Neuer bis 55" als Ersatz für Plasma 50VT30

+A -A
Autor
Beitrag
Nielsen
Stammgast
#1 erstellt: 26. Feb 2018, 17:19
Liebe Leute,

2011 habe ich mir nach Beratung hier im Forum einen 50" Panasonic Plasma (50VT30) gekauft. Das gute Stück lag preislich über 2.000€. Also ne ganze Stange Geld.

Jetzt überlege ich, auf 4K und HDR Modell umzusteigen. Zuspieler ist ausschließlich ein Apple TV 4k. Zu 90% Streaming via Netflix und Amazon. Kein Live-Fernsehn, kaum Sport, keine Spiele. Sitzabstand ist 3m auf einer längeren Couch. Also Blickwinkelstabilität sicherlich ein Thema. Ich schaue Filme nie im komplett verdunkelten Raum.

Wichtig ist mir ein einigermaßen natürliches Bild. Das ist das, was ich an meinem Plasma sehr mag. Was ich gar nicht mochte, waren einige Kinderkrankheiten, vor allem das Nachleuchten und Einbrennen. Das hat mir den TV echt ein wenig versaut. Sowas möchte ich nicht mehr.

Ich frage mich jetzt, in welche Preisklasse ich einsteigen muss, um ein ähnlich natürliches Bild zu bekommen wie beim Plasma. Ich möchte diesmal nicht wieder so viel Geld ausgeben. Wenn ich jetzt einen kaufe, dann eher bis maximal 1.000€, wobei es auch günstiger sein darf. OLED finde ich schon recht teuer. Ich kann aber auch warten und mehr Geld zurücklegen, um dann bspw. ein günstiges OLED Modell zu kaufen.

Im Auge hatte ich bisher:
LG 55SJ800V: Bisheriger Favorit aufgrund des guten Preises und der vielen positiven Berichte
Sony XE9005: Scheint besser als der LG, aber leider nicht blickwinkelstabil
LG OLED55B7D: Für OLED noch bezahlbar. Auf den würde ich dann sparen, wenn er wirklich so viel deutlich besser ist. Ich finde ihn aber eigentlich zu teuer.

Wie seht ihr das? Wenn ich vom Panasonic Plasma auf den LG55SJ800V umsteige, bin ich dann von der Bildqualität enttäuscht oder ist das gleichwertig bzw. eine Steigerung?

Viele Grüße
Dwork
Inventar
#2 erstellt: 26. Feb 2018, 17:33
Gibt auch so nen FHD OLED um die 1000 Tacken aus 2017,...von UHD haste bei 55 Zoll und 3m eh nix...HDR ist ne Geschmacksfrage, sollte man mal Probegucken. Finds am überzeugensten auf der Konsole, ansonsten auch oft mäh.
Was man unter dem "natürlichen Bild" eines Plasmas versteht entzieht sich allerdings meiner Kenntnis.


[Beitrag von Dwork am 26. Feb 2018, 17:35 bearbeitet]
Nielsen
Stammgast
#3 erstellt: 26. Feb 2018, 18:05

Dwork (Beitrag #2) schrieb:
Gibt auch so nen FHD OLED um die 1000 Tacken aus 2017,...von UHD haste bei 55 Zoll und 3m eh nix...HDR ist ne Geschmacksfrage, sollte man mal Probegucken. Finds am überzeugensten auf der Konsole, ansonsten auch oft mäh.
Was man unter dem "natürlichen Bild" eines Plasmas versteht entzieht sich allerdings meiner Kenntnis.


Habe noch mal nachgemessen und es sind eher 2,6m oder maximal 2,8m. Je nach Sitzposition. HDR im Laden fand ich ziemlich toll. UHD auch. Kann kaum glauben, dass das bei dem Sitzabstand nicht merklich sein soll.

Auf dem Plasma sind halt die Farben wie sie sein sollen. Auf den anderen Geräten waren damals die Farben teilweise sehr unnatürlich bzw. es sehr so aus als hätte man zu doll am "Auelandfilter" gedreht. Keine Ahnung, ob das heute auch noch so ist. Im Laden ist mir die krasse Helligkeit aufgefallen, die mein Plasma so jedenfalls nicht hat.
Dwork
Inventar
#4 erstellt: 26. Feb 2018, 18:12
Naja, im Zweifel gibts bei jedem mir bekannten LCD den Modus "Film", da überstrahlt nichts. Muss dann wohl von Leuten kommen die nicht aus dem Dynamikmodus rausfinden.

