Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|

Der Ruckel/Flacker Framedropthread des SV685

+A -A
Autor
Beitrag
hanspampel
Inventar
#1 erstellt: 19. Jan 2010, 11:30
So hab jetzt mal ne eigenen Thread dafür aufgemacht. In Zukunft kann hier alles dazu eingetragen werden was in diese Richtung geht. So bleiben die Stammthreads davon verschont. Hab dann noch ein paar Zitate eingefügt damit Aussenstehende das Problem nachvollziehen können.


hanspampel schrieb:
Mir ist da noch was aufgefallen, bin mir aber noch nicht sicher woran es liegt. Wenn ich mir das Testbild(AVEC Reference Test Pattern) von Burosch angucke, ist jenes wo alles mit drauf ist. Sprich die Grautreppen samt Farben und in der Mitte sind ja die vertikalen Streifen um das Auflösungsvermögen des Panels zu bestimmen. Bei den ganz rechten Streifen, nehme an das sind die 6.75Mhz, bildet sich für einen Bruchteil einer Sekunde leicht Störungen im Bild. Egal ob ich aus dem Menü gehe oder einfach nur das Quickmenü aufrufe.
Tritt also immer beim Verlassen kurzzeitig auf. Geht erst weg wenn ich den Filmstabi abschalte.
Das komische ist das es nur im Dynamikmodus auftritt. Bei den anderen nicht.

So hab auch festgestellt as es auch beim Wechsel der Bilder passiert. Auch wenn ich das Bild drehe. Soll so natürlich nicht sein.

Ferner gibts noch ein anderes Testbild Namens "Focus". sind auch woeder die 2 Mädels mit drauf und diesmal die ganz unten die Striche mit versciedenen Auflösungen wie auch am Rand ganz rechts. Da passiert nichts.

Hab weiter getestet. Wenn ich die Activ Vision M200 ausschalte ist der Effekt auch nicht vorhanden. Ferner hab ich bei em gerade angesprochen Bild festgestellt das wenn man das Bild hochzoomt und die hin und her schwenkt, also von recht s nach links und zurück, bilden sich richtige Pixelfehler. Das komisch ist sie snind nicht vorhande wenn ich noch im Menü bin. Dann flimmern die feinen Linien ganz normal. Die kommen erst wenn ich draussen bin. Und das in allen Moden.
Der Hammer ist wenn ich die M200 ausschalte flimmerts wieder so wie es soll und es sind keine Pixelfehler zu sehen. Scheint wohl die Schaltung nicht gut zu funktionieren.
Der angesprochene Fehler im allerersten Bild ist somit auch nicht mehr vorhanden.

Was genau bewirkt eigentlich die M200? Ist das das Scanning BL? Nehme mal an das es beides ist.
Bei der Filmstabi-Schaltung kann man nur die Intensität der Schaltung einstellen.



Replect schrieb:
Das sind kleine Schwächen die man bei der Zwischenbildberechnung heutzutage leider noch in Kauf nehmen muss... Hatte ich bei meinem Vorgänger auch, aber noch ein wenig deutlicher, dort auch bei dem Focus-Bild...

Das du das siehst hängt nicht mit dem Dynamikmodus zusammen, sondern ist eine Einstellungsgeschichte zwischen Farben, Helligkeit, Kontrast und Schärfe... quasi allem.
Beim alten TV konnte ich den Fehler beim einstellen primär von Helligkeit und Kontrast eleminieren/vertuschen... Zumindest auf dem Testbild. Also mit aktiviertem Active Vision 100/200 und Filmstabilisierung sanft.

Wie gesagt war das schon bei meinem Vorgänger in Form des 52ZF355 und im eigentlichem Betrieb nur in Ausnahmesituationen bemerkbar (für mich, andere haben es selbst da nicht bemerkt)... Jede Zwischenbildberechnung hat Ihre Schwächen, bei Toshiba scheint es bei sehr feinen gestrichelten oder karrierten Mustern zu sein

Bei meinem ZF355 hatte mich es damals auch erst gestört als ich es bei den Testbildern sah, bis ich festgestellt wie selten es doch eigentlich ein Faktor ist und dass alle Hersteller irgendwo Ihre Probleme damit zu haben scheinen... Nur in unterschiedlichen Situationen.



hanspampel schrieb:
Jo mag sein. Aber komisch das wenn ich eins von beiden abschalte die Fehler nicht enthalten sind. Was mich ja auch ein bisschen nervt sind die leichten Ruckler bis Flimmereinlagen in Filmen bei Schwenks. Gerade wenns in beide Achsen geht. Hatte mir eigentlich erhofft das ich es durch die Schaltung eleminieren kann.

Die Zwischenbildberechnung funzt wohl auch ohne M200. Hab das gerade getestet. Bei M200 schaltet sich wohl nur das SC BL dazu was man ja auch direkt sehen kann da sich das Bild leicht verdunkelt. Aber wenn man alles abschaltet bekommt man ja Augenkrebs . Da lief ja mein alter Sammy mit 50Hz flüssiger. Liegt wohl an den grottigen S-IPS Panels.


Replect schrieb:
Also ich konnte noch keine Ruckler oder so ausmachen... Bin soweit sehr zufrieden mit dem Active Vision M200 HD und gerade dieser wurde in Tests ja auch immer wieder gelobt und ich würde das aktuell unterschreiben. Und auch im zB Spielemodus wo alles deaktiviert ist läuft es wie von der Quelle übergeben... Das man ohne M200 bei Blu-ray konstantes Ruckeln hat sollte klar sein...

Sicher dass das was du siehst nicht von der Quelle ausgeht?
Klingt mir sehr suspekt...



hanspampel schrieb:
Jo schon. Aber ich meine ja nicht über Blu-ray. Sondern ganz normales Tv. Ist jetzt auch kein Ruckeln sondern eher ein Flimmern.



Replect schrieb:
Ich hab ein kleines Problem, kann jetzt nicht beurteilen ob es vom 55SV685 ausgeht...
Die Tage hatte ich mal eine Blu-ray über die PS3 geschaut, Transformers, nicht ganz, nur bestimmte Szenen um zu schauen wie die Einstellungen aussehen... Dabei wurde das Bild scheinbar für einen kurzen Momment schwarz, Ton lief aber weiter... Ich spulte zurück um zu schauen ob es bei der gleichen Szene wieder kommt... Bild wurde aber nicht wieder schwarz, hatte es dann als Einbildung abgehackt.
Ebenso die Tage Hangover auf Blu-ray geschaut... Dort war alles Bestens, sowohl kein Schwarzes Bild aufgefallen, ebenso wenig kurze selten Ruckler (weiter unten zu lesen).
Gestern habe ich dann Iron Man auf Blu-ray geschaut und dort wurde das Bild auch einmal für ne halbe Sekunde Schwarz, Ton lief glaub ich auch hier weiter. Wieder zurückgespult, nichts passiert... Anschließend hab ich noch bissel Einstellungen geschaut und gespielt, also gut und gerne 3-4 Std. die PS3 in Betrieb gehabt und das Schwarze Bild kam nur ein einziges Mal, bei Iron Man, denke so nach 30-45min, bin nicht sicher... Als das Bild wieder kam nach der halben Sekunde stand oben auch nicht der Name des Eingangs falls die Frage kommt, was wohl für kompletten Eingangssignal-Verlust sprechen würde. Muss das mal im Auge behalten, ist mir jetzt nur diese 2x aufgefallen, beide Male bei einer Blu-ray über PS3...

Desweiteren sind mir bei Iron Man 2-3 Momente aufgefallen, zumindest hatte ich das Gefühl, dass das Bild für 1-2 Sekunden nicht mehr Butterweich lief, sondern als hätte ich zB die Filmstabilisierung auf Aus oder Standard gestellt... Auch hier hab ich zurückgespult um zu schauen ob es vielleicht an der Quelle liegt, aber es war alles Bestens.
Auch das muss ich wohl mal im Auge behalten...

Euch eventuell ähnliches aufgefallen, sowohl sehr kurzes Schwarzes Bild (Ton läuft aber weiter) als auch sehr seltene, aber kurze Ruckler als wäre der Prozessor kurz zu ausgelastet für saubere 200hz-Berechnung?

Ist mir beides wie gesagt bis jetzt nur bei 2x Blu-ray schauen aufgefallen, aber muss ich wohl mal verstärkt drauf achten.
Nur schwierig da es scheinbar sehr unregelmäßig und selten aufgetaucht ist...
Beim TV schauen ist mir aktuell nichts aufgefallen...

Könnte beides an HDMI-Verkabelung liegen?

Zur Info: Alle Bildsignale werden über den Onkyo zum Toshiba "durchgeschliffen" (Also auf Through eingestellt). Der Ton geht über den Onkyo an die Surround-Boxen...



montezuma schrieb:

Ist ein Handshake Problem zwischen dem Onkyo und dem Toshiba.
Gehst du direkt mit der PS3 in den Toshi tritt dieser Aussetzer nicht mehr auf.


Replect schrieb:

montezuma schrieb:

Ist ein Handshake Problem zwischen dem Onkyo und dem Toshiba.
Gehst du direkt mit der PS3 in den Toshi tritt dieser Aussetzer nicht mehr auf.


Das klingt so als wärst du dir da mehr als sicher...
Meinst du damit sowohl schwarzes Bild als auch kurze Ruckler?

Was bringt dich zu dem Ergebnis?

Auch mein TV geht über den Onkyo, und da ist nach 5-6 Laufzeit nichts passiert...

Und sonst hört man doch bei Handshake-Problemen das der TV dann quasi den Eingang neu anwählt und daher auch kurz der Eingangsname nochmal erscheint... Wie, wenn man Ihn halt selbst wechselt.

Kann Kabelaustausch vom Onkyo zum Toshiba eventuell aushelfen, sollte es sich wirklich um Handshake-Problem handeln?

Beim 52ZF355 hatte ich das Kabel das nun vom Onkyo zum 55SV685 geht noch von der PS3 zum Onkyo. Das 2te Kabel entsprechend vorher vom Onkyo zum 52ZF355, dass nun von der PS3 zum Onkyo geht... Grund war die mangelnde Kabellänge zum 55SV685, daher der Platztausch...

PS3 direkt an den Toshiba ist keine Lösung...

Aber wie gesagt, wieso so sicher das es Handshake-Problem zwischen Onkyo und Toshiba SV ist?


montezuma schrieb:

Replect schrieb:

montezuma schrieb:

Ist ein Handshake Problem zwischen dem Onkyo und dem Toshiba.
Gehst du direkt mit der PS3 in den Toshi tritt dieser Aussetzer nicht mehr auf.


Das klingt so als wärst du dir da mehr als sicher...
Meinst du damit sowohl schwarzes Bild als auch kurze Ruckler?

Was bringt dich zu dem Ergebnis?

Auch mein TV geht über den Onkyo, und da ist nach 5-6 Laufzeit nichts passiert...

