Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

LE32R72B - eine einzige Enttäuschung!

+A -A
Autor
Beitrag
rainray
Neuling
#1 erstellt: 06. Jun 2006, 18:47
Hi,

bin seit kurzem Besitzer dieses LCD-Fernsehers und kann es
einfach nicht fassen.

Die Bildqualität ist einfach nur grausam.
Am meisten fällt mir das bei den Gesichtern auf:Maskenhaft
Nachzieheffekte, obwohl 8ms Reaktionszeit!?
Und Fußball (dafür hab`ich die Kiste eigentlich gekauft)
Unübersehbare Nachzieheffekte, der Rasen sind dann nicht
mehr wie Rasen aus, sondern wie unsere Wachstischdecke auf
dem Gartentisch.
Was nützt denn ein Kontrastverhältnis von 5000:1 ?
Für meinen Geschmack kann man kein Bildelement höher als
50 % einregeln, Farbe höchstens 45 %, ohne das Bild zu ver-
schlechtern.
Beim ersten Einschalten war das Bild auf die Vorein-
stellung "Dynamisch" mit 100% Kontrast vorprogrammiert.
Wer kann sich denn so ein kreischendes Bild ansehen, ohne
zum Augenarzt zu müssen?

DNIe und SRS kann man restlos vergessen.
Auch DVD`s über Scart sind deutlich schlechter in Bild und
Ton als bei meiner 20 Jahre alten GRUNDIG 82er Röhre.

Tut mir leid, wenn ich hier so `rumpoltere, aber ich mußte
mir einfach einmal Luft machen, nachdem ich vor dem Kauf
fast ausnahmslos positive Kommentare über die Samsung-LCD`s
gehört und gelesen habe und nicht zuletzt mich deshalb auch
für die neuste Generation entschieden habe.

Ich denke, ich werde dieses "geniale Teil" zurückgeben.

Freundliche Grüße aus Niedersachsen
Datapunk80
Stammgast
#2 erstellt: 06. Jun 2006, 18:54
Also entweder hast du irgendwie alles mögliche falsch angeschlossen oder deine ganzen Einstellungen sind fehlerhaft. Ich würd mich eher mal mit dem Teil richtig beschäftigen bevor ich ihn gleich wieder zurückschicke. Und Nachzieheffekte dürften eigentlich überhaupt nicht auftreten! Schon gar nicht beim kleinen 32er. Ich hab auf dem 40er null Nachzieheffekte, vor allem nicht beim Zocken. Fußball per analog ist ebenfalls einwandfrei...Naja ich würd mich wie gesagt erst nochmal genauer mit dem Gerät befassen bevor ich ihm nen Tritt geben würde. Wenn du mit dieser Kiste so unzufrieden bist, dann wirst du in der aktuellen LCD Generation wohl kaum fündig werden, denn die spielen fast alle in etwa in der gleichen Liga.
rainray
Neuling
#3 erstellt: 06. Jun 2006, 19:18
...vielleicht sollte ich noch ergänzen, dass ich an einem
analogen Kabel hänge.

Die einzelnen Kanäle kommen qualitativ unterschiedlich rein,
leider fällt das "Erste" auch unter eher ausreichend.

Allerdings, selbst bei den "privaten" erreicht das LCD-Bild
nicht das Röhrenbild.

Der Nachzieheffekt ist für meine Begriffe unübersehbar.
Das Gesicht eines Akteurs ist wirklich nur im unbewegten
Zustand wirklich scharf und natürlich, sobald der Kopf
bewegt wird, entsteht Unschärfe, Nachziehen und ein un-
natürliches wachsartiges Aussehen.

Habe mich die ganzen Feiertage mit den möglichen Einstel-
lungen beschäftigt.

Für mich bleibt die Bildqualität grausam.
Fudoh
Inventar
#4 erstellt: 06. Jun 2006, 19:41

Der Nachzieheffekt ist für meine Begriffe unübersehbar.


Das liegt nicht an der Reaktionsschwäche des Displays, sondern am trägen Deinterlacer im Gerät.

DVDs über Scart ist heute auch nichts mehr, du hast Deinen VCR früher ja auch nicht über Antenne angeschlossen...

Ich würde Dir raten den TV zu behalten und auf einem DVD Player und TV Receiver mit progressivem HDMI Ausgang umzusteigen. Das sollte das Bild schonmal deutlich aufwerten - auch deutlich über das, was Du von Deiner Röhre gewohnt bist.

Grüße
Tobias
rainray
Neuling
#5 erstellt: 06. Jun 2006, 20:52
Hallo Fudoh,

danke für deine technische Aufrüstungsempfehlung.
(Deinterlacer ?)

... für mich war diese Anschaffung eine richtige Investition
auf die ich gespart hatte.

Jetzt noch einmal kostspielig nachzurüsten ist nicht drinne.

Ich hatte mir die Vorgänger der R-Serie x-mal bei verschie-
denen Händlern angesehen.
Wirklich überzeugend, allerdings liefen die Geräte über
"Premiere" - HDTV-Signal, wie ich jetzt erfahren habe.
Dass das PAL-Signal ein völlig anderer Schuh ist, wird doch
i.d.R. keinem Kunden auf die Nase gebunden.

Viele Käufer arrangieren sich offensichtlich mit diesem
Defizit, sonst würde es doch zahlreichere Kritik geben.
Wer gibt schon gerne zu, dass das Objekt der Begierde nun
doch nicht ganz so tolle Bilder zeigt, wie vorher reihen-
weise beim Händler demonstriert.
Immerhin ist das Gehäuse-Design ein wirklicher Hingucker
und nach dem dritten Bier beim Fußball fällt das eigent-
lich auch gar nicht mehr so auf, oder?

Ich hätte mich eben im Vorfeld noch besser informieren
müssen.

