Sony 65XF9005,Samsung Q8FNG oder LG 65SK9500

+A -A
Autor
Beitrag
burki1
Stammgast
#1 erstellt: 10. Okt 2018, 12:55
Nach langer Suche und Besuche in den Märkten, stehen diese 5 Favoriten zur Auswahl

Sony 65XF9005
Samsung 65Q8FNG oder 65Q8DN
LG 65SK9500
vielleicht auch den 65Q9FN (Wegen Fald und der One Connect Box)

Es soll kein OLED werden.
Max. 65" passt an den angedachten Platz.
Ich selber sehe überwiegend DVD und Bluray, 4k Bluray, PS4pro. Weniger das Konsumer TV und Netflix oder wie das alles heisst.

Der LG hat bei RTrings nicht so gut abgeschnitten, das WeboS gefällt aber.
Der Sony macht ein Top Bild, Optisch gefällt der Rahmen nicht so sehr, sieht einfach aus wie das Display da eingefasst wurde.
DolbyVision,nach dem neuen Update, nur Online verfügbar. Menüs sollen teilweise langsam sein.

Samsung hat kein DolbyVision, was mich schon stört.
Der Samsung macht bisher den besten Eindruck, leider konnte man nur den Q9 testen. Am Q8 waren nur die Menüs zu sehen und keiner wollte da ein Signal einspeisen.

Hier im Forum wird der XF90 favorisiert beim Samsung gehen die Meinungen auseinander, bei LG etwas mehr auf Abstand.

Ich habe 4 m Sitzabstand, nicht den hellsten Wohnraum. Nicht immer 90 Grad vor dem TV auch mal 20-30Grad daneben.
Würde für ein IPS Panel sprechen, was ja der LG hat.
Im Markt machten alle TV ein schönes Bild, die Märkte sind aber mit viel Licht ausgestattet.

Techn. Werte bis ins kleinste sind mir unwichtig, ich bin Praktiker.
Sicher wird man auch immer persöhnliche Empfindungen hören.

Eigentlich spricht fast alles für den LG SK9500 (HDR,DolbyVision, Optisch Top, das gesehen Bild auch Top) Der Q9 von Gefühl noch ein bisschen besser, aber der ist zu teuer und hat zu viel Stromverbrauch.
Müsste mal irgendwo einen Q8FNG live noch sehen....

Bin auf weitere Meinungen gespannt.


[Beitrag von burki1 am 11. Okt 2018, 08:52 bearbeitet]
ChrisL75
Inventar
#2 erstellt: 11. Okt 2018, 10:37
von den IPS-LGs würde ich wegen dem schlechten Schwarzwert abstand nehmen, das "langsamere" Sony Android-OS stört bei externe Zuspielung ja nicht.


[Beitrag von ChrisL75 am 11. Okt 2018, 10:37 bearbeitet]
markus1701
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Okt 2018, 10:47
Verstehe Dich nicht ganz, bei Deinen Anforderungen wäre ein OLED doch prädestiniert. Ansonsten kann ich dir zuerst raten Deine Kandidaten live zu betrachten, auch ruhig mal die Fernbedienung geben lassen und rumspielen.

Gem. den Meinungen im Forum würde ich hier den Sony wählen. Samsung hat Ruckler und bei LG nimmt man wohl an der Panel-Lotterie teil, dafür macht das OS einen guten Eindruck. Wie gesagt, nicht allgemeingültig. Es gibt auch welche, die mit dem Samsung total zufrieden sind und keine Probleme haben. Dann ist das natürlich ein super Gerät. Schon alleine wie schnell die auf Sprachbefehle reagieren ist klasse. Auch deren andere Features sind richtig gut durchdacht.

Bez. Dolby Vision würde ich mich an Deiner Stelle auch nicht verrückt machen, denn die Auswahl an Titeln in 4k mit DV ist recht übersichtlich.
burki1
Stammgast
#4 erstellt: 11. Okt 2018, 10:51
Da man ja die Bildqualität erst zu Hause wirklich sehen kann weil in den Märkten alles gut aussieht wegen der hellen Beleuchtung, also da sah der LG SK auch gut aus, muss ich andere Faktoren nehmen.

