Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|

FULL HDTV - Sinn oder Unsinn

+A -A
Autor
Beitrag
Louison
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Okt 2006, 14:16
Grüße

also ich habe mir hier bereits die verschiedenen Beiträge dazu durch gelesen, richtig schlüssig bin ich leider nicht geworden.

Es geht um den Sinn oder Unsinn der FULL HDTV Geräte.
Nur ein "Verkaufswort" oder tatsächlich der zukünftige Standard des TVs ?

Meine Meinung war immer, wenn ich mir schon nen HDTV-Fernseher zulege, dann möchte ich schon die komplette Auflösung haben und nicht eine voreilige "abgespeckte" halbe HDTV-Auflsöung. Als Laie stelle ich mir das eben so vor, wie wenn ich die Auflösung an meinem Monitor ändere.

Dazu gibt es aber die Aussagen, dass das Bild auf 1920x1080 hochgerechnet wird und daher eher ein Qualitätsverlust als eine Steigerung entsteht. Besonders beim "normalen" PAL-Fernsehbild wäre das extrem.

Dann wäre das Fernsehbild bei HDTV-Sendungen/-filmen gar nicht in 1920x1080. Bei normalen DVDs ist die Auflösung ebenfalls geringer. (wie hoch weiss ich imho nicht)

Noch eine Aussage : FULL-HDTV macht erst ab 42" und/oder 4m Abstand Sinn.

Daher die Frage machen FULL HDTV-Geräte Sinn oder nicht oder ab wann ?
Matz71
Inventar
#2 erstellt: 25. Okt 2006, 14:50
In der Mitte der neuen HD-tv ist ein Bild zusehehn.Einmal full HD,und einmal die kleinere Auflösung,zu dem lohnt Full HD erst ab 50 Zoll.
mac-mini
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Okt 2006, 15:28
Meine rein subjektive Meinung ist folgende:

1. Unter 50' macht Full-HD keinen Sinn.

2. Bei 50' ist Full-HD sinnvoll, wenn man max. 3m vor dem Panel sitzt.

3. Wenn man Full-HD haben möchte, dann richtig. Geräte wie den Pioneer 5000 EX halte ich für optimal. Full-HD in guter Qualität kostet richtig Geld. Nicht nur für das HD-Panel des TV ist teuer, auch die TV-Elektronik muss extrem Leistungsfähig sein, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

4. Wenn es günstiger sein soll, würde ich lieber ein gutes Gerät mit geringerer Auflösung wählen, als ein billiges Full-HD-Gerät.

Ich sehe das so wie bei den Digitalkameras. Wenn ich aus Konstengründen nicht das High-End-Gerät nehmen kann, dann lieber eine Kamera mit vernünftiger Pixelzahl und gutem Objektiv, als den Pixelweltmeister.
Matz71
Inventar
#4 erstellt: 25. Okt 2006, 15:41
Man kann ja bei der kleineren Ausführung schon erkennen das zwischen HD und SD ein gewaltiger unterschied ist.Und so groß wird der Unterschied zu Full Hd nicht sein.Die Panasonic und Pioneer haben schon sehr gute Plasma am Start,und ich bin mit meinem Hitachi absolut zufrieden.Und falls es doch Ende 2007 die Laserfernseher gibt,wird der Preismarkt sich eh neu formieren,und einiges davon wird dann zu guten Preisen angeboten.
Mare_Nostro
Stammgast
#5 erstellt: 25. Okt 2006, 16:52
Ich würde ebenfalls sagen, daß sich 1080p erst wirklich ab ungefähr 47 Zoll lohnt und wir werden mit Sicherheit in den nächsten drei Wochen die ersten Erfahrungsberichte bzgl. PS3, 1080p und der "richtigen" Größe bekommen.

Andere Frage, kann man ein 47 Zoll Monster noch per Wandhalterung anbringen oder wird das irgendwann zu schwer?
joachim06
Inventar
#6 erstellt: 25. Okt 2006, 17:35
Hi Leute.

Ich möchte zu diesem Thema noch etwas aufführen,was hier noch nicht erwähnt wurde.

Die meisten von Uns sehen hochauflösende Filme über Satellit oder Kabel.Da die Bluray und HD-DVD Player noch in den Kinderschuhen stecken und die ersten auf dem Markt erhältlichen Geräte noch sehr teuer seinen werden,wird dies auch noch eine ganze Weile so bleiben.

Da ein HD-Transponder etwa so viel Platz,wie vier bis fünf SD-Transponder braucht,könnt Ihr euch sicher vorstellen,wie viel Platz ein Full-HD Transponder benötigt.

D.H.Bin ich der Meinung,das in den nächsten 10-15 Jahren kein Sender Full-HD über Satellit oder Kabel ausstrahlen wird.Somit brauchen Wir also auch noch kein Full-HDTV Gerät.

Gruß

joachim06


[Beitrag von joachim06 am 25. Okt 2006, 18:04 bearbeitet]
Klausi4
Inventar
#7 erstellt: 25. Okt 2006, 22:19

Bin ich der Meinung,das in den nächsten 10-15 Jahren kein Sender Full-HD über Satellit oder Kabel ausstrahlen wird.Somit brauchen Wir also auch noch kein Full-HDTV Gerät.


Hallo,

das unterliegt mal wieder dem Irrglauben, dass Full-HD nur mit 1080p-Übertragung (Progressiv) möglich sei. In Wirklichkeit senden von Anfang an alle europäischen HDTV-Sender (seit Herbst 2003 schon Euro1080) mit der vollen HDTV-Auflösung 1920x1080 Pixel, und bei Original-Kinofilmen entspricht die Bildwiedergabe auf den mit 1080i-Signalen gespeisten Plasma- oder LCD-Full-HD-Bildschirmen der höchstmöglichen Wiedergabequalität (1080psf25).
Jetzt nur wegen fehlender 1080p-Sender auf das hochauflösende Vergnügen zu verzichten, wäre eine unnötige Selbstkasteiung. Andererseits z.B. die tollen BBC-HD-Sendungen nur mit 720p-HDready-Bildschirmen zu gucken, nahezu Stromverschwendung ...

Gruß Klaus
joachim06
Inventar
#8 erstellt: 26. Okt 2006, 19:41

Klausi4 schrieb:
Jetzt nur wegen fehlender 1080p-Sender auf das hochauflösende Vergnügen zu verzichten, wäre eine unnötige Selbstkasteiung. Andererseits z.B. die tollen BBC-HD-Sendungen nur mit 720p-HDready-Bildschirmen zu gucken, nahezu Stromverschwendung ...

Gruß Klaus


Wer schon ein HD-Ready Plasma oder LCD Flachbildschirm besitzt,sollte sich damit zufrieden geben und die Zukunft abwarten.Denn im nächsten Jahr sollen schon die ersten Laser-TV's auf den Markt kommen,und Die haben bekanntlich noch eine wesentlich bessere Bildqualität als ein Full-HD Fernseher.


Louison schrieb:

Es geht um den Sinn oder Unsinn der FULL HDTV Geräte.
Nur ein "Verkaufswort" oder tatsächlich der zukünftige Standard des TVs ?


Der zukünftige Standard,wird sehr warscheinlich der Laser-TV sein !

Gruß

joachim06


[Beitrag von joachim06 am 26. Okt 2006, 19:47 bearbeitet]
padddy
Inventar
#9 erstellt: 26. Okt 2006, 20:06
Irgendwie geht mir das gegen den Strich, dass es nun schon wieder was neues gibt. Gerade 1500 Euro ausgegeben und schon ist er fast wieder alt

Finds aber eigenartig das diese Laser TVs günstiger dafür aber qualitativ günstiger sein sollen. Sehe ich keine Logik drin, da der Absatz von PLasmas und LCDs somit ja völlig zerstört wird.

Ich stand übrings vor der gleichen Frage wie der Threadersteller und hab mich dann für ein 720p Gerät entschieden. Eben aus dem Grund, weil ich einfach keine 1080p Quellen besitze und wahrsch. auch nächstes Jahr keinen HDDVD Player oder BRD Player kaufen werde. Es sind allerdings nicht nur die anschaffungskosten, sondern eher die Kosten für jeden Film, welche ca. bei 25-30 Euro liegen. Viel zu teuer!!