Wer weiß denn, wann es wirklich HDTV/HDMI-fähige Aus-
strahlungen geben wird, wenn wir z.Zt. noch nicht einmal
[b]echte[b] 16:9 - Bilder empfangen können.
thokra
Stammgast
#6 erstellt: 06. Jun 2006, 22:38

rainray schrieb:
Der Nachzieheffekt ist für meine Begriffe unübersehbar.
Das Gesicht eines Akteurs ist wirklich nur im unbewegten
Zustand wirklich scharf und natürlich, sobald der Kopf
bewegt wird, entsteht Unschärfe, Nachziehen und ein un-
natürliches wachsartiges Aussehen.

Auch wenn ich den Rest so nicht nachvollziehen kann, ist dies durchaus ein Aspekt, den ich teilweise bestätigen kann. Bei manchen Filmen registriere ich ebenfalls einen "Schwimmeffekt", der besonders bei Gesichtern sichtbar ist. Seltsamerweise betrifft das aber nicht alle Filme, sondern nur manche. Fußball hingegen ist ohne irgendeinen Nachzieheffekt problemlos möglich.
Falls jemand weiß, wie man das in den Griff bekommen kann, wären Tipps sehr nett.
Fudoh
Inventar
#7 erstellt: 06. Jun 2006, 22:54

Seltsamerweise betrifft das aber nicht alle Filme, sondern nur manche


in den meisten Fällen ist dann einfach die MPEG2 Kompression beim Sender dran schuld...

Grüße
Tobias
Xale
Stammgast
#8 erstellt: 07. Jun 2006, 09:46
Es ist in der Regel sowieso so, dass die privaten Sender ein schlechteres Signal senden als die Öffentlich Rechtlichen. Vielleicht wird bei dir ja Kabel Digital angeboten? Dort kannst du meist mit einmaliger Zahlung die privaten Sender freischalten lassen (die öffentlichen empfängt man sowieso). Das sollte der Bildqualität normalerweise auch schonmal zuträglich sein.

Gruß Alex
Datapunk80
Stammgast
#9 erstellt: 07. Jun 2006, 11:00

rainray schrieb:
Hallo Fudoh,

danke für deine technische Aufrüstungsempfehlung.
(Deinterlacer ?)

... für mich war diese Anschaffung eine richtige Investition
auf die ich gespart hatte.

Jetzt noch einmal kostspielig nachzurüsten ist nicht drinne.

Ich hatte mir die Vorgänger der R-Serie x-mal bei verschie-
denen Händlern angesehen.
Wirklich überzeugend, allerdings liefen die Geräte über
"Premiere" - HDTV-Signal, wie ich jetzt erfahren habe.
Dass das PAL-Signal ein völlig anderer Schuh ist, wird doch
i.d.R. keinem Kunden auf die Nase gebunden.

Viele Käufer arrangieren sich offensichtlich mit diesem
Defizit, sonst würde es doch zahlreichere Kritik geben.
Wer gibt schon gerne zu, dass das Objekt der Begierde nun
doch nicht ganz so tolle Bilder zeigt, wie vorher reihen-
weise beim Händler demonstriert.
Immerhin ist das Gehäuse-Design ein wirklicher Hingucker
und nach dem dritten Bier beim Fußball fällt das eigent-
lich auch gar nicht mehr so auf, oder?

Ich hätte mich eben im Vorfeld noch besser informieren
müssen.

Wer weiß denn, wann es wirklich HDTV/HDMI-fähige Aus-
strahlungen geben wird, wenn wir z.Zt. noch nicht einmal
[b]echte[b] 16:9 - Bilder empfangen können.



Sorry aber mir scheint du hast dich vorher einfach viel zu wenig informiert! Wer sich nen LCD zulegt der sollte schon auf korrekte Zuspielungsarten achten. Kabel analog ist ja in Ordnung, ich hab auch nicht mehr, aber man sollte schon wissen das man da nicht allzuviel erwarten kann (gut, ich war total positiv überrascht weil ich find die Qualität bei mir in Ordnung). Aber nen DVD player per Scart anschliessen ist natürlich totaler Müll. Wenn dann per HDMI oder YUV, nichts anderes.
Der LCD kann ja nichts dafür wenn du ihm schlechte Signale bietest. Man sollte sich vorher schon informieren was für zusätzliche Kosten bei solch einer INvestition anfallen, denn mit bloßem LCD Kauf ist das ganze natürlich nicht getan. Ich musste ebenfalls neuen DVD-Player und diverse Verkabelungen erneuern.
Ich würde mir an deiner Steller erstmal nen HDMI DVD-Player kaufen und zusätzlich auf Kabel Digital free umstellen (kostet nichts, sind aber auch nur die privaten Sender).
Mr._Bean
Inventar
#10 erstellt: 07. Jun 2006, 21:42
Für dein analoges Kabel: versuch mal die Einstellung:

Modus: Film
Kontrast: 65
Helligkeit: 75
Schärfe: 0
Farbe: 55
Farbtemperatur: Kalt1
Energiesparmodus: Gering
anybody
Stammgast
#11 erstellt: 08. Jun 2006, 00:12

rainray schrieb:
Hi,
Auch DVD`s über Scart sind deutlich schlechter in Bild und
Ton als bei meiner 20 Jahre alten GRUNDIG 82er Röhre.


Das der Ton bei so ner flachen Flunder keine Wunder vollbringt sollte einem ja wohl klar sein. Zwischen Tonqualität und Größe der Lautsprecher besteht einfach ein direkter Zusammenhang den die Hersteller nur selten aushebeln können :-)

Hinsichtlich Bild am DVD Player:

Wie was für ein Signal schickst du denn dem Samsung per SCART ? Composite? S-Video ? RGB ?

