LCD und Nachleuchten

+A -A
Autor
Beitrag
aKeshaKe
Inventar
#1 erstellt: 19. Mai 2011, 23:23
Hallo,

ich habe hier einen mittlerweile 4 ? jahre alten toshiba x 3030d lcd tv.
nun ist mir vor ein paar wochen folgendes passiert:

ich bin eingepennt, der tv war an und hat schön ein paar offene fenster im windows angezeigt. am nächsten tag fiel mir dann auf, das diese elemente alle eine spur hinterlassen haben. eigentlich ähnlich wie das nachleuchten der plasma tvs.

erstmal schock geschoben und tv aus gemacht für ne weile, wieder an immer noch da... dann tv laufen lassen damit sich das bild "reinwäscht" - auch nicht geholfen.
dann netzstecker gezogen für ein paar minuten, angeschlossen und siehe da: das bild war wieder normal.


nun habe ich ne runde xbox gespielt und auf pause gedrückt. der tv lief nichtmal 30 minuten mit dem bild und schon hab ich das pause menu von TDU:2 auf dem tv....


netzstecker gezogen hat diesmal nicht geholfen


ich hoffe mein tv hält noch 2 jährchen aus bevor alles in arsch geht
Schwalbe818
Stammgast
#2 erstellt: 04. Jun 2011, 15:56
Also dieses "Einbrennen" kann man am besten beseitigen mit Analogen Kabelsignal wenn kein Signal da ist. Heutzutage zeigen die LCd´s eig nur noch ein blaues/schwarzes Bild, früher haben fernseher "Ameisenkrieg" gezeigt also ein Schwarz weiß rauschen. Die Tv´s haben aber nach 5min abgeschaltet. Die beste Lösung deshalb mit einem alten Videorecorder dieses Rauschen aufnehmen und dann ~2 Std auf dem Tv laufen lassen. Durch diese häufigen Bildwechsel ist das eine gute möglichkeit das wieder wegzubekommen.
aKeshaKe
Inventar
#3 erstellt: 19. Jun 2011, 16:34
danke fuer den input nach einigen stunden tv schauen hat sich das auch fast ganz gelegt, bin zurzeit im urlaub und kanns nicht nochmal ueberpruefen. im august sag ich nochmal bescheid xD
Schwalbe818
Stammgast
#4 erstellt: 19. Jun 2011, 18:16

aKeshaKe schrieb:
danke fuer den input nach einigen stunden tv schauen hat sich das auch fast ganz gelegt, bin zurzeit im urlaub und kanns nicht nochmal ueberpruefen. im august sag ich nochmal bescheid xD


bis august urlaub? nadann schönen urlaub
davidcl0nel
Inventar
#5 erstellt: 20. Jun 2011, 17:53
Es ist ein Irrglaube, daß nur Plasmas das Problem des Einbrennens haben.
Das habe ich bei meinem guten Iiyama-LCDs auch eine Zeitlang gehabt, daß ich dann eine Toolbar im blauen Kanal (zb Titelzeile oder blauer Hintergrund) noch immer gesehen habe, obwohl sie längst weg war. Das hat sich aber immer wieder mit der Zeit gegeben.
hagge
Inventar
#6 erstellt: 27. Jun 2011, 10:58
Und genau das ist der Unterschied zum Plasma. Bei LCD geht das immer weg und damit ist es kein Einbrennen. Bei Plasma geht es nicht mehr weg und dann ist es auch echtes Einbrennen.

Gruß,

Hagge
MrJones4470
Stammgast
#7 erstellt: 04. Jul 2011, 12:23
Auch beim Plasma geht es fast immer weg. Einbrennen bei Plasmas gibt es heute so gut wie nicht mehr. Lediglich das "Nachleuchten".


[Beitrag von MrJones4470 am 04. Jul 2011, 12:24 bearbeitet]
hagge
Inventar
#8 erstellt: 05. Jul 2011, 10:01

MrJones4470 schrieb:
Auch beim Plasma geht es fast immer weg. Einbrennen bei Plasmas gibt es heute so gut wie nicht mehr. Lediglich das "Nachleuchten".