Und sonst hört man doch bei Handshake-Problemen das der TV dann quasi den Eingang neu anwählt und daher auch kurz der Eingangsname nochmal erscheint... Wie, wenn man Ihn halt selbst wechselt.

Kann Kabelaustausch vom Onkyo zum Toshiba eventuell aushelfen, sollte es sich wirklich um Handshake-Problem handeln?

Beim 52ZF355 hatte ich das Kabel das nun vom Onkyo zum 55SV685 geht noch von der PS3 zum Onkyo. Das 2te Kabel entsprechend vorher vom Onkyo zum 52ZF355, dass nun von der PS3 zum Onkyo geht... Grund war die mangelnde Kabellänge zum 55SV685, daher der Platztausch...

PS3 direkt an den Toshiba ist keine Lösung...

Aber wie gesagt, wieso so sicher das es Handshake-Problem zwischen Onkyo und Toshiba SV ist?


Meine die Bildaussetzer und ja, ich bin mir mehr als nur sicher ;)


Replect schrieb:
Also meinst du Zufall das es bis jetzt nur 2x beim Blu-ray schauen passiert ist? Weder beim TV, noch beim Spielen, noch beim Einstellen über Testbilder gabs die Probleme, kein kurzes schwarzes Bild (ohne Einblendung danach von Eingangsnamen), weder kurze Ruckler... Beim ZF gabs die Probleme auch nicht...

Mir fehlt ein wenig die Argumentation warum du dir so sicher bist?
Bis jetzt hab ich nichts bzgl. Onkyo und Toshiba SV gefunden das es da Probleme gäbe...

Nicht das ich die Hilfe/Antwort nicht zu schätzen wüsste :), aber ich möchte deine Antwort verstehen um am Ende eine Lösung zu finden die nicht heißt "Alles direkt an den TV anschließen"... Das kann keine Lösung sein

Ich denke das ist nachvollziehbar... Hmpf...


montezuma schrieb:

Replect schrieb:
Also meinst du Zufall das es bis jetzt nur 2x beim Blu-ray schauen passiert ist? Weder beim TV, noch beim Spielen, noch beim Einstellen über Testbilder gabs die Probleme, kein kurzes schwarzes Bild (ohne Einblendung danach von Eingangsnamen), weder kurze Ruckler... Beim ZF gabs die Probleme auch nicht...

Mir fehlt ein wenig die Argumentation warum du dir so sicher bist?
Bis jetzt hab ich nichts bzgl. Onkyo und Toshiba SV gefunden das es da Probleme gäbe...

Nicht das ich die Hilfe/Antwort nicht zu schätzen wüsste :), aber ich möchte deine Antwort verstehen um am Ende eine Lösung zu finden die nicht heißt "Alles direkt an den TV anschließen"... Das kann keine Lösung sein

Ich denke das ist nachvollziehbar... Hmpf...


Diese Bildaussetzer sind äußerst selten und treten nur sporatisch auf.
Dass es nur am Onkyo liegen kann beweist alleine schon die Tatsache, dass wenn du es direkt an den TV schließt, es eben nicht zu diesen Bildaussetzern kommt.
Erst wenn das Signal durch den Onkyo geschliffen wird.
Bist auch nicht der Einzige mit diesem Problem. Ein Bekannter und ich haben ebenfalls kurze wenn auch sehr seltene Bildaussetzer in Verbindung mit einem Onkyo-AVR.

Leider muss dir das als Argumentation fürs erste genug sein, denn einen Namen für dieses Problem habe ich nämlich nicht ;)


hanspampel schrieb:
Hi, also ich hatte noch keinen Black Screen. Wie Du siehst hab ich auch nen Onkyo. Werd da wohl mal drauf achten müssen.


StardustOne schrieb:
Wie ist der Wert HDMI output resolution gesetzt? Auf Through? Ich kenne den Receiver nicht, aber im AVSForum haben sie gemeint, dass es mit der Einstellung keine Probleme geben sollte.

Es gibt auch andere Leute, die mit dem Onky 706 solche Framedrops oder Dropped Frame Probleme haben.

Link dazu: http://www.avsforum....7688563#post17688563


Replect schrieb:

montezuma schrieb:

Diese Bildaussetzer sind äußerst selten und treten nur sporatisch auf.
Dass es nur am Onkyo liegen kann beweist alleine schon die Tatsache, dass wenn du es direkt an den TV schließt, es eben nicht zu diesen Bildaussetzern kommt.
Erst wenn das Signal durch den Onkyo geschliffen wird.
Bist auch nicht der Einzige mit diesem Problem. Ein Bekannter und ich haben ebenfalls kurze wenn auch sehr seltene Bildaussetzer in Verbindung mit einem Onkyo-AVR.

Leider muss dir das als Argumentation fürs erste genug sein, denn einen Namen für dieses Problem habe ich nämlich nicht ;)


Ok ok, wobei im Raum steht ob die Bildaussetzer nicht kommen wenn ich das Quellgerät direkt an den TV anschließe... Denn sowohl HD-Receiver, sowie PS3 und Wii gehen "durchgeschliffen" (HDMI Output Resolution: Through) über den Onkyo an den Toshiba und wie gesagt gabs das Problem bis jetzt nur über PS3 beim Blu-ray schauen... Aber vielleicht Zufall... Entschuldige meine permanente Skeptis

Naja, baue ich mal darauf auf das es sich um ein Handshake-Problem handelt und weder Onkyo noch Toshiba einen Defekt haben wie zB eine defekte HDMI-Buchse am SV, eine Möglichkeit...

Was man so ließt scheint ein Kabeltausch hier und da helfen zu können... Da dies aktuell also meine einzige Option zu sein scheint, schau ich mal das ich mir ein neues Kabel besorge...

Steht noch die Frage mit den Bildrucklern, besser gesagt für ein paar Sekunden nicht "sanftem" Bildverlauf im Raum die mir bei Iron Man 2-3 mal aufgefallen sind und wohl nicht an der Quelle liegen... PS3, Onkyo oder Toshiba schuld? Vielleicht auch Kabelproblem? Hängt mit dem anderem zusammen?


StardustOne schrieb:
Wie ist der Wert HDMI output resolution gesetzt? Auf Through? Ich kenne den Receiver nicht, aber im AVSForum haben sie gemeint, dass es mit der Einstellung keine Probleme geben sollte.

Es gibt auch andere Leute, die mit dem Onky 706 solche Framedrops oder Dropped Frame Probleme haben.

Link dazu: http://www.avsforum....7688563#post17688563


Erste Frage: Siehe oben...
Ansonsten könnte das vielleicht sogar am Onkyo liegen.
Ist mir zwar bei Blu-rays beim alten LCD nie aufgefallen, aber wenn ich an TV schauen denke fallen mir spontan solche Framedrops (das beschreibt es eigentlich besser als meine komische Erklärung ) mit dem alten LCD ein... Da hatte ich mich schon gefragt obs am HD-Receiver liegt, da ich mich an sowas bei Blu-rays nicht erinnern kann.

Am Ende ist es mir da vielleicht nur nicht so aufgefallen oder ich habs ignoriert... Hier achte ich wegen der neuen Hardware (55SV685) wie das eben so ist sehr genau auf Macken...

Hach, immer diese Technik...



Ansonsten gilt natürlich... Vielen lieben Dank an Euch für die Antwort(en) die kamen und vielleicht noch kommen mögen, egal wie hilfreich Sie sind :)


montezuma schrieb:
Habe den Toshiba seit dem Release im September und hatte seitdem vier Bildaussetzer.


Replect schrieb:
Diese Information mit Bildaussetzern hab ich noch von niemand sonst zum SV gelesen, daher dachte ich ich wäre der erste bzw. der einzige.

Aber diese Aussage jetzt beruhigt mich im gewissen Rahmen (denn bei neuer Technik gehe ich bei Problemen generell erstmal vom schlimmsten aus - sprich, Gerät defekt), auch wenn es das Problem natürlich nicht löst...

Aber ist also wohl nicht auszuschließen das schwarzes Bild als auch Framedrops eher vom Onkyo ausgehen...
Bei dieser Aussage kann man dann zunächst mal bleiben umd SV-Interessierten da die Angst und Sorgen zu nehmen :)


Replect schrieb:
Hmpf, meine erste Kabelwechsel-Aktion war erfolglos... bissel Transformers 2 geschaut und in den 1-1 1/2 Stunden wurde das Bild gar 2x kurz Schwarz... Der ein oder andere Framedrop ist mir leider auch aufgefallen...
Komisch, mein Onkyo ist wie gesagt nur auf Through geschaltet, Film-Modus hab ich aus, alles andere eigentlich auch, nur LipSync ist an, im Prinzip müsste der Onkyo das Bild also eigentlich unangetastet an den SV senden, was mich verunsichert ob die Framedrops wirklich vom Onkyo ausgehen... Hmm.

Ansonsten gabs bei dem Film einige Szenen wo das Bild an bestimmten Stellen pulsiert hat. Aber das war auch der Fall ohne M200, Filmstabilisierung aus und LED-Backlight-Steuerung aus... Ist wohl dann zu vermuten das der Mangel auf der Quelle ist!? Kann das jemand bestätigen? Hatte die Blu-ray noch auf keinem anderem TV gesehen, kann es daher nur bedingt beurteilen... Mei, wenn meine Augen nicht immer auf sowas anspringen würden, hmpf..


hanspampel schrieb:
Och ich kann Dich gut verstehen. Bin da genauso, leider. Springe auf sowas auch immer schnell an. Das Schlimme ist nur das ich mich dann nicht mehr richtig auf den konzentrieren kann und nur noch nach den Fehlern suche. :.


Replect schrieb:
So, hatte gestern Antarctica auf Blu-ray mit meiner Frau geschaut und mir ist während des Filmes öfters eine Sache aufgefallen, die ich nun auf den "Dynamisch"-Modus zurückführen kann... Durch die schwarzen Balken und das sehr oft weiße Bild, viel mir auf das scheinbar ein Streifen direkt unter/über dem schwarzen Balken minimal dunkler erscheint... Meine Frau hat das nicht bemerkt, meine Augen sind darauf relativ früh angesprungen und bis ich nach dem Film die Sache getestet habe war ich mir nicht sicher ob die Augen da nicht eher Fehler produzieren...