Da liegen Welten dazwischen. Nur zu sagen "Bild über SCART" ist schlecht sagt gar nix aus.
Mr._Bean
Inventar
#12 erstellt: 08. Jun 2006, 22:00

Das der Ton bei so ner flachen Flunder keine Wunder vollbringt sollte einem ja wohl klar sein. Zwischen Tonqualität und Größe der Lautsprecher besteht einfach ein direkter Zusammenhang den die Hersteller nur selten aushebeln können :-)


Schau dir mal an, wie die Lautsprecher verbaut sind. Die Geräte könnten um Welten besser kingen


[Beitrag von Mr._Bean am 09. Jun 2006, 21:14 bearbeitet]
celle
Inventar
#13 erstellt: 09. Jun 2006, 10:18
@rainray

Ich glaube auch du handelst zu vorschnell.
Ich glaube auch noch nicht, dass du das Gerät optimal eingestellt hast. Immerhin hätte dir klar sein müssen, dass nun einmal analoges Kabel bei LCD nicht das Beste ist.

Wie Fudoh schon sagte, ist der Hauptgrund deiner festgestellten Symptome der Deinterlacer (Bei 8ms kann es nicht am Panel liegen, früher sagte man zu PC-TFT-Zeiten, dass echte 20-25 ms spieletauglich sind, zudem plagen Plasmas die gleichen Probleme bei Bewegungen)). Auch überzogene Helligkeits- und Kontrastwerte sowie nicht abgeschaltete elektronische Bildverbesserer (z.B. Rauschunterdrückung) sowie falsche Formateinstellungen (schalte einmal bei 4:3 Sendungen auch auf 4:3 und vergleiche einmal das ergebnis mit den anderen Formateinstellungen...) verschlechtern den Bildeindruck.

Per DVD auf jeden Fall über HDMI oder YUV!
Die LCD und Plasmas arbeiten nun einmal progressiv und das ausgestrahlte TV Programm ist nicht nur niedrig aufgelöst (meist 4:3) und t.w. kaputt komprimiert, sondern wird auch nur im Halbbildverfahren (interlaced) ausgestrahlt.

Ein externer Scaler wäre für dich evtl. eine Überlegung. Aber die sind nicht gerade billig...

Wenn du den TV aber wenigstens richtig einstellst, solltest du trotzdem schon ein befriedigendes Ergebnis bekommen. Selber sitze 2m vor meinem 40" LCD und kann damit prima leben. Finde das Normal-TV Bild gar "sauberer" als bei meinem vorherigen 32" Sony-LCD!

Gruß, Marcel!


[Beitrag von celle am 09. Jun 2006, 10:20 bearbeitet]
Kahler_Hahn
Stammgast
#14 erstellt: 09. Jun 2006, 10:23
Also ich bin fast komplett ahnungslos was die Kabolage angeht.
Kann mit mal jemand aufklären was YUV is???

Danke schonmal im Voraus.

*EDIT*

Habs im Forum gefunden... sorry... bin halt noch neu hier


[Beitrag von Kahler_Hahn am 09. Jun 2006, 11:54 bearbeitet]
anybody
Stammgast
#15 erstellt: 09. Jun 2006, 21:04
Hab heute einen 40R72B aufgestellt bei nem Bekannten.

Hatte das Bild erst per YUV (S-Video konvertiert auf Component mittels eines Denon Receivers) angeschlossen.

Das war beim alten Panasonic Plasma (der hatte nur YUV, S-Video und Composite und sein S-Video Eingang war qualitativ miserabel) die beste Lösung die wirklich ein super Bild gebracht hatte.

Beim neuen Samsung LCD hingegen war das Bild wirklich schlecht und hatte zudem noch einen Rotstich.

Habs dann per SCART mit RGB angeschlossen (SAT Receiver: Dreambox) und das Bild war _DEUTLICH_ besser. Mit zurückgenommener Schärfe (hab sie mal auf 10 gestellt) wars wirklich ordentlich.

Er kommt allerdings nicht ran an die excellente SCART+RGB Bildqualität eines Pioneer PDP-506 Plasmas - aber das würde ich verzeihen denn immerhin kostet der auch gut das doppelte des Samsung LCDs.
watchspeedy
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 10. Jun 2006, 00:22
Kann Dich verstehen, leider laufen in den meisten Märkten sowieso nur
DVD s von irgendwelchen HD TV Filmchen. In den meisten Fällen sind diese
über Yuf oder HDMI angeschlossen. Da ist das Bild eben top!
Habe aber ein ähnliches Problem mit meinem Samsung LE 32t51
Bild ist bei DIGITALEM KABEL sehr , sehr schlecht!!! YUF DVD ist ok, aber nicht berauschend!!! HAtte vorher einen Philips 55 cm Röhre für den Übergang!!

Der brachte bei Digitalem Kabel (Prmiere) ein besseres Bild, als der Samsung
im DVD Bereich über Yuf!!!

Bin mir jetzt am überlegen, auf einen Röhrenfernseher im Slim Format zu
gehen. Den DVD Abend werde ich sehr wahrscheinlich über einen Beamer
lösen.

Ist übrigens deine Farbtreue auch so bescheiden?!?!?
Ich fühle mich, wie kurz nach dem Aufwachen (da kriegt man noch nicht allzu viel mit?!?!?) Die Farben des LVD im TV Bereich sind einfach nur scheiße!!

