Pana TX-55CXW 804 auf einmal kaputt?

+A -A
Autor
Beitrag
MikeMilk
Neuling
#1 erstellt: 22. Feb 2019, 12:31
Hey,

heute ist mir was sehr unschönes aufgefallen. Ich habe TV geschaut und auf einmal klapperte es im Fernseher hinten, als ob etwas runterfällt. Nichts weiter bei gedacht, dann aber wechselte die Szene ins Helle und auf einmal konnte ich eine ganze Reihe an hellen Punkten sehen.

TV ausgeschaltet und mal was gewartet, wieder angeschlossen udn gestartet, aber keine Änderung, dann klapperte es wieder, diesmal mehr auf der linken Seite und nun kann ich auch hier einzelne LED's sehen.

Ich habe mal einen Screenshot gemacht, denke man sieht es.


Was ist das bzw. ist der TV hinüber? bei einem dunklem Bild sieht man es nur ganz schwach, nur wenn es hell ist, ist es mehr als deutlich zu erkennen.
IMG_9800

EDIT: Habe gerade mal mit dem Panasonic Support telefoniert, die meinten, das die LED Backlight abgefallen sind und daher die hellen punke kommen...hilft nur ein Austausch des kompletten Panels
Der TV ist 3 1/2 Jahre alt, das kann doch nicht sein.


[Beitrag von MikeMilk am 22. Feb 2019, 13:42 bearbeitet]
Welle72
Inventar
#2 erstellt: 22. Feb 2019, 21:53
Hallo..

Backlight-Linsen sind abgefallen. Sprich, auf den LEDs von der Hintergrundbeleuchtung sind Streulinsen aufgeklebt. Mit den Jahren löst sich der Kleber an den Linsen zu den Backlight-Strippes. Dann fallen diese in das Panel und man sieht dieses Fehlerbild da die Lichtstreuung fehlt. Typisch für Direct-LED TVs. Andere Marken haben auch damit zu kämpfen.

Da hilft nur Panel zerlegen und wenn überhaupt lieferbar Backlight-Strippes tauschen bzw reparieren. Ist was für den Fachmann. Ein falscher Griff und das OpenZell ist hin.

MfG
Spiff81
Stammgast
#3 erstellt: 22. Feb 2019, 23:40
Nach dreieinhalb Jahren darf sowas nicht passieren. Ich befürchte aber, dass sich Panasonic da nicht sonderlich kulant zeigen wird. Würde mich aber gerne eines Besseren belehren lassen.
MikeMilk
Neuling
#4 erstellt: 23. Feb 2019, 12:22
@Welle72 vielen Dank für die Ausführliche Erklärung.

Ich habe den Panasonic Support mal angeschrieben und ein Bild mitgeschickt, mal schauen ob die sich kulant zeigen

Kann man die runtergefallen nicht wieder einfach einkleben lassen? Ich habe hier einen ansich guten Fernsehmann der sich echt gut auskennt, das sollte der doch hinbekommen oder muss er die Linsen echt neu bestellen?
orionics
Inventar
#5 erstellt: 23. Feb 2019, 20:32
@MikeMilk

Warte die Antwort von Panasonic Service ab, fällt sie negativ aus, kannst du dann(ach) in Ruhe entscheiden, ob eine Reparatur unter der Berücksichtigung der gesamten Reparaturkosten/Güte des TV Gerätes für dich in Frage kommt oder doch (leider) ein neuer Fernseher. Hier noch ergänzend paar Videos die ca. den "realen" Aufbau einer Direct LED HGB veranschaulichen: Link 1, Link 2, Link 3.

