Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Samsung B 650 - Audio Codec nicht unterstützt

+A -A
Autor
Beitrag
z0n!c
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Mai 2009, 14:50
hallo!

Ich habe seit 2 Wochen den Samsung B 650 32"
Bin soweit echt zufrieden, nur als ich eine .mkv-Datei per USB abspielen wollte, meinte er zu mir, dass er den Audio Codec nicht unterstützt.
Das Bild wird prima angezeigt, nur ohne Ton...

Gibt es da ein Update oder Ähnliches?

LG
Ben10
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 20. Mai 2009, 14:55
Vermutlich hat deine mkv datei eine DTS Spur...
Diese kann der Samsung nicht Wiedergeben der Popcorn Converter sollte da evtl. Abhilfe schaffen...
z0n!c
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Mai 2009, 15:04
Okay..ähm ich versteh von HIFi nicht soviel.
Also was ist eine DTS-Spur und wie gehe ich mit diesem Programm um? Habs geladen..
Gelscht
Gelöscht
#4 erstellt: 20. Mai 2009, 15:20
Wie Ben10 schon schriebt wird es sich wohl um eine MKV mit DTS-Tonspur an erster stelle oder ausschließlich handeln.
DTS ist vom Klang her hochwertiger als DolbyDigital, muss aber von den entsprechenden Geräten unterstützt werden. Leider ist das bei dem Samsung nicht der Fall.

Um die Tonspur zu ändern gibt es diverse Möglichkeiten.
Falls die MKV verschiedenen Tonspuren besitzt (eine davon nicht DTS) ist es möglich deren Reihenfolge zu verändern. Denn der Samsung erkennt nur die Erste Tonspur. Hierfür bietet dich der MKVmerge GUI an, durch den Man durch die Knöpfe "hoch" und "runter" die Reihenfolge verändern kann.
Falls keine nicht DTS-Tonspur in dem MKV Container vorhanden ist oder nur in der falschen Sprache, hilft der Popcorn AudioConverter. Diesen lädst du dir unter http://www.videohelp.com/tools/PopCorn_MKV_AudioConverter herunter. Wie er zu verwenden ist findest du hier: http://audioconverter.heartware.dk/Tutorial/
Wenn dieser, wie bei vielen Usern, bei dir nicht funktionieren sollte findest du noch eine ausführliche Anleitung unter: http://www.hifi-foru...528&postID=1294#1294
Ben10
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Mai 2009, 15:32
^^^^^^
Dem ist nichts hinzuzufügen, das war die Ausführliche Version
z0n!c
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Mai 2009, 22:54
Supi! Funktioniert perfekt !
Dankeschöön!

Wird die Bildqualität oder anderes dadurch schlechter?


Ne andere Frage ist, wie ich den Fernseher optimal einstelle, denn bei meiner Xbox hat er nur 720p obwohl 1080p möglich wären...

EDIT:
Ich habe zum Beispiel das Gefühl, dass das Bild unstabil ist, während Bewegung im Bild stattfindet..die Schärfe lässt nach...


[Beitrag von z0n!c am 20. Mai 2009, 23:00 bearbeitet]
haxxel
Stammgast
#7 erstellt: 21. Mai 2009, 00:26
Nein die Bildqualität bleibt dabei unverändert es wird bloss das Format der Tonspur in ein anderes konvertiert.

Bei der Xbox kannst du glaube ich einstellen dass diese ein 1080p Signal ausgeben soll. Wo du diesen Punkt findest kann ich dir leider nicht sagen, da ich nur ne Wii hab ;-)
z0n!c
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Mai 2009, 08:35
Meinst du, dass ich das an der Xbox einstellen muss oder am Tv?
Gelscht
Gelöscht
#9 erstellt: 21. Mai 2009, 09:06
Wenn ich das richtig verstanden habe musst du es an der XBox einstellen.
Kolimbo
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Mai 2009, 09:46

z0n!c schrieb:
Meinst du, dass ich das an der Xbox einstellen muss oder am Tv?


Ja das musst du an der Xbox einstellen, gehst ganz nach rechts auf "Systemeinstellungen" dann auf "Anzeige" und dort kannst du dann 1080p einstellen, dann sollte eigentlich alles stimmen!
z0n!c
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Mai 2009, 10:12
Ah cool! Danke!

Bleibt noch eine Frage:
Wieso ist das Bild bei stehender Kamera so gut (zB beim Fußball gestern) und bei bewegter so verschwommen zT vllt sogar verschmiert?
Kann man daran noch was ändern, denn ich dachte sowas machen diese hochgelobten "100Hz Motion Plus" aus..?

