Sony KD-85XF8596 oder Samsung GQ82Q6FNGTXZG?

+A -A
Autor
Beitrag
-Tiger-
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Dez 2018, 21:34
Welches ist die bessere Heimkino-Glotze, Sony KD-85XF8596 oder Samsung GQ82Q6FNGTXZG?

Geplanter Einsatzzweck ist zu 90% Filme schauen (Streaming, BluRay) im dunklen Raum. Kleinerer Geräte sind keine Option wegen fast 5m Sitzabstand, Beamer kann ich in dem Raum leider nicht vernünftig aufhängen, scheidet daher aus.

Beide TVs haben VA Panel, Sony hat direktes Backlight, Samsung ist Edge LED, trotzdem schreibt Sony was von Frame Dimming!? Ich konnte die Geräte leider nur im voll beleuchteten Laden begutachten, dabei hat mir das Bild vom Sony besser gefallen, eine Aussage über den Schwarzwert war aber bei der Festbeleuchtung nicht möglich. Einen aussagekräftigen Test vom 85" Sony finde ich nicht, die kleineren sind wegen IPS Panel nicht vergleichbar. Wer kennt die beiden Geräte und kann Fakten liefern?
owujike
Stammgast
#2 erstellt: 01. Dez 2018, 22:38
Hallo, ich würde vorschlagen, du kaufst den Sony und kommst dann mal kurz damit vorbei zum Vergleichen
Ohne rosa-rote Brille muß ich leider sagen, das der Samsung doch ganz schöne Probleme hat.
Mein TV davor war ein LG 65C7.

Gut= Prime / Youtube läuft super, Bildschärfe und Quallität auch gut, Schwarz ist Schwarz und das als EX
OLED-Besitzer. Fernbedienung finde ich gut (o.k. LG war besser)

Negative= Ruckeln, DMax, GO-TV, MTV alles scheiß....., Tonaussetzer über HDMI ACR, Ton über TV-Lautsprecher sehr grenzwertig (LG 65C7 viel besser) CAM-Modul wird teilweise nicht erkannt,
Starkes einleuchten der EDGE-LED bei grau-Tönen in den Ecken unten links/rechts (nicht bei den Balken, die sind Schwarz)
Etwas DSE.

Sony bestellen, ausprobieren und bei Problemen wieder zurück!

Mein 82Q6 hat 2700,- gekostet, das tröstet mich... und das Blid ist echt schön groß.
-Tiger-
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Dez 2018, 14:31

owujike (Beitrag #2) schrieb:
Hallo, ich würde vorschlagen, du kaufst den Sony und kommst dann mal kurz damit vorbei zum Vergleichen

Perfekter Plan, so machen wir das. Ich pack die Glotze in den Rucksack und komm kurz mit dem Fahrrad vorbei

Das mit dem Ruckeln beim Samsung ist mir im Laden auch aufgefallen, z.B. Kamera-Schwenks sehen auf dem Sony deutlich ruhiger aus. Ich mache mir eigentlich nur Gedanken um das Verhalten im abgedunkelten Raum, alles andere konnte ich im Laden beurteilen und hat mit beim Sony überzeugt. Leider finde ich genau zu dem 85er keine brauchbaren Reviews oder gar Messwerte. Bestellen und notfalls zurückschicken ist bei so einem riesen Teil leider auch nicht ganz so stressfrei wie bei nem paar Socken, aber vermutlich wirds darauf hinauslaufen.
Superlosi
Stammgast
#4 erstellt: 03. Dez 2018, 13:41
ich habe auch gerade den Sony 85" fürs Wohnzimmer gekauft, komme auch vom Oled LG OLED65B6D-Z, war zuerst skeptisch, bin aber jetzt nach einer Woche ziemlich begeistert von der Diagonale. Allerdings nutze ich den TV meistens bei Licht, also am Tag oder abends mit leichter Beleuchtung. Bei den Bediengungen ist das Bild echt super, da gibt es nix, ansonten habe ich den Sony Beamer VW760 im Wohnzimmer hängen, daher weiss ich was ich hier schreibe. Problem ist bei stockdunklen Raum das er natürlich das Schwarz nicht so gut wie der OLED bzw mein Beamer darstellt aber es ist noch akzeptabel... Mir war einfach das abwechelnde schauen zwischen meiner 2.90 Leinwand und dann wieder auf 65" zu groß, das hat einfach kein Spass gemacht. Das einzige was man bedenken sollte das durch das VA Panel natürlich der Blickwinkel sehr eingeschränkt ist bei dem Sony. Habe diverse TV´S nebeneinander verglichen, den Samsung 82NU8009 und auch den LG 86SJ957V. Der LG war mit Abstand der schlechteste, hat ja auch nur IPS Panel. Der Sony war wesentlich besser als der Samsung, Ich habe echt viel Testmateriel dabei gehabt. Problem ist das die Auswahl ab 80" recht dünn ist, die einzige alternative wäre ein 77" Oled, die bekommt mittlerweile um die 4.400,00 EUR. Allerdings ist der dann 20cm kleiner in der Diagonale gegenüber dem Sony. Der Sony hat kein Dolby Vision, falls es gebraucht wird. Mich stört es nicht, dafür ist der echt groß...wie man schon beim Auto sagt, Hubraum ist nur durch Hubraum zu ersetzen :-)