Gruß
orionics
Richi207
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Mai 2019, 07:53
Okay, dann bin ich nicht der einzige.
Was hat Panasonic gemeint?IMAG2920
MikeMilk
Neuling
#7 erstellt: 19. Mai 2019, 09:02
@Richi207 du plumpe Antwort war, das Sie mir ein neues Paneel einsetzen, was ungefähr soviel kostet wie der Fernseher selber
Richi207
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Mai 2019, 09:16
Das ist mal keine gute Antwort.
Na toll...
Richi207
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Mai 2019, 10:09
Na toll, Panasonic meldet sich nicht. Haupt Service Center sagt es gibt keine Ersatzteile (Panele) mehr und Zwischenhändler kann auch nichts mehr machen... Dass bei einem 2000.- Ding dass nur 3 Jahre alt ist.
Wurde nach installation nie mehr bewegt, und dann fallen irgend welche 0.01.- Streulinsen ab. Jetzt sind es schon 4 Punkte die man sieht. Wird das noch mehr?
Welle72
Inventar
#10 erstellt: 01. Jun 2019, 17:01
Dann gibt den TV Mal einen leichten Schlag von Hinten drauf... Dann hast du noch mehr "Freude"! Das Problem haben andere Marken auch die Ihre Displays zukaufen. Entweder fallen die Linsen nach ≥2000 Betriebsstunden einfach ab oder das Backlight fällt tlw. oder ganz aus. Da ist mir Edge-Backlight lieber.

Such dir nee Schrauberbude. Die sollen das Panel öffnen und die Linsen wieder ankleben. Alles machbar.
Richi207
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 01. Jun 2019, 17:54
Das heist, nächstes mal jeden Tag eins draufhauen, so dass er in der Garantiezeit kaputt geht...
Dminor
Inventar
#12 erstellt: 01. Jun 2019, 18:18
Dann sollten das in den „Schrauberbuden“ aber auch alles „Fachmänner“ sein.
Da ja nun die Garantie vorbei ist, stellt sich die Frage, was so ein nicht so einfacher Eingriff kostet?

Und danach, wenn es vielleicht wieder okay ist, wie lange hält die Freude dann so an?

Da kann man schon auf den Gedanken kommen, mit dem TV abzuschließen.


[Beitrag von Dminor am 01. Jun 2019, 18:18 bearbeitet]
Richi207
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 06. Jun 2019, 05:08
Ja, abschliessen ist dann noch die Lösung, Reparatur würde zu teuer kommen.

bin eigentlich Panasonic TV Fan. Wird somit wieder ein Pana, aber etwas günstiger
Richi207
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 07. Jun 2019, 05:17
Frag jetzt gleich mal einen anderen TV Fachmann an, was er meint zu meinem
TX-55CXW804, ob er da was kleben kann...


[Beitrag von Richi207 am 07. Jun 2019, 06:37 bearbeitet]
MikeMilk
Neuling
#15 erstellt: 07. Jun 2019, 07:05
@Richi207 ich würde mich über eine Antwort freuen bzw. ein Ergebniss ob da noch was zu machen ist.

Bei mir ist nun auch auf der rechten Seite alles abgefallen und es sind 7 Punkte zu sehen, schaut echt toll aus... links 5 Punkte, in der Mitte 6 und nun auch rechts 7 helle Punkte die leuchten
Richi207
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 07. Jun 2019, 07:27
Da bin ich ja noch gut dran mit jetzt 4 Punkten Links.
Werde dich auf dem Laufenden halten.

Denke sind alle TX-55CXW804 betroffen... eine Schande für Pana!
Mein TV wurde seit der Lieferung nie mehr bewegt.

Bin ja sonst sehr zufrieden mit dem TV, auch der Vorgänger war der Hammer.
Richi207
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Jun 2019, 08:10
Das war die Antwort:

Ich habe Ihre Anfrage zur Abklärung an die zuständigen Techniker weitergeleitet. Der TV-Spezialist vom Panasonic-Team hat folgende Antwort auf Ihre Frage:

Anhand der Fehlerbeschreibung hat das Gerät ziemlich sicher ein defektes Panel.
Grundsätzlich gibt es für den TX-55CXW804 alle Ersatzteile, bis auf das Panel. Dieses hat leider Lieferstopp.
Von einer Panelreparatur ausserhalb der Garantiezeit wird auch aus wirtschaftlichen Gründen in der Regel abgesehen.

Tut mir leid dass ich Ihnen keine Positiven bescheid geben konnte.
Gerne zeige ich Ihnen bei uns im Laden interessante Alternativen zu Panasonic.


