60-70 Zoll TV ohne Smart. Gibt es sowas noch?

+A -A
Autor
Beitrag
promocore
Inventar
#1 erstellt: 04. Okt 2017, 09:48
Hallo,

mein aktueller TV (Samsung ps60f5000) macht langsam erstem Mucken, wenn er viele Stunden eingeschaltet ist.

Ich wollte daher vorab schauen, was es denn so passendes gibt.
Dabei ist mir aufgefallen, dass es wohl nur noch Smart TV Geräte gibt, die ich eigentlich nicht haben möchte.

Folgende Punkte wären mir Wichtig:
- 60 bis 70 Zoll Diagonale
- Auflösung UHD/4K
- schnelles einschalten (1-2 Sekunden)
- 3 HDMI Anschlüsse
- VESA Aufnahme


Funktionen die ich nicht brauche sind:
- Smart TV
- USB
- LAN/Wlan
- Tuner
- Karten Slots


Der TV soll primäre als reines Anzeigegerät genutzt werden. Alle Medieninformationen werden über externe Geräte zugeführt.

Gibt es Geräte ohne Smart noch?
ehrtmann
Stammgast
#2 erstellt: 04. Okt 2017, 09:58
Da gibt es die hier
http://swedx.se/product_info.php?products_id=1961&language=de
Ob das was taugt, kann ich aber sagen.
ollieh
Inventar
#3 erstellt: 04. Okt 2017, 10:41

promocore (Beitrag #1) schrieb:

Funktionen die ich nicht brauche sind:
- Smart TV
- USB
- LAN/Wlan
- Tuner
- Karten Slots

Du musst die ganzen Sachen ja nicht nutzen.
Ohne das alles, hast du viel Auswahl wenig.

Ich werde mir auch bald einen neuen Kaufen mit dem allem was du nicht möchtest.
Und soll ich dir was sagen, benutzen werde ich es auch nicht. Bei mir läuft das alles über meinen VU+ Uno 4K
Denn neuen Fernseher werde ich nur als Monitor benutzen. Sollte der Sat-Receiver VU+ Uno 4K mal was haben, kann ich ja immer noch auf den Fernseher zurück greifen.
Wenn ich das alles mit kaufe habe ich doch eine viel größere Auswahl.


[Beitrag von ollieh am 04. Okt 2017, 10:47 bearbeitet]
*noname123*
Stammgast
#4 erstellt: 04. Okt 2017, 19:38
Interessant! Ich suche auch einen TV der gerne ganz dumm sein darf. Bin noch nicht sicher ob OLED oder LCD, aber in 4-12 Wochen werde ich was kaufen. Im Moment habe ich einen Sony Bravia KDL50irgendwas. Das Bild ist toll, das "smart zeug" arsch lahm und wird praktisch nie benutzt. Ich denke mal, man kann sich da bisschen was sparen, oder?
So Sachen wie HDR fallen ja nicht weg. Ansteuern tu ich im Moment alles via Raspberry Pi3 (wohl bald durch einen Intel/AMD HTPC ersetzt).
Falls also der TV guenstiger wird, wenn er kein smart TV ist, waere das sehr interessant fuer mich!
Dwork
Inventar
#5 erstellt: 04. Okt 2017, 23:14
Es gibt kaum TVs ohne Smart (vielleicht noch irgendwelche 200 € Kisten), wenn es sie gäbe würds 5 Euro ausmachen. 1 € dürfte der Chip kosten.
Dminor
Inventar
#6 erstellt: 05. Okt 2017, 05:51

ehrtmann (Beitrag #2) schrieb:
Da gibt es die hier
http://swedx.se/product_info.php?products_id=1961&language=de
Ob das was taugt, kann ich aber sagen.



Dann sag doch mal bitte.
ehrtmann
Stammgast
#7 erstellt: 05. Okt 2017, 11:34
Sorry, da ist mir doch glatt das nicht abhanden gekommen.
Man findet leider nicht wirklich was über die Gräte. HDR Darstellung wird vermutlich auch nicht funktionieren.
Dwork
Inventar
#8 erstellt: 05. Okt 2017, 14:14
Naja, besser als irgendein x-beliebiger 65 Zoller von Samsung, LG oder Sony im Einstiegsegment wird der nicht sein, und mehr kosten tun sie auch nicht. Nichts gespart für nichts. Wenns noch billiger sein soll mal bei Hisense gucken, haben aber auch alle SMART. Ist nun mal kein Kostenfaktor mehr.