[Beitrag von Superlosi am 03. Dez 2018, 13:46 bearbeitet]
orionics
Stammgast
#5 erstellt: 03. Dez 2018, 13:52
@-Tiger-

Hier gibt es ein Mini-Test, "leider" polnisch, z.B. Google Übersetzungsdienst nutzen.
-Tiger-
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Dez 2018, 00:19

Superlosi (Beitrag #4) schrieb:
Der Sony war wesentlich besser als der Samsung

Was die Darstellung von Bewegungen und die Natürlichkeit der Farben angeht, bin ich bei meinen Tests zur gleichen Erkenntnis gekommen. Aber wer hat deiner Meinung nach den besseren Schwarzwert bzw. Kontrast, mal alles andere außen vor gelassen?

Und stimmt es, was man teilweise liest, daß der Sony ziemlich ungleichmäßig in der Schwarzdarstellung ist und zu Clouding neigt? Oder sind das nur einzelne fehlerhafte Geräte, die davon betroffen sind? Ein Nacktfoto... äh.. Nachtfoto (von der Glotze natürlich) wäre mal interessant

@orionics, danke für den Link, mit etwas Google Hilfe hat mein Polnisch soweit gereicht. "Niezła czerń" klingt ja schon nach dem was ich suche


[Beitrag von -Tiger- am 04. Dez 2018, 00:23 bearbeitet]
Superlosi
Stammgast
#7 erstellt: 04. Dez 2018, 02:21
nunja zum clouding neigen fast alle LED Fernseher...Eine ungleichmäßige Schwarzdarstellung konnte ich bei meinem Modell nicht feststellen. Wie gesagt ich bin echt positiv überrascht von dem Schwarzwert des Sony...Der Kontrast müsste ähnlich bei beiden Geräten sein da beide ein VA Panel haben. Fand trotzdem das Bild des Sonys besser, auch im Geschäft bei direktem Vergleich. Hier ein Paar Fotos von eben im Wohnzimmer ohne jegliches Zusatzlicht von dem Film Lucy (guer Schwarzwert) und der HDR Demo von LG Chess (Kontrast). Fotos sind nicht ganz perfekt da nur mit Iphone gemacht.

IMG_7728

IMG_7729

IMG_7730
-Tiger-
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Dez 2018, 00:02
Danke für die Bilder! Sieht ja mal ganz ordentlich aus, wenn auch nicht perfekt, aber ist halt kein ÖLED

Kann man das backlight noch weiter runter drehen?
owujike
Stammgast
#9 erstellt: 05. Dez 2018, 03:03
Na toll, durch das ganze Test-Video angesehe,
habe ich beim Samsung auch noch Clouding und Nachzieheffekte gefunden.

Ist nicht zu fassen, ich glaube, ich muss den Umtauschen

P.S. Man kann mit Fotos, die man am PC-Monitor sich anschaut,
keinen TV beurteilen. Nie und Nimmer!
Das wäre wie Lautsprecher durchs Telefon hören. Geht nicht.