Tjoah, bei 2,5m bis 2,8m gehts halt um Zentimeter was UHD betrifft....halte 65 Zoll da für die sinnigere Größe. Geht allerdings ab ca 1500,- los. Bei Restlicht am Abend solltens oft die bekannten Modelle von Sony XE85, XE90 oder von SamsungMU7009/ MU8009 tun, kann man dann auch in 55 Zoll machen.
Allerdings halt Kontrastabfalle bei Winkeln >20 Grad aus der Totalen.
Was ich persönlich nicht mal als so schlimm Empfinde wie das meist suppige Schwarz bei IPs Panels von meinetwegen LG LCDs. (was man auch bei Abendbeleuchtung gut erkennt)


[Beitrag von Dwork am 26. Feb 2018, 18:23 bearbeitet]
Dminor
Inventar
#5 erstellt: 26. Feb 2018, 18:35
Sag mal so, so richtig glücklich wird man wohl mit einem 1000€/55“ Gerät nicht die Nachfolgespur eines sehr guten Plasma befahren.
Nielsen
Stammgast
#6 erstellt: 26. Feb 2018, 19:46

Dwork (Beitrag #4) schrieb:
Naja, im Zweifel gibts bei jedem mir bekannten LCD den Modus "Film", da überstrahlt nichts. Muss dann wohl von Leuten kommen die nicht aus dem Dynamikmodus rausfinden.


Naja. Ich habe meinen damals kalibriert. Bin auch in der Fotografie unterwegs, daher kann ich, denke ich, schon einen natürlich Farbraum von einen aufgeblasenen unterscheiden. Und 2011 war das bei Nicht-LCDs oft nicht das Wahre.


Dwork (Beitrag #4) schrieb:
Tjoah, bei 2,5m bis 2,8m gehts halt um Zentimeter was UHD betrifft....halte 65 Zoll da für die sinnigere Größe. Geht allerdings ab ca 1500,- los. Bei Restlicht am Abend solltens oft die bekannten Modelle von Sony XE85, XE90 oder von SamsungMU7009/ MU8009 tun, kann man dann auch in 55 Zoll machen.
Allerdings halt Kontrastabfalle bei Winkeln >20 Grad aus der Totalen.
Was ich persönlich nicht mal als so schlimm Empfinde wie das meist suppige Schwarz bei IPs Panels von meinetwegen LG LCDs. (was man auch bei Abendbeleuchtung gut erkennt)

65 Zoll finde ich halt für unser Zimmer auch schon sehr groß. Vielleicht schaue ich mir den Sony XE9005 noch mal genauer an. Wobei die 20Grad werden wir schon überschreiten. Die LGs sind wirklich so schlimm?
Nielsen
Stammgast
#7 erstellt: 26. Feb 2018, 19:48

Dminor (Beitrag #5) schrieb:
Sag mal so, so richtig glücklich wird man wohl mit einem 1000€/55“ Gerät nicht die Nachfolgespur eines sehr guten Plasma befahren.

Also würdest Du empfehlen, bei dem Panasonic zu bleiben? Mache ich keine Fortschritte, wenn ich den auswechsle?

Und was würdet ihr mir denn dann als Nachfolger empfehlen? Den LG OLED?
Dwork
Inventar
#8 erstellt: 26. Feb 2018, 22:32
LCDs kann man auch kalibrieren und auch nicht seit gestern. Selbst unkalibriert und Pi mal Daumen haben die nichts mit Strahlemonstern zu tun. Meine LCDs waren zumindest bisher in der Lage alle möglichen Grüns von blass bis strahlend darzustellen...ob die Grüns dann bei irgendeiner Norm 5 % daneben hängen vermag ich allerdings nicht zu sagen.

Ansonsten ist es halt relevant wie wichtig Schwarzwertgeschichten sind....im nicht Stockdunkeln tun das die meisten Mittelklassegeräte (dazu zähle ich jetzt auch 55 Zoller für 1000,- rum mit zu) inzwischen erstaunlich gut, zumindest nach meinem Geschmack.

Was UHD betrifft siehe oben, HDR ist mit Vorsicht zu genießen...diese "Dolby Vision aktiviert" und "ohne Dolbyvision" Demos haben oft recht wenig mit ner tatsächlichen Netflixquelle oder UHD zu tun.

Ansonsten ist die Diagonalsteigerung von 5 Zoll halt zu mickrig....für die meisten dürfte das der Hauptgrund sein sich überhaupt ne neue Glotze zu gönnen. Abseits davon in FHD und vom Bildeindruck im Allgemeinen tuns halt die Oberklasseglotzen von vor 5 Jahren auch noch.

Im heutigen Unterklasse bis Mittelklassesegment hat sich IMO am meisten getan....was vor 5 Jahren halt 2000 € gekostet hat, kostet heute um die 1000 €, wobei echtes FALD immer noch recht teuer ist. OLED eben preislich über LCD und hat halt die FALD Sparte übernommen.
Ausnahme ist dieser FHD Oled. UHD Oleds liegen in 55 Zoll 400-500 € über 1000 € LCDs---für Leute die früher nen FALD gekauft hätten sinds die 500 € dann auch wert.

