Schnelle Expertenmeinung benötigt: LGUH7709 vs Samsung KS Reihe vs Sony XE9005

+A -A
Autor
Beitrag
elwoodblues1985
Stammgast
#1 erstellt: 20. Jul 2017, 08:45
Hallo zusammen!

Ich bin hier leider nicht so aktiv, war immer eher ein stiller Mitleser aber diesmal brauche ich selber eine Expertenmeinung da ich denke, dass hier schon viele unterwegs sind. :-)

Also ich hatte vor 2 Wochen einen Samsung UE65KS7090 geholt und leider habe ich die Größe eines 65 zollers unterschätzt und das Ende vom Lied war, dass er zu groß für das Zimmer war. Nun bin ich weiterhin auf der Suche. Ich würde entweder bei 55 Zoll bleiben wie mein aktuelles KDL805C oder 60 Zoll als Kompromiss. Davon werden leider sehr wenige hergestellt wie ich gemerkt habe.

Durch lesen dieses Forums und anderer Tests wurde sehr sehr oft den Sony XE9005 erwähnt. Den habe ich in der 55er Version ins Auge gefasst.

Nun aber gibt es ein ganz gutes Angebot eines LG60UH7709. Das Datenblatt liest sich ganz gut, es wäre auch 60 Zoll. 100hz, HDR und Dolby Vision. Natürlich kann man den glaube ich mit dem XE9005 nicht vergleichen. Aber wie schneidet er ab verglichen mit der KSReihe? 7090 oder 8090.
Wäre der LG zu empfehlen mit 60 Zoll oder eher den Sony mit 55 Zoll?
Der Test von Rtings idt ganz ok, eher Durchschnitt oder oberer Durchschnitt.

Hauptnutzen für den TV ist PS4 Pro und Streaming (Netflix und Prime) sowie Blu rays. Kein TV oder SAT oder Fussball oder sonst was.

Danke sehr schon mal!
ChrisL75
Inventar
#2 erstellt: 20. Jul 2017, 09:57
Vom LG würde ich Abstand nehmen wegen des häufigen vertikalen DSE (hat meiner auch). Mein Favorit wäre der Sony.
rorian
Stammgast
#3 erstellt: 20. Jul 2017, 10:10

ChrisL75 (Beitrag #2) schrieb:
Vom LG würde ich Abstand nehmen wegen des häufigen vertikalen DSE (hat meiner auch). Mein Favorit wäre der Sony.


Ich würde da vor allem von Abstand nehmen, da er ein IPS Panel hat, und wenn VA aufgrund des Blickwinkels möglich ist, diese immer vor zu ziehen sind.

Der Sony ist definitiv für ca. 1400,- die allerbeste Wahl. Da würde ich nicht viel Zeit verschwenden und weitersuchen, es sei denn du bekommst noch günstig nen KS8090 lokal für sehr schmales Geld.
Dminor
Inventar
#4 erstellt: 20. Jul 2017, 14:37
Der Unterschied zwischen 60 und 65'' ist ehrlich gesagt nicht wirklich immens.
http://www.displaywars.com/65-inch-16x9-vs-60-inch-16x9

Dann hol dir doch einen mit 58''. 55' kennste ja.
elwoodblues1985
Stammgast
#5 erstellt: 21. Jul 2017, 11:35

Dminor (Beitrag #4) schrieb:
Der Unterschied zwischen 60 und 65'' ist ehrlich gesagt nicht wirklich immens.
http://www.displaywars.com/65-inch-16x9-vs-60-inch-16x9

Dann hol dir doch einen mit 58''. 55' kennste ja.


Vielen Dank für euer Feedback allerseits. War ja ziemlich einstimmig. Ich habe jetzt vom LG abgesehen. Das war ein Amazon Angebot für Prime Kunden, welches nur gestern gültig war.

Ich weiß aber immernoch nicht ob KS7090/8090 oder XE9005.

Welcher wäre denn bei 58 Zoll zu empfehlen mit meinen Kriterien. 58 Zoll hat ja ausschließlich nur Panasonic oder?
hotred
Inventar
#6 erstellt: 22. Jul 2017, 07:41

rorian (Beitrag #3) schrieb:

ChrisL75 (Beitrag #2) schrieb:
Vom LG würde ich Abstand nehmen wegen des häufigen vertikalen DSE (hat meiner auch). Mein Favorit wäre der Sony.