Ja, deine Fotos sehen toll aus
Superlosi
Stammgast
#10 erstellt: 05. Dez 2018, 08:51
Das Backlight kannst Du weiter runter drehen, nur das Bild im HDR Modus ist eh schon dunkler als im SDR Modus. Nachzieheffekte gibt es hier nicht, selbst Fußball läuft sehr flüssig und sieht echt gut aus. Clouding im laufenden Betrieb ist nicht vorhanden. Sieht man ja ganz deutlich an den Bildernen von LUCY, der Film ist Letterbox 2,35:1 und hat oben und unten Balken. Das Schwarz ist absolut gleichmässig. Naürlich kannst Du kein TV durch Bilder beurteilen aber Du kannst Dir einen Eindruck machen wo die Reise ungefähr hingeht. Wer aber Wert auf perfektes Schwarz legt kommt an einem OLED nicht vorbei. beim LED wird man immer mit einem Kompromiss leben müssen. Wenn Du mit 77 Zoll leben kannst wäre der OLED die bessere Wahl. Zu dem Samsung sind es dann auch nur 12 cm Unterschied, zu dem Sony fast 20cm. Preislich ca. 1.000,00 EUR mehr halt für den OLED.
Heimkinoonkel
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Dez 2018, 18:24
Hallo Zusammen, genau mein Thema , auch ich stehe gerade vor der Entscheidung Sony KD-85XF8596 oder Samsung GQ82Q6FNGTXZG... Lese mal hier weiter mit. Danke für die Tipps und den Themenstarter!
Superlosi
Stammgast
#12 erstellt: 05. Dez 2018, 18:39
Viel wird wahrscheinlich nicht mehr kommen :-) Ist ja alles gesagt :-). Vielleicht schreibt ja noch jemand was, der einen der beiden Geräten auch besitzt...


[Beitrag von Superlosi am 05. Dez 2018, 18:44 bearbeitet]
-Tiger-
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Dez 2018, 21:00

owujike (Beitrag #9) schrieb:
Man kann mit Fotos, die man am PC-Monitor sich anschaut,
keinen TV beurteilen. Nie und Nimmer!

Gerade den Schwarzwert kann man sogar recht gut beurteilen, vorausgesetzt es sind im Foto irgendwelche schwarzen Referenzobjekte enthalten und das Foto ist nicht unterbelichtet. Wenn man den Kontrast des Bildes im unteren Bereich etwas spreizt, wird die Sache sogar noch deutlicher. Ein Smartfon-Foto von nem HDR Bild ist natürlich nicht mehr HDR, dafür reicht die Dynamik der Kamera nie und nimmer aus. Den Kontrast im HDR Modus mit einem Foto beurteilen ist daher tatsächlich ziemlich Banane.
-Tiger-
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Dez 2018, 22:28
...hab noch was interessantes gefunden, bei rtings gibts vom Sony X900F (=XF90 bei uns) ein Bildschirmfoto mit abgeschaltetem local dimming. Das entspricht technisch dann dem XF85, der hat das gleiche Panel wie der 90er aber von Haus aus kein LD. Wenn man über die Vergleichsfunktion den Q6 dazu klickt, sieht man das, was ich schon aus diversen Tests vermutet habe, das native Schwarz ist beim Samsung besser (links Sony rechts Samsung):

sony-samsung

Die original Bilder zum groß anschauen gibt es hier:

https://www.rtings.c...samsung-q6fn/585/623
(runterscrollen bis "Native Black Uniformity Picture")