Der LG SK hat allgm. keine guten Bewertungen. Damit wohl der Ausschluß von LG
Der Sony soll ein gutes Bild machen, aber mir gefällt die Verarbeitung des Rahmens nicht.

Der Q9 hat mir sehr gut gefallen, Menüs und Verarbeitung TOP. One Connect Box, FALD, Seitlicher Abstand ging auch. Spricht alles für den Q9.
Angebot habe ich bei Euronicx mit 2549 Euro gefunden.

Tendenz geht wohl doch zum Q9FN
215W sind zwar mehr als der Q8FN hat. Das wäre dann evtl. noch zu überlegen.


Bei OLED ist mir die Unsicherheit beim Einbrennen zu groß.
Der zuerst favorisierte LG OLED65B8 war nirgend live zu sehen.

DolbyVision ist auch fast vom Tisch.
Ich habe alles Gerät im Markt mit Fernbedienung getestet, auch wenn beim Q8 kein Siganl dran war und bei LG es nur der SK8500 war.


[Beitrag von burki1 am 11. Okt 2018, 11:04 bearbeitet]
noxx2
Stammgast
#5 erstellt: 11. Okt 2018, 10:51
habe seit 2 Tagen den 65XF9005 im Einsatz.

Zum Android-OS:
Muss sagen, das ich viel viel schlimmeres erwartet habe. Nutze zwar einen
externen Zuspieler, aber ansonsten habe ich keine Probleme mit der Bedienung. Im Forum wird,
meiner Meinung nach, total übertrieben.

Zum Bild:
Top. Steht meinem alten Plasma nichts nach. Vor 10 Jahren war LCD Schrott, heute sind die schon sehr gut.
Top Farben, Schwarz gut-sehr gut.

Aber:
Ist ein VA Panel. Man(n) muss schon direkt davon sitzen. Zuviel Winkel und er verblasst
etwas. Würde sagen, bis 20° von Bildmitte sieht man nicht. Aber auch bei 80° ist noch gut
was zu erkennen, nur etwas blasser.

Würde ihn, Stand heute, wieder kaufen.
markus1701
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Okt 2018, 11:01
Hat Samsung nicht gerade eine Cashback-Aktion laufen ???
burki1
Stammgast
#7 erstellt: 11. Okt 2018, 14:25
OLED

Gerade bei Saturn

65Q8DN und LG Oled65C8 standen mit selben Programm nebeneinander.
Sicher waren Unterschiede im schwarz zu sehen.
Nur ehrlich, ob sie das Risiko des einbrennens rechtfertigen?
So groß waren die Unterschiede nicht und später wenn ein Gerät alleine wo steht wohl nicht mehr merklich.
Lassen wir die Saturn Beleuchtung mal aussen vor.

Auch Q8 oder Q9 oder Q8DN eben , für mich alles von Bild identisch.

Leider immer noch kein LG SK9500 sondern nur der SK8500 vor Ort. Auch nicht schlecht.

Ich glaube es wird die Vernunft vom Preis her entscheiden.


[Beitrag von burki1 am 11. Okt 2018, 14:38 bearbeitet]
Merzener
Inventar
#8 erstellt: 11. Okt 2018, 14:40
Der große WOW-Effekt der genannten LCD und OLED TV wird sich erst bei guter Zuspielung in einem sehr dunklen Raum zeigen, dann aber richtig pro OLED. Ein guter FALD LCD geht schon in die Richtung, aber ein OLED spielt da eben seine Stärken voll aus und dann kann man von einem Unterschied sprechen...im Geschäft ist das manchmal nicht gut ausmachbar, zu Hause aber schon!
burki1
Stammgast
#9 erstellt: 11. Okt 2018, 15:04
Es geht wohl doch zum
65Q9FN
Meine + Punkte:
OneConnect
FALD
Schöne kleine Fernbedienung
schnelle Menüs
Schönes Gehäuse
Bild hat unter den Umständen des Marktlichts und einer wahrscheinlich schlechten TV Einspielung mit Kötzchenbildung auch gefallen
Kein Einbrennen

Was spricht für mich dagegen:
Stromverbrauch 215W
Mein alter hat 240W
Preis 2497 Euro Euronics XXL Ahaus-Dieker; gerade obere Schmerzgrenze

Andere QLED haben bis zu 100W weniger.


