Nervige Mikro-RUCKLER (stotterndes Bild) über Amazon Fire TV Stick @ 6er Serie

+A -A
Autor
Beitrag
MrGiorgio77
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Mai 2016, 16:03
Hallo Samsung Gemeinde.

Ich habe leider das Problem mit den (anscheinend sehr bekannten) „Mikrorucklern“ bei 24p Film-Material vom Amazon Fire TV Stick und Benutzung von „Auto Motion Plus“ an meinem neuen UE50J6250. Im TV-, Mediathek- oder Smart-Video Betrieb ist das Bild recht angenehm und es fällt kein Ruckeln oder Stottern auf – egal wie ich Auto Motion Plus einstelle. Selbst über Amazon Instant Video App unter Smart Funktionen ist das Bild bei allen Filmen sehr flüssig.
Doch sobald ich einen Kinofilm über Amazon Fire TV Stick abspiele, stechen diese Mikroruckler direkt ins Auge! Nur bei ausgeschaltetem Auto Motion Plus ist das Ruckeln nicht mehr so störend wahrnehmbar, doch dann ist die Bewegungsunschärfe sehr unangenehm. Ich weiß, dass es mittlerweile sehr viele Samsung-TV-Nutzer dieses Problem gemerkt und davon berichtet haben und das nicht nur bei der aktuellen J6-Serie, sondern teilweise schon seit 2010 (ab C6-Serie) im Internet davon berichtet wird. Ob nun für dieses Problem mittlerweile auch eine Lösung gefunden wurde, konnte ich leider im Internet niergends finden.
Daher hoffe ich nun auf Eure Hilfe !

P.s. bevor manche hier den Ratschlag aussprechen den Stick komplett weg zu werfen und Amazon Video einfach über die APP zu nutzen: nein, ich möchte auf mein Stick ungern verzichten, das hat mehrere Gründe, u.A. kann man das Bild in der APP leider nicht zoomen (um z.B. schwarze Streifen bei Kinofilmen wegen 21:9 Format zu meiden) und nicht zuletzt möchte ich auf KODI App im Stick verzichten...

Ebenso wenig möchte ich auch auf "Auto Motion Plus" verzichten. Die bewährte Einstellung (benutzerdefiniert Blur 10 / Judder 3) gefällt mir sehr und das möchte ich gern auch mit dem Stick nutzen können. Das Ruckeln fällt übrigens auch bei vorgespeicherten Presets "Normal" und "Glätten" sehr deutlich auf.

Beste Grüße und danke vorab!


[Beitrag von MrGiorgio77 am 14. Mai 2016, 16:09 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#2 erstellt: 14. Mai 2016, 16:15
hast du den Stick über den "Trick" auch auf 24p Ausgabe eingestellt?
oder läuft der etwa mit 50Hz, dann sieht das natürlich grausam aus!

Man muss das FTV immer umstellen, je nach Material. Mediatheken auf 50Hz, die meisten Kino Filme auf 24p (sehr umständlich) oder zumindest auf 60Hz und 3:2 Pulldown nutzen. Aber wie du gemerkt hast, einige TV haben damit Probleme, das ist aber weniger ein Problem des ATV (naja, durch die 60Hz ein bisschen) sondern der TV sollte damit klar kommen, die Samsung scheinen da "eher schlecht" zu sein.
Einige internationale Filme laufen aber auch mit 50Hz, ich kenne da Abbitte als ein Beispiel.

Es wäre wirklich zu wünschen, dass Amazon endlich eine Autoframerate einbaut, so ist das nur mit viel Aufwand (oder Augenkrebs bzw. Dickfelligkeit) zu ertragen.
MrGiorgio77
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Mai 2016, 16:28

Mickey_Mouse (Beitrag #2) schrieb:
hast du den Stick über den "Trick" auch auf 24p Ausgabe eingestellt?
oder läuft der etwa mit 50Hz, dann sieht das natürlich grausam aus!....


Leider ist mir dieser "Trick" nicht bekannt. Ich wusste gar nicht, dass man die Ausgabe auf 24p irgendwie umstellen kann!
Zwischen 1080P60Hz/50Hz habe ich mehrfach geschaltet, bei beiden Einstellungen ruckelt es grausam (Nur bei wenigen Serien bringt diese manuelle Umstellung eine sichtbare Verbesserung). Auch mit 3:2 Pulldown bin ich leider nicht vertraut.

Wäre dir dankbar darüber mehr Infos zu erhalten oder zumindest ein paar brauchbare Links!