Wenn man das Bild groß klickt, sieht man dazu ähnliches Clouding wie man es in diversen Reviews und Forenbeiträgen zum XF85 findet. Der XF90 gleicht das dann mit local dimming wieder aus, was aber nix nützt, da er in DE in 85" nicht zu haben ist. Da ich gerne im dunkeln Filme schaue und "Kinofeeling" will und mir dabei "graues" schwarz auf die Eier geht, tendiere ich nach allen gesammelten Informationen stark zum Samsung.
Superlosi
Stammgast
#15 erstellt: 05. Dez 2018, 22:30
wie ich ja bereits geschrieben habe natürlich kann man anhand der Bilder kein entgültiges Urteil fällen aber man sieht in welche Richtung es hingeht, ansonsten könnte sich jede Zeitschrift die Fernseher testet die Bilder auch sparen...Mir persönlich ist der Name der Vorne drauf steht egal. Bin nicht Markengebunden. Wir bewegen uns in dieser Preisklasse hier wirklich auf schmalen Grad und die unterschiede zwischen den TV´s sind keine Welten, beim Beamern ist das teilweise noch viel enger. Daher entscheidet auch in vielen Fällen der persönliche Eindruck, jeder nimmt das Bild anders wahr. Den perfekten TV und den perfekten Beamer gibt es nicht. Jeder hat seine Vorteile aber auch Nachteile und jeder muss für sich abwegen wo mit er leben kann und womit nicht :-)
Heimkinoonkel
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 06. Dez 2018, 12:06
Hallo Losi, du hast den KD-85XF8596? Wie zufrieden bist du damit? Ich habe bis jetzt einen Panasonic-Plasma TX-P65VT50E und bin sehr zufrieden, aber 85“ ist natürlich auch geil. Ich hab mir gestern beide Geräte (Samsung und Sony) noch mal bei Sat… angesehen, war ein Krampf, den Verkäufer dazu zu bringen, dass man zumindest mal eine 4K-Demoschleife zu Gesicht bekommt. Die lassen so ein Gerät mit irgendeiner SD-Netzwerk-Demoschleife laufen. Echt gruselig!
Bei dem Sony vielen mir (zumindest bei den Einstellungen im hellen Verkaufsraum und hellen Testsequenzen) dunkler ausgeleuchtete Ecken und jeweils ein dunkler senkrechter Streifen direkt neben den Seitenrändern auf… Hat sogar meine bessere Hälfte gesehen, auch wenn es Sie nicht stören würde... Auch sagte mir der Verkäufer, dass der auch Edge-LED hätte (bei Sony steht direktes Backlight)?
Hast du das bei deinen Einstellungen auch? Der Samsung war dahingehend etwas besser… Obwohl ich Samsung nicht mag…
Auch werde ich irgendwie 3D vermissen, weshalb ich nun auch noch nach dem Sony KD-75ZD9 schaue… Der kann 3D, aber ist natürlich kleiner… Du schreibst, dass eine Alternative ein 77" Oled sei, meinst du den von LG? Danke. Daniel
Superlosi
Stammgast
#17 erstellt: 06. Dez 2018, 14:46
@Heimkinoonkel: Ich bin mit dem Sony sehr zufrieden, war auch anfangs skeptisch wegen meinem OLED und dem Laserbeamer. Aber bin letztendlich positiv überrascht. Der Sony hat ein Edge LED Display aber ohne Local Dimming. Dadurch aber das es ein VA Panel ist und kein IPS ist der Schwarzwert und Kontrast mehr als gut..Natürlich wird Dir ein 77" OLED ein perfektes schwarz bieten, dafür könnten andere Probleme auftauchen wie Gelbstich usw...den perfekten TV gibt es noch nicht...aber die das sind, sind schon ziemlich gut. Meiner hat keine vertikalen Streifen oder ähnliches, das die Ecken nicht ganz perfekt ausgeleuchtet sind, ist fast bei allen Modellen ähnlich aber das siehst Du nur wenn das Bild komplett Weiß ist und es ist nicht wirklich extrem, ganz im Gegenteil, kann gerne davon mal Fotos machen. 3D ist mir Persönlich nicht wichtig, hatte mein OLED auch nicht. 3D schaue ich nicht gerne und wenn dann über den Beamer. Ich kaufe Grundsäzlich meine TV´s vor Ort und lassse die mir aus der Verpackung rausnehmen und anschliessen, dann weiss ich was ich bekomme. Würde es einen OLED in 85 Zoll geben und der Preislich bei 6.000,00 EUR liegen würde hätte ich den genommen. Aber 77" ist mir einfach zu wenig...
Heimkinoonkel
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 06. Dez 2018, 19:09
Hallo Losi, Danke für deinen Bericht. Hab mir grade noch den 86er LG angesehen... 4K ist ordentlich, aber wenn HD zugespielt wird, wird es schlimm... Fahre am Samstag mal nach Hagen, da haben die den 77er OLED. Den noch mal im Vergleich zum großen Sony testen.
Superlosi
Stammgast
#19 erstellt: 06. Dez 2018, 20:28
Viel Spass beim testen, den LG fand ich persönlich mit Abstand am schlechtesten! Wenn Dir 77 Zoll ausreichen nimm den Oled :-) wird auch der beste sein...Mir war der leider einfach zu klein :-)
Martino123
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 10. Dez 2018, 18:01
Der Sony hat direct-Led , nicht Edge.
-Tiger-
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 10. Dez 2018, 21:00

