HD DVD-Lager meldet über 750.000 verkaufte Geräte

+A -A
Autor
Beitrag
bolamba
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Nov 2007, 12:50
Im Weihnachtsgeschäft wollen die beiden Lager hinter den beiden konkurrierenden neuen HD-Formaten HD DVD und Blu-ray ihren Wettstreit mit neuen Sonderangeboten zu einem neuen Höhepunkt führen. Zumindest die Befürworter der HD DVD zeigen sich zuversichtlich und pochen dabei auf bisherige Erfolge.

Die mit der Bewerbung des HD DVD-Standards betraute HD DVD Promotional Group gab heute bekannt, dass bisher bereits über 750.000 Abspielgeräte verkauft wurden, die ihr Format unterstützen. Die Daten stammen aus dem Handel, beziehen sich also nicht auf die Zahl der ausgelieferten Geräte, sondern geben die Zahl der tatsächlich verkauften Einheiten wieder.

In der Statistik werden nicht nur Stand-Alone-Player eingerechnet, sondern auch Microsofts HD DVD-Laufwerk für die Xbox 360. Nach Meinung der Förderer des Formats zeigen die Zahlen eine wachsende Nachfrage, weshalb man sich nun gute Hoffnungen auf ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft macht.

Offenbar sorgen die aktuellen Sonderangebote, bei denen der Kunde zu seinem neuen HD DVD-Player auch noch 5, 10 oder manchmal sogar 15 kostenlose Filme erhält, für mehr Interesse. Ein Vergleich zu Blu-ray auf Basis der Verkaufszahlen lässt sich unterdessen nur schwer anstellen.

Das Blu-ray-Lager stellt derzeit keine aktuellen Daten zur Zahl der verkauften Abspielgeräte bereit. Diese werden zudem durch die PlayStation 3 verfälscht, die zwar ein Blu-ray-Laufwerk besitzt, aber in den meisten Haushalten wohl eher ihrer ursprünglichen Bestimmung als Spielkonsole entsprechend eingesetzt wird.

http://www.winfuture.de/news,36018.html
Lor.PGDL
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Nov 2007, 14:28
HD-DVD hat durch die deutlich billigeren Abspielgeräte gute Chancen, blu-ray zu dominieren, denn die abspielgeräte der ohne zweifel technisch besseren blu-ray sind mehr als doppelt so teuer. Sieht man die Rezessionsgefahr in den USA und die gesunkenen Reallöhne in Betracht, wird selbst in den verschwenderischen US-Haushalten der Gürtel enger geschnallt werden, deshalb bleibt auch nciht so viel Geld für Mltimedia frei, ergo könnte sich der Konsument wohl eher für hd-dvd als für blu-ray entscheiden.
Killermuecke
Stammgast
#3 erstellt: 27. Nov 2007, 15:04
Hier die Verkäufe in Europa dieses Jahr:

http://www.reuters.com/article/technology-media-telco-SP/idUSL2738108420071127


Of the high definition movie discs bought by consumers so far this year in Europe, 73 percent were in the Blu-ray Disc format and 27 percent were HD DVD, according to sales data provided by Media Control Gfk International.


FastExer
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Nov 2007, 15:21

Lor.PGDL schrieb:
HD-DVD hat durch die deutlich billigeren Abspielgeräte gute Chancen, blu-ray zu dominieren, denn die abspielgeräte der ohne zweifel technisch besseren blu-ray sind mehr als doppelt so teuer. Sieht man die Rezessionsgefahr in den USA und die gesunkenen Reallöhne in Betracht, wird selbst in den verschwenderischen US-Haushalten der Gürtel enger geschnallt werden, deshalb bleibt auch nciht so viel Geld für Mltimedia frei, ergo könnte sich der Konsument wohl eher für hd-dvd als für blu-ray entscheiden.


das wär ja klasse, wenn das schlechtere format sich durchsetzt!

versteh echt nicht, wieso man verzweifelt versucht, den fortschritt aufzuhalten... maybe kann mich ja ein hd-dvd fanboy aufklären. blu ray hat einfach wesentlich mehr potential als hd-dvd, dieser alberne von microsoft in finanziell in die länge gezogene formatkrieg hält uns alle davon ab, 200gb discs zu bekommen.
heuteSchonGEZahlt
Stammgast
#5 erstellt: 27. Nov 2007, 15:35

FastExer schrieb:
[..] hält uns alle davon ab, 200gb discs zu bekommen.


