauf sinnfrei und ich bin absolut kein Freund von "Mehrmals"-Käufen. War ich noch nie!

Ich lege sehr viel wert auf Qualität. Daher fällt mir die Entscheidung so unheimlich schwer! - Die Angst nach einem Fehlgriff lähmt ungemein Zu mal für mich JEDER Fernseher eine Verbesserung wäre, nachdem ich von der Röhre komme. Ich will nur kein ruckelndes Bild, weil ich sonst
Dwork
Inventar
#11 erstellt: 21. Dez 2016, 18:11
Naja, die Angst vor Fehlgriffen wird hier im Forum bei 10 unterschiedlichen Meinungen und Dramatisierungen von Kleinigkeiten bzw. Problemen und Problemchen die so gut wie alle LCDs haben bestimmt nicht kleiner.
Selbst bei nem ZD9 gibts was zu mäkeln oder nem Samsung 9590, von OLED noch gar nicht geschrieben.
Ben312
Neuling
#12 erstellt: 21. Dez 2016, 21:30

Micha_87 (Beitrag #6) schrieb:
[...] Ich finde aber eigentlich schon, dass man für 2000€ (!!!) einen ordentlichen Fernseher erwarten dürfte. [...]

Ja denke ich auch, für einen Otto Normalverbraucher auf jeden Fall.

Ich habe eigentlich auch einen hohen Qualitätsanspruch und war durch die Meinungsvielfalt und Kritik hier im Forum ziemlich verunsichert, so wie es Dwork im vorherigen Beitrag geschildert hat. Lieber nichts kaufen bevor ich etwas falsches kaufe, oder eben vorsichtshalber noch einen Tausender drauf legen. Deswegen war ich etwas verwundert als ich auf dem ersten Blick und den paar darauf folgenden nichts großartig am Bild des frisch aufgestellten Samsung auszusetzen hatte, wobei ich jetzt auch nicht akribisch nach Fehlern gesucht habe. Zuhause wirkt das Bild gleich ganz anders, wenn der Fernseher mal nicht neben 30 anderen und unter Flutlicht steht. Aber besser geht es immer und wer Makel sucht wird welche finden. Das dürfte auch das Problem an der ganzen Sache an sich sein.

Aber irgendwann muss man bzw. wollte ich mal mit der Sache abschließen. Ich für meinen Teil bin froh, dass endlich ein zeitgemäßer TV bei mir Zuhause steht. Er ist 1000x besser als die Röhre davor und ich möchte jetzt einfach zufrieden sein/ bin zufrieden mit dem was ich habe und will nicht ständig anderen potenziellen Alternativen nachtrauern. Wie gesagt, besser geht es natürlich immer, schlechter aber auch. Das macht die Entscheidung zwar nicht leichter aber egal was du nimmst, mach dir dann keinen Kopf mehr und hab Spaß damit !


[Beitrag von Ben312 am 21. Dez 2016, 21:42 bearbeitet]
Micha_87
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 22. Dez 2016, 11:24

Dwork (Beitrag #11) schrieb:
Naja, die Angst vor Fehlgriffen wird hier im Forum bei 10 unterschiedlichen Meinungen und Dramatisierungen von Kleinigkeiten bzw. Problemen und Problemchen die so gut wie alle LCDs haben bestimmt nicht kleiner.
Selbst bei nem ZD9 gibts was zu mäkeln oder nem Samsung 9590, von OLED noch gar nicht geschrieben.


Na klar, da hast du natürlich recht! Trotzdem kann es ja sein, dass die Mehrheit eine gewisse Marke, ein gewisses Modell oder einen gewissen Typ präferiert!

Da für mich die ganze LED-TV Sache "#neuland" ist, brauchte ich eine Entscheidungshilfe. Würde jemand sagen.. Hier.. das ist dein Fernseher, viel Spass damit. Wäre ich wohl auch zufrieden. Aber wenn man selbst sucht, will man halt das allerbeste Modell für das Geld.
Micha_87
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 22. Dez 2016, 11:28
[quote="Ben312 (Beitrag #12)"][quote="Micha_87 (Beitrag #6)"][...]
Zuhause wirkt das Bild gleich ganz anders, wenn der Fernseher mal nicht neben 30 anderen und unter Flutlicht steht. Aber besser geht es immer und wer Makel sucht wird welche finden. Das dürfte auch das Problem an der ganzen Sache an sich sein.
[/quote]

Du meinst also, dass dein Bild Zuhause schlechter ist, als das was Du beim Betrachten im Fachhandel gesehen hast? Ist ja auch meist so, dass die wirklich spezielle Videos und spezielle Lampen benutzen, ähnlich wie im Supermarkt bei den Lebensmitteln, um ein möglichst gutes Bild zu präsentieren.

Naja ich werde wohl jetzt die CES abwarten und danach entscheiden. Und vielleicht wird es ja auch der KS7090. Der wird ja nach der CES wahrscheinlich nochmal im Preis fallen
Ben312
Neuling
#15 erstellt: 23. Dez 2016, 13:20

Micha_87 (Beitrag #14) schrieb:
Du meinst also, dass dein Bild Zuhause schlechter ist, als das was Du beim Betrachten im Fachhandel gesehen hast? Ist ja auch meist so, dass die wirklich spezielle Videos und spezielle Lampen benutzen, ähnlich wie im Supermarkt bei den Lebensmitteln, um ein möglichst gutes Bild zu präsentieren. [...]