Martino123 (Beitrag #20) schrieb:
Der Sony hat direct-Led , nicht Edge.

Yep, aber nur in der 85" Version, die kleineren haben IPS Panel mit Edge LEDs, das hat der Verkäufer vermutlich verwexelt. Leider hat der 85er keinerlei local dimming, obwohl er es vom Panel her könnte und auch dringend nötig hätte. Ich habe den XF90 am Wochenende live gesehen, der hat selbst im Laden einen sichtbar besseren Schwarzwert und mehr Tiefe im Bild durch FALD. Ich verstehe nicht, warum Sony den in den USA in 85" verkauft, bei uns nur in max. 75".

Nach dem ich alle relevanten Ü80" TVs intensiv besichtigt und analysiert habe, bin ich zu dem Ergebnis gekommen, es gibt nix wirklich gescheites. Ein wirklich gutes Bild gibt es im Bereich unter 10K€ nur bis 75" bzw. für 4500€ den LG 77C8 OLED, was beim Verhältis € zu Diagonale aber schon wieder recht schmerzhaft ist. Ich bin jetzt doch wieder gedanklich beim Beamer angekommen, auch wenn ich dazu ziemlich viel umbauen muss. 77" ist mir definitiv zu klein und die 80+ Geräte zu schlecht. Für das Geld, was der LG kostet, gibts schon richtig gute Beamer mit der Aussicht auf deutlich über 100" Bild
Superlosi
Stammgast
#22 erstellt: 11. Dez 2018, 15:10
@ -Tiger- wie ich schon bereits geschrieben habe in der Größe muss man ein Kompromiss eingehen, mir war der 77” OLED auch zu klein. Normalerweise schaue ich über den Beamer über 21:9 Leinwand auf 2,90 Diagonale und bei meiner 16:9 Leinwand auf 2,65 Diagonale. Daher war mir jeder cm beim TV wichtig. Problem beim Beamer ist natürlich - schauen Tagsüber…Da solltest Du Dir im klaren sein das man sehr viele Abstriche machen muss, selbst bei sehr gutem Beamer, habe den Sony VW760 mit 2000 Lumen und alles Kauber Contrast Peak S Hochkontrastleinwände, am Tag macht der Beamer kein Spaß…Wir haben zwar überall Außenjalousien, aber ganz ehrlich: Ich will am Tag Licht im Wohnzimmer haben. Da ich den TV nur Tagsüber nutze oder für die Kids kann ich mit dem Sony sehr gut leben. Wenn ich den auch Nachts nutzen würde, würde ich wahrscheinlich den 77er OLED nehmen oder auf die 88 Zoll OLEDs warten die nächstes Jahr kommen werden.
Heimkinoonkel
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 13. Dez 2018, 17:36
So, der 85er Sony ist gekauft und soll morgen geliefert werden. Ich werde berichten, wie zufrieden ich dann damit bin...
Superlosi
Stammgast
#24 erstellt: 13. Dez 2018, 19:41
Gratuliere zum neuen Spielzeug
dontom
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 14. Dez 2018, 17:26
Habe meinen KD-85XF8596 gestern bekommen und bin, was Schwarzwert angeht, schonmal begeistert. Außerdem hat der TV trotz seiner Größe nur minimales Clouding - bin echt überrascht.

könntet Ihr bitte Eure Einstellungen posten.

