Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Guter SPDIF-digital zu analog audio wandler

+A -A
Autor
Beitrag
ray32
Neuling
#1 erstellt: 08. Jan 2012, 17:28
Hallo,
da mir meine TV-Lautsprecher langsam auf den Geist gehen, und seit Weihnachten bei mir eine kleine Stereoanlage inkl. Radio neben dem Fernseher steht, wollte ich den TV-Ton über die Anlage laufen lassen.
Der TV hat aber leider nur nen digitalen SPDIF-Ausgang, und die Anlage nur einen analogen r/l Eingang.
Also muss ein digital-analog-wandler her. Da hab ich auf Amazon so gestöbert, und war doch ein bisschen enttäuscht, das viele Leute, bei vielen Wandlern ein Rauschen/Zischen gehört haben, wenn kein Ton vorhanden ist (beim umschalten der Sender usw.). Da bei mir das Umschalten der privaten HD-Sender doch etwas länger dauert (3 sek) wollte ich mir so ein Ding nicht antun.
lange Rede, kurzer Sinn: Es musste ein anderer Wandler her. Der hat leider aber nur 8 Bewertungen... vielleicht kann mir einer von euch sagen, ob der gut ist, bzw. einen anderen empfehlen.

Wandler: Lindy Audiokonverter SPDIF Digital -> Analog - Kabel, 70408
SPDIF-Kabel: AmazonBasics Optisches Toslink Digital - Kabel (1,8 Meter)
L/R (analog) Audio-Kabel: Oehlbach NF Set Ice blue Audio Kabel Cinch 0,5m

Geht das so? Wenn ihr mir etwas anderes Empfehlen wollt, sollte der Gesamtpreis nicht über den jetzigen (60 €) hinausgehen

Hoffentlich habe ich das richtige Forum ausgewählt, irgendwie gabs kein richtig passendes...
cr
Moderator
#2 erstellt: 08. Jan 2012, 18:42
Kopfhörerausgang gibts nicht? Wäre das Einfachste und Billigste!

Der Lindy reicht jedenfalls für TV, ist aber messtechnisch kein Überflieger.

Das Oehlbachkabel kannst du dir sparen. Da tuts wirklich jedes beliebige und normalerweise hat man die eh daheim herumliegen. Und sonst nimmst das und gut isses: http://www.amazon.de...id=1326044599&sr=1-4


[Beitrag von cr am 08. Jan 2012, 18:45 bearbeitet]
ray32
Neuling
#3 erstellt: 09. Jan 2012, 15:58
Hallo,
danke fürs antworten (und das Verschieben ins richtige Forum)

Einen Kopfhörerausgang hat der Fernseher auch, nur irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, das dieser den gleichguten Klang besitzt, wie ein digitaler Toslink/SPDIF-Ausgang, da Kopfhörer, jedenfalls solche die ich kenne sowieso nicht den besten Klang rüberbringen könnten.
Wird über den auch überhaupt Dolby Digital 2.0, bzw. links/rechts Audio übertragen? Ich hoffe, ihr wisst was ich meine... Eben das ein Ton, der von links im Film kommt eben aus den linken Lautsprecher kommt.

Zum Kabel: Ich brauche ein wirklich, wirklich kurzes, da der Kabelsalat hinterm Schrank nicht grade sortierter wird... Und abgeschirmt sollte es meiner Meinung nach sein, der der TV sogar einen Radiosender blockiert wenn der an ist, obwohl die Antenne schon einen Meter entfernt ist, da aber nur einen Sender... Aber das ist ein anderes Problem.
Die Antenne vom Radio und noch das Sat-Kabel, das SCART-Kabel vom Videoplayer und die Lautsprecherkabel könnten ja ebenfalls stören. Aber vor allem der TV...
Ich will ja kein rauschen im Ton haben... Oder gibts noch andere Kabel, die 0,5 m lang sind und geschirmt sind und nicht wie sonstewas stinken? Da gabs nämlich glaub ich auch so ein kurzes, nur das soll so dermaßen gestunken haben...