Was besseres gibt es immer, sicher 2019/20.
Danch kann man nie was kaufen. Ich wollte halt nur nach dem heutigen Stand, für mich, das beste Preis-Leistungesverhältnis finden.
Glaube mit dem Q9 liege ich nicht so falsch.
Merzener
Inventar
#10 erstellt: 11. Okt 2018, 15:08
Nun, das schon großflächige FALD des aktuellen Q9FN will schon etwas mehr Strom fressen, als ein Samsung o.ä mit Edge Dafür wird man aber auch bildtechnisch entschädigt. Ich finde den Q9FN für einen LCD richtig gut und 2500€ zur total lächerlichen OVP auch mittlerweile vertretbar...
mokko
Stammgast
#11 erstellt: 11. Okt 2018, 15:18
Ich finde den auch gut, aber man hört so viele Stimmen das der im Bild so ruckelt Wie seht ihr das?
markus1701
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 11. Okt 2018, 15:32

mokko (Beitrag #11) schrieb:
Ich finde den auch gut, aber man hört so viele Stimmen das der im Bild so ruckelt Wie seht ihr das?


Ja, das ist wohl eine never ending story. Es gibt mordsmäßige Diskussionen darum und mich selbst hat dies dann auch abgeschreckt. Wenn aber das Herz daran hängt, könnte man ja online einen bestellen und schauen ob das Modell davon betroffen ist. Falls nicht hat man sicher ein Gerät, an dem man lange Freude haben wird. Die positiven Punkte von Burki haben durchaus ihre Berechtigung. Wenn er doch ruckelt, geht er zurück, mal ganz pragmatisch.

Soweit ich das mitbekommen habe hat sich das Problem mit dem Einbrennen bei den neuesten Modellen in der Praxis wohl erledigt, wenn man es nicht unbedingt darauf anlegt. Von Sony oder Panasonic habe ich diesbez. noch nichts vernommen.

Übrigens gibt es noch den Q8D, mit abgespecktem FALD und ohne OneConnect, dafür aber auch gute 500 EUR günstiger.
burki1
Stammgast
#13 erstellt: 11. Okt 2018, 15:38
Die Ruckeldiskussion betrifft wohl alles Samsungs.

Im Samsung Forum fand ich nun diese Diskussion und da waren viele Modelle drin.
ohje....
Merzener
Inventar
#14 erstellt: 11. Okt 2018, 15:42
Mein KS8090 ruckelt auch minimal und selten mal, andere schreiben vom fast permanenten Rucklern, was natürlich gar nicht geht.
Ich würde mir ein Gerät bestellen und schauen, wie dieser sich verhält und dann entscheiden.
Dminor
Inventar
#15 erstellt: 11. Okt 2018, 16:01
Hier sieht es nun so aus, dass man OLED aufgrund von möglichen Einbrennern meidet und sich auf LCD FALD eingeschossen hat.
Wenn es um die Vermeidung von Fehlern bei der Motionverarbeitung geht, ist Sony anscheinend noch immer nicht zu bezwingen. Der XF90 ist nun kein richtiger FALD, aber doch der ZF9. Diesem wurde in den ersten Tests ausdrücklich bescheinigt, die beste jemals gesehene Motion aller bisherigen UHD LCDs zu besitzen. Eines Tages wird das 65“ Modell mit Sicherheit das Preisniveau des Q9 erreichen.