- Auf AREA-DVD wurde beim 55" der Bild-Modus CinemaHome oder CinemaPro empfohlen, wäre da nicht der Modus Anwender besser geeignet?
( http://www.areadvd.d...oberen-mittelklasse/ )

- Weiterhin ist mir aufgefallen das es einen Unterschie zwischen HDMI-1 und HDMI-2 gibt und bestimmte Einstelllparameter an HDMI-2 ausgegraut werden.
An welchem HDMI Port sollte ich meinen AV-Receiver anschließen (derTV fungiert bei mir nur als Monitor)?


[Beitrag von dontom am 14. Dez 2018, 17:28 bearbeitet]
Heimkinoonkel
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 17. Dez 2018, 12:43
Hallo Zusammen, mein 85er Sony hängt an der Wand und ich bin begeistert von der Größe und der Bildqualität… Auch vom Schwarzwert her hätte ich mir den Unterschied zum Plasma/OLED schlimmer vorgestellt. Nun muss ich noch mit den Eingängen herum experimentieren, da ich auf der einen Seite 4K vom Sony UBP-X700 und dem Fire-Stick nutzen will, aber auch meinen lieb gewonnen STR-DA5600ES weiter nutzen möchte… Der UBP-X700 hat zum Glück zwei HDMI Schnittstellen, so dass man Audio separat ausgeben kann, beim Fire werde ich den Direktanschluss am TV und ARC via HDMI zum Receiver testen, oder alternativ zwischen dem Fire-Stick und dem Receiver einen HDCP-Konverter einsetzen…
Gibt es eigentlich einen Einstellungsthread zu dem Gerät? Mich würden die optimalen Einstellungen für das Bild interessieren. Danke euch!
TV
dontom
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 17. Dez 2018, 13:55
Über meine Xbox One X konnte ich inzwischen über den HDMI Status Bericht ermitteln, das HDMI1 des KD-85XF8596 nicht für 4k HDR Übertragung ausgelegt ist. Mit HDMI2 & 3 des klappt der Handshake problemlos, sodaß alle HDMI Features übermittelt werden können, siehe Fotos.

HDMI2&3 i.O.HDMI1 Fehler


[Beitrag von dontom am 17. Dez 2018, 14:01 bearbeitet]
D-ROCK
Stammgast
#28 erstellt: 17. Dez 2018, 17:15
Ich bin auch kurz davor den Sony zu bestellen. Würde mich auch schon einmal darüber freuen wenn jemand optimierte Einstellungen posten könnte.
D-ROCK
Stammgast
#29 erstellt: 18. Dez 2018, 11:39
Hallo Heimkinoonkel,

kannst du bitte mal kurz beschreiben wie du deinen TV von hinten beleuchtet hast? Danke im voraus.
Heimkinoonkel
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 18. Dez 2018, 12:52
Hallo D-Rock, mit einem selbstklebenden LED-Strip (10m) warmweiß incl. Dimmer von Ama… für 25€. Diesen habe ich etwa 8cm nach innen versetzt (Nähe Gehäusefalz) angeklebt. Die Beleuchtung hängt dann an einer per Alexa steuerbaren Steckdose. Das Zuleitungskabel verschwindet noch in der Wand, bekomme heute erst eine Lieferung benötigter HDMI Kabel…
D-ROCK
Stammgast
#31 erstellt: 18. Dez 2018, 14:01
Super, danke. Hättest du eventuell für mich noch einen Link? amazon.de