LG
TatTiger
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 22. Mai 2009, 04:49
Es ist mit 100Hz nicht so schlimm wie ohne, mit 200 soll's noch ein bisschen besser sein, aber weg kriegt man das (bisher) nicht. Das haben alle LCDs mehr oder weniger.
Johnny82
Neuling
#13 erstellt: 23. Mai 2009, 12:38
Hallo Jungs und Mädels,

habe mir letzte Wochen einen Samsung UE46B7090 gekauft bin auch super zufrieden mit dem Teil. Habe hier im Treat von dem Audio Converter gelesen habe nähmlich auch das Problem das ich eine DTS Tonspur habe. Habe mit das Teil gedownloadet und komme nich so ganz wirlich damit klar wenn ich den File Lade kommt immer die Meldung :

Video Track:
Non-existing!

Wat mache ich denn da falsch ????

Bitte um Hilfe bin am verzweifel :-(

Danke Gruss Micha
Gelscht
Gelöscht
#14 erstellt: 23. Mai 2009, 13:29
Entweder verwendet dein File irgendwelche Sonderzeichen im Filenamen oder es gibt aktuell noch keine Lösung oder Work-Around für dieses Problem. Im Entwickler Thread ist dies zwar angesprochen aber bisher noch nicht gelöst.

Hier gibt es eine alternative zum Umwandeln:
DTS -> AC3 ohne Popcorn AudioConverter
Johnny82
Neuling
#15 erstellt: 23. Mai 2009, 13:42

Markus83Muc schrieb:
Entweder verwendet dein File irgendwelche Sonderzeichen im Filenamen oder es gibt aktuell noch keine Lösung oder Work-Around für dieses Problem. Im Entwickler Thread ist dies zwar angesprochen aber bisher noch nicht gelöst.

Hier gibt es eine alternative zum Umwandeln:
DTS -> AC3 ohne Popcorn AudioConverter



Vielen Vielen Dank für die Super schnelle Antwort. Werde mein Glück mal mit dem von Dir genannten Tool versuchen.

Danke an Markus83Muc

Werde mich melden und mein Ergebniss hier posten.
BassBen
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 26. Mai 2009, 18:59
Hi ich stehe zur Zeit vor demselben Problem mit dem B650 woraufhin ich den Samsung support angeschrieben habe lest selber.

//meine Mail
Sehr geehrtes Samsung Team,

ich bin seit letztem Freitag stolzer Besitzer eines Samsung B650. Kurz vorweg ich bin begeistert von der Bildqualität habe allerdings eine erhebliche Beanstandungen.

Das der Fernseher nix mit DTS Signalen anfangen kann würde ich ja noch in Kauf nehmen, aber dass er nicht mal in der Lage ist das Signal einfach durchzuschleifen und am Digitalausgang einfach ausgibt, ist mir unklar. Dieses Problem sollte doch auch ohne Linzenzen zu lösen sein da der Fernseher das Signal ja nicht 'berührt/verändert' und baldmöglichst in einer Firmware integriert werden.

Vielen Dank.

Ps. Über eine kurze Stellungnahme würde ich mich freuen.



//Antwort
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Generell sind unsere Fernseher nicht dafür ausgelegt, DTS oder Dolby Digital wiederzugeben. Aus diesem Grund versucht der Fernseher jedes einkommende Signal in ein Stereosignal umzuwandeln.

Für die Daten bzw. Formate, wofür der USB-Anschluss ursprünglich ausgelegt ist, wird in der Regel keindigitaler Ton verwendet.

Bei weiteren Fragen können Sie uns gern kontaktieren.





Macht euch eurer eigene Meinung, aber ich finde wenn ein Fernseher mit Features wie mkv-wiedergabe beworben wird sollte der USB-Anschluss auch dafür ausgelegt sein digitalen Ton ausgeben zu können, bzw. zumindest durchschleifen zu können.

Da ich den Fernseher erst seit kurzem besitze hab ich eine kurze Frage.

Wenn ich per DVD-Player oder Playstation3 über HDMI einen Film gucke mit DTS Ton, gibt der Fernseher diesen auch nicht wieder? wird DTS denn in diesem Fall durchgeschliffen?

Ich möchte nicht zu dem HDMI Kabel von sämtlichen Geräten zum Fernseher noch zusätzlich ein optisches Kabel zum Receiver verlegen sondern den Ton gerne vom Fernseher beziehen über den optischen Ausgang.
Gelscht
Gelöscht
#17 erstellt: 26. Mai 2009, 21:12
Also die Aussagen von Samsung ist schon mal inhaltlich verkehrt, denn der Fernseher kann ja DolbyDigital durchschleifen und wandelt dies nicht in ein Stereo Signal um wie dort beschrieben.

