Störung durch W-Lan - neues Kabel?

+A -A
Autor
Beitrag
cavan2211
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Jun 2010, 00:41
Ich muss jetzt ein bisschen weiter aushohlen.
Ich habe einen neuen LCD Tv (Samsung gekauft). Bei den HD Programmen der ÖR tritt unregelmäßig Klötzchenbildung auf (über DVB-C von KDG). Mal mehr und mal weniger; ich habe es durch Einstellungen im Fernseher reduzieren können.
Bei Fussball-Übertragungen ist vom Bild fast nichts zu erkennen und bei Nachrichten so gut wie keine Fehler.

Signalstärke liegt bei 62 und Bitfehlerrate bei 2 (was immer das auch heisst).
Da bei angeschlossenem W-Lan Stick selbst das SD Digtal-Bild total verrauscht, ist meine Idee das es vielleicht an den vielen empfangbaren (ca.17) W-Lan Netzen in meiner Umgebung liegt.
Daher will ich mir jetzt ein besser geschirmtes Kabel zulegen.
Ich hab auch schon einiges darüber gelesen und bin jetzt am Kathrein LCD 111 hängengeblieben.
Da ich unbedingt abgewinkelte Stecker benötige habe ich die Hirschmann kokwi/koswi ausgesucht; allerdings haben diese nur 75 Ohm Widerstand und sind aus Plastik.

Passen die beiden Komponenten nun zusammen oder nicht, oder hat jemand eine andere Empfehlung? Gerne auch ein fertig montiertes, da ich nichts falsch oder kaputt machen will
Oder ist mein Denkansatz schon falsch und der Fehler liegt ganz woanders?
Danke fürs lesen und die Hilfe.
Uwe_Mettmann
Inventar
#2 erstellt: 12. Jun 2010, 07:41
Hallo,

an den WLan-Sendern liegt es mit Sicherheit nicht, denn die arbeiten in einem ganz anderen Frequenzbereich als das Kabelfernsehen.

Dennoch kann natürlich ein schlecht geschirmtes Kabel die Ursache sein, wenn Störsender in der Nähe sind, die auf dem selben Frequenz arbeiten wie das gestörte Programm.

Ich vermute aber eher, dass der Pegel aus der Dose zu gering ist.

Die Hirschmannstecker KOSWI 3 und KOKWI 3 sind gut geschirmt, denn sie erfüllen die Schirmungsmaßanforderungen Class A.

Bei den 75 Ohm handelt es sich nicht um eine Schirmungsangabe sondern um den Wellenwiderstand. Alle BK-Antennenkabel haben einen Wellenwiderstand von 75 Ohm.

Statt das Kabel selber zu konfektionieren, kannst du auch dieses Kabel nehmen, welches es auch in verschiedenen Längen gibt.

Wenn das bessere Kabel nicht hilft, so ist wahrscheinlich der Pegel aus der Dose zu gering. Für den Laien ist es schwierig den Fehler zu beseitigen, zumal man, wenn man nicht der Hauseigentümer ist, sowieso nicht an der Kabelanlage basteln darf. Irgendwer muss doch für die Kabelanlage im Haus zuständig sein (Vermieter oder Kabelanbieter). Fordere, dass das in Ordnung gebracht wird.

Bei meinem Text bin natürlich davon ausgegangen, dass das Bild schon schlecht ist, wenn der DVB-C-Receiver oder der TV direkt an der Antennendose angeschlossen ist. Ist da noch irgendwelches Geraffel dazwischen, schließe den Receiver oder den TV direkt an die Dose an.


Gruß

Uwe
cavan2211
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Jun 2010, 12:15
Danke ich werde das mal versuchen.

Aber wenn Wlan auf einer ganz anderen Frequenz sendet, warum stört dann der Wlan Stick die digitalen Programme?
Uwe_Mettmann
Inventar
#4 erstellt: 12. Jun 2010, 12:31

cavan2211 schrieb:
ber wenn Wlan auf einer ganz anderen Frequenz sendet, warum stört dann der Wlan Stick die digitalen Programme?

Jedenfalls liegt das nicht an der WLAN-Sendefrequenz. Vielleicht werden von deinem Stick oder von dem Gerät, an dem er angeschlossen, ja noch Störungen auf anderen Frequenzen ausgesendet. Wenn der Pegel aus der Dose sehr gering und das Antennenkabel sehr schlecht geschirmt ist, können selbst solche geringen Störaussendungen zu Empfangsproblemen führen.

Wo hast du den Stick angeschlossen?



Gruß

Uwe
cavan2211
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Jun 2010, 12:34
Direkt am Fernseher und der Fernseher hängt direkt an der Dose.
Andere hier im Forum haben berichtet das der Stick bei ihnen keine Probleme bereitet.
Uwe_Mettmann
Inventar
#6 erstellt: 12. Jun 2010, 12:49

cavan2211 schrieb:
Direkt am Fernseher und der Fernseher hängt direkt an der Dose.
Andere hier im Forum haben berichtet das der Stick bei ihnen keine Probleme bereitet.

Nun, dann wird wohl der Datenverkehr auf dem Datenbus zum Stick die Störungen verursachen. Also auch ein Problem des Fernsehers, welches aber nur in Grenzsituationen zum Tragen kommt. Sind der Dosenpegel und das Antennenkabel o.k., werden keine Bildstörungen auftreten.


Gruß

Uwe
cavan2211
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Jun 2010, 12:54
Ok ich werde mal ein neues Kabel versuchen und mich beim Vermieter beschweren

Wenn alles nichts hilft melde ich mich wieder...
cavan2211
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Jun 2010, 10:45
Ich habe jetzt das neue Kabel ausprobiert und dadurch subjektiv deutlich mehr Bildfehler als mit dem No-Name Kabel.
Ist das auch möglich, oder nur Pech das die Signalstärke immer dann zusammenbricht ?

Naja, jetzt muss wohl ein Techiker ran und den Pegel überprüfen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Störung durch Koaxial-Kabel
/mimi/ am 25.10.2010  –  Letzte Antwort am 26.10.2010  –  7 Beiträge
KabelBW Störung digitales Fernsehen - neues Kabel?
Benjoo_#1 am 23.10.2013  –  Letzte Antwort am 23.10.2013  –  7 Beiträge
Störung Kabel TV
raider55252 am 13.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  3 Beiträge
Störung Kabelempfang
jotrader am 01.12.2005  –  Letzte Antwort am 06.12.2005  –  13 Beiträge
pegelgewinn durch neues kabel
Marco_P. am 21.02.2006  –  Letzte Antwort am 22.02.2006  –  4 Beiträge
Radioqualität von Kabel und W-LAN
recoursive am 05.05.2008  –  Letzte Antwort am 05.05.2008  –  2 Beiträge
Digital TV: ARD Störung
mijuro am 09.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2010  –  31 Beiträge
KD TV-Störung / Verkabelungsfrage
schwarzweiß am 14.02.2011  –  Letzte Antwort am 24.02.2011  –  26 Beiträge
Störung DVB-C Anschluss
Wolfscut am 02.05.2015  –  Letzte Antwort am 03.05.2015  –  7 Beiträge
bild störung mit sky receiver
Steef1985 am 13.04.2010  –  Letzte Antwort am 16.04.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.088 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedJungleApe
  • Gesamtzahl an Themen1.500.455
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.532.538

Top Hersteller in Kabel (analog, DVB-C) Widget schließen