P.s. was meinst Du noch mit ATV? Analog wohl nicht oder?


[Beitrag von MrGiorgio77 am 14. Mai 2016, 16:29 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#4 erstellt: 14. Mai 2016, 16:41
hier gibt es eine Anleitung zum Umschalten auf 24p.
Aber wie gesagt, das ist nervig. Es werden alle verfügbaren (auch welche die über das normale Menü eben nicht verfügbar sind) der Reihe nach durchgeschaltet und man muss an der richtigen Stelle OK drücken.
Und genauso blöd: zurück kommt man auch nur über diese Methode wenn man von einer dieser "bösen" Auflösungen kommt. Wenn du das normale Umschalt-Menü mit 24p aufrufst, dann fliegst du da gleich wieder raus.

3:2 Pulldown bedeutet einfach, dass immer 3x Frame-1, dann 2x Frame-2, 3x Frame-3, 2x Frame-4...
da 5*24Hz eben exakt 2*60Hz sind, passt das perfekt. Das ist aber absoluter Standard, wenn man 24p nicht direkt ausgibt, dann machen das eigentlich alle Geräte so. Da ist es etwas traurig, wenn der TV damit nicht umgehen kann.

Will man das 24p Quelle Material dagegen auf 50Hz ausgeben, dann gibt es keinen "runden" Faktor und es wird immer noch viel schlechter aussehen als mit 60Hz.
Nur wie gesagt, wenn man dann eine 50Hz Sendung sieht, dann sieht die wieder miserabel aus, weil für 50->60Hz gilt natürlich dasselbe wie bei 24-50Hz oder 60->50Hz

FTV: Fire TV und manchmal vertippe ich mich da zu ATV Apple TV, aber ich meinte schon FTV
MrGiorgio77
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Mai 2016, 17:45
Vielen Dank, ich werde deinen Link unter die Lupe nehmen.

Allerdings verstehe ich immer noch nicht, wie dieses Problem am TV bzw seine Unfähigkeit "richtig umzurechnen" liegen sollte.
Genau dafür ist doch die Einstellung 50 bzw 60 Hz aus Ausgang im FTV Stick oder? Außerdem läuft ja das exakt gleiche Kinomaterial über die Amazon APP auf dem TV völlig ruckelfrei - wie schon oben erwähnt - somit scheint mir so, dass der TV damit also doch umgehen kann, oder?

Ich würde noch gerne über das "Autoframerate" erfahren. Was genau besagt das und vllt ist diese Tatsache Amazon noch gar nicht so richtig bekannt?
Mickey_Mouse
Inventar
#6 erstellt: 14. Mai 2016, 18:10
die meisten Kinofilme laufen mit 23,976Hz und so liegen sie auch bei Amazon "in der Datenbank" vor.
wenn die Ausgabe eben NICHT in genau diesem Format erfolgt, dann muss es halt umgerechnet werden. Wenn dann darauf eine "unpassende" weitere Umrechnung vom TV erfolgt, dann ruckelt es halt. Nur sollte ein TV "darauf vorbereitet sein", dass er ein per 3:2 Pulldown umgerechnetes 24p Signal bekommt.

Die interne App wird vermutlich direkt mit dem originalen 24p Inhalt arbeiten und der TV hat damit offensichtlich weniger Probleme.
Es ist jetzt interessant zu sehen was passiert, wenn der FTV Stick die Daten auch "roh" in 24p anliefert?!?
MrGiorgio77
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Mai 2016, 20:38

Mickey_Mouse (Beitrag #6) schrieb:
...Es ist jetzt interessant zu sehen was passiert, wenn der FTV Stick die Daten auch "roh" in 24p anliefert?!?


WAO!

Habe die Ausgabe dank deiner Anleitung auf 1080p24 umgestellt und siehe da: alle bisher stotternde Kinofilme laufen auf einmal super flüssig, Samsung INFO im TV zeigt übrigens auch genau diesen Signal-Zugang, also 24Hz! Faszinierend dass die Lösung so einfach und im Rahmen des Machbares liegt. Und gleichzeitig sehr bedauerlich, dass die Umstellung im Stick nicht automatisch erfolgen und nicht einmal manuell im normalen Menü unter Einstellungen ausgewählt werden kann. Wieso ist das verborgen, wenn die Hardware sehr wohl für diese "roh"-Ausgabe gerüstet ist??? Ich werde noch mal mit Amazon Technikern telefonieren und die Angelegenheit ans Herz legen. Vllt bringt das irgendwann ein wirklich nützliches Update für die Software.