Beim Wechsel von "Dynamisch" auf zB "Standard" oder auch "Film" war dann klar, ersterer Modus ist die Ursache. Der "Dynamisch"-Modus scheint generell weiter zu dimmen oder berücksichtigt vielleicht bei Bereichen aus Hell und Dunkel primär den dunklen Teil und dimmt weiter runter als die anderen Modi... Daher wohl auch das leicht dunklere Bild im Bereich "schwarzer Balken und Schnnee". Dadurch versacken dann auch eher Details in Dunklen Abschnitten oder Sterne im All leuchten nicht so schön kräftig...
Ansonsten hab ich mir dann mal nochmal genauer angeschaut ob ich den scheinbar zumindest messbaren Unterschied (wie von montezuma beschrieben) in einem überwiegend oder auch komplett schwarzem Bild ausmachen kann und... naja, nicht wirklich.
Demnach ist der "Dynamisch"-Modus für mich abgehackt und und nutze ab jetzt den "Film"-Modus für meine Blu-rays.


hanspampel schrieb:
Moin, genau das hab ich doch schon geschrieben das man keine Unterschiede sieht. Was mir aber immer noch aufstösst ist die sclechte 100Hz Berechnung. Mich stört das ewige Flimmern, weiss nicht genau ob man das als Flimmern abstempeln kann aber sieht so aus als wenn man die Übergänge auf die einzelnen Pixel sieht. Bei HD fällt es nicht so extrem auf ist aber dennoch sichtbar. Bei HD fällst aber auf. Sieht man sehr gut an harten Kanten wie Geländer oder an Gesichtskonturen. Auch gut sieht man es an Zähnen.

Mir sind gestern abend auch die von Dir angesprochenen Framedrops aufgefallen. Erstmal ruckelt/flimmert, pixel springt or what ever das Bild bei den Kameraschwenks, egal welche Richtung. Extrem aber auffallend aber wenn die vertikale Achse hinzu kommt.
Die Framedrops sieht man sehr gut beim Abspann. So alle 8-10sek. springt das Bild kurz. Sieht ähnlich aus wie beim A956/9.
Sieht man bei M200 und sanft. Wird aber weniger wenn man eines dr beiden ausschaltet. Es komplett auszuschalten ist aber auch nicht Sinn der Sache.

Ferner wirkt das Bild für mich ein wenig pixeliger als das meines Sammys. Hatte glaub ich schonmmal jemand erwähnt. Weiss abe nicht mehr obs hier im Thread oder im 46er war.
Hab aich schon die Verkabelung gewechselt, ohne Erfolg. Kann aber auch nicht am Kabel liegen da es mit allen Geräten der Fall ist.


hanspampel schrieb:
Hmmh ist schon komisch das Du es bei Dir nicht so ausgeprägt hast. Hab mir gestern abend Fast and the Furious angschaut, da gabs ne Szene mit nem Schwenk über ne Stadt. Der lief bei mir nicht ruckel/flimmerfrei. hatte mir eigentlich das erhofft von den 100Hz.
Da lief ja mein Sammy ohne die Technik flüssiger.
Naja werde wohl nochmals ein bisschen prüfen müssen.


StardustOne schrieb:
Framedrops? So etwas darf es überhaupt nicht geben. Kann man das nicht mit Firmware beheben? Wenn nicht würde ich die Geräte zurück geben.

Ich würde Framedrops niemals akzeptieren, auch keine ab und zu auftretenden.

Ich hatte mich genau wegen diesem Kanten Flimmern gegen den Toshiba entschieden. Denn mich persönlich hat dieser Effekt gestört. Das Bild wirkte einfach unsauber. Und diese spiegelnde Kontrastscheibe gab dem TV dann halt den Rest.

Das unruhige Bild ist mir bei den Anfangsszenen vom 4. Teil Fast and Furious aufgefallen.

Auch hat mich dieses Pseudo 200 Hz Konzept von LG, Philips und Toshiba gar nicht überzeugt. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Schwarzbilder beim Fernsehen unbemerkt bleiben.


montezuma schrieb:
Hatte bei meinem Gerät bis heute nicht ein einziges Mal Framedrop-Probleme. Egal ob Blu-ray, HD-DVD oder DVD

Liegt also nicht am Toshiba (spreche für den 46er).


hanspampel schrieb:
So hab jetzt mal die Steckers direkt mit dem Toshi verbunden und wie ich es geahnt habe, es wird nicht besser.
Hab die Szene von "FatF I" auf DVD mal gesucht. Fängt ab 1:06 an. Gleich zu Beginn sieht mans auch an dem Schild rechts im Bild wo die Schrift flimmert. Den Ruckelschwenk den ich meine ist dann ab 1:08.45. Vielleicht liegts auch nur am Film.

Andere Testsequenz ist die Blu-ray von Transporter 3. In der Anfangssequenz ab 6min30, wo die beiden vor der Küste angeln sieht man bei den Köpfen genauso ein flimmern wenns auf und ab schaukelt. Wenn man alle Besänftigungsmassnahmen abschaltet kann man fast jedes Bild einzeln zählen.

In 60Hz siehts noch erbährmlicher aus.

Habs auch mit der Ps3 getestet und kommen zum selben Ergebnis. Genauso siehts mit den Framedrops aus. Ist auf beiden Systemen vorhanden. Sieht man immer gut beim Abspann. Wie schon geschrieben so alle 8-10sek. Als wenn das Bild ganz kurz zurück springt.

Nochmals zu den "pseudo" 200Hz. Mir ist es auch egal nur viele wissen es halt nicht. Die meinen och toll 200Hz, obwohl es ja so nicht stimmt. SO hätte Sony mit der Bravia Engine Pro(X4500) auch schon mi 200Hz werben können. Hat man aber nicht gemacht. Wohl auch deswegen weil man ja schon echte 200Hz mit dem Z4500 im Umlauf hatte. Naja is auch egal.

Edit: Hatte immer noch keinen einzigen Black Screen. Wenigtens etwas positives.

Wäre auf jeden Fall schön wenn das oben aufgeführte mal einer testen kann. Nur um sicher zu gehen das nicht doch ein Defekt meines Toshis vorliegt.


Replect schrieb:
Tja, das Ruckelthema lässt mir irgendwie keine Ruhe.
Eben Testweise mal Wall-E auf Blu-ray an gehabt, eine wohl technisch einwandfreie Blu-ray. Bei Fast and the Furious I bin ich mir da ja nicht so sicher...

Einstellungen:
PS3 24p Automatisch
SV M200 ein
SV Filmstabi sanft

Film:
Direkt bei Kapitel 2
Kamerafahrt vertikal nach unten. Dort gibt es eigentlich nicht viel zu bemängeln. Nachdem die Kamera zum stehen kommt gibt es dann einen schnelleren, horizontalen Schwenk nach Rechts der zum Ende hin wieder etwas langsamer wird, bis die Kamera schließlich auch hier zum Stillstand kommt. Dort ist ein deutliches ruckeln/stottern auszumachen, auch dann noch wenn die Kamera etwas langsamer geworden ist.

Nun hab ich mit diesen 10 Sekunden die es etwa sind noch ein wenig gespielt. Beim 1.5x Vorspulen konnte man bei der vertikalen, als auch horizontalen Kamerfahrt ein Ruckeln feststellen.
Testweise hatte ich dann mal 'PS3 24p Aus' gestellt. Nach der Info ging dann kein 24hz Signal mehr an, sondern 60hz... Soweit normal. Bei beiden Kamerfahrten muss ich gestehen keinen wirklichen Nachteil zu den Signal mit 24hz gesehen zu haben, nicht mehr, wenn nicht gar weniger Ruckeln, auch keine Mikroruckler... Normal? Beim 1.5x Vorspulen konnte ich hier dann bei den Kamerfahrten "kein" Ruckeln ausmachen, es lief scheinbar butterweich, nur eben beschleunigt... Vielleicht leicht zu erklären, fand die Tatsache aber im Vergleich zum 24hz Signal interessant. Zur Info: M200 war jederzeit ein, ebenso Filmstabi auf sanft.

Eventuell könntet Ihr euch diese Stelle mal anschauen.
Technisch klasse Blu-ray und die Stelle ist schnell und einfach zu finden...

Ansonsten bin ich nun verunsichert ob mit der 24p-Wiedergabe des Toshiba alles in Ordnung ist, kann mich zumindest nicht mehr daran erinnern mich beim 52ZF355 an (soviel) Ruckeln bei zB Kameraschwenks gestört zu haben...
Die PS3 erkennt ja scheinbar das der Toshiba 24p annimmt, da Sie bei 24p Automatisch auch 24p sendet, da der Fernseher bei Bildwiederholfrequenz auch 24hz anzeigt... aber wer sagt das der SV dieses Signal nun auch wirklich ordentlich verarbeitet bzw. unbearbeitet wiedergibt aus reiner 24p-Sicht... Das Thema, gerade auch bei Toshiba, gab es ja schon vor Jahren bzgl. Modellen die 24p unterstützen, aber eigentlich die 24p nur angenommen, intern aber umwandeln mussten mit in Kauf nehmenden Mikrorucklern...

Gott oh Gott, wie ich das Hasse... Sehr offensichtlich, ich bin irritiert, verwirrt und verunsichert...

PS: Hanspampel, du bist schuld daran . Wollte es nur gesagt haben


Replect schrieb:

raki_suta schrieb:
@Replect

Das du zwischen 60Hz und 24Hz keinen Nachteil beim Ruckeln erkennst, wird am Reverse Pulldown des SV liegen. Bei 1080i macht er es auf jedenfall, bei 1080p wohl auch. Es sollte also egal sein ob du 24Hz oder 60Hz zuspielst. Das Ergebnis ist das gleiche.


Du meinst also das der SV, wenn ich 24p deaktiviere und er daher ein 1080p@60hz Signal bekommt, es intern wieder auf 24hz runterrechnet?

Wieso dann dieser Effekt beim 1.5x Vorspulen? Lässt er das Reverse Pulldown beim Spulen weg und daher bekomme ich bei 60hz das flüssigere Bild... Ich weiß das es eigentlich völlig egal ist ob es beim Vorspulen ruckelt oder nicht, aber aus technischer Sicht frage ich mich wieso es so ist wie es ist...



Ansonsten, ich hatte vorgestern "Stiefbrüder" auf Blu-ray geschaut. Dort ist mir kein einziger Slowdown/Framedrop/Mikroruckler (sucht euch was aus) aufgefallen. Zu meiner Freude...
Gestern hatte ich dann "Der Ja-Sager" auf Blu-ray geschaut. Dort sind mir dann grob um die 7-8 Slowdowns/Framedrops/Mikroruckler aufgefallen die immer so ca. 2-3 Sekunden gingen. Die ersten 2-3 mal hab ich noch zurückgespult um zu schauen ob es an der Quelle liegt, dem schien aber nicht so. Hier rede ich jetzt nicht vom allgemeinem Ruckelm bei schnellen Bewegungen/Kameraschwenks, sondern von den schon etwas früher angesprochenem Mikroruckeln/Framedrop-Problem...


Replect schrieb:

montezuma schrieb:
Beim 46SV685D keine Microruckler/Framedrops bei FatF an den besagten Stellen... alles läuft butterweich. :prost


Bei FatF gibts bei mir wie bei hanspampel bei zB dieser einen Kamerafahrt nach rechts über die Anlage deutliches (24p?)-Ruckeln. Also was diese Geschichte angeht reden wir wie gesagt nicht von einfachen Framedrops/Microrucklern...

Hmm, ich bin ernsthaft beunruhigt...