Bisher gibt es ja noch nichtmal ein richtiges 720p Angebot an Filmen im TV, daher denke ich auch das es noch lange dauern wird bis man 1080p über Satelit empfangen kann.

mfg
CyborgDE
Stammgast
#10 erstellt: 26. Okt 2006, 20:47
Hallo,

gibt es Half-PAL TV's ?

HDTV, für den primären Einsatz beim TV gedacht, kommt zur Zeit und in naher Zukunft in 1080i vom Himmel und auch bald aus dem Kabel. Ist Full HD nicht auch 1080i ?

Benötigt HDTV Transponder nicht ca. 3 SD Kanäle

Bei einem 37" in full HD liegt der Sichtabstand zwischen 1,5m und 3m (Quellen hier im Forum). Zu beachten ist, dass auch HDTV nicht jeden Punkt auflöst und schon aus diesem Grund ein höheren Abstand als die Auflösungsgrenze (1,5m bei 37" und 2m bei 50") zu wählen ist, maximal 3m bei 37" und 4m bei 50".

Warum die dauernde Skaliererei.

1080p braucht man doch nur für den PC, der Unterschied bei der DVD zwischen 1080i und 1080p bei dem heutigen Material ???

Gruß
Louison
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Okt 2006, 07:22
Fakt ist aber, dass der Standard derzeit und noch absehbar in PAL ist. Wenn ein FULL-HDTV-Gerät das PAL-Signal aber deutlich schlechter darstellt, schneidet man sich doch ins eigene Fleisch - oder ?

Geduld ist nicht meine Stärke, aber ich werde wohl warten müssen, bis die Full-HDTV-Geräte in den Märkten zu sehen sind. Insbesonder der Sharp XD1 und ob es dann einen deutlichen Unterschied zu den 1366x768-Geräten gibt.

Wenn dann das PAL-Bild akzeptabel ist, könnte man sich für ein FULL-HDTV-Gerät entscheiden. Sonst wird es ein 1366x768.
CyborgDE
Stammgast
#12 erstellt: 27. Okt 2006, 08:14
Hallo,

Louison schrieb:
Wenn dann das PAL-Bild akzeptabel ist, könnte man sich für ein FULL-HDTV-Gerät entscheiden. Sonst wird es ein 1366x768.

wieso sollte da mit dem PAL Bild ein großer Unterschied zwischen einem 1366x768 oder 1920x1080 sein

Das PAL SAT Bild ist so schlecht, dass es auch auf dem 100Hz CRT kaum anschaubar ist.
Große TV's vergrößern nur den Fehler. Auf einem 37" in 1080i in das PAL bild ein 3m gut, darunter ...

Wichtig ist, dass der Plasma oder LCD einen deblocking Filter hat. Schön ist SD, wenn ich es Aufzeichne und über die XBox darstellen lasse

Wichtig sind der Bildbearbeitungsalgorithmen.

Gruß
Louison
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 27. Okt 2006, 09:10

CyborgDE schrieb:
Hallo,

Louison schrieb:
Wenn dann das PAL-Bild akzeptabel ist, könnte man sich für ein FULL-HDTV-Gerät entscheiden. Sonst wird es ein 1366x768.

wieso sollte da mit dem PAL Bild ein großer Unterschied zwischen einem 1366x768 oder 1920x1080 sein

Das PAL SAT Bild ist so schlecht, dass es auch auf dem 100Hz CRT kaum anschaubar ist.
Große TV's vergrößern nur den Fehler. Auf einem 37" in 1080i in das PAL bild ein 3m gut, darunter ...

Wichtig ist, dass der Plasma oder LCD einen deblocking Filter hat. Schön ist SD, wenn ich es Aufzeichne und über die XBox darstellen lasse

Wichtig sind der Bildbearbeitungsalgorithmen.

Gruß


Weil das PAL-Bild bei einer 1920x1080 viel höher scaliert/hochgerechnet werden muss als bei einer 1366x768 Auflösung (so habe ich das zumindest verstanden) und somit auch "Fehler" dementsprechend vergrößert werden.

Was ist denn bitte ein deblocking Filter ?
CyborgDE
Stammgast
#14 erstellt: 27. Okt 2006, 10:39
Hallo,

Louison schrieb:
Weil das PAL-Bild bei einer 1920x1080 viel höher scaliert/hochgerechnet werden muss als bei einer 1366x768 Auflösung (so habe ich das zumindest verstanden) und somit auch "Fehler" dementsprechend vergrößert werden.

dafür sind die Punkte kleiner ...

Louison schrieb:
Was ist denn bitte ein deblocking Filter ?

Dieser entfernt einen großen Teile der Artefakte.

Gruß
pspierre
Inventar
#15 erstellt: 27. Okt 2006, 16:20
@ all

Folgendes hab ich in einem anderen Threat geschrieben, aber es passt auch hier.(es ging ürsprünglich um pio und pana plasmas)

ich schrieb:

@ pierrevienna
@ pio435
@ all



@pspierre


mehr Schwarzwert-doch nicht Panasonic?????????


LG
Pierre-Vienna


Auch wenn ich nat. mit meinem Pana (nicht nur in dieser Disziplin) sehr zufrieden bin, würde ich mich, stünde nun eine Neuanschaffung an (leider nicht--seufz--dazu ist der Pana zu gut) würde ich mich wiederum zwischen beiden Herstellern neu orientieren.
Denke der neueste 42er pio hätte da bei mir eine sehr gute Chance!!!

wie gesagt:
Ifyouwannahaveaplasmatakeapiopanaodergarnixbasta!

Nur bei Philips würde ich glaube ich derzeit nix finden, dessen Leistung derzeit seinen Preis Wert wäre.
Im LCD-Hih-End mit Full HD gäbs da schon bei Philips 1-2 interessante Geräte---aber LCD, und wenn noch so viele Pixel sind(Full HD) hat bei mir genüber derzeitiger Plasmatechnik im Bildeindruck denke ich keine Chance.Vom Preis mal ganz abgesehen--nicht dass ichs mir nicht gönnen könnte---ich muss mir derzeit keinen noch so tollen LCD geben, und bei 3,5-4,5m Sehabstand geht der vorteil den "Full-HD" alleine Bringen würde gegen Null(denke hier an 42"), selbst wenns das als Plasma gäbe.

(ab 50" bei ca 2,5m abstand wirds allerdings interessant, aber nicht in meinem Wohnzimmer, ausserdem wird mir SD-Fernsehen in der 50"-Grösse etwas zu sehr kompromissbehaftet.Für die nächste Technologie wird ein 50"er allerdings eine Überlegung wert sein, sofern HDTV zum Fernsehalltag gehört, und nicht wie jetzt SD-TV)

Ich werde mich denke ich, in 2-4 Jahren erst wieder bei der nächsten Technologie (SEB oder Laser)in den Kaufrausch stürzen.

Sowohl bei Plasma als auch bei LCD sind vielleicht noch kleine Detailverbesserungen, aber keine Quantensprünge mehr zu erwarten, da weitgehend systembedingt ausgereizt, und andererseits u.a. die fähigsten Ingenieure schon lange mitten in der Entwicklung neuer Technologien sind.
Full HD ist in herkommlicher Paneltechnik noch mal ein Werbehype um den Absatz zu förden---wirklich interessant nur für Riesenpanels ab 60" oder Projektion.

Dennoch wird "Full-HD" in den Folgetechnologien(SEB,Laser) Standard in allen Formaten sein--wenn physikalisch möglich und preislich vertretbar, warum auch nicht.

Ein Top-HD-Ready-Panel der Jetztzeit noch durch ein [b]"Full HD" Panel in LCD oder gar wenns(in42") käme in eines in Plasma zu ersetzen, verbietet an sich der gesunde Menschenverstand, wenn man sich etwas intensiver mit der Materie beschäftigt hat[/b].

Quintessenz: Wohl dem der zum jetzigen Zeitpunkt einen anständigen Pio oder Pana hat---er kan die nächsten 2-4 Jahre zufrieden sein, muss kein Geld zum Fenster rauswerfen, und kann dann motiviert in die kommende Technik investieren.
mfg pspierre
CyborgDE
Stammgast
#16 erstellt: 27. Okt 2006, 18:45
Hallo,

pspierre schrieb:
Full HD ist in herkommlicher Paneltechnik noch mal ein Werbehype um den Absatz zu förden---wirklich interessant nur für Riesenpanels ab 60" oder Projektion.

schließ doch mal den PC an und erzeuge ein Bild mit einem weissen neben einem schwarzen Punkt usw.
Dann soweit zurückgehen, bis eine homogene graue Fläche erscheint ...