Zumindest bei mir!!!
Grüße
Torsten
americo
Inventar
#17 erstellt: 11. Jun 2006, 19:56
das hauptproblem bei der ganzen sache ist wohl, dass die ansprüche extrem weit auseinander gehen. was für den einen ein top bild ist, ringt dem anderen nur ein müdes lächeln ab.
grade die lcd's sind was tv betrifft leider meist recht dürftig, noch dazu bei schlechtem analogem kabelempfang.
und ganz ehrlich- nichtmal hd kann teilweise das halten, was manch einer davon verspricht.
ich habe mir gestern mal einen neuen philips lcd für 5000 euro im mm markt imt einem der hd programme via humax und premiere ne zeit angesehen und kommte absolut keine begeisterung dabei empfinden.
und was hilft im anderen fall ein yuv oder hdmi kabel, wenn nun mal das normale fernsehprogramm unter aller kanone ist?
digitaler kabelempfang könnte besserung bringen, eine garantie ist es aber auch nicht.
evtl. muss man seine ansprüche halt dem groß der playstation-dbox spieler anpassen.
ich wundere mich jedenfalls immer wieder, wenn ich die teilweise euphorischen berichte mancher hier lese.
was am ende evtl. auch noch dazu kommt ist, dass die samsungs zum einen nicht unbedingt alle zu den besten lcd's gehören und dass viele von einem 28'' röhren tv auf 32, 37, oder gar 40, 42'' lcd's umsteigen und da wird bei steigender bildgröße jedes kleinste bildproblemchen umso deutlicher sichtbar.
unabhängige experten, die direkt kein geld mit dem verkauf von den geräten verdienen, warnen ohnehin immer noch vor allzu großen erwartungen und nur wenige lcd's können bei normal tv mit guten röhren geräten auch nur annähernd mithalten.
watchspeedy
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 12. Jun 2006, 09:01
Also! Habe mich übers Wochenende noch mal mit der Sache beschäftigt!

Es wird besser! Benotung für meine Verhältnisse 2,5

Also Kabelempfang Antenne an Pioneer DVD Brenner und über
Komponente an LCD / Digitale Kabelbox per Scart an Pioneer

Ich schaue jetzt quasi über den AV Kanal des Pioneer die digitale Kabelbox
(hier sind auch RTL Pro 7 und zDF, etc. zu empfangen)

So ist das Bild zu ertragen und um weiten besser als mit dem Tuner des
Samsung.

Leider bringt auch ein Anschluss der digital Box über RGB keinen
überdurchschnittlich besseren Empfang!!

Na ja vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen!!!

Grüße
Torsten
quaternione
Stammgast
#19 erstellt: 12. Jun 2006, 18:18
Hallo,
da die experten hier gerade sind:
ich trage mich mit dem gedanken der anschaffung eines Samsung LE-32R72B. ich empfange über einen digitalen SAT-receiver (gekaufte d-box 1), daneben einen älteren VHS rekorder.
DVD player oder rekorder habe ich noch nicht, steht auch irgendwann an.
interesse ist gelegentliches fernsehen, keine spiele, seltenes aufnehmen von sendungen, regelmäßiges anschauen von dvds der kinder (heute vhs)
da ich die tw. frustration hier gelesen habe: paßt der Samsung? wird das bild eher besser oder schlechter sein als heute? muß ich beim dvd rekorder mehr beachten als HDMi fähig?
vielen dank und sorry für das 'hijacken'
Q
maximus72
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 12. Jun 2006, 20:53

watchspeedy schrieb:
Also! Habe mich übers Wochenende noch mal mit der Sache beschäftigt!

Es wird besser! Benotung für meine Verhältnisse 2,5

Also Kabelempfang Antenne an Pioneer DVD Brenner und über
Komponente an LCD / Digitale Kabelbox per Scart an Pioneer

Ich schaue jetzt quasi über den AV Kanal des Pioneer die digitale Kabelbox
(hier sind auch RTL Pro 7 und zDF, etc. zu empfangen)

So ist das Bild zu ertragen und um weiten besser als mit dem Tuner des
Samsung.

Leider bringt auch ein Anschluss der digital Box über RGB keinen
überdurchschnittlich besseren Empfang!!

Na ja vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen!!!

Grüße
Torsten



Also ich habe eine dBox 2 angeschlossen, zwecks digitalem Kabelempfang. Dazu noch ein höherwertigeres Antennenkabel verwendet (mit Adsorber, 2-fach geschirmt, max. 90 dB). Nun noch bei tividi einmalig ca. 20 € und schon hat man ein wirklich gutes Bild auf dem Sammy. Absolut TOP. Natürlich die dBox mittels höherwertigem SCART-Kabel (RGB) an den Sammy angeschlossen. War auch am Anfang von manchen schlechten Berichten abgeschreckt, aber ich bin super zufrieden. Bei mir ist der Unterschied zum analogen Empfang enorm.

Gruß.
handballa
Neuling
#21 erstellt: 12. Jun 2006, 21:29
ich plane auch die anschaffung eines samsung lcds und jetzt muss ich mal ganz blöd fragen bezüglich der Anschlüsse / Kabel usw. (muss auch gleich dazu sagen, dass mein technisches Verständis diesbezüglich eher gering ist).

Ich habe Kabel analog. Bei diesen vielen Berichten hier steige ich nimmer durch: Ist es nun besser Kabel analog zu haben oder Kabel digital (für die Bildqualität)?
Und wenn ich eine HDTV-Sendung anschauen möchte (z.B. einen Film auf Pro7) brauche ich dann noch ein weiteres Gerät/Dekoder oder sowas und was kostet sowas?
Und spezielle KAbel? Auch hier die Frage: was kostet diese Spass.

wäre nett wenn ihr "freaks" mir helfen könntet
watchspeedy
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 12. Jun 2006, 23:54
Habe heute aufgegeben!

War eben im MM und habe mir den neuen Philips 32 9551
Röhrengerät 32 Zoll mit HD Prepared , HDMI und Componenten Anschluß
für 639,00 Euronen zu gelegt. Den Samsung habe ich auf Seite gestellt und
werde ihn ins Ebay geben.


Habe jetzt ein super Bild über analoges Kabel, digitales Kabel und Premiere
digital.
Den HDMI habe ich noch nicht ausprobiert, allerdings hat mich das super
klare Bild mit Pixel Plus und seinen satten, brillianten Farben für meine
letzten 2 Monate direkt entschädigt!!

Leider hat das Teil 57 Kilo und eine Tiefe von 52 cm. Es ist neben dem Samsung
Slim der einzige Röhrenfernseher, der HD prepared (bis 1080i Wiedergabe)
ausstrahlen kann.

