TML Ideen/Pläne für Aufbau unter der Couch ges.

+A -A
Autor
Beitrag
PsychoHeiko
Stammgast
#1 erstellt: 28. Okt 2011, 09:39
Hallo zusammen,
Meine Frau würde gerne eine neue Eck-Couch kaufen, was bedeutet das mein Subwoofer aus der Ecke muss.Perfekter Zeitpunkt um mal wieder zu basteln
Ich möchte gerne eine TML mit 2 KEF B139 SP1044 bauen, welche möglichst eine flache Bauweise hat, um unter der Couch liegen zu können.
Denke entweder die Treiber in Down-Fire Ausrichtung oder komplett in der TML verbaut wäre das Sinnigste,da sie bei einer Ausrichtung nach oben ja direkt unter die Couch drücken würden und das Gefühl des "Tritt in den Ar..." wäre mir zu viel.
Habt ihr Ideen/Vorschläge, vielleicht selbst mal ein ähnliches Projekt gebaut?
Danke für eure Hilfe
Gruß
Heiko
Giustolisi
Inventar
#2 erstellt: 28. Okt 2011, 12:30
jones34
Inventar
#3 erstellt: 28. Okt 2011, 13:14
Die TSP sehen aber nicht nach TML aus.
PsychoHeiko
Stammgast
#4 erstellt: 28. Okt 2011, 13:46
jones34
Inventar
#5 erstellt: 28. Okt 2011, 16:37
hm, ein QTS von ca. 0,4 hätte nicht darauf vermuten lassen . Leider kenn ich mich mit TMLs nicht sonderlich aus...
PsychoHeiko
Stammgast
#6 erstellt: 01. Nov 2011, 09:49
Keiner eine Idee?
Kennt jemand von euch sonst einen tml bauvorschlag unter der Couch oder ein user Projekt?

Gruß
Heiko
Giustolisi
Inventar
#7 erstellt: 01. Nov 2011, 10:49
Wie viel Platz hast du denn unter der Couch?
PsychoHeiko
Stammgast
#8 erstellt: 01. Nov 2011, 11:26
Das neue Couch Modell steht noch nicht fest.
Würde aber, unter Einsatzes mein Lebens, versuchen eine mit möglichst hohem freiraum zu finden.
Da der kef oval ist sollte schon die schmale Fläche plus Bretter drunter passen. Schätze komplett vielleicht 16cm oder etwas mehr (ohne Gewähr)
Giustolisi
Inventar
#9 erstellt: 01. Nov 2011, 11:57
Du könntest die Couch auch selber bauen. Schwer ist das nicht und der Sub fällt nicht auf. Auf den Subwoofer ein überzogenes Stück Schaumstoff und eine Rückenlehne dran, fertig ist die Subwoofer Couch.
PsychoHeiko
Stammgast
#10 erstellt: 01. Nov 2011, 12:04
Habe ich auch schon dran gedacht.
dann aber auf jeden fall vorher ein testgehäuse
Was würdest du dann nehmen?
Mpx für die Couch oder was passt da am besten?wird ja mit mpx sehr kostspielig...

Fehlt dann ja allerdings noch immer überhaupt eine bauidee?
Giustolisi
Inventar
#11 erstellt: 01. Nov 2011, 12:39
ich würde die Box aus MDF oder Spanplatte bauen und dann beziehen Die Faltung des Kanals dürfte das Gehäuse versteifen. Die Front mit Akustikstoff und den Rest mit Kunstleder. Das ist nicht teuer und sehr einfach.
Eine Bauidee fehlt zwar noch, aber ich müsste erst wissen wie breit die Couch sein soll/darf. Die Tiefe und Sitzhöhe würde ich einfach bei meiner Couch messen.
PsychoHeiko
Stammgast
#12 erstellt: 02. Nov 2011, 10:18
Hi,
Danke erstmal für deine Hilfe.
Couch soll so um die 3,2m breit, in u-Form werden.die langen Fläche soll die eine seite um die 1,8m, die andere 1,50-1,60. Die sitztiefe ca.70 plus die Rückwand mit Kissen.
Also schon recht gross.
Spanplatte wäre auch meine Idee.
Allerdings soll der Schaumstoff in so grossen stücken ziemlich teuer sein.er muss ja auch ne gewisse Festigkeit haben und der Bezugstoff natürlich auch abriebfest sein.keinen Plan was so etwas kostet.
Wichtig ist aber im vorwege natürlich erst einmal überhaupt ne Konstruktion für die tml, da die Couch für mich ja nur Beiwerk ist.
hast du Ahnung von tml Berechnungen, oder Ideen für den kef?
Möchte den ja gerne liegend, sprich kurzes Maß, senkrecht innerhalb des gehäuses verbauen.
Entweder zwei Gehäuse oder eines gewickelt für zwei Treiber, welche dann ja durchaus unterschiedliche Abstimmungen haben könnten.
jones34
Inventar
#13 erstellt: 02. Nov 2011, 10:49
Du kannst als sitzfläche ja einfach eine dicke Matratze nehmen, da kann man zur not noch drauf schlafen.
Giustolisi
Inventar
#14 erstellt: 02. Nov 2011, 11:45
Wenn du die Subwoofer Couch eine Weile behalten willst, sind hochwertige Materialien Pflicht. Selber bauen ist aber nicht teurer als eine hochwertige Couch zu kaufen. Billige Möbel nutzen sich schnell ab, Selbst gebaute Möbel kann man wieder aufarbeiten, ein eindeutiger Vorteil.
Kunstleder, Stoffe und Schaumstoff bestelle ich immer hier.