[Beitrag von Dwork am 05. Okt 2017, 14:27 bearbeitet]
*noname123*
Stammgast
#9 erstellt: 05. Okt 2017, 14:52
Geht nicht nur ums sparen. Ich finds genial wenn man die Kiste einschaltet und sofort Bild hat, ohne 10 Sekunden warten zu muessen. Genauso beim Kanalwechsel, den ich leider oft machen muss. Bei meinem Sony kann ich mal locker 10-15 Sekunden warten bevor ich den Kanal wechseln kann - vorher kommt nur die Meldung dass das Ding noch nicht bereit ist...
Das sparen ist eher ein netter Nebeneffekt. Der aber wohl kaum rentiert. Wobei mich die Angabe von dir mit den 5 EUR interessieren wuerde woher du die hast. Oder ob das einfach blind geschaetzt ist.
Dwork
Inventar
#10 erstellt: 05. Okt 2017, 15:16
Das sind ARM Chips in verschiedenen Geschwindigskeitsstufen...mal mit 2 Kernen, mal mit 4 oder 8 Kernen mit unterschiedlichen Taktungen...im Grunde stecken die in jedem Billighandy ab 50 Euro drin. Was bedeutet das nen Handy für das Geld keine 10 € in der Herstellung kosten darf, wenn da Handelskette , Margen und Transport draufkommt. In nem Billigfernseher steckt, einfach gesagt, nen Billigchip von nem Billighandy. In nem etwas teureren TV halt nen etwas leistungsfähigerer Chip, der auch nur nen paar Euro kostet. Nen S8 kostet keine 100 € in der Herstellung, der Chip macht davon den kleinsten Teil aus...bei Tvs dasselbe.

Dein Rasp Pi 3 ist recht ähnlich, weisst doch was der gekostet hat (34,90 fürn Endkunden)..und da wird auch noch verdient. Der steht halt schneller zur Verfügung weil er sich nur über Umwege komplett abschalten lässt und immer an ist, im Gegensatz zu den meisten TVs die meist hochbooten müssen. Wenn man nen Ausschalter dran lötet oder die Strippe zieht braucht der auch seine Zeit bis er betriebsbereit ist.

Umschaltzeiten sind bei meinem TV 2-3 Sekunden, wobei ein Großteil der Zeit für HD+ flöten geht. SD Sender dauern ne Sekunde, und der TV ist 3 Jahre alt.


[Beitrag von Dwork am 05. Okt 2017, 15:40 bearbeitet]
*noname123*
Stammgast
#11 erstellt: 05. Okt 2017, 16:01
Ich glaub du verwechselst da was bzw. sprichst was anderes an, als wie ich meine.
Die Implementierung der Logik kann Softwareseitig oder Hardwareseitig implementiert werden.
Bei einem TV komplett ohne smart und schnickschnack erwarte ich eine Hardwareseitige implementierung -> massiv schnell.
Bei softwareseitigen Implementierungen wird die ganze Kruecke extrem lahm.

Es gibt Mikrocontroller mit einer embedded JVM (in Hardware), das ist extremst schnell, deutlich schneller als mein Pi, obwohl der Prozessor des JVM Mikrocontrollers deutlich schlechtere Specs haben kann, als der ARM.
Bei mir dauert das Senden des Signals via HDMI CEC locker 1-2 Sekunden. Druecke ich mehrere male, verschluckt der TV sogar Signale.
Daher steuere ich den Pi auch primaer via Tablet (WLan), einfach weil dort nichts floeten geht.
Wenn ich den TV einschalte, kann ich die ersten 10-15 Sekunden keinen Kanalwechsel vornehmen - das liegt einzig an der softwareseitigen Implementierung, die das umschalten verhindert weil die Kiste erst booten muss.
Das ist auch ein Thema, das bei hardwareseitiger Implementierung praktisch flach faellt. Die Bootzeiten sind da im max. 1-2 Sekundenbereich.

Paradebeispiel: router VS (unmanaged) switch. Der switch ist oben, da weis der Router noch nicht mal das er eingeschaltet wurde.
Oder Hardwareimplementierung von speziellen Codecs, gerade beim Pi ist das sehr typisch. Man kann VC1 per Software decodieren (dann ruckelts halt...) oder man nutzt die Hardwareimplementierung (gegen Lizenzkosten) und das Ding laeuft absolut fluessig, selbst wenn der Pi 99% CPU Auslastung durch sonstige Sachen hat.

edit sagt: der grosse Nachteil ist natuerlich, dass man bei Hardwareimplementierungen auch Hardwareupdates machen muesste. Bei Softwareimplementierungen reicht ein Softwareupdate. Wobei das bei einem "dummen" TV ziemlich egal sein duerfte.


[Beitrag von *noname123* am 05. Okt 2017, 16:03 bearbeitet]
Dwork
Inventar
#12 erstellt: 05. Okt 2017, 16:24
Tjo, dann war/ist dein Chip im TV halt so alt das er noch zu lahm für die Software ist. Ich kenne das nicht.
Mir ist auch bekannt das man bestimmte Funktionen hardwareseitig beschleunigen kann, tut nen TV Chip ja auch, täts nen TV Chip nicht wäre er restlos überfordert...jede Grafikkarte tut das ja, nichtsdestotrotz liegt ne Softwareschicht drüber (Treiber).