Die wir für was nochmal brauchen?
Killermuecke
Stammgast
#6 erstellt: 27. Nov 2007, 15:36
Den Samsung BD-P1400 gibt es für $339 bei Amazon.com -- 1080p24 gibt es bei der HD-DVD nicht so billig
heuteSchonGEZahlt
Stammgast
#7 erstellt: 27. Nov 2007, 15:48

Killermuecke schrieb:
Den Samsung BD-P1400 gibt es für $339 bei Amazon.com -- 1080p24 gibt es bei der HD-DVD nicht so billig :prost


Richtig, den Toshiba HD-A30 gibt es nämlich billiger, um nur $279.98 :*.
ForceUser
Inventar
#8 erstellt: 27. Nov 2007, 16:05

heuteSchonGEZahlt schrieb:

FastExer schrieb:
[..] hält uns alle davon ab, 200gb discs zu bekommen.


Die wir für was nochmal brauchen?


Serien, Trilogien
heuteSchonGEZahlt
Stammgast
#9 erstellt: 27. Nov 2007, 16:15

ForceUser schrieb:

heuteSchonGEZahlt schrieb:

FastExer schrieb:
[..] hält uns alle davon ab, 200gb discs zu bekommen.


Die wir für was nochmal brauchen?


Serien, Trilogien ;)


Okay, ich hab mich missverständlich ausgedrückt, mit "wir" waren nicht wir gemeint, sondern mehr die Studios. Sicher würden wir, die Konsumenten, uns über HdR 1-3 auf einer einzigen Disc freuen, würde aber rein aus verkaufspsychologischen Gründen schon nicht passieren. Zum Beispiel nämlich Harry Potter 1-5, zu was würde der Kunde wohl greifen, zur 6 HD DVD Collection oder zur Singel 200GB Blu-ray Disc zum gleichen Preis? Wo empfindet man mehr für seine €124,50 zu bekommen?
Ahab25
Stammgast
#10 erstellt: 27. Nov 2007, 16:15
Noch ne Info um die HD-DVD Fanboys wieder auf den Boden der Tatsachen zurück zu holen :-)

27.11.07 15:41:16
HD DVD Lager auf Aufholjagd
In den USA wurden seither 750.000 HD DVD Player oder HD DVD abspielbare Geräte verkauft.

Im Juli diesen Jahres sah das ganze noch ein bisschen schlechter für das HD DVD Format aus. Aufgrund einer Vielzahl an Schnäppchenangeboten konnte die Blu-ray Konkurrenz den Abstand zu seinem Rivalen verringern.

Ans Aufatmen ist im HD DVD Lager jedoch nicht zu denken, denn Blu-ray liegt trotzalledem weit vorn. Dem Blu-ray Format kam vor allen Dingen der Verkauf der preisgesenkten PlayStation 3 zugute.
P@yne
Stammgast
#11 erstellt: 27. Nov 2007, 16:29
Was hilft es einem wenn die Player zwar billig sind und mehr verkauft werden, wenn es fast keine Filme hierfür gibt.

Jeder kann sich nen Player für 100 Dollar ins Wohnzimmer stellen, aber was bringt es einem wenn kein Futter da ist.

Ich denke mit dem 100 Dollar Angebot für den HD-DVD Player griefen zwar viele zu, weil da is ja nix hin, aber ob Sie dann viele Filme kaufen ist doch die zweite Frage.

Man braucht doch nur die Veröffentlichungen anschauen, es kommen weit mehr Blu-Rays pro Monat als HD-DVD raus.

Hier handelt es sich um meine persönliche Meinung.

Das soll jetzt kein Fan-Boy gelaber sein. Seh mich nicht als so einer. Ich finde nur das auf Blu-Ray für mich gesehen, mehr interessante Filme erscheinen.

Ich hätte auch kein Problem damit das beide Formate existieren, nur sollten dann alle Filme auf jeden Format erscheinen, was ja nicht der Fall sein wird.
Das_Kabel
Stammgast
#12 erstellt: 27. Nov 2007, 18:01
Mag wohl sein das auf BD mehr Filme auf den Markt geschmissen werden.
Nur wenn Ich aber die Qualität sehe,na dann.......manche Filme sind der Mehrpreis zu DVD einfach nicht wert.
Ich hab auch beide Systeme aber wann möglich nimm Ich die HD-DVD , weil die fast immer billiger ist.
Bin zwar kein Fanboy eines der Systeme ,aber die HD ist einfach symphatischer.
Kann sehr wohl an meiner Abneigung am Sony Konzern sein.