Replect schrieb:
Wie oben schon geschrieben kann ich die Microruckler/Framedrops nicht reproduzieren... Sie kommen aus meiner Sicht ohne erkennbare Zusammenhänge. Nach dem Zurückspulen traten Sie ja bei den Stellen nicht wieder auf...

Das ordentliche (24p?)-Ruckeln bei den nicht zu langsamen Kameraschwenks ist jedes mal, wie besagter Schwenk bei FatF I zB...


Replect schrieb:
Ich verwende die Hardware wie Sie in meiner Signatur zu finden ist, also 'ja', ich verwende noch die 1. PS3 Generation zum abspielen. Kann mich beim alten Toshiba 52ZF355 aber nicht an diese Problematik erinnern... Aber keine Ahnung ob ich es da einfach als normal hingenommen habe und mich daher jetzt nicht erinnern kann oder trotz zwischengeschaltetem Onkyo sich PS3 und SV möglicherweise nicht vertragen. Ja, oder halt wirklich was kaputt ist...

EDIT: Wenn ich das richtig sehe hat mk_ultra sowohl PS3 (zumindest 2. Generation) als auch Standalone-Blu-ray-Player.
Eventuell könnte er es dort mal Vergleichen. Da er FatF I allerdings nicht hat, bliebe da spontan Wall-E mit von mir besagtem Kapitel 2... Dort ist es zwar kürzer und nicht ganz so extrem, aber deutlich sichtbar.


Replect schrieb:

montezuma schrieb:
Soweit ich mich erinnern kann hat die "alte" PS3 noch kein HDMI 1.3 und 24p wurde damals durch ein Firmware-Update nachgereicht.
Vielleicht ist dann doch wirklich bei der PS3 der Fehlerteufel zu suchen.

Außerdem möchte ich nochmal daran erinnern, dass ich für den 46er spreche - dessen Hardware/Software könnte unter Umständen nicht mit der des 55ers übereinstimmen.


Ich habe nicht vergessen das du den 46er hast :), aber generell würde ich bei dieser Problematik erwarten das beide Größen ähnlich gut arbeiten... Ich hoffe es zumindest.
Um vielleicht festzustellen inwiefern die PS3 dabei vielleicht jetzt eine Rolle spielt, käme 'mk_ultra' mit seinem 55SV685, seiner PS3 und seinem Blu-ray-Player ins Spiel. Bis jetzt hat er ja die Problematik von hanspampel und mir nicht bestätigt... Eventuell weil er Blu-rays nicht über die PS3 abspielt...

@mk_ultra
Hiiiilf uns bei der Suche zur Fehlerquelle
Du scheinst hier aktuell der einzige mit der Möglichkeit am 55SV Blu-ray sowohl über PS3(Generation?), als auch Blu-ray-Player testen zu können und scheinst ja nach aktuellem Standpunkt von der Problematik scheinbar nicht betroffen.


Replect schrieb:

mk_ultra schrieb:

Replect schrieb:
Bei dem Ruckeln bei Kameraschwenks, als auch bei den ab und an auftretenden Microrucklern (gibts keine bestimmten Situationen) gehe ich stets von AV200HD 'ein' und Filmstabilisierung 'sanft' aus.


Sag mir nochmals schnell welche Stufe "Sanft" ist. Das ist die höhere Stufe oder?

Ich habe immer die 1. Stufe welche nichts so "hart" eingreift laufen. Das müsste dann die "normal" Stufe sein.

AV200 hab ich auch immer eingeschaltet.


Ohje, "sanft" ist die Einstellung die, in deiner Sprache, "hart" eingreift, in meiner Sprache, das Bild noch flüssiger/weicher macht/en soll. Bei "normal" ist, völlig egal welcher Film und welche Szene, bei Blu-rays immer ein dezentes Ruckeln für mich sichtbar, das war mir schon bei meinem 52ZF355 zuviel, dort lief auch "sanft", dass was eigentlich 99% aller Zeitschrifte, als auch User empfehlen.

Das sagt Toshiba auf Ihrer Seite dazu:
---------
24p kompatibel / 5:5 PULLDOWN
Wenn Sie Kinofilme im Originalformat mit 24 Bildern pro Sekunde zuspielen, bietet die Filmstabilisierung von Active Vision zwei Darstellungsoptionen an. Im Modus „sanft“ wird die Bildfrequenz durch die Berechnung von Zwischenbildern auf 120 Hertz erhöht. Hierdurch wird eine ruckelfreie Filmwiedergabe in der korrekten Geschwindigkeit erreicht. In der Einstellung „normal“ bleibt das typische, aus dem Kino bekannte Bildruckeln erhalten.
---------

Wenn du generell "normal" eingestellt hast und schon sagst das bei dir nichts ruckelt, dann sehe ich fast schon schwarz für zum testen, aber ich geb die Hoffnung nicht auf.
Irgendwie muss man ja rauskriegen ob mit dem 24p und/oder mehr des SV von einigen hier was nicht stimmt...

Ich werd mich nach Feierabend direkt ran machen und passende Stellen raussuchen...
Ja Gott, eventuell schau ich sogar ob ich das Ruckeln mit meiner Sony Full-HD-Kamera eingefangen bekomme und lade es bei youtube hoch.
Dort hatte ich auch schon mein Streifenproblem des 52ZF355 hochgeladen (hier).

Manchmal hasse ich mein Hobby... Ständig Ärger und Ungewissheit in Bezug auf neue Technik im eigenen Heim.


Replect schrieb:
Ok, ich versuche mal in Worte zu fassen was ich mit dem Ruckeln meine. Generell rede ich aber auch von Ruckeln, auch wenn es gleichmäßig ist, mir aber als zuviel oder eben leicht ersichtlich wirkt.
Im Idealfall bekomme ich alles auf die Kamera drauf, das wäre wohl der Idealfall. Aber ich versuche es jetzt mal Situationsbezogen zu erklären.

Einstellungen AVM200HD "ein", Filmstabilisierung "sanft".
Quelle: 1080p24hz (Blu-ray)

Sich langsam durchs Bild bewegende Objekte:
Filmstabilisierung und AVM200HD sorgen für flüssige Bewegungen ohne Ruckeln.
Anders ausgedrückt - Ich habe den Eindruck die Objekte würden sich Pixel für Pixel bewegen, also keine Sprünge absolvieren oder irgendwie Nachziehen.

Sich schnell durchs Bild bewegende Objekte (zB schnellere Kameraschwenks):
Trotz Filmstabilisierung und AVM200HD gibt es deutliches Ruckeln, auch wenn dies ein gleichmäßiges Ruckeln zu sein scheint.
Anders ausgedrückt - Ich habe den Eindruck die Objekte würden große Pixelsprünge machen, habe sogar den Eindruck die Objekte kurz parallel an der alten und an der neuen Position zu sehen sind (dies besonders bei Kameraschwenks). Nachziehen wäre hier aber vermutlich das falsche Wort, ich würde hier rein optisch schon fast eher von Nachleuchten sprechen, das klingt aber auch schwer überzogen. Richtig ist wohl einfach dass das alte Bild noch in meinen Augen eingebrannt ist, die Objekte aber schon den Sprung zur neuen Position gemacht haben und ich Sie durch die deutliche Positionsveränderung an beiden Orten wahrnehme, keine Ahnung. Das stört sehr und ich kann mich einfach nicht entsinnen das beim 52ZF355 so gesehen zu haben.

Das war also bezogen auf das (gleichmäßige) Ruckeln.

Bei den Mikrorucklern kann man sich eine Situation mit einem sich langsam bewegendem Objekt vorstellen, das wie oben erklärt flüssig und sich Pixel für Pixel zu bewegen scheint. Selten, willkürlich und nicht reproduzierbar gabs dann bis für gefühlt 1-3 Sekunden Microruckler, sprich den Eindruck es würde das ein odere andere Frame flöten gehen, das Objekt unerwartet direkt 2-3 Pixel weiterspringen.

Alles bildlich ausgedrückt, natürlich hab ich keine Ahnung wieviel Pixel sich da wirklich was von einem Bild zum nächsten bewegt, hoffe nur es damit einigermaßen verständlich rübergebracht zu haben.



hanspampel schrieb:
So Freunde der Sonne, hab mich dann auch mal bis hier hin durchgewühlt. Ist man mal einmal nicht zu Hause .

Hatte ja schon erwähnt das ich es auf der Playsi und dem Pana Player getestet. Und die Framedrops waren auf beiden vorhanden.

@Replect

Ich würde es ähnlich beschreiben. Also man sieht irgendwie die Übergänge zu den einzelnen Pixeln. Hab die Einstellung auch auf sanft stehen. Bei Standard ruckelt das Bild schon merklich, bei allem aus gehts gar nicht mehr.
Kann die präferierte Einstellung von Standard die die AV wählt nicht nachvollziehen.

PS: T4 und Hellboy2 hätte ich auch im Angebot. :D



Replect schrieb:
@mk_ultra
Also wie vorher schon erwähnt, hatte ich vorher den Toshiba 52ZF355. Der hatte 100hz und auch Filmstabiliserung aus/normal/sanft. Eigentlich also vermutlich identisch mit dem was der SV hier zu bieten hat, nur nicht die 100hz durch das LED-Backlight-Blinking. Und dort ist mir das nie so aufgefallen, daher auch die Verunsicherung, gerade weil mein vorheriges Modell bei der Zwischenbildberechnung & Co identisch/ähnlich gearbeitet haben sollte... Wenn überhaupt eher noch schlechter, hätte es mir also dort noch eher auffallen müssen.

Ansonsten hatte ich jetzt mal "Die Insel" durchgezappt, aber keine so penetrant passende Stelle wie bei "The Fast and the Furious I" gefunden, muss also noch weiterschauen was einen Film mit passender Stelle angeht. Ansonsten hatte ich letztere Stelle gerade mal mit der Kamera gefilmt... Leider, zumindest auf dem kleinen Bildschirm der Kamera, sah es beim anschauen so aus als würde die Problematik kaum oder garnicht sichtbar. Die FatF-Stelle hatte ich dann auch meiner Frau gezeigt, aber nach Ihren Worten kann Sie da keine Mängel feststellen... Sie sagte zwar das die ganzen Objekte für Sie da unscharf waren, aber geruckelt, nachgezogen oder sonst was hat für Sie da nichts. Aber selbst mit Filmstabiliserung "aus" und AVM200 "aus" hat es für sie nicht störbar, wenn überhaupt sichtbar geruckelt...

Wenn ich gewusst hätte was mich hier stören wird, hätte ich meinen 52ZF355 nochmal genau unter die Lupe genommen bevor er in die Werkstatt (anschließend irreparabel) kam...

Von dem ganzem abgesehen bleiben aber natürlich noch die Microruckler, für die eine einfache Erklärung wie "Sehgewohnheiten" wohl nicht funktionieren wird...



hanspampel schrieb:
Zum Sehtest: War dann mal zum testen unterwegs und hab mir die Szenen von Transporter 3 angesehen. Hab leider den FatF1 vergessen. Muss dann wohl nochmals zu demjenigen hin um das zu testen, der liesst ja bestimmt mit.