[Beitrag von Richi207 am 12. Jun 2019, 08:28 bearbeitet]
Richi207
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 14. Jun 2019, 04:55
Finde das ein Frechheit. Pana weiss genau, dass ihre TX-55CXW804 Probleme haben und haben deswegen ein Lieferstopp.
Gibt es da keine Regelung, dass Ersatzteile x-Jahre (habe gedacht 5 Jahre) vorhanden sein müssen?
Chefingenieur
Inventar
#19 erstellt: 14. Jun 2019, 07:56
So eine Regelung kenne ich nur aus den Industrie, da wird sowas vertraglich vereinbart.
Aber selbst wenn, wäre es sinnvoll ein offensichtlich problematisches Panel als Ersatzteil anzubieten?
Vor allem wenn es sich wirtschaftlich sowieso nicht lohnt. Von daher eigentlich eine gute Entscheidung das Panel zu sperren.

Mein Bruder hatte mit seinem 23 Monate alten Philips das selbe Problem, die Hotline vermutete dass er wohl eine neues Gerät erhält.
Am Ende kamen zwei Monteure nach Hause und haben sein Panel im Wohnzimmer getauscht, Bild ist jetzt wieder okay, die Spaltmasse am Gehäuse darf man sich jetzt nicht genauer anschauen. Mal sehen wie lange die LEDs dort halten.

Man kann das ganze nur als Pech abtun und hoffen dass Panasonic bei den aktuellen Modellen aus dem Fehler gelernt hat.
Zumindest hoffe ich das in meinem eigenen Interesse, wobei bei meinem 400€ Gerät wohl jeder Defekt außerhalb der Gewährleistung ein wirtschaftlicher Totalschaden sein wird.

Ist alles ärgerlich, aber im KFZ Bereich habe ich schon mehr Geld durch Fehler des Herstellers versenkt, Stichwort Steuerkette.


[Beitrag von Chefingenieur am 14. Jun 2019, 07:56 bearbeitet]
tony73
Inventar
#20 erstellt: 14. Jun 2019, 07:58
Es ist anzunehmen, daß Panasonic die Panels zu kauft und auf Grund der auftretenden Probleme den Zukauf gestoppt hat. Möglicherweise ist eine Anpassung an einen anderen Paneltyp nicht ohne Änderungen möglich und läßt aus Kostengründen leider die Kunden ins Leere laufen. Sehr bedauerlich, aber leider typisch im Kapitalismus.
Sonic_Excellence
Inventar
#21 erstellt: 15. Jun 2019, 07:53
Hallo,

das verwendete Panel sollte ein TZLP158LQVE sein, und wurde/wird wie in den meisten Fällen nur eine Gerätegeneration für div. TV Hersteller gebaut.
Und wenn die Panel mal alle aufgebraucht sind ist halt nix mehr zu kriegen.
Soll heißen der Begriff "Lieferstop" ist m.M.n. falsch gewählt, eher sollte es "gibt es nicht mehr" heißen - fachlich wird das auch "End Of Life" oder auch "EOL" genannt.

Die abgefallenen Streulinsen könnte aber ein "williger" Fachmann problemlos wieder ankleben und die anderen präventiv ankleben - ist aber halt ziemlich zeitaufwändig das Panel vollends zu zerlegen und ca. 200 Linsen zu verkleben.

Gruß Leo
Richi207
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 15. Jun 2019, 08:18
Und was würde sowas ca. kosten?
Sonic_Excellence
Inventar
#23 erstellt: 15. Jun 2019, 08:34
Hallo,

kann ich schwer voraussagen aber ich würde mal so rechnen:
- zeitlich würde ich mal 4-5 Std. kalkulieren x ortsüblichen Stundesatz
- ca. 5,- bis 10,- Material (geeigneter Klebstoff)

Vermutlich ist aber das größte Problem jemanden zu finden der sich dem Gerät annimmt.

Gruß Leo
Richi207
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 15. Jun 2019, 08:41
Danke für die Info.
MaxBochum
Neuling
#25 erstellt: 15. Jun 2019, 10:43
Hallo Leute,
bei mir seit Anfang der Woche dasselbe Problem. Erst ein Lichtpunkt und heute sind nochmals 3 dazugekommen.
Panasonic Lichtpunkte
Dminor
Inventar
#26 erstellt: 15. Jun 2019, 11:04
Oh man. Erst der Fleckenschmutzfink AXW904 und kurz darauf noch ein sich selbst zerlegendes Gerät in Form des 55CXW804. Was für schwache Zeiten bzw. Leistungen für angebliche "Premiumgeräte".
orionics
Inventar
#27 erstellt: 15. Jun 2019, 13:07
Eigentlich ein Problem nicht direkt von Pana verursacht, sondern der Hersteller von dieser LED HGB hat es vergeigt , dies ändert aber nichts daran, dass man herstellerübergreifend nicht selten an falschen Stellen versucht zu sparen bzw. spart (hier wurde wahrscheinlich ein billig Kleber verwendet, der leider nicht die benötigten thermischen Eigenschaften hat und dadurch ein voll funktionstüchtiges TV Gerät ruiniert), ... am Ende ist der Kunde der "Dumme", es seitdem man "gönnt sich" die 5 Jahre Garantie, die ist aber mittlerweile fast schon ein ... Must-have.