So jetzt wart Ich auf den Gegenschlag
BladeDivX
Inventar
#13 erstellt: 27. Nov 2007, 21:55
Unterschied zu UNS:

Die AMIS sehen Preis 100 $ und KAUFEN SOFORT !

Die EUROS Sehen den Preis , schauen sich den Artikel an , überlegen , sehen dann ahhh na ja das ist nicht mal mehr Standart .. und kaufen doch nicht, WEIL man ein paar Euro mehr aus geben würde, und dann was Vernünftiges hat !

So sehe ich das , die Amis kaufen immer wenn es billig ist , und da HD-DVD ja auch was neues und tolles ist , kaufen sie sich den ...

Also wenn sie bei uns den Player für 100 Euro gebracht hätten , ich hätte ihn nicht gekauft , zu mal ich von Toshiba auch nicht SOOOO viel halte.. und das Gerät auch eines der ersten war. "oder der erste HD-DVD Player"
Killermuecke
Stammgast
#14 erstellt: 28. Nov 2007, 08:14
Hier sind übrigens die Nielsen-Zahlen für die letzte Woche in den USA; die Neuerscheinungen waren:

HD DVD
Pride & Prejudice (2005) (Universal)
Shrek the Third (Dreamworks)
Ultimate Force (BCI)
Ocean's Giftset (Warner)
Ocean's Thirteen (Warner)

Blu-ray
Close Encounters of the Third Kind (Sony)
Prison Break: Season One (Fox)
Dragon Ball Z: Broly - The Legendary Super Saiyan/Broly - Second Coming (Double Feature) (FUNimation)
Masters of Horror: Season One - Volume Three (Starz)
Ultimate Force (BCI)
Ocean's Giftset (Warner)
Ocean's Thirteen (Warner)

Rafunzel
Inventar
#15 erstellt: 28. Nov 2007, 14:31
So langsam kommt es mir auch so vor, als ob einige hier vom HD-DVD Lager bezahlt werden. Oder einfach nur fanatische HD-DVD-Fanboys sind.

Nachrichten zu unterschlagen ist doch wirklich das Allerletzte.
Mal die rosarote HD-DVD-Brille ablegen und den letzten Teil des Artikels auf der Zunge zergehen lassen.

USA: Über 750.000 HD-DVD-Player verkauft
HD-DVD-Lager sieht sich gut platziert im Weihnachtsgeschäft

Laut der HD DVD Promotion Group wurden in den USA mittlerweile 750.000 HD-DVD-Player verkauft. Auch die externen Xbox-360-Laufwerke wurden mit eingerechnet, ihr Anteil wurde aber nicht genannt.
Im Juli 2007 waren es nur 180.000 abverkaufte HD-DVD-Player. Das HD-DVD-Lager - allen voran Toshiba - hat vor allem durch Kampfpreise und durch Filmbeigaben deutlich zugelegt, kann sich nun brüsten, mehr eigenständige Player verkauft zu haben und sieht sich im Weihnachtsgeschäft gut positioniert.

Allerdings gibt es insgesamt dennoch mehr Blu-ray-Player, da die millionenfach verkaufte PlayStation 3 hinzugezählt werden muss, die nicht nur als Spielekonsole dient. Seit der Einführung des günstigeren 40-GByte-Modells hat die PS3 laut Sony zudem deutlich zugelegt.

Das Blu-ray-Lager sowie PS3-Hersteller Sony Computer Entertainment meldeten anlässlich des vergangenen "Black Friday" in den USA keine aktuellen Zahlen. Immerhin gab Sony-Chef Howard Stringer aber im aktuellen offiziellen Blu-ray-Disc-Newsletter an, dass vor der Preissenkung der PS3 in den USA nur 30.000 bis 40.000 Konsolen pro Woche verkauft wurden, ab der Preissenkung am 29. Oktober 2007 dann bis zu 75.000 und seit der Einführung des 40-GByte-Modells am 2. November 2007 über 100.000 Konsolen pro Woche verkauft werden konnten. (ck)

Quelle: http://www.golem.de/0711/56214.html



Was die Qualität der beiden Formate angeht, steht die Blu-ray der HD-DVD in nichts nach. Ganz im Gegeteil, die Blu-Ray kann durch eine höhere Bandbreite, besonders im Audiobereich mit einer doppelt so hohen Bitrate aufwarten.