Also hab mir also die ersten Min. angesehen. Leider war der Testproband nur ein 46er Sammy B8090 mit nem BD390. Die Szenen ruckeln/flimmern auch so ähnlich wie beim Toshi. Allerdnigs nicht ganz so stark. Durch Judderregelung kann man das aber fast völlig austreiben. Allerdings auf Stufe 10. Wenn man aber genau hinsieht, sieht noch ein bisschen davon.
Das es nicht so extrem wirkt liegt entweder an der besseren MCFI des Sammy, oder daran das er soooo klein ist. Oder gar beides?

Hab mir dann noch den Abspann angesehen wo man ja die Framedrops reproduzieren kann. Und man sieht sie auch dort. Aber auch nicht so extrem wie beim Toshi, auf Stufe 10 fast gar nicht mehr. Muss wohl am Film liegen, oder generell an der 24p Problematik.
Hab dann mal aus Spass alles ausgeschaltet und es ruckelt/zuckelt genauso heftig wie auf dem Toshi. Ist schon erschreckend wie schlecht die TVs heutzutage ohne die MCFI abgestimmt werden. Da lief mein alter Sammy ja flüssiger.

Also muss es wohl so sein. Und ich werde mir wohl am Montag gleich nen Seelenklempner suchen müssen.
Aber so richtig kann ich mich halt nicht damit abfinden. Werde wohl noch weiter testen müssen.


hanspampel schrieb:

Hatte mir den 3. Teil von FatF reingezogen, vorher auch schon den 2. Teil und mir fallen immer woeder so Szenen auf. ich glaube die MCFI ist nicht so prickelnd. Bei Schwenks sieht man es aber auch bei kleinen Bewegungen sieht es so aus als wenn es teilweis flimmert/ruckelt. Vielleicht lässt sich ja da was per Update beheben.


TD-1980 schrieb:
Hi, hab auch schon seit paar Tagen den TV! Bin eigentlich ganz zufrieden! Nur einwas stört mich sehr! Ich habe SKY HD und wenn ich einen Film auf Cinema auf 1080i schaue, ruckeln manche Szenen, obwohl ich die 200 Hz und Sanft aktiviert habe! Wie kann das sein? Ist das bei Blu Rays auch so? Blu Ray hatte ich bis jetzt nicht testen können, weil ich demnächst erst mir einen Player kaufen muss!

MfG


hanspampel schrieb:

StardustOne schrieb:

Ich weiss das hilft jetzt beim Toshiba nichts, aber es ist ein Hinweis dafür dass vermutlich doch was in der Signalverarbeitung nicht optimal läuft.


Jo hatte ich ja auch schon festgestellt. Habs ja auf dem Bruder deines B750 getestet, zwar nicht die Szene da ich den Film nicht besitze. Dennoch ist leichtes ruckeln stellenweise bemerkbar. Man muss sich aber schon mehr anstrengen um es zu sehen.
Ich meine mal gelesen zu haben das die MCFI des Toshis nicht so aggressiv in der Zwischenbildberechnung eingreift. Kann sein das der immer abhängig vom Bild irgendwas dazurechnet und das es deswegen ab und an man ruckelt/flimmert. Nur nervt mich das tierisch, weil ich weiss wie geil es auf den Sammys aussieht ohne extremen Soaplook. Muss doch machbar sien das per Update nachzuschieben. Nur muss da Toshiba mal was erfahren. Wenn sich bei denen keiner meldet werden die wohl nix machen.


Replect schrieb:

Zum Thema:
Jetzt hatte ich mir wieder eingeredet das Problem ist keines, aber nachdem was sich hier auf Seite 7-8 wieder so ließt, nachdem ich wieder ein wenig Blu-ray geschaut habe und die beklagten Besitzer langsam mehr werden, auch wenn man es hier an einer Hand abzählen kann. Irgendwas ist da doch Faul!

Ich hatte ja wie gesagt zuvor schon einen Toshiba, das Top-Modell vor der LED-Reihe, den 52ZF355D mit 100hz und dem Top-Schmalen Rahmen... die 100hz durch Zwischenbildberechnung dürften im Prinzip die Gleichen sein wie jetzt im SV... Daher war ich eigentlich auch überzeugt dass mich diese wieder sehr zufrieden stellen wird, auch nachdem was man sonst so vom SV gelesen hat. Ich erkenne auch die gleichen Schwächen (nix ruckeln, Artefakte bei feinen Mustern - Karriert, Gestreift), aber nun in verminderter Form, also wurde beim SV eventuell optimiert, aber dieses Ruckel-Problem ist neu und entweder nicht Allgegenwärtig, zumindest nicht beim 46SV, oder die meisten sehen es einfach nicht oder sehen es als normal an.
Es kann einfach nicht sein das ich es beim 52ZF355 auch hatte, aber nicht gesehen, fast 2 Jahre lang...

Also, wir, die der Meinung sind das dort was Faul ist, sollten uns mal überlegen wie wir die Sache weiter angehen, damit da auch was bei rum kommt. Denn immer weiter testen und glauben/vermuten hilft uns auf Dauer nicht weiter...

Wie seht ihr das?

Das macht mich wahnsinnig :cut



hanspampel schrieb:
So Feunde der nicht vorhandenen Sonne.8) War dann heute mal im MM. Bin extra 500Km gefahren nur weil Replect nicht in der Lage war oder kein Auto hat. Eins vorweg, sie hatte kein 55er mehr da stehen. Hab mich dann an dem 46er vergangen. Hatte extra FatF mitgenommen und die Szenen mal angetestet. Zuerst leif ja nur ne BR von Planet Erde. Da ruckelte es schon extrem. Ein Blick in die Infos, 60Hz war ja klar . Da kam auch schon die nette Verkäuferin und fragt mich ob sie mir behilflich sein kann. Ich fragte gleich ob man die Auflösungszahl verändern kann, weil ich gerne native 24Hz sehen wollte. Die schien schon überfordert. Fummelte dann woanders an nem Pana Player(BD30) rum und versuchte es umzustellen. Hat natürlich nicht geklappt. Kurzer Hand hab ich die Geschichte selbst in die Hand genommen und hab den Pana richtig eingestellt. War natürlich 24p ausgeschaltet. Hab die BR nochmals anlaufen lassen und mir die Demo Schleife ne Weile angeschaut. Mir sind übrigens auch Stellenweise Framedrops aufgefallen. Weiss aber nicht obs an der BR gelegen hat oder es am Toshi liegt. Die Einstellungen waren M200 ein und Filmstabi hab ich mit "Sanft" und "Standard" geprüft. Anschliessend hab ich meinen mitgebrachten Film geprüft. Hab mir die Szenen rausgesucht und was soll ich sagen....Spannung .... es sah genauso aus wie bei meinem 55er. Material war übrigens auf 1080p upscaled. Ergo hiest das wohl das es normal beim Toshi ist. Hab mir dann noch ein paar andere Toshis angeschaut die Ringsum verteilt und an dem Verteiler hingen, da konte man dann erstmal sehen wie schlecht die Toshis bei 24p laufen. Vorallem die ohne Zwischenbildberechnung. Hier hat Toshiba immer noch nichts gelernt. Die hatte früher schon immer ne internen Pulldown gemacht, scheint wohl immer noch so zu sein. Zwar nicht bei dem SV aber beim kleinen Bruder dem XV635. Wurde ja aktuell in der AV bemängelt. Kann aber durch 60Hz Zupielung und Filmstabi auf "Standard" behoben werden. Hier macht er den Reverse Pulldown und spielt es Kino-ruckel-gerecht ab. Hab mir dann, wo ich schonmal da war, den LG LH9000 angeschaut. Lief Ice Age 3 als BR. Sha ganz nett aus aber auch hier sah man leichtes Flackern an bewegten Motiven. Egal ob "Tief" oder das andere, was mir jetzt gerade nicht mehr einfällt, eingestellt war. Arbeitet ja mit ähnlicher Technik. Leider konnte ich, um mal wieder zu unserem Sorgenkind zu kommen , kein digitales Sat Buld prüfen, weil nicht vorhanden. Haben nur analoges Kabel welches noch nicht mal angeschlossen war. Also scheint es wohl so zu sein das es jeder Tv hat, egal welche Grösse und es Vielen einfach nicht auffällt. Heist dann aber auch das die MCFI des Toshis nicht die beste ist. Denn hier leisten Samsung und Sony einfach mehr. Auch wenn viele vom Soaplook sprechen. Aber beim Sammy kann man es ja expliziet einstellen. Auch wenn montezuma gleich wieder schreit. . Für mich sind es die besseren Schaltungen. Was jetzt zu tun ist weiss ich leider auch nicht. Entweder wir schreiben kollektiv an Toshiba oder müssen mit der vorhandenen Situation klar kommen. Oder ihn einfach wieder gegen eine neuen aus der kommenden Serie, egal welcher Hersteller auswechseln. Worauf ich eigentlich keine Lust habe. Ps: War natürlich nur Spass, Replect Zudem waren es keine 500Km, sondern nur 420Km. :D



Replect schrieb:
@hanspampel
Du bist 420km gefahren, nur um da die TVs zu testen?

Also ich war die Tage auch mal im MM... Da stand auch der 46SV, allerdings war dort nur ein DVD-Player angeschlossen. Dort lief irgendeine Konzert-DVD. Aber mir sind auch dort die Probleme bei Kameraschwenks aufgefallen. Auch bei anderen Geräten hatte ich den Eindruck die Problematik zu erkennen... Entweder sind meine Augen in den letzten Wochen, seit mein 52ZF355 weg ist, noch sensibler geworden oder keine Ahnung.

Eventuell sollten wir uns mal auf einen Punkt konzentrieren der nicht normal sein kann, den Mikrorucklern/Framedrops und schauen wie wir da vorgehen. Wir reden hier ständig wild von sämtlichen Problemen ;), auch für Neuleser hier schwer durchzublicken.

@pkrell
Jaja, ich beneide ständig Leute, zu denen auch meine Frau gehört, die solche Mängel einfach penetrant übersehen, ob Sie wollen oder nicht... Gar auf das störende bei Kameraschwenks hab ich Sie mit der FatF-Szene hingewiesen, aber Sie schien sich nicht wirklich an was zu stören. Ja, für Sie war der Schwenk unscharf, wenn überhaupt, aber von ruckeln oder NICHT butterweich keine Spur. Auch wenn bei einem Film wieder Mikroruckler/Framedrops kamen... Sie merkt sowas nicht.

Da kann man nicht mehr sagen als: Beneidenswert! :hail


Replect schrieb:

montezuma schrieb:
Kann es sein, dass ihr es mit eurer Ruckler-Problematik ein wenig übertreibt?
Ist ja schon fast ein Wahn, der ihr stellenweise ausgeübt wird - normal finde ich das nicht :?