Und nein, ich hab keine Kabel rumliegen
cr
Moderator
#4 erstellt: 09. Jan 2012, 16:57
Am Kopfhörerausgang wird in aller Regel ein einwandfreies Signal in Stereo angeboten, besser wirds mit dem Lindy auch kaum werden. Die oft vermeintlich als schlecht empfundene Qualität liegt meist am Kopfhörer oder weil der Ausgang zu leise ist (für den KH, nicht zum Anschleßen eines Verstärkers, dazu reichts immer)

Beide geben Stereo aus. Da gibt es keinen Unterschied.
Ich würde das zuerst versuchen und mir den Lindy ersparen, der ja auch nichts wirklich Tolles ist (was sich allerdings für TV wegen der miesen Sendequalität auch nicht lohnt). Ein passendes Adapterkabel gibts um 5 Euro (oder hast du beim PC rumliegen). Wenn du nicht zufrieden bist, kannst du immer noch den Lindy kaufen. Das noch am ehesten auftretende Problem ist leichtes Rauschen, kommt aber bei neueren Geräten auch kaum vor.

PS: Cinchkabel sind immer geschirmt!
Der Fernseher kann diese Verbindung nicht stören, sie ist unkritisch. Das kann man nicht mit Antennenverbindungen vergleichen.


[Beitrag von cr am 09. Jan 2012, 16:58 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#5 erstellt: 09. Jan 2012, 18:47

ray32 schrieb:
Einen Kopfhörerausgang hat der Fernseher auch, nur irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, das dieser den gleichguten Klang besitzt, wie ein digitaler Toslink/SPDIF-Ausgang, da Kopfhörer, jedenfalls solche die ich kenne sowieso nicht den besten Klang rüberbringen könnten.

Das ist heute keine Kunst mehr. Die Übertragung in MPEG-2-Codierung hat erheblich schlimmere Verluste als ein üblicher DAC.

Allenfalls mit der Leistung oder Ausgangsspannung könntest du Probleme bekommen, wenn du lauter hören willst.
buddy_D
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 10. Jan 2012, 23:08
Hallo,
ich hatte das gleiche Problem.
Habe verschiedene Konverter im internet gefunden, bin mir jedoch etwas unsicher ob
sich die Investition wirklich lohnt. Deshalb habe ich erst mal den Reciever an den Kopfhörerausgang
angeschlossen. ( Kabel lag noch in der Kiste ). Ich bin mit dem Ergebnis soweit zufrieden. Klingt
auf jeden Fall besser als direkt aus dem Fernseher.
ray32
Neuling
#7 erstellt: 14. Jan 2012, 18:23
Danke für eure Hilfe

Ich werd dann mal beides miteinander verbinden. Wenn mir der Ton nicht gefällt kann ich ja immer noch umrüsten.
agerer
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Sep 2012, 12:26
Hallo,
ich hab den Lindy Audio-D/A-Wandler bei einem Panasonic-TV im Einsatz und muss sagen, dass der Klang über meine Hifi-Anlage (siehe unten) gegenüber dem Kopfhörerausgang sauberer klingt.

Vom Lindy-Wandler gibt es noch eine Pro-Ausführung für höhere Taktfrequenzen für ca. 60 EUR:
http://www.technik-u...-stereo-p-30471.html
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz CD5004 Laufwerk "knacken"
Erfahrungen Jungson DVD-Player New Moon No2----Moon Harbour ?
Suche [b]kleinen[/b] CD-Player
Welcher CDPlayer? Rotel RCD-971, 991 vs. Denon DCD 1420,1520, 1450ar
Denon DNP 720 AE vs. Denon DCD 720 AE bzw. Netzwerk-Player vs. CD-Player
Minidisk Aufnahme?
Kenwood CD Player DP1020 sehr anfällig geworden
Verschoben: Technics SL PS 670D no disc
Technics SL-PS670D
Laufgeräusch-pioneer pd-10

Anzeige

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Amazon Basics
  • Canton
  • Conrad
  • Orbitech
  • Archos
  • Avanit
  • Sanyo
  • Hercules

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder749.008 ( Heute: 106 )
  • Neuestes Mitglied*JuergenT*
  • Gesamtzahl an Themen1.232.062
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.692.729