Fragt sich nur, wie lange das dauert und ob man zum Warten bereit ist. Aber wie das dann immer so ist, dann stehen schon die nächsten „Heros“ in Warteschleife und man wird noch verrückter gemacht.
burki1
Stammgast
#16 erstellt: 12. Okt 2018, 07:34
https://eu.community...le/m-p/610411#M23563

Das darf nicht war sein, die Samsung Bildruckler gibt es immer noch

Ich scheue mich nun über 2000 Euro auszugeben und mich evtl. dann mit dem Hänlder oder Samsung rumzuschlagn.
Rückgaberecht hin oder her, es kann auch da Probleme geben.

Damit beginnt nun die Suche von neuem



Vielleicht nun doch ein OLED (LG OLED65C8LLA) ? Der LG 65SK9500 ist ja nirgends live zu sehen.
Die Meinung zum SK9500 gehen hier auseinander.
markus1701
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Okt 2018, 09:07
Ja, Samsung kriegt es irgendwie nicht in den Griff, obwohl sie ansonsten m.E. sehr innovativ sind. Wie gesagt, diese Enttäuschung erlebte ich im Frühjahr. Bin mittlerweile für mich subjektiv bei OLED angelangt und schwanke zwischen Panasonic und Sony. Noch sind die bei ca. 2500€ angesiedelt, vermutlich wird der Black Friday preislich entspannter....
burki1
Stammgast
#18 erstellt: 12. Okt 2018, 09:32
Wenn die 65" Panasonic nicht über 3000 Euro wären kämen die mit in meine Überlegungen.
Bei Sony gefällt mir die Verarbeitung halt nicht, jedenfalls vom XF9005.
noxx2
Stammgast
#19 erstellt: 12. Okt 2018, 15:02
Kann mich nicht beschweren was die Verarbeitung betrifft. Meiner hängt an der Wand, sehe eh nur den 10mm Rahmen.
mokko
Stammgast
#20 erstellt: 12. Okt 2018, 15:08
@ noxx2Wie lange benötigt der XF zum hochfahren?
noxx2
Stammgast
#21 erstellt: 12. Okt 2018, 18:50
Muss ich mal gucken, nutze ja nur Standby. Schätze 1-2 min.
Dminor
Inventar
#22 erstellt: 12. Okt 2018, 20:40
1-2 Minuten zum Hochfahren des Systems? Inzwischen hat man da ein Ei gepellt und sich ggf. die Fingernägel geschnitten. Ist das ernsthaft gemeint?
mokko
Stammgast
#23 erstellt: 12. Okt 2018, 20:42
Android eben
burki1
Stammgast
#24 erstellt: 12. Okt 2018, 20:44
Wie lange dauert es beim LG C8 und Samsung Q9FN ?
ChrisL75
Inventar
#25 erstellt: 13. Okt 2018, 10:58
Mein XF braucht aus dem Standby 3 Sekunden. Ein kompletter Boot (z.B. nach ausstecken des Stromkabels) dauert ca. 55 Sekunden.
Edding321
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 14. Okt 2018, 21:42
Hi, stehe genau vor der gleichen Kaufentscheidung und den genannten 3 Geräten.
Vom OLED bin ich weg, die TV Bilder sind mir da echt schon teilweise richtig zu gruselig, und das ist mit Amazon Streaming und Sky „leider“ meine Hauptnutzung. Nix gegen OLED, für mich aktuell aber wohl nicht die richtige Technologie um dauerhaft Freude zu haben.

Der Q9 hat mich in den Märkten mit all seinen nützlichen und auch unnützlichen Features zwar überzeugt, ist mir letzten Endes aber zu teuer „für einen LCD“ und jetzt kommt’s „ohne Dolby Vision. Verfügbarer DV Content im Moment hin oder her, es werden in den nächsten Jahren mit Sicherheit mehr, so dass i glaube, dass dies ein Must have Feature ist um als zukunftssicher zu gelten. Auch wenn es bilddtechnisch manchmal nur einen geringeren Mehrwert bietet, im Moment. Ich glaube auch, dass sich der Standard gegenüber HDR10+ eher durchsetzen wird, da die Phalanx der „Großen Hersteller“ gegen DV doch anfängt zu bröckeln, glaube i zumindest. Und mit Amazon ( ist nun nachträglich auch u.a. auf DV eingeschwenkt) und Sky (durch Koop mit Netflix) wird zumindest DV dann auch irgendwann angeboten.