Bei mir habe ich das Signal einmal per HDMI zum TV und immer einmal per Toslink zum AV-Receiver deswegen kann ich dir nicht sagen was dann passiert, aber ich denke nicht das er dann DTS durchschleifen wird.
Ben10
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 27. Mai 2009, 07:22
Wenn ich per USB eine .mkv mit AC3 / 5.1 Ton abspiele, gibt der TV den Sound aber weiter über den Digital Out zum Verstärker ?
Gelscht
Gelöscht
#19 erstellt: 27. Mai 2009, 07:39
Ja, der ton wird unverändert weiter gegeben.
Ben10
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 27. Mai 2009, 08:00
THNX, dachte auch schon ich hätte irgendwas in den letzten wochen hier falsch verstanden...
BassBen
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 27. Mai 2009, 08:03
ahja danke schonmal, ich werde heute hoffentlich die restlichen HDMI kabel bekommen, dann kann ich das auch mal selber testen.

ansonsten hab ich nun die DTS Spur im .mkv in eine AC3 Spur konvertiert und es läuft prima, auf dem Fernseher als Stereo und auf der Anlage (durchgeschliffen) als 5.1

Naja die Konvertierung geht ja schnell von daher isses ja nicht ganz so tragisch - aber es könnte auch einfacher gehen.
pefo
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 27. Mai 2009, 08:50
Ich habe noch eine einfachere Lösung gefunden.

Das Tool EZmkvDTStoAC3.v12 macht ausschließlich die Konvertierung von DTS zu AC3.
Keine großartigen Einstellungen erforderlich. Nur zwei Buttons: "Load mkv" und "Convert to AC3". Das war´s!

mfg
pefo
zimba
Neuling
#23 erstellt: 28. Mai 2009, 07:41
Hallo Leute,

danke fuer eure hilfe. Bei mir ensteht das Beduerfnis nach einem optimalen Abspielgeraet was alle Dateien udn auch ein durchschalten der Tonspuren erlaubt ohne lang rumzukonvertieren, brennen........

Gibt es das ? Wie schaut es mit der Dreambox 800 aus hat da jemand Erfahrung damit ob die es kann? Kann die Dreambox .ISO's abspielen zwischen Tonspuren wechslen?


Danke fuer eure Unterstuetzung.
Gelscht
Gelöscht
#24 erstellt: 28. Mai 2009, 07:45
Der Western Digital TV HD Media Player macht das alles. Soweit ich das in den Foren gelesen habe. DTS kann er zwar nicht direkt wiedergeben, gibt diesen aber unverändert an eine Anlage weiter.
F[O]bsEn
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 06. Jul 2009, 18:54
Hey,

habe jetzt genau das gleiche Problem. Wollte .mkv Datein mit ner DTS Spur am TV anschauen und es wurde nicht unterstützt. Kennt jmd. eine Möglichkeit am Mac aus einer DTS Spur ein abspielbares Format für den B650 zu machen?

Oder hat sich Samsung event. zu nem Update geäußert? Eigentl. ist es ja ne Kleinigkeit für Samsung das umzustellen ... Wollen wohl bloß verhindern das man Full HD Filme runterläd und diese über USB am TV anschaut?
kraemer_sg
Stammgast
#26 erstellt: 02. Sep 2009, 13:12
Moin Leute,

Ich habe gerade ein wenig rumprobiert.

Mein Samsung LE46B650 (PXXN) macht aus dem über HDMI kommenden DD Signal ein DD 2.0 und gibt dieses an den A/V Receiver über Digitalkabel weiter. Auch in der Bedienungsanleitung steht, dass das DD oder DTS Signal nicht durchgeschliffen werden kann, somit hat Samsung recht.

Bei USB basierten MKV oder avi mit AC3 Spur geht es hingegen schon.

Problem ist bei mir ein merkliches Sync Problem zwischen Bild und Ton, wenn die Geräte direkt an den A/V Receiver angeschlossen werden, so dass ich gehofft, hatte der Fernseher würde das DD Signal um die Zeit, die die Bilderverbesserung braucht verzögert durchschleifen.

Dies funktioniert bei Stereo und bei avi, jedoch nicht bei HDMI.

Habt Ihr da selbst Erfahrungen gemacht?

Grüße

Stefan


[Beitrag von kraemer_sg am 02. Sep 2009, 20:13 bearbeitet]
Ben10
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 03. Sep 2009, 17:31
Mein LE46B650 bekommt von einer Kathrein UFS 910 über HDMI den Sound, dann gehts vom Samsung mit einem Optischen Kabelin meinen Kenwood Verstärker und wenn ich 5.1 Signal in der Kathrein wähle wird dieses auch dann ausgegeben, alle 6 Boxen sind aktiv und mein Verstärker stellt auch auf DD 5.1 um...
kraemer_sg
Stammgast
#28 erstellt: 04. Sep 2009, 08:50
Hast du irgendwelche speziellen Einstellungen im TV oder Sat-Receiver gewählt?