Jo, und man braucht Software halt um Hardwarefehler im Nachhinein auch zu umgehen, mag mir gar nicht vorstellen was für Rückrufaktionen im Gange wären wenn jede Funktion per Hardware in Stein gemeißelt wäre...jeder neue Intel/AMD Chip hat Dutzende an Fehlern die im Nachhinein per BIOS Update oder Betriebssystem umgangen/bereinigt werden....

Zu Sonys und Android als BS will ich nichts sagen...

Deine Frage war ja wie ich auf die 1 bis 5 € komme.


[Beitrag von Dwork am 05. Okt 2017, 16:34 bearbeitet]
*noname123*
Stammgast
#13 erstellt: 05. Okt 2017, 16:30

nichtsdestotrotz liegt ne Softwareschicht drüber (Treiber).

Nein, muss nicht. Es gibt reine Hardwareimplementierungen. Liegt ein (Software-)Treiber darueber, handelt es sich um eine Softwareimplementierung.
Vielleicht ist der TV zu langsam, ja. Wenn ich aber die Wahl habe, zwischen low-end Prozessor, der aber alles via Hardware umsetzt, oder high-end CPU die 200W frisst und auf welcher ich den Linux kernel backen kann, wuerde ich mich fuer ersteren entscheiden. Einfach weil er praktisch immer schneller sein wird als jede Softwareimplementierung, auch wenn es sich bei der Software-CPU um einen Quad-core oder sonstige CPU handelt.
Aber das ist wohl Geschmackssache.

ps.: wenn du deinen Rechner startest und das erste Signal von der Graka kommt, hast du die reine Leistung der Grafikkarte ohne Treiber, also das was in der Hardware umgesetzt wurde. Die Treiber braucht es dann "nur" noch fuer alle anderen Features/Erweiterungen.

Die Auslagerung mancher Funktionen in Hardware-Chips (was du als TV Chips meinst?) ist ein nettes Feature, eben um zu lahme CPUs zu pimpen, bzw. weil man gemerkt hat, dass die Softwareimplementierung nicht nach kommt. Aber es ist auch moeglich das _ganz und komplett_ in Hardware zu bauen, ganz ohne "TV Chip" bzw. man hat nur noch einen "TV Chip", naemlich die CPU mit ihren Instruktionen, die alles abdecken was der TV koennen muss. Und so eine Kiste waere nicht restlos ueberfordert... ganz im Gegenteil, das Teil waere sacke schnell.


[Beitrag von *noname123* am 05. Okt 2017, 16:34 bearbeitet]
ehrtmann
Stammgast
#14 erstellt: 05. Okt 2017, 21:07
Hier gibt's auch noch was. Ist aber nur 55´´ und mit IPS Paneel.

https://nogis.at/produkt/nogis-one-55/

Die Ösi´s wieder
*noname123*
Stammgast
#15 erstellt: 05. Okt 2017, 21:42
Danke ehrtmann, habe aber von einem Fotos gesehen von seinem Panel. Das sah leider wirklich schlimm aus (schlecht...). Ich befuerchte heute kommt man wirklich kaum noch um smart features wenn man Richtung OLED oderso gehen mag. Traurig, aber ist halt so.
ehrtmann
Stammgast
#16 erstellt: 06. Okt 2017, 06:32
@noname123, da hast du wohl recht.
Ich habe am Pana alles deaktiviert, was man so deaktivieren kann. I-Net, Tuner, Meldungen, usw. alles auf aus.
Macht man halt einmal und gut isses!
ollieh
Inventar
#17 erstellt: 06. Okt 2017, 09:01
Oder du holst dir einen schönen teuren Studio Monitor dann hast du das alles nicht dabei.
Ich meine die Monitore die man bei Dreharbeiten, und bei dem Schnitt benutzt.

Ist zwar nicht gerade billig, aber wer auf alles verzichten will, muss eben mehr bezahlen.
ehrtmann
Stammgast
#18 erstellt: 06. Okt 2017, 09:41

Ist wie bei den Autos. Schriftzugentfall an der Heckklappe = weniger Material/weniger Arbeit für den Hersteller = teure Sonderausstattung.
Jetzt wissen wir auch, wer den Spruch...Weniger ist mehr...erfunden hat.
DelToro
Stammgast
#19 erstellt: 06. Okt 2017, 15:44
Hi,

Also weiß nicht, wo immer das Problem liegt, kein Smart Gedöns usw.

Du musst es ja nicht nutzen trotzdem würde ich es als nice to have handhaben.

