Shanling M5s

+A -A
Autor
Beitrag
BartSimpson1976
Inventar
#1 erstellt: 20. Aug 2018, 16:45
Wie erwartet hat Shanling nun auch einen M5s angekuendigt, auch wenn noch nicht viele Daten preisgegeben wurden.

Designmaessig hat man sich an den bisherigen Modellen weiterorientiert, sieht sehr gut aus.

M5s

Wie der M0 auch mit dem neuen Shanling homemade Touch-UI. WiFI, aber kein Android.

Es werden 2 der neuen AK4493EQ chips verwendet, unverstaendlicherweise setzt man aber bei balanced weiterhin
auf 2.5 statt 4.4mm

USB-C, Zwei-Wege Bluetooth (auch LDAC und AAC). Ausgangsimpedanz soll bei ca 0.3 Ohm liegen.

Leistung 300mW balanced.

Leider nur ein MicroSD-Slot

Preislich soll wohl bei ca 400 EUR liegen, Shanling liefert also weiterhin ein sehr gutes P/L-Verhaeltnis an den Tag.

Lieferbar wohl im Laufe des Oktobers, Weihnachten kann kommen!

Weitere Daten duerfetn folgen....

Da werde ich mir wohl einen M3s sparen....


[Beitrag von BartSimpson1976 am 20. Aug 2018, 16:47 bearbeitet]
derSchallhoerer
Inventar
#2 erstellt: 20. Aug 2018, 20:01
300mW balanced. Die Hersteller stagnieren. Und beim M5s wird das bestimmt wieder die Ausgangsleistung für 16 Ohm Last sein. Das kann mein Cayin N5 von vor gefühlt hundert Jahren schon (und zwar bei 32 Ohm Last). Und der hat auch 2 SD-Slot und kostete fast 100€ weniger. Ne, mit dem M5s gewinnt mich Shanling nicht als Kunden.


[Beitrag von derSchallhoerer am 20. Aug 2018, 20:03 bearbeitet]
BartSimpson1976
Inventar
#3 erstellt: 20. Aug 2018, 20:11
Wuerde mir mal einen deutlichen Sprung in Sachen Baterrielaufzeit wuenschen.
Habe aber irgendwas von einem 3700 mAh Akku gelesen. Also auch nicht mehr als die
ueblichen 10 oder max 12 Stunden vermutlich.
DerFrange
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Aug 2018, 08:08
Hatte mich über die Ankündigung gefreut, die Ausgangsleistung ist für mich eher zweitranging, so ein Gerät nutze ich unterwegs und damit mit InEars (VE6). Viel ärgerlicher und meiner Meinung nach absolut unverständlich ist die Entscheidung, nur einen microSD Slot zu verbauen. Damit hat der Shanling absolut keinen Mehrwert gegenüber meinem DX200 (der darüber hinaus mit einem wirklich stabilen Android auch streamingfähig ist, was Shanling auf absehbare Zeit wohl betriebssystembedingt nicht schaffen wird). Meinen M0 liebe ich, wenn ich mal wirklich gar keinen Platz für etwas anderes habe, sowie beim Sport, den M5s werde ich aber definitiv links liegen lassen.
Thema Akku: ich glaube, dass die aktuelle Lithium-Ionen Technologie so gut wie ausgereizt ist. Mehr Akkuleistung ginge nur mit größeren Gehäusen oder eben neuer Technologie (die zwar existiert, aber noch nicht massen- bzw. serientauglich ist).
BartSimpson1976
Inventar
#5 erstellt: 21. Aug 2018, 08:21
hätte zwar auch lieber zwei Kartenslots gehabt, aber da man die 400GB Karte inzwischen für 100 Euro bekommt ist es einigermassen verschmerzbar.

Streaming halte ich für unwichtig, aber auch da gibt es wohl demnächst die entsprechende non-Android app wenn die Anbieter mitspielen.
milio
Inventar
#6 erstellt: 21. Aug 2018, 10:40
Wenn sich die Infos aus #1 so bestätigen, ist der M5s für mich (als Aufstieg vom M3s) ebenfalls uninteressant.