Es gibt genauso viele qualitativ schlechte HD-DVD wie auch Blu-Ray Disc's. Vergleichen kann man das am besten mit Warner Bros. Titeln, die meistens auf beiden Medien vorhanden sind.
Warner Bros. wird wahrscheinlich aus kostengründen das selbe Master für beide Formate verwenden und dadurch die höhere Bandbreite der Blu-Ray, aus rücksicht zur HD-DVD, nicht ausnutzen.
Dies wird sich durch die Dominanz der Blu-Ray im laufe der Zeit fahrscheinlich noch verändern.
Trotzdem verwendet Warner Bros. die BD-50 schon jetzt für Extras oder einer größeren Auswahl an Tonspuren die auf der HD-DVD nicht vorhanden sind ( z.B. Harry Potter ).

Die BD-50 findet bei den großen Majors immer mehr Anklang und gehört fast schon zum Standard wenn Filme mehr als 100min Spielzeit mitbringen.
Fox, Buena Vista, Columbia Tristar, MGM, Sony und andere stellen mittlerweile viele BD-50 Disk's her.
Z.B.: Königreich der Himmel, der Film mit den großen Käfern, Spiderman 1-3, Hellboy, Pearl Habor, Alien vs. Predator, Wenn Träume fliegen lernen, Per Anhalter durch die Galaxis, Final Fantasy, Million Dollar Baby, Fluch der Karibik 1-3 oder die Stirb Langsam Teile u.v.m..
Jüngstes Mitglied ist Steven 'Spielbergs "Unheimliche Begegnung der dritten Art" in drei Versionen auf einer BD-50.

tschau,
Rafunzel


[Beitrag von Rafunzel am 28. Nov 2007, 14:34 bearbeitet]
what
Stammgast
#16 erstellt: 28. Nov 2007, 14:40
Zu beachten wäre auch dass das HDDVD add-on mitgezählt wird, aber die PS3 wird seitens Toshiba & Co. nie mit einbezogen.


[Beitrag von what am 28. Nov 2007, 14:41 bearbeitet]
heuteSchonGEZahlt
Stammgast
#17 erstellt: 28. Nov 2007, 18:02

Rafunzel schrieb:
Allerdings gibt es insgesamt dennoch mehr Blu-ray-Player, da die millionenfach verkaufte PlayStation 3 hinzugezählt werden muss, die nicht nur als Spielekonsole dient.

Sollte, ja. Ist aber leider etwas schwer zu unterscheiden, wer sich die Playstation 3 als Spielkonsole gekauft hat und wer als BD Player. Beim Xbox 360 HD DVD Laufwerk ist das etwas klarer.


Rafunzel schrieb:
[..] die Blu-Ray kann [..] im Audiobereich mit einer doppelt so hohen Bitrate aufwarten.

Halbwissen, und bis auf dts HD leider falsch...
Rafunzel
Inventar
#18 erstellt: 28. Nov 2007, 19:33
[quote="Rafunzel"][..] die Blu-Ray kann [..] im Audiobereich mit einer doppelt so hohen Bitrate aufwarten.[/quote]
Halbwissen, und bis auf dts HD leider falsch...[/quote]

Klugscheisser, dann zeig mir doch ein verlustbehaftetes Tonformat was mehr als 3Mbit/sec bei der HD-DVD leisten kann. Ist nämlich laut Spezifikation nicht vorgesehen.

Quelle: Audiovision Heft 12/07, Seite 78

mögliche Audiodatenrate verlustbehafteter Tonformate:

Blu-Ray DTS HD 6,0Mbit/sec
HD-DVD DTS HD 3,0Mbit/sec


mögliche Audiodatenrate verlustfreier Tonformate:

Blu-Ray PCM-Ton 27,6Mbit/sec
HD-DVD PCM-Ton 18,4Mbit/sec


mögliche Datenrate:

Blu-Ray 52Mbit/sec
HD-DVD 36Mbit/sec


Ob es nun DTS HD, PCM-Ton oder Extrem HD ist, ist doch wirklich sch..egal. Tatsache ist das Blu-Ray nun einmal mehr Qualität durch höheren Datendurchsatz bieten kann als die HD-DVD. Deswegen macht bei der Blu-Ray auch mehr Speicherplatz sinn.


tschau,
Rafunzel


[Beitrag von Rafunzel am 29. Nov 2007, 14:07 bearbeitet]
Bilderspiele
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 28. Nov 2007, 20:38
Die 3,0 Mbit/s der HD DVD ist für Filmton ist völlig ausreichend. Wenn es Musik sein soll, dann kann man auf verlustfreies Kodieren ausweichen.

Und ich werde nicht von Toshiba bezahlt und ich schreibe das gerade auf einem Mac Powerbook.

