Verkabelung von Endstufe mit Frontsystem und Subwoofer (Bridge)

+A -A
Autor
Beitrag
mazelmer
Neuling
#1 erstellt: 02. Mrz 2015, 21:51
Hi ich bin neu hier und hab ein paar fragen bezüglich meiner Anlage.

So ersteinmal die Infos:
-Golf 4 Variant TDI
-Frontsystem von Clarion (16,5 cm Kompo) auf MDF Ringen
-Türen und Kofferraum mit Alu butyl gedämmt
-Anlage ist ein Doppel Din radio der Marke XTRONS mit Android
-Subwoofer: http://www.amazon.de...%A4use/dp/B003VS59B8 (Gebraucht bei Kleinanzeigen für 60 euro) aber noch nicht bezahlt
-Endstufe: http://www.amazon.de/ESX-SE-4120-Kan%C3%A4le/dp/B0020YXNTE (auch Kleinanzeigen für 70 Euro 5 monate alt)

Ich habe vor ein bisschen Ordnung mit meiner Anlage zu schaffen. Und zwar habe ich zur zeit eine Blaupunkt endstufe mit Magnat Subwoofer angeschloßen aber mittlerweile bin ich nicht mehr zufrieden.

Ich würde gerne den Subwoofer und die Endstufe kaufen und gleichzeitig dann auch das frontsystem über die Endstufe laufen lassen.
1. Wollte ich fragen ob die Endstufe und der Subwoofer in Ordnung sind. Bewertungen scheinen sehr gut zu sein.
2. Wie ist die ganze Verkabelung vor zu nehmen damit alles funktioniert? Verstehe nicht so recht was das "Bridgen" zu bedeuten hat und ich bin mir nicht sicher wie viele chinch kabel nach hinten gehen müssen und ob ich ein Y Kabel brauche weil ich an der Anlage nur ein Sub out und Audio L/R Out habe.

Ich bin nicht sehr Erfahren was das angeht und bitte deswegen um Hilfe wie ich alles Richtig anschließe

Ich hoffe Ihr könnt mir Helfen

LG

Zelmer
saykox
Stammgast
#2 erstellt: 03. Mrz 2015, 02:08
Nicht kaufen!!!
kauf dir für den preis was gebrauchtes hier aus dem Forum.
Die Testberichte bei Internet anbieter kannst du eh vergessen.
die xtrons radio kannst du auch vergessen
für 400 euro kannst du sehr gute 2 wege system+subwoofer+autoradio+und 2x verstärker kaufen die viel besser klingen werden als das was du dir da ausgesucht hast.
saykox
Stammgast
#3 erstellt: 03. Mrz 2015, 02:15
ohh sorry überlesen gebraucht
wenn du überhaupt kein plan hast wie das anschließen geht dann lass die finger davon.lass es einen einbauen der mit der sache vertraut ist.ansonsten hast du keine anlage mehr.
mazelmer
Neuling
#4 erstellt: 03. Mrz 2015, 02:31
Also keine Ahnung ist übertrieben...
Hab schon bei meinem Auto komplettes can Bus System reingelötet . Also bin elektronisch nicht ahnungslos.
Alles was ich nicht ganz verstehe ist wie das mir mit"bridge" und den Widerständen funktioniert und wie das zusammen hängt. Hab schon bisschen Rum gelesen und Habs aber nicht wirklich durchdrungen weil auf unterschiedlichen Seiten unterschiedliche Sachen stehen.

Erstmal zum Radio. Wenn ich die boxen über die endstufe anschließe dann hat doch das Radio keine große Bedeutung mehr für den Klang, oder? Will das Radio nicht raus schmeißen.

Mit dem anschließen das will ich auf jeden Fall selbst machen. Ich will es ja genau dadurch lernen. Ist eine Herausforderung für mich.

