LG 65SJ9509 oder LG 65SJ8509? Native 8/10bit panels?

+A -A
Autor
Beitrag
KnoppersRoyal
Stammgast
#1 erstellt: 31. Aug 2017, 19:22
Hallo,
nächsten Monat solls ein neuer TV werden, ausgesucht habe ich mir LG wegen dem überzeugendem Active HDR und dolby vision unterstützung.

Ich habe da aber noch ein paar fragen die sich nicht so leicht für mich klären lassen.

LG 65SJ9509 oder LG 65SJ8509?
Haben beide ein NATIVES 10bit panel oder nur 8bit wo die software aber 10bit vorgaukelt und unterstützt?
Da ich auch die ps4 pro verwende neben 4k player , himedia q10 pro ect und beim 8109 wohl von problemen berichtet wurde auf den konsolen hdr zu aktivieren da kein echtes 10 bit anliegt, wie verhält es sich da beim 8509 und 9509?

Wo genau liegen die unterschiede zwischen dem 8509 und 9509? Lohnt sich der 300€ aufpreis zur 9er serie oder genügt der 8509er?

Danke
Ralf65
Inventar
#2 erstellt: 31. Aug 2017, 19:38
ich finde die Auswahl als solche bereits sehr unglücklich, erst recht unter dem Aspekt des überzeugenden Active HDR und der Dolby Vision unterstützung......

Beide Geräte sind nur mit einer recht einfachen Edge LED Technik ausgestattet, welche alleine auf Grund der technischen Vorraussetzung nicht wirklich dazu geeignet ist, HDR in seiner gewünschten Form darzustellen, die Dimming Technik (Eigenschaften) selber, setzt hier das Qualitäts Limit.

Wenn ich mir zudem die aktuellen Preise der Geräte ansehe (65JS8509 ~2.400€ / 65SJ9509 ~2.700€) dann stellt dies nur noch eine geringe Differenz zu aktuellen OLED Angeboten da, einen aktuellen 65B7 bekommt man derzeit bereits für 2.888€, einen 65C7 gibt es auch schon für 2.999€, zu finden im TV Schnäppchen Thread.

was spräche hier also gegen einen OLED, bei fast identischen Preis, gibt es sicherlich keine Geräte, die besser für die HDR Darstellung geeignet wären.....


[Beitrag von Ralf65 am 31. Aug 2017, 19:45 bearbeitet]
KnoppersRoyal
Stammgast
#3 erstellt: 31. Aug 2017, 19:45
Danke für deine einschätzung, aber wieso er nicht in Frage kommt hast du berreits geschrieben, 2000 für ein 8509 oder 2300 für ein 9509 wären für mich noch schmerzlich akzeptabel (aktuelle amazon preise, deine geschriebenen preise zu den von mir gewählten modellen sind zu hoch), alles mehr möchte ich nicht ausgeben, Active hdr und dolby vision sehen deutlich schöner aus als hdr10 und alles nicht dynamische, auch wenn der tv nicht alles von der helligkeit zeigen kann erzeugt es dennoch das schönere bild.

Das ich mit beiden Geräten keine perfekte darstellung haben werde ist mir allerdings bewusst und in der "preisklasse" abstriche haben werde, war aber auch nicht meine Frage


[Beitrag von KnoppersRoyal am 31. Aug 2017, 19:54 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#4 erstellt: 31. Aug 2017, 20:10
ok, wenn Du die Geräte zu den genannten Preisen erwerben kannst, ist die Differenz zu den aktuellen OLED Angeboten natürlich doch etwas größer, wobei ich diese immer noch in die gleiche Preisklasse einstufen würde.
Am Ende würde ich vielleicht noch einmal darüber nachdenken, evtl. einmal vielleicht doch etwas mehr zu investieren, der Qualitätsprung ist gewaltig und sicherlich für den Aufpreis mehr als lohnenswert....

Die einzigsten Unterschiede in der Ausstattung beim JS8505 zum JS9509 liegen in der Angabe zum "PMI" (Picture Mastering Index), ein eher theoretischer Wert zur Angabe der Bildqualität, der sich aus Faktoren wie "Klarheit" "Farbdarstellung" "Kontrastwiederholfrequenz" zusammensetzt, deren Berechnung aber nicht bekannt ist und "Ultra Luminance" ein Wert für die Technik bei der HDR Darstellung

JS8509
PMI = 3200
Ultra Luminance = Ja

JS9509
PMI = 3400
Ultra Luminance = Suprieme

ob sich hier der Mehrpreis lohnt, sich diese Angaben überhaupt visuell sichtbar bemerkbar machen, kannst nur Du alleine für dich selbst bei einem Vergleich vor Ort beurteilen und entscheiden.