Nein, ich habe es genau andersrum gemeint. Im Fachhandel können die vielen anderen TVs ablenken und die Beleuchtung ist zum Teil ungünstig. Zuhause in natürlicher Umgebung hat das Bild nach meinem Empfinden besser wirken können.

So nebenbei, weil ich ja auch frisch von ner Röhre komme. HD Kanäle sind eigentlich schon Pflicht bei so einer TV Größe. Mit SD kann ich persönlich auch gut leben, aber da sollte man natürlich einen entsprechenden Abstand zum Fernseher haben. Etwas störend ist mir aufgefallen dass die schwarzen Cinema Balken, wenn sie mal vorhanden sind, nicht immer ganz schwarz sind, an der linken unteren Ecke des TVs sogar dauerhaft etwas heller. Da muss man aber schon etwas genauer hinschauen. Wobei das bei der Bauweise relativ normal ist meine ich gelesen zu haben, weiß nicht ob das in meinem Fall konkret ein Austauschgrund wäre. Sehe ich mir außerdem über YouTube Fußballspielzusammenfassungen an ist der Ball relativ unscharf, zieht also einen Schweif. Weiß aber nicht, ob das am Streaming liegt und ob der Fußball im normalen TV Empfang schärfer aussieht. Schnellere Szenen allgemein scheinen auch etwas unscharf bzw. schlierenhaft zu sein. Ruhige Szenen sind sehr gut. Wobei ich jetzt auch noch nicht mit den Bildeinstellungen rumgespielt habe, das kann anscheinend auch sehr viel ausmachen. Da müsste ich wohl mal diesen Beitrag hier durchgehen: http://www.hifi-forum.de/viewthread-151-28898.html
Adramir_Pemar
Stammgast
#16 erstellt: 30. Dez 2016, 22:18
Falls Du noch nichts gekauft hast, bei redcoon gibt es den https://www.redcoon....01-12_4K-TV-Ultra-HD 65PUS7101 für 1560€, 200€ werden automatisch im Warenkorb abgezogen.

LG
Micha_87
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 02. Jan 2017, 07:56
[quote="Ben312 (Beitrag #15)"]
Nein, ich habe es genau andersrum gemeint. Im Fachhandel können die vielen anderen TVs ablenken und die Beleuchtung ist zum Teil ungünstig. Zuhause in natürlicher Umgebung hat das Bild nach meinem Empfinden besser wirken können.

So nebenbei, weil ich ja auch frisch von ner Röhre komme. HD Kanäle sind eigentlich schon Pflicht bei so einer TV Größe. Mit SD kann ich persönlich auch gut leben, aber da sollte man natürlich einen entsprechenden Abstand zum Fernseher haben. Etwas störend ist mir aufgefallen dass die schwarzen Cinema Balken, wenn sie mal vorhanden sind, nicht immer ganz schwarz sind, an der linken unteren Ecke des TVs sogar dauerhaft etwas heller. Da muss man aber schon etwas genauer hinschauen. Wobei das bei der Bauweise relativ normal ist meine ich gelesen zu haben, weiß nicht ob das in meinem Fall konkret ein Austauschgrund wäre. Sehe ich mir außerdem über YouTube Fußballspielzusammenfassungen an ist der Ball relativ unscharf, zieht also einen Schweif. Weiß aber nicht, ob das am Streaming liegt und ob der Fußball im normalen TV Empfang schärfer aussieht. Schnellere Szenen allgemein scheinen auch etwas unscharf bzw. schlierenhaft zu sein. Ruhige Szenen sind sehr gut. Wobei ich jetzt auch noch nicht mit den Bildeinstellungen rumgespielt habe, das kann anscheinend auch sehr viel ausmachen. Da müsste ich wohl mal diesen Beitrag hier durchgehen: [url]http://www.hifi-forum.de/viewthread-151-28898.html[/url][/quote]

Ok dann hab ich das falsch verstanden gehabt

Das mit dem Schwarzwert ist ja ein bekanntes Problem bei allen LCD-/LED TVs. Deswegen griffen ja immer alle zu Plasma-Fernsehern. Auch ein weiterer Grund eventuell zu nem OLED oder QLED zu greifen!

Das es "nachzieht" liegt mit Sicherheit an den <100 Hz (weshalb mir ja von meinem ursprünglich angedachten Modell mit 75" dringend abgeraten wurde!). Wenn es stockt liegt es eventuell an der Verbindung. Da ich fast ausschließlich Streaming mache (Maxdome, Netflix, Amazon Video oder Prosieben Maxx App (wegen Football)), sind diese HD/SD-Geschichten eher irrelevant für mich

Ich danke Dir aber auf jedenfall für deine Hilfe!

Ich warte noch auf die CES... schaue mir eventuellen Preisverfall der OLED-Modelle an oder nehme den Aufpreis für QLED in Kauf. Ich denke ich werde mich gegen Mitte/Ende Januar dann entscheiden!