Gruß orionics
Dminor
Inventar
#28 erstellt: 15. Jun 2019, 13:21
Völlig egal, woher die einzelnen Bauteile stammen. Konstruktiv und in der Fabrikation ist Panasonic verantwortlich. Kein anderer hat dann normalerweise das first problem. Hier scheinen es aber die Kunden zu haben. Und schön für P., dass der Kleber wenigstens so lange gehalten hat, dass man rein rechtlich fein raus ist.

Habe damals lange zwischen 55CXW804 (jetzt Pest) und 55AXW904 (recht schnell Cholera) geschwankt. Nach dem ersten Fleckenkrampf bei Cholera dachte ich, scheiße, hättest du mal lieber den CXW804 genommen. Nun bin ich ja innerlich "beruhigt".


[Beitrag von Dminor am 15. Jun 2019, 15:42 bearbeitet]
orionics
Inventar
#29 erstellt: 15. Jun 2019, 16:45
Wie gesagt ... immer kürzere/schnelle(re) Kosten- und Gewinn-"optimierte Produktionszyklen" bringen (auch Produktklasse unabhängig) immer wieder derartige fehlerhafte Geräte Serien heraus, hier muss/müsste man die jetzige "Umwelt-/Klima-Hysterie" auch für sich (positiv) nutzen und persönlich als Kunde Druck auf die Hersteller machen/ausüben, nur hier zu monieren bringt nur bedingt qualitativ bessere Produkte, wobei (ab jetzt beginnt eine gewollte Zweideutigkeit mit einer Brise Sarkasmus) hat Pana im LCD Bereich recht schnell auf derartige "Missstände"reagiert und seit ca. 3 Jahren ohne Kosten zu scheuen voll auf EDGE LED HGB umgestellt, bei Edge LED (untere Anordnung) fällt nichts runter , dass man dabei auf den technischen Fortschritt nicht verzichtet untermauert Pana eindrucksvoll mit technischen Begrifflichkeiten wie "Local Dimming", Eingeweihte wissen Bescheid was dies bei Pana zurzeit bedeutet (Keyword: "2"). Will man "alte" bewährte visuelle Pana Qualität führt bei Pana kein Weg an OLED vorbei, wobei diese scheinbare (erzwungene) freie Wahl wird wahrscheinlich nicht jedem gefallen.