Ich will meine Apps im TV nicht mehr missen unter anderem YouTube , Netflix , Amazone Prime usw..aber meistens ist es so das dann die jeden Tag mit ihrem Smart herumspielen

Vielleicht denken manche das ohne Smart das Bild besser wird
*noname123*
Stammgast
#20 erstellt: 06. Okt 2017, 17:16
Nein DelToro, einfach nochmal oben lesen. Vielleicht verstehst du dann den Sinn dahinter. Oder auch nicht.
ollieh
Inventar
#21 erstellt: 06. Okt 2017, 19:00
Ich verstehe in nicht, aber jeder wie er will.
*noname123*
Stammgast
#22 erstellt: 06. Okt 2017, 19:12
Weil es einfach schneller ist. Beim Kanalwechsel, beim Inputwechsel, beim booten, bei allem.
promocore
Inventar
#23 erstellt: 06. Okt 2017, 19:56
So scheint es zu sein. Ich habe jetzt nochmal Infos geholt.
Mein Arbeitskollege hat einen 2 Jahren alten Sony. Bis er den TV voll bediene kann, vergehen ca. 90 Sekunden nach dem wecken aus dem Stanby.
Das Bild ist jedoch innerhalb von 5 Sekunden da.

Mit so einer Lösung könnte ich leben, wenn Lautstärke ,Bild und Input sofort verfügbar sind.

Ist bei allen aktuell erhältlich Smart TV Geräten es so, dass diese innerhalb von wenigen Sekunden das Bild zeigen?
Kann man danach sofort einen anderen Eingangskanal wählen (HDMI 1,2,3...) und Lautstärke regeln?
ehrtmann
Stammgast
#24 erstellt: 06. Okt 2017, 20:06
z.B. bei Panasonic alle Tuner deaktivieren und er startet sofort mit dem HDMI Eingang vom dem Gerät, über welches er per CEC eingeschaltet wurde.
Hast du am HDMI 1 einen Satreceiver und bei diesem und dem TV CEC aktiviert, startet der TV auf HDMI 1.
Hast du wiederum an HDMI 2 einen UHD Player und auch dort CEC aktiviert und startest nur diesen, startet automatisch den TV auf HDMI 2.
So zumindest aktuell bei meinem Pana.
Für jeden HDMI Eingang noch die jeweiligen Einstellungen angelegt, fertig.
Dwork
Inventar
#25 erstellt: 06. Okt 2017, 22:59
Ja, mein 3 Jahre alter Samsung ist nach 15 Sekunden voll einsatzbereit, und "Instant on" ist nicht mal aktiviert.(damit geht der in 1-2 Sekunden an, genehmigt sich aber mehr Strom wenn "ausgeschaltet", ist dann quasi nur im Standby)
*noname123*
Stammgast
#26 erstellt: 07. Okt 2017, 07:16

Ist bei allen aktuell erhältlich Smart TV Geräten es so, dass diese innerhalb von wenigen Sekunden das Bild zeigen?
Kann man danach sofort einen anderen Eingangskanal wählen (HDMI 1,2,3...) und Lautstärke regeln?

Jeder der hier "ja" schreibt, hat die Frage nicht verstanden, denn es ist weder genau angegeben was "aktuell erhaeltlich" bedeutet (man bekommt jetzt auch noch einen 2 Jahre alten Bravia wie meinen), noch welche Marken und Modelle du meinst. Denn ich glaube nicht, dass du alle meinst. Die Antwort wuerde also mit aller hoechster Wahrscheinlichkeit "nein" lauten wenn du alle Modelle aller Marken meinst.
update: die Antwort lautet nein

Bei meinem Sony Bravia habe ich noch nicht geschaut ob man da irgendwas ausschalten kann - werde ich heute machen.
Was ich aber sagen kann: wenn ich den starte, ist das Bild auch sofort da. Die Lautstaerke kann ich aendern, recht zuegig (1-2 Sekunden). Aber alles andere (Eingangskanal, Menues, etc.) dauern mehrere Sekunden (mindestens 10, wenn nicht sogar 15). Vorher kommt immer die Meldung mit "Bitte warten..."

update:
edit: Gerade nachgesehen bei meinem Bravia KDL50irgendwas. Da lässt sich gar nichts abschalten an Smart Funktionen.


[Beitrag von *noname123* am 07. Okt 2017, 10:38 bearbeitet]
promocore
Inventar
#27 erstellt: 07. Okt 2017, 11:16
Meine Frage war absichtlich so gestellt.
Also kann man wohl die Antworten wie "kann man hier was einstellen" uns so erstmal vergessen, da dies modellspezifische Funktionen sind.

Irgendwie ist es immer recht nervig, wenn man einfache Funktionen haben möchte, aber Hersteller meinen zu Wissen, was Kunden haben möchten und dies dann vorschreiben.
Dies deckt sich immer seltener mit meinen Anspruch. Das fing mit Whatsapp an, geht über Windows 10 und endet wohl aktuell beim TV.