Anders ausgedrückt: Du meinst wir haben kein Problem bzw. finden es selbst nicht so schlimm, haben aber einen riesen Spass uns hier darüber abzulassen?
Ehm, nein. Ich möchte aber fast sagen, leider nicht!

@hanspampel
Ja, eigener Thread find ich angemessen.
Dann müssen sich die, die die Probleme nicht haben oder nicht sehen (wollen/können) auch nicht weiter mit uns darüber rumschlagen. Die mittlerweile häufenden Kommentare die einem sagen wollen man hätte Sie nicht mehr Alle bleiben dort eventuell aus...


Gesagt getan. Hier kann dann alles weitere in den Thread rein was irgendwie nach Rucklern o.ä. aussieht.
Replect
Stammgast
#2 erstellt: 20. Jan 2010, 11:13
Junge junge, da hast du aber fleißig jeden Beitrag rausgepickt der irgendwie was mit dem Thema zu tun hat...

Naja, hab ich mir das gespart

Also, es stand ja in Bezug auf die Blackscreens und die Mikroruckler/Framedrops für den ein oder anderen im Raum ob es am SV oder vielleicht auch am Onkyo liegt... Einige wenige sahen auch die PS3 als möglicher Übeltäter, aber das schließe ich aus... Schließlich hat Sie seit Jahren tadellos das abspielen von Blu-rays getätigt und die Probleme sind erst seit dem SV. So, beim Onkyo war ich mir ja nicht ganz sicher ob er vielleicht im Zusammenspiel mit dem SV Probleme hat...

Gestern hab ich dann endlich mal einen ganzen Film direkt von PS3 -> SV geschaut und auf den Surround über den Onkyo verzichtet. Damit es nicht so wehtut und ich durchhalte habe ich dann "Verrückt nach Mary" eingelegt, da sollte der Ton nicht so wichtig gewesen sein um richtig unterhalten zu werden.

Fazit: Einen Blackscreen hatte ich und auch den ein oder anderen Framedrop/Mikroruckler für 2-3 Sekunden. Die meisten nicht so offensichtlich wie ich Sie bei anderen Filmen hatte, aber schwer zu beurteilen ob es an den jeweiligen Szenen lag oder die Ruckler wirklich leicht schwächer waren... Auf jeden Fall waren Sie vorhanden.
Demnach fällt der Onkyo wohl als Übeltäter raus.

Ansonsten, das generelle Thema "nicht butterweiches Bild" speziell bei Blu-rays würd ich erstmal nach hinten stellen, da dies vermutlich nach am normalsten ist, nachdem was wir wohl im Laden zumindest zu dem Thema wahrgenommen haben.
Auch wenn ich immer noch irritiert bin ob das bei meinem Toshiba 52ZF355 auch so war... Wie ich deinen vielen Zitaten hier entnehme war auch ich anfangs davon überzeugt das es normal ist... Und irgendwie hast du es gepackt mich dabei doch total zu verunsichern...
Auch heute schwanke ich noch zwischen normal und unnormal, würde mich aber auch deshalb zunächst mal auf die anderen Probleme fixieren.

Das Blackscreen-Problem scheinst du ja zumindest nicht zu haben, würde das Thema Mikroruckler/Framedrops bleiben...
hanspampel
Inventar
#3 erstellt: 20. Jan 2010, 11:43
Hi
Naja man tut was kann. Auch drauf bezogen was Dich in meinen Bann bringen angeht. Obwohl es nicht meine Absicht war. Musste mir ja auch fast jedes Zitat durchlesen und da ist es mir auch aufgefallen das Du Anfangs es als normal abgestempelt hast.

Also die Black Screens hatte ich ja immer noch nicht, zum Glück. Aber Du hast ja jetzt den Beweis das es nicht der Onkyo ist. Bleibt nur noch die Ps3 als Übeltäter. Hatte bei meiner aber auch noch keinen. Ist es eigentlich nur bei Filmen oder auch wenn Du zockst? Naja vielleicht sollten wir das Thema in den Thread von Earl74 schmeissen. Hat uns ja recht herzlich eingeladen.

Ps: Warum haste denn kein Optisches Kabel verlegt, so hätteste wenigstens 5.1 gehabt.
Replect
Stammgast
#4 erstellt: 20. Jan 2010, 12:02
Da ich einen Blackscreen gar beim normalen TV hatte kann dieser ebenso wenig auf die PS3 zurückfallen :). Wie SV-Thread schon erwähnt, wurde der Blackscreen aber sogar aufgenommen, aber das kann ich mir noch nicht so recht erklären...

Ansonsten, sowohl Mickroruckler als auch Blackscreen (wenn ich mich recht entsinne) kamen in Bezug auf die PS3 bis jetzt nur bei Blu-rays...

PS.: Ich wollte gaaaanz sicher gehen und hab den Onkyo daher in dieser Kette komplett weg gelassen...
blocker_64biT
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Jan 2010, 12:21
Also ich habe ja den 46" seit 3 Tagen und habe 3 BluRays über die ps3 komplett angesehen und ich hatte auch ab und an mal einen "Black-frame", Ruckler hatte ich nur 1mal, hab mit der ps3 zurückgespult und nochma laufen lassen --- weg.

Dazu kommt bei meinem HDMI DIgi-Sat-Receiver das Ton-aussetz-Problem (alle paar Minuten kurz 1-2 sek Ton aus und wieder an über HDMI HDTV Receiver ) Hab jetz nochmal nen neuen bestellt Toshiba HD-SV1, sollte morgen kommen dann weiss ich obs der Receiver war.

Aber wenn ich mir jetz nen Reim drauf machen soll, komm ich zu dem Schluss, da auch bei anderen HDMI - Quellen "Störungen" auftreten, also das angesprochene "Handshacke" Problem generell bei den HDMI - Schnittstellen des Toshiba zu suchen ist.

Die Frage ist nur : Ist das ein Produktionsfehler ? >>> Also Umtauschen soweit noch möglich, Support holen und austauschen ... Oder ist das mit einem Firmware Upgrade zu beheben !

Für meinen Teil, bin ich natürl. etwas unsicher, denn ich kann ihn noch 11 Tage lang umtauschen. Mit einem ab und zu (also während eines Films 2 mal) auftretenden Black-Frame kann ich leben, aber die ständigen Tonaussetzer im DIGI-SAT Betrieb gehen aufm Sack

Sinnlos das Ding wieder hinzuschleppen und nen neuen zu hoilen und dann ist dasselbe Problem immer noch. Sehr wahrscheinlich, wenn ihr das alles habt.

Tja Produktionsfehler oder Softwareproblem, das ist hier die Frage

Mal so nebennbei, ich bin Mediengestalter Bild &b Ton der 1. Stunde ^^ Sehe und höre also viel was andere nicht sehen ^^


PS : Ach ja Drops bei Digi-Sat hatte ich noch nicht nur bei ps3, aber da hatte ich auch keine bei meinem vorherigen LCD ... hmmmmm


[Beitrag von blocker_64biT am 20. Jan 2010, 12:23 bearbeitet]
earl74
Inventar
#6 erstellt: 20. Jan 2010, 12:24
@ blocker und replect

teilt mal bitte eure firmware mit. Hab Kontakt mit einer Toshiba Werkstatt, welche helfen will

P.S. testet mal Zuspielung mit 60Hz und schaut ob ihr dann noch immer black screens habt. Sind bisher bei mir nimmer aufgetaucht seither.


[Beitrag von earl74 am 20. Jan 2010, 12:27 bearbeitet]
blocker_64biT
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Jan 2010, 12:47
FE:46
hanspampel
Inventar
#8 erstellt: 20. Jan 2010, 12:53

blocker_64biT schrieb:
FE:46


Wie Du hast FW:46

Wir haben noch die 2.2.60.5 FW:40 drauf. Wobei hier schon einige auf die 2.2.70.5(wie Replect und mk_ultra von dem sie ist) upgedatet haben, die aber nur Einfluss auf den Kabeltuner hat.
Replect
Stammgast
#9 erstellt: 20. Jan 2010, 12:53
@blocker_64bit

Hab ich das jetzt richtig verstanden das du auch einen Mikroruckler/Framedrop beim Film mit deinem 46SV hattest der eindeutig nicht auf die Blu-ray zu schieben ist, sprich wohl vom SV ausgeht?

@earl74
Meine Ursprungsversion war - 2.2.60.5 Sep 11 2009 FW:40 -

Seit ein paar Wochen hab ich - 2.2.70.0 Nov 16 2009 FW:40 - ohne für mich spürbare Verbesserungen.
blocker_64biT
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Jan 2010, 12:58
jo denke schon, dass der Ruckler und der Drop vom SV ausgingen, schon allein wegen dem Tonproblem ... Wie gesagt, denke dass die HDMI Eingänge ab und an spinnen ...

ps3: 24p und sv: 200hz: an bildstabi : standart

Habe ja auch den 46" nicht den 55" evtl is da ne andere FW drauf ?

Habe : 2.2.69.0 oct 14 2009 - 10.44.13 FW:46


[Beitrag von blocker_64biT am 20. Jan 2010, 12:59 bearbeitet]
hanspampel
Inventar
#11 erstellt: 20. Jan 2010, 13:00

blocker_64biT schrieb:
jo denke schon, dass der Rckler und der Drop vom SV ausgingen, schon allein wegen dem Tonproblem ... Wie gesagt, denke dass die HDMI Eingänge ab und an spinnen ...

Habe ja auch den 46" nicht den 55" evtl is da ne andere FW drauf ?

Habe : 2.2.69.0 oct 14 2009 - 10.44.13 FW:46


Nein, den Test den ich am Montag durchfgeführt hatte war auch nur die FW:40 drauf. Du hast schon die neueste FW drauf.
blocker_64biT
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Jan 2010, 13:03
trotzdem schrott
hanspampel
Inventar
#13 erstellt: 20. Jan 2010, 13:08

blocker_64biT schrieb:
trotzdem schrott :)


Naja das kannste jetzt so auch nicht sagen. Was fürn Receiver haste denn? Den 5005/9005 oder was für einer ist das?
blocker_64biT
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 20. Jan 2010, 13:18
cineos dsr 9500
hanspampel
Inventar
#15 erstellt: 20. Jan 2010, 13:32
9500?? kenn ich gar nicht. Weiss nur das Philips mit den 5005/9005 Modellen immer Handshake Probleme hatte. Nehme mal an das es dran liegt. Versuch mal den HD-S1 den Du bestellt hast. Zur Not kannste es ja mal mit nem zusätzlichen optischen Kabel versuchen.
montezuma
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 20. Jan 2010, 13:44
Habe aus sehr zuverlässiger Quelle die Info erhalten, das die Firmware FW46 einige Fehler (Flackerproblem bei EPG, etc) der FW40 beseitigt und sogar Local Dimming sowie die Bewegungsdarstellung verbessert.