Gruß
orionics


[Beitrag von orionics am 15. Jun 2019, 16:46 bearbeitet]
CrispinMc
Neuling
#30 erstellt: 30. Jun 2019, 18:06
Heute hat es mich getroffen nach 2,5 Jahren.
Da ich Techniker bin und ständig elektronische Geräte repariere auch Monitore mit Display Schäden hab ich mich an die Reparatur gewagt.
Resultat: alle 168 Linsen mit Heißkleber fixiert alles vorsichtig wieder zusammengesetzt, aber leider ist die 55" LCD-Scheibe so empfindlich das sie einen Riss bekommen hat.
Habe den Service angeschieben und mir zumindest Luft gemacht was sie für einen minderwertigen Schrott als "Reference" verkaufen., wenn nach Ablauf der Garantie und bei 10-15 Stunden Betrieb Wöchentlich die Linsen abfallen.
Das war auf jedenfall mein 4. und letzter PanaTV.
MikeMilk
Neuling
#31 erstellt: 01. Jul 2019, 12:31
@CrispinMc mal eine blöde Frage, den TV einfach aufschrauben und man kommt an die Linsen oder ist es doch kompliziert und man sollte es vom Fachmann machen lassen?
CrispinMc
Neuling
#32 erstellt: 02. Jul 2019, 06:06
Einfach ist es absolut nicht, es muss das komplette Display zerlegt werden. Was bei einem 24" Monitor noch halbwegs einfach geht, ist bei einem 55" und größer eine Arbeit die sehr viel Vorsicht bedarf.
Der Rahmen muss zerlegt werden und das LCDisplay liegt am Ende völlig frei auf der Unterlage. Man muss das ganze unbedingt zu zweit machen und jemanden haben der das ganze mit der selben Vorsicht behandelt.
Bei mir klappte alles sogar alleine, nur eine minimale Unachtsamkeit beim Zusammenbau / Anheben des Displays und schon war es vorbei.
Hab nun alles zerlegt und werde versuchen die Platinen zu verkaufen.
Bei Begutachtung der Platinen fand ich wenigstens noch heraus das es sich um 9x2 horizontale Dimmingzonen á 9 Led's handelte also 18 Zonen.
Für mich war´s das jedenfalls mit den Panasonic-Geräten, ich gebe jetzt mal Samsung die Chance und hab durch Glück und einen Preisfehler den Q85G in 55" für 1299,- bekommen. Das ist auch wieder ein Fauld LCD TV, mal sehen ob der länger hält.
LED Panel TX55CXW
IMG_20190630_180554
MikeMilk
Neuling
#33 erstellt: 02. Jul 2019, 06:37
oje, das schaut ja nach richtig viel Arbeit aus. Ich Danke Dir vielmals für deine Hilfe ud die Bilder zur Veranschaulichung, echt nett von Dir.

Werde dann mal einen Fachmann fragen, ob der das für mich macht.
orionics
Inventar
#34 erstellt: 02. Jul 2019, 14:27
@CrispinMc

Es ist wirklich sehr schade, dass dein versuch den Pana zu retten an dieser "kleinen" Unachtsamkeit gescheitert ist, das ist mehr als ärgerlich nach diesem ganzen Aufwand.
Den Fehler mit dem "falschen Kleber" für die LEDs-Linsen wird Pana niemals direkt zugeben, besonders dann nicht, wenn derartige Fehler vermehrt erst nach 2 Jahren oder noch später auftreten.
Die 18 Dimming Zonen scheinen zu stimmen (Info hier), wenn man aber die Anzahl der verbauten LEDs (162) direkt vor Augen hat, sieht man was bei dieser Serie (noch) möglich wäre, nicht nur theoretisch. Findet man einen guten Techniker, ist ein Versuch den Fernseher zu reparieren aufwendig aber möglich, der Preis für den ganzen Aufwand muss einfach stimmen, ist halt eine individuelle Entscheidung, die jeder für sich halt treffen muss. Deine Rückmeldung finde ich wirklich hier sehr hilfreich, danke noch mal dafür.

Wünsche dir noch viel Spaß und Freude mit deinem neuen Samsung, ... die Q85 Serie scheint eine gute Wahl zu sein (Bildeinstellungen aber unbedingt anpassen, Samsung "malt" vom Werk aus ein Stückchen zu bunt), auch den Preis finde ich mehr als OK, ...

alles Gute
orionics


[Beitrag von orionics am 02. Jul 2019, 14:38 bearbeitet]
walli111
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 29. Jan 2020, 01:41
Oh man ich hab mich auch an die ganze sache gewagt ,, bei Mir ist das ergebnis nicht gut geworden da der verwendete kleber wieder lichtkegel aufs panel würft. Auseinander gebaut habe ich den tv auch alleine .
Ich hab ihn auf einem tisch gehabt der minimal kleiner war wie der tv und ein hohen badteppich hatte ich drunter und somit konnte ich den rahmen lösen und das backlight hatte ich mit einem seit dann grade hoch gezogen das hat super geklappt aber seht selbst.
Mein TV Thema

Mit freundlichen Grüßen


[Beitrag von walli111 am 29. Jan 2020, 16:11 bearbeitet]
Welle72
Inventar
#36 erstellt: 29. Jan 2020, 08:28
Moin,
da die Panel von Panasonic zugekauft werden kann Pana im Grunde nix dafür, dass sich das BKL nach Laufzeit "auflöst".
Man kann Pana nur indirekt die Schuld geben, sich nicht den besten Zulieferer ausgesucht zu haben oder der Zulieferer seinen Zulieferer.... Das Problem mit den abfallenden Linsen vom BKL haben aber andere TV-Hersteller die Direct-LCD verkaufen auch wie TPV, Thomson/TCL..usw.
Dazu kommt noch, dass das BKL tlw oder komplett aussteigt ( TPV, Vestel-Kisten usw) oder das sich die Farbtemperatur verändert...Häufig bei LG der Fall.