Immerhin scheint es ja Modelle zu geben, die eine schnelle Bedienung nach dem einschalten möglich machen. Das ist ja technisch schonmal ein Enovationssprung im Smart TV Bereich


[Beitrag von promocore am 07. Okt 2017, 11:17 bearbeitet]
Dwork
Inventar
#28 erstellt: 07. Okt 2017, 11:48
Wenns vor 3 Jahren schon passabel funktioniert hat ists heute auch nicht anders. Das ist der Punkt. In jedem Einstiegsgerät von heute sitzt von der Rechenpower her nen Chip der damals zur Upperclass gehörte. Mit nem gescheiten Betriebssystem drauf gibts da auch keine Probleme mehr von der Geschwindigkeit: siehe LG, Samsung und Panasonic.

Desweiteren mag ichs persönlich auch das man kaum noch externe Geräte benötigt um Funktionen wie EPG, Timeshift oder das abspielen von Files vom Stick direkt an der Glotze zu erledigen. Von den Streaming Apps mal abgesehen....ein zu viel an Funktionen gibts aus der Sicht nicht, Standardfunktionen wegzulassen ist ja aufwendiger als sie einfach zu implementieren. (man muss sie ja auch nicht benutzen, aber wenn ichs will kann ichs halt)
promocore
Inventar
#29 erstellt: 07. Okt 2017, 13:31
Hmm grad das Abspielen von Mediendaten tun sich doch heutige Geräte immer noch recht schwer.
Neulich wollten die Kids beim Gartenfest des Nachbarn eine Zeichentrickaufnahme vom TV schauen. Also habe ich eben die Aufnahme auf einen USB Stick
kopiert und dann drüben am TV reingesteckt. Das war so nen Smart TV, 6 Monate alt, für 2000 Euro .... . TS Aufnahme konnte er nicht abspielen.

Man kann aber auch das fehlende Mounten und das bereitstellen von CIFS/NFS Freigaben nehmen oder auch den DRM Schutz bei Aufnahmen mit Samsung TVs.
....
Irgendwie ist es ein bischen wie bei Apple. Es geht nur das, was der Hersteller vorgesehen hat, alles andere geht nicht und kann kann man auch nicht ändern.

Naja, ich werde mich mal im Laden umschauen. Vielleicht gibt es ja ein TV Gerät, welches sich schnell einschalten und danach auch schnell bedienen lässt und zudem auch noch bezahlbar ist. Mehr Funktionen benötige ich ja nicht.


[Beitrag von promocore am 07. Okt 2017, 13:34 bearbeitet]
sis71
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 11. Jun 2018, 07:52
@promocore
ist schon älter aber ,
nur mal nachgefragt ...
hast du nen TV gefunden ?

ich brauch den ganzen Schnickschnack auch nicht hab nen gescheiten Sat-Receiver und nen Amazon Stick.
FrankfurtMan
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 11. Jun 2018, 17:19
.


[Beitrag von FrankfurtMan am 11. Jun 2018, 18:37 bearbeitet]
FrankfurtMan
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 11. Jun 2018, 17:24
[quote="promocore (Beitrag #27)" Irgendwie ist es immer recht nervig, wenn man einfache Funktionen haben möchte, aber Hersteller meinen zu Wissen, was Kunden haben möchten und dies dann vorschreiben.
Dies deckt sich immer seltener mit meinen Anspruch. Das fing mit Whatsapp an, geht über Windows 10 und endet wohl aktuell beim TV.
[/quote]


Unternehmen können aus Herstellungs-/Kostengründen nicht auf jeden Extawunsch eingehen. Unternehmen verfolgen zunächst mal das völlig logische Ziel, möglichst viel Gewinn zu machen.
Es wird niemand gezwungen (im Sinne von Pistole auf der Brust), bei Hersteller X zu kaufen, zu bleiben oder ähnliches

Wenn kein anderer Hersteller/Wettbewerber auf die Extrawünsche eingehen will, da unrentabel oder warum auch immer, und deren Handeln und Wirken völlig legal ist (da evtl. sogar von der Politik so abgesegnet), dann kann man da als potenzieller Käufer nichts/kaum was machen. Dann sucht man sich eben das Bestmögliche von dem aus, was angeboten wird, oder meidet eben diese Produktart.


[Beitrag von FrankfurtMan am 11. Jun 2018, 18:21 bearbeitet]
*noname123*
Stammgast
#33 erstellt: 11. Jun 2018, 17:30
@FrankfurtMan
Ich empfehle dir wirklich dringend einen Arzt auf zu suchen. So subtil herablassend über andere her zu ziehen, nur weil andere Meinung als du, ist schon erschreckend
War das der Grund, weswegen du dich hier registriert hast? Damit du andere als "Extrawürstchen-Menschen" betiteln kannst? Vielleicht wärst du bei 4chan und Konsorten besser aufgehoben.
FrankfurtMan
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 11. Jun 2018, 17:37
@ Thread-Ersteller:

tut mir leid, sorry, war unnötig.