Gruß
Pierre-Vienna
Inventar
#17 erstellt: 27. Okt 2006, 18:57
odoggy
Stammgast
#18 erstellt: 27. Okt 2006, 20:47
Da ich an meinem Gerät auch ein PC anschließen würde (so in der Art Mac mini) macht für mich FullHD auch bei wesentlich kleineren Diagonalen Sinn. Sitzabstand variabel, je nachdem ob man grad ein Film schaut oder surft etc.

Daher gilt bei mir bei allem größer 24": FullHD muss sein.

Zur Zeit denke ich über ein kauf von einem 46" Gerät nach, hab's aber nicht eilig...vielleicht nächstes Jahr.

odoggy
pspierre
Inventar
#19 erstellt: 28. Okt 2006, 16:23
@ cyborgDE
@ all


CyborgDE schrieb:
Hallo,

pspierre schrieb:
Full HD ist in herkommlicher Paneltechnik noch mal ein Werbehype um den Absatz zu förden---wirklich interessant nur für Riesenpanels ab 60" oder Projektion.

schließ doch mal den PC an und erzeuge ein Bild mit einem weissen neben einem schwarzen Punkt usw.
Dann soweit zurückgehen, bis eine homogene graue Fläche erscheint ...

Gruß


Habs probiert mit nem PC-Monitor LCD 19"---beim ca 1,5fachen der diagonalen keine Pixel mehr wahrnehmbar....
auf einen 42"HD-Ready -Plasma(1024x768) sehe ich (Vcc bin >1,4) ab ca 1,7 m keine Pixel mehr.
Meine reale Sehentfernung liegt etwas mehr als beim Doppelten, mit 3,5m !!!
Da kann FUL-HD keine entscheidenden Vorteile über die Auflösung bieten!!!
Full-HD Argumente über die Auflösung sind bei Durchschnittlichen Bilddiagonalen(32-42") bei dazu gerbäuchlichen Sehenfernungen (2,5-4,00m) also absolut nicht stichhaltig, und taugen nur für markige Werbeaussagen, für Leute die jeden Mist glauben!

Gut gemachte Full-HDs werden jedoch dennoch, wenn auch nur minimale Vorteile auch bei Sehentfernungen , die weit über der wahrnehmbaren Auflösung liegen vorhanden sein!
Aber sie sind für diese Anwendung zweitrangig und marginal.

Hauptpunkt ist wohl das nicht mehr erforderliche Scaling auf die Panelauflösung, das jedoch gegenüber sehr gut gesalten Bildern von "HD-Readys" nur noch geringe Vorteile bringt(zumindest wenn man mit sehr gut gemachten "HD-Rady"-Geräten vergleicht)

Bei möglichst preiswert gemachten "Hauptsache Full HD" Geräten sehe ich eher die Gefahr, dass nachdem man es geschafft hat die nun ca Dopplete Pixelzahl rechnerisch mit teurem Aufwand zu beherrschen, den Aufwand für ein nochmal teureres und optimiertes Bildprocessing eher nachlässig betreibt, um mit dem Preis "auf dem Teppich" bleiben zu können.

Und die ersten erhältlichen Full-HD-LCDs konnten ja auch schon wie hier im Thread beschrieben die in sie gestzten "Überspannten" Erwartungen nicht so recht erfüllen!

Der Aufwand für ein optimiertes Bild über geschicktes Processing ist schon für "HD-Ready-Auflösungen" der Punkt der bei den jetzigen Displays die Preiskalkulation , aber auch den Bildeindruck des Panels bestimmt. -- Und nicht der jetzt einsetzende "Pixel Full-HD"-Hype.

"Leute, lasst euch nicht verarschen, vor allem wenn ihr nur Panels bis 50" kaufen wollt, und die noch leidlich vernünftig in ein modernes und nicht zu kleines wohnzimmer stellen wollt!!!"

Ab grösser als 50" und für Projektion siehts freilich anders aus, und da macht das pushen der Auflösung auf Full-HD auch Sinn, und ist in angemessenem Mass an der gewünschten Bildverbesserung beteiligt.

Aber jedem der will seinen 32" Full-HD LCD---zu dieser Kaufentscheidung passen dann auch 200,-€ HDMI-Kabel von Öehlbach und active HDMI-Switche für 300€ und noch mehr---alles eine Sache der individuellen Vernunft --mancher würde auch sagen "Ansichtssache"

mfg pspierre
allwonder
Inventar
#20 erstellt: 28. Okt 2006, 18:01
Hi,

ich kann über die Full-HD Diskussion nur den Kopf schütteln. Ist für mich ganz einfach ausgedrückt nur Verarsche, auf die nicht wenige reinfallen werden. Ich frage mich, was da einige noch besser sehen wollen? Da werden Sitzabstände diskutiert, ab wieviel Abstand vom Display man einzelne Pixel noch sehen kann oder auch nicht, wirklich wie im Kindergarten. Manche haben Sorgen!!!

Ich muss den pspierre bewundern, der eine Menge Zeit investiert um hier immer wieder sein Fachwissen einzubringen. Ich bin auch nicht immer seiner Meinung, aber
die meisten seiner Beiträge sind auf fundiertes Fachwissen und vor allen Dingen auf logische Denkweise aufgebaut.

Nun was Anderes: habe neulich gehört, im nächsten Jahr kommen Laser Fernseher auf den Markt. Habe erst gedacht,da will mich jemand auf den Arm nehmen, scheint aber nicht zu sein. Die sollen eine super Bildqualität haben, ein 50 Zöller soll nur 15 Watt verbrauchen und nur 800 Euro kosten. Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Wer weiss was?. Da könnten wir unsere LCD-Plasma ja in die Tonne
kloppen und erst mal die Full-HD.

Gruss
allwonder
Pierre-Vienna
Inventar
#21 erstellt: 28. Okt 2006, 18:17
Laser Display ?
Zu Nebenwirkungen fragen sie ihren Arzt und Apotheker
Netzhaut festhalten.

LG
Pierre-Vienna
allwonder
Inventar
#22 erstellt: 28. Okt 2006, 18:26

Pierre-Vienna schrieb:
Laser Display ?
Zu Nebenwirkungen fragen sie ihren Arzt und Apotheker
Netzhaut festhalten.

LG
Pierre-Vienna


Deine Kommentare lese ich schon seit einer Weile mit Vergnügen....Aber an dieser Sache scheint wirklich was dran zu sein.

MfG
allwonder
Pierre-Vienna
Inventar
#23 erstellt: 28. Okt 2006, 18:34
Laser Display!

http://64.233.183.10...clnk&cd=5&lr=lang_de

LG
Pierre-Vienna
Klausi4
Inventar
#24 erstellt: 28. Okt 2006, 19:30

Ausblick
Erste hochpreisige Laser-Display-Geräte für den professionellen Großbilddisplaymarkt werden derzeit von der Firma LDT GmbH, einer gemeinsamen Tochter der Daimler-Benz-AG und der Schneider-Rundfunkwerke AG, entwickelt und sollen ab 1997 vermarktet werden.


So weit der Stand der Dinge...

In einem anderen Forum machte ein ehemaliger Projekt-Beteiligter recht ernüchternde Angaben zur derzeit verfügbaren Laser-Technik - ich würde die nächsten Jahre nicht mit "Warten auf Godot" vergeuden!

Gruß Klaus
CyborgDE
Stammgast
#25 erstellt: 28. Okt 2006, 21:30
Hallo,

pspierre schrieb:
Habs probiert mit nem PC-Monitor LCD 19"---beim ca 1,5fachen der diagonalen keine Pixel mehr wahrnehmbar....

mit welcher Auflösung ?
Bei meinem 15,5" TFT bei 1024x768 sehe ich eine homogene graue Fläche bei ca. 1m und wenn ich ein Raster von 10x10 Punkte in weiss nehme und einen Punkt darin in schwarz, sehe ich den Punkt noch in 3m Entfernung ...

pspierre schrieb:
auf einen 42"HD-Ready -Plasma(1024x768) sehe ich (Vcc bin >1,4) ab ca 1,7 m keine Pixel mehr.