Ich will mich nicht streiten aber das echte Einbrennen ist prinzipbedingt bei Plasma *immer* möglich. Dass es heute nicht mehr so tragisch ist, kommt durch die schon sehr stark verbesserten Alterungseigenschaften, sprich lange Haltbarkeit des Phosphors von vielen tausend Stunden. Aber es ist nicht weg, nur besser. Reichte früher eine Stunde, um ein Bild einzubrennen, braucht es heute schon mehrere Tage Dauerbeschuss mit einem stehenden Bild, um so einen Effekt zu erzielen. Das wird so in der Praxis keiner machen, aber es kann sein, dass sich die Bilder über die Zeit aufsummieren.

Schaut man zum Beispiel sehr viel Breitwandfilme, dann ist irgendwann nach Jahren mal der Rand oben und unten heller als der Rest des Bildes. Das fällt vermutlich kaum auf, da verschiedene Filme unterschiedlich breite Cinemascope-Balken haben, und darum der Helligkeitsübergang gleichmäßig und ohne scharfen Kanten verläuft, aber der oberste und unterste Rand ist dann heller als die Mitte. Nutzt jemand jedoch den Plasma als Computerbildschirm und arbeitet viel damit, kann sich mit der Zeit tatsächlich der Desktop einbrennen, was man dann tatsächlich sieht. Ich rede hier nicht von Stunden, sondern von Wochen oder Monaten regelmäßiger Nutzung.

Gruß,

Hagge


[Beitrag von hagge am 05. Jul 2011, 10:02 bearbeitet]
MrJones4470
Stammgast
#9 erstellt: 05. Jul 2011, 12:09
Kein (halbwegs vernünftiger) Mensch benutzt einen Plasma als PC-Bildschirm und wie Du schon sagst, Einbrennen passiert höchstens nach tagelangem statischen Bildschirminhalt.

Fazit: Einbrennen bei Plasmas kommt in der Praxis nicht mehr vor. Ich hatte jahrelang Plasmas (und bin mittlerweile zu LED gewechselt). Einbrennen existiert nicht.
hagge
Inventar
#10 erstellt: 06. Jul 2011, 10:51

MrJones4470 schrieb:
Kein (halbwegs vernünftiger) Mensch benutzt einen Plasma als PC-Bildschirm

Ähm, und warum nicht? Weil Einbrenngefahr besteht! Hier beißt sich Deine Argumentation in den Schwanz. Klar wenn ich die Dinge nicht tue, die gefährlich sind, dann passieren sie auch nicht. Aber das schränkt mich doch in der Nutzung ein. Und dann kann ich trotzdem nicht sagen, dass die Gefahr nicht besteht.

Außerdem war das mit dem PC-Bildschirm nur als Beispiel gedacht. Genau das Gleiche kann passieren, wenn viele Tage lang ein Videospiel gespielt wird, wo der Punktestand immer an der gleichen Stelle auf dem Schirm steht, oder ein Flugsimulator, wo immer das Cockpit an der gleichen Stelle eingeblendet wird. Oder das Menü eines DVD-Players, das viele Stunden lang dargestellt wird, z.B. wenn die DVD rum ist und man aber während dem Film eingeschlafen ist. All solche Sachen können über kurz oder lang dazu führen, dass was einbrennt. Ich sage nicht, dass es passieren muss, aber es besteht die Gefahr!

Oder anders herum ausgedrückt, man muss bei Plasma eben doch etwas mehr auf solche Dinge achten als bei LCD. Dann kann man Einbrennen tatsächlich ziemlich vermeiden. Aber die Gefahr besteht weiterhin.

Gruß,

Hagge
aKeshaKe
Inventar
#11 erstellt: 10. Jul 2011, 01:53
bei den "neueren" modellen (2010+) der plasmas besteht sogut wie keine einbrenngefahr.
aber das ist halt leicht gesagt, wenn man fahrlässig handelt und beispielsweise ein egoshooter über eine woche zockt mit statischen bildinhalten (bsp lebensanzeige) und nebenbei kein normales tv guckt um den fernseher zu "waschen", kann (!) so etwas passieren muss aber nicht.

die plasmas heutzutage sind was einbrennen angeht schon gut ausgereift aber nicht perfekt.


dennoch wollte ich hier keine lcd/plasma diskussion aufzwirbeln, hier geht es lediglich darum, dass lcds quasi auch ein nachleuchten haben können. was mich am anfang schon ein wenig geschockt hat.

ok der tv ist jetzt auch mittlerweile 4 jahre alt, das ist wieder so eine geschichte. ich werde auf jeden fall ein update liefern sobald ich wieder in berlin bin, was noch "ein wenig" dauert
MostBlunted
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 31. Jul 2011, 14:30

aKeshaKe schrieb:
bei den "neueren" modellen (2010+) der plasmas besteht sogut wie keine einbrenngefahr.