[Beitrag von FrankfurtMan am 11. Jun 2018, 18:09 bearbeitet]
*noname123*
Stammgast
#35 erstellt: 11. Jun 2018, 17:50
Der Ton machts.
Und wie frei ist jemand, der keine Wahl hat? Sehr frei. </ironie>

Würde es hier nicht um geplante Obsoleszenz gehen (sollte jedem BWL Fuzzi bekannt sein der Terminus), würden die TV Anbieter das ganze modularer aufziehen. So dass die Software in einem extra Modul läuft (plug and play). Wäre denke ich auch recht gut machbar danks ARC/CEC etc.
Aber da haben die grossen keinen Bock drauf, weil wie du schon geschrieben hast: wieso sollte man einen Angelhaken verkaufen, wenn man eine Yacht verkaufen kann (in Anlehnung an http://www.witz-des-tages.de/berufe/der-top-verkaeufer/)

Und da es leider viele Lemminge gibt die brav mitziehen, ist das nun eben so. Die EU regelt zwar einiges (u.a. inzwischen der Verbot von fest verbauten Akkus), aber leider gibt es immer wieder Möglichkeiten, sich raus zu winden. Leider auch bei der Software. Und das ist der Knackpunkt. Was bringt mir ein Android, das nach 2 Jahren offen wie ein Scheunentor ist, und ich mich eigentlich nicht mehr trauen darf das ins Netz zu lassen. Oder wenn plötzlich Addons/Plugins wie youtube und co. nicht mehr funktionieren, weil youtube die API umstellt aber der TV Hersteller das Teil nicht mehr pflegt? Gilt natürlich nicht nur für Android. Und gilt auch nicht nur für Funktionalität/Sicherheit.

edit: das war übrigens kein Vorwurf mit dem Registrieren, sondern eine Frage.


[Beitrag von *noname123* am 11. Jun 2018, 18:26 bearbeitet]
FrankfurtMan
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 11. Jun 2018, 18:09
Hallo *noname123*,

ich bin in mich gegangen, habe mich über mich selbst erschrocken, dass ich meinen heutigen Frust (schlecht geschlafen, erhoffter Auftrag im selbständigen Job heute nicht an Land gezogen) gerade hier rausgelassen habe, und habe meinen Text überarbeitet und dabei komplett entschärft. Tut mir leid, sorry.

Bezüglich der Android-Updates, ja, kann man so sehen, habe ich auch lange Zeit so gesehen. Andererseits, was aber von den Herstellern so nicht kommuniziert wird, weil dann würden es die Konsumenten viel eher verstehen: würden auch die Smartphones Updates für z.B. 5 Jahre bekommen müssen (von Gesetz wegen), würden die Kosten steigen, da (zusätzliche) Entwickler auch hierfür Anpassungen vornehmen müssten, und diese Kosten würden dann entsprechend bei der Preiskalkulation berücksichtigt werden müssen und zu höheren Verkaufspreisen führen. Und, es lebe die Konsumwelt, viele (nicht alle, aber halt viele) Käufer wollen auch gerne immer wieder was neues (die Werbung/ das Marketing wirkt), die Unternemen setzen lieber darauf, weniger Anpassungen vorzunehmen, weniger Updates anzubieten, und eben häufiger neue Produkte auf den Markt zu werfen.

Also entweder höhere Preise aufgrund Update-Politik-Kosten und längere Laufzeiten, oder kürzere Produktlebenszyklen mit neuer, aktueller Software. Wobei letzteres wohl deutlich lukrativer bzw. profitabler zu sein scheint ($$$) .

Dass die Umwelt hierbei nicht vor Freude tanzt und die Ressourcen nicht jubeln, ist auch wieder ein Thema. Aber was willst du machen als Käufer, wenn die Politik nichts unternimmt? Sie profitiert ja selbst davon: höhere Steuereinnahmen.


[Beitrag von FrankfurtMan am 11. Jun 2018, 18:36 bearbeitet]
ehrtmann
Stammgast
#37 erstellt: 11. Jun 2018, 18:10
Jetzt wissen wir aber immer noch nicht, ob der TE mal so ein SWEDX Dingens getestet hat?
promocore
Inventar
#38 erstellt: 12. Jun 2018, 00:02
Dann lösen wir mal auf

Ich habe noch meinen alten Fernseher.
Defekt war der Kaltgerätestecker. Hier waren die Laschen/Zungen im Stecker ausgenudelt. Hier gab's ab und zu Kontaktschwierigkeiten.
audiophi
Neuling
#39 erstellt: 11. Okt 2018, 10:43
Ich hab mich getraut und ihn gekauft.

Kurzer Bericht:

Hat keinerlei Schnickschnack. Das merkt man auch im Menu. Dieses ist sehr aufgeräumt und man kann die nötigsten Sachen einstellen.