[Beitrag von D-ROCK am 18. Dez 2018, 14:34 bearbeitet]
owujike
Stammgast
#32 erstellt: 18. Dez 2018, 19:46
Hallo,
kannst auch sowasvon OBI nehmen.
Geht auch ganz gut und du kannst die Farbe deiner Stimmung anpassen.
"Richtiges" Ambilight geht natürlich nicht.
Heimkinoonkel
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 19. Dez 2018, 08:34
Mir reich warmweiß und ich habe die LED Strip von Onforu mit 2835er LED´s genommen. Gibt es bei Ama... für 25€, ist echt hell, jedoch ist der Dimmer gleich im Lieferumfang. Einzig die Klebewirkung ist auf dem TV nicht ganz so toll, da hab ich mit 3M nachgeholfen.
D-ROCK
Stammgast
#34 erstellt: 19. Dez 2018, 13:35
Danke, genau das hatte ich mir auch rausgesucht und bestellt. Hast du dich getraut das Band zu zerschneiden und mit den Winkeln zu arbeiten oder hast du Schleifen gelegt? Bin da noch etwas unschlüssig ob das mit den Eckverbindern funktioniert.
Heimkinoonkel
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 20. Dez 2018, 11:44
Ich habe Schleifen gelegt, da man das Band eh nicht sieht. Speziell die Ecken habe ich mit doppelseitigem 3M Klebeband fixiert (da der Originalkleber auf dem TV-Material nicht sonderlich gut hält). Die nicht benötigte überschüssige Länge von dem Lichtband habe ich dann aber entsprechend abgeschnitten.
D-ROCK
Stammgast
#36 erstellt: 07. Jan 2019, 20:28
Ich habe den 85XF8596 nun auch seit 4 Tagen an der Wand. Ich bin vom Bild und der Größe schlicht begeistert. Was ich noch nicht so ganz verstehe, wenn ich z.B. auf dem Fire TV 4K stick über Netflix einen HDR Film (z.B. Bird Cage ) schaue steht auf dem TV nichts von HDR. Auf meinem Sony 4K TV im Schlafzimmer wird dann HDR angezeigt.
Martino123
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 07. Jan 2019, 21:07
Einstellungen / Externe Eingänge / HDMI Signalformat / auf optimiertes Format umstellen.

HDR muss angezeigt werden bei HDR Inhalten, sonst stimmt etwas nicht.
dontom
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 08. Jan 2019, 01:15
Ich glaube das D-Rock meint das bei ihm zwar ein HDR Bild angezeigt wird, aber der TV kein Symbol für HDR im Info-Feld anzeigt. Das ist korrekt so und bisher der einzige Schwachpunkt den ich am KD-85XF als störend gefunden habe. Ansonsten schaltet der TV einwandfrei automatisch zwischen Standard und HDR um.
Um dennoch zu sehen ob der TV in den HDR Modus umgeschaltet hat, einfach Taste: Action Menu -> Bild betätigen. Die Bild-Einstellungen werden rechts aufgeklappt und jetzt erscheint ganz weit oben rechts das HDR-Smbol als rechteckiges Kästchen.
D-ROCK
Stammgast
#39 erstellt: 08. Jan 2019, 10:40
@dontom

Genau das meinte ich. Danke für den Tipp. Nochmal eine andere Frage. Der Upscaler funktioniert automatisch oder?
dontom
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 08. Jan 2019, 11:43
Ja Upscaling macht der KD-85XF vollautomatisch. Gegebenenfalls noch im Action Menu unter dem dann erscheinenden Wide-Modus, nur einmalig zwischen "Wide" oder bei sehr kleinen Auflösungen "Voll-2" auswählen. Der TV merkt sich dann die Einstellung zu jeder Auflösung.


[Beitrag von dontom am 08. Jan 2019, 11:47 bearbeitet]
D-ROCK
Stammgast
#41 erstellt: 10. Jan 2019, 10:47
@dontom

So, gestern habe ich mal ein bisschen getestet. Und wie von dir beschrieben steht tatsächlich HDR oben rechts in der Ecke wenn man die Info einblendet. Danke. Eine Frage hätte ich noch. Der TV zeigt oben bei mir auf HDMI 3 bei Auflösungswechsel oder einschalten immer wieder die Auflösung und die Uhrzeit. Kann man das auch ausschalten? Ich habe eigentlich im HDMI Menü des Sony die Anzeigen zu HDMI 3 deaktiviert??


[Beitrag von D-ROCK am 10. Jan 2019, 10:48 bearbeitet]
lacerta
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 18. Jan 2019, 23:10
Hallo zusammen,

habe den großen seit Black Friday und im ganzen bin ich jetzt mit dem TV zufrieden. Nach dem ersten Einschalten sah das aber anders aus, die Enttäuschung war groß. Das Bild entsprach überhaupt nicht meinen Erwartungen, es war unscharf, schwarz war grau, etc. Dachte nur, hätte ich meinen 75S9005 bloß gelassen und gewartet bis die 85“ OLEDs für mich bezahlbar werden. Habe mir beide Geräte im MM angeguckt und tendierte eher zum Samsung, obwohl ich bis heute immer nur Sony TVs hatte und das sollte auch so bleiben. Habe auch viel hier und im Netz gelesen und mich letztendlich für den Sony entschieden.