[Beitrag von Micha_87 am 02. Jan 2017, 07:57 bearbeitet]
Micha_87
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 02. Jan 2017, 07:58

Adramir_Pemar (Beitrag #16) schrieb:
Falls Du noch nichts gekauft hast, bei redcoon gibt es den https://www.redcoon....01-12_4K-TV-Ultra-HD 65PUS7101 für 1560€, 200€ werden automatisch im Warenkorb abgezogen.

LG


vielen dank, aber ich denke ich warte noch
Adramir_Pemar
Stammgast
#19 erstellt: 07. Jan 2017, 17:40
Aus welchem Grund wartest Du bei dem Angebot?
Ist hier auch ein schlechtes Panel verbaut?
Micha_87
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 12. Jan 2017, 11:27

Adramir_Pemar (Beitrag #19) schrieb:
Aus welchem Grund wartest Du bei dem Angebot?
Ist hier auch ein schlechtes Panel verbaut?


Ja und weil angeblich auch keine wirklichen 100 Hz.
yoomy
Stammgast
#21 erstellt: 12. Jan 2017, 11:34

Micha_87 (Beitrag #20) schrieb:

Adramir_Pemar (Beitrag #19) schrieb:
Aus welchem Grund wartest Du bei dem Angebot?
Ist hier auch ein schlechtes Panel verbaut?


Ja und weil angeblich auch keine wirklichen 100 Hz.



Von wem hast du das? Die 7101er Serie hat durchweg 100hz Panel verbaut.
Micha_87
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 18. Jan 2017, 15:06

yoomy (Beitrag #21) schrieb:

Micha_87 (Beitrag #20) schrieb:

Adramir_Pemar (Beitrag #19) schrieb:
Aus welchem Grund wartest Du bei dem Angebot?
Ist hier auch ein schlechtes Panel verbaut?


Ja und weil angeblich auch keine wirklichen 100 Hz.



Von wem hast du das? Die 7101er Serie hat durchweg 100hz Panel verbaut.


wurde mir von einem MM-Mitarbeiter mitgeteilt.. inzwischen hab ich auch gelesen, dass die wohl 100 Hz haben. Bleibt noch das schlechte Panel, die schlechte Menüführung und das extreme "nachziehen" bei Sportübertragungen. Das nervt mich bei dem Philips meiner Eltern extrem. Auch, dass der manchmal ganz schön ruckelt
Adramir_Pemar
Stammgast
#23 erstellt: 18. Jan 2017, 19:36
Komisch, viele Berichten, dass sie gar keine schlieren haben.
Micha_87
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 23. Jan 2017, 08:10
Hallo und guten Morgen Ihr Lieben,

was haltet Ihr vom 65 LG UH7709 ? Der ist jetzt mit 1600€ bei Amazon relativ günstig
Micha_87
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 24. Jan 2017, 11:18


ich hab leider diese 500€ aktion von Media Markt verpasst.. sonst hätte ich da zugegriffen

Wann denkt Ihr wäre der optimale Zeitpunkt um zuzugreifen? Gibt es eventuell bald wieder irgendeine Aktion?

Entweder wird es der

- LG 65 UH7709
- Sony 65 XD8577
oder irgendein Samsung
Micha_87
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 25. Jan 2017, 11:50
hat wohl keiner mehr ne Antwort parat.. nun gut..

Gibt es denn einen Grund den LG z.B. wegen irgendetwas nicht zu nehmen?


[Beitrag von Micha_87 am 25. Jan 2017, 12:29 bearbeitet]
Merzener
Inventar
#27 erstellt: 25. Jan 2017, 14:23
Der optimale Zeitpunkt ist dann, wenn Du ihn benötigst...ansonsten kann man nie genau sagen, wann ein Schnapper dabei sein wird...es werden wöchentlich Angebote rausgehauen...

Ich habe mir jetzt nicht alles durchgelesen.
Du sagst aber im Anforderungsprofil "Sport" - von den genannten würde ich da klar den Sony nehmen, denen macht in der Bewegbilddarstellung so schnell keiner was vor, bei LG und Philips ist das genau andersrum...da können die mich gar nicht überzeugen. Ich schaue viel Fussball und Tennis und bin von Sony auf Samsung gewechselt - die sind schon dicht an Sony dran ab der KS Serie....

Wenn Du Dich im Winkel von max. 20° vor dem TV aufhälst, würde ich allersdings ein Modell mit VA Panel bevorzugen und keinen mit IPS.
Da kann man sich dann den Samsung KS7090 anschauen oder einen DXW784 von Panasonic - beides bis 65" erhältlich.
Ein besserer Kontrast und Schwarzwert...jedoch einen sehr begrenzten Blickwinkel mit VA.
*Steba*
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 25. Jan 2017, 16:01
Ich hatte einen Samsung 55H6600 und mein Onkel hat einen Sony 55W805.

Was die Bildqualität angeht nehmen die sich nicht viel. Aber wie Merzener schon schrieb, bei Sport macht dem Sony keiner was vor. Soll nicht heißen der Samsung war grottenschlecht, aber der Sony ist einfach besser. Trotzdem macht Sport auf dem Samsung auch Spaß.