Jetzt aber eine wichtige Frage: wie kann ich schnell erkennen in welcher Frequenz das Video-Material vorliegt? Leider steht diese Info bei Amazon Filmen nicht in der Beschreibung. Denn wenn etwas rückeln sollte, so muss man diverse Einstellungen hin und her ausprobieren und kann man diese Umstände doch meiden, gibt es eine einfache Erkennung???
Mickey_Mouse
Inventar
#8 erstellt: 14. Mai 2016, 21:08
das ist eine gute Frage aber ich kann sie dir nicht beantworten, bzw. ich glaube: es gibt keine "Anzeige" dafür
ich gehöre halt zu den Leuten die auf diese Dinge so empfindlich reagieren, dass ich nach spätestens 20s auf Stopp drücke und die Framerate umschalte wenn es nicht stimmt.
Im Prinzip muss man ja nur zwischen 24p/60Hz und 50Hz wählen, eins von beidem passt. Wenn es scheiße aussieht, dann umstellen...

So ging es mir halt bei "Abbitte", daher weiß ich, dass dieser Film komisch ist.
Ich habe vor der Wiedergabe auf 24p geschaltet (meistens gucke ich mit dem FTV Sachen aus der ARD oder ZDF Mediathek), Film gestartet und sofort die Frage: was ist hier "kaputt"? nochmal kontrolliert, 24p ist aktiviert, also auf 50Hz umgeschaltet und siehe da: es läuft flüssig!

Es ist extrem nervig, aber es gibt wohl keinen anderen Weg als Trial&Error
MrGiorgio77
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 14. Mai 2016, 21:16

Mickey_Mouse (Beitrag #8) schrieb:
...meistens gucke ich mit dem FTV Sachen aus der ARD oder ZDF Mediathek...


Also 50Hz für deutsche Mediatheken und Serien sowie manche Kinofilme (eher selten), sonst 24Hz für das allermeiste 21:9 Material. Und wofür braucht man noch 60Hz bzw wann kommt diese Einstellung in Frage? Etwa amerikanische Serien im original?


[Beitrag von MrGiorgio77 am 14. Mai 2016, 21:17 bearbeitet]
HAL3000
Stammgast
#10 erstellt: 30. Sep 2016, 12:34
Ich muss diesen Faden doch nochmal ausbuddeln:
An Mickey Mouse erstmal ein fettes Dankeschön für den Link & die Anleitung.
Erstmalig konnte ich mit meinem Fire TV die Filmwiedergabe GENIESSEN. Das Geruckel ging mir vorher so dermassen derbe aufn Keks, besonders bei Serien wie Fear The Walking Dead usw. wars verdammt übel. 50Hz, 60Hz, es zappelte immer irgendwie.

Mit den 24p kann man die Serie endlich mal anschauen und die feinen Bewegungen der Handkamera in den Naheinstellungen, langsame oder schnelle Schwenks - es läuft endlich flüssig, als hätte man ne Handbremse gelöst.

Hin und wieder flackert mal der untere Bildschirmrand, was so aussieht, wie bei einer alten Videocassette, aber entweder man startet die Wiedergabe neu oder wartet nen Moment, dann ist das Bild wieder klar.

Und ja, 60 Hz ist eigentlich die Wiedergabenorm von amerikanischen (SD-) TV- Serien und Filmen. Liegt am NTSC- Format, das mit knapp 30 Hz läuft. Da aber aktuelle Serien heutzutage mehr oder weniger alle in HD gedreht werden, ist dann wieder 24p angesagt.
MrGiorgio77
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 01. Nov 2016, 03:40
Gibt es bei Euch Erfahrungen mit anderen (älteren) Samsung LED TVs (zB H, F oder ES Serie) und wie gut sie PullDown beherrschen? Also ob die Mikroruckler dort genau so auftauchen wie bei der J Serie, falls man die Ausgabe vom Zuspieler nicht exakt auf die Frequenz vom Kinomaterial einstellt?

Ich frage, weil ich einen neuen gebrauchten TV für meine Eltern suchen, die eine IPTV-Konsole nutzen und dort das Material auch gemischt (60/24Hz) vorliegt. Bei deren jetzigen Samsung Plasma aus 2009 (B Serie) läuft nämlich alles einwandfrei, an meinem J6250 ruckeln die 24Hz Filme (die Ausgabe von der Konsole erfolgt stets in 1080/60)...
Ich bin einfach sonst ein überzeigter Samsung Konsument, was TVs angeht und würde gern auch hier einen Samsung kaufen, nur lieber einen, der diese Probleme nicht hat.