Ich hoffe ihr gebt mir noch Tipps wie genau das jetzt funktioniert
LexusIS300
Inventar
#5 erstellt: 03. Mrz 2015, 08:47
Hallo,

mit der Endstufe stehen Dir alle Varianten zum Thema Cinch offen.
Du legst ein Pärchen, stellt die Schalter an der Endstufe richtig - zum Pegeln des Subwoofers wird eine Fernbedienung mitgeliefert.
Weitere Variante: Du legst 2 Cinchpärchen und kannst den Subwooferpegel am Radio regeln.

Brückt man 2 Kanäle so wird einer von beiden mit der Hälfte der Impedanz belastet.
Diese Endstufe ist 2 Ohm stabil, also darf die Brückenlast 4 Ohm nicht unterschreiten - passt mit dem Alpine.
Näheres dazu und richtige Antworten finden sich in der Bedienungsanleitung der Endstufe

Die ESX ist absolut brauchbar und läuft sehr stabil!

Grüsse
Markus


[Beitrag von LexusIS300 am 03. Mrz 2015, 08:49 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#6 erstellt: 03. Mrz 2015, 10:42
Trotzdem möchte auch ich hier nochmal darauf hinweisen, dass der Alpine-Woofer wirklich nicht zu empfehlen ist. Die ESX hingegen ist top und für den Preis wohl ein Schnäppchen.

Welchen Magnat hast du denn momentan verbaut?
mazelmer
Neuling
#7 erstellt: 03. Mrz 2015, 11:43
Subwoofer ist magnat Bull Power Reflex 301
Angeschlossen an ein chinch Kabel über die endstufe (blaupunkt gta 400 flash)
20150303_092734
Ich komme von dem Radio mit einem chinch Kabel (subwoofer out)
Und aus der endstufe mir Lautsprecherkabel in den subwoofer
Joze1
Moderator
#8 erstellt: 03. Mrz 2015, 11:56
Warum hast du nur ein Cinch angeschlossen? Endstufen bilden oft Summensignale aus ihren Eingängen, es kann gut sein, dass du schon durch eine Belegung beider Eingänge (Y-Adapter) mehr Pegel erhältst.

Den Magnat würde ich in jedem Fall dem Alpine vorziehen. Einfach, weil das Gehäuse-Prinzip schon nicht ganz so unterirdisch ist. Das heißt allerdings nicht, dass der Magnat empfehlenswert ist, nicht, dass ich hier missverstanden werde


[Beitrag von Joze1 am 03. Mrz 2015, 11:56 bearbeitet]
mazelmer
Neuling
#9 erstellt: 03. Mrz 2015, 12:40
Also die Esx kann ich auch mit dem magnat zusammen laufen lassen, oder? Wenn es bei viel bass anfängt unsauber zu klingen kann es auch an der endstufe liegen?
Welche subwoofer sind denn empfehlenswert? Würde gerne einen gebrauchten für unter 100 Euro kriegen.
Joze1
Moderator
#10 erstellt: 03. Mrz 2015, 12:56
Ja, die ESX kannst du auch mit dem Magnat zusammen laufen lassen.

Unsauberer Klang kann sowohl an der Stufe liegen, die an ihrer Grenze läuft, als auch am Woofer. Das ist so einfach nicht festzustellen. In deinem Fall tippe ich aber auf die Stufe. Wie gesagt, du solltest dir in jedem Fall noch einen Y-Adapter besorgen.

Einen Woofer würde ich grob auch nach der gehörten Musikrichtung wählen. Was läuft bei dir hauptsächlich?
LexusIS300
Inventar
#11 erstellt: 03. Mrz 2015, 13:04
Liegt eigentlich nur ein Cinch nach hinten?
Dann müsstest Du für die ESX mindestens ein weiteres einziehen
mazelmer
Neuling
#12 erstellt: 03. Mrz 2015, 13:32
Ja es geht nur ein chinch Kabel nach hinten.
Das heißt das richtige in meinem Fall wäre ein chinch Pärchen dazu zu verlegen für das frontsystem und kurz vor der endstufe ein Y Adapter damit der subwoofer auch mit 2 chinch kabeln an der endstufe ist. Richtig?