Ich für meinen Teil gehöre sowieso zu den Leuten, welche DEN SPORT anschauen und nicht DEN TV. Gewöhnen tut man sich an alles, wenn man es zulässt.
Micha_87
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 26. Jan 2017, 08:10

Merzener (Beitrag #27) schrieb:
Der optimale Zeitpunkt ist dann, wenn Du ihn benötigst...ansonsten kann man nie genau sagen, wann ein Schnapper dabei sein wird...es werden wöchentlich Angebote rausgehauen...

Ich habe mir jetzt nicht alles durchgelesen.
Du sagst aber im Anforderungsprofil "Sport" - von den genannten würde ich da klar den Sony nehmen, denen macht in der Bewegbilddarstellung so schnell keiner was vor, bei LG und Philips ist das genau andersrum...da können die mich gar nicht überzeugen. Ich schaue viel Fussball und Tennis und bin von Sony auf Samsung gewechselt - die sind schon dicht an Sony dran ab der KS Serie....

Wenn Du Dich im Winkel von max. 20° vor dem TV aufhälst, würde ich allersdings ein Modell mit VA Panel bevorzugen und keinen mit IPS.
Da kann man sich dann den Samsung KS7090 anschauen oder einen DXW784 von Panasonic - beides bis 65" erhältlich.
Ein besserer Kontrast und Schwarzwert...jedoch einen sehr begrenzten Blickwinkel mit VA.



*Steba* (Beitrag #28) schrieb:
Ich hatte einen Samsung 55H6600 und mein Onkel hat einen Sony 55W805.

Was die Bildqualität angeht nehmen die sich nicht viel. Aber wie Merzener schon schrieb, bei Sport macht dem Sony keiner was vor. Soll nicht heißen der Samsung war grottenschlecht, aber der Sony ist einfach besser. Trotzdem macht Sport auf dem Samsung auch Spaß.

Ich für meinen Teil gehöre sowieso zu den Leuten, welche DEN SPORT anschauen und nicht DEN TV. Gewöhnen tut man sich an alles, wenn man es zulässt.


Danke euch beiden!

Ich habe jetzt allerdings gehört, dass die Software bzw. die Bedienung von Samsung elendig sein soll?! Ich werde die Tage nochmal irgendwo zu Media Markt oder so stolzieren und mir das genau anschauen. Diese intuitive Bedienung hat mich beim LG halt voll und ganz überzeugt, allerdings schreiben verschiedene Test, dass man mehr für weniger Geld bei anderen Herstellern bekommt und das Teil Local Dimming / Clouding Probleme hätte.

Von der KS8er Serie hört man in letzter Zeit vermehrt Ausfälle und Streifen im Display. Deshalb bin ich da irgendwie vorsichtiger geworden.

mit dem richtigen Zeitpunkt gebe ich @Merzener natürlich recht. Wenn man so will gibt es den nicht. Ich habe derzeit keinen Fernseher, daher wäre er jetzt, bzw. hat mein Vater mir derzeit seinen 2. geliehen. Irgendein Philips, glaube 6er Serie. Der ist "ok", auch wenn der interne Smart-TV sich öfter mal aufhängt oder keine Verbindung bei angeschlossenem Kabel bekommt. Und die Bedienung ist ultra träge und umständlich.

echt schwieriges Thema sage ich euch
Merzener
Inventar
#30 erstellt: 26. Jan 2017, 11:23
Die Software beim Samsung ist eine Wohltat, im Vergleich zur Android Software von Sony - das war für mich mit ein Wechselgrund.

Egal welcher TV es wird - es wird auch immer eine Panellotterie geben - egal in welcher Preisklasse! Ich kaufe ausschließlich vor Ort und lasse mir ein Rückgaberecht von 14 Tagen einräumen, schriftlich. Das hat bisher niemand abgelehnt, ansonsten wäre ich auch woanders hin.
Micha_87
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 30. Jan 2017, 10:51

Merzener (Beitrag #30) schrieb:
Die Software beim Samsung ist eine Wohltat, im Vergleich zur Android Software von Sony - das war für mich mit ein Wechselgrund.

Egal welcher TV es wird - es wird auch immer eine Panellotterie geben - egal in welcher Preisklasse! Ich kaufe ausschließlich vor Ort und lasse mir ein Rückgaberecht von 14 Tagen einräumen, schriftlich. Das hat bisher niemand abgelehnt, ansonsten wäre ich auch woanders hin.


das 14-tägige Umtauschrecht hat man ja bei Online-Einkäufen generell. In Läden bekommt man es ja auch so gut wie immer.

Mal ne Frage an sich, denn ich will das leidige Thema jetzt endlich mal abschließen und nach ein paar Überlegungen, wäre ich jetzt sogar bereit zur OLED Variante zu greifen. Bezahl ich halt nen Batzen mehr, wenn ich mir dadurch das Panelthema vom Hals schaffe.