Bei meinem 37" TV mit 1920x1080 Punkten, angeschlossen am PC bei 1:1 Mapping, bildet sich bei 2m eine homogene graue Fläche (hab's gerade noch einmal ausprobiert) und ein einzelner schwarzen Punkt in einem 20x20 weissen Feld ist noch aus 3m zu erkennen.
Und schon sind wir im Thema Tiefenschärfe gelandet.
Bei einer Aufnahme des Himmels gibt es viele Abstufungen einer Farbe. Diese Abstufungen können nie alle dargestellt werden, da ja nur eine gewisse Anzahl Punkte in einer bestimmten Farbtiefe vorhanden sind. Der TV stellt Punkte da, welche auch nicht 1:1 zu den Rezeptoren im Auge gemappt werden können. Somit benötigt man eine höhere Auflösung als die Augenauflösung um die Farben wieder im Auge zu "mischen".

pspierre schrieb:
Meine reale Sehentfernung liegt etwas mehr als beim Doppelten, mit 3,5m !!!
Da kann FUL-HD keine entscheidenden Vorteile über die Auflösung bieten!!!
[b]

Genau die richtige Entfernung für 50" Full-HD
Auch HDTV löst nicht jeden Bildpunkt auf, schon aus diesem Grund muss der Abstand vergrößert werden.

pspierre schrieb:
Und die ersten erhältlichen Full-HD-LCDs konnten ja auch schon wie hier im Thread beschrieben die in sie gestzten "Überspannten" Erwartungen nicht so recht erfüllen!

Kann mich nicht beklagen, es wurde meine Erwartungen erfüllt.

Gruß
joachim06
Inventar
#26 erstellt: 28. Okt 2006, 21:33

Klausi4 schrieb:
In einem anderen Forum machte ein ehemaliger Projekt-Beteiligter recht ernüchternde Angaben zur derzeit verfügbaren Laser-Technik - ich würde die nächsten Jahre nicht mit "Warten auf Godot" vergeuden!

Gruß Klaus


Hi Klaus.

Seine Beteiligung an dem Laserprojekt muß offenbar nicht sehr groß gewesen sein.Ließ mal diesen Artikel.

Laser-TV löst Plasma ab !

Sie haben sich einen großen Plasma-Fernseher gekauft und fühlen sich jetzt für die Zukunft gerüstet? Dann liegen Sie falsch, denn die Wachablösung im Bereich der großen Flachbild-Geräte steht bevor: Spätestens zum Weihnachtsgeschäft 2007 wollen die Hersteller Mitsubishi und Samsung die ersten Laser-Fernseher auf den Markt bringen. Bei der Präsentation der ersten Geräte wurde sofort eines klar: LCD und Plasma gehören der TV-Vergangenheit an...... http://www2.oncomput...59/9324594,si=0.html

Gruß

joachim06
CyborgDE
Stammgast
#27 erstellt: 28. Okt 2006, 21:48
Hallo,

joachim06 schrieb:
Laser-TV löst Plasma ab !

Sie haben sich einen großen Plasma-Fernseher gekauft und fühlen sich jetzt für die Zukunft gerüstet? Dann liegen Sie falsch, denn die Wachablösung im Bereich der großen Flachbild-Geräte steht bevor: Spätestens zum Weihnachtsgeschäft 2007 wollen die Hersteller Mitsubishi und Samsung die ersten Laser-Fernseher auf den Markt bringen. Bei der Präsentation der ersten Geräte wurde sofort eines klar: LCD und Plasma gehören der TV-Vergangenheit an......

einen Nachteil habe diese Geräte, sie besitzen bewegliche Teile. Der Laserstrahl muss ja abgelenkt werden

Gruß
joachim06
Inventar
#28 erstellt: 28. Okt 2006, 22:09

CyborgDE schrieb:
Hallo,einen Nachteil habe diese Geräte, sie besitzen bewegliche Teile. Der Laserstrahl muss ja abgelenkt werden

Gruß


Hi CyborgDE.

Sie haben aber auch Vorteile,wie diese.

Technisch gesehen ist der Laser-Prototyp der Plasma-Konkurrenz bereits jetzt um Lichtjahre voraus. "Die Farbtiefe aktueller Fernseher ist etwa 30 bis 35 Prozent dessen, was das Auge sehen kann. Mit einem Laser-TV werden wir zum ersten Mal 90 Prozent erreichen", erklärte Novalux-Chef Jean-Michel Pelaprat, dessen Firma die Laser-Dioden für den Prototypen produzierte. Das verspricht sattere Farben, höhere Kontraste und "ein lebensechtes Bild", so Pelaprat

Das australische Online-Magazin News.com.au spekulierte, dass ein 50 Zoll großer Laser-Fernseher zu einem Preis von umgerechnet 800 Euro auf den Markt käme. Das wäre wahrlich ein Schnäppchen-Preis.

Sie arbeiten energieeffizienter, angeblich verbrauchen sie 75 Prozent weniger Strom als Plasma-Fernseher. Die Bildschirm-Oberfläche wird nicht mehr aus Glas gefertigt, sondern aus Kunststoff. Dadurch werden die Geräte um einiges leichter. Die Hersteller sprechen gar von der Hälfte des Gewichtes eines Plasma-Fernsehers, der locker über 30 Kilo auf die Waage bringt.

Gruß

joachim06
CyborgDE
Stammgast
#29 erstellt: 28. Okt 2006, 22:50
Hallo,

joachim06 schrieb:
Das australische Online-Magazin News.com.au spekulierte, dass ein 50 Zoll großer Laser-Fernseher zu einem Preis von umgerechnet 800 Euro auf den Markt käme. Das wäre wahrlich ein Schnäppchen-Preis.

zu schön um wahr zu sein

Gruß
padddy
Inventar
#30 erstellt: 28. Okt 2006, 23:00
Kann ich einfach nicht glauben !

Die Hersteller würden sich doch damit das komplette Plasma und LCD Geschäft kaputt machen. Wer kauft denn dann noch LCD oder Plasma, wenn es etwas besseres für weniger Geld gibt ...

Eigentlich wars doch bisher immer so das neue Techniken eine riesen Stange Geld kosten. Bei den Computer ist es doch genauso, die Entwickler könnten doch sicher jetzt schon nen 10GHZ Rechner auf den Markt schmeißen, sie steigern es aber nur langsam, damit sie mehr Umsatz machen. Da man mit so einem 10GHZ Rechner ja vorraussichtlich viele Jahre auskommen würde.

Genauso wäre es doch mit den Laser Fernseher, man hat für 800 Euro ein absolut Aktuelles und Konkurenzloses Modell und bräuchte die nächsten Jahre nicht mehr zu investieren, völlig unwirtschaftlich finde ich.

mfg
Pierre-Vienna
Inventar
#31 erstellt: 28. Okt 2006, 23:44
Ist auch Utopie und wird mit Sicherheit nicht so sein egal welche Technologie.
Ein Produkt wie das angesprochene welches einen technischen fortschritt verspricht wird sich immer an den vorhandenen Markt orientieren auch wenn es in der Herstellung wesentlich billiger zu produzieren ist.
Ein Konzern verlangt Profit und der richtet sich nach Angebot und Nachfrage.
Wie in dem bericht unten zu sehen ist schon ein kleiner Preisunterschied ein Grund der fragen herbeiführt weil in unseren Köpfen dies verankert ist .
Neu bedeutet teurer und neue Technologie wird als besser angepriesen also wieder teurer alles andere verunsichert den Kunden siehe unten.
Der erste HD Receiver von Humax oder Pace eine technische Neuheit kostet mehr als ein ausgereifter Festplattenreceiver.
.......................................
Zwetter 1
Schrieb;
Hallo,
sagt mal wieso ist der 506 bei den Internet-Händlern eigentlich teurer als der 507?

Gruß
Peter
...........................................

LG
Pierre-Vienna


[Beitrag von Pierre-Vienna am 29. Okt 2006, 19:49 bearbeitet]
pspierre
Inventar
#32 erstellt: 29. Okt 2006, 19:38
@ cyborgDE
@ all

Danke für deinen Beitrag und die kritische Auseinandersetzung zum Thema bezogen auf meinen Beitrag(s.o.)

du schreibst als Quintessenz:

Kann mich nicht beklagen, es wurde meine Erwartungen (bezüglich Full-HD) erfüllt.


Schönn für dich , ehrlich---nur glaubst du dabei nicht eher wirklich deinen theoretischen Betrachtungen, als einem nachvollziehbaren visuellen Erlebnis an echtem Bildmaterial?

