Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Mobile Box die 1000ste. Alles so richtig?

+A -A
Autor
Beitrag
Thecamper
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Aug 2009, 13:19
Hey Leute.

Ich möchte mir eine mobile Box bauen um z.B. beim Zelten mit Freunden oder auf Partys am Wasser (relativ) gute/laute Musik zu haben.

Bitte zerfleischt mich nicht sofort. Ich habe die SuFu benutzt und bin seit einigen Wochen fleißig am Lesen und mitverfolgen.

Das einzige was ich jetzt noch brauche ist eine Absegnung eurerseits, dass das ganze so funktioniert. Ansonsten spielt mein Vater bei der ganzen Sache nicht mit.

Ich habe mich, was das Aussehen betrifft son bisschen an die Jukebox 1 gehalten, weil das imho am meisten Sinn ergibt.

Chassis: 2x Visaton BG17 (bei thomann.de für 15€ das Stück)

Verstärker: billiges McFun Ding (vom Amazon Marketplace: 17-18€ inkl. Versand)

Akku (12V, 7,2Ah) und Ladegerät (600mA) von Reichelt.
Den Akku kann ich auch auf die Seite legen, oder?

Und dann noch so Sachen wie Haltegriff von thomann und 3,5mm-Klinkenbuchse und An-Aus-Schalter von Reichelt. Bei letzteren bin ich mir nicht ganz sicher, ob ich die so einfach einbauen kann?!

Holz werde ich entweder Spanplatte oder MDF nehmen, je nach Geldbeutel. Auf jeden Fall denke ich 12mm dickes Holz.
Hier mal 2 Bilder wie ich mir das ganze vorgestellt habe:


(Später ist hinten natürlich auch nen Brett vor :Y)

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Wenn das ganze so ok ist reicht ein einfaches "Ja, ist ok.". Wenn nicht, macht mich bitte auf die Fehler aufmerksam.

Danke schonmal im Vorraus

Daniel

Edit: Achja, das hab ich vergessen: Normales Leimen reicht, oder?


[Beitrag von Thecamper am 04. Aug 2009, 13:21 bearbeitet]
Xeron02
Stammgast
#2 erstellt: 04. Aug 2009, 14:13
Passt alles, nur die Batterie sollte stehen und nicht liegen.
Thecamper
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Aug 2009, 15:17
Ok. Batterie stell ich hin.

Was mir jetzt grade noch einfällt:
Brauch ich ne Sicherung oder so? Und wenn ja, wo pack ich die dran?

Daniel
Xeron02
Stammgast
#4 erstellt: 04. Aug 2009, 21:36
wichtig ist die sicherung am + pol, max 30 cm im Stromkabel hinter der Batterie.
beste ist eine KFZ Sicherung 30-50 A + Sicherungshalter

Bei deinem An/Aus schalter weiß ich nicht genau ob der was taugt, da die Angaben fehlen.

Er sollte ca. 2 Ampere haben die Voltzahl ist egal, hauptsache 12 oder mehr. Den dann an ne kleine Leitung vom + Pol zum remote legen, dass du die Endstufe ausmachen kannst.

Wird es ein radio oder MP3 player ?
Aysterhay
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 05. Aug 2009, 09:08
Du musst noch bedenken, dass der Akku das schwerste an dem Teil sein wird.
Wenn du ihn also so weit links plazierst ist der Schwerpunkt von dem ganzen Teil also längst nicht in der Mitte was beim Tragen hinderlich sein könnte...
Ist aber eigentlich nicht so wichtig

Ich baue mir selber gerade eine mobile Musikanlage.
Es ist eigentlich schon alles fertig bis auf die Chassis.
Meine alten Carhifi-Blaupunkt-Chassis sind kaputtgegangen, jetzt suche ich auch neue.
Den BG17 habe ich auch in Betracht gezogen, bis ich ihn dann mal mit WinISD simuliert habe.
Also entweder habe ich irgendwas ganz falsch gemacht oder das Teil kommt in einem derart kleinem Gehäuse(6Liter bei mir) gerade mal bis 150Hz runter.
Und das wäre schon arg schwach...