Allerdings bin ich auch da ratlos, welcher dort wohl am "Ratsamsten" wäre.
thomas4golf
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 30. Jan 2017, 15:50
hi,

geb mal auch kurz meinen senf dazu :

Micha_87 (Beitrag #29) schrieb:

Von der KS8er Serie hört man in letzter Zeit vermehrt Ausfälle und Streifen im Display.

kann ich nach knapp einer woche nicht bestätigen!

auch nicht, dass sich die rückwand (spezifisch die ecken) löst.

im gegenteil: meiner hat im oberen, mittigen bereich zweil kleine unebenheiten, die auf zuviel kleber hindeuten, was aber überhaupt nicht zu sehen ist (trotzdem dem händler per email ein foto als beweis geschickt und eine wertminderung von 89,-€ erhalten ).

desweiteren kann ich " merzener" nur zustimmen, dass auch die software (tizen) sehr leicht zu bedienen ist und macht, was sie soll (z.b. zugriff und streamen von filmen vom NAS via netzwerk).

auch kann ich über keine weiteren, bekannten probleme (banding, clouding, dse, etc.) klagen.

natürlich muss man bei diesen witterung das neue teil auch richtig nach ankunft behandeln und nicht gleich an die wand hängen (umkarton geöffnet und eine stunde stehen lassen, dann karton geöffnet und nochmals 4 std. stehen lassen und dann erst aus dem karton genommen und angebracht).

und wenn man fehler finden "will", findet man sie bei allen geräten!

also auch meine empfehlung zum KS8 von samsung.


[Beitrag von thomas4golf am 30. Jan 2017, 15:57 bearbeitet]
*Steba*
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 30. Jan 2017, 23:58
Deine Vorsicht in allen Ehren, aber 1-2 Stunden im normal temperierten Raum stehen lassen hätte auch genügt. Das sollte jedoch essenziell sein, wenn so ein Gerät längere Zeit den momentanen Außentemperaturen ausgesetzt ist.
Hardrock82
Inventar
#34 erstellt: 02. Feb 2017, 05:50

Micha_87 (Beitrag #6) schrieb:

@ARATEX

Ein Beamer fällt raus. Ich bin erstens kein Fan von der Beamertechnik.
(Als IT-Administrator habe ich mich mal umfassend mit Beamern befassen müssen. Da ging es allerdings um Beamer im oberen 5-stelligen Bereich). Das Problem an der Sache mit dem Beamer ist einfach, dass ich einen sehr lichtdurchfluteten Raum habe. Das hieße, ich könnte ausschließlich abends schauen, ok, das tue ich auch! Allerdings kosten Beamerlampen meist ein Schweinegeld und ich bräuchte externe Zusatzgeräte wie Receiver, Bluray-/DVD-Player, etc. Dies fällt bei nem Smart-TV ja alles weg! Somit hat man hier auch ein enormes Sparpotenzial was den Strom angeht!


Thema Strom:
Kommt drauf an "welche Beamer Art" man niehmt (LCD/DLP letzteres sowat wie Plasma TV Technik)
und ob ea ein Full HD oder dickerer UHD Beamer ist.

Wenn du einen 65/75" LCD kaufst
verballerat du mit HDR Betrieb
genau so viel Strom wie mit einen guten Sony Beamer der HW Serie es niehmt sich also nichts.

Und gerade die XDR Beamer haben genug Leuchtkraft um auch am Tage zu bestehen.
Wenn man Abstriche in Sachen Stromverbrauch machen will und mit einwr niedrigeren Bildhelligkeit leben kann, aber auch auf 5m noch was von Full HD haben will dann kann man auch einen Beamer mit LED Beleuchtung statt den handelsüblichen 200€ Wechsellampen nehmen.
Der LG Largo EU wahr 2016 so ein Modell.
Du hast dich ergo etwas zu wenig informiert.

Da du aber wie schon erwähnt nicht die beste Bildqualität per Bluray anstrebst
und man verständlicherweise für normales TV nicht umbedingt seinen "normalen Beamer ohne LED Lämpchen" einschalten will, kann ich deine Bewegtgründe dementsprechend auch verstehen.


Ich dachte Ghosting wäre, wenn z.B. Personen bei schnellen Richtungswechsel so einen "Schatten"-/Blur-effekt um sich haben oder hinter sich ziehen?! Dann habe ich dort wohl den falschen Begriff gewählt :?


Sagen wir es so Ghosting und Halo Artefakte um Fussball Spieler ohne zugeschaltete Zwischenbildberechnung wird gerne verwechselt.

Wobei hier nicht Zwischenbilder den entscheidenen Durchbruch bringen (hatte Anno 2008 schon nichts geholfen)
sondern eher dunkel Phasen (flickern wie beim Plasma)
oder wie es bei US/UK Foren so gerne heisst Backlight Blinking.


Ich finde aber eigentlich schon, dass man für 2000€ (!!!) einen ordentlichen Fernseher erwarten dürfte.

Wenn man mal bedenkt, was die Teile in der Produktion kosten. Hier ist die Gewinnmarge enorm.


Und genau hier ist der Knackpunkt die normalen LCDs kosten in der Produktion meist garnicht mehr soviel, da ist das bei OLED TVs ganz anderst.
Es werden zumeiat die günstigsten LED Dioden/Elkos/Platinrn verbaut die man kriegen kann.
Blos halt Tranzport:/Lagerkosten usw. sind halt für die Firmen zumeist teuer.
Die TV Hersteller wissen auch das man in sachen LCDs kein Geld mehr machen kann.
HDR [Light] bei LCDs mit einer Edge Leiste ist eher ein Rückschritt.