Ist ein Qualitätsproblem
walli111
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 29. Jan 2020, 16:12
Wer schuld is spielt keine rolle aber es ist ein nogo. Bei meinem alten Samsung ist jedenfals noch nichts abgefallen.
CrispinMc
Neuling
#38 erstellt: 29. Jan 2020, 18:13
Sie kaufen die LCD-Panels ein, aber ob diese eine komplette Einheit samt Backlight ist bezweifle ich.
Der Fehler liegt immer noch bei Panasonic, weil deren Aufgabe die Qualitätskontrolle des Endproduktes ist.
Standard wären Extremtests die das Gerät in kurzer Zeit schneller alter lassen um Fehler aufzudecken.
Aber der Verbraucher als Tester hat sich ja mittlerweile als einfacher erwiesen. Wenn dann nach 2 Jahren erst ein Fehler auftaucht ist es ja bestens gelaufen. Es gibt ja nun überall schon Ingenieure und Wissenschaftler die damit beschäftigt sind Geräte, Bauteile usw. auf beschränkte Lebensdauer zu entwerfen, bauen und entwickeln.
Ich bin leider zu spät darauf gekommen den Klebstoff in meinem Institut analysieren zu lassen. Da der Fehler bei meinem Gerät an einem sehr heißen Sommertag entstand, war es mit Sicherheit ein Thermisches Problem im Zusammenspiel von Material und Klebstoff und das hätte eine Testreihe in der Qualitätskontrolle feststellen müssen. Nur wird der Standardtest so ablaufen Temperatur X + Helligkeit X * X Stunden = alles OK.
Wenn einem bei einem so teuren Gerät kurz nach der Garantie nicht mal eine Kulanz angeboten wird z.B. ein verbilligtes Nachfolgemodell, sondern eine Mail mit tut uns leid "Pech gehabt" kommt, dann verliert man Kunden.
xRimx
Stammgast
#39 erstellt: 30. Jan 2020, 17:31
Kann das bei meinen FXW784 auch passieren weil das Panel ja recht dünn ist.
Dminor
Inventar
#40 erstellt: 30. Jan 2020, 20:06
Nö, das hat damit nix zu tun. Die Art und Struktur deiner Hintergrundbeleuchtung ist da anders.
xRimx
Stammgast
#41 erstellt: 01. Feb 2020, 17:18

Dminor (Beitrag #40) schrieb:
Nö, das hat damit nix zu tun. Die Art und Struktur deiner Hintergrundbeleuchtung ist da anders.


Bin ich beruhigt:)
ayhan42
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 14. Mai 2020, 14:49
So leute Grüßt euch erstmal. Genau nach ca. 4 Jahren hat es mich auch dann erwischt und finde es auch ziemlich ärgerlich das alles. Nebeinbei repariere auch Ich Laptops,PC's und Monitore aller art, aber das hier ist wiederrum ne ganz andere Liga. So sollte kein Premiumgerät sein und hergestellt werden.

Phänomenal finde Ich aber das alle den fast gleichen Zeitraum bzw. Betriebsstunden hatten bevor das Ding abgefallen ist! Kann doch kein Zufall sein oder?

Meiner ist der TX-55CXW704

Zuerst war's einer... Jetzt 6

1. https://i.imgur.com/4z904Fm.jpg

2. https://i.imgur.com/AzBvYH7.jpg

3. https://i.imgur.com/TAu3ywi.jpg


Das Thema habe Ich gelesen verstehe aber nicht ganz genau ob jetzt irgendetwas defekt kaputt ist oder nur was abgefallen?