Wichtig ist aber im vorwege natürlich erst einmal überhaupt ne Konstruktion für die tml, da die Couch für mich ja nur Beiwerk ist.
hast du Ahnung von tml Berechnungen, oder Ideen für den kef?

Ich habe schon mehrere TMLs entwickelt, ich denke ich habe Ahnung davon (siehe Signatur )

Der TML kann ich mich widmen wenn feststeht was gebaut werden soll. Willst du die Couch auf Basis des Subwoofers selber bauen, kann ich mit der Simulation anfangen. Willst du eine Couch kaufen, warte ich erst die Maße ab.
PsychoHeiko
Stammgast
#15 erstellt: 02. Nov 2011, 13:09
Grüble viel über die Umsetzung rum.
Denke das sinnigste ist ein separates gehäuse um das subgehäuse etwas von der Couch zu entkoppeln, bzw. das extreme Körpergefühl vom Hintern kommend, zu minimieren. :-)
zusammenfassend also:
Spanplatte (würde sagen im 16mm Bereich je nachdem was es gibt)

möglichst flache Bauweise, max. liegende Höhe des kefs plus materialstärke für Boden und deckelbrett.
Entweder ein Gehäuse für 2, im Gehäuse integrierte, Treiber, oder zwei Gehäuse mit je einem, ebenfalls integriert. tendiere aber eher in richtun ein Gehäuse für 2.
Öffnung nach vorne, quasi Richtung Couchtisch, gerichtet.
tiefe max. 70cm.
Breite muss ich bei der jetzigen Couch messen, wobei die breite ja aber auch vorgegeben wird durch die Anforderungen des Treibers, bzw. Der frequenzabatimmung.
würde gern ein testgehäuse bauen um zu testen ob mir tml in der Bauart überhaut zusagt, bevor ich anfange eine Couch zu bauen.
ausserdem grüble ich noch wie ich im Nachhinein ggf. Dämmung in das Gehäuse bekomme...
kannst du mIt den Daten schon was zaubern?
Wäre sehr nett.
Danke
Und
Gruß
Heiko
Giustolisi
Inventar
#16 erstellt: 02. Nov 2011, 14:47

Denke das sinnigste ist ein separates gehäuse um das subgehäuse etwas von der Couch zu entkoppeln, bzw. das extreme Körpergefühl vom Hintern kommend, zu minimieren. :-)

ein stabil gebautes Gehäuse wird kaum vibrieren.

Spanplatte (würde sagen im 16mm Bereich je nachdem was es gibt)

eher 19mm, das richtet sich aber auch nach der Faltung. braucht der Treiber am Anfang einen großen Querschnitt, kann man auch eine Versteifung einbauen.

ausserdem grüble ich noch wie ich im Nachhinein ggf. Dämmung in das Gehäuse bekomme...