Ich würde da vor allem von Abstand nehmen, da er ein IPS Panel hat, und wenn VA aufgrund des Blickwinkels möglich ist, diese immer vor zu ziehen sind.

Der Sony ist definitiv für ca. 1400,- die allerbeste Wahl. Da würde ich nicht viel Zeit verschwenden und weitersuchen, es sei denn du bekommst noch günstig nen KS8090 lokal für sehr schmales Geld.


Würde ich auch so unterschreiben

Wenn du den Sony wirklich für 1400€ irgendwo bekommen kannst würde ich da an deiner Stelle zuschlagen - ich finde nur Preise mit knapp 1500€

Du hast ja auch den Vorteil, das du die Bedienung und das Android von deinem Sony schon "gewohnt" bist, wenn es dir bisher nichts ausgemacht hat wird es das wohl auch in Zukunft nicht...

Preis/Leistung ist der XE9005 ein sehr gutes Gerät - das im Bezug auf Ausleuchtung und Schwarzwert deutlich vor den Samsung ist...

Schlecht sind die Samsung deshalb natürlich nicht, die haben ja immerhin auch VA Quantum Dot Displays und Local Dimming - bei Dunkelheit ist der Unterschied zu dem FALD vom Sony aber schon sehr groß, auch wenn der Sony nur eine geringe Anzahl von Dimmingzonen hat.

Also für Edge Led sind die Samsung schon relativ gut, viel mehr bieten da die wenigsten (es gibt Ausnahmen...)

Vorteile für die Samsung gibt es eben im Bereich der Bedienung (für die nicht relevant da schon gewohnt?) und eventuell beim Preis, wobei der Preisunterschied hier wohl so gering sein dürfte das man eigentlich nur zum Sony raten kann...

Alternative wäre vielleicht noch ein "günstigerer" Samsung wie der hier:

https://geizhals.eu/samsung-ue55ks7580-a1417307.html

Der wäre für unter 1100€ auch sehr gut, alle KS haben die selben Displays verbaut, die 8er Modelle haben nur einen 2.Tuner und 2 Lautsprecher mehr.

Ist eben die Frage was die Prioritäten sind, bei Licht sind beide sehr gut .

Der Samsung ist jedoch bei Licht im Vorteil da er nochmal heller ist als der Sony (speziell bei HDR von Vorteil) - bei Dunkelheit ist der Sony ganz klar vorne...


[Beitrag von hotred am 22. Jul 2017, 07:46 bearbeitet]
Dopsiii
Stammgast
#7 erstellt: 22. Jul 2017, 08:05
Von der Samsung KS-Serie würd ich Abstand nehmen (Display löst sich vor allem beim KS8080/8090 von der Rückseite wegen fehlerhaftem Klebstoff).

Der Sony XE9005 ist beste Wahl - aber wie Minor gemeint hat: warum nicht einen 58"er? Da würd ich den Panasonic 58EXW784 empfehlen (der ist - was ich Klasse finde - sogar höhenverstellbar und hat 3D).
hotred
Inventar
#8 erstellt: 22. Jul 2017, 08:14
Soweit ich weiß gab es am Anfang öfters Fälle wo sich die RÜCKWAND gelöst hat...
(Und ich persönlich sehe das ehrlich gesagt nicht so eng, natürlich ist es eine Zumutung usw. - aber mir ist wichtiger das ich mit dem Rest zufrieden bin, da ist MIR das Spaltmass der Rückwand weniger wichtig... Ich hoffe aber das bei den neueren Geräten das sowieso weniger vorkommt...)

Sollte man den TV natürlich irgendwo frei im Raum aufgestellt haben dann könnte das wieder anders aussehen. Bei mir hängt einer an der Wand und der andere steht im Kasten, da wäre das dann weniger dramatisch.

Im Grunde ist es eben wie überall - absolute Sicherheit das nichts passiert gibt es nicht...

Ich persönlich sehe aber in den KS trotzdem gute Geräte, alleine deshalb da sie mitunter die hellsten Tv am Markt sind - speziell zu dem Preis....

Die Sony XE9005, Samsung MU und sogar Q7 können da nicht mithalten - erst die Q9 sind bei der Helligkeit lt. Rtings gleichwertig wie die Samsung KS...

Der eine Tv macht es eben über die Helligkeit, der andere über den Schwarzwert

Aber ich würde auch ganz klar den Sony vorne sehen, speziell um 1400€ wenn man den Preis wo bekommen kann...