Ich würde mich auch gerne wagen wollen traue mir das aber nicht so recht zu. Werde mir das nochmals überlegen und dann langsam aber sicher rangehen.
ayhan42
Schaut ab und zu mal vorbei
#43 erstellt: 21. Mai 2020, 07:19
moin, wäre das ein geeigneter saugheber für die anhebung des panels? YAOBLUESEA 2 Stück Aluminium Doppel Glassauger Saugheber

ich weiß nämlich nicht mit welcher wucht bzw. saugkraft der saugheber anhebt und habe zweifel daran, ob die enormen saugkräfte nicht doch zu schäden unterhalb dieser oberfläche führen könnten?

würde mich für ein paar tipps und antworten freuen.

bedanke mich schonmal im vorraus


lg
ayhan42
orionics
Inventar
#44 erstellt: 21. Mai 2020, 10:03
Wenn du dich wirklich entscheiden sollst den Fernseher selbst zu reparieren, würde ich diese Saugheber nicht verwenden, hier ist die Gefahr zu groß das Display (die zusammengeklebten oberen Schichten/Folien) irreparabel zu beschädigen. Es reicht, finde ich, den Fernseher mit dem Panel auf eine plane stabile Oberfläche zu legen mit einer sauberen weichen Auflage, danach schraub man das Gehäuse auf und versucht den HGB Schaden zu lokalisieren, so wie die Bilder von CrispinMc (Post: #32 erstellt: 02. Jul 2019, 08:06) es zeigen. Ich würde CrispinMc per PM kontaktieren, vielleicht hat er paar (wertvolle) Tipps für dich. Man muss allerdings auch davon ausgehen, dass entweder die Reparatur nicht möglich ist oder dass man dadurch den Fernseher endgültig zerstört.

Hier gab es ein ähnliches Problem, einfach durchlesen, eventuell die Leute per PM kontaktieren.

LG orionics


[Beitrag von orionics am 21. Mai 2020, 10:09 bearbeitet]
ayhan42
Schaut ab und zu mal vorbei
#45 erstellt: 23. Mai 2020, 17:59
@orionics

danke erstmal für deine klaren Worte. Bei einem qualifizierten Tv Fachmann war Ich schon bereits und habe Ihm das ganze erzählt und wollte wissen ob es machbar wäre? Er meinte "Ja" aber der Zeitwaufwand wäre anscheinend und scheinbar so enorm das es sich nicht lohnen würde etwas anzufangen. Er meinte auch das Er zwar Geduld hätte, aber keine Zeit! Falls er es aber doch machen würde, verlangt Er 480,-€ - 520,-€

Der Preis wäre mir dann aber doch ne Hausnummer.

Mir bleibt also daher nichts anderes übrig selbst Hand anzulegen. Irgendwie traue Ich mir das selber aber nicht zu, anderweitig denke Ich! Es muss ja gemacht werden. Es schaut verdammt nach viel Arbeit aus und brauche einen kühlen und klaren Kopf dafür. Muss mich erstmal körperlich, seelisch und geistig dafür vorbereiten, vorher aber müsste Ich vor so was wahrscheinlich erstmal Hochdosis Baldrian einfahren.

Wann Ich damit anfangen werde? K.a Werde euch aber im laufendem halten.



lg
ayhan42


[Beitrag von ayhan42 am 23. Mai 2020, 23:13 bearbeitet]
orionics
Inventar
#46 erstellt: 27. Mai 2020, 14:29
Ich wünsche gutes Gelingen. Recherchiere vielleicht nochmal, bereite alles gründlich vor, Notizen oder Bilder zu machen kann hilfreich sein, Hektik vermeiden aber vor allem einen ruhigen Arbeitsplatz finden, es kann sein, dass diese ganze Reparatur sich über Tage hinziehen wird, wichtiger ist aber Gründlichkeit vor Schnelligkeit. Toi, toi, toi.

LG orionics


[Beitrag von orionics am 27. Mai 2020, 14:38 bearbeitet]
Lobo!
Neuling
#47 erstellt: 13. Jun 2020, 18:14
Hallo,

nach knapp 5 Jahren hat auch mein TX-55CXW804 den Geist aufgegeben.
Allerdings mit etwas anderen Symptomen. Wenn ich den Fernseher starte, dann bekomme ich nur noch ein komplett rot/grün/blau/weiß/schwarzes Bild, welches ca. alle 5 Sekunden wechselt.
Das trat in den letzten drei Wochen vereinzelt auf und ließ sich durch ein- oder zweimaliges Aus-/Anschalten beheben. Aber seit heute bleibt es bei den auf Dauer doch recht eintönigen Bildern.