Es ist halt in unseren Köpfen, dass man mindestens 6000€ ausgeben muss oder besser gesagt soll, damit man den super geilen Ultra-Fernseher hat.
Aber das bin ich einfach nicht bereit zu zahlen. Selbst wenn ich das Geld hätte.
Wäre wie ein Auto für > 100.000€.


Also bei sehr guter Qualität könnte man auch einen 75" 6000€ TV akzwptieren.
Aber dem ist ja nicht so,
persönlich ist mir ein Fernseher/Beamer nicht mehr als 2500€ wert.
Bin ja mal gespannt was die ersten Poster OLED TVs kosten werden.


Wo würde eurer Meinung, bzw. ab welchem BUDGET würde eurer Meinung ein "guter" langlebiger *hust* (O)LED-TV mit genannten Kriterien anfangen? Welcher wäre es in euren Augen?


Kommt drauf an was du drin haben willst
"normaler" 65" 2016 B6 OLED ca. 3200€
65" C6 OLED mit passiv 3D 3400€
65" G6 OLED mit Twin Tuner
und Harman/Kardon Sound kostet 5300€.



Moderation: Zitatcodes gefixt


[Beitrag von Pilotcutter am 02. Feb 2017, 06:48 bearbeitet]
Micha_87
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 07. Feb 2017, 11:14

Hardrock82 (Beitrag #34) schrieb:

Micha_87 (Beitrag #6) schrieb:

Wo würde eurer Meinung, bzw. ab welchem BUDGET würde eurer Meinung ein "guter" langlebiger *hust* (O)LED-TV mit genannten Kriterien anfangen? Welcher wäre es in euren Augen?


Kommt drauf an was du drin haben willst
"normaler" 65" 2016 B6 OLED ca. 3200€
65" C6 OLED mit passiv 3D 3400€
65" G6 OLED mit Twin Tuner
und Harman/Kardon Sound kostet 5300€.



Moderation: Zitatcodes gefixt


Hat denn der normale B6 keinen Twin Tuner drin? 3D brauch ich eigentlich nicht. Stehe ich nicht drauf. Das mit dem Harman/Kardon wäre zwar nice, aber da hole ich lieber ne externe Soundbar. Die normalen LG 4K TVs haben ja teils die Harman Kardon verbaut, was ich sehr cool finde.

Den B6 gab es neulich für 2699€ im Angebot. Leider war das Angebot so schnell vergriffen, dass ich mir keinen mehr abgreifen konnte

Eigentlich wollte ich nicht mehr als 2000€ für nen FERNSEHER ( ) ausgeben.. aber es wird wohl doch darauf hinauslaufen... außer ich schnapp mir vielleicht doch noch günstig irgendwo nen Samsung KS 8090 oder den LG UH7709

... ich hasse diese Ratlosigkeit^^
cybergnom
Stammgast
#36 erstellt: 07. Feb 2017, 11:48

Micha_87 (Beitrag #35) schrieb:

Hat denn der normale B6 keinen Twin Tuner drin? 3D brauch ich eigentlich nicht. Stehe ich nicht drauf. Das mit dem Harman/Kardon wäre zwar nice, aber da hole ich lieber ne externe Soundbar. Die normalen LG 4K TVs haben ja teils die Harman Kardon verbaut, was ich sehr cool finde.

Den B6 gab es neulich für 2699€ im Angebot. Leider war das Angebot so schnell vergriffen, dass ich mir keinen mehr abgreifen konnte


Der B6 hat keinen Twin-Tuner.
Wo hast Du den 65B6 denn für 2.699€ gesehen?
Micha_87
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 14. Feb 2017, 15:10

cybergnom (Beitrag #36) schrieb:

Der B6 hat keinen Twin-Tuner.
Wo hast Du den 65B6 denn für 2.699€ gesehen?


Ok, das ist natürlich mist.

Mindestens also ein Dual Triple-Tuner?!

Den gab es um Weihnachten hier bei einem lokalen MM und ich meine den auch bei Amazon um Weihnachten dort gesehen zu haben
Moppel0351
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 22. Feb 2017, 14:02
Hallo,

ich möchte das Thema gerne nochmal hochleben lassen:

Ich war vor 14 Tagen im MM in DD, ich hab ein Paar Kopfhörer gesucht, und dachte mir, schaust'e nochmal in der TV- Abteilung vorbei....

stehen geblieben bin ich beim "SONY KD65 XD 8577 SAEP".. - da lief gerade eine Aufzeichnung vom CL- Finale 2016 (Sky)..

also ich muss sagen, Hammer-Bild, ich kam mir vor als würde ich auf dem Rasen stehen, und jeden Grashalm einzeln hätte raus reisen können.. wirklich, kein Vergleich, mit meinem 6Jahre alten Panasonic LED 42".. Preis übrigens 1.999€..

das Problem war nur, es liefen keine anderen Sender, und somit weiß ich nicht wie das Bild bei normalem HD ist, bzw ob das einfache HD umgewandelt wird in UHD.. und wie dieses dann aussieht.