[Beitrag von Ralf65 am 31. Aug 2017, 20:14 bearbeitet]
KnoppersRoyal
Stammgast
#5 erstellt: 31. Aug 2017, 20:19
Danke die infos sind schonmal gut. Bleibt nur noch die Frage offen ob es native 10bit panels sind und ob es komplikationen der hdr 60 hz 10bit kompatibilität zur ps4 pro und xbox1s gibt

Wenn ich die Infos bekomme werde ich kommenden Monat entscheiden obs einer der beiden wird - oder ich noch 1-2 monate auf den oled spare.
Wobei ich eigentlich niemals soviel für ein tv ausgeben wollte in meinem leben x_x bisher hatte ich mich immer auf die unter 1000€ klasse begrenzt, dafür beim beamer was höher gegriffen zum hw65
Ralf65
Inventar
#6 erstellt: 01. Sep 2017, 06:10
Nun, es gäbe sicherlich preislich identische und doch gleichzeitig visuell wesentlich bessere Alternativen, wenn man dabei mal den Aspekt des Active HDR, der in meinen Augen in Verbindung mit der verwendeten LG Technik (Dimming = Edge + Panel = IPS) keinen wirklichen Vorteil bringt, außer acht lässt.

Die Messwerte zum SJ8500 sind teils unterste Klasse, die schlechte Bildqualität wird hier sogar hervorgehoben, dabei unterscheiden sich der JS8500 und JS9500 im Panel wohl nicht.
Hier gäbe es im Vergleich dazu von Sony z.B. eine wesentlich bessere Altenative, die preislich mit aktuell 2400€ sogar gleichauf ist.
Der Sony XE93 mit seinem exellenten VA Panel, welcher ebenfalls eine DolbyVision Unterstützung per FW Update erhällt, unterstützt genau wie LG bereits HDR10 und HLG und auch Sony hat ein Feature integriert, welches eine HDR Darstellung von SDR Inhalten emuliert.
Bei Sony gibt es jedenfalls auch keine Komplikationen in Verbindung mit einer PS4pro oder XBox etc.

jetzt mal Hand aufs Herz, daher kann ich Deine Auswahl auch nicht ganz nachvollziehen...
Wäre nicht eine generell bessere Bildqualität wichtiger, als ein (so kommt es mir vor) durch Active HDR werbegesteuerter Kauf ?
Hast Du die genannten Geräte wirklich einmal unter den genannten Aspekten mit alltäglichen TV Kontent bzw. Blu-ray, ausführlich vor Ort mit anderen Kontrahenden verglichen ?
Wenn ja, nach welchen Kriterien (Eigenschaften) genau, hast Du dich am Ende für die genannten Geräte entschieden ?

nicht das ich Deine Auswahl oder Entscheidung in irgend einer Form beeinflussen möchte, nur, wenn ich nachweislich bessere Altenativen zu einem identischen Preis sehe, dann möchte ich dies vor dem Hintergrund einer möglichen Fehlentscheidung auch kundtun und darauf hinweisen.
Die Entscheidung liegt am Ende ganz alleine bei Dir


[Beitrag von Ralf65 am 01. Sep 2017, 06:42 bearbeitet]
KnoppersRoyal
Stammgast
#7 erstellt: 01. Sep 2017, 06:52
Auf active hdr bin ich hierdurch aufmerksam geworden ; https://youtu.be/8OBM_c8uov8

Da aktuell die undynamischen hdr formate einfach ein für mich schlechtes bild darstellen da entweder zu dunkel oder zu hell den ganzen Film über und active hdr das wohl nahezu perfekt ausgleicht und korrigiert
Das Bild wirkt mit active hdr einfach schöner (oder täuscht das? Bitte video ganz schauen).

Dilby vision ist mir einfach insofern wichtig das ich mir jetzt nicht für zich tausend euro einen tv kaufe der nichtmal die anrollenden dynamischen verfahren beherrscht. (kommendes hdr10+ mal nebenbei bemerkt, wer weis welcher tv da ein update bekommt...)