Ich habe meine LG 370 Bluray-Player auf HDMI Primärer Durchgang geschaltet, es sollte also DD 5.1 beim Fernseher ankommen. Der gibt aber über das Digitalkabel nur DD 2.0 weiter.

Was muss man bei TV umstellen, welche Firmware hast du?

Im Handbuch des LG steht allerdings auch


Dieser Player stellt HDMI-Audio je nach Decodierungsfähigkeiten des angeschlossenen HDMI-Gerätes automatisch ein, selbst wenn die Option [HDMI] auf [Primärer Durchgang] eingestellt wurde.


so dass er vielleicht schon DD 2.0 an den TV weitergibt.

Ich werde am LG einmal die DTS Neukodierung versuchen, da der TV kein DTS kann, sollte er dann stumm bleiben.

Ich melde mich wieder, vielleicht guckst du mal nach deinen Einstellungen. Ich würde halt gerne den A/V receiver zum Fernsehen auf TV stehen haben und ein vernünftiges LipSync erreichen.

Grüße

Stefan
kraemer_sg
Stammgast
#29 erstellt: 05. Sep 2009, 18:59
Das umkodieren zu DTS scheint am Bluray Player nicht zu funktionieren. Der Receiver gibt an, es käme weiterhin Dolby Digital.

Somit bleibt es beim TV genauso wie zuvor.

Grüße

Stefan
Ben10
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 07. Sep 2009, 09:34

kraemer_sg schrieb:
Hast du irgendwelche speziellen Einstellungen im TV oder Sat-Receiver gewählt?



Ich habe in den Settings der 910 SPDIF AN stehen, im Samsung den Digital out an, und dann von da aus via optical in den Verstärker und dort den Digital Eingang an, Fertig...
kraemer_sg
Stammgast
#31 erstellt: 07. Sep 2009, 09:42

Ben10 schrieb:
Samsung den Digital out an


Vielleicht bin ich ja blind, aber wo schaltet man den an?

Ich habe auch den TV optisch mit dem AVR verbunden und den Bluray-Player per HDMI mit dem Samsung und bekommen nur Dolby Digital 2.0 rüber.

Bleibt noch die Möglichkeit, dass der Samsung dem Player vorschreibt, DD 2.0 rauszugeben?

Grüße

Stefan
Ben10
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 08. Sep 2009, 11:08

kraemer_sg schrieb:
Ich habe auch den TV optisch mit dem AVR verbunden und den Bluray-Player per HDMI mit dem Samsung und bekommen nur Dolby Digital 2.0 rüber.


In den Audio Option, da gibt es nur eine Möglichkeit (Über TV Speaker oder extern) Extern = Optical
Sicher das die Quelle in dem fall die DVD auch 5.1 gerade ausgibt und auch auf der entsprechenden Audiospur ist ?
kraemer_sg
Stammgast
#33 erstellt: 08. Sep 2009, 11:42

Ben10 schrieb:

In den Audio Option, da gibt es nur eine Möglichkeit (Über TV Speaker oder extern) Extern = Optical


Ja, extern habe ich eingestellt, Optical verbunden.


Ben10 schrieb:

Sicher das die Quelle in dem fall die DVD auch 5.1 gerade ausgibt und auch auf der entsprechenden Audiospur ist ?


Nein, kann ich auch nicht kontrollieren (außer indem ich dem Menü im BlueRay-Player glaube) Die DVD und der entsprechende Menüpunkt stehen auf 5.1, auch der AVR, wenn ich auf DVD umschalte.

Dein Phänomen wird auch in dem AVRforum diskutiert, es scheint hin und wieder so zu funktionieren, bei manchen anderen aber nicht. Lt. Anleitung geht es nicht. Vielleich verbaut Samsung verschiedene Audio Chipsätze und mache machen das Passthru.

Schade eigentlich.

Hast du Lipsync Probleme oder wird das Digital-Signal entsprechend verzögert?

Grüße

Stefan
macongo
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 08. Sep 2009, 14:26

z0n!c schrieb:
Ah cool! Danke!

Bleibt noch eine Frage:
Wieso ist das Bild bei stehender Kamera so gut (zB beim Fußball gestern) und bei bewegter so verschwommen zT vllt sogar verschmiert?
Kann man daran noch was ändern, denn ich dachte sowas machen diese hochgelobten "100Hz Motion Plus" aus..?