Ist da nicht doch vllt ein CarHifi-Koax oder sowas in der Art die bessere Lösung?
Thecamper
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Aug 2009, 14:45
@Xeron: Der Schalter scheint 10A zu haben => 10(4)A/250V~
Kann ich den benutzen?
Sicherung: 30A-Flachsicherung
Was brauch ich dafür für nen Sicherungshalter? Die bei Reichelt haben alle nur bis 10A?!

Es wird nen MP3-Player angeschlossen werden. Höchstwahrscheinlich ein IPod.

@Aysterhay: Mit dem Gewicht werd ich dann gucken, dass ich das einigermaßen ausbalanciert habe.
6 Liter ist natürlich wirklich sehr wenig. Ich hab knapp 11 Liter wenn ich mich nicht irre. Ich hoffe das reicht für einigermaßen vernünftigen Ton.
bierman
Inventar
#7 erstellt: 05. Aug 2009, 14:56
Nimm eine 10A Sicherung. Der kleine McFun zieht nicht mehr als 6A.

Als Schalter nimmst du am besten irgendeinen der leicht einzubauen und mit 5A belastbar ist.

Das Gehäuse würde ich aus nicht zu dickem Rohspan bauen, damit es nicht zu schwer wird, und verleimen. Die Rückwand sollte sich für spätere Reparaturen zerstörungsfrei öffnen lassen.

Die Kiste wird dann etwa 10 kg wiegen und ganz schön laut sein viel Spaß damit
Thecamper
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Aug 2009, 16:04
Sicherung: KFZ 10A
Sicherungshalter: Der hier?

Die Rückwand kann man vernünftig öffnen (Der Akku muss schließlich auch irgendwie geladen werden).

Als Schalter hab ich jetzt den hier: Schalter
Ich denke, der ist für meine Zwecke ganz geeignet.


bierman schrieb:
Die Kiste wird dann etwa 10 kg wiegen und ganz schön laut sein viel Spaß damit :prost

Das sind ja super Aussichten Ich platze schon fast vor Vorfreude.
Wenn ich Glück habe geht die Bestellung heute Abend noch los.
Xeron02
Stammgast
#9 erstellt: 05. Aug 2009, 20:49
nimm die 10 A Sicherung die du dir rausgesucht hast und dazu diesen Sicherungshalter. Da musst du dann einfach das Kabel kappen und mit den Stromkabeln verbinden. Nur weiß ich nicht, ob das mit der Kabeldicke vom Stromkabel des Sicherungshalter hinhaut! 2,5mm² ist nicht wirklich viel.

Ich hab sowas verbaut. Damit wärsst du definitiv auf der sicheren seite. Dazu braucht man nur noch eine ANL Sicherung.


UNd wegem Schalter nochmal! Kommt der mit einem kabel an den Remote ausgang der Endstufe oder an das Stromkabel und du benutzt den Remote ausgang gar nicht (fals die mcfun einen hat)?


[Beitrag von Xeron02 am 05. Aug 2009, 20:51 bearbeitet]
bierman
Inventar
#10 erstellt: 05. Aug 2009, 21:02

Das sind ja super Aussichten Ich platze schon fast vor Vorfreude.



Völlig zu Recht, denn es gibt kaum was geileres als mit Freunden zu dem Sound der selbstgebauten Box den Feierabend zu genießen.


Ich hab mir gar nicht so viel Arbeit gemacht bei meiner. Die Sicherung einfach direkt an den Pluspol vom Bleigel gelötet, ohne Grund brannte die in den letzten 10 Jahren bei keiner meiner Konstruktionen durch.

Wenn du die Remote-Leitung verwendest, kann der Schalter sehr klein ausfallen. Dann ist quasi jeder geeignet.

so, jetzt noch ein helles
Xeron02
Stammgast
#11 erstellt: 05. Aug 2009, 21:07
[quote="bierman"][quote]

Wenn du die Remote-Leitung verwendest, kann der Schalter sehr klein ausfallen. Dann ist quasi jeder geeignet.
[/quote]

genau darauf wollt ich hinaus ^^

[quote]so, jetzt noch ein helles [/quote]

Dann mal Prost


[Beitrag von Xeron02 am 05. Aug 2009, 21:07 bearbeitet]
Thecamper
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Aug 2009, 21:32
Ich werd den Schalter an den Remote-Anschluss der McFun packen.