Für mich, aus der praktischen Beobachtung steht fest:

Wenn ich mir ein gutes HD-FS-Bild in 1080i zb von Discovery HD auf meinem HD-Ready Panel aus 3,5-4.0m Enfernung anschaue (42pv500), und beim Umschalten der Auflösung am Receiver auf 576p nur einen geringen Unterschied der empfundenen Bildqualität wahrnehme (ist so, auch wenns einige nicht wahrhaben wollen), wird auch die Darstellung des 1080i-Signals auf einem "Full-HD"-Panel gleicher Grundqualität nur marginale Vorteile bieten können!
Zugegeben werden sich, gutes Bildprocessing vorausgesetzt, hieh und da kleine Vorteile ergeben, aber keine extrem wahrnehmbaren(ca 3,5m Abstand vorausgesetzt),und, zumindest zu Zeit, schon gar keine geldwerten.
Die Unterschiede der empfundenen Bildqualität durch unterschiedliche Qualität im Bildprocessing sind da wesentlichst nachhaltiger wahrnehmbar, als die Theorie der "Pixel-Parameter".

Beispiel: Noch Heute liefert ein Panasonic 42" PA50 mit physikalischer NTSC-Auflösung einen Besseren Schärfe und Kontrasteindruck bei SD-Material als die Menge der "HD-Ready Preiswert-Panels mit 1024x768" aus den preiswertesten Angeboten !,
Und dabei ist dessen physikalische Auflösung sogar noch geringer als die Bilddetails des dann anstehenden SD-Contents.

Grau , oh Herr ist alle Theorie, die sich in der Praxis nicht wie oberflächlich erwartet einstellen will.

Lasst euch nicht vera...... , schon gar nicht von pauschalierten Getrommel der kommenden "Full-HD-Werbesprüche" der Industrie.

mfg pspierre


[Beitrag von pspierre am 29. Okt 2006, 20:39 bearbeitet]
marctronic
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 29. Okt 2006, 21:17
hi leute

persil wäscht auch jedes jahr ein bisschen weisser als weiss ...


hd-ready ? full-hd ? schnauze full !
CyborgDE
Stammgast
#34 erstellt: 29. Okt 2006, 22:16

pspierre schrieb:
Wenn ich mir ein gutes HD-FS-Bild in 1080i zb von Discovery HD auf meinem HD-Ready Panel aus 3,5-4.0m Enfernung anschaue (42pv500), und beim Umschalten der Auflösung am Receiver auf 576p nur einen geringen Unterschied der empfundenen Bildqualität wahrnehme (ist so, auch wenns einige nicht wahrhaben wollen)

Moin,

ich habe bei 2,5m und Geistervilla schon gute Unterschiede zwischen 1080i und 576p

1080i -> deinterlacen -> skalieren auf 768
im Vergleich mit
1080i -> deinterlacen -> skalieren auf 576 -> skalieren auf 768

Die Auflösungsgrenze liegt bei ca. 3,2m. Dass da ein Unterschied zu erkennen ist, versuche ich doch die ganze Zeit zu erklären

pspierre schrieb:
wird auch die Darstellung des 1080i-Signals auf einem "Full-HD"-Panel gleicher Grundqualität nur marginale Vorteile bieten können!

Könnte auch beantwortet werden mit :

Grau , oh Herr ist alle Theorie, die sich in der Praxis nicht wie oberflächlich erwartet einstellen will



Gruß
pspierre
Inventar
#35 erstellt: 30. Okt 2006, 11:29
@ cyborgDE
@ all

Hallo mal wieder


ich habe bei 2,5m und Geistervilla schon gute Unterschiede zwischen 1080i und 576p

sieh es ggf auch mal aus der Richtung: Die PAL(SD)-Qualität mancher Panels ist schon mehr als fragwürdig--in erster Linie eine Frage des Signal-Processing---dein 1080i/576p Unterschied kann auch durchaus hier begründet sein!


1080i -> deinterlacen -> skalieren auf 768
im Vergleich mit

Hier wird gerne vergessen, dass das vorliegende SD-Material
(576) auch schon vorher erst mal auf 1080i-Auflösung skaliert werden muss, bevor es weiterveraebeitet wird!

Es ist im Gegenteil unvorteilhaft ein 576i Bild erst auf 1080i hochzuskalieren, um es dann auf HD-Ready-Auflösung wieder runterzuholen.
Hier sollte dein Full-HD-Panel eher Vorteile bei hochscaliertem SD auf 1080i haben, falls es 1080i wirklich ohne internes Scaling auf den Screen bringt. Aber davon ist je nach Gerät nicht mal zwingend auszugehen!!

Wenn du bei deinem 37" Full-HD bei 2,5m Abstand und bei Betrachtung von SD-Material deutlich Unterschiede bei vom Receiver ausgegbener 576p und 1080i Ausgabe erkennst, ist es meiner Meinung nach in erster Linie auf ein nicht optimiertes Signalprocessing für 576er Signale zurückzuführen.

Meine Quintessenz für deinen Fall:
Du hast dir mit deinem Full HD-Panel vielleicht kleine Vorteile für die Darstellung von echtem HD-Content eingekauft (2,5m Abstand vorausgesetzt, bei deutlich kleineren Abständen schauts freilich anders aus), aber dabei offensichtlich auch ein relat. liebloses Processing von anstehenden 576i/p-Signalen unbewusst in Kauf genommen .

Ein 3,0m Abstands-Vergleich mit SD-Material eines Panasonic 37pv500 Plasma(1024*720) mit deinem 37" Full-HD-LCD wäre hier mal sehr interessant.
Bin mir fast sicher, der steckt bei SD-Content deinen "Full-HD" hier auf jeden Fall in die Tasche, egal welche Signalart du deinem Gerät zuführst.
Bei HD-Content mags dann ja durchaus anders sein.

Ich sehe zu 80% SD-Sendungen, und da lege ich schon Wert darauf, das so optimal wie möglich präsentiert zu bekommen.

Dazu kommt,dass Gertäte,die bei der Darstellung von SD-Material nur einen geringen Respektabstand zu dargestelletm HD-Material halten(Wohnzimmertypische Entfernungen vorausgesetzt), weil sie "PAL bzw SD so gut können", ein Dorn im Auge der "HD-Werbe-Manager"sind, die gerne einen für den Käufer gut sichtbaren Qualitätsunterschied haben wollen, um ihre "Full-HD"-Botschft besser vermarkten zu können.Da kann die Darstellung eines anstehenden 576er Signals(auch an HDMI) schon mal etwas stiefmütterlich behandelt werden!

Auch dass sich die Receiverhersteller einig sind HDMI/576i besser wegzulassen (das würde bei vielen Panels mit sehr gutem Deinterlacer das beste SD-Bild abgeben) kann durchaus den gleichen Grund haben!! Zu gut darf das gute alte SD-Bild (im Wohnzimmer) auf PAL-Basis nicht aussehen, damit die versprochene Werbebotschaft auch dort ankommt.

Und beim Fernseher-Kauf:
Im Verkaufsraum stehen die meisten eh viel zu dicht vor dem ausgesuchten Gerät, und da ist der SD-HD-Unterschied nat deutlich sichtbar---zu Hause vom Sofa aus solls dann lt. Werbebotschaft aber auch noch wenigsten annähernd so aussehen, und da darfs technisch beim SD-Bild dann schon mal etwas weniger sein. --zumal sich da sogar ggf noch der ein oder andere Euro Herstellungskosten sparen lässt.

Die Philosophie seriöser Hersteller im Kundeninteresse sollte lauten:
SD-Optimierung so gut es eben geht, da HDTV noch Jahre zur vollen Etablierung braucht und man an SD noch nicht vorbeikommt---eine gute HD-Qualittät fällt entspr. der technischen Eingangsvoraussetzungen des Signals (fast) von alleine an.

Es hat schon seinen Grund, dass man für Spitzenprodukte, die genau das leisten, durchaus bis zu einem Tausender mehr hinlegen muss---mir war es diesen Tausender absolut wert!


Thats Business!!!!
Und wie gesagt: Lasst euch nicht Vera.............(s.o.)

mfg pspierre

ps Hoffe die Annahme du hast einen 37" war richtig!?