Ja, auch ich hätte sehr gerne 2 Kartenslots.
Die Leistung ist nicht sooo bewundernswert.
Und "Touch" bräuchte ich auch nicht.

Der Geldbeutel atmet auf.
BartSimpson1976
Inventar
#7 erstellt: 22. Aug 2018, 08:11

derSchallhoerer (Beitrag #2) schrieb:
300mW balanced. Die Hersteller stagnieren. Und beim M5s wird das bestimmt wieder die Ausgangsleistung für 16 Ohm Last sein. .


Output power
Single ended - 240 mW @ 16 Ohm, 130 mW @ 32 Ohm, 13 mW @ 300 Ohm
Balanced - 540 mW @ 16 Ohm, 300 mW @ 32 Ohm, 29 mW @ 300 Ohm

Dimension 117mm x 59mm x 16mm
Weight 178g
Battery 3400 mAH

Batterielaufzeit 16 Stunden SE bzw 9 Stunden balanced. Nicht gerade ein Quantensprung...

M5s_specs


[Beitrag von BartSimpson1976 am 22. Aug 2018, 08:14 bearbeitet]
derSchallhoerer
Inventar
#8 erstellt: 22. Aug 2018, 09:50
Ja, 300mW in 32 Ohm. Das konnte mein Cayin N5 schon vor 5 Jahren. Meinen N5 stößt keiner vom Thron. Vielleicht noch der iBasso DX90. Aber den muss ich immer mit der grässlichen Silikonhülle benutzen, weil sonst der größere Akku und der Full-Size SD-Adapter mit der 512GB Karte nicht hält. Wenn der DX90 zwei Micro-SD Slots wie der N5 hätte, dann hätte ich meinen perfekten DAP.
BartSimpson1976
Inventar
#9 erstellt: 22. Aug 2018, 11:00
was so schwierig daran ist einen zweiten Kartenslot unterzubringen ist mir auch nicht ganz klar.
Beim den kleineren DAPs kann man es ja noch verstehen, aber bei den Dimensionen des M5s
sollte das platzmaessig kein Problem sein. Zumal das Library limit auch bei 40.000 Titeln liegen wird.
Naja, die 1TB MicroSD-Karte duerfte ja nicht mehr lange auf sich warten lassen...


[Beitrag von BartSimpson1976 am 22. Aug 2018, 11:00 bearbeitet]
derSchallhoerer
Inventar
#10 erstellt: 22. Aug 2018, 11:49
Weißt du wie lange die für die 400GB Micro SD-Karten gebraucht haben?
Geschweige denn für die aktuelle 512 GB Micro SD? Und selbst die gibt es nicht wirklich flächendeckend hier bei uns.
Vor Ende 2020 sehe ich definitiv keine 1 TB Mirco-SD in den Startlöchern. Selbst die normalen SD-Karten (SDXC) gibt es ja bisher
nicht in der 1 GB-Variante.
BartSimpson1976
Inventar
#11 erstellt: 22. Aug 2018, 12:13
naja, dann sollen sie sich halt noch weiter Zeit lassen. Ich komm momentan mit einer 200GB Karte einigermassen aus,
da reichen mir 400GB erstmal dicke.

Mir waere ein Setup von zB 128GB internem Speicher plus Kartenslot noch lieber. Dann könnte man seine "Essentials"
auf dem internen Speicher lassen.

Naja, was soll#s...vielleicht beim M7s wenn es denn mal einen geben wird.

Bisher üebersehen: Nur AptX, kein AptX-HD. Aber AptX-HD hat sich wohl eh erledigt seit LDAC nicht mehr nur auf
Sony-eigene Geraete beschränk ist. Schade dass man sich dann nicht auch für 4.4mm balanced entschieden hat.
DerFrange
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 22. Aug 2018, 16:16
Die 1TB SD Karte (nicht micro) hatte ich bei Sandisk schon 2016 am Stand gesehen, aber tatsächlich geben tuts die ja immer noch nicht... Würde also eher mal mit 2022 für die Micro Version rechnen Deswegen bleibe ich dabei, dass zwei Micro sd slots sein müssen bei aktuellen Flaggschiff DAPs.
Akku ist halt auch so ein Thema, Barts Beitrag bei den Amis fand ich spannend, wieso wird immer nur noch mehr in Richtung besserer Klang entwickelt, ist das wirklich noch möglich :L. Die Effizienzsteigerung wäre da wirklich besser. Dann könnten wir vllt auch reale Akkulaufzeiten von mehr als 12 Stunden sehen
BartSimpson1976
Inventar
#13 erstellt: 22. Aug 2018, 16:33
Ein grosser Teil der Kunden hoert aber gerne dass neue DACs klanglich einen Unterschied machen
wuerden. Also erzaehlt man's ihnen.....