Was mich „endlich“ zu meiner Frage führt, ob der Sony XF90 „echtes DV“, also auch über den HDMI Eingang und mit dem neuen 4K Fire TV Stick von Amazon verarbeiten und wiedergeben kann (ab Nov erhältlich) ? Werd aus den Infos dazu nicht schlau.

Meine Tendenz ist im Moment der Sony XF90, zumal er zumindest bei Rratings dem Q9 mindestens ebenbürtig und im TV Bild sogar überlegen sein soll.

https://www.rtings.com/tv/reviews/best/by-size/65-inch

Mach mir nichts so viel aus den Punkten aber zumindest würde i danach einschätzen, dass es soweit eine Kragenweite ist.
Den Sony schaue i mir die Woche auch mal an. Sehr spannend grad, bisweilen frustrierend


[Beitrag von Edding321 am 14. Okt 2018, 21:53 bearbeitet]
ChrisL75
Inventar
#27 erstellt: Gestern, 08:19
Wenn dann der Stick erhältlich ist muss er für DV das "Low Latency" Protokoll unterstützen, dann klappt das auch per HDMI-Zuspielung.
burki1
Stammgast
#28 erstellt: Gestern, 08:35
Ich habe den LG 65SK9500 bestellt.
Keine Gefahr des einbrennens, WebOS, Dolby Vision, Atmos Sound, gute Verarbeitung, 145W gegenüber 250W beim Q9FN, mal liest nichts negatives. Messergebnissberichte mal aussen vor.
Diese USA Berichte vergesse ich- sollen die erstmal vernünftiges Pal machen.Für mich zählt die Praxis, und der 55SK9500 machte im Markt ein Top Bild.

Samsung Q8FN/Q9FN hat Bildruckelprobleme und das seit längeren, (Samsung Community)
Der Q9FN ,der zuletzt mit Favorit war, ist mir zu teuer.


[Beitrag von burki1 am 15. Okt 2018, 08:44 bearbeitet]
ChrisL75
Inventar
#29 erstellt: Gestern, 08:40
Uje, na dann viel Spaß mit schlechtem Schwarzwert, Ausleuchtungsproblemen und generell schlechter HDR-Darstellung.
burki1
Stammgast
#30 erstellt: Gestern, 08:41
Danke ich freue mich darauf.
So lobt jeder seinen Favoriten.
mokko
Stammgast
#31 erstellt: Gestern, 08:52
Warum nicht den XF 9005?
Edding321
Ist häufiger hier
#32 erstellt: Gestern, 08:52
Hi, hast du den LG schon ? Mich würde auf jeden Fall mal dein Eindruck intessieren.
Ehrlich gesagt bin ich aufgrund der Einschätzungen zu den Schwarzwerten auch etwas verunsichert. Komme aber von einem Samsung UE55H6470ss aus dem Jahr 2014, von daher sollte der LG diesem (selbst bei schlechteren Schwarzwerten gegenüber dem Sony) deutlich überlegen sein.
Darf i fragen was du bezahlt hast ?
Warte auf ein Schnäppchen zum Sony oder auch zum LG, mal sehen.
burki1
Stammgast
#33 erstellt: Gestern, 09:05
[/quote]

[quote][quote="mokko (Beitrag #31)"]Warum nicht den XF 9005?[/quote]

Das hatte ich schon geschrieben.
Menüs teilweise langsam, Verarbeitungsqualität, kein Dolby Vision....