Was mich viel mehr erschrocken hat, ist die Tatsache, dass mir heute gleich
3 Verkäufer kund getan haben, dass der Samsung 32 T 51 ein absolutes
Einsteigergerät sei, welches man besser nicht kaufen sollte!!!!!!

Hätte man ja auch vorher beim Kauf mal sagen können!!!

Desweitern ist das haupte Problem beim Fernseh schauen, dass die
meisten Programme und Filme zur Zeit ja noch im PAL Format aufgezeichnet
werden, was auch noch für die nächste Zeit bei den meisten Filmen
so sein wird!! (Kosten noch zu hoch) Mit der Pal Auflösung seien die meisten
LCD und Plasma Geräte einfach nur überlastet! (man bedenke, dass die Auflösung nur so um die 750?? sei!)

Also, ich bin auf diese Weise glücklich geworden, die Größe des Gerätes
sieht man bei mir eh nict, weil das Fernseherli eh im Schrank verschwinden
muss.

Aber der Samsung 72 soll woll besser sein!?!?!?

Na ja, wenn ich mir heute so das Fussballspiel auf der ganzen Palette der
LCD und Plasmas im MM angesehen habe, dann weiss ich jedenfalls, dass
es für mich die richtige Entscheidung zum jetzigen Zeitpunkt war!!

Die Spieler waren derart verschwommen und das Gras war milchig grün!
Klar ist das Signal in so einem Markt sehr oft verzweigt, aber es zeigt klar
die Schwierigkeiten der Technik zum jetzigen Zeitpunkt. Auch die Aussagen
der Herren, gingen klar in diese Richtung!!! Fussball sei, so mit das schwierigste, was ein LCD oder Plasma an Arbeit leisten muesste!!

Auf Deine Frage:

für HD über Sat benötigst Du einen HD fähigen SAT Digital REceiver
zur Zeit gibt es da wohl nur zwei: den Humax und den Pace, hier soll wohl der Humax die bessere Wahl sein!!
Desweitern benötigst Du für Premiere HD noch einen Premiere Vertrag plus
HD (dann kannst Du Premiere HD (derzeit 1 Sender!) also nicht die
Spielfimkanäle!!!) empfangen.

Wenn Du nur normal Digi Sat empfangen willstt, kannst Du schon ab ca. 80 Euros
einen digitalen Sat Receiver kaufen (kann allerdings kein HD!!!)
Wenn Premiere dabei kommen soll, benötigst Du noch einen Premiere Vertrag!
Die Qualität ist Digital besser!

Also musst Du dier klar machen, was Du genau sehen magst, wenn Du viele
Filme siehst, dann tut es auch ein LCD oder Plasma sehr gut (ebenfalls Playstation. Beim Fernsehen (Kabel, egal ob analog oder digital) musst Du
schon Einschränkungen in Kauf nehmen (Datenrate Kabel ist meist schwächer
als Satellit!) Bei digitalem Sat Empfang ist die Qualität meist besser!

Vielleicht konnte ich Dir ja jetzt weiterhelfen!!

Auf alle Fälle mindestens 1000,00 Euro anlegen, eher 1500,00 dann solltest Du ganz gut bedient sein!!

Grüße

Torsten
HighDefDoug
Inventar
#23 erstellt: 13. Jun 2006, 16:56

rainray schrieb:

Tut mir leid, wenn ich hier so `rumpoltere, aber ich mußte
mir einfach einmal Luft machen, nachdem ich vor dem Kauf
fast ausnahmslos positive Kommentare über die Samsung-LCD`s
gehört und gelesen habe und nicht zuletzt mich deshalb auch
für die neuste Generation entschieden habe.


sag mal gehst du nicht vorher SELBER in den fachhhandel und bildest DIR MIT DEINEN EIGENEN AUGEN eine meinung?
oder kaufst du tatsächlich nur danach,was ein forum sagt?
sorry,aber dann ist dir eh nicht zu helfen..


[Beitrag von HighDefDoug am 13. Jun 2006, 17:04 bearbeitet]
HighDefDoug
Inventar
#24 erstellt: 13. Jun 2006, 17:00

Mr._Bean schrieb:


Schau dir mal an, wie die Lautsprecher verbaut sind. Die Geräte könnten um Welten besser kingen :.


stimmt,der toshi wl58p mit den onkyo speakern macht da einen wesentlich besseren sound..
maxxus
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 16. Jun 2006, 15:01
ich kann die enttäuschung verstehen - wenn ich mein lcd nicht so günstig bekommen hätte, dann wäre die das ding wieder gleich zurück zum händler gegangen. zum einen sind die lcd's alles andere als PAL-freundlich die schlechte qualität der sender sieht man am lcd besonders deutlich- mein negativstes erlebnis war das letzte fussballspiel deutschland gegen polen. im unteren drittel zog sich eine linie quer über das display - bei einem kameraschwenk konnte man sehen wie die mittellinie des feldes auseinandergerissen wurde. diese effekte entstehen durch ein mieses pal bild in der kombination mit der trägen bildaufbereitung - wahrscheinlich sind die samsung testingenieure fussballhasser - also LCD und fussball passen nicht wirklich zusammen - fast alle anderen sendungen machen hingegen spass.
HighDefDoug
Inventar
#26 erstellt: 16. Jun 2006, 17:17

maxxus schrieb:
.. zum einen sind die lcd's alles andere als PAL-freundlich die schlechte qualität der sender sieht man am lcd besonders deutlich- mein negativstes erlebnis war das letzte fussballspiel deutschland gegen polen. im unteren drittel zog sich eine linie quer über das display - bei einem kameraschwenk konnte man sehen wie die mittellinie des feldes auseinandergerissen wurde. diese effekte entstehen durch ein mieses pal bild in der kombination mit der trägen bildaufbereitung - wahrscheinlich sind die samsung testingenieure fussballhasser - also LCD und fussball passen nicht wirklich zusammen - fast alle anderen sendungen machen hingegen spass.


frage: empfängst du analog oder digital?
Thorsten_P.
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 17. Jun 2006, 07:49
Hi maxxus!


maxxus schrieb:
also LCD und fussball passen nicht wirklich zusammen - fast alle anderen sendungen machen hingegen spass.