[Beitrag von BartSimpson1976 am 22. Aug 2018, 18:26 bearbeitet]
milio
Inventar
#14 erstellt: 22. Aug 2018, 23:11

BartSimpson1976 (Beitrag #13) schrieb:
Ein grosser Teil der Kunden hoert aber gerne dass neue DACs klanglich einen Unterschied machen
wuerden. Also erzaehlt man's ihnen.....

Das hast Du schön gesagt.
Ein grosser Teil der Kunden überschätzt die eigene Hörfähigkeit und unterschätzt die eigene Einbildungsfähigkeit ganz gewaltig, vermutlich auch ein paar Kollegen hier im Forum.

Das bringt mich auf ein anderes Thema.
Es fällt auf, dass es weniger Frauen gibt, die sich Hobby-mässig im Audio-Bereich als aktiv bezeichnen würden, aber bei denen, die ich kenne, ist diese Selbstüberschätzung nicht zu finden. Sympathisch. Und für mich nicht mal so erstaunlich.
BartSimpson1976
Inventar
#15 erstellt: 31. Aug 2018, 08:09
hmm...nun wirds interessant. Der iBasso DX120 kommt mit zwei Kartenslots...
Philios
Inventar
#16 erstellt: 31. Aug 2018, 09:37
Hast du nähere Infos zu dem?
BartSimpson1976
Inventar
#17 erstellt: 31. Aug 2018, 10:24
nicht mehr als das Video das iBasso auf FB gepostet hat.
Die Infos dürften demnächst kommen
derSchallhoerer
Inventar
#18 erstellt: 01. Sep 2018, 18:57

Balanced: 2.5 TRRS
Single Ended: 3.5 TRS
Line out: 3.5 TRS

2 micro SD card slots.

DX120 Specifications:

2.5mm Balanced
Output Voltage:3.6Vrms
Frequency Response:10Hz-45kHz+/-1dB
THD+N: 0.00028%,-111dB (without load)
0.00032%,-110dB(32Ω@2.4Vrms)
DNR:117dB
S/N:117dB
Crosstalk:-116dB

3.5mm Single Ended
Output Voltage:1.8Vrms
Frequency Response:10Hz-45kHz+/-1dB
THD+N: 0.00042%,-107dB (without load)
0.00056%,-105dB(32Ω@1.2Vrms)
DNR:115dB
S/N:115dB
Crosstalk:-115dB

16 hours of play time with standard files. This will vary depending upon the load, volume and resolution being played.

The DX120 development focused on obtaining the most out of the AK4495 DAC chip to deliver high fidelity at an extremely good price. The specifications for the AK4495 show a THD+N of 105dB. In real practice obtaining this THD+N can be very difficult. However our engineers, through hard work, using intelligent design and research, have reached a THD+N of -111dB. This surpasses the -105dB of the AK data sheet by 6dB! A mission impossible has been made possible. And you will enjoy the rewards of a high performance digital audio player.

Aus dem passenden Headfi Thread.
RunWithOne
Inventar
#19 erstellt: 02. Sep 2018, 07:39
Liest sich ganz gut. Warum man im Zeitalter großer Speicherkarten noch den Aufwand mit 2 Slots betreibt, k. A.
frix
Inventar
#20 erstellt: 02. Sep 2018, 08:47
an sich alles ganz nett. Nur von den top modellen erwarte ich persönlich,
dass sie auch streaming dienste wie spotify oder tidal unterstützen.
milio
Inventar
#21 erstellt: 02. Sep 2018, 09:42

frix (Beitrag #20) schrieb:
an sich alles ganz nett. Nur von den top modellen erwarte ich persönlich,
dass sie auch streaming dienste wie spotify oder tidal unterstützen.