Der LG kommt erst.
1499 Euro

Ich habe keinen 100% dunklen Raum und schauen auch mal Tagsüber TV, möchte kein schwarzes Bild wo es noch Inhalte gibt.
Das spricht neben des Einbrennens für mich gegen OLED, sonst wärs der C8 geworden.
Edding321
Ist häufiger hier
#34 erstellt: Gestern, 09:32
Wo hast du denn gekauft, im Netz oder in der Region ?
Hast du ggf. nen Link parat ?
burki1
Stammgast
#35 erstellt: Gestern, 09:34


[Beitrag von burki1 am 15. Okt 2018, 14:02 bearbeitet]
supertyp69
Neuling
#36 erstellt: Heute, 09:14
Hallo zusammen,
habe meinen 65SK9500 gestern von media@home bzw. Nemetz aus Düsseldorf geliefert und aufgestellt bekommen. 4k bzw UHD Videos sehen schon richtig gut aus. Hatte mir auch zuerst überlegt einen Oled zu holen, aber mir war 1. der Blickwinkel wichtig (sitze ein wenig versetzt vorm TV) 2. der Preis (knappe 700 Euro mehr zum LG 65C8) + 3. einbrennen (auch wenn es das ja bei der neuen Generation von LG ja nicht mehr geben soll).
Muss jetzt in den nächsten Tagen erstmal die für mich richtigen Einstellungen finden und verschieden Filme etc. testen.
Ton ist auf jeden Fall besser als bei herkömmlichen TVs, aber für richtigen Kinosound (Atmos etc.) sollte man sich doch eine gute Soundbar oder einen vernünftigen Verstärker inkl, Boxen aufstellen.
burki1
Stammgast
#37 erstellt: Heute, 09:23

supertyp69 (Beitrag #36) schrieb:
Hallo zusammen,
habe meinen 65SK9500 gestern von media@home bzw. Nemetz aus Düsseldorf geliefert und aufgestellt bekommen. 4k bzw UHD Videos sehen schon richtig gut aus. Hatte mir auch zuerst überlegt einen Oled zu holen, aber mir war 1. der Blickwinkel wichtig (sitze ein wenig versetzt vorm TV) 2. der Preis (knappe 700 Euro mehr zum LG 65C8) + 3. einbrennen (auch wenn es das ja bei der neuen Generation von LG ja nicht mehr geben soll).
Muss jetzt in den nächsten Tagen erstmal die für mich richtigen Einstellungen finden und verschieden Filme etc. testen.
Ton ist auf jeden Fall besser als bei herkömmlichen TVs, aber für richtigen Kinosound (Atmos etc.) sollte man sich doch eine gute Soundbar oder einen vernünftigen Verstärker inkl, Boxen aufstellen.


wer sagt das und wo steht das ?
Ich kenne nur das gesagt wird OLEDs nicht auszuschalten, das die Geräte im Standby Modus eine Art Reinigung durch führen um Burn in zu verhindern. Damit ist das Problem aber immer noch da.


[Beitrag von burki1 am 16. Okt 2018, 09:24 bearbeitet]
Merzener
Inventar
#38 erstellt: Heute, 09:42

supertyp69 (Beitrag #36) schrieb:
Hallo zusammen,
habe meinen 65SK9500 gestern von media@home bzw. Nemetz aus Düsseldorf geliefert und aufgestellt bekommen. 4k bzw UHD Videos sehen schon richtig gut aus. Hatte mir auch zuerst überlegt einen Oled zu holen, aber mir war 1. der Blickwinkel wichtig (sitze ein wenig versetzt vorm TV) 2. der Preis (knappe 700 Euro mehr zum LG 65C8) + 3. einbrennen (auch wenn es das ja bei der neuen Generation von LG ja nicht mehr geben soll).
Muss jetzt in den nächsten Tagen erstmal die für mich richtigen Einstellungen finden und verschieden Filme etc. testen.
Ton ist auf jeden Fall besser als bei herkömmlichen TVs, aber für richtigen Kinosound (Atmos etc.) sollte man sich doch eine gute Soundbar oder einen vernünftigen Verstärker inkl, Boxen aufstellen.