LG


Mach mal bei 100Hz-Optionen auf benutzerdefiniert, Blur auf 8 und Judder auf 0. In den normalen Settings die Schärfe auf 0. "Verschmieren" tut dann nicht mehr viel.

Und wenn du alles top mit natürlichen Farben etc. machen willst nimm die Settings von hier: hdtvtest.co.uk. Am besten nimmst du die Settings gleich für alle Eingänge (Sources) deines B650
Ich versprech dir danach hast du ein Bild wo es nicht mehr viel zu meckern gibt.
Ben10
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 08. Sep 2009, 14:54

kraemer_sg schrieb:
Hast du Lipsync Probleme oder wird das Digital-Signal entsprechend verzögert?


Nein - nicht bei DVD Ausgabe, nur von der Kathrein 910 und dem ein oder anderen HD Kanal (Anixe HD) was auch an der Firmware der Kathi liegen könnte...
Ivoninho
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 08. Sep 2009, 15:13
@macongo:


Und wenn du alles top mit natürlichen Farben etc. machen willst nimm die Settings von hier: hdtvtest.co.uk. Am besten nimmst du die Settings gleich für alle Eingänge (Sources) deines B650
Ich versprech dir danach hast du ein Bild wo es nicht mehr viel zu meckern gibt.


Kann ich die Einstellungen dann für meinen SamsungLe37B650 immer lassen. Laut der Seite ist die Schärfe bei "0", ist das gut, oder? Möchte schon ein schönes und scharfes Bild. Einfach die beste Einstellung haben, die man haben kann

Und die Einstellung mit Blur und Judder macht auch viel aus, oder eher nicht?

Danke für Tipps!

LG
kraemer_sg
Stammgast
#37 erstellt: 08. Sep 2009, 15:58
Die Einstellung sind ein Startpunkt für den LE40B650. Ich habe sie bei meinem LE46B650 benutzt und bin prinzipiell zufrieden, wobei ich hier und da noch ein bisschen angepasst habe.

Das heißt übersetzt: Stell sie mal ein und dann probier ein wenig rum. Das Bild muss dirgefallen, sonst niemandem.

Da ich ein Freund der neutralen Farben bin, sind die Einstellungen für mich gut, nur graue Haare sind manchmal etwas grün, so dass ich noch tweaken muss.

Dass man bei Fotowiedergabe über USB und DNLA nicht die kompletten Einstellungen zur Verfügung hat und somit mit den "Bonbonfarben" leben muss, stört mich schon eher.

Grüße

Stefan
macongo
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 08. Sep 2009, 20:03

kraemer_sg schrieb:


Dass man bei Fotowiedergabe über USB und DNLA nicht die kompletten Einstellungen zur Verfügung hat und somit mit den "Bonbonfarben" leben muss, stört mich schon eher.

Grüße

Stefan


Die Einstellungen sind auch bei USB/Fotowiedergabe und DNLA aktiv, gerade was die Farben betrifft. Wär ja sonst grausam ;-) Ich weiss nicht genau von welcher Source die Farbeinstellungen übernommen werden, auf jeden Fall wirken die global bei den Quellen wo an der Farbe nichts geändert werden kann. Wichtig dabei ist auch den Modus auf "Film" zu setzen.


[Beitrag von macongo am 08. Sep 2009, 20:07 bearbeitet]
kraemer_sg
Stammgast
#39 erstellt: 08. Sep 2009, 20:07

macongo schrieb:

Die Einstellungen sind auch bei USB/Fotowiedergabe und DNLA aktiv, gerade was die Farben betrifft. Wär ja sonst grausam ;-) Ich weiss nicht genau von welcher Source die Farbeinstellungen übernommen werden, auf jeden Fall wirken die global bei den Quellen wo an der Farbe nichts geändert werden kann.


OK, das heißt ich kalibrier, dann stelle ich alle Sourcen ein und hoffe dann, dass auch DLNA und USB so funktionieren.

Schauen wir mal...

Grüße

Stefan
macongo
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 08. Sep 2009, 20:28

Ivoninho schrieb:
@macongo:


Und wenn du alles top mit natürlichen Farben etc. machen willst nimm die Settings von hier: hdtvtest.co.uk. Am besten nimmst du die Settings gleich für alle Eingänge (Sources) deines B650
Ich versprech dir danach hast du ein Bild wo es nicht mehr viel zu meckern gibt.


Kann ich die Einstellungen dann für meinen SamsungLe37B650 immer lassen. Laut der Seite ist die Schärfe bei "0", ist das gut, oder? Möchte schon ein schönes und scharfes Bild. Einfach die beste Einstellung haben, die man haben kann

Und die Einstellung mit Blur und Judder macht auch viel aus, oder eher nicht?