Für die anderen die nicht so den großen Wert auf dunkelstes Schwarz im dunklen Zimmer wert legen (wie ich) tuts dann eben auch so ne 1000€ Kiste bzw so ne 1000 € Kiste in größer. (in meinem Fall halt 75 Zoll).


[Beitrag von Dwork am 26. Feb 2018, 23:00 bearbeitet]
Nielsen
Stammgast
#9 erstellt: 27. Feb 2018, 07:52

Dwork (Beitrag #8) schrieb:
Ansonsten ist es halt relevant wie wichtig Schwarzwertgeschichten sind....im nicht Stockdunkeln tun das die meisten Mittelklassegeräte (dazu zähle ich jetzt auch 55 Zoller für 1000,- rum mit zu) inzwischen erstaunlich gut, zumindest nach meinem Geschmack.

Was UHD betrifft siehe oben, HDR ist mit Vorsicht zu genießen...diese "Dolby Vision aktiviert" und "ohne Dolbyvision" Demos haben oft recht wenig mit ner tatsächlichen Netflixquelle oder UHD zu tun.

Ansonsten ist die Diagonalsteigerung von 5 Zoll halt zu mickrig....für die meisten dürfte das der Hauptgrund sein sich überhaupt ne neue Glotze zu gönnen. Abseits davon in FHD und vom Bildeindruck im Allgemeinen tuns halt die Oberklasseglotzen von vor 5 Jahren auch noch.

Im heutigen Unterklasse bis Mittelklassesegment hat sich IMO am meisten getan....was vor 5 Jahren halt 2000 € gekostet hat, kostet heute um die 1000 €, wobei echtes FALD immer noch recht teuer ist. OLED eben preislich über LCD und hat halt die FALD Sparte übernommen.
Ausnahme ist dieser FHD Oled. UHD Oleds liegen in 55 Zoll 400-500 € über 1000 € LCDs---für Leute die früher nen FALD gekauft hätten sinds die 500 € dann auch wert.

Für die anderen die nicht so den großen Wert auf dunkelstes Schwarz im dunklen Zimmer wert legen (wie ich) tuts dann eben auch so ne 1000€ Kiste bzw so ne 1000 € Kiste in größer. (in meinem Fall halt 75 Zoll).

Ja, mittlerweile hab ich's auch eingesehen, dass ich wohl auf einen 65" umsteigen sollte. Sonst lohnt sich der Umstieg auf UHD nicht wirklich.

Dann wird's natürlich deutlich teurer.

Der Sony X90 in 65" liegt bei 1.600€, der LG bei 1.400€, wobei dann doch eher zum Sony tendieren würde. Irgendwie sträube ich mich aber, schon wieder so viel Geld für einen Fernseher auszugeben. Vielleicht warte ich einfach noch bis Mai, Juni in der Hoffnung, dass durch die WM die Preise noch etwas fallen. Der Nachfolge Sony XF90 sieht ja auch sehr vielsprechend aus. Vielleicht habe ich bis dahin auch Zeit, mich mit der höheren Investition auseinanderzusetzen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
55" - Ersatz für 42" - Plasma gesucht
zimb0 am 04.01.2015  –  Letzte Antwort am 04.01.2015  –  4 Beiträge
55" TV als Ersatz für 42" Plasma
acidarchangel am 26.01.2015  –  Letzte Antwort am 27.01.2015  –  5 Beiträge
Neuer Plasma >= 55 Zoll
pupx am 16.10.2011  –  Letzte Antwort am 19.10.2011  –  7 Beiträge
Neuer TV muss her (55-60") - Ersatz für alten Plasma
PhilippderGroße am 04.03.2015  –  Letzte Antwort am 05.03.2015  –  13 Beiträge
55-60 Zoll als Plasma Ersatz
Fine79 am 18.07.2015  –  Letzte Antwort am 07.08.2015  –  7 Beiträge
Neuer TV ab 55" als Ersatz für 47LM660S
Pepe-Vr6 am 19.12.2015  –  Letzte Antwort am 29.12.2015  –  3 Beiträge
Neuer 55" (bevorzugt LG) als Ersatz für 7j alten TV
amueh am 03.01.2019  –  Letzte Antwort am 03.01.2019  –  10 Beiträge
Neuer TV +/- 55 Zoll
Oggy512 am 29.10.2021  –  Letzte Antwort am 30.10.2021  –  5 Beiträge
Neuer Fernseher | 55 Zoll bis 1500?
cptredsox am 08.10.2013  –  Letzte Antwort am 09.10.2013  –  2 Beiträge
LCD / Plasma 46-55" bis 1400?
andkiefe am 28.10.2012  –  Letzte Antwort am 06.11.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder908.952 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedChartFreak
  • Gesamtzahl an Themen1.517.671
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.865.693

Hersteller in diesem Thread Widget schließen