Aber das setzt Internet-Fähigkeit voraus.
Bei den im Vergleich zu Smartphones winzigsten Stückzahlen an DAPs ist es nahezu ausgeschlossen, dass die Hersteller die permanenten technischen und Sicherheits-relevanten Updates da für einen halbwegs vernünftigen Zeitraum zur Verfügung stellen.

Auf meinem Musik-Abspielgerät (DAP) möchte ich jedenfalls genau kein Android haben: schon bei den Smartphones kann man froh sein, wenn man wenigstens 2 Jahre lang Updates in akzeptabler Qualität bekommt.
Deshalb trenne ich diese Dinge lieber: ein Smartphone und ein DAP müssen sich für mich in ihren Fähigkeiten nicht noch weiter überlappen.

Und trotz des Einwands von RunWithOne: es gibt eben Leute, die 2 Speicherkarten verwenden wollen.
Aber das ist nur dann erfreulich, wenn der Aufbau der Titeldatenbank in einigermassen erträglicher Zeit abläuft und überhaupt das Limit für die maximale Titelanzahl entsprechend hoch liegt.
DerFrange
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 02. Sep 2018, 10:29
ich nutze die Streamingmöglichkeiten auf meinem DX200 genau gar nicht. Wieso? die meiste Zeit nutze ich das Gerät im Zug auf Strecken, wo Internet wenig bis gar nicht vorhanden ist Da wären 2 Kartenslots echt praktisch gerade, wenn man doch mal ein paar DSD Dateien drauf packen will. Wenn ich doch mal streamen will, kann ich immer noch mein Smartphone über USB mit dem DAP verbinden.
Der angepeilte Preis ist aber mal wirklich interessant. Das dürften dann vermutlich 349€ werden, oder?
RunWithOne
Inventar
#23 erstellt: 02. Sep 2018, 11:04

DerFrange (Beitrag #22) schrieb:
ich nutze die Streamingmöglichkeiten ... genau gar nicht.Wenn ich doch mal streamen will, kann ich immer noch mein Smartphone über USB mit dem DAP verbinden.

So geht es mir das auch.




DerFrange (Beitrag #22) schrieb:
Da wären 2 Kartenslots echt praktisch gerade, wenn man doch mal ein paar DSD Dateien drauf packen will.

Einverstanden, das kostet schon ordentlich Speicherplatz. Wenn es der einzige DAP im Bestand ist geht ich da mit. Andererseits DSD im Zug? Kann man das bei den Nebengeräuschen tatsächlich genießen?
frix
Inventar
#24 erstellt: 02. Sep 2018, 12:13
ich hätte statt streaming was andere schreiben sollen.
Mir geht es darum eben auch mein spotify abo/bibliothek nutzen zu können.
Dazu kann man ja die ganzen playlists und alben ja auch cachen
ohne dass man immer netz haben muss.


[Beitrag von frix am 02. Sep 2018, 12:15 bearbeitet]
Philios
Inventar
#25 erstellt: 02. Sep 2018, 16:06
Ich persönlich frage mich teilweise auch, mit welchen InEars/KHs ihr unterwegs seid, wenn ihr euch so einen DAP gönnt ... Da würde ich mich quasi jederzeit verängstigt umschauen, ob nicht jemand lange Finger bekommt.

Für mich (!) müsste der DAP mglst. mobil sein, lange Laufzeit bieten, inzw. USB beherrschen und nicht übermäßig teuer sein. Vermutlich wäre ich da mit einem Sony am besten aufgehoben ... bei mir persönlich käme der DAP mit ins Fitty, auf's Bike und an den Strand/den Pool.

Zuhause wäre er bei mir (!) vermutlich eher selten im Einsatz ... aber zum Glück sind die Einsatzzwecke so vielfältig, wie ihre Besitzer.
BB1-R
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 13. Jan 2019, 23:18
Hat denn schon einer von Euch den M5s getestet?
BB1-R
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 14. Jan 2019, 18:43
Mein M5s ist (schon) heute eingetroffen.
Die Überraschung war/ist groß. Die Lieferung ging echt flott".
Bestellt hab ich bei HiFi Passion in Bremen.