Vielleicht kann Jemand etwas dazu sagen.. vielleicht gibt es auch schon einen Nachfolger, der noch besseres Bild hat, ich weiß es leider nicht, da ich nicht vor hatte mir ein neuen TV zu kaufen.. bis jetzt..

M.f.G.

Moppel
inecro-mani
Inventar
#39 erstellt: 22. Feb 2017, 16:04

Moppel0351 (Beitrag #38) schrieb:

das Problem war nur, es liefen keine anderen Sender, und somit weiß ich nicht wie das Bild bei normalem HD ist, bzw ob das einfache HD umgewandelt wird in UHD.. und wie dieses dann aussieht.

ach wirklich ;D deine Freude über das Bild liegt an der Aufnahme und den mittelmäßigen Randbedingungen auch wennd er XD85 ein recht ordentliches Bild hat

der Innhalt deiner Aussage sagt nichts über den Fernseher aus
Hardrock82
Inventar
#40 erstellt: 23. Feb 2017, 14:20
@Moppel0351

Warum hast du dir keine Verkäufer rangeholt,
auf netten zureden hätte der dir bestimmt auch mal normales Fernsehen oder HD über den Sat Anschluss gezeigt.

Du solltest auch beim nächsten Besuch mal einen Samsung KS7090 (wenn vorhanden) austesten,
andere Panelart (VA) höherer Kontrast (dank HDR+ Einstellung)
vielleicht würde der dich vom Bild
(gerade drauf schauend) mehr intressieren.

Am besten liesst du dich mal bei AV.Wiki noch etwas ein Vor/Nachteile von VA/IPS Panels
dann fällt dir auch der TV Kauf etwas einfacher.

Wenn du dann noch 3 Geräte hast die du intressant findest dann solltest du sie nochmal im Großmarkt oder noch besser beim Fachhändler austesten.
Micha_87
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 25. Jul 2017, 08:04
Hallöchen

Ich hole meinen Beitrag nach über einem halben Jahr mal wieder hervor. Wer hätte es gedacht, bisher habe ich noch keinen Fernseher gekauft

Aber bisher konnte ich mich echt für kein Modell entscheiden oder fande die Preise einfach unfassbar unverschämt!

Da es aber aktuell bei meinem präferierten Modell

SONY 65 XE9305 zum "Preisverfall" kommt, Idealo Preis gerade auf 2879€ gefallen wird der Fernseher immer interessanter. Natürlich könnte ich jetzt noch bis November zum Black Friday/Cyber Monday warten, aber jetzt frage ich mich: Was denkt Ihr, wie tief dieser Fernseher dieses Jahr im Preis noch fallen wird? Auch im Bezug auf den Blick der Vorjahre bei vergleichbaren Modellen.

Ich würde ja auch den XE9405 bevorzugen, aufgrund des besseren Panels, aber leider wird dieser ja ausschließlich in 75" angeboten und das ist dann leider doch zu groß.

Freue mich wie immer über eine rege Teilnahme und Antworten

Wünsche allen eine schöne Woche!


[Beitrag von Micha_87 am 25. Jul 2017, 08:05 bearbeitet]
rorian
Stammgast
#42 erstellt: 25. Jul 2017, 14:06
Sony 65XE9005 für ca. 1900,- €:
http://www.ebay.de/i...7:g:XasAAOSw4YdY0lEP


Kenne den Händler persönlich nicht, aber die eBay Bewertung scheinen sehr gut zu sein und City TV Hifi taucht auch hier im Forum des öfteren auf.

Ist halt die Frage ob es wirklich ein XE93 sein muss. Mir wäre es die doch sehr große Preisdifferenz nicht wert gegenüber dem XE90


[Beitrag von rorian am 25. Jul 2017, 14:09 bearbeitet]
Matz71
Inventar
#43 erstellt: 25. Jul 2017, 15:39
Der 93er hat ein besseren Prozessor und bekommt das Dolby Vision Update.
Ralf65
Inventar
#44 erstellt: 25. Jul 2017, 16:15

Micha_87 (Beitrag #41) schrieb:


Ich würde ja auch den XE9405 bevorzugen, aufgrund des besseren Panels, aber leider wird dieser ja ausschließlich in 75" angeboten und das ist dann leider doch zu groß.

Freue mich wie immer über eine rege Teilnahme und Antworten


Äähmmm,

wenn ich das richtig gelesen habe, sitzt Du 5m vom TV entfernt, würdest den XE94 eigentlich eher bevorzugen, jedoch ist dir dieser zu groß ?

Handelt es sich dabei um deine persönliche Einschätzung (Vermutung), oder eine belegte Tatsache....

ich sitze 4,5m vom TV entfernt (75") und mir ist der TV in keinster Weise zu groß, im Gegenteil, bei der Diagonale macht das erst richtig Spaß...
seinerzeit bin ich von 65" zu 75" gewechselt, weil mir die 65" zu klein waren und jetzt bei 75" denke ich darüber nach, das es doch auch sogar 85" hätten sein können

bei 5m Abstand würde ich jedenfalls nicht zu einem 65" raten oder tendieren.
Wenn der finazielle Rahmen vorhanden ist gäbe es für mich da keine Frage, z.B. HIER. .....


