Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


DVBt-Spannung

+A -A
Autor
Beitrag
ulrich2012
Neuling
#1 erstellt: 22. Feb 2012, 15:44
Hallo zusammen!

Habe seit kurzem einen TX-P42GT30e und wohne vorübergehend in einem Haus ohne SAT und ohne Kabel-TV. Kurzfristig kann ich nur DVB-t nutzen. In der Bedienungsanleitung (auch in der großen online-Fassung) habe ich nirgendwo einen Hinweis gefunden, ob der eingebaute DVB-t Tuner die 5V-Speisespannung für den Antennenverstärker liefert. Früher hatte ich mal einen DVB-t Tuner, bei dem konnte ich die Speisepannung wahlweise zu- oder abstellen. Diese Funktion vermisse ich beim GT30 (oder finde ich sie nur nicht?).

Kann etwas beschädigt werden, wenn ich die Antennenspannung durch ein externes Netzteil einspeise?

Danke für Eure Hilfe
Ulrich
norbert.s
Inventar
#2 erstellt: 22. Feb 2012, 17:20
Panasonic hat keine Antennenspeisung.
Nein, es kann nichts beschädigt werden, wenn einen Antenne mit eigener Speisung angeschlossen wird.

Servus
druscha
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Feb 2012, 20:57
Sofern du eine aktive DVB-T-Antenne mit externen 5V über das Antennenkabel speisen möchtest, musst du eine Einspeiseweiche verwenden.

Wie an anderer Stelle schon von mir geschrieben, kannst du auch den Trafo durch die 5V einer USB-Buchse ersetzen.
ulrich2012
Neuling
#4 erstellt: 23. Feb 2012, 14:04
Vielen Dank Norbert und Druscha,

ich habe den Antennenverstärker jetzt über das externe Netzteil und die dazugehörige Einspeiseweiche mit Strom versorgt und es klappt gut.

(Ich hatte nur Bedenken, dass doch eine eigene Spannung an der DVB-t - Buchse des TV anliegen könnte und ich dann nochmal 5 V dazupacke. Bei genauerem Nachdenken ist mir eingefallen, dass bei doppelter Einspeisung diese zusätzliche Spannung ja auch nur parallel und nicht in Reihe addiert würde - es wäre sowieso bei 5 V geblieben, und ich sehe ein, dass da wohl nichts passieren kann. Aber lieber mal Fachleute fragen.)

Noch eine Frage an Druscha:
Die mögliche 5V-Versorgung über einen freien USB-Anschluss finde ich eine sehr gute Idee. Dann bekommt der Antennenverstärker nur dann Strom, wenn das TV in Betrieb ist. Oder liegt auch Spannung am USB-Port an, wenn das TV im Stand-by steht??

Du schreibst, dass Du das Verfahren bereits an anderer Stelle beschrieben hast. Ich habe diesen Thread nach längerem Suchen gefunden (er war etwas versteckt bei einem Ratsuchenden, der Probleme mit der HDD-Aufnahmefunktion hatte). Frage: Gibt es so ein Adapterkabel fertig zu kaufen - eine Seite USB-Stecker, andere Seite Hohlstecker, oder muss man selbst braten? Auf welchen der 4 Kontakte vom USB-Port liegen + und - ?
Erinnere ich mich richtig, dass bei den Hohlsteckern außen + und innen - liegen?

Entschuldige diese - in Deinen Augen vielleicht simplen - Fragen, aber ich bin schon etwas älter (habe die Anfänge des Fernsehens selbst miterlebt), und meine Kenntnisse gehen nicht weit über das Anbraten von Steckern hinaus.

Viele Grüße und vielen Dank für Deine Hilfe

Ulrich


[Beitrag von ulrich2012 am 23. Feb 2012, 14:13 bearbeitet]
druscha
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Feb 2012, 22:46
Also das Wort „Einspeiseweiche“ ist ja sehr hochtrabend.
Es besteht ja Eigentlich nur aus einem Kondensator und einer Spule.

Der Kondensator soll die 5V vom Antenneneingang fernhalten (wichtig!) und die Spule soll die Hochfrequenzen daran hindern das Kabel zu verlassen.

ScanImage002

Minus wird über den Schirm transportiert.

Nun zu deiner Frage mit der USB-Speisung.

Nehme dir eine alte USB-Maus oder ähnliches und schneide das Kabel an der Maus ab.
Lege das Kabel frei und suche die rote Ader. In der Regel sollte diese vorhanden sein….
Das ist die +5V-Leitung.

Diese musst du nun irgendwie mit dem Pluspol deiner Einspeiseweiche verbinden.
Der Minuspol ist nicht unbedingt notwendig, da die 0V der USB-Buchse mit dem Außenkontakt des Antennenkabels intern verbunden ist.

Ob die USB-Buchsen im Standby auch noch unter Spannung stehen, weis ich nicht.
phoenix0870
Inventar
#6 erstellt: 24. Feb 2012, 14:02

druscha schrieb:


Ob die USB-Buchsen im Standby auch noch unter Spannung stehen, weis ich nicht.



Normalerweise stehen sie im Standby nicht unter Spannung. Man kann im Menu aber die Ladefunktion der Brille im Standby aktivieren, dann führen die USB-Ports auch im Standby Spannung.
Soweit ich weiß, muss das aber immer wieder neu aktiviert werden!

MfG Phoenix
ulrich2012
Neuling
#7 erstellt: 24. Feb 2012, 14:45
Hallo Druscha, hallo Phoenix,

es läuft jetzt alles so, wie ich es wollte. Als Ausgangsmaterial für die Bastelei habe ich die Zuleitung einer kleinen LED-Klemmleuchte benutzt, die eigentlich zum Aufstecken auf einen Laptop mit Stromversorgung über den Laptop-USB gedacht ist. Lampenkopf abgeschnitten, Polung mit Multimeter überprüft und Hohlstecker angelötet. Stecker in die DC-Buchse der vorhandenen Einspeiseweiche. Fertig.

Der USB-Port des TV ist im Standby spannungsfrei, so dass der Antennenverstärker nicht unnötig läuft, wenn er nicht gebraucht wird.

Speziell an Druscha:
Vielen Dank für die guten Tips und die interessanten Erläuterungen zur Arbeitsweise der Einspeiseweiche. Danke, dass Du Dir die Zeit genommen hast. Du kannst sehr gut erklären!

Speziell an Phoenix:
Vielen Dank für den Hinweis auf die Wahlmöglichkeit betr. Spannung der USB-Ports. Das habe ich auch noch nicht gewusst. Habe den GT30 auch erst seit einer Woche und vieles noch nicht ausprobiert.

So. Damit wäre dieses Thema zunächst einmal abgeschlossen. Es hat mir viel Freude gemacht, mit Euch zu posten.

Viele liebe Grüße
Ulrich
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Der Panasonic GT(W)60 Kalibrierungs- und Einstellungsthread
p 65 vtw60 Bitte um Hilfe mit der einstellung
Review zum TX-P60ZT60E
TH-42PY80PA LED blinkt
Frage zu VTW60/VT60
TX-P65VTW60 ruckeln bei PS3 Nutzung
Streaming VTW60 zu PC
kann ich HD Plus Karte in Panasonic p42stw60
vorinstallierte apps löschen ? das kann doch nicht sein
VTW60 / ZT60 ISF-Kalibrierung in Baden Württemberg

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Panasonic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder742.145 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedFlobiwaan
  • Gesamtzahl an Themen1.217.303
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.436.784