Der M5s ist deutlich größer und schwerer als der M3s. Das fällt einem sofort auf!
M3s: 136 Gramm
M5s: 178 Gramm
Der separate Einschaltknopf ist verschwunden was ich persönlich mit gemischten Gefühlen ansehe. Ich mag so dedizierte Knöpfe. Die allergrößten 2 Änderungen sind natürlich die Touchfunktion UND der Drehknopf. Der ist deutlich flacher geworden! Find ich gut. Der Drehknopf hat jetzt zusätzlich auch noch die Einschaltfunktion übernommen und das Drehgefühl ist im Vergleich zum M3s etwas "besser" geworden.
Wobei mir etwas mehr Dämpfung sicherlich besser gefallen hätte.
Was mir so gar nicht gefällt ist das (auf mich) unfassbar "billig" wirkende Drehklickgeräusch...

Ich besitze im Moment leider nur irgendwelche 0815 Sennheiser Inears und kann nur den 3,5mm Ausgang nutzen. Der Sound hört sich genauso gut an wie aus dem M3s. Ich merke da keinen Unterschied.
Ich liebäugle mit den Brainwavz B400. Bin mal gespannt ob ich einen echten Unterschied raushören werde.

Alles in allem gefällt mir das Gerät schon recht gut. Was mir aber absolut nicht gefällt ist die Ausschaltroutine. Ich drücke auf den Drehknopf und erwarte, dass das Gerät jetzt aus geht. Aber NEIN, jetzt muss ich auch noch bestätigen, dass ich das Gerät aus machen will. Find ich total doof.
Ich hab leider kein Menü gefunden wo man diese Vorgehensweise ändern könnte.
Beim M3s drückt man auf den Ausschaltknopf und das Ding geht einfach aus.
BartSimpson1976
Inventar
#28 erstellt: 28. Feb 2019, 14:54

derSchallhoerer (Beitrag #10) schrieb:
Vor Ende 2020 sehe ich definitiv keine 1 TB Mirco-SD in den Startlöchern


SanDisk hat für April eine 1TB MicroSD Karte angekündgt. Also schneller als erwartet. Soll noch 500 EUR kosten, so gegen Weihnachten
dürfte sie dann für 100 Euro zu haben sein.


[Beitrag von BartSimpson1976 am 28. Feb 2019, 14:58 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Shanling M3s
BartSimpson1976 am 29.08.2017  –  Letzte Antwort am 14.08.2018  –  89 Beiträge
Neuer Shanling M2x
BartSimpson1976 am 25.02.2019  –  Letzte Antwort am 19.10.2019  –  8 Beiträge
Shanling M0 - Der neue Wunderwinzling
BartSimpson1976 am 28.03.2018  –  Letzte Antwort am 18.10.2022  –  508 Beiträge
Der naechste bitte: Shanling M2s
BartSimpson1976 am 19.04.2017  –  Letzte Antwort am 07.01.2021  –  98 Beiträge
Frage zum Shanling M0
Painkiller78 am 02.04.2022  –  Letzte Antwort am 03.04.2022  –  4 Beiträge
Shanling M5
BartSimpson1976 am 09.03.2016  –  Letzte Antwort am 23.04.2016  –  4 Beiträge
Kaufberatung MP3-Player für Sport/Laufen (Fiio M5, Shanling M0 ?)
D0nnieDark0 am 15.05.2020  –  Letzte Antwort am 17.05.2020  –  6 Beiträge
Shanling M3x ab März 2021
tere13 am 17.01.2021  –  Letzte Antwort am 23.03.2021  –  9 Beiträge
Fiio X7 II vs Fiio M11 vs Hiby R6 vs Shanling M5s?
scorp86 am 29.10.2019  –  Letzte Antwort am 20.12.2019  –  40 Beiträge
Kleiner geht immer - Shanling M1 DAP
BartSimpson1976 am 10.08.2016  –  Letzte Antwort am 27.10.2022  –  385 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.538 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedMichaelHah
  • Gesamtzahl an Themen1.535.716
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.221.368

Hersteller in diesem Thread Widget schließen