Du hast recht, ausschlagkräftig für meine auswahl ist bisher nur das active hdr das leider nur lg bietet. Wenn ich mich hiermit aber täusche dann fallen sie raus und bin für anderes offen

Der sony ist eine gute alternative das stimmt. Hatte ich noch gar nicht auf dem schirm. Schaue ich mir heute mittag nach feierabend noch etwas an. Nehme an der bietet natives 10bit auf 60hz?
Sonys reality creation und fi gefallen mir beim hw65 besonders gut, 2 gründe wieso es kein epson9300 geworden ist


/edit
Hm der sony ist mit 2800€ gelistet bei 65zoll und damit wohl zu teuer


[Beitrag von KnoppersRoyal am 01. Sep 2017, 06:56 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#8 erstellt: 01. Sep 2017, 08:34
in dem Video wird aber auch ganz klar der Vorteil der OLED Technik in Verbindung mit dieser ActiveHDR Technik, bzw. HDR als solches erwähnt und auch, das diese im Spielemodus z.B. nicht aktiv ist (XBox, PS4).

Jetzt bleibt die Frage, welche Quellen möchtest Du in Zukunft nutzen, welche stehen überhaupt zur Auswahl, die HDR in den diversen Standards (HDR10, HLG, DolbyVision) anbieten.
HDR ist im alltäglichen TV Konsum noch kein wirkliches Thema und bei den aktuellen UHD-BD Playern kann man bereits über das interne Menu diverse Anpassungen vornehmen.

Man muss bei den Beispielen aus dem Video immer auch beachten, das man hier von den bestmöglichen Eigenschaften eines TV Gerätes ausgeht, die LCD Technik, speziell die Edge Technik, mit dessen Dimming Technik, wie im vorliegenden Fall der LG Geräte limitiert diese Eigenschaften jedoch.
Auch der Sony verfügt zwar über eine Edge Beleuchtung, jedoch auf Grund des hier vollzogenenen technischen Aufwandes mit doppelreihiger Anordnung, ist hier ein echtes LocalDimming einzelner Bereiche möglich.

HIER ist der Sony XE93 bereits für 2579€ gelistet, den Angaben nach auch ein seriöser Händler, im Schnäppchen Thread findet man ständig Angebote einzelner Händler, die noch darunter liegen, meist auch an den WE.


[Beitrag von Ralf65 am 01. Sep 2017, 08:39 bearbeitet]
KnoppersRoyal
Stammgast
#9 erstellt: 01. Sep 2017, 08:45

Ralf65 (Beitrag #8) schrieb:
in dem Video wird aber auch ganz klar der Vorteil der OLED Technik in Verbindung mit dieser ActiveHDR Technik, bzw. HDR als solches erwähnt und auch, das diese im Spielemodus z.B. nicht aktiv ist (XBox, PS4).
Jetzt bleibt die Frage, welche Quellen möchtest Du in Zukunft nutzen, welche stehen überhaupt zur Auswahl, die HDR in den diversen Standards (HDR10, HLG, DolbyVision) anbieten.
HDR ist im alltäglichen TV Konsum noch kein wirkliches Thema und bei den aktuellen UHD-BD Playern kann man bereits über das interne Menu diverse Anpassungen vornehmen.

HIER ist der Sony XE93 bereits für 2579€ gelistet, den Angaben nach auch ein seriöser Händler, im Schnäppchen Thread findet man ständig Angebote einzelner Händler, die noch darunter liegen, meist auch an den WE.


Richtig, oled liegt aber wohl leider nicht im budget. Ausser ich spare noch einen weiteren Monat dann kann ich bis 2800€ investieren.

Hautpsächlich läuft der tv normal immer nebenher. Spielen über Konsole auch (ps4 pro, bald vllt scorpio). Player hab ich momentan den samsung 8500 uhd (wird getauscht gegen dolby vision fähigen, oppo oder panasonic?).

Ansonsten dient noch der himedia q10 pro als zuspieler. Filme schaue ich auf dem beamer, ausser die neuen 4k scheiben die werde ich dann wohl auf dem neuen tv schauen.

Den Spielemode nutze ich nie, von demher wäre active hdr trotzdem aktiv, die tvs haben ohne gamemode auch einen geringen inputlag.

Wichtig ist mir das dynamische hdr verfahren funktionieren wie dolby vision und ein natives 10bit panel vorhanden ist. Dann bin ich für jedes modell offen
Ralf65
Inventar
#10 erstellt: 01. Sep 2017, 08:55

KnoppersRoyal (Beitrag #9) schrieb:

Wichtig ist mir das dynamische hdr verfahren funktionieren wie dolby vision und ein natives 10bit panel vorhanden ist. Dann bin ich für jedes modell offen


dann wäre der XE93 ja eine entsprechende Alternative, die zudem durch die hochwertigere Technik bereits bei der alltäglichen Nutzung einen sichtbaren Qualitätsvorteil mit sich bringt, ein natives 10bit 100/120Hz Panel hat er natürlich.
Ein weiterer alternativer dynamischer HDR Standards kommt ja erst mit HDR10Plus von Samsung, dafür ist den Angaben nach aber HDMI2.1 Vorraussetzung, somit wären alle aktuellen Geräte dazu garnicht geeignet und man müsste zwangsläufig auf die kommende Generation TV geräte warten.