Die Frage ist natürlich, lässt sich so etwas mit vertretbarem Aufwand reparieren oder muss ich mich auf die Suche nach einem Nachfolger begeben?
Falls jemand hierzu einen Tip hätte, wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße
Michael
Welle72
Inventar
#48 erstellt: 17. Jun 2020, 08:05
Hallo

da ist wohl das LVDS-Kabel defekt. Die Kontakte "laufen" mit der Zeit an und dann kommte es u.a. auch zu diesem Fehlerbild.
Eine Schrauberbude um die Ecke kann dieses Problem durch Austausch des Kabels ohne großen Aufwand wieder richten.

Andere Hersteller haben übrigens ähnliche Problem mit diesen Kabeln. Ist kein Pana-typisches Problem.
Lobo!
Neuling
#49 erstellt: 17. Jun 2020, 18:07
Hey Welle72,

vielen Dank, das macht Hoffnung. Scheint wirklich so eine Art Wackelkontakt zu sein. Nachdem es am Wochenende gar nicht ging und ich schon den kleinen Sony reaktiviert hatte, läuft der Pana jetzt seit drei Tagen wieder halbwegs konstant.

Werde mich mal an den lokalen Fernsehtechniker wenden.

Viele Grüße
Michael
JimmyHats
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 17. Aug 2020, 19:08
Hatte das Problem nach etwas über 2 Jahren bei meinem 55er CXW704.
Trotz knapp einem Monat nach Garantieende hat mir Pana auf Kulanz das Panel gewechselt.
Abholung durch das ServiceCenter hier und keine 2 Tage später stand er wieder im Wohnzimmer.
War immer zufrieden mit Pana und gerade das hat mir gezeigt wie klasse Panasonic auch in solchen Fällen sein kann.
Meine Vorgänger laufen auch alle noch in zweiter oder sogar Dritter Hand, und sind täglich im Einsatz.

Das ganze lief jetzt wieder 2,5 Jahre... Jetzt ist der erste Diffusor wieder abgefallen 😁 Blöd.. Aber was will man machen, solche Fehler gibt es bei ALLEN Herstellern mal.
Ein Freund, dem ich vor 5 Jahren diesen TV empfohlen habe hat keine Probleme...

Shit happens. Auf Pana schimpfen bringt jedenfalls nichts. Kenne genug Leute, die ähnliches mit Samsung und LG durch haben... Da gab es aber NULL Hilfe nach Garantieende.

Diesmal werde ich selbst versuchen das Gerät zu reparieren... Und vorsorglich alle Diffusorlinsen zuverlässiger verkleben.


[Beitrag von JimmyHats am 17. Aug 2020, 19:10 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic TX 58 AXW 804
riesling80 am 15.02.2015  –  Letzte Antwort am 15.02.2015  –  4 Beiträge
Einstellungen Pana TX-32LX85F
Vincent99 am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  2 Beiträge
TX 65 AXW 804 Tonausgabe!
icerman am 31.03.2015  –  Letzte Antwort am 31.03.2015  –  3 Beiträge
Videotextproblem Pana TX-43HX
Eaglevoice am 15.12.2020  –  Letzte Antwort am 18.12.2020  –  2 Beiträge
Pana TX-43GXN938
Ruude am 25.07.2019  –  Letzte Antwort am 31.03.2020  –  19 Beiträge
Pana TX-26LX6F Problem.
Toku66 am 11.06.2006  –  Letzte Antwort am 19.06.2006  –  2 Beiträge
Panasonic TX 58 AXW 804 Bildeinstellung
d.unger am 03.11.2014  –  Letzte Antwort am 15.12.2015  –  37 Beiträge
Banding Pana TX-L47 WTW60
blue_72 am 07.04.2014  –  Letzte Antwort am 07.04.2014  –  3 Beiträge
Bildseitenverhältnis bei Pana TX-32LX70
ulf_ulf am 09.02.2008  –  Letzte Antwort am 13.02.2008  –  11 Beiträge
Pana TX-55EXW584 Bildseitenverhältnis ändern.
jorgo04 am 20.02.2018  –  Letzte Antwort am 20.02.2018  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.539 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedBillyRubyn
  • Gesamtzahl an Themen1.531.988
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.150.225

Hersteller in diesem Thread Widget schließen