Danke für Tipps!

LG


Anstatt zu spekulieren ob es dir so gefallen könnte, probier es doch einfach aus. Zurück zu den Standardsettings ist ja mehr oder weniger nur ein Knopfdruck.
Schärfe 0 ist völlig ok, sobald du die signifikant höher stellst, kriegst du das was du als verschmiert bei Bewegung bezeichnest. Ausserdem werden Details bei hoher Schärfe verpixelt.
Desgleichen bewirken die Standardeinstellungen bei 100Mhz/Blur+Judder eine Verschlechterung (Soap Effekt).

All diese Einstellungen betreffen vor allem das normale Fernsehprogramm, was mit diesen Settings signifikant besser aussieht - vorausgesetzt du hast den richtigen Sitzabstand. Wenn du beim LE40B650 in 1,50 Abstand sitzt sieht wahrscheinlich jede Einstellung nach Müll aus 3-4m sollte es schon sein.

Ausserdem gibt es Programme wie Eurosport z.B. die mit einer so niedrigen Bitrate (= hoher Kompression) senden, das du hier nie ein zufriedenstellendes Bild hinbekommst. Das aber liegt dann wie gesagt am Sender und nicht an deinem TV.
macongo
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 08. Sep 2009, 20:36

kraemer_sg schrieb:

macongo schrieb:

Die Einstellungen sind auch bei USB/Fotowiedergabe und DNLA aktiv, gerade was die Farben betrifft. Wär ja sonst grausam ;-) Ich weiss nicht genau von welcher Source die Farbeinstellungen übernommen werden, auf jeden Fall wirken die global bei den Quellen wo an der Farbe nichts geändert werden kann.


OK, das heißt ich kalibrier, dann stelle ich alle Sourcen ein und hoffe dann, dass auch DLNA und USB so funktionieren.

Schauen wir mal...

Grüße

Stefan


Jo, so in etwa sollte es funktionieren. Ich hab bei mir mit EXT1 angefangen weil da mein Receiver dranhängt. Dann EXT2 weil da mein DVd-Player dranhängt (beides noch per Scart - aber nicht mehr lange). Wenn ich den TV einschalte steht er auch defaultmässig immer auf EXT1.
Habe also bei EXT1 den Modus auf Film gesetzt und dann einfach alle Settings von hdtvtest.co.uk der Reihe nach durchgegangen und entsprechend geändert. Das gleiche Spiel bei EXT2...
Wenn du z.B. per DNLA dann anfängst Fotos anzuschauen bei der Fernbedienung auf "Tools" drücken und die Settings anpassen lt. hdtvtest.co.uk, soweit sie sich einstellen lassen. Wichtig auch hier vor allem den Modus auf Film stellen. 100Hz kannst bei Fotos natürlich auf "aus" stellen


[Beitrag von macongo am 08. Sep 2009, 21:05 bearbeitet]
kraemer_sg
Stammgast
#42 erstellt: 05. Okt 2009, 21:04

kraemer_sg schrieb:

Ben10 schrieb:

In den Audio Option, da gibt es nur eine Möglichkeit (Über TV Speaker oder extern) Extern = Optical


Ja, extern habe ich eingestellt, Optical verbunden.


Ben10 schrieb:

Sicher das die Quelle in dem fall die DVD auch 5.1 gerade ausgibt und auch auf der entsprechenden Audiospur ist ?


Nein, kann ich auch nicht kontrollieren (außer indem ich dem Menü im BlueRay-Player glaube) Die DVD und der entsprechende Menüpunkt stehen auf 5.1, auch der AVR, wenn ich auf DVD umschalte.


Follow-up:

Es muss irgendwie am LG370 liegen, ob der Samsung diesem über HDMI schon mitteilt, dass er nur 2 Kanäle möchte? "Primärer Durchgang" heißt hier Bitstream, dann kommt aber am AVR nur DD 2.0 an.

Ich habe jetzt auch einen Technisat Digicorder S2plus und den HDMI auf Bitstream gestellt. Jetzt schickt der Samsung auch 5.1. durch! Der Technisat unterstützt HDMI 1.2, der LG 1.3.

Ich werde weiter suchen.

Grüße

Stefan
baustoff
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 02. Dez 2009, 13:05
hallo zusammen,

seit ca. 1 woche bin ich im besitz eines le46b650.
habe mich vorher gründlich im hifi-forum über diverse Plasma-/LCD TVs informiert und habe mich letztendlich für den le46b650 entschieden und ich bereue es nicht 1 sekunde

es handelt sich um die LE46B650T2PXZG Version auf der ab Werk die Firmware 2003.0 installiert war.