[Beitrag von pspierre am 30. Okt 2006, 12:49 bearbeitet]
allwonder
Inventar
#36 erstellt: 30. Okt 2006, 16:20
@all

In Anbetracht des tollen Programms am Sonntag Abend habe ich auch die "Geistervilla" eingeschaltet. Von dem Mist habe ich mich aber schnell wieder verabschiedet. Das Bild war ja ganz gut, aber sonst...????. Na ja, Geschackssache.

Und hier wird weiter über Auflösungen und Sitzabstände diskutiert. Manche müssen ja eine grausige Geräte - Kombination haben, wo scheinbar nichts zusammen passt.

Ich muss mich ja schon schämen, dass es bei mir keine Probleme technischer Art gibt. Humax harmoniert mit meinem
Pana perfekt, keine Abstürze, Aufhänger oder sonstige Ungereimtheiten. SD und HD Bild einfach super. Und ich bin
wirklich Bildqualitäts Fetischist. Alle Bekannten, die mein
Bild gesehen haben, waren begeistert. Und da hier manche in
Sachen Bildqualität noch auf Röhren schwören, habe ich mir
heute die Mühe gemacht und den Humax an meinen Pana Quintrix
16:9 100 Hz angeschlossen. HD geht ja nicht, aber SD konnte ich ja gut vergleichen. Kann nur sagen: da liegen Welten zwischen, da kann man die gute alte Röhre glatt vergessen.
Allerdings muss ich dazu sagen, dass mein Pana Plasma aus der Panasonic Profi - Abteilung stammt, den hat es im normalen Handel nie gegeben. Als Premiere noch von Panasonic
gesponsort wurde, habe ich das Gerät immer im PR Studio gesehen. Da war mir klar, dass ich ein Gerät vom Feinsten habe. Der Preis war auch vom Feinsten, hat sich aber gelohnt. Und das Gerät war sozusagen nackt, hatte nur einen
S-Video und einen VGA Eingang. Anschluss Module musste ich noch nachrüsten. Aber am Ende steht nun die überragende Bildqualität. Das einzige Manko ist das spärliche HD Angebot.

Gruss
allwonder
CyborgDE
Stammgast
#37 erstellt: 31. Okt 2006, 08:34
Hallo,

pspierre schrieb:
Wenn du bei deinem 37" Full-HD bei 2,5m Abstand und bei Betrachtung von SD-Material deutlich Unterschiede bei vom Receiver ausgegbener 576p und 1080i Ausgabe erkennst, ist es meiner Meinung nach in erster Linie auf ein nicht optimiertes Signalprocessing für 576er Signale zurückzuführen.

Wie hängt das mit dem Signalprocessing zusammen, wenn die Bildinformationen fehlen. Und das sieht man deutlich in den feinen Konturen. Da ist ein Gesicht halt etwas glätter (ist ja auch nicht immer schädlich )


Ich sehe zu 80% SD-Sendungen, und da lege ich schon Wert darauf, das so optimal wie möglich präsentiert zu bekommen.
...
Zu gut darf das gute alte SD-Bild (im Wohnzimmer) auf PAL-Basis nicht aussehen, damit die versprochene Werbebotschaft auch dort ankommt.

Da bin ich froh, dass Sat 1 und Pro 7 für SD schon MPEG4 verwenden, denn das bring einen qualitatven Schub.


ps Hoffe die Annahme du hast einen 37" war richtig!?

Jo ...

Gruß
pspierre
Inventar
#38 erstellt: 31. Okt 2006, 10:22
@ cyborg.de
@ all

Danke f. die Antwort auf meinen letzten post!

Will jetzt nicht noch mal argumentativ darauf eingehen, da denke ich davon auszugehen ist, dass sich unsere Standpunkte da nicht weiter annähern, und schlage vor, das alles jetztz einfach mal so stehen zu lassen.

Ist ja auch durchaus möglich, dass wir beide, wenn auch dann nur zum Teil Recht haben.

Die Mitleser sollten sich dann das für sie selbst plausiblere "herauslesen".

Die ein oder anderen Erkenntnisse der nahen Zukunft werden, wenn "Full-HDs" verbeiteter vorkommen, da denke ich nach und nach mehr realen Überblick bringen, wann das Sinn, und wann nur wenig Sinn macht.

Denke , dass wir das mal beide im Auge behalten und wenn sich an meiner Erkenntnislage spürbar was ändern sollte, würde ich es auch kundtun.

Bis dahin, weiter viel Spass im Forum und

mfg pspierre
CyborgDE
Stammgast
#39 erstellt: 31. Okt 2006, 11:29
Hallo,

@pspierre
OK und bis zu nächstenmal.

Es geht ja auch um die Technik ...

Gruß
padddy
Inventar
#40 erstellt: 02. Nov 2006, 20:37
Hätte da mal ne Frage da ich mir demnächst nen HD Receiver kaufen wollte. Habe im Netz hier dieses Kabel entdeckt:

http://www.hifi-regl...l_ll_120db_1_0_m.php

Lese auch immer HD Fähiges Antennenkabel, brauch man wirklich so ein Kabel um HD Signale zu empfangen?

mfg
Klausi4
Inventar
#41 erstellt: 02. Nov 2006, 22:44

padddy schrieb:
Hätte da mal ne Frage da ich mir demnächst nen HD Receiver kaufen wollte. Habe im Netz hier dieses Kabel entdeckt:

http://www.hifi-regl...l_ll_120db_1_0_m.php

Lese auch immer HD Fähiges Antennenkabel, brauch man wirklich so ein Kabel um HD Signale zu empfangen?
mfg


Unsinn, dem Antennenkabel ist die Bildauflösung der transportierten Signale so was von egal..

Bei dem "120dB"-Wert geht es um die besonders gute Abschirmung des eigenen Sat-TV-Empfangs (typisch bei Pro7Sat1) gegen Bildstörungen durch nahe Handys und andere Drahtlos-Telefone im gleichen Frequenzbereich.

Gruß Klaus
padddy
Inventar
#42 erstellt: 03. Nov 2006, 14:45
Und ich dachte ich müsste 1000 Euro für 20m Kabel zahlen damit ich HDTV in die Bude kriege

Nun bleibt nur noch die Receiver frage zuklären ;(

mfg
dandjo
Stammgast
#43 erstellt: 09. Mai 2008, 13:00

http://www.wissenschaft-online.de/abo/lexikon/physik/961 schrieb:
Das Auflösungsvermögen des Auges ist ein Maß für die Fähigkeit des Auges, räumlich und zeitlich benachbarte Reize zu trennen. Das räumliche Auflösungsvermögen ist über den Winkelabstand Δϕ definiert, den zwei Objektpunkte bezüglich der Pupillenmitte voneinander haben müssen, um zwei getrennte Lichtempfindungen hervorzurufen. Es wird begrenzt durch die Beugung des Lichtes am Pupillenrand und die endliche Größe der Zapfen und deren Abstand in der Netzhaut (Beugung). Mit Δϕ = 1,22 · λ/d folgt bei Tageslicht mit einem Pupillendurchmesser d = 3 mm und einer Wellenlänge von λ = 550 nm eine Auflösungsgrenze von Δϕ = 48 ″ (zum Faktor 1,22 Beugung). Aufgrund seines Aufbaus sieht das menschliche Auge zwei Punkte nur dann getrennt, wenn sie unter einem Winkel von Δϕ > 1 erscheinen (bei einem Abstand von 25 cm müßten die beiden Punkte mindestens 0,04 mm voneinander entfernt sein). Auf der Netzhaut hat das Beugungsscheibchen einen Radius von ca. 6 μm, was dem mittleren Abstand zweier Zapfen in der Netzhaut entspricht, d.h. das Auflösungsvermögen des Auges wird durch die Anordnung der Zapfen in der Netzhaut voll ausgeschöpft. Die Bestimmung des Auflösungsvermögens erfolgt mit Hilfe eines Landolt-Ringes oder verschieden großer Sehzeichen in konstantem Abstand.