Panasonic bietet übrigens generell keine DolbyVision fähigen UHD Blu-ray Player bzw TV Geräte an.
Aktuell gibt es nur DV fähige Player von Oppo, LG, Cambridge und letzten Infos nach von Sony, der X1000ES soll demnach ein entsprechenden FW Update erhalten


[Beitrag von Ralf65 am 01. Sep 2017, 09:05 bearbeitet]
KnoppersRoyal
Stammgast
#11 erstellt: 01. Sep 2017, 09:04
Danke.

Ich denke dann spar ich bis oktober auf den sony.

Dolby vision hat er scheinbar aber noch nicht?

Hdr10+ solls wohl auch für manche älteren geräte geben irgendwo hatte ich das gelesen das updates kommen sollen für die panasonics ?
Ralf65
Inventar
#12 erstellt: 01. Sep 2017, 09:12
DolbyVision kann der Sony aktuell "noch" nicht, ein entsprechendes FW Update für die diversen Geräte mit dem X1Extreme Prozessor wurde jedoch bereits angekündigt, evtl. gibts auf der IFA nähere Infos dazu.

HDR10+ soll bei älteren Geräten wohl lediglich für Streaming Inhalte nachrüstbar sein, über die aktuelle HDMI 2.0b Schnittstelle ist dies für externe Zuspieler demnach jedoch nicht möglich, hier ist HDMI 2.1 Vorraussetzung.
Vielleicht findet der ein oder andere Hersteller jedoch eine Möglichkeit der Anpassung, über eine Unterabtastung z.B., das muss man dann abwarten


[Beitrag von Ralf65 am 01. Sep 2017, 09:13 bearbeitet]
Merzener
Inventar
#13 erstellt: 01. Sep 2017, 12:41
Alle sollen ein echtes 10bit (kein 8+2) haben - hatte ich aber gestern schonmal woanders gesagt

Jetzt hast Du dir 3 IPS Modelle rausgesucht und möchtest nun auf einmal auf ein VA Modell umschwenken, auf den Sony...macht das überhaupt Sinn?
Hast Du Dich vorab damit beschäftigt?
Der Sony ist bis auf die Software ein tolles Gerät - sicher, aber passt ein VA bei Dir/Euch?


[Beitrag von Merzener am 01. Sep 2017, 12:58 bearbeitet]
KnoppersRoyal
Stammgast
#14 erstellt: 01. Sep 2017, 15:54
Natürlich, ich komm mit beiden arten klar, das war aber kein auswahlkriterium vorher für mich, ists nun auch nicht.
KnoppersRoyal
Stammgast
#15 erstellt: 01. Sep 2017, 16:02
@ralf
Schau mal. Hatte ich doch richtig gelesen
http://www.areadvd.d...her-inklusive-oleds/
Ralf65
Inventar
#16 erstellt: 01. Sep 2017, 16:15
ich weiß jetzt nicht genau was Du damit meinst....

vermutlich spielst Du auf die Info mit HDR10+ und HDMI 2.0 an, JA, das haben dort bereits mehrere gelesen,
jedoch gab es bis dato genügend anders lautende Aussagen aus unterschiedlichen Quellen, daher ist mit der Meldung auf Area nicht sichergetellt, das dies auch wirklich so zutrifft, es wäre nicht das erste Mal, das man dort nicht korrekt recherchiert


[Beitrag von Ralf65 am 01. Sep 2017, 16:18 bearbeitet]
KnoppersRoyal
Stammgast
#17 erstellt: 01. Sep 2017, 16:18

Ralf65 (Beitrag #16) schrieb:
ich weiß jetzt nicht genau was Du damit meinst....