Seit dem SACD Theater kann mich Sony kreuzweise
heuteSchonGEZahlt
Stammgast
#20 erstellt: 29. Nov 2007, 09:06

Rafunzel schrieb:
Klugscheisser, dann zeig mir doch ein verlustbehaftetes Tonformat was mehr als 3Mbit/sec bei der HD-DVD leisten kann. Ist nämlich laut Spezifikation nicht vorgesehen.

[..]

Ob es nun DTS HD, PCM-Ton oder Extrem HD ist, ist doch wirklich sch..egal. Tatsache ist das Blu-Ray nun einmal mehr Qualität durch höheren Datendurchsatz bieten kann als die HD-DVD. Deswegen macht bei der Blu-Ray auch mehr Speicherplatz sinn.


Was für ein Bullshit mal wieder, der Auszug aus der Audiovision ist für die Katz. Zugegeben, die Unterscheidung nur in verlustbehaftete und verlustfreie Tonformate ist geschickt gemacht, so kann man schön Dolby Digital Plus mit dts HD kaschieren. Das geht so allerdings nur durch die blaue Fanbrille...

Da du's sowieso nicht akzeptieren würdest, spare ich mir einen längeren Absatz über den Unterscheid zwischen Zahlen am Papier und der Realität...
Rafunzel
Inventar
#21 erstellt: 30. Nov 2007, 11:41

heuteSchonGEZahlt schrieb:
Was für ein Bullshit mal wieder, der Auszug aus der Audiovision ist für die Katz. Zugegeben, die Unterscheidung nur in verlustbehaftete und verlustfreie Tonformate ist geschickt gemacht, so kann man schön Dolby Digital Plus mit dts HD kaschieren. Das geht so allerdings nur durch die blaue Fanbrille...

Da du's sowieso nicht akzeptieren würdest, spare ich mir einen längeren Absatz über den Unterscheid zwischen Zahlen am Papier und der Realität...


Auch wenn du mich hier als Fanboy abstempelst, werden deine Beiträge dadurch nicht besser.
Vielleicht solltest du den AV Artikel erst einmal Lesen bevor du hier falsche Behauptungen aufstellst. Es gibt auch noch andere Quellen.


Dolby Digital plus und DTS HD High Resolution arbeiten mit bis zu 6Mbit/sec.

HD-DVD kann die beiden Tonformate nur beschränkt mit einer maximalen Datenrate von bis zu 3Mbit/sec verarbeiten.

Blu-ray kann zumindens DTS HD High Resolution mit vollen 6Mbit/sec verarbeiten.

HD-DVD ist Dolby Digital plus verflichtet (Standard Tonformat).
Blu-ray bietet zum Glück das DD+ Format nur optional für die Diskproduktion an, also kein Standard Tonformat von Blu-ray.
Deswegen sind die Ausgangspunkte von HD-DVD und Blu-ray völlig unterschiedlich.

Subjektiv habe ich DTS immer als etwas präziser, transparenter und dynamischer empfunden. Dadurch ist DTS HD für mich, bei verlustbehafteteten Tonformaten, der persönliche Favorit.


Ich bin kein Fan von irgend einem Industrieprodukt. Alles ist Mittel zum Zweck, nicht mehr und nicht weniger.
Wenn ein Produkt aber mehr leisten kann als ein anderes, sollte man die eingesetzten Mittel auch bennenen, die zum Zweck dienlich sind.

HD-DVD und Blu-ray sind in erster Linie nur Speichermedien. Und hier hat Blu-ray was Speichergröße, Datendurchsatz, Signalqualität, Brennqualität und Brenngeschwindigkeit betrifft, die Nase deutlich vorn.

Das läßt sich auch nicht durch solch ein -in deinem Fall- undurchsichtigen Geblubber leugnen, mit dem du dich hier trefflich selbst charakterisierst.
Das ist Realität!


und tschüss
heuteSchonGEZahlt
Stammgast
#22 erstellt: 30. Nov 2007, 14:42

Rafunzel schrieb:
Vielleicht solltest du den AV Artikel erst einmal Lesen bevor du hier falsche Behauptungen aufstellst.

Ich definiere mich als deren Zielgruppe nicht zugehörig und bin da auch ganz froh darüber, deswegen werde ich das unterlassen müssen. Ich kann nur hoffen, dass diese Zusammenfassung in verlustbehaftete/verlustfreie Tonformate du gemacht hast und in dem Artikel jeder einzelne Codec seperat aufgeführt und verglichen ist, sonst sinkt meine Meinung über dieses Blättchen noch weiter gen Keller...


Rafunzel schrieb:
Dolby Digital plus und DTS HD High Resolution arbeiten mit bis zu 6Mbit/sec.