Zu

1. Dir ist der Blickwinkel wichtig? Da ist man mit einem OLED aber sehr gut beraten aber mit einem IPS Panel, was das angeht, ebenfalls, allerdings hat man mit dem OLED nicht die Nachteile, die ein IPS Panel mit sich bringt Den übersichtlichen Kontrast kann man ein wenig mit einer HGB kaschieren, sofern es einen stört.

2. Damit muss man sich selbst arrangieren. Entweder es ist einem das Wert oder nicht...liegt ganz an einem und natürlich auch an dem verfügbaren Budget, was einem manchmal auch einen OLED ausredet.

3. Es sind mittlerweile einige aktuelle OLED TV im Bekanntenkreis und niemand hat auch nur Ansatzweise damit ein Problem, dass "Bilder" dauerhaft einbrennen. Mittlerweile würde ich mir dazu keine großartigen Gedanken mehr machen.

Wichtig ist aber, dass man selbst zufrieden ist - mein nächster TV wird definitiv ein aktueller OLED - wobei ich bis vor ein paar Monaten auch nicht ganz so überzeugt war.


[Beitrag von Merzener am 16. Okt 2018, 09:43 bearbeitet]
supertyp69
Neuling
#39 erstellt: Heute, 10:06
Laut LG gibt es eine zusätzliche Option um das Einbrennen von Standbildern und Senderlogos zu verhindern. Diese werden erkannt und in ihrer Intensität abgeschwächt.
markus1701
Ist häufiger hier
#40 erstellt: Heute, 10:08
Korrekt, ich habe bisher von niemandem, der den OLED "normal" nutzt, was von Einbrennern hier im Forum gelesen. Keine übermäßígen, statischen Bilder, regelmäßige Reinigung und das Problem ist keines mehr.
burki1
Stammgast
#41 erstellt: Heute, 10:18
Dachte ich mir, damit ist die Gefahr aber immer noch da.
Sonst bräuchte man den Reinigungsmodus nicht.

Egal, jeder muss wissen was er nimmt.

In ca. 2 Tagen kann ich vom Sk9500 berichten bzw am WE wenn ich Zeit zum Testen habe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Samsung UE65Q7F oder Sony 65XF9005?
dynshiz am 01.07.2018  –  Letzte Antwort am 01.07.2018  –  6 Beiträge
Samsung NU8009/8059 oder LG 65SK9500 ?
burki1 am 29.09.2018  –  Letzte Antwort am 29.09.2018  –  10 Beiträge
Finale Entscheidung LG 65B7D oder Sony 65XF9005
Louui am 08.09.2018  –  Letzte Antwort am 13.09.2018  –  7 Beiträge
LG OLED C7 65 vs Sony 65XF9005(kein OLED)
CommodoreArt am 10.04.2018  –  Letzte Antwort am 10.04.2018  –  2 Beiträge
TX-65FXW784 vs. KD-65XF9005
Louui am 27.05.2018  –  Letzte Antwort am 11.08.2018  –  9 Beiträge
Sony KD-65XF9005/Sony KD-65XE9005 oder doch was anderes?
DrMerkwürdigeliebe am 17.07.2018  –  Letzte Antwort am 01.09.2018  –  46 Beiträge
LG OLED65B7D , Samsung GQ65Q7FN , Sony KD-65XF9005 , Panasonic TX-65DXW904 oder doch was anderes?
Basti0308 am 03.08.2018  –  Letzte Antwort am 27.08.2018  –  15 Beiträge
LG, Sony oder Samsung
Sporty2 am 30.09.2010  –  Letzte Antwort am 01.10.2010  –  9 Beiträge
Samsung, Sony oder LG ?
Spitsonic am 23.11.2012  –  Letzte Antwort am 24.11.2012  –  6 Beiträge
LG, SONY oder Samsung ?
daggad am 10.12.2015  –  Letzte Antwort am 14.12.2015  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.175 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedniklasfrh
  • Gesamtzahl an Themen1.419.854
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.034.547

Hersteller in diesem Thread Widget schließen