Subwoofer mit speziellen Maßen berechnen

+A -A
Autor
Beitrag
bass1234
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jun 2011, 16:23
Hallo,


ich und ein Kumpel bauen ein fahrbares Soundsystem auf einem Fahrradanhänger.

Nach längerem nachdenken haben wir uns wegen dem Gewicht und der Größe dann doch gegen die Mystery Center entschieden und zwei ULB-10 von Jobst gebaut.


Die Teile haben uns aber zu wenig Bass und wir wollen uns noch einen Sub bauen. Das Problem ist der passende Sub von jobst ist zu groß und schwer, da wir wenig Platz auf dem Anhänger haben, dachten wir uns nutzen wir jeden Freiraum den wir haben für den Sub.


Ich habe mal ein paar Zeichnungen angefertigt wie der Sub idialerweise aussieht, die Werte kann man etwas verändern, jedoch ist man relativ eingeschränkt.

Übersicht Wagen

Frontansicht

Sub

Sub einfach


Falls es nicht möglich ist, kann man den Sub auch einfach bauen, so wie auf Bild 4.

Am liebsten wäre uns ein BR wegen der hohen Lautstärke.

Vielleicht hat jemand eine Lösung für uns


[Beitrag von bass1234 am 19. Jun 2011, 10:28 bearbeitet]
bass1234
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 19. Jun 2011, 14:07
Hmm sonst wird immer schneller geantwortet...
doeter
Inventar
#3 erstellt: 19. Jun 2011, 14:23
Huhu

Wahrscheinlich gehts schneller, wenn Du den Leuten zumindest die Rechnerei abnimmst und das
netto Volumen und max Chassis Größe sagst.
Zudem wäre ein Budget für den Sub und welche Weiche verwendet werden soll sehr hilfreich.
Denn ohne geht es halt nicht.

Gruß

der doeter
bass1234
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Jun 2011, 22:08
Ja dann mach ich das mal,


also eine Weiche haben wir noch nicht eingeplant, die Chassis sollten nicht mehr als 300 € kosten wenn geht auch billiger.

Viel größer als 12" können die Chassis wohl nicht werden 15" geht vielleicht auch noch


Das Volumen beträgt 313,
84 Liter falls ich nicht falsch gerechnet habe.
doeter
Inventar
#5 erstellt: 20. Jun 2011, 05:03
Moin

Also 84 Liter brutto für den Sub. Jetzt fehlt nur noch das Amping und die Weiche.
Denn ohne Frequenzweiche und Amp geht es leider mal nicht.

Was ist denn schon vorhanden? Oder beziehen sich die 300 Euro auf Sub + Weiche
+ Amp für den Sub?

Ein paar mehr Infos wären schön

Gruß

der doeter
bass1234
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Jun 2011, 17:04
Wir haben schon 2 ULB-10 von Jobst an einer 2Kanal Autoendstufe von MB-Quart mit 111Watt pro Kanal (4Ohm)


In der Endstufe ist schon eine Frequenzweiche eingebaut.

Wir haben auch noch eine Sinuslive rumliegen auch mit einer Frequenzweiche, mit 200 Watt Mono (4Ohm)

300 Euro nur für die Chassis aber echt maximal gerne auch preiswerter.
doeter
Inventar
#7 erstellt: 20. Jun 2011, 17:43
Huhu

Ok, die Endstufe für den Sub habt ihr, wenn Du mir jetzt noch ein paar Information zu der
integrierten Frequenzweiche sagen kannst, und wie tief der Sub spielen soll, kann man auch
gezielt nach passenden Lautsprechern suchen.

Wie steil sind denn welche Filter in der Frequenzweiche? Also z.B. 12 dB Butterworth bei
30 Hz, oder ist die Frequenz einstellbar?

Solche Daten halt. Denn die fließen mit in die Berechnung des Gehäuses ein.

Ansonsten baut man sich wohl eher nur eine laute "Dröhnkiste". Und dafür brauch man auch
keine 300 Euro investieren. Das geht weit günstiger.

Gruß

der doeter
bass1234
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Jun 2011, 17:48
Die Frequenzweiche kann man einstellen.

Man will natürlich so tief wie möglich aber ich glaub so um die 40hz wäre schon gut
bass1234
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Jun 2011, 16:09
Scheint wohl nicht so einfach zu sein einen Sub zu berechen, ist auch gar nicht mehr so wichtig...

mir ist nämlich aufgefallen das Jobst doch einen Sub hat der ziemlich gut bzw. nahezu perfekt in unseren Wagen passt, der LMB-212.

Ein berechneter Sub würde natürlich noch besser das freie Volumen des Wagens ausnutzen, ist aber wahrscheinlich ein zu unnötiger Aufwand und auch nicht besser

Falls ihr es trotzdem für Sinnvoll haltet eine Maßgeschneiderten Sub zu bauen nehme ich eure Tipps gerne an.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer berechnen
der_matzinat0r am 09.12.2004  –  Letzte Antwort am 01.12.2008  –  15 Beiträge
Subwoofer berechnen
drunkenpommes am 12.06.2011  –  Letzte Antwort am 07.07.2011  –  63 Beiträge
Berechnen
chrisun am 08.01.2012  –  Letzte Antwort am 08.01.2012  –  2 Beiträge
Subwoofer Gehäuse berechnen ?
VT40 am 14.10.2005  –  Letzte Antwort am 14.10.2005  –  2 Beiträge
PA Subwoofer Volumen berechnen!
HiP-HoP_Freak25 am 29.03.2010  –  Letzte Antwort am 11.04.2010  –  12 Beiträge
Heimkino Subwoofer Gehäuse berechnen
Cinemafreak am 29.06.2011  –  Letzte Antwort am 02.07.2011  –  11 Beiträge
Subwoofergehäuse berechnen !
Screwer666 am 08.03.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2005  –  3 Beiträge
Subwoofergehäuse berechnen?
bobo2016 am 28.06.2016  –  Letzte Antwort am 16.10.2016  –  19 Beiträge
Bassreflex Subwoofergehäuse berechnen
chnubae am 01.03.2004  –  Letzte Antwort am 08.03.2004  –  7 Beiträge
Bandpass Sub - Berechnen / Anleitung
Peinal am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 19.01.2010  –  33 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.400 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedNordleuchte
  • Gesamtzahl an Themen1.389.978
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.467.575