Das Problem ist nur an diese Firmware zu gelangen ohne gleich den TV einschicken zu müssen. Ein Update wäre ja innerhalb von Sekunden selbst zu machen


[Beitrag von montezuma am 20. Jan 2010, 13:46 bearbeitet]
hanspampel
Inventar
#17 erstellt: 20. Jan 2010, 13:49
Das wäre ja super. Nur woher nehmen wenn nicht stehlen.
montezuma
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 20. Jan 2010, 13:51

hanspampel schrieb:
Das wäre ja super. Nur woher nehmen wenn nicht stehlen. :D


Das Gerät einzuschicken ist immer so eine Sache. Nicht nur dass das Gerät 3-5 Tage weg ist, man bekommt auch in den meisten Fällen den TV verkratzt wieder zurück.
blocker_64biT
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 20. Jan 2010, 13:53
jo i sag morgen ma bescheid ...
der 9500 war der 1. hdtv receiver von philips
blocker_64biT
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 20. Jan 2010, 13:56
fw 46 --- na toll

her mit dem file und auf nen usb stick

@earl74 : sag ma der werkstatt her mit der FW40
earl74
Inventar
#21 erstellt: 20. Jan 2010, 14:05
ich hab die FW: 26 bei meinem XV 635d und diese black screens

dachte das FW steht nur für die Produktionswoche!! Spielt doch dann keine Rolle diese Angabe oder?


[Beitrag von earl74 am 20. Jan 2010, 14:06 bearbeitet]
blocker_64biT
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 20. Jan 2010, 14:09
das is doch ein ganz anderes gerät earl ...
klar dass du ne andre firmware hast
montezuma
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 20. Jan 2010, 14:11

earl74 schrieb:
ich hab die FW: 26 bei meinem XV 635d und diese black screens

dachte das FW steht nur für die Produktionswoche!! Spielt doch dann keine Rolle diese Angabe oder?



Nein, spielt schon eine entscheidene Rolle
FW46 = Firmware 4.6
FW40 = Firmware 4.0
Replect
Stammgast
#24 erstellt: 20. Jan 2010, 14:46

montezuma schrieb:
Habe aus sehr zuverlässiger Quelle die Info erhalten, das die Firmware FW46 einige Fehler (Flackerproblem bei EPG, etc) der FW40 beseitigt und sogar Local Dimming sowie die Bewegungsdarstellung verbessert.

Das Problem ist nur an diese Firmware zu gelangen ohne gleich den TV einschicken zu müssen. Ein Update wäre ja innerhalb von Sekunden selbst zu machen


Hmmm, das klingt nach neuem Licht im Dunkel, aber wie du schon sagtest... Wie dran kommen ohne das Gerät einzuschicken.

Abgesehen davon, das einige sagen die FW beschreibt nur die Produktionswoche des Gerätes und hätte nichts mit der Firmware-Version zu tun finde ich nicht so abwägig, da einige nach dem Updaten mit FW: 36 auf das November-Update immer noch FW: 36 hatten, aber die Versionsnummer aktualisiert war...


[Beitrag von Replect am 20. Jan 2010, 14:47 bearbeitet]
earl74
Inventar
#25 erstellt: 20. Jan 2010, 15:25

montezuma schrieb:

earl74 schrieb:
ich hab die FW: 26 bei meinem XV 635d und diese black screens

dachte das FW steht nur für die Produktionswoche!! Spielt doch dann keine Rolle diese Angabe oder?



Nein, spielt schon eine entscheidene Rolle
FW46 = Firmware 4.6
FW40 = Firmware 4.0


hoffe ich darf hier weiter "mitmachen" obwohl ich einen XV mit den black screens habe.

Denke das die FW die Produktionswoche ist, denn nach dem update blieb die FW bei mir immer auf 26
Kenne Leute die auch mit der FW 46 Probleme haben (Ruckler und black screens), weshalb ich diese Hoffnung etwas dämpfen muss.....


[Beitrag von earl74 am 20. Jan 2010, 15:26 bearbeitet]
blocker_64biT
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 20. Jan 2010, 15:36
solange du uns die Firmwares vercheckst earl
welcome ^^

trotzdem kann sowas nich angehen ...
hätt ich doch nur gleich den sony gekauft ... immer diese reiskocher

fahre ja auch keinen hyundai sondern audi
earl74
Inventar
#27 erstellt: 20. Jan 2010, 15:48

blocker_64biT schrieb:
solange du uns die Firmwares vercheckst earl
welcome ^^

trotzdem kann sowas nich angehen ...
hätt ich doch nur gleich den sony gekauft ... immer diese reiskocher

fahre ja auch keinen hyundai sondern audi


Teile gerne hier allen mit was bei meinem Bemühen rauskommt. Bin ja auch an einer Lösung interessiert.

An die black screen Betroffenen nochmals die Bitte (wenn es auch schwerfällt - es hilft aber bei der Fehlereingrenzung)
testet mal eure Blurays OHNE 24p Zuspielung.
Replect
Stammgast
#28 erstellt: 20. Jan 2010, 15:53
Also wie schon mehrfach erwähnt hatte ich einen Blackscreen auch schon beim normalen TV, wo also weder 24p/hz noch 60hz zugespielt werden, sondern 50hz nach dem Info-Fenster des SV.
Denke also nicht das es in meinem Fall nötig ist zu schauen ob es nur bei 24p auftaucht...
montezuma
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 20. Jan 2010, 15:55

Replect schrieb:

montezuma schrieb:
Habe aus sehr zuverlässiger Quelle die Info erhalten, das die Firmware FW46 einige Fehler (Flackerproblem bei EPG, etc) der FW40 beseitigt und sogar Local Dimming sowie die Bewegungsdarstellung verbessert.

Das Problem ist nur an diese Firmware zu gelangen ohne gleich den TV einschicken zu müssen. Ein Update wäre ja innerhalb von Sekunden selbst zu machen


Hmmm, das klingt nach neuem Licht im Dunkel, aber wie du schon sagtest... Wie dran kommen ohne das Gerät einzuschicken.

Abgesehen davon, das einige sagen die FW beschreibt nur die Produktionswoche des Gerätes und hätte nichts mit der Firmware-Version zu tun finde ich nicht so abwägig, da einige nach dem Updaten mit FW: 36 auf das November-Update immer noch FW: 36 hatten, aber die Versionsnummer aktualisiert war...


Das Update von MK_Ultra war aber keine neue Firmware sondern nur ein Patch, der lediglich den internen DVB-C Tuner gefixed hat!


[Beitrag von montezuma am 20. Jan 2010, 15:56 bearbeitet]
montezuma
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 20. Jan 2010, 15:57

Replect schrieb:
Also wie schon mehrfach erwähnt hatte ich einen Blackscreen auch schon beim normalen TV, wo also weder 24p/hz noch 60hz zugespielt werden, sondern 50hz nach dem Info-Fenster des SV.
Denke also nicht das es in meinem Fall nötig ist zu schauen ob es nur bei 24p auftaucht...


Könnte ein Zufall sein, denn du hattest den Blackscreen ja auch aufgezeichnet - das macht mich sehr stutzig!
Dies wäre jedenfalls der einizg bekannte Blackscreen bei Nicht-24p-Material
earl74
Inventar
#31 erstellt: 20. Jan 2010, 16:10

Replect schrieb:
Also wie schon mehrfach erwähnt hatte ich einen Blackscreen auch schon beim normalen TV, wo also weder 24p/hz noch 60hz zugespielt werden, sondern 50hz nach dem Info-Fenster des SV.
Denke also nicht das es in meinem Fall nötig ist zu schauen ob es nur bei 24p auftaucht...


Hatte bei meiner alten Röhre im Schlafzimmer (TechniSat Scart Receiver digital) letzte Woche auch mal beim TV Schauen einen "black screen". Lag aber am Sender und da du es aufnehmen konntest vermute ich das es sich bei diesem speziellen Fall auch um einen Signalfehler des Senders handelte
Gruss
blocker_64biT
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 20. Jan 2010, 16:11
Also wenn er den Black Screen aufgezeichnet hat, kommt es def. von der Quelle ... Das steht schonmal fest.
Replect
Stammgast
#33 erstellt: 20. Jan 2010, 16:19
Seit 2 Jahren den Humax iCord HD, noch nie einen Blackscreen mit diesem oder irgendeinem anderem Receiver gehabt, dieser war exakt wie bei einer Blu-ray, nicht länger, nicht kürzer, Ton lief ebenfalls weiter... Das wäre ein Mords Zufall und nahezu Mysteriös, aber ok... Da es für alles ein erstes Mal gibt möchte ich mir mal vorzustellen das es am Sender lag...
blocker_64biT
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 20. Jan 2010, 16:29
ok earl ich glotz etz ma ghostbusters auf nicht 24p
hast du denn da auch black frames ?
oder nur mit 24p

bei meim receiver hab ich das ja auch net gehabt nur bei ps3 im 24p mode

wait 90min ^^
blocker_64biT
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 20. Jan 2010, 16:37
software aktualisierung ps3 auf 3. irgendwas gerade gemacht,
war schon lange nimmer online mit dem ding
earl74
Inventar
#36 erstellt: 20. Jan 2010, 16:45

blocker_64biT schrieb:
ok earl ich glotz etz ma ghostbusters auf nicht 24p
hast du denn da auch black frames ?
oder nur mit 24p

bei meim receiver hab ich das ja auch net gehabt nur bei ps3 im 24p mode

wait 90min ^^


ich hatte bisher NUR bei Zuspielung mit 24p dieses Phänomen
Kann mal einen Film gutgehen, aber beim 2 dann gehts meistens los. Bei 60Hz wie bereits erwähnt noch NIE einen gehabt. Ghostbusters hab ich net, aber viel Spaß
blocker_64biT
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 20. Jan 2010, 16:47
ja warum soll ich dann den 60 hz scheiss probieren ? das so eh keiner mit bluray schaut ???
earl74
Inventar
#38 erstellt: 20. Jan 2010, 16:54

blocker_64biT schrieb:
ja warum soll ich dann den 60 hz scheiss probieren ? das so eh keiner mit bluray schaut ???

nix verstehen
du sollst diesen "Scheiss" probieren weil es damit keinen black screen gibt! Hier gehts darum den Fehler einzugrenzen und da bei mir mit 60Hz kein Fehler auftritt und bei anderen vielleicht auch könnte man vermuten das es um ein 24p Problem geht. Darum gehts
blocker_64biT
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 20. Jan 2010, 17:02
ja schon klar, aber wenns bei dir passt bei 60hz und bei 24p nich, dann weisste doch dass es daran liegt

ach und übrigens das "krieselt" hier schon wieder unmöglich .. und DNR sowie MPEG Rauschred. bewirken irgendwie gar nichts egal ob auf max oder aus ????
montezuma
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 20. Jan 2010, 17:04
Zumal der SV685 die 60Hz perfekt verarbeitet und nur das geschulte Auge den Unterschied sehen würde.