HD-DVD kann die beiden Tonformate nur beschränkt mit einer maximalen Datenrate von bis zu 3Mbit/sec verarbeiten.

Richtig, stimmt. Zur ganzen Wahrheit wird es aber erst dann, wenn man die Limitation auf 1,7 Mbps von DD+ bei Blu-ray Disc nicht verschweigt.


Rafunzel schrieb:
Blu-ray kann zumindens DTS HD High Resolution mit vollen 6Mbit/sec verarbeiten.

Will und habe ich nie in Abrede gestellt. Nur jetzt spannen wir mal den Bogen zur Realität, Datenraten von 6 Mbps werden oft nichtmal für Dolby TrueHD oder dts HD MA verwendet, da bewegen wir uns ja meistens "nur" um die 3 Mbps herum! Deswegen ist es eigentlich müssig, mit 3 Mbps "Vorteil" der Blu-ray Disc bei dts HD gegenüber der HD DVD prahlen zu wollen, wenn diese in der Praxis eh nicht Verwendung finden. Ohne die Antwort auf die Frage zu wissen: Kannst du mir Blu-ray Discs nennen, die dts HD Tonspuren mit mehr als 3 Mbps haben?


Rafunzel schrieb:
HD-DVD ist Dolby Digital plus verflichtet (Standard Tonformat).
Blu-ray bietet zum Glück das DD+ Format nur optional für die Diskproduktion an, also kein Standard Tonformat von Blu-ray.
Deswegen sind die Ausgangspunkte von HD-DVD und Blu-ray völlig unterschiedlich.

Hört sich für mich nach einem Nachteil der Blu-ray Disc gegenüber der HD DVD an, oder nicht?


Rafunzel schrieb:
Subjektiv habe ich DTS immer als etwas präziser, transparenter und dynamischer empfunden. Dadurch ist DTS HD für mich, bei verlustbehafteteten Tonformaten, der persönliche Favorit.

Dein persönliches Empfinden, könnte und will ich mir auch gar nicht anmassen, dir das in Abrede zu stellen.


Rafunzel schrieb:
Ich bin kein Fan von irgend einem Industrieprodukt. Alles ist Mittel zum Zweck, nicht mehr und nicht weniger.

Gut so, deswegen verlange ich jetzt aber von dir, Dinge zu hinterfragen, dir Gedanken zu machen und nicht wie all die Fanboys nur Zahlen zu sehen und diese miteinander geistesabwesend vergleichen zu wollen, wie es die BDA ihnen so schön vormacht!
Gleich die erste Aufgabe: Wie kommt es, dass Tonmeister dir sagen, mit 1,5 Mbps DD+ kommt man sehr sehr nahe an Studioqualität ran, die BDA dir aber glauben machen will, nur 24,5 Mbps wären das einzig wahre (wenn man PCM mal aussen vor lässt)..!?


Rafunzel schrieb:
HD-DVD und Blu-ray sind in erster Linie nur Speichermedien. Und hier hat Blu-ray was Speichergröße, Datendurchsatz, Signalqualität, Brennqualität und Brenngeschwindigkeit betrifft, die Nase deutlich vorn.

Jop, alles Kriterien nach denen auch ich mir ein Brennlaufwerk für meinen Computer aussuchen würde, wenn das Steve Jobs nicht für mich machen würde ;). Allerdings brennen wir hier nicht selber, wir kaufen vorbespielte Medien. Der Datendurchsatz kann mir auch egal sein, der limitierende Faktor sind wir Menschen mit unseren Augen und Ohren, nicht Blu-ray oder HD DVD, beide liefern für uns Menschen mehr als ausreichende Qualität um 1920x1080 Pixel zu befüllen und unsere Soundanlagen zu befeuern. Auch die Speichergrösse kann mir egal sein, die Studios können ja einfach zu einer zweiten Disc greifen - auch bei Blu-ray keine Seltenheit. Abgesehen davon sind wir durch die DVD bereits darauf trainiert, anzunehmen dass ein 2 Disc Set besser als eine Singel Disc Version ist...


Rafunzel schrieb:
Das läßt sich auch nicht durch solch ein -in deinem Fall- undurchsichtigen Geblubber leugnen, mit dem du dich hier trefflich selbst charakterisierst.
Das ist Realität!