Habe nun eine Apple TV 4k dran (warte aber noch auf das richtige Kabel für 4k) - habe zur Zeit noch Probleme, weil der Screen keine IR Signale von der FB annimmt (hat 2,4 GHz per default - was ich ganz gut finde - weniger Zielen beim Umschalten - wobei die FB eh durch die Apple TV Remote substituiert wird).

Per Computer sieht 4k aber echt top aus - da fängt er richtig an zu strahlen! Mein erster Film war in 720p und das sah auch sehr gut aus. Eins der wichtigsten Features wie ich finde.

Farben, Helligkeit und Kotrast sind ein wenig schwer einzustellen für meinen Geschmack. Hat man gute Settings gefunden, sieht er auf jeden Fall gut aus. Das Einzige was etwas stört ist halt Clouding wenn alles dunkel ist - ist halt kein OLED/Plasma). Darüber kann ich aber hinwegsehen.

Was mir sehr gefällt: Apple TV / HDMI Quelle dran und der Screen geht an. HDMI Kabel raus - Screen geht wieder aus. Also so wie es sein soll.

Soundqualität der integrierten Boxen ... puh ... also GERADE noch so akzeptabel oder nicht akzeptabel .. ein schmaler Grat. Es gibt kein analog Audioausgang. Dafür habe ich mir gerade einen AD-Wandler gekauft (hab zur Zeit keinen AVR).

Für 750€ definitiv kein schlechter Deal. Zumal ich gelesen habe, dass es in Schweden ein Anti-geplante-Obszoleszenz-Gesetz gibt ... also dürfte das Gerät lange halten (ich werde Berichten).

Falls Fragen sind, gerne her damit. Es gibt ja leider kaum Infos zu dem Screen im Netz leider ...so war es auch für mich ein Kauf ohne das Wissen ob der Screen taugt.
markus1701
Stammgast
#40 erstellt: 11. Okt 2018, 11:00

audiophi (Beitrag #39) schrieb:

Was mir sehr gefällt: Apple TV / HDMI Quelle dran und der Screen geht an. HDMI Kabel raus - Screen geht wieder aus. Also so wie es sein soll.


Ok, dann meine Frage: warum ist DAS so wichtig ? Ich meine wie oft stöpselt man das HDMI-Kabel rein oder raus ?
ehrtmann
Stammgast
#41 erstellt: 11. Okt 2018, 11:06

Es gibt ja leider kaum Infos zu dem Screen im Netz leider


Ich denke mal, es ist dieser hier...
http://swedx.se/product_info.php?products_id=1971

Für gut 700€ ein 65´´ 4 K Display ist sicher mal ´ne Ansage.
Ich denke wenn mit UHD Satreceiver und UHD Player gefüttert wird, kann man durchaus damit leben.
audiophi
Neuling
#42 erstellt: 11. Okt 2018, 14:35

Ok, dann meine Frage: warum ist DAS so wichtig ? Ich meine wie oft stöpselt man das HDMI-Kabel rein oder raus ?


Keine Fernbedienung nötig wenn man einen Laptop einstöpselt z.B.


[Beitrag von audiophi am 11. Okt 2018, 14:36 bearbeitet]
Fella
Neuling
#43 erstellt: 25. Okt 2018, 23:45
Im Prinzip ist das genau das was ich suche. Mein alter Sharp ist in die Jahre gekommen.

Folgender aufbau:
Fernsehen via Telekom Entertain, derzeit noch via MCR400.
Netflix/AmazonPrime/Filme via Mediacenter PC, demnächst aber über den MCR401
Alles über einen Onkyo AVR an den Fernseher angeschlossen.

Womit befeuerst den "Schweden", bzw. wie schaust du fernsehen?
Wie sieht es mit Fußball bei guten oder schlechtem TV-Signal aus?
Wie stark ist das Clouding ausgeprägt?
Pixelfehler gefunden?
Wie ist dein gesamt Eindruck?
ehrtmann
Stammgast
#44 erstellt: 07. Nov 2018, 13:51

Falls Fragen sind, gerne her damit.


Dann Frag ich mal

Das Gerät läuft ja jetzt schon einige Zeit bei dir.....
Läuft er noch? Wie ist dein subjektiver Eindruck nach der Eingewöhnungsphase? Andere, oder neue Zuspieler getestet?
Was macht das Clouding?
wusel666
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 22. Nov 2018, 00:17
Klingt interessant. Was mich auch interessieren würde, wäre die Bewegtbilddarstellung von so einem Display. Es gibt ja sicherlich keine Zwischenbildberechnung o. ä.?