Ich habe auch schon mal selbst errechnet, ab welchem Abstand Full HD Sinn macht, finde aber den Thread nicht mehr.
Ausgehend von der Annahme, dass das Menschliche Auge 2 Punkte erst ab einem Winkelabstand von 2' als getrennt wahrnehmen kann, kam heraus, dass Full HD bei 42" Geräten erst unterhalb eines Betrachtungsabstandes von 1,5 Metern Sinn macht. Für alle anderen Betrachtungsabstände reicht ein HD Ready Gerät. Das relativiert sich selbstverständlich, je größer der Bildschirm wird.
Don't_Panic
Stammgast
#44 erstellt: 09. Mai 2008, 14:11
Aus einem anderen Thread:

dandjo schrieb:

Don't_Panic schrieb:
(...)
Trotz anderer Aussagen in diesem Artikel habe ich anhand eines Testbildes feststellen können, dass ich bei einem 46" Fernseher bei 1920*1080 bis zu ca. 3m noch die Pixel erkennen kann.
Bei 1280*720 verschwinden die Pixel bei ca. 4 - 4,5m.

Aber das ist sicher bei jedem etwas anders.


Ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber ich kann das nicht glauben. Du besitzt demnach Adleraugen oder verwendest schon etwas ältere TV Geräte.
(...)


Mein Gerät ist in der Signatur gelistet (SONY 46X3500). Nachdem weder das TV Gerät selber noch mein iCord JPG Bilder 1:1 darstellen, konnte ich es lange Zeit nicht testen. Erst meine PS3 liefert das Testbild 1:1 an den Fernseher.

Auch wenn du es nicht glaubst, es ist leider so
Wie gesagt, ich habe es selber genau ausprobiert. Habe es auch schon in einem anderen Thread Sitzabstand bei 47 Zoll Full HD beschrieben.

Hier der Link zu dem Testbild:


Ich habe mich langsam von meinem TV entfernt, und dann die enstprechenden Entfernungen nachgemessen.
War eigentlich eine "Fleissaufgabe" für mich. Ich wollte mich, nachdem überall alle möglichen Meinungen und Zahlen zu lesen sind, aber selbst vergewissern, was tatsächlich dran ist.

Grüsse
Don't Panic


[Beitrag von Don't_Panic am 09. Mai 2008, 14:15 bearbeitet]
dandjo
Stammgast
#45 erstellt: 09. Mai 2008, 22:45
Dann muss ich deine Erfahrungswerte so hinnehmen, auch wenn ich noch immer Zweifel habe.

Ich habe meine Werte mit mehreren TVs der 42" bis 46" Liga getestet. Die Praxis hat sich immer mit der Theorie gedeckt.

Bin kein Brillenträger und habe auch sonst keine Sehschwächen. Kann es sein, dass du etwas weitsichtig bist?
Don't_Panic
Stammgast
#46 erstellt: 10. Mai 2008, 08:09

dandjo schrieb:
Dann muss ich deine Erfahrungswerte so hinnehmen, auch wenn ich noch immer Zweifel habe.

Ich habe meine Werte mit mehreren TVs der 42" bis 46" Liga getestet. Die Praxis hat sich immer mit der Theorie gedeckt.

Bin kein Brillenträger und habe auch sonst keine Sehschwächen. Kann es sein, dass du etwas weitsichtig bist?


Nö, bin kurzsichtig, aber mit Brille oder Kontaktlinsen habe ich ca. 120% Sehschärfe.
harrynarry
Inventar
#47 erstellt: 10. Mai 2008, 11:25
Die Frage "Full-HD oder nicht" hat sehr viele Aspekte.

Noch bevor die Frage nach der Bildschirmgröße und Sitzabstand geklärt ist muss man sich darüber im Klaren sein, was man damit überhaupt ansehen will.

Bei einem BD-Player oder Premiere-HD als Bildquelle gibt es nur eine Antwort

uneingeschränkt JA!

Wenn man SD-Sendungen oder DVD ansehen will, so stellt sich sofort die Frage nach der Hardware. Fernseher, Receiver und DVD-Player rechnen das Bild zwar hoch, hier gibt es aber sehr große Unterschiede.

Grundsätzlich gilt aber (gute Hardware vorausgesetzt) dass ein auf 1080 Zeilen hochgerechnetes PAL Bild einen besseren optischen Eindruck macht, als wenn es nur auf 720 Zeilen abgebildet wird. Aber wie gesagt: das ist reine Mathematik, je nach Umsetzung kann es unter Umständen genau umgekehrt ausfallen.

Für diejenigen, die der Meinung sind, "HD-Ready" würde ausreichen:

nicht vergessen, die meisten "HD-Ready" Fernsehr können zwar alle Formate darstellen, aber eigenltlich gibt es kaum Geräte, welche die Native Auflösung von 1280x720 haben. Es gibt sie mit 1024x1024 und einem Haufen anderer ganz krummer Formate. Meistens sind aber 1366x780 anzutreffen.

Mit diesem Format kommt man jedoch niemals in die Verlegenheit irgendein Programm ohne Skalierungsverluste anzusehen: egal, ob man jetzt SD-Fernsehen, DVD, 720p 1080i/p einspeist: es wird immer hoch- oder heruntergerechnetes Bild sein.

Und DAS ist für mich der Grund zu sagen, dass wenn ausreichend Geld zur Verfügung steht, Füll-HD-Gerät auf jeden Fall vorzuziehen ist.

Diese Diskussion scheint sich aber langsam von selbst zu erledigen: es reicht, durch die Regale in den einschlägigen Märkten zu gehen: ab einer bestimmten Größe gibt es kaum noch "HD-Ready"-Fernseher oberhalb von ca. 46" und auch in der "Mittelklasse" scheint es unaufhaltsam Einzug zu halten.

Über kurz oder lang wird bestimmt alles ab ca. 40" als FullHD kommen: weil die Panels immer billiger werden, und die alten einfach aus dem Programm genommen werden.

Bei den LCD's wird in absehbarer Zeit HD-Ready aussterben, Plasmas werden noch ein wenig zucken, bis sie ganz verschwunden sind: denn hier ist es viel mehr ein Kostenfaktor, als bei LCD...

Spätestens, als 24" Computerbildschirme für weit unter 400€ mit 1920x1200 Pixel erschienen sind sollte eigentlich allen klar gewesen sein, dass HD-Ready der Vergangenheit angehört.

In einigen Jahren wird man sich schulterzuckend fragen, warum man darüber überhaupt diskutiert hat...


[Beitrag von harrynarry am 10. Mai 2008, 11:28 bearbeitet]
dandjo
Stammgast
#48 erstellt: 10. Mai 2008, 14:22

harrynarry schrieb:
Grundsätzlich gilt aber (gute Hardware vorausgesetzt) dass ein auf 1080 Zeilen hochgerechnetes PAL Bild einen besseren optischen Eindruck macht, als wenn es nur auf 720 Zeilen abgebildet wird. Aber wie gesagt: das ist reine Mathematik, je nach Umsetzung kann es unter Umständen genau umgekehrt ausfallen.

Das kann ich rein mathematisch aber noch nicht nachvollziehen. Das musst du mir genauer erklären, warum mehr als die vierfach "erfundene" Information besser aussehen soll als die doppelt "erfundene" Information.


harrynarry schrieb:
Für diejenigen, die der Meinung sind, "HD-Ready" würde ausreichen:

nicht vergessen, die meisten "HD-Ready" Fernsehr können zwar alle Formate darstellen, aber eigenltlich gibt es kaum Geräte, welche die Native Auflösung von 1280x720 haben. Es gibt sie mit 1024x1024 und einem Haufen anderer ganz krummer Formate. Meistens sind aber 1366x780 anzutreffen.

Mit diesem Format kommt man jedoch niemals in die Verlegenheit irgendein Programm ohne Skalierungsverluste anzusehen: egal, ob man jetzt SD-Fernsehen, DVD, 720p 1080i/p einspeist: es wird immer hoch- oder heruntergerechnetes Bild sein.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass 1080i auf einem 720p Panel besser aussieht als auf einem 1080p Panel, aus einem einfachen Grund. Um 1080i auf 1080p du deinterlacen, muss das Bild zwangsläufig etwas skaliert werden, da ansonsten die Zeilen nicht exakt deinterlaced werden können. Du hast also selbst auf einem 1080p Panel mit 1080i Speisung eine kleine Skalierung. Auf einem 1080p Panel muss das Bild aber zusätzlich zuerst hoch- und dann heruntergerechnet werden. Auf einem 720p Panel muss "nur" heruntergerechnet werden. Anders sieht es natürlich bei nativem 1080p aus.


harrynarry schrieb:
Und DAS ist für mich der Grund zu sagen, dass wenn ausreichend Geld zur Verfügung steht, Füll-HD-Gerät auf jeden Fall vorzuziehen ist.