Mit dem "Geblubber" gilt es vorab herauszufinden ob es Sinn macht zu diskutieren und Zeit in einen Post zu investieren oder ob man schon wieder an einen hirnlosen Fanboy geraten ist, wo man sinnvoller mit seiner Wand reden hätte können.
Darth.Horny
Neuling
#23 erstellt: 30. Nov 2007, 14:52
/signed
KrisFin
Stammgast
#24 erstellt: 01. Dez 2007, 01:09
Neueste Nielsen Zahlen: Blu-ray 72% / HD-DVD 28%

Meine Güte wie oft habe ich in den letzten Monaten nach dem Paramount Deal von gewissen HD-Fans gelesen:
"Jetzt noch Warner und dann Bye, bye, Blu-ray".

Na wenn die sich da nicht getäuscht haben. Mal abwarten, welchem Format Warner im Frühjahr zur CES nun den Vorzug geben wird.

Grüße
KrisFin


[Beitrag von KrisFin am 01. Dez 2007, 01:11 bearbeitet]
Bilderspiele
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 01. Dez 2007, 09:36
Nielsen berücksichtigt unter anderem nicht die Wal-Mart Verkäufe
Fantigo
Inventar
#26 erstellt: 03. Dez 2007, 00:55

KrisFin schrieb:
Neueste Nielsen Zahlen: Blu-ray 72% / HD-DVD 28%

Meine Güte wie oft habe ich in den letzten Monaten nach dem Paramount Deal von gewissen HD-Fans gelesen:
"Jetzt noch Warner und dann Bye, bye, Blu-ray".

Na wenn die sich da nicht getäuscht haben. Mal abwarten, welchem Format Warner im Frühjahr zur CES nun den Vorzug geben wird.

Grüße
KrisFin

du meine Güte, was streitet ihr euch denn dauernd rum welches Format sich durchsetzen wird. Ich denke, es werden sich beide Formate etablieren genauso wie es seinerzeit mit CD-ROM +/- war und immer noch ist. Man kann das ganze ja nicht mit dem Format-Streit seinerzeit bei Video-Recordern vergleichen (VHS, Video 2000, Beta) wo sich letztendlich VHS durchgesetzt hat und zwar deswegen nicht vergleichen, weil das mechanische Laufwerke waren. Da konnte man nicht alle Formate in einem Gerät unterbringen. Bei BD bzw. HD DVD handelt es sich im Grunde genommen "nur" um elektronische/lasertechnische Unterschiede und das wird letztendlich dazu führen, dass es wie bei CD-Rom +/- Hybrid-Geräte geben wird, die beide Formate abspielen können. Von LG gibt es ja bereits so ein Gerät, aber leider (noch) etwas teuer. Durch die Massenproduktion werden die Geräte aber in den nächsten jahren deutlich günstiger werden.

Die Frage ist jedoch, ob es in Zukunft für beide Formate ausreichend Futter geben wird. Mit Hybrid-Geräten kann einem das aber egal sein, denn je nach Verfügbarkeit kauft man dann eben BD oder HD DVD.

Ich denke, dass schon alleine deswegen beide Formate in Zukunft nebeneinander existieren werden, weil man all diejenigen, die sich jetzt für einen BD oder HD DVD Player entscheiden und dafür gutes Geld hinlegen, nicht im Regen stehen lassen kann, indem man z.B. die Herstellung der entsprechenden discs einstellt. Das wäre ja der totale Hammer.


[Beitrag von Fantigo am 03. Dez 2007, 00:59 bearbeitet]
andybna
Inventar
#27 erstellt: 03. Dez 2007, 11:38
allerdings gab es das bei dvd+r und dvd-r nicht das die studios exklusiv für eines der beiden formate war oder?? wei war das denn damals??
Lor.PGDL
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 03. Dez 2007, 12:21
Es werden sicher nicht beide Formate überleben- allein der Produktionskosten wegen. Denn wenn man 2 Formate produzieren muss, produziert man in geringeren Stückzahlen und muss so höhere Kostne für die Produktion einkalkulieren.
darkastra666
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 03. Dez 2007, 12:48
am ende wird wohl auch das geld entscheidend sein was an die studios geht. und da hat microsoft wohl die oberhand. hat ja schon mit universal und paramount geklappt!
NErDi
Gesperrt
#30 erstellt: 03. Dez 2007, 17:43
jungs kauft euch nen combi-player und jut is...ist ja echt nervig hier wie ihr euch anzicken tut...is ja wie früher aufn schulhof...meine he-man figur kann die beine nach links und rechts drehen deine beine sind steiff darum ist meine besser.....absolut kindisch hier....von einigen
Das_Kabel
Stammgast
#31 erstellt: 03. Dez 2007, 19:47
Schade um das Informative Forum, das war doch vor einiger Zeit
sehr gut.
Aber in letzter Zeit wird hier nur Gift gesprüht und sehr viel
Schrott und Müll gequatscht.
BD und HD Fanboys kommen mir langsam rüber wie irgendwelche durchgeknallte Hooligans.
KrisFin
Stammgast
#32 erstellt: 03. Dez 2007, 22:29