Bei einem Subwoofer wird die Dämmung nicht viel verändern. die dient ja nur dazu, Anteile mit höherer Frequenz und Oberwellen zu schlucken. Bei einem Sub werden diese Frequenzen gar nicht abgestrahlt. Um mit der dämmung zu experimentieren kann man auch den Deckel schrauben und nicht leimen. Das gehäuse muss dann aber mit Dichtstreifen dicht gemacht werden.
PsychoHeiko
Stammgast
#17 erstellt: 02. Nov 2011, 21:09
na, jetzt wo alle unklarheiten beseitigt sind,kann es ja losgehen
Giustolisi
Inventar
#18 erstellt: 05. Nov 2011, 11:18
Es gibt Ergebnisse. Auch wenn Einige hier meinen, dass der Treiber nicht für TMLs geeignet wäre, lässt er sich darin sehr gut abstimmen. Hier die Ergebnisse der Simulationen.


Der erste Vorschlag ist netto 193 Liter groß, für einen Treiber. Die TML ist 2,9m lang, hat am Anfang 1200cm² Querschnitt, am Ende 250cm². Wenn man eine Couch drum herum baut, fällt das nicht weiter auf. In der Simu gehe ich davon aus, dass der Sub an der Wand steht. Der Wirkungsgrad ist sehr gut, der maximalpegel ist wegen der sehr tiefen Abstimmung mit rund 90dB nicht besonders hoch. Mit 2 Subs käme man auf 96dB. Man sollte aber dabei bedenken, dass ein Chassis mit der Fläche eines 10 zöllers bis 20Hz runter spielt.
Group delay ist etwas hoch, aber auch nur bei extrem tiefen Frequenzen. das sehe ich nicht als kritisch an.
KEF TML tief Input
KEF TML tief PL
KEF TML tief GLZ

Der zweite Vorschlag ist ein gutes Stück kompakter. Nur 131 liter groß. 2,4 m lang, 1000cm² am Anfang, 200cm² am Ende. Der Maximalpegel ist mit knapp 95db etwas höher. Schön finde ich dass man kaum an Tiefbass einbüßt. Die Gruppenlaufzeit sieht auch viel besser aus. Ich würde den zweiten Vorschlag zurecht falten und bauen. Dann gibt es heimkinotauglichen Tiefbass, aber eben keine Extrempegel.

Ich würde die zweite Variante nehmen.

KEF TML tief Input
KEF TML tief PL
KEF TML tief GLZ
madabout
Stammgast
#19 erstellt: 11. Nov 2011, 22:28
Hi,

nur zur Info, weil die KEF ja schon gesetzt sind:

Bodo-TML-Flachsub

Gefällt mir immer noch ausgesprochen gut, zu bedenken ist, das der Bass aber immer "spürbar" ist.

Bis denn
Andreas
Giustolisi
Inventar
#20 erstellt: 12. Nov 2011, 20:51
Die TML passt nicht zu dem KEF Chassis.
madabout
Stammgast
#21 erstellt: 12. Nov 2011, 22:54
Hi,

selbstverständlich passt die nicht.
Ich wollte nur ein paar Erfahrungen zur Nutzung des Subs unter der Couch beitragen und auf die AkAbak-Scriptvorlagen von castorpollux hinweisen, falls der TE selbst etwas simulieren möchte.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Flachsub TML mit GES kombinieren?
Betontom am 10.04.2012  –  Letzte Antwort am 11.04.2012  –  2 Beiträge
TML prinzip
kpanlogo am 20.06.2010  –  Letzte Antwort am 21.06.2010  –  5 Beiträge
Subwoofer TML unter Bett Selbstbau
kokamuzik am 16.04.2014  –  Letzte Antwort am 18.04.2014  –  2 Beiträge
Tieftöner für TML nutzbar?
captain_carot am 15.11.2010  –  Letzte Antwort am 16.11.2010  –  2 Beiträge
pläne/ modifikation für eckhorn 18
Busfahrer3000 am 16.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2006  –  36 Beiträge
A.O.S TML Subwoofer Gehäuse
Larry02 am 09.03.2010  –  Letzte Antwort am 19.05.2010  –  3 Beiträge
Tapped Horn / TML Projekt
SITD am 14.09.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2015  –  6 Beiträge
TML subwoofer gehäuse für ws17e ?
Paul_Drinhausen am 26.06.2010  –  Letzte Antwort am 26.06.2010  –  2 Beiträge
Querschnitt bei TML Sub ?
GooSe_1977 am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 02.02.2009  –  9 Beiträge
visaton tml subwoofer
99zion am 27.01.2004  –  Letzte Antwort am 29.01.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.747 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedwebra
  • Gesamtzahl an Themen1.389.395
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.457.383