Ich höre hauptsächlich Pop, house, electro.
Joze1
Moderator
#13 erstellt: 03. Mrz 2015, 13:39
Das kommt drauf an, ob dein Radio überhaupt die nötigen Möglichkeiten bietet... Das sieht für mich nämlich erstmal nicht so aus. Welches ist es denn genau?
LexusIS300
Inventar
#14 erstellt: 03. Mrz 2015, 13:45

mazelmer (Beitrag #12) schrieb:
Das heißt das richtige in meinem Fall wäre ein chinch Pärchen dazu zu verlegen für das frontsystem und kurz vor der endstufe ein Y Adapter damit der subwoofer auch mit 2 chinch kabeln an der endstufe ist. Richtig?


Ja
mazelmer
Neuling
#15 erstellt: 03. Mrz 2015, 13:46
Modell kann ich nicht genau sagen...
Was muss das Radio den für Möglichkeiten bieten?
Ich brauche doch nur subwoofer out und audio out (rechts und links), oder?

http://ebay.de/itm/181462375437?nav=SEARCH

Das Radio habe ich drin
Joze1
Moderator
#16 erstellt: 03. Mrz 2015, 13:55
Der Link geht nicht. Aber wenn du einen Cinch-Anschluss für ein Frontsystem hast, funktioniert das, ja. Hast du auch noch einen Cinch-Anschluss für den Woofer, kannst du sogar unter Umständen die Trennung am Radio vornehmen, das sehe ich aber nicht. Wahrscheinlicher ist, dass du die Trennung dann an der Stufe vornehmen musst.

Würde ein Selbstbau des Gehäuses auch in Frage kommen?
LexusIS300
Inventar
#17 erstellt: 03. Mrz 2015, 14:05
Ich bin überzeugt für das Frontsystem gibt es 2 Cinchanschlüsse, also L und R.
Beim Woofer kann es unter Umständen einer sein am Radio.

Wie gesagt, Y Verteiler dann hinten an der Endstufe
mazelmer
Neuling
#18 erstellt: 03. Mrz 2015, 14:27
Ich kann die Trennung am Radio machen. Habe Wie gesagt auch ein chinch Stecker für subwoofer out.
Gehäuse Bau wäre durchaus denkbar. Ist ja nicht sonderlich kompliziert, oder?
Aber damit kann ich mich ja auch später befassen.
Erstmal geht es mir um die Verkabelung.
Nachdem ich mit 3 chinch kabeln plus Y Adapter an die endstufe gehe was mache ich dann?
Lautsprecherkabel (4 Stück zum subwoofer) 2 Stück Lautsprecher links und 2 Stück Lautsprecher rechts. Richtig?
Oder brauche ich auch noch frequenzweichen?
Wenn ja, welche?
Joze1
Moderator
#19 erstellt: 03. Mrz 2015, 14:34
Na wunderbar, dann kannst du also auch einen Highpass-Filter für deine Front und einen Lowpass-Filter fü den Woofer setzen?

Wenn Gehäusebau in Frage kommt, erweitert sich das Feld der zu empfehlenden Woofer noch um ein Vielfaches, das ist schon mal positiv.

Das mit der Verkabelung ist so weit richtig. Bis auf den Punkt, dass du nur mit 2 Lautsprecherkabeln zum Woofer gehst, einmal Plus, einmal Minus. Zum Brücken von Kanälen findest du sonst auch über die Foren-Suche jede Menge Informationen.