Das_Kabel schrieb:
Schade um das Informative Forum, das war doch vor einiger Zeit
sehr gut.
Aber in letzter Zeit wird hier nur Gift gesprüht und sehr viel
Schrott und Müll gequatscht.
BD und HD Fanboys kommen mir langsam rüber wie irgendwelche durchgeknallte Hooligans.


Hmm, was soll man den in diesem Tread mit bekannten Titel denn schon schreiben?

Schon bekannte Meldungen werden hier nochmals veröffentlicht und entsprechend subjektiv, je nach Weltanschauung kommentiert.

Laß uns doch den Spass.

Du kannst ja auch einen "Friede-Freude Eierkuchen" - Faden aufmachen, nur leider finden sich, glaub ich zumindest, nicht genügend Leser dafür.

Sieh es doch mal realsitisch, es gibt genügend gute Faden im Forum, über Filme und Hardware - die sind wirklich sehr informativ sind - ich möchte darauf nicht verzichten - du mußt dich ja nicht in so unseriösen Ecken, wie hier, innerhalb des Forums rumtreiben.

Dir ist doch sicher der Begriff Streitkultur bekannt. Das hamm wer hier. Ich könnte jetzt nicht mal so ein paar Artikel aus den US-Foren zitieren, laß es aber besser - da diese noch nicht einmal als "R" rated durchgehen würden - jedenfalls ist das nicht die feine Art.

Jedenfalls kann so ein bischen streiten auch ganz schön sein, wenn es denn so gesittet wie hier abläuft.

In dem Sinne....

Viele Grüße
KrisFin


[Beitrag von KrisFin am 03. Dez 2007, 22:32 bearbeitet]
KrisFin
Stammgast
#33 erstellt: 03. Dez 2007, 22:40

darkastra666 schrieb:
am ende wird wohl auch das geld entscheidend sein was an die studios geht. und da hat microsoft wohl die oberhand. hat ja schon mit universal und paramount geklappt! :L


Ja, da ist leider was dran. MS könnte es schon schaffen, beide Lager klein zu halten, damit endlich alle nur noch DRM Internet-Online Content nutzen - woran ja MS am meisten verdienen würde.

Grüße
KrisFin
gandhi
Stammgast
#34 erstellt: 03. Dez 2007, 23:54

andybna schrieb:
allerdings gab es das bei dvd+r und dvd-r nicht das die studios exklusiv für eines der beiden formate war oder?? wei war das denn damals??


DVD+R und DVD-R hat mit irgendwelchen vorbespielten Video-DVDs gar nix zu tun. Das betrifft nur die brennbaren Rohlinge. Insofern eine ganz andere Situation wie jetzt mit BR und HD-DVD.

ciao

gandhi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verkaufsschlager HD-DVD Player
bolamba am 09.11.2007  –  Letzte Antwort am 09.11.2007  –  6 Beiträge
HD-DVD vs. BlueRay
Sedlmase am 03.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2008  –  24 Beiträge
Über 800 ! neue HD DVD
!Zico am 20.05.2007  –  Letzte Antwort am 25.05.2007  –  15 Beiträge
Universal gibt HD-DVD only Unterstützung auf !
Kenshin2006 am 09.05.2007  –  Letzte Antwort am 31.05.2007  –  19 Beiträge
HD DVD Medien billiger (auf Dauer)?
UmpaLumpa am 05.06.2007  –  Letzte Antwort am 05.06.2007  –  6 Beiträge
Planet Erde HD-DVD
pana_plasma am 16.10.2008  –  Letzte Antwort am 03.11.2008  –  7 Beiträge
Erbarmunglos HD DVD vs DVD
PX80 am 27.05.2008  –  Letzte Antwort am 30.05.2008  –  6 Beiträge
Grönemeyer auf HD DVD
bolamba am 09.11.2007  –  Letzte Antwort am 09.11.2007  –  2 Beiträge
HD-DVD goes 51GB
Ahab25 am 23.11.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2008  –  47 Beiträge
Krieseln bei HD-DVD
Capital_Tee am 07.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.973 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedWasser_Willli
  • Gesamtzahl an Themen1.496.485
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.451.491

Hersteller in diesem Thread Widget schließen