Bei der Sicherung werd ich die günstige Variante nehmen. Wird schon schiefgehen
Aysterhay
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 06. Aug 2009, 12:27
Hallo Thecamper,
11 Liter wirst du wahrscheinlich insgesamt haben.
insgesamt habe ich 15Liter, abzüglich Bleiakkus etc dann nur noch 6l pro Chassis
Selbst wenn du wirklich 11l pro Chassis hättest würde sich nicht viel ändern, vllt bis 140Hz

Gruß,
Paul
Thecamper
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 06. Aug 2009, 13:34
Ok dann habe ich weniger
Ich bin gespannt wies wird. Habe jetzt alles bestellt. Wird wohl demnächst ankommen. Jetzt muss ich nurnoch in den Holzhandel und das passende an Holz kaufen.

Wenn alles fertig ist stell ich Bilder rein!

Daniel
Xeron02
Stammgast
#15 erstellt: 06. Aug 2009, 13:48
geh am besten in Hornbach oder so einem Baumarkt....sag dann, was genau du brauchst (12mm MDf oder so) und lass es dir gleich zurechtschneiden, fals du keine Kreissäge hast.

Dann spaarst du dir ärger und den Verschnitt. Teuer ist das ganze auch nicht. Aber pass beim abmessen auf. 1 Fehler und alles passt nicht mehr
Thecamper
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 06. Aug 2009, 19:54
Ich meine, bei uns im Holzhandel schneiden sie das auch passend zu. Und der ist halt viel näher dran
Xeron02
Stammgast
#17 erstellt: 06. Aug 2009, 20:00
is nur die frage wie es preislich sich unterscheidet....

kann nur aus Erfahrung sagen ein Hornbach etc. ist billiger wie ein Schreiner.
Faultiier
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 06. Aug 2009, 20:52
Ich habe vor kurzem auch an einer naja... mehr oder weniger transportablen Box rumgebastelt, die bis auf ein paar kleinigkeiten auch recht fertig ist...

http://img37.imageshack.us/img37/23/adsgasdfasdf.jpg

Holz war recht billig beim Schreiner in der umgebung zu bekommen. Man kann teilweise noch Reste verwerten die dann natürlich auch günstig zu bekommen sind, zudem kann man das ein oder andere Gerät noch mal eben nutzen. (herschneiden, Kanten abruden etc.)
Xeron02
Stammgast
#19 erstellt: 06. Aug 2009, 21:35
sieht gut aus deine Box....aber so mobil ist die nicht oder ?

Sub + Batt + 4 LS + Holz ... die wiegt doch bestimmt 50 killo oder ?
Thecamper
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 07. Aug 2009, 08:58
Holz, Batterie, 2 LS und den Amp.
Denke schon, dass die relativ mobil sein wird

Achja, hab ich schonmal erwähnt, dass ich Thomann liebe? Gutes Angebot, super Webauftritt, gestern nachmittag bestellt, gestern nachmittag raus, heute vormittag da!!
Super!
NikWin
Stammgast
#21 erstellt: 07. Aug 2009, 09:06
So schwer wird das nicht. Ich hab selber mal so eine fast gleichgroße Box gebaut mit einem 10 Watt Verstärker Modul und Audio Breitbändern. 12er MDF ist nicht nur billig und gut zu verarbeiten, es ist bei den Maßen auch nicht sonderlich schwer.
Thecamper
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 07. Aug 2009, 17:23
So.. das Projekt geht in die nächste Runde.

Hab Holz gekauft. Nen bisschen dicker, damit ich neben dem Leimen auch noch Schrauben reinmachen kann und Spanplatte. Das Holz ham sie mir da gleich zugesägt.
Dann bin ich nach Hause und hab per Stichsäge die Löcher für die beiden BBs reingeschnitten und das ganze erstmal verschraubt. Leimen mach ich fast zum Schluss.