Also solche Effekte konnte ich bei mir (analoger Kabelempfang) bisher nicht feststellen. O.k., das Bild ist, wenn man dicht vor dem Gerät sitzt, nicht unbedingt überragend. Ich sitze aber ca. 5 Meter von meinem 32er entfernt und da gefällt mir das PAL-Bild besser als bei meiner alten Grundig-Röhre (immerhin mit ca. 3500 DM auch nicht die Billigste gewesen). Dass LCD und Fußball nicht zusammenpassen, kann ich so also nicht unbedingt bestätigen.

Bis dann,

Thorsten


[Beitrag von Thorsten_P. am 17. Jun 2006, 07:54 bearbeitet]
Mr._Bean
Inventar
#28 erstellt: 17. Jun 2006, 09:07
Wie ich schon immer geschrieben habe:

Wenn man sich einen LCD im Laden anschaut, dann muss (!) man die Einstellungen korrigieren. So wie die eingestellt sind, ist das Bild grausam anzusehen. Wenn ich jetzt meinen Samsung hier zu Hause betrachte und mit der Einstellung im Laden, wo ich ihn zuerst gesehen habe, vergleiche, liegen Welten dazwischen. Dies liegt nicht daran, dass mein analoger Kabelanschluss hier so viel besser wäre. Es liegt einzig und alleine daran, dass ich ihn hier noch besser eingestellt habe, als ich dies im Laden schon getan hätte.

Gerade die Schärfeeinstellung und die anderen digitalen Verschlimmbesserer muss man überprüfen! Hier liegt das größte Potenzial für ein schlechtes Bild!


Allerdings muß man sagen, das die Farbneutralität bei den allermeißten LCDs noch nicht optimal ist. Plasmas kommen da schon viel näher an eine gute alte Röhre heran. Dafür haben sie aber andere Nachteile ...


[Beitrag von Mr._Bean am 17. Jun 2006, 09:24 bearbeitet]
mr.oof
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 17. Jun 2006, 10:13
gelten deine alten Einstellungne für ana Kabel noch?


Modus: Film
Kontrast: 65
Helligkeit: 75
Schärfe: 0
Farbe: 55
Farbtemperatur: Kalt1
Energiesparmodus: Gering


oder hast du inzwischen bessere gefunden?
Mr._Bean
Inventar
#30 erstellt: 17. Jun 2006, 12:24
Ja. Die Helligkeit habe ich auf 70 gestellt. Das ist aber mehr geschmacksache ...


Hier gibt es übrigens Infos zum Innenleben und zum "guten" Klang :

http://www.hifi-foru...hread=432&postID=7#7


[Beitrag von Mr._Bean am 17. Jun 2006, 14:43 bearbeitet]
HighDefDoug
Inventar
#31 erstellt: 18. Jun 2006, 12:01

mr.oof schrieb:
gelten deine alten Einstellungne für ana Kabel noch?


Modus: Film
Kontrast: 65
Helligkeit: 75
Schärfe: 0
Farbe: 55
Farbtemperatur: Kalt1
Energiesparmodus: Gering


oder hast du inzwischen bessere gefunden?


probier mal meine settings..habe ich per finzel-test-disc eingestellt..

Kontrast: 85
Heligkeit: 47
Schärfe: 0
Farbe: 45
Temp.: Kalt1
Energie: aus

MfG HDD
mr.oof
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 18. Jun 2006, 12:04

HighDefDoug schrieb:

mr.oof schrieb:
gelten deine alten Einstellungne für ana Kabel noch?


Modus: Film
Kontrast: 65
Helligkeit: 75
Schärfe: 0
Farbe: 55
Farbtemperatur: Kalt1
Energiesparmodus: Gering


oder hast du inzwischen bessere gefunden?


probier mal meine settings..habe ich per finzel-test-disc eingestellt..

Kontrast: 85
Heligkeit: 47
Schärfe: 0
Farbe: 45
Temp.: Kalt1
Energie: aus

MfG HDD :prost


Ok, danke! Ist es eigentlich egal welchen Modus man nimmt und dann die Settings ändert, sprich habe ich im Film-Modus mit den gleichen Settings wie im Benutzerdefiniert-Modus auch das gleiche Bild wie im Benutzerdefiniert-Modus?
HighDefDoug
Inventar
#33 erstellt: 18. Jun 2006, 12:08

mr.oof schrieb:

Ok, danke! Ist es eigentlich egal welchen Modus man nimmt und dann die Settings ändert, sprich habe ich im Film-Modus mit den gleichen Settings wie im Benutzerdefiniert-Modus auch das gleiche Bild wie im Benutzerdefiniert-Modus?


das ist eine gute frage.bin mir auch nucht ganz sicher.bilde mir eins gelesen zu haben,dass der film-modus geändert werden soll,da dieser aus irgendeinem grund (DNIe an/aus?) das beste bild macht..
Mr._Bean
Inventar
#34 erstellt: 18. Jun 2006, 18:00

probier mal meine settings..habe ich per finzel-test-disc eingestellt..

Kontrast: 85
Heligkeit: 47
Schärfe: 0
Farbe: 45
Temp.: Kalt1
Energie: aus



Das Bild ist damit bei mir viel zu dunkel. Fast alle dunkelen Bereiche verschwinden im Schwarz. Der Kontrast ist zu hoch. Artefaktansätze werden sichtbar. Kanten zu stark betont.
PnCIa
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 18. Jun 2006, 20:17
Ich habe mir das Teil heute gekauft und gleich meine 360 via. Component angeschlossen, als ich das erste mal Perfect Dark Zero gespielt habe war ich ziemlich geschockt...wie Mr._Bean es beschrieben hat, was dunkel ist wirkt gleich extrem schwarz etc...
Möglicherweise bin ich solche Farbkontraste nicht gewöhnt weil ich Jahre lang nur mit nem uralt TV gezockt habe, trotzdem wie kann man das ändern?
Mr._Bean
Inventar
#36 erstellt: 19. Jun 2006, 13:00

Möglicherweise bin ich solche Farbkontraste nicht gewöhnt weil ich Jahre lang nur mit nem uralt TV gezockt habe, trotzdem wie kann man das ändern?