Bevor ich die Anlage aufgebaut und angeschlossen habe, habe ich per USB die Firmware auf 2006.0 aktualisiert.

mir war bewusst bzw. bekannt dass der sammi über optischen ausgang angeblich kein dts weitergeben kann, somit hatte ich mich darauf schonmal eingestellt.

der lcd ist bisher folgendermaßen angeschlossen:

- le46b650 via optischen ausgang an optischen eingang des av-receivers (pioneer vsx-416)

- XBOX360 via HDMI an den le46b650

- Laptop via HDMI an den le46b650

Als erstes Fernseher eingeschaltet und unter Soundoptionen auf Externe Lautsprecher eingestellt, nach paar Einstellungen am Receiver, stand der erste Test mit der xbox360 an.

Als Spiel habe ich MoW2 genommen. Der Sound war atemberaubend und ich war erleichtert dass es sogar DD war.

Als nächstes war der Laptop dran. Ich habe über VLC-Player eine mkv-Datei geöffnet, die eine AC3-Audiospur(640 kbps) und noch eine DTS-Audiospur(1506 kbps) enthält.
Als erstes die AC3...hier war der Sound schon recht gut und auch in 5.1 ausgegeben. Dann habe ich die dts aktiviert und siehe da der Receiver spuckt den Sound aus und das in einer noch deutlich besseren Qualität!

Ist das normal oder sollte bei einer dts-quelle gar kein Sound ausgegeben werden?
kraemer_sg
Stammgast
#44 erstellt: 02. Dez 2009, 13:15
Freu dich einfach. Offensichtlich kann der Samsung bitstream direkt durchgeben.

Die Xbox und der Laptop scheinen dann beim Handshake den Wunsch des Samsung nach PCM 2.0 zu ignorieren. Ist doch prima!

Du kannst ja den Versuch mit den internen Lautsprechern wiederholen, dann sollte der Fernseher zumindest bei DTS stumm bleiben.

Ich werde Samsung nicht verstehen, warum man dem Nutzer nicht die Wahl gibt das Rohsignal (Mediaplayer und HDMI) einfach an den optischen Ausgang weiterzugeben...


[Beitrag von kraemer_sg am 02. Dez 2009, 13:17 bearbeitet]
unnamed76
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 30. Dez 2009, 10:39
hallo,

bin kurz davor mir den le46b650 zu holen und hab jetzt gelesen, dass per usb die DTS tonspur nicht abgespielt wird.

würde es eigentlich funktionieren eine multimedia-festplatte (z.b. http://www.wdc.com/de/products/products.asp?driveid=572) anzuhängen und von hier abzuspielen?
die sollten doch die DTS spur abspielen können oder gibts dann andere probleme ?

thx
macongo
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 30. Dez 2009, 11:09
B650 und DTS geht grundsätzlich nicht.

Für einen Multimediaplayer a la WD TV Live schaust du am besten selber auf die Website welche Video/Audio-Formate das Teil unterstützt und was für Ausgänge zum AV-Receiver geboten sind.
Zeo123
Neuling
#47 erstellt: 15. Jan 2010, 22:12
Hallo,

wir haben seit einer Weile auch den Samsung B650 (LE32B650) und dazu über HDMI den Sat-Receiver den Comag SL90HD (2Scart).
Der Ton geht über optisches Kabel zur 5.1Anlage, leider nur DD 2.0 über den Samsung. Direkt über den Comag und bei USB-Wiedergabe funktioniert AC3 (DD 5.1). Demnach das Problem wie bei vielen anderen.
Nun lese ich hier folgendes:

kraemer_sg schrieb:
...
Follow-up:

Es muss irgendwie am LG370 liegen, ob der Samsung diesem über HDMI schon mitteilt, dass er nur 2 Kanäle möchte? "Primärer Durchgang" heißt hier Bitstream, dann kommt aber am AVR nur DD 2.0 an.

Ich habe jetzt auch einen Technisat Digicorder S2plus und den HDMI auf Bitstream gestellt. Jetzt schickt der Samsung auch 5.1. durch! Der Technisat unterstützt HDMI 1.2, der LG 1.3.
...


Weiß jemand ob ich das auch bei dem Comag einstellen kann (wie beim Technisat) und ob das hilft? Wenn ja, wo und wie?
(Oder sollte ich z.B. mal auf comag.tv fragen?)

Die Anlage hat leider nur einen optischen Eingang, somit entfällt es beide Geräte anzuschließen und immer Umstecken ist auch keine richtige Lösung.