Ich hatte jetzt noch die Idee, das Ladegerät da mit reinzusetzen und per Anschluss nach draußen aufzuladen. Dann muss ich nicht immer losschrauben und ne Klappe brauch ich auch nicht.
Was haltet ihr davon?

Hier noch 2 Bilder von der jetzigen Box:



Gruß
Daniel
NikWin
Stammgast
#23 erstellt: 07. Aug 2009, 17:37
Wenn das Netzteil nicht all zu groß ist würde ich es auf jeden Fall mit reinmachen.

Gehäuse sieht gut aus, wie viel hats denn gekostet? (meine Box 3 € in 12er MDF )
Thecamper
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 07. Aug 2009, 18:21
so um die 5€

Wenn das Paket von Reichelt kommt seh ich mal weiter
Faultiier
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 07. Aug 2009, 18:29
sieht doch schon recht gut aus:)
mh du müsstest dir halt eine kleine Schaltung ausdenken, damit du nicht versehentlich die Anlange anmachst, der benötigte Strom zu groß wird und das Ladegerät gebraten wird
Aber das ist eigentlich ganz leicht mit 2 Relais (ein Öffner + ein Schließer) zu realisieren. (Kosten ca 3 euro)
Kein Muss! aber auf jeden Fall sicherer.
Und du musst bedenken das das Ladegerät ja auch wieder gewicht ist.
Leichter wären vielleicht 2 Banenenbuchsen die du mit einer Leitung an der Batterie anschließt, und am Gehäuse anbringst. Dann kannst du das Ladegerät einfach da anstecken und du musst nichts aufschrauben.
Joa jetzt fällt mir nichts mehr ein:)
Aysterhay
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 07. Aug 2009, 22:11
Bei mir sitzt das Netzteil auch im Gehäuse mit drinn.
Dabei ist es eigentlich egal wie viel Strom der Amp zieht, wenn das Netzteil nicht reicht nimmt ers sich halt vonm Akku.

Das Netzteil ist ja auch kein normales Netzteil sondern ein Bleiakku-Ladegerät(So eins hat thecamper auch denk ich mal), das kann man einfach parallel zum Amp an den Akku klemmen.
Gleichzeitig Musik spielen und laden ist somit möglich

Aber jetzt nochmal zu den BG17:

Warum bauen hier alle ihre Boxen mit einem Chassis mit dem man gerade mal bis 140Hz kommt?
Das ist doch grad mal Kickbass, wenn überhaupt
-oder stimmt meine simu nicht?

Was sagt ihr zu CarHifi-Coaxen die sind doch dafür gebaut in ähnlich großen "Tür-Gehäusen" zu spielen, und werden doch wohl deutlich weiter runter kommen.
NikWin
Stammgast
#27 erstellt: 08. Aug 2009, 06:18
CarHifi-Koaxial-ls gehen bestimmt tiefer, selbst mein Audi Breitbänder ging bis 100hz. Für 15 € das Stück bekommt man auch schon Markenware wenn man bei Ebay kauft.
Übrigens hat Pollin jetzt Koaxe von Westra für 4 Euro/Stück,
die sind mit 15W Belastbar (Sinus) und mehr schafft der MC Fun auch nicht
WESTRA CK-130-544
Lange92
Inventar
#28 erstellt: 08. Aug 2009, 11:43
Bass braucht bei der Musik den meisten "Strom". Deshalb ist es ja am vernünftigsten den größten Stromfressergar nicht erst mitzunehmen. Außerdem braucht man für Bass eher größere Gehäuse und die mitzunehmen ist auch wiederrum nicht so einfach und draußen ist es sowieso nicht einfach einen vernünftigen Bass hinzubekommen ohne viel Leistung und/oder viel Membranfläche. Das geht halt nicht alles so einfach.