???

Warumn stellst du nicht mal meine Werte ein?

Modus: Film
Kontrast: 65
Helligkeit: 75
Schärfe: 0
Farbe: 55
Farbtemperatur: Kalt1
Energiesparmodus: Gering


[Beitrag von Mr._Bean am 19. Jun 2006, 13:03 bearbeitet]
Thorsten_P.
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 19. Jun 2006, 21:55
Hi Mr. Bean,

sag mal, gelten Deine Werte eigentlich auch für ein analoges PAL-Signal? Ich habe sie mal probiert und fand die Darstellung extrem unnatürlich. Für mich wirkte irgendwie alles nach Pastel-Tönen und gedämpft. Ich persönlich bevorzuge eher die Einstellung

Modus: Benutzerdefiniert
Kontrast: 80
Helligkeit: 50
Schärfe: 35
Farbe: 50
Farbtemperatur: Nromal
Energiesparmodus: Gering

Ich sitze aber auch ca. 5 bis 6 Meter entfernt von meinem 32er.

Bis dann,

Thorsten
Xale
Stammgast
#38 erstellt: 19. Jun 2006, 23:07
5-6m? Und da siehst du überhaupt nochwas ;)?
Mr._Bean
Inventar
#39 erstellt: 20. Jun 2006, 08:55
Die sind für analoges PAL. Und für einen Farb- und nicht für einen Bunt- Fernseher

Mit dieser Einstellung ist das Bild rel. natürlich. Die Hautfarben stimmen bei mir und es ist eine Abstufung von Hell bis Dunkel zu erkennen. Selbst Inhalte von dunklen Anzügen sind zu erkennen. Schwarz ist aber auch schwarz. Und das Bild ist bei hellen Bereichen nicht sofort überblendet. Artefakte sind keine zu erkennen. Das Bild ist allerdings rel. hell, das stimt schon. Ich habe die Helligkeit auf 70 reduziert.

Die Auflösung ist übrigens auch o.k.. Die Oberfläche der Haut in den Gesichtern ist sehr gut zu erkennen. Teilweise wirkt das Bild sogar 3dimensional.

Die Einstellungen klappen übrigens auch, wenn ich über meinen HTPC über VGA Videos, TV-Aufzeichnungen und DVDs sehe. Es gibt hier eigentlich keinen Unterschied zum analogen Fernsehbild. Bis auf die Auflösung.

Alle anderen Einstellungen haben bei mir ein nicht natürliches, überzeichnetes Bild ergeben.


[Beitrag von Mr._Bean am 20. Jun 2006, 10:48 bearbeitet]
biotechx
Neuling
#40 erstellt: 20. Jun 2006, 19:45
Ich habe seit gestern den Le32R72B und bin ganz einfach nur happy. Keinerlei Probleme und ein superschönes Bild ob Normales Fernseh Signal oder Hdtv. Einzig der Shop Mode nervte aber den kann man über das Service Menü deaktiviern.
kow123
Inventar
#41 erstellt: 06. Jul 2006, 19:22

thokra schrieb:

rainray schrieb:
Das Gesicht eines Akteurs ist wirklich nur im unbewegten Zustand wirklich scharf und natürlich, sobald der Kopf bewegt wird, entsteht Unschärfe, Nachziehen und ein unnatürliches wachsartiges Aussehen.

...Bei manchen Filmen registriere ich ebenfalls einen "Schwimmeffekt", der besonders bei Gesichtern sichtbar ist. Seltsamerweise betrifft das aber nicht alle Filme, sondern nur manche. Fußball hingegen ist ohne irgendeinen Nachzieheffekt problemlos möglich.
Falls jemand weiß, wie man das in den Griff bekommen kann, wären Tipps sehr nett.

Hallo,

ich möchte diese Frage nochmal aufgreifen, da ich diesen Effekt auch oft (nicht immer)bei Gesichtern habe, und zwar sowohl bei Kabel (digital) als auch bei DVD (über HDMI 720p).

Wäre für jeden Tipp dankbar!
idna
Inventar
#42 erstellt: 06. Jul 2006, 22:55
habt ihr eigentlich die RM Funktion bei Digi. Sat / DVD (HDMI) deaktiviert oder nicht ?
Babba123
Stammgast
#43 erstellt: 07. Jul 2006, 16:22
Ich war gestern auch in einem DoofMarkt und habe mir den LE40 R72 angeschaut.

Als erstes hatte ich den DoofMarkt-Mitarbeiter gefragt, über welche Signalquelle das Fernsehsignal eingespielt wird. Er sagte zu mir "Antenne". Darauf meine Frage: DVB-T oder analoges Kabelfernsehen ? Er sagte wieder "analoge Antenne".

Alleine daran bemerkt man mal wiede wie viel Ahnung die Mitarbeiter haben. EGAL.

Um zum Thema zu kommen (und wir gehen jetzt einfach mal davon aus, dass das Signal über analoges Kabel eingespeist wurde)

Als erstes ist mir der wirklich gute Schwarzwert aufgefallen. Allerdings neigte der LCD sehr dazu dunkle Farbbereiche komplett ins Schwarz absaufen zu lassen. Man konnte zum Beispiel bei einem schwarz gekleideten Menschen keine wirklichen Konturen an der Kleidung erkennen.

Habt ihr das Problem auch und liegt das am schlechten Analog-Signal.