Wenn ihr einen Link zur Lösung habt, dann nehme ich den auch gerne^^

Danke und Gruß

Zeo
Paxxi
Stammgast
#48 erstellt: 07. Feb 2010, 19:35

F[O]bsEn schrieb:
Hey,

habe jetzt genau das gleiche Problem. Wollte .mkv Datein mit ner DTS Spur am TV anschauen und es wurde nicht unterstützt. Kennt jmd. eine Möglichkeit am Mac aus einer DTS Spur ein abspielbares Format für den B650 zu machen?

Oder hat sich Samsung event. zu nem Update geäußert? Eigentl. ist es ja ne Kleinigkeit für Samsung das umzustellen ... Wollen wohl bloß verhindern das man Full HD Filme runterläd und diese über USB am TV anschaut?


hi mir gehts genau so :/ Bin auch auf der suche nach nem programm....
kraemer_sg
Stammgast
#49 erstellt: 07. Feb 2010, 20:03

Paxxi schrieb:

F[O]bsEn schrieb:
Hey,

habe jetzt genau das gleiche Problem. Wollte .mkv Datein mit ner DTS Spur am TV anschauen und es wurde nicht unterstützt. Kennt jmd. eine Möglichkeit am Mac aus einer DTS Spur ein abspielbares Format für den B650 zu machen?

Oder hat sich Samsung event. zu nem Update geäußert? Eigentl. ist es ja ne Kleinigkeit für Samsung das umzustellen ... Wollen wohl bloß verhindern das man Full HD Filme runterläd und diese über USB am TV anschaut?


hi mir gehts genau so :/ Bin auch auf der suche nach nem programm....


Google anschmeißen hilft:

Popcorn MKV Audio Converter
Paxxi
Stammgast
#50 erstellt: 07. Feb 2010, 21:12

kraemer_sg schrieb:

Paxxi schrieb:

F[O]bsEn schrieb:
Hey,

habe jetzt genau das gleiche Problem. Wollte .mkv Datein mit ner DTS Spur am TV anschauen und es wurde nicht unterstützt. Kennt jmd. eine Möglichkeit am Mac aus einer DTS Spur ein abspielbares Format für den B650 zu machen?

Oder hat sich Samsung event. zu nem Update geäußert? Eigentl. ist es ja ne Kleinigkeit für Samsung das umzustellen ... Wollen wohl bloß verhindern das man Full HD Filme runterläd und diese über USB am TV anschaut?


hi mir gehts genau so :/ Bin auch auf der suche nach nem programm....


Google anschmeißen hilft:

Popcorn MKV Audio Converter



.... ach ne? Dann sag mir mal bitte wo es das für den Mac gibt?

Lesen hilft manchmal auch
kraemer_sg
Stammgast
#51 erstellt: 07. Feb 2010, 21:27

Paxxi schrieb:

Lesen hilft manchmal auch ;)


Na gut

Habe aber im Web eine Anleitung gesehen, die das Ganze mit CrossOver macht.

Guckst du hier!

Sonst hilft vielleicht auch diese Seite weiter:

Slick way to convert ?

Basis des obigen


[Beitrag von kraemer_sg am 07. Feb 2010, 21:39 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
LE37 B652 Audio Codec in mkv Dateien nicht unterstützt
peter909 am 29.08.2009  –  Letzte Antwort am 31.08.2009  –  3 Beiträge
Samsung B 650 - Verlauf zurücksetzen
Andi_Bln am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 29.12.2009  –  2 Beiträge
Samsung LE 55 B 650
AntoniosWorld am 29.01.2011  –  Letzte Antwort am 29.01.2011  –  6 Beiträge
LE-37 B 650 empfehlenswert?
cbeblik am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2012  –  104 Beiträge
Wandhalterung für 40 B 650
Pater_Ralf am 27.06.2009  –  Letzte Antwort am 27.06.2009  –  2 Beiträge
Samsung LE 46 B 650 - AA02
Hydrus am 08.10.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  2 Beiträge
einstelungen fü Samsung Le 40 B 650
hase5478 am 08.06.2009  –  Letzte Antwort am 22.08.2009  –  4 Beiträge
Samsung B 650 und PS3 Mediaserver
satbasar am 03.12.2009  –  Letzte Antwort am 18.05.2010  –  24 Beiträge
Samsung LE 40 B 650 Brummen Summen
nr2 am 21.06.2009  –  Letzte Antwort am 21.06.2009  –  4 Beiträge
Samsung LE 46 B 650 - Input Lag
pes-gott am 16.10.2009  –  Letzte Antwort am 17.10.2009  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder861.322 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedDr._Zarkow
  • Gesamtzahl an Themen1.436.247
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.330.384

Hersteller in diesem Thread Widget schließen