Ansonsten, wenn er 1500€ kosten sollte - würde ich eventuell aber schon überlegen. 400€ ist auch nicht wenig Geld - das man dann wieder in einen früheren Wechsel zu einem neuen Tv investieren könnte wenn es mal so weit sein sollte...


[Beitrag von hotred am 22. Jul 2017, 08:17 bearbeitet]
elwoodblues1985
Stammgast
#9 erstellt: 23. Jul 2017, 13:10

Dopsiii (Beitrag #7) schrieb:
Von der Samsung KS-Serie würd ich Abstand nehmen (Display löst sich vor allem beim KS8080/8090 von der Rückseite wegen fehlerhaftem Klebstoff).

Der Sony XE9005 ist beste Wahl - aber wie Minor gemeint hat: warum nicht einen 58"er? Da würd ich den Panasonic 58EXW784 empfehlen (der ist - was ich Klasse finde - sogar höhenverstellbar und hat 3D).


Gibt es für den Panasonic vielleicht irgendwo einen Test? Ich habe im Internet echt nichts gefunden komischerweise. Und ich konnte nicht rausfinden, ob HDR10 und wie der Input Lag ist.
americo
Inventar
#10 erstellt: 23. Jul 2017, 15:36
Der Panasonic wurde u.a. online bei areadvd und zuletzt auch von der Zeitschrift Video sehr gut getestet.

Grundsätzlich Anhaltspunkte um sich grundlegend einen Überblick zu verschaffen, ich würde das aber nicht als Hauptargument nehmen, die Tests unterscheiden sich meist in einigen Punkten, bringen unterschiedliche Ergebnisse und wirklich schlecht wird eigentlich nie ein Gerät bewertet (oder zumindest extrem selten, wer beisst schon die Hand die einen füttert...).
Da hängt sich dann eben auch jedes Fanlager an den Test "Ihres Herstellers" und pickt sich die Dinge raus die für sie am wichtigsten sind.
Im Audiovision Test ist punktemäßig z.b. klar der 55'' ks9090 (curved version des 8090) vor einem Sony 55'' xe9005, der widerum ist bei Video der absolute Bildqualitätsüberflieger...

Das Argument mit de Verarbeitung der Samsungs halte ich für extrem problematisch.
Ich denk, dass hier drin momentan auch etwas "überreagiert" wird, wenn's bei fast 500 Seiten im entprechenden Thread 10 Leute sind die sich beklagen ist das sicherlich für die Betroffenen ärgerlich, aber es betrifft nicht grundsätzlich die KS Reihe.
Von der Verarbeitung waren alle Samsung ks8090 die ich die letzten Wochen in Geschäften sah erstklassig verarbeitet, FÜR MICH machen sie da einen wertigeren Eindruck als der Sony.

Ich hab seit gestern den UE55KS8090.
Argumente FÜR MICH, kräftigere/leuchtendere Farben, geringerer Stromverbrauch, deutlich besserer Sound, One Connect Box, kein Android, optisch wertigerer.

Achja, evtl. noch ein Tip, vom Panasonic gibt's nen für mich schöneren TX-58 EXX 789, ein "Sondermodell" des 784. Etwas besserer Sound, schönerer Standfuß, höhere Bildwiderholfrequenz, Metall FB. Leider auch etwas teurer als der 784- 1699€.
langsaam1
Inventar
#11 erstellt: 23. Jul 2017, 19:19
Kurz und Banal brachial heruntergebrochen:
- LG :vertikale Helligkeitsstreifen > ist das vom Anbieter verwendete Dimming,
lässt sich mindern oder deaktivieren > dann Bild eventuell dem Nutzer zu dunkel erscheinend
- Panasonic: eigentlich Topp (extrem nutzvolle Bonussaustattung DoppelTuner SatIP etc.)
mit viel Pech Konturen um sich gegeneinandernbewegende Objekte (nicht das was beim Fussball per Sky zu sehen ist, der Mist ist bei allen TV)
- Samsung: ok Probleme bei Wandbefestigung zu sensibel Instabil verzieht sich zu leicht > massivste Probleme im Nachgang
- Sony : mag man oder nicht: je nach Modell abgespecktes Android TV und eventuell von Unten her betrachtet schlechtes Bild (wenn sehr hoch hängt)

p.s. bei allen TV sollte sofern genutzt wird;
hinsichtlich der Veränderung UHD TV / UHD Blu-ray / XBOX ONE S / PS4 Nutzung Firmware Updates eingespielt werden
Dopsiii
Stammgast
#12 erstellt: 05. Aug 2017, 10:12
Das muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er mit dem fehlerhaften Klebstoff der KS-Serie leben kann und will.