Ich möchte mir den 40er LCD ebenfalls kaufen. Allerdings schaue ich darauf mit einem DVB-T Signal. Ist das dann mit den Schwarzwerten genau so ?
idna
Inventar
#44 erstellt: 07. Jul 2006, 17:20
digital is auch jedenfall um einiges besser !
Zumal man sehr viel mit den Einstellungen machen kann !
Kann über das Bild nicht klagen und über HDMI ne DVD is der hammer
GAm7
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 08. Jul 2006, 12:57

Babba123 schrieb:
Als erstes ist mir der wirklich gute Schwarzwert aufgefallen. Allerdings neigte der LCD sehr dazu dunkle Farbbereiche komplett ins Schwarz absaufen zu lassen. Man konnte zum Beispiel bei einem schwarz gekleideten Menschen keine wirklichen Konturen an der Kleidung erkennen.

Habt ihr das Problem auch und liegt das am schlechten Analog-Signal.

Ich möchte mir den 40er LCD ebenfalls kaufen. Allerdings schaue ich darauf mit einem DVB-T Signal. Ist das dann mit den Schwarzwerten genau so ?


Das ist in der Tat ein Problem der Samsung R7X Serie, das im dunkelnen bereiche konturen und ganze details ins schwarze absaufen... Per Digital wird es besser, aber nicht viel und so bleiben viele details unsichtbar, welche man bei anderen LCDs erkennen kann.
idna
Inventar
#46 erstellt: 08. Jul 2006, 16:17
ciao

is dein Pana da besser ?
GAm7
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 08. Jul 2006, 17:06
Eigentlich sind da alle LCDs die ich verglichen habe in dunkelnen bereichen besser und zeigen da noch details die beim Samsung im Schwarz verschwinden. Also auch der z.B. Panasonic TX-32LX60F der gleichzeigig auch einen besseren schwarzwert bietet als andere.

@idna hatte ich dir in deinem kaufentscheidungs thread erklährt anhand eines beispiels.


[Beitrag von GAm7 am 08. Jul 2006, 17:08 bearbeitet]
idna
Inventar
#48 erstellt: 08. Jul 2006, 17:46


ich musste halt erst mal auf die Nase fallen
Naja der Sammy geht next week wieder zurück und der Pana kommt Und wehe der kann nichts
Mr._Bean
Inventar
#49 erstellt: 10. Jul 2006, 23:31

Babba123 schrieb:
Als erstes ist mir der wirklich gute Schwarzwert aufgefallen. Allerdings neigte der LCD sehr dazu dunkle Farbbereiche komplett ins Schwarz absaufen zu lassen. Man konnte zum Beispiel bei einem schwarz gekleideten Menschen keine wirklichen Konturen an der Kleidung erkennen.

Habt ihr das Problem auch und liegt das am schlechten Analog-Signal.

Ich möchte mir den 40er LCD ebenfalls kaufen. Allerdings schaue ich darauf mit einem DVB-T Signal. Ist das dann mit den Schwarzwerten genau so ?


Das ist in der Tat ein Problem der Samsung R7X Serie, das im dunkelnen bereiche konturen und ganze details ins schwarze absaufen... Per Digital wird es besser, aber nicht viel und so bleiben viele details unsichtbar, welche man bei anderen LCDs erkennen kann.


Das liegt an dem DNIe™. Das verstärkt den Kontrast. Hast du nun auch noch den dynamischen Modus an und en Kontrast zu hoch eingestellt, gibt es zwangläufig nicht mehr viel zwischen Schwarz und Weiß!

Es läßt sich aber auch ein gutes Bild einstellen.

Den Film-Modus und einen nicht so hohen Kontrast und nicht zu wenig Helligkeit einstellen. Das hilft
Babba123
Stammgast
#50 erstellt: 11. Jul 2006, 11:58

Mr._Bean schrieb:

Den Film-Modus und einen nicht so hohen Kontrast und nicht zu wenig Helligkeit einstellen. Das hilft ;)


Sehr guter Tipp. Den werde ich bei meinem nächsten Besuch im BlödMarkt mal testen.

Ebenfalls soll das Abstellen der Rauschunterdrückung was bringen. Weiss jemand wo man das im Menü findet bzw. wie das dort genau heisst ?
HighDefDoug
Inventar
#51 erstellt: 11. Jul 2006, 11:59

Babba123 schrieb:

Ebenfalls soll das Abstellen der Rauschunterdrückung was bringen. Weiss jemand wo man das im Menü findet bzw. wie das dort genau heisst ?


DMR glaube hiess das beim sammy im menü..
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
LE32R72B C
Zardoz77 am 30.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  2 Beiträge
Geschafft :) Samsung LE32R72B bestellt :)
Trautonium am 26.07.2006  –  Letzte Antwort am 11.08.2006  –  3 Beiträge
Timerproblem beim LE32R72B
tkrmu am 20.08.2006  –  Letzte Antwort am 22.08.2006  –  3 Beiträge
Samsung LE32R72B bei topvisionshop
oguz am 04.11.2006  –  Letzte Antwort am 29.11.2006  –  16 Beiträge
LE32R72B Problem Farbflackern
ZeroRoberty am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.11.2006  –  10 Beiträge
Samsung LE32R72B Problem
freelancer1 am 09.12.2006  –  Letzte Antwort am 11.12.2006  –  12 Beiträge
LE32R72B PAL-Signal optimieren !
meniK am 29.12.2006  –  Letzte Antwort am 30.12.2006  –  6 Beiträge
Service Menü Calibration (LE32R72B)
am 30.12.2006  –  Letzte Antwort am 31.12.2006  –  2 Beiträge
Samsung LE32R72B + Dbox2 Nokia
Walker123 am 01.01.2007  –  Letzte Antwort am 01.01.2007  –  3 Beiträge
LE32R72B und Nachzieheffekte ! !
dalmos am 07.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder850.000 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedCyberburn1984
  • Gesamtzahl an Themen1.417.896
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.996.141

Hersteller in diesem Thread Widget schließen