Das Problem ist, dass wirklich gute Full HD Panel für den Durchschnittsbürger nicht leistbar sind. Wenn du ein Full HD Panel kaufen möchtest, dass in etwa die gleichen Kontrast-, Helligkeits-, Gamma- oder Schwarzwerte aufweisen soll wie ein gutes HD Ready Panel, legst du locker das fünffache auf den Tresen. Das was derzeit als Full HD im leistbaren Preissegment angeboten wird, leistet für meinen Geschmack kein gutes Bild.


harrynarry schrieb:

Diese Diskussion scheint sich aber langsam von selbst zu erledigen: es reicht, durch die Regale in den einschlägigen Märkten zu gehen: ab einer bestimmten Größe gibt es kaum noch "HD-Ready"-Fernseher oberhalb von ca. 46" und auch in der "Mittelklasse" scheint es unaufhaltsam Einzug zu halten.

Ab dieser Größe macht Full HD ja überhaupt erst Sinn.
Schau dir an was ein Full HD Pioneer Plasma oder ein wirklich hochwertiger Full HD Philips oder Sony LCD kostet. Da bist du locker über 4000 Euro. Der billigste 50" Pioneer Plasma mit einem Full HD Panel kostet mindestens 4999 Euro (Geizhals Preis), der billigste 50" HD Ready Plasma von Pioneer aber nur 2298 Euro (Geizhals Preis). Beide Geräte sind die Spitzenklasse des derzeitig Erhältlichen. Bei den LCD Geräten ist die Schere weniger gespreizt, bei jenen kommt es aber besonder auf die Bildverarbeitung und die Güte des LCD-Schwächen-Ausgleichs an. Je weniger LCD Schwächen zu sehen sind, desto teurer wird das Panel.


harrynarry schrieb:
Über kurz oder lang wird bestimmt alles ab ca. 40" als FullHD kommen: weil die Panels immer billiger werden, und die alten einfach aus dem Programm genommen werden.

Bei den LCD's wird in absehbarer Zeit HD-Ready aussterben, Plasmas werden noch ein wenig zucken, bis sie ganz verschwunden sind: denn hier ist es viel mehr ein Kostenfaktor, als bei LCD...

Genau, aber für Full HD Panel müssen die Bildprozessoren der billigen Geräte noch wesentlich besser werden.


harrynarry schrieb:
In einigen Jahren wird man sich schulterzuckend fragen, warum man darüber überhaupt diskutiert hat...

Das glaube ich weniger, da Energieeffizienz immer größer geschrieben wird und Full HD Panel sind im Nutzen-/Kosten-Faktor noch hinten nach, besonders unter 46".
Arndt111
Inventar
#49 erstellt: 10. Mai 2008, 14:58
Ich sehe das weitgehend wie harrynarry und bin mit dem Bild meines FullHD höchst zufrieden - ich würde nicht im Traum daran denken, mir in der Größe nur ein HD Ready Gerät zu kaufen - zumal mein aktueller TV mittlerweile ab nur noch 2100,- € zu bekommen ist.
Gerade die 1080i Sendungen von bsw. Premiere HD können auf einem HD Ready TV einfach nicht so toll aussehen, wie auf einem FullHD Gerät.


[Beitrag von Arndt111 am 10. Mai 2008, 14:59 bearbeitet]
dandjo
Stammgast
#50 erstellt: 10. Mai 2008, 15:28

Arndt111 schrieb:
Gerade die 1080i Sendungen von bsw. Premiere HD können auf einem HD Ready TV einfach nicht so toll aussehen, wie auf einem FullHD Gerät.

Warum nicht?

Tests mit Probanden haben ergeben, dass Kriterien wie Kontrast, Farbumfang, Gammakurve und Natürlichkeit wesentlich wichtiger für ein gutes Bild sind als die Auflösung, da, wie gesagt, der Auflösungsvorteil stark vom Betrachtungsabstand und der Bilddiagonale abhängt und somit schnell an Bedeutung verliert. Wenn man nicht sprichwörtlich vor dem Panel klebt, bringt ein Full HD Panel in den seltensten Fällen einen Vorteil.

Der Eindruck ist natürlich von Person zu Person unterschiedlich. Wenn du mit deinem Full HD Panel zufrieden bist, dann freut es mich, dennoch würde ich dir, wenn ich es könnte, ohne dass du weißt welches Gerät welches ist, zwei vorsetzen und vergleichen lassen.
harrynarry
Inventar
#51 erstellt: 10. Mai 2008, 15:34

dandjo schrieb:

Das kann ich rein mathematisch aber noch nicht nachvollziehen. Das musst du mir genauer erklären, warum mehr als die vierfach "erfundene" Information besser aussehen soll als die doppelt "erfundene" Information.



Da müsste ich mal einige Bild malen: aber es müsste sich jeder vorstellen können, wenn er versucht sich vorzustellen was passiert, wenn man die Bilder mit der Pal-Auflösung, HD-Ready Auflösung und der Full-HD Auflösung als Raster vorstellt und dann aufeinander legt. Unter Anderem mal über Moirerasterbildung nachdenken.


dandjo schrieb:

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass 1080i auf einem 720p Panel besser aussieht als auf einem 1080p Panel, aus einem einfachen Grund. Um 1080i auf 1080p du deinterlacen...


Diese Erfahrung kann ich nicht bestätigen. Wenn überhaupt, kann es nur am schlechten Deinterlacer liegen. Hier wie Du schon selbst geschrieben hast, ist noch sehr viel Potential vorhanden.

Überhaupt sind in diesem Fall Aussagen wie "ich habe gesehen" praktisch nichts Wert, weil jeder auf einem mehr oder weniger gutem Gerät gesehen hat, und es spielen so viele Faktoren mit, dass es kaum noch vernünftig erfasst werden kann.

Mich wundern diese Aussagen immer wieder, weil ich einen 52" Full HD Besitze und jeder, der bei mir das Bild angesehen hat war schlichtweg begeistert. "So ein gutes Bild habe noch nirgendwo gesehen..."

Somit noch eine Aussage in den Raum gestellt. Dieses mal von mir.

Tatsache ist, dass ein Bildschirm mit einer doppelt so großen Punktzahl als der andere zwar hier und da zweifellos Probleme haben könnte, aber prinzipiell die bessere Lösung ist.

Bei Computerbildschirmen habe ich noch nie eine Diskussion erlebt, wo es darum ging, ob 1024x768 besser sind, als 1280x1024 oder 1600x1200. Jeder nimmt einen Bildschirm mit der höheren Auflösung mit einem Handkuss entgegen. (Vorausgesetzt selbstverständlich, die Größe stimmt, und die Graffikkarte ist richtig eingestellt)


[Beitrag von harrynarry am 10. Mai 2008, 15:38 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
HDTV - Sinn oder UnsinnIch
DarkAngelDesignz am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 09.03.2007  –  7 Beiträge
Premiere/Discovery HD Sinn oder Unsinn?
panthau30 am 17.03.2007  –  Letzte Antwort am 01.04.2007  –  30 Beiträge
HDMI-Switch , Sinnvoll oder Unsinn ?
joachim06 am 09.04.2006  –  Letzte Antwort am 10.04.2006  –  11 Beiträge
HDTV
Hunter1817 am 01.09.2005  –  Letzte Antwort am 01.09.2005  –  2 Beiträge
HDTV?
Mr.Farmer am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 29.11.2007  –  13 Beiträge
Full Digital Cinema
Mindcontrol(Mindspace) am 12.11.2007  –  Letzte Antwort am 19.11.2007  –  15 Beiträge
HDTV In Deutschland
uli_Neuling am 14.07.2008  –  Letzte Antwort am 07.08.2008  –  83 Beiträge
Bildruckeln bei HDTV
zollverein am 18.08.2007  –  Letzte Antwort am 21.08.2007  –  7 Beiträge
Breitband = HDTV Genuß?
Shoepe am 16.08.2009  –  Letzte Antwort am 16.08.2009  –  4 Beiträge
Frage zu HDTV
herbert00 am 06.10.2009  –  Letzte Antwort am 07.10.2009  –  13 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 83 )
  • Neuestes Mitgliedhhirt
  • Gesamtzahl an Themen1.389.691
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.462.985

Hersteller in diesem Thread Widget schließen