Na ja, habe im Netz nach Einstellungen gesucht und auch vieles ausprobiert, aber DIE Einstellungen habe ich nicht gefunden. Nach verschiedenen versuchen, habe ich für mich das Bild so eingestellt, dass ich jetzt zufrieden bin, bissl dunkel, aber so gefällt es mir. Vielleicht hat jemand zur Einstellungen noch einen Tip.
B95AB80D-6069-4A10-A8EE-C5F08245A7DA72739CAC-7D5C-45A5-ADED-9F1622E08470C7940AB7-5A19-4197-A6DC-6B1EE4F0DD03
Bilder sind mit Smartphone gemacht.

Das einzige was mich stört bzw. was ich nicht richtig eingestellt bekomme ist, dass der TV mit hochfahren der SAT Box ( Ultimo 4K ) nicht AN geht. Ich muss ihn separat mit TV Fb. einschalten. Nachts schalte ich alles per Funksteckdose aus. Beim einschalten fährt die Box hoch und der TV sollte mit AN gehen, was er leider nicht tut. Aus dem deep Standby und Standby funktioniert das ohne Probleme. Es ist so, als ob er in diesem Moment kein Signal bekommt. HDMI von der Box geht zum AV, von dort geht es an HDMI 3 des TVs. Beim ausgechalteten AV, wird das Signal durchgeschleift. Es geht nur nicht, wenn alles Stromlos war. Hat jemand vielleicht eine Idee?
ratrax
Inventar
#43 erstellt: 17. Mrz 2019, 23:10
Wie zufrieden seid ihr eigentlich mit der Bedienung und dem Android?

Kann man HDR in der YouTube App auch wiedergeben?

Bin am überlegen meinen 65“ OLED zu verkaufen und auf etwas über 80“ umzusteigen, b8n mit dem LG, bis auf die Größe, aber sehr zufrieden (WebOs, Magic Remote etc)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SONY KD-85XF8596 oder SAMSUNG QE82Q6
tvswitzerland89 am 21.11.2018  –  Letzte Antwort am 14.02.2019  –  10 Beiträge
Sony KD-85XF8596 oder Samsung 82NU8009 - Jetzt kaufen oder warten?
Dysinapsen am 05.09.2018  –  Letzte Antwort am 17.02.2019  –  25 Beiträge
Hilfe bei Kaufentscheidung - KD-85XF8596 / LG 86UM7600PLB / LG 86UK6500PLA
Helpdesk83 am 22.07.2019  –  Letzte Antwort am 23.07.2019  –  8 Beiträge
Sony KD-55x8505c oder Sony KD-55x9005c
Higger am 20.01.2016  –  Letzte Antwort am 19.06.2016  –  7 Beiträge
Sony KD-65XD7505 oder Sony KD-65XD8505?
Tak0r am 25.04.2017  –  Letzte Antwort am 27.04.2017  –  3 Beiträge
Sony KD-49XE9005 oder Sony KD-49XE8005?
The_Great_Khali am 24.01.2018  –  Letzte Antwort am 07.02.2018  –  9 Beiträge
Sony KD-49XF7005 oder Sony KD-49XE8005!
SuicidalGamer1989 am 18.11.2018  –  Letzte Antwort am 18.11.2018  –  4 Beiträge
Sony KD-65XF9005 oder Sony KD-70XF8305?
McKniffizen am 09.01.2019  –  Letzte Antwort am 11.04.2019  –  38 Beiträge
Sony KD-65XD8505 oder Samsung UE65KU6409 oder ?
secu89 am 21.03.2017  –  Letzte Antwort am 23.03.2017  –  7 Beiträge
Sony KD-55XD8505 oder KD-55XD8005?
Gobbes am 13.04.2017  –  Letzte Antwort am 17.04.2017  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder868.230 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedEtaoneminute
  • Gesamtzahl an Themen1.447.721
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.547.726

Hersteller in diesem Thread Widget schließen