Bezüglich der Car-Hifi Coaxe:
Die haben einen niedrigen Wirkungsgrad im Gegensatz zum BG17 oder anderen der verbreiteten Breitbänder. Du musst bedenken: Ein Unterschied im Wirkungsgrad von nur ca. 3dB macht die doppelte Leistung aus. Sprich du müsstest dem Coax mit 89dB/W/m doppelt so viel Leistung zuführen um die gleiche Leistung zu haben wie dem BG17 mit 92dB/W/m. Und dann kannste dir selber ausrechnen wie lange der Akku mit dem BG17 länger hält
Thecamper
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 04. Sep 2009, 22:31
Soo... da bin ich wieder.

Hab länger nicht mehr reingeschaut. Mit Schule und so ist im Moment echt stressig (Oberstufe ist schon nen anderes Kaliber

Hab jetzt aber auch durch mithilfe das erste gute Resultat hingekriegt.

Aber der Reihe nach:

Die Reichelt Sachen sind relativ schnell angekommen. Der McFun-Klon nach ein paar Tagen auch.

Löcher gebohrt, Sachen rein, bei nem Bekannten gelötet, fertig!!

Funktioniert gut und ordentlich laut gehts auch. Nur ein bisschen schwer ist das Ding, aber damit kann ich relativ gut leben.

Hier ein paar Bilder:


Der Akku ist in der Mitte der Box mit kleinen Spanngurten befestigt. Er hält gut und lässt sich bei Bedarf einfach rausnehmen.


Die Verkabelung der Seitenwand: Zwei Bananenbuchsen für den Anschluss des Ladegeräts, daran eine Sicherung, die zu starke Ströme von außen abfängt (630mA; das Ladegerät schafft höchstens 600. Sicherung lässt sich von außen auswechseln). Außerdem noch den Schalter, der am Remote Anschluss des Verstärkers hängt.



Die Klinkenbuchse, an einer großen Unterlegscheibe befestigt, weil das Holz zu dick für die Buchse allein war.


Die Buchse von vorne.


Die Box am Laden.


Und das gleiche nochmal von der Seite.


Jetzt muss ich das Ding nur noch schön machen und 2 Gitter vor die Boxen schrauben.

Gruß Daniel
bierman
Inventar
#30 erstellt: 09. Sep 2009, 09:10
Schön gemacht. Daumen gaaanz weit hoch!

Ich würd ne größere Sicherung nehmen, aber das ist Nebensache.

Wie klingen denn die Höhen? Da bin ich bei so einem Lautsprecher immer skeptisch...
Thecamper
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 10. Sep 2009, 11:21
Also nach dem ersten Hören eigentlich ganz ordentlich. Man darf natürlich keine Wunderdinge erwarten aber schlecht ists auf keinen Fall

Im Moment steht die Box bei mir im Keller und bereitet sich darauf vor, lackiert zu werden. Werds wohl in den nächsten Tagen machen, wenn ich Zeit habe.
Tatü
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 10. Nov 2009, 18:29
Schickes teil habe dazu mal eine frage: du hast den verstärker in das gehäuse gebaut wie sieht es mit der kühlung aus ? funktioniert das ??? und hast du die sicherung fürs ladegerät an minus gemacht ? sehe ich das richtig ?
Mannelig
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 15. Nov 2009, 16:06
Moin.
So ein Projekt interessiert mich auch, bin allerdings ein totaler Elektronik Noob. Wie schwierig ist der Bau ansich, löten etc? Gibt es da genaue Anleitungen für?

Wie gesagt, totaler Noob.
NikWin
Stammgast
#34 erstellt: 15. Nov 2009, 16:32
Wenn man das einfach gestaltet (ohne Extras) dann ist das
wirklich einfach. Kabel vom Akku zum Verstärker und vom Verstärker zum Lautsprecher, viel mehr ist das nicht. Löten ist garnicht nötigt, Steckhülsen reichen.
Mannelig
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 15. Nov 2009, 16:37
Alles klar, das klingt gut.
Ich les mich mal ein bisschen ein, sondiere meine "Geldvorräte" und bei Fragen mach ich nen eigenen Thread auf.