[Beitrag von Ralf65 am 25. Jul 2017, 16:25 bearbeitet]
Micha_87
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 26. Sep 2017, 09:22
Entscheidung: Sony KD 65XE9305

..jetzt warte ich nur noch auf einen optimalen Preis

Aktueller Idealo-Preis: 2.618,90 € inkl. Versand

Mein Preis: 2.000 € - 2.400 €

Jemand einen Geheimtipp?
hotred
Inventar
#46 erstellt: 26. Sep 2017, 10:15
Ja, Eigeninitiative zeigen und Händler anschreiben...

Kostet ja nichts...
Micha_87
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 26. Sep 2017, 10:28

hotred (Beitrag #46) schrieb:
Ja, Eigeninitiative zeigen und Händler anschreiben...

Kostet ja nichts...


Bin ich schon dabei Kann ja sein, dass jemand bei irgendeinem Händler damit schon Erfolg hat.
Ralf65
Inventar
#48 erstellt: 26. Sep 2017, 14:07
finde ihn zumindest direkt günstiger , für 2549€
Im Laden vor Ort wirst Du sicherlich sogar besser bedient....
Micha_87
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 16. Okt 2017, 11:28
So .. kleines Update in die Runde..

noch hab ich nicht gekauft..

Danke für die ganzen Antworten von euch, insbesondere an @Merzener

Ich werde bis Black Friday warten.. mit Sicherheit wird dort beim Preis noch etwas gehen..

Der Preis für den Sony XE 9305 war zwischenzeitlich schon bei Amazon bei 2200€.. Witzig ist, dass keiner der hiesigen Händlern (Mediamarkt, Medialand, Saturn, etc. pp.) bereit war von deren ausgeschriebenen Preisen (2799-3000€) auch nur 1€ abzuweichen...

Selbst bei Argumenten wie BARZAHLUNG, Kauf von weiterem Equipment (DSLR-Kamera, Heimkinoanlage, Laptop) wollte keiner dieser Händler auch nur 1€ seiner angepriesen Preise runtergehen. Naja.. wer nicht verkaufen will, will nun mal nicht verkaufen... War früher anders.. Mittlerweile sind die meisten Verkäufer ja unmotivierte Lageristen, die weder Produkte ausreichend kennen ("ja ich habe das selbe Produkt zu hause" oder "ein Freund eines Freundes hat das gleiche Produkt" bla bla ihr kennt das ja)

Gut, dass es einen freien Markt gibt...


An Black Friday erhoffe ich mir, dass der Sony 65 XE 9305 auf 2000€ oder tiefer sinkt.

Ich werde die Tage allerdings nochmal genau den Platz ausmessen. Damals hat glaube ich 1 cm gefehlt, weshalb der Kauf des Sony 75 XE 9405 nicht relevant war. Ich prüfe das aber nochmal, denn sollte dieser ebenfalls auf unter 3000€ zu Black Friday fallen, bin ich bereit für den besseren und größeren Fernseher definitiv mehr Geld auszugeben

Soviel von mir..

Bis bald!


[Beitrag von Micha_87 am 17. Okt 2017, 08:24 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#50 erstellt: 16. Okt 2017, 14:25
es gibt kein Sony 65 XE 9405, NUR einen 75XE9405
Micha_87
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 17. Okt 2017, 08:23

Ralf65 (Beitrag #50) schrieb:
es gibt kein Sony 65 XE 9405, NUR einen 75XE9405


war ein Flüchtigkeitsfehler.. Danke für die Korrektur.. meinte natürlich den 75 XE 9405 Sonst müsste ich nicht nachmessen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche nach 4K Fernseher 65" o. 75"
moomind am 09.11.2020  –  Letzte Antwort am 10.11.2020  –  6 Beiträge
Verzweifelte Suche nach Wandhalterung
wiza2010 am 07.06.2015  –  Letzte Antwort am 14.06.2015  –  3 Beiträge
Auf der Suche nach dem heiligen Gral. bzw. einem GAMER TV
NoSelfEsteem666 am 23.06.2012  –  Letzte Antwort am 24.06.2012  –  4 Beiträge
Verzweifelte TV-Suche
Zone2 am 27.06.2010  –  Letzte Antwort am 28.06.2010  –  4 Beiträge
65" 4K UHD, max 2.700 ! Hier rein!
Alulu am 01.06.2016  –  Letzte Antwort am 02.06.2016  –  2 Beiträge
60 o 65 Zoll
maradona10# am 21.08.2015  –  Letzte Antwort am 26.08.2015  –  33 Beiträge
65 zoll uhd 4k um die 1000?
fl@k am 22.11.2016  –  Letzte Antwort am 22.11.2016  –  2 Beiträge
65" 4K (Android) (O)LED TV?
torhell am 05.12.2019  –  Letzte Antwort am 06.12.2019  –  2 Beiträge
Suche 4K mit 70"
panderl am 03.10.2017  –  Letzte Antwort am 03.10.2017  –  3 Beiträge
65" UHD-TV
Iggy80 am 08.04.2016  –  Letzte Antwort am 10.04.2016  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.275 ( Heute: 59 )
  • Neuestes MitgliedRosi-Berlin
  • Gesamtzahl an Themen1.486.027
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.267.772

Hersteller in diesem Thread Widget schließen