Erzähl das mal einen Kollegen von mir, der hat sich Anfang 2010 einen Samsung Plasma gekauft. Hat Abends N24 (kann auch N-TV gewesen sein) geschaut und ist eingeschlafen. Da hat sich dann der rote Hintergrund vom Ticker eingebrannt, ist aber "nur" Sichtbar auf hellem Hintergrund, das allerdings bis heute.
Matz71
Inventar
#13 erstellt: 04. Aug 2011, 14:44

MostBlunted schrieb:

aKeshaKe schrieb:
bei den "neueren" modellen (2010+) der plasmas besteht sogut wie keine einbrenngefahr.


Erzähl das mal einen Kollegen von mir, der hat sich Anfang 2010 einen Samsung Plasma gekauft. Hat Abends N24 (kann auch N-TV gewesen sein) geschaut und ist eingeschlafen. Da hat sich dann der rote Hintergrund vom Ticker eingebrannt, ist aber "nur" Sichtbar auf hellem Hintergrund, das allerdings bis heute.



soviel zum Thema das sich bei den Heutigen Plasmas nicht mehr einbrennen kann........


[Beitrag von Matz71 am 04. Aug 2011, 14:46 bearbeitet]
MrJones4470
Stammgast
#14 erstellt: 04. Aug 2011, 22:15
Bei den Panasonic Plasmas gibt es so etwas schon seit etlichen Jahren definitiv nicht mehr!
hagge
Inventar
#15 erstellt: 05. Aug 2011, 03:12

MrJones4470 schrieb:
Bei den Panasonic Plasmas gibt es so etwas schon seit etlichen Jahren definitiv nicht mehr!

Also, ich habe mir mal spaßeshalber die Bedienungsanleitung eines TX-P55VT30E heruntergeladen. Ich würde mal sagen, das ist ein aktueller Plasma-Fernseher von 2011. Und was sehe ich da gleich auf Seite 3?

"Kein Standbild über längere Zeit hinweg anzeigen
Anderenfalls bleibt u.U. ein Nachbild auf dem Plasmabildschirm zurück („Einbrennen“). Da es sich bei diesem Phänomen nicht um eine Funktionsstörung handelt, erstreckt sich die Garantieleistung des Herstellers nicht darauf."


So viel zu "das gibt es so nicht mehr". Wenn schon der Hersteller davor warnt, kann es so ganz unmöglich wohl nicht sein.

Gruß,

Hagge
MrJones4470
Stammgast
#16 erstellt: 05. Aug 2011, 07:29
Quatsch! Das wird auch in 10 Jahren noch in den Manuals stehen (sofern es Plasmas da noch gibt). Die Manuals sind doch alle Copy-Paste.

Panasonic Plasma-Besitzer werden bestätigen können: Einbrennen gibt es nicht mehr! Meine Frau hat auch immer tagelang PS3 gezockt und wir hatten niemals irgendwelche Probleme mit Menüs oder feststehenden Bildelementen in den Spielen. Nicht ansatzweise. Und auch nicht mit Senderlogos oder womit auch immer.

Ich kann mich auch nicht erinnern, hier im Forum die letzten Jahre etwas über Probleme mit Einbrand bei Panasonic gelesen zu haben. Alle die, die meinten sie hätten eingebrannte Bilder, sprachen tatsächlich von Nachleuchten.

Oder welche Erfahrung hast Du persönlich mit Panasonic Plasmas, Hagge? Wieviele hattest Du und wie viele davon hatten Einbrand???
hagge
Inventar
#17 erstellt: 05. Aug 2011, 10:24

MrJones4470 schrieb:
Oder welche Erfahrung hast Du persönlich mit Panasonic Plasmas, Hagge? Wieviele hattest Du und wie viele davon hatten Einbrand???