Danke schonmal.
Mannelig
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 16. Nov 2009, 17:53
So hab mir direkt mal die Visaton 20er gekrallt für nen Fuffi. Das ganze wiegt zwar dann mehr, aber mit einem Gitarrengurt oder ähnlichem sollte das ganz gut hinhauen.
Thecamper
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 23. Nov 2009, 17:52
Mir ist wieder eingefallen, dass ich hier ja noch nen Thread offen habe

Die Box ist schon seit geraumer Zeit fertig lackiert und steht im Moment in meinem Zimmer rum und langweilt sich... Scheiß Winter
Sieht meiner Meinung nach ziemlich gut aus. Ich freue mich auf nächstes Jahr, wo ich sie dann mal auf Herz und Nieren prüfen kann. Spielt aber relativ laut. Wenn ich sie voll aufdrehe brauchen meine Eltern so um die 30 Sekunden, bis sie bei mir sind und ich wieder leiser machen muss

Naja hier noch die Bilder von der total fertigen Box:

Einmal die Box, wie sie am Ladegerät hängt:



Und dann die Box in Nahaufnahme:




So das wärs dann wieder von mir.

Gruß Daniel
auiwug
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 26. Nov 2009, 22:06
hey hab au ne box gebaut

wie siehts bei dir mit laden und gleichzeitig musik hören aus?

hast du auch stöhrgeräusche oder klappt alles problemlos??
Thecamper
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 28. Nov 2009, 14:57
Also ich hab bis jetzt noch keine Störgeräusche gehört.
Klappt alles wunderbar.


[Beitrag von Thecamper am 28. Nov 2009, 14:57 bearbeitet]
Pe!er
Neuling
#40 erstellt: 29. Nov 2009, 15:50
Wie sieht es denn aus mit der Laufzeit hat das schon mal wer getestet?
Thecamper
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 29. Nov 2009, 20:17
Ne noch nicht. Dafür fehlen mir jetzt im Winter die passenden Gelegenheiten. Aber im Sommer dann.
*Dendemann*
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 30. Nov 2009, 20:53
2 Fragen:

1. Frage: Macht es einen Unterschied, ob man die beiden Chassis durch eine Wand trennt oder nicht. Ich will ein kleines Gehäuse für meine Musik-Box verwenden, macht es dann Sinn, die beiden Chassi-Klangräume zu trennen? Oder macht das überhaupt keinen Unterschied, da dann ja in dem doppelt so großen Klangraum zwei Chassis arbeiten?

2. Frage: Wenn man zb. einen Lautsprecher, wie den BG 17 bei ebay oder bei Thomann, wie Thecamper, bestellt, kriegt man dann nur einen Lautsprecher oder ein Paar? Ich nehme mal ein Paar an.

Grüße Dendemann
Thecamper
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 01. Dez 2009, 16:13
Thomann - BG17
Ich habe den 2x bestellt und 2 Stück bekommen. Folglich ist es kein Paar. Bei Ebay weiß ich nicht. Kommt ja auch immer drauf an: Wenn der Verkäufer die Lautsprecher als Paar verkauft kriegt man natürlich auch 2 Stück.
*Dendemann*
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 12. Dez 2009, 02:51
also muss ich dann 30 € für meine zwei BG17 zahlen? kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, das die einen einzelnen lautsprecher verkaufen.. könnte wer anders noch erfahrungen einbringen?
Thecamper
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 12. Dez 2009, 12:48
Glaub mir ruhig, ich hab die ja da gekauft.
Warum sollten sie die auch im Doppelpack verkaufen? Erstens kann es ja sein, dass man nur einen Lautsprecher braucht und Zweitens steht auf der Seite ja nichts von nem Paar.
Wenn du immer noch Zweifel hast, kannst du ja einfach ne Mail hinschicken und fragen. Oder anrufen.
Lange92
Inventar
#46 erstellt: 12. Dez 2009, 23:38
Ja, das ist der Einzelpreis... 30€ das Paar kommt gut hin.
kilisurfer
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 10. Apr 2010, 09:49
Hi,
ist zwar schon etwas her, dass hier jemand was geschrieben hat, aber ich möchte mir auch so eine Box bauen, aber die Klinkenbuchse ist zZt nicht lieferbar, kann ich stattdessen auch diese Klinkenkupplung benutzen, oder ist das was ganz anderes?