Ich hatte ja schon einmal ähnliche Fragen bzgl. solcher "einfachen" Displays/Großmonitore, aber die konnte mir hier niemand beantworten:
Monitor bzw. Public-Info-Display als TV-Ersatz?
Gruß
Wusel666


[Beitrag von wusel666 am 22. Nov 2018, 00:17 bearbeitet]
Fella
Neuling
#46 erstellt: 02. Dez 2018, 16:41
Ich bin am Black Friday schwach geworden und habe bei 587 € zzgl. 81€ Versand mir einen zugelegt.

SM-65K1-02-PP1 SWEDX SUPER SLIM 165 CM 65 ZOLL UHD

Den Versand via TNT hat er überlebt. Die Verpackung sah nicht so dolle aus. Die beiliegende Aufhängung habe ich nicht verwendet. Ich habe meine alte benutzt.

Bild bekommt er via über einen Onkyo TX SR508. Zuspieler Telekom MCR400 und Mediacenter-PC.

Clouding ist definitiv vorhanden, stärker als bei dem was man sonst so im Laden sieht. Fällt aber beim abspielen von Filmen nicht ins Gewicht. Das Display scheint mir auch druckempfindlicher zu sein. Insgesamt ist die äußere Verarbeitung gut.
Pixelfehler konnte ich keine festmachen. Habe einige Testbilder via Youtube drüber laufen lassen.

Viel tam tam kann man nicht einstellen. Also für jemanden der an Voodoo glaubt eher nichts ;)

HD in halte über den MCR400 sehen gut aus. Ob Filme, Nachrichten oder Sport, passt.
SD ist wie zu erwarten nicht so der Hit, passt aber auch. Nen alter MC Gyver ist halt alt. Neuere Inhalte sind gut. Für mich bedeutet das ein Upgrade auf Magenta HD um das Display auch auszunutzen.
Filme über den PC via VLC, Amazon-Prime, Netflix sehen auch gut aus.

Mein Fazit. Wunder sollte man nicht erwarten aber für den Preis schlägt er sich alle mal sehr gut.

Daumen hoch.

Wenn fragen da sind. Ich werde nochmal rein sehen und versuchen diese zu beantworten.
wusel666
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 03. Dez 2018, 15:59
Klingt interessant. Aber ist das lt. Datenblatt tatsächlich ein 100/120Hz-Display?
In der Anleitung konnte ich keine Bildverbesserer wie Backlight Blinking und/oder Zwischenbildberechnung zur Verbesserung der Bewegtbilddarstellung finden...
Dann frage ich mich, wie die Bewegtbilddarstellung bei diesem Display wohl sein wird?

Und ist es eher spiegelnd, halbmatt oder matt?


[Beitrag von wusel666 am 03. Dez 2018, 16:00 bearbeitet]
Fella
Neuling
#48 erstellt: 04. Dez 2018, 10:51
Mein Alter Sharp hatte sowas wie Zwischenbild Berechnung auch nicht. Sehe da keinen großen Unterschied. Wie gesagt, bei HD Inhalten ist das Bild gut. Ein Ruckeln oder schlieren kann ich bisher nicht erkennen. Da war mein Sharp deutlich schlechter.

Gemäß Anzeige bekommt er über den AV-Receiver irgendwie auch nur 50Hz. Vermute das meiner ggf. zu alt ist.

Derzeit spiele ich noch mit den Kontrasten und Farbdarstellungen rum.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
60 Zoll TV ohne Smart kein UHD
Astratqp am 16.10.2015  –  Letzte Antwort am 22.10.2015  –  24 Beiträge
55 Zoll OHNE Smart
fipi am 05.12.2013  –  Letzte Antwort am 05.12.2013  –  2 Beiträge
billige LED-TVs: "60" Zoll & "70" Zoll
Andi1983Tirol am 20.09.2012  –  Letzte Antwort am 20.09.2012  –  4 Beiträge
TV-Kaufberatung 60 Zoll
TheJoker66 am 06.04.2015  –  Letzte Antwort am 06.04.2015  –  5 Beiträge
60-70 zoll Fernseher gesucht
Bourben am 20.02.2015  –  Letzte Antwort am 21.02.2015  –  5 Beiträge
Fernseher ohne Smart TV
Tommily am 10.02.2014  –  Letzte Antwort am 11.02.2014  –  11 Beiträge
Smart TV 60 Zoll bis 1500? gesucht
bennyw am 05.02.2015  –  Letzte Antwort am 05.02.2015  –  4 Beiträge
moderner TV ohne "Smart"
MoonKid2 am 25.12.2016  –  Letzte Antwort am 25.12.2016  –  4 Beiträge
TV ab 60 Zoll aufwärts ohne schnickschnack
der_lattek am 12.01.2014  –  Letzte Antwort am 12.01.2014  –  3 Beiträge
50 Zoll Smart TV
aovaron am 11.06.2018  –  Letzte Antwort am 11.06.2018  –  8 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.175 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedTester1001
  • Gesamtzahl an Themen1.449.336
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.578.604

Hersteller in diesem Thread Widget schließen