HDR10+ soll bei älteren Geräten wohl lediglich für Streaming Inhalte nachrüstbar sein, über die aktuelle HDMI 2.0b Schnittstelle ist dies für externe Zuspieler demnach jedoch nicht möglich, hier ist HDMI 2.1 Vorraussetzung.
Vielleicht findet der ein oder andere Hersteller jedoch eine Möglichkeit der Anpassung, über eine Unterabtastung z.B., das muss man dann abwarten



Der artikel ist von heute. Scheinbar wird für hdr10+ doch nur hdmi 2.0 und nicht 2.1 benötigt
Ralf65
Inventar
#18 erstellt: 01. Sep 2017, 16:26
wenn es so wäre, ist dies sicherlich als sehr positiv anzusehen, solange dies jedoch nicht auch von weiteren Quellen so bestätigt wird, stehe ich dieser Aussage noch skeptisch gegenüber, denn Samsung als Entwickler selber, hat seinerzeit geäußert, dass das HDR10+ Feature an den hauseigenen UHD Playern erst mit HDMI 2.1 eingeführt werden wird....

Zitat:
....Außerdem scheitert auch das aktuelle HDMI 2.0b an der Übertragung: Metadaten sind hier erst in der kommenden HDMI-Version 2.1. geplant, die Mitte des Jahres erscheinen soll. Wie Samsung gegenüber heise online erklärte, werden die hauseigenen UHD-Blu-ray-Player deshalb erst mit dem Start von HDMI 2.1 das dynamische HDR10+ beherrschen......


[Beitrag von Ralf65 am 01. Sep 2017, 16:33 bearbeitet]
kostos
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 02. Sep 2017, 05:28
Wenn man mit sichtbaren vertikalen Streifen leben kann, dann der SJ8509 ein sehr schönes TV.
KnoppersRoyal
Stammgast
#20 erstellt: 02. Sep 2017, 15:22
Ralf

Würdest du den sony oder den oled LG 65B7D bevorzugen?
kostos
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 02. Sep 2017, 15:28
Wahrscheinlich ein Oled. Gibt es gerade bei Saturn für 2888€
Led hier und da , aber Mit Hintergrundbeleuchtung haben die alle noch irgendwelche Defizite.
Bei den heutigen Preisen ganz klar auf Angebot warten und ein OLED holen.
Aber natürlich erstmal im Laden mit eigenem Material durchtesten.
Ralf65
Inventar
#22 erstellt: 02. Sep 2017, 17:38

KnoppersRoyal (Beitrag #20) schrieb:
Ralf

Würdest du den sony oder den oled LG 65B7D bevorzugen?


rein von der Technik her würde ich ganz klar den OLED bevorzugen, allerdings würde ich mich zuvor intenstiv mit der Qualität der Bewegungsdarstellung im Vergleich auseinander setzen.
Wenn ich bei den Darstellungseigenschaften keine sichtbaren Nachteile erkennen kann, wie z.B. rucklige Darstellung einiger Inhalte, dann ganz klar der LG OLED.


[Beitrag von Ralf65 am 02. Sep 2017, 17:40 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LG 65SJ9509 oder Sony KD-65XE9305
Bo_do am 20.11.2017  –  Letzte Antwort am 07.10.2018  –  22 Beiträge
LG 55UB820V native refresh rate?
fanello123 am 30.11.2014  –  Letzte Antwort am 30.11.2014  –  6 Beiträge
LG 55UF7729 oder LG 55UF8409
Patrick16 am 14.02.2016  –  Letzte Antwort am 14.02.2016  –  2 Beiträge
4K, HDR, native 100 Hz, 10bit, direct LED, flat, ab 55'' - Bitte empfehlt was!
tvguy08 am 22.11.2016  –  Letzte Antwort am 14.09.2017  –  10 Beiträge
LG 55LM620S oder LG 47LM640S
Robbyk2 am 13.03.2013  –  Letzte Antwort am 26.03.2013  –  7 Beiträge
Panasonic TX65DXW904 oder LG?
Hobald am 19.08.2018  –  Letzte Antwort am 19.08.2018  –  4 Beiträge
LG SJ Modelle Kaufempfehlung
daniele1996 am 16.01.2018  –  Letzte Antwort am 16.01.2018  –  4 Beiträge
Sony BRAVIA KDL-60W605 NATIVE Hz Zahl
Limönchen am 05.11.2014  –  Letzte Antwort am 07.11.2014  –  8 Beiträge
LG 40UF695V
kafi112 am 25.03.2016  –  Letzte Antwort am 01.04.2016  –  25 Beiträge
Panasonic ETW60 oder LG
MarcusHalberstram am 02.08.2013  –  Letzte Antwort am 04.08.2013  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder868.190 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedMatthewKnise
  • Gesamtzahl an Themen1.447.657
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.546.500

Hersteller in diesem Thread Widget schließen