Und wie sieht denn genau die Verkabelung aus?

Danke
Dr.Biggy
Stammgast
#48 erstellt: 10. Apr 2010, 15:05
die Kupplung kannst du auch benutzen, ist eigl daselbe mit ner art Gehäuse drum
kilisurfer
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 10. Apr 2010, 22:49
Aber da sind garkeine Anschlüsse zum dranlöten oder?

Kann mir denn noch einer sagen wie ich das alles verbinden muss, damit ich laden und hören kann und an/aus schalter?
Wäre echt nett

MfG
lennox2005
Inventar
#50 erstellt: 11. Apr 2010, 11:43
Hi

Ich hab vor kurzem was ähnliches mit nem Sica LP 266.25/280 ER 4 Ohm ( 25 Eus statt 35 / Stück) und nem Autoradio mit SD und USB Slot + Aux Eingang ohne CD-Laufwerk gebaut. Akku 12 V 7,2 Ah, Voltmeter, Ladegerät, Schalter, Antenne und Kleinkram von Pollin. Allerdings Gehäuse hinten mit nem Gitter da Prinzip offene Schallwand. Klingt sehr angenehm, kann laut und bei sagen wir mal angemessener Lautstärke durch den hohen Wirkungsgrad der Chassis ca. 8-9 Stunden mit einer Ladung. Bass will ich jetzt nicht sagen aber ab (geschätzt!!!!!!!!) 75-80 Hz gehts los.
Hier paar Bilder. Ich hoffe ich bin nicht zu sehr OT damit, aber ich dachte es passt ganz gut hier her!











Das Gehäuse hat die Außenmasse 58x24x31 (L,T,H), ist aus 10 mm MDF und leicht zu bauen. Komplett mit Akku, Ladegerät usw. leider auch 12,4 kg schwer...

Ich bin mit dem Ding sehr zufrieden, macht genug Sound im Garten . Meine Nachbarn ham Humor - Hahaha...

Schönen Sonntag noch.
autophagus
Stammgast
#51 erstellt: 11. Apr 2010, 18:01
in gelb, hardcore !

spontan fallen mir folgende sachen auf: ne offene konstruktion ? klingt das Oo ?? wenn schon kein bass dann wenigstens kickbass und das geht nur mit closedbox. offen hab ich noch nie gebaut. dann der usbstick, saugefährlich eine armbewegung eines besoffenen und du hast den schaden lieber n kleinen kurzen stecker mit kabel verwenden. desweitere, ist die gewichtsverteilung mittig ? sonst hängt das teil auf einer seite und ist schrecklich zu tragen. bei dem gewicht würde sich noch n schultergurt anbieten, per hand ist ne unangenhme methode längere strecken zu bewältigen.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Mobile Anlage die 1000ste
Boehling am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 30.01.2013  –  6 Beiträge
Mobile Box die Zweite, diemal richtig!
alien198801 am 18.09.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  4 Beiträge
MOBILE BOX FÜR ~250?
MC_LVN am 09.03.2011  –  Letzte Antwort am 22.05.2011  –  36 Beiträge
Mobile Festival-Box
BenedictV. am 05.04.2016  –  Letzte Antwort am 02.12.2016  –  10 Beiträge
Mobile Box
Waste90 am 31.07.2013  –  Letzte Antwort am 13.08.2013  –  13 Beiträge
Mobile "Box"
Terminico am 25.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.12.2008  –  4 Beiträge
Mobile Box
jan9284 am 19.07.2012  –  Letzte Antwort am 05.08.2012  –  6 Beiträge
mobile box
.Gandalf. am 03.04.2010  –  Letzte Antwort am 04.04.2010  –  17 Beiträge
Mobile Box so umbauen?
Geggo am 18.08.2010  –  Letzte Antwort am 20.08.2010  –  11 Beiträge
Zusammenstellung für neue mobile Box
Intego am 08.12.2016  –  Letzte Antwort am 08.12.2016  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.003 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedFerojee
  • Gesamtzahl an Themen1.386.536
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.408.016