Frequenzweichen sollten ja eigentlich bei deinen jetzigen Lautsprechern dabei gewesen sein, brauchst du also nicht noch zusätzlich.
LexusIS300
Inventar
#20 erstellt: 03. Mrz 2015, 14:36
Oder wie schon empfohlen mal einen Blick in die Bedienungsanleitung werfen
mazelmer
Neuling
#21 erstellt: 03. Mrz 2015, 16:05
Was meinst du mit highpass und lowpass setzen? Stellt man das nicht an der endstufe ein? Wofür genau ist das denn überhaupt?
Bei dem frontsystem war nur so ein Kondensator oder so bei dem Kabel das vom mitteltöner zum hochtöner geht. Reicht das? Bin mir nichtmal sicher ob diese Kondensatoren nicht dran sind. Die waren einfach mit schaumstoff umklebt sozusagen.
Wenn echte frequenzweichen besser sind würde ich es natürlich gleich vernünftig machen wollen.

Das Brücken ist dann das man mit einem Kabel plus und minus von ch1 und Ch 2 verbindet und die beiden anderen plus und minus von ch1 und Ch 2 an den subwoofer gehen, oder?
Joze1
Moderator
#22 erstellt: 04. Mrz 2015, 11:19
Das ist doch genau das, was ich mit Trennung meinte. Eine Auftrennung der Frequenzen zu den jeweiligen Komponenten. Wenn dein Radio das kann, kannst du dort einstellen, dass das Frontsystem einen HighPass bekommt, also nur Frequenzen oberhalb einer eingestellten Frequenz wiedergibt, und das der Woofer einen LowPass bekommt, also nur Frequenzen oberhalb einer bestimmten Frequenz wiedergibt. Wenn das Radioo das nicht kann, kann man das immer noch an der Endstufe einstellen. Aber deswegen fragte ich.

Der Kondensator ist eine Frequnezweiche, die den Hochtöner vor zu tiefen Frequenzen schützt. Also ist die Trennung zwischen den beiden Lautsprechern zumindest schon mal rudimentär gegeben. Eine zusätzliche Weiche ergibt da nicht wirklich Sinn, da würde ich dann eher auf ein ganz neues Kompo-System setzen, bei dem dann alle Teile aufeinander abgestimmt sind.

Beim Brücken verbindest du das Plus von Ch1 mit dem Plus des Woofers, das Minus von Ch2 mit dem Minus des Woofers. Die anderen beiden Anschlüsse bleiben dann frei! sonst produzierst du einen Kurzschluss. Das Frontsystem kommt dann an Ch 3 & 4.


[Beitrag von Joze1 am 04. Mrz 2015, 11:19 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verkabelung Frontsystem
Zmark am 22.07.2008  –  Letzte Antwort am 22.07.2008  –  4 Beiträge
Frontsystem Verkabelung
Netzchaot am 18.11.2011  –  Letzte Antwort am 22.11.2011  –  17 Beiträge
Verkabelung Frontsystem
Speedy1984 am 16.07.2005  –  Letzte Antwort am 17.07.2005  –  6 Beiträge
Peugeot 206: Frontsystem Verkabelung
Sisslin am 24.03.2010  –  Letzte Antwort am 09.04.2010  –  50 Beiträge
frontsystem und verkabelung
beier am 10.09.2010  –  Letzte Antwort am 10.09.2010  –  2 Beiträge
Verkabelung Endstufe mit Subwoofer
Dani1310 am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 12.12.2010  –  13 Beiträge
Verkabelung von Frontsystem
DonVitoCorleone am 28.12.2005  –  Letzte Antwort am 28.12.2005  –  5 Beiträge
[Gelöst] Frontsystem mit Endstufe verbinden
Joe_der_Musiker am 23.02.2016  –  Letzte Antwort am 25.02.2016  –  4 Beiträge
Subwoofer an Endstufe/ Verkabelung
andy2008 am 17.08.2009  –  Letzte Antwort am 13.10.2009  –  23 Beiträge
Frontsystem verkabelung hilfe !!
Falk7 am 20.08.2004  –  Letzte Antwort am 23.08.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.389 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedZurlinden68
  • Gesamtzahl an Themen1.420.256
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.041.694

Hersteller in diesem Thread Widget schließen