Ich hätte vor 2 Monaten einen KS8090 zum damaligen Spitzenpreis von € 1.250,- bekommen (damals war der günstigste Preis in Deutschland um € 1.500,-). Der Verkäufer hat mich groß angeschaut, als ich ihm von den Problemen mit dem Klebstoff erzählt hab, ihm gleich am Ausstellungsstück zeigen hab können, wie die Rückwand sich ablöst und gemeint hab, 500 Euro würd ich für den KS8090 zahlen, alles andere ist viel zu teuer.

Ich hab jetzt den Sony 9005 in der 65"-Version und bin im Nachhinein froh, dass der Verkäufer die 500 Euro abgelehnt hat.
hotred
Inventar
#13 erstellt: 05. Aug 2017, 18:45
Also, man kann es auch übertreiben...
Ich bin ja nun wahrlich kein Samsung - Fanboy, hab aber trotzdem gerade erst 2 davon gekauft da sie für mich einfach der beste Kompromiss waren bzw. sind.

Und ganz ehrlich, selbst WENN sich bei einem der beiden die Rückwand mal lösen sollte so werde ich es eben (falls ich es bemerke) reklamieren und es wird in der Garantiezeit behoben und gut ist...

Falls es mal später ausser der Garantiezeit passieren sollte (und ich noch einen der Tv dann besitze) dann befestige ich es eben selber wieder und auch dann ist es gut

Wir sprechen ja hier nicht davon das sich das Display lösen kann

"(Display löst sich vor allem beim KS8080/8090 von der Rückseite wegen fehlerhaftem Klebstoff)"

Sondern nur die hintere Rückwand - die keinen anderen Zweck erfüllt als eine große Abdeckung zu sein... Die hat keinerlei "statische Auswirkung" auf den Tv - egal ob bei Wandmontage oder wenn man ihn hinstellt. Nur würde man es bei Wandmontage vermutlich nicht mal merken - da besser mal nachsehen vor Ende der Garantie wenn man sicher gehen möchte...

Ich gehe aber sowieso davon aus das es eher nur die frühen Modelle betroffen hat - meine beiden KS zeigen jedenfalls keine Spalte oder Tendenzen das sich was löst. Auch in der Austellung der Märkte konnte ich nichts derartiges feststellen... (grausame Einleuchtungen am unteren Rand gab es aber in den Märkten teilweise - da muss man aufpassen beim Kauf)

Also warnen ist immer gut, aber man kann auch alles überdramatisieren...

Und wenn man nun wie ich das Android beim sonst Preis/Leistung sehr guten Sony nicht mag - dann werde ich mich nicht jeden Tag mit dem Android rumärgern nur um Sicherheit zu haben das sich die Rückwand nie lösen wird... Vor allem dann wenn es nur rein optische Auswirkungen hat falls die sich wirklich mal lösen sollte

Und klar, sollte natürlich nicht sein - mir ist aber lieber wenn wenigstens die "inneren Werte" stimmen bzgl. Panel usw. da kann ich mit der "eventuellen Möglichkeit" das sich der Deckel löst gut leben...
Bei den MU haben sie dagegen beim Display gespart - vermutlich um den "Verlust" der besseren "Rückwand-Befestigung" auszugleichen

Naja, ist eben wie überall - alles kann man nicht haben


[Beitrag von hotred am 05. Aug 2017, 18:50 bearbeitet]
Dopsiii
Stammgast
#14 erstellt: 13. Aug 2017, 19:16
Ja, die Bedienung des Sony XE9005 ist nicht benutzerfreundlich und hat dem Sony im Vergleichstest im Video Magazin auch den Testsieg gekostet.

Aber mal ehrlich: Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Heimkino-Fan zum Fernsehen die internen Tuner eines Fernsehers nimmt?!? Da hat doch jeder seinen Sat-Receiver-Favoriten und bedient das Gerät vor allem von dort.

Mein XE9005 hat eigentlich nur eine Aufgabe: Das ankommende Bild (vom Sat-Receiver inkl. Festplatten an der Box oder BluRay) sauber darzustellen. Der Sound kommt aus dem 5.1-System.