Ich selbst hatte noch keinen, da ich persönlich LCD die bessere Technik finde. Aber in der Firma haben wir einen Panasonic-Plasma über dem Eingang hängen, der in einer Endlosschleife eine Firmenpräsentation und neue Produkte zeigt. Und dort ist nun nach ca. 2 Jahren Betrieb (etwa 8 Stunden am Tag) ein Schriftzug eingebrannt. Wohlgemerkt, das ist kein Schriftzug, der dauernd da ist, sondern der nur während einer kurzen Phase der Schleife für ein paar Sekunden gezeigt wird. Ansonsten ist die Demoschleife sehr abwechslungsreich, eben weil wir Einbrennen vermeiden wollten. Aber faktisch summiert sich die Anzeigedauer aller Farben bei allen Pixeln auf und da scheint eben diese Schrift auf Dauer doch die meisten Alterungserscheinungen hervorgerufen haben.

Für mich heißt das nun: wenn ein Plasma, bei dem schon darauf geachtet wurde, Einbrennen zu vermeiden, nach längerer Zeit Einbrennen zeigt, dann muss das bei einem Plasma, wo man auf so etwas nicht achtet, deutlich schneller gehen.

Mir geht es insgesamt nicht darum, Plasma schlecht zu reden. Jeder soll mit dem Fernseher glücklich werden, der ihm gefällt. Und Plasma hat ein ausgesprochen gutes Preis-Leistungsverhältnis (zumindest was den Einkaufspreis angeht, bei den Betriebskosten sieht es wieder etwas anders aus). Mir geht es darum, dass manche Leute dazu tendieren, sich ihre bevorzugte Technik schönzureden und da versuche ich, möglichst objektiv auch mal die andere Seite zu beleuchten. Ich spreche auch ganz offen über die Probleme von LCDs. Schau dir nur mal den neuerdings hier im Unterforum angepinnten Thread zur Bewegungsunschärfe bei LCDs an.

Ich weiß wie die Plasma-Technik funktioniert, ich weiß dass es technisch nicht möglich ist, den Alterungsprozess des Phosphors komplett zu vermeiden und darum besteht *grundsätzlich* Einbrenngefahr. Mehr sage ich nicht. Wie stark die Einbrenngefahr dann tatsächlich in der Praxis ist, will ich gar nicht bewerten. Aber ein System, wo der Hersteller vor Standbildern warnt (was er übrigens sicher sehr gerne aus der Anleitung rausnehmen würde, wenn er könnte, denn so eine Aussage verunsichert die Kunden ja schon extrem) und wo man halt doch immer wieder von Einbrenneffekten hört, kann so ganz ohne nicht sein.

Viele Grüße,

Hagge
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nachleuchten bei LCD ?
Doc-tor am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.02.2011  –  5 Beiträge
LCD oder Plasma TV ?
rudivalentino am 10.03.2005  –  Letzte Antwort am 12.03.2005  –  8 Beiträge
LCD / Plasma TV an 7.1 Boxen anschließen ?
Waschbärle am 14.06.2004  –  Letzte Antwort am 23.06.2004  –  7 Beiträge
Augenfreundlichster TV - LCD, Plasma..?
stefages am 02.03.2004  –  Letzte Antwort am 03.03.2004  –  3 Beiträge
PC an Plasma TV/LCD TV
snes am 25.09.2004  –  Letzte Antwort am 26.09.2004  –  3 Beiträge
LCD-TV: Brauche bitte eine Entscheidungshilfe.
Gidian am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2004  –  3 Beiträge
Mac am LCD-TV ???
wc-geist am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 29.06.2005  –  7 Beiträge
LCD TV an MediaCenterPC
halbamy am 18.04.2008  –  Letzte Antwort am 20.04.2008  –  2 Beiträge
schatten am LCD-tv
u99o am 29.07.2012  –  Letzte Antwort am 30.07.2012  –  2 Beiträge
3D Material am Plasma/LCD TV
Zimmder am 04.01.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.220 ( Heute: 43 )
  • Neuestes Mitgliedeintypausmünster
  • Gesamtzahl an Themen1.419.973
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.036.929

Hersteller in diesem Thread Widget schließen