Danke im Voraus für eure Erfahrungen!


[Beitrag von MrGiorgio77 am 01. Nov 2016, 03:41 bearbeitet]
Igelfrau
Inventar
#12 erstellt: 01. Nov 2016, 08:41
Ich bin jetzt sicherlich nicht repräsentativ mit meinem Samsung H6470, aber ich habe keine Ruckler. Mein Fire TV Stick ist bei mir auf 60Hz@1080p per Menü fest eingestellt. Anfangs hatte ich MotionPlus komplett deaktiviert, inzwischen fahre ich die Einstellung KLAR bei MotionPlus.

Den Effekt zwischen MotionPlus auf AUS und KLAR ist beispielsweise auch in den Amazon Cover-Menüs sehr schön zu sehen, wenn man schnell waagrecht scrollen lässt. Hat aber natürlich mit einem eventuellen Geruckel nichts zu tun, sondern zeigt nur, wie geschmeidig die Anzeige auf KLAR wird.


[Beitrag von Igelfrau am 01. Nov 2016, 08:42 bearbeitet]
MrGiorgio77
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 04. Nov 2016, 03:50

Igelfrau (Beitrag #12) schrieb:

Den Effekt zwischen MotionPlus auf AUS und KLAR ist beispielsweise auch in den Amazon Cover-Menüs sehr schön zu sehen, wenn man schnell waagrecht scrollen lässt. Hat aber natürlich mit einem eventuellen Geruckel nichts zu tun, sondern zeigt nur, wie geschmeidig die Anzeige auf KLAR wird.


Bitte entweder auf der Einstellung "Glätten" oder "Benutzerdefiniert 10/3" mit 24p Material testen (die meisten Kinofilme in 21x9 Format). Bei Motionplus Aus oder Klar sind die Mikro-Rückler (zumindest bei der J-Serie) zwar auch da, aber extrem schwer zu bemerken, wenn man keine außergewöhnlich sensible Augen / Erwartungen hat.
Danke nochmals
futureweb
Neuling
#14 erstellt: 28. Okt 2017, 21:37
Ich weiß, der Thread ist älter, aber kann jemand eine Alternative empfehlen, wo die Umstellung automatisch läuft? Obwohl ich annehme, da geht dann kein Prime, sondern nur Netflix.

Ich weiß, dass die Apps beim TV (Samsung) das automatisch machen, zumindest ist da kein Ruckler, nur mein E8090 aus 2012 ist ohne Evolution Kit (das es nicht mehr gibt sehr langsam und umständlich.

Gruß
Patrick
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Samsung 6er Serie
wonderer76 am 12.07.2012  –  Letzte Antwort am 13.07.2012  –  14 Beiträge
Stickwiedergabe an Samsung 6er Serie
wvw33 am 21.03.2013  –  Letzte Antwort am 21.03.2013  –  2 Beiträge
Samsung 6er Serie Unterschiede
quasifox am 08.06.2016  –  Letzte Antwort am 15.12.2016  –  4 Beiträge
Samsung 6er Serie (UE32J6250)
Art_Bits am 11.04.2015  –  Letzte Antwort am 12.04.2015  –  3 Beiträge
Panellotterie bei 6er Serie
DennisHH am 09.07.2012  –  Letzte Antwort am 04.12.2012  –  13 Beiträge
(nochmal) Samsungs 6er Serie
Tardin am 12.01.2015  –  Letzte Antwort am 13.01.2015  –  8 Beiträge
Samsung 6er Serie RGB vollbestückt?
4thHorseman666 am 29.10.2008  –  Letzte Antwort am 30.10.2008  –  14 Beiträge
LED-TV: 6er, 7er oder 8er Serie?
kangaroe73 am 19.10.2009  –  Letzte Antwort am 19.10.2009  –  2 Beiträge
Samsung TV 6er Serie mit PC vernetzen
Micorings am 27.01.2014  –  Letzte Antwort am 27.01.2014  –  2 Beiträge
Listenübertragung via USB Samsung 6er Serie
octicom am 16.05.2010  –  Letzte Antwort am 16.05.2010  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder854.908 ( Heute: 107 )
  • Neuestes Mitgliednichtnocheinnickname
  • Gesamtzahl an Themen1.425.624
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.134.718

Hersteller in diesem Thread Widget schließen