Und bei der Bildqualität spielt der XE9005 sogar in der 3.000 Euro-Liga mit. Hab mir das Sony 4K-Demos (das mit dem Glasbläser) auf Youtube am TV angesehen und muss sagen, das Bild kommt dem Vergleichsbild am Sony A1-OLED schon recht nahe.
arnd
Stammgast
#15 erstellt: 13. Aug 2017, 20:26
Wenn der Heim-Kino-Fan alleiniger Nutzer des TVs und idealerweise auch noch alleiniger Bestimmer über das vorhandene Budget ist, trifft deine Annahme vermutlich zu 90% zu. Wenn man zu Hause aber noch einen weniger Technik-affinen Partner oder Kinder hat, die ebenfalls das Gerät benutzen wollen, strebt man in der Regel nach möglichst wenig Geräten, a) um die Bedienung schön einfach zu halten und b) nicht für einweiteres Gerät argumentieren zu müssen, warum man das jetzt für viel Geld kaufen möchte.
Gerade ein Sat-Receiver gehört hier zu den Geräten, auf die man dann gerne verzichtet- gerade auch, weil der TV das ja eigentlich kann. Wenn man dann erklärt , der TV kann das zwar, aber eben nur unzureichend, wird man dann nicht ganz zu unrecht gefragt, wieso man so viel Geld für einen Fernseher ausgibt, der dann seine eigentliche Hauptdisziplin - den Fernsehempfang - so schlecht beherrscht, das man noch weitere Geräte hinzu kaufen muss.
Dminor
Inventar
#16 erstellt: 13. Aug 2017, 21:42
Dem ist nichts hinzuzufügen. Schließlich geht es hier immer noch um Fernseher.
Aber vielleicht unterscheidet man demnächst auch explizit zwischen TV-Empfangsgerät und TV & Multidarstellungsgerät.
hotred
Inventar
#17 erstellt: 13. Aug 2017, 21:47
Sehe ich zu 100% auch so

Natürlich kommt es immer wieder vor das aus den verschiedensten Gründen externe Set Top Boxen verwendet werden - grundsätzlich sollte aber schon das "Ziel" sein das der Tv das so gut macht bzw. kann das man es auch nutzen WILL und nicht quasi dazu gezwungen wird mit einem externem Gerät zu "arbeiten" weil die "interne Lösung" nur unzureichend ist...

Ich hab zb. für die Küche gerade deshalb KEINEN Sony gekauft weil ich dort eben keinen externen Receiver möchte und ich das Android und die Eigenschaften der eingebauten Tuner bei Sony nicht mag...

Außerdem ist es in Zeiten von Flat Tv (die sehr oft an der Wand hängen) und Streaming immer öfter so das keine weiteren Geräte mehr gewollt sind und auch kein Platz dafür vorhanden ist (kein Sideboard usw.)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
XE8505 vs XE9005
syntanic am 11.04.2018  –  Letzte Antwort am 15.04.2018  –  11 Beiträge
LG 55B7D vs. Sony XE9305 vs. XE9005
Pit2020 am 31.10.2017  –  Letzte Antwort am 08.03.2018  –  19 Beiträge
XE9005 vs. LG55B6V
elwoodblues1985 am 09.08.2017  –  Letzte Antwort am 10.08.2017  –  18 Beiträge
Sony KD65-XE9305 vs Sony KD75-XE9005 vs LG 65B7D
wurlizer am 12.01.2018  –  Letzte Antwort am 13.01.2018  –  4 Beiträge
LG B7D vs SONY XE9305 vs SONY XE9005
Ricardo88 am 23.01.2018  –  Letzte Antwort am 27.01.2018  –  12 Beiträge
LG SK8500 vs Sony XE9005 vs Philips PUS8602
kaufi2706 am 24.07.2018  –  Letzte Antwort am 25.07.2018  –  7 Beiträge
55 Zoll, Kaufentscheidung KS8090 VS XE9005 ( Entscheidungshilfe )
KaufberatungBitte am 12.04.2017  –  Letzte Antwort am 19.05.2017  –  13 Beiträge
Samsung vs. Panasonic Kaufberatung benötigt!
Alpix am 23.09.2008  –  Letzte Antwort am 24.09.2008  –  4 Beiträge
Samsung vs Sharp vs Sony
pharel am 26.10.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  10 Beiträge
Samsung vs. Sony vs. LG
Domsik am 06.09.2010  –  Letzte Antwort am 08.09.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder902.060 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedFlo1893
  • Gesamtzahl an Themen1.504.051
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.608.780

Hersteller in diesem Thread Widget schließen