Allerdings ist bei mir auch bei 24p Zuspielung seit Oktober 2009 kein Blackscreen mehr aufgetreten.

Hatte vorher einen Panasonic BD55 (4 Blackscreens) und betreibe nun seit Oktober 2009 den LG BD390 ohne einen Blackscreen!

Hatte zur Blu-ray Anfangszeiten einen Panasonic BD-10, dieser hatte auch min. 1x pro BD einen Blackscreen auf meinem damalingen Samsung M86 erzeugt aber nicht am Beamer.
Bin fest der Meinung, dass es sich um Handshake Probleme handelt.


[Beitrag von montezuma am 20. Jan 2010, 17:07 bearbeitet]
earl74
Inventar
#41 erstellt: 20. Jan 2010, 17:13

montezuma schrieb:
Zumal der SV685 die 60Hz perfekt verarbeitet und nur das geschulte Auge den Unterschied sehen würde.

Allerdings ist bei mir auch bei 24p Zuspielung seit Oktober 2009 kein Blackscreen mehr aufgetreten.

Hatte vorher einen Panasonic BD55 (4 Blackscreens) und betreibe nun seit Oktober 2009 den LG BD390 ohne einen Blackscreen!

Hatte zur Blu-ray Anfangszeiten einen Panasonic BD-10, dieser hatte auch min. 1x pro BD einen Blackscreen auf meinem damalingen Samsung M86 erzeugt aber nicht am Beamer.
Bin fest der Meinung, dass es sich um Handshake Probleme handelt.


Hmm. Ob es dann bei dir am Player lag. Bei mir nahezu ausgeschlossen, da ich einen Panasonic, einen Sony S 360 und einen Philips 7300 mit diesen Problemen an den Toshis hatte
blocker_64biT
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 20. Jan 2010, 18:18
also habs etz durch und no black pimmlz zwischendurch ^^ bei 60hz

würd ma an deiner stelle den support holen earl ... wenn das bei mir morgen mit dem neuen receiver immer noch mit den ton so is muss ich auch nochma zum MM und mir einen neuen holen.
earl74
Inventar
#43 erstellt: 20. Jan 2010, 19:42

blocker_64biT schrieb:
also habs etz durch und no black pimmlz zwischendurch ^^ bei 60hz

würd ma an deiner stelle den support holen earl ... wenn das bei mir morgen mit dem neuen receiver immer noch mit den ton so is muss ich auch nochma zum MM und mir einen neuen holen.


bist du betrunken? Hab ich also recht behalten mit der störungsfreien Wiedergabe bei 60Hz
blocker_64biT
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 20. Jan 2010, 19:46
*hicks*

jo scheint so.

Hab den Film etzh grade auch nochma mit 24Hz laufen, aber bisher auch gut ... Wie oft habt ihr die Aussetzer pro Film ?

Bei mir wars nur 1-2 mal bei insg. 5 Filmen
evtl. hilft euch ja echt "meine" Firmware

oder es liegt am player also ps3


[Beitrag von blocker_64biT am 20. Jan 2010, 19:49 bearbeitet]
raki_suta
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 20. Jan 2010, 19:56
Die FW Angabe wird sicher Firmware heißen, bei meinem steht FW:3A. Ich hatte auch das Update auf 2.2.70.0 gemacht.
hanspampel
Inventar
#46 erstellt: 20. Jan 2010, 23:20
@blocker_64biT

Glaube nicht das es mit nem anderen Toshi besser wird. Der entscheidene Faktor hier ist wohl Dein Philips. Dafür sind sie bekannt, ähnlich wie zu Anfangs es auch mit dem Humax HD1000 die Probleme gab die aber durch Updates behoben wurden.

@montezuma

Ich will ja nicht immer nachhaken, aber woher beziehst Du Deine Quellen? Bin da ähnlich skeptisch wie Replect. Vorallem woher weisst Du das es genau die Fehlerquellen ausmärzen soll die wir ständig ansprechen.
Wenn das echt stimmt, dann wäre es ja das rundum sorglos Update.
Und warum lässt uns dann Toshiba nicht dran teilhaben. Kann ja nicht so schwer sein das Update via USB aufzuspielen.
Und warum soll ich meine Tv deswegen wegschicken? dachte die kommen dann vorbei und ziehen es dann auf.
Vielleicht kann man ja mit dem Laden reden das die uns das Update zukommen lassen. So im Namen des Hifi-Forums oder so.
montezuma
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 21. Jan 2010, 07:57

hanspampel schrieb:
@blocker_64biT

Glaube nicht das es mit nem anderen Toshi besser wird. Der entscheidene Faktor hier ist wohl Dein Philips. Dafür sind sie bekannt, ähnlich wie zu Anfangs es auch mit dem Humax HD1000 die Probleme gab die aber durch Updates behoben wurden.

@montezuma

Ich will ja nicht immer nachhaken, aber woher beziehst Du Deine Quellen? Bin da ähnlich skeptisch wie Replect. Vorallem woher weisst Du das es genau die Fehlerquellen ausmärzen soll die wir ständig ansprechen.
Wenn das echt stimmt, dann wäre es ja das rundum sorglos Update.
Und warum lässt uns dann Toshiba nicht dran teilhaben. Kann ja nicht so schwer sein das Update via USB aufzuspielen.
Und warum soll ich meine Tv deswegen wegschicken? dachte die kommen dann vorbei und ziehen es dann auf.
Vielleicht kann man ja mit dem Laden reden das die uns das Update zukommen lassen. So im Namen des Hifi-Forums oder so.


Sagen wir es so... meine Infos kann man schon als offiziell bezeichnen - mehr braucht hier keiner zu wissen.

Was eure angesprochenen Probleme betrifft so habe ich nicht geschrieben, dass die Firmware Blackscreens und Framedrops ausbügeln soll. Es wird das Local Dimming optimiert (besserer Kontrast, weichere Übergänge) und die Bewegungsdarstellung im Allgemeinen.

Nein, für ein Firmware-Update muss der TV eingeschickt werden... KEIN VOR-ORT-SERVICE!!!
Replect
Stammgast
#48 erstellt: 21. Jan 2010, 09:55
Auch wenn ich mit dem Local Dimming sehr zufrieden bin, nehme ich dortige Verbesserungen natürlich auch gerne an. Die Verbesserung der allgemeinen Bewegungsdarstellung könnte sich aber durchaus positiv auf das für uns (zumindest hanspampel und mich) allgemein störende Flackern/Gezucke bei Bewegungen auswirken, wie oft erwähnt am besten ersichtlich bei Kameraschwenks an den Kanten von den vorbeiziehenden Objekten. Dies ist auch leider beim normalen TV schauen sichtbar, also nicht nur bei Blu-rays...

Tja, darauf bauend das also die verbesserte Bewegungsdarstellung genannten Störfaktor eliminiert/dezimiert wäre es mir vermutlich gar ein einschicken Wert. Wenn aber natürlich auch etwas für die Framedrops/Mikroruckler (und die für mich nicht so dramatischen Blackscreens) in Arbeit ist, wäre das natürlich gut zu wissen. Dann würde man warten bis auch das erledigt ist.. Möchte mein Gerät nicht mehrmals einschicken müssen und bekomme nachher ein Gerät zurück das Softwaretechnisch absolut optimiert ist, die "Verpackung" um die Hardware aber aussieht als hätte Sie seit Jahren in einem Sandsturm oder so gestanden

Aber der Traum wäre stets ein Firmware-Update vor Ort.
Als Softwareentwickler verstehe ich auch nicht die Problematik dahinter. Ein anständig programmiertes Update sollte auf einem falschem TV garnicht starten, auf einem richtigem mit einem Tastendruck loslegen und fertig... So simpel wie mit dem Update auf Version 2.2.70.0.


[Beitrag von Replect am 21. Jan 2010, 09:55 bearbeitet]
blocker_64biT
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 21. Jan 2010, 10:36
also habe gestern keinen framedrop mehr gehabt ...

und gerade is mein hd-s1 receiver gekommen und das tonproblem scheint nun behoben zu sein

super Gerät! schnell, schönes Menü, wie das vom SV - Favoritenliste kann man klar wunderbar ordnen und per SV Fernbedienung mit Zahlen und prog. + - direkt wählen.
Wenn dann heut oder morgen noch ndas alphacrypt light kommt und ich da dann ohne Probleme den Pincode abschalten kann bin ich endlich zufroeden ...

scheiss auf die paar dropframes ^^

zum glück ... scheiss philips


[Beitrag von blocker_64biT am 21. Jan 2010, 10:45 bearbeitet]
earl74
Inventar
#50 erstellt: 21. Jan 2010, 12:20
was nutzen denn die black screen Geschädigten für ein Hdmi Kabel?

Vielleicht hab ich doch Pech gehabt und meine beiden verschiedenen Kabel beissen sich mit dem Toshi.......
montezuma
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 23. Jan 2010, 12:23
Hatte die Tage aus Spaß an der Freud mal das Firmware-Update von MK_Ultra aufgespielt und was soll ich sagen:
Seit dem habe ich ebenfalls Framedrops 4-5 mal pro Film
und einen Blackscreen hatte ich auch.

So ärgerlich die Sache auch ist, so bin ich nun zu der Erkenntnis gekommen, dass wenn es durch eine andere Betriebssoftware ausgelöst wird, so muss es auch vie Software/Firmware wieder zu beheben sein.
Einen Defekt können wir also komplett ausschließen.


[Beitrag von montezuma am 23. Jan 2010, 12:24 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Toshiba SV685 und Kabel BW?
SethP am 26.05.2010  –  Letzte Antwort am 27.05.2010  –  3 Beiträge
Neuer Toshi 46SV675DG ?
Besucher123 am 16.12.2009  –  Letzte Antwort am 16.12.2009  –  2 Beiträge
Maximialer Sitzabstand zu einem 55" TV
Matthias96 am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 28.04.2010  –  18 Beiträge
Toshiba 46SL733 & 46VL733
ajf am 15.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.05.2010  –  4 Beiträge
nachfolger des 58er
el_butre am 28.05.2006  –  Letzte Antwort am 28.05.2006  –  2 Beiträge
AUSGABE des TOSHIS?
toshi??? am 17.07.2007  –  Letzte Antwort am 17.07.2007  –  2 Beiträge
Toshiba und 24p-Unterstützung
Yah am 17.02.2007  –  Letzte Antwort am 19.02.2007  –  8 Beiträge
46XF350P - oder doch 100Hz /24P > 46 ZF355D?
A_aus_K am 22.06.2008  –  Letzte Antwort am 19.08.2008  –  2 Beiträge
32C3000P, Qualität des Scalers
schalubi86 am 18.06.2007  –  Letzte Antwort am 19.06.2007  –  4 Beiträge
42Z3030D "Klackern des Relais" ?
Oetsch am 12.02.2008  –  Letzte Antwort am 12.02.2008  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder876.018 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedwanoman
  • Gesamtzahl an Themen1.460.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.784.593