frage wegen Antennendose ! endwiderstand nötig ? BITTE UM HILFE !!!!

+A -A
Autor
Beitrag
Eleanor81
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Jan 2009, 19:48
Hallo miteinander,

ich habe in meinem Wohnzimmer die Antennendose gewechselt, die dose ist bestimmt schon 20 jahre alt wenn nicht noch länger, als ich sie aufschraubte sah ich das nur ein kabel daran angeschlossen ist, also eine enddose oder !? so hab jetzt aber eine durchgangsdose gekauft (steht 10db drauf,falls das wichtig ist)hab die jetzt auch angeschlossen und alles läuft wunderbar! jetzt hab ich aber hier im forum etwas von einem endwiederstand gelesen! muss ich sowas bei mir in die dose einbauen ? oder kann ich das so lassen ? kann da was passieren ?

wäre echt klasse wenn ihr mir schreiben würdet !

danke mal im voraus

Güße
Eleanor81
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 08. Jan 2009, 21:38
BITTE UM HILFE !!! muss der endwiderstand rein ? kann da jetzt was passieren wen kein widerstand drin ist ?

bitte
hifiologe
Stammgast
#3 erstellt: 08. Jan 2009, 21:42
also , erstmal wird nix schlimmes passieren . es kann sein , wenn es ein viel verzweigtes system an dosen ist , das sich dort das bild verschlechtert , aber ich habe immer enddosen montiert in meiner beruflichen zeit als strippe .
kann nix kaputt gehen ...
Eleanor81
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Jan 2009, 21:44
DANKE @ hifiologe !!!

aber muss ich solch ein widerstand anbringen oder kann ich es so lassen ? SORRY hab davon nicht viel ahnung

danke


[Beitrag von Eleanor81 am 08. Jan 2009, 21:55 bearbeitet]
beginner17
Stammgast
#5 erstellt: 08. Jan 2009, 21:56
Rein technisch gesehen muß der Endwiderstand schon rein.
Du hast Kabelfernsehen, oder?
Uwe_Mettmann
Inventar
#6 erstellt: 08. Jan 2009, 21:59

Eleanor81 schrieb:
aber muss ich solch ein widerstand anbringen ?

Ja, wenn eine Durchgangsdose als letzte Dose eingebaut wird, muss immer ein Endwiderstand eingebaut werden.


hifiologe schrieb:
…, aber ich habe immer enddosen montiert in meiner beruflichen zeit als strippe .

Bei einem Kabelstrang mit mehreren Durchgangsdosen muss auch als letzte Dose eine Durchgangsdose (mit Abschlusswiderstand) eingesetzt werden. Es darf keine Stichdose verwendet werden


Gruß

Uwe
Eleanor81
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Jan 2009, 22:05
ja hab Kabel !

ohman was ist den eine Stichdose ?

aufjedenfall hat mir der her beim Fachgeschäft eine Durchgangsdose verkauft da ich dachte es sei eine durchgangsdose im wohnzimmer verbaut !
beginner17
Stammgast
#8 erstellt: 08. Jan 2009, 22:11
Stichdose ist eine Enddose.
Eleanor81
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Jan 2009, 22:15
ahh ok, wieder was gelernt ! :-)

also kauf ich mir morgen gleich so ein widerstand und bau ihn rein !

DANKE für eure Hilfe !!!

schönen Abend euch
beginner17
Stammgast
#10 erstellt: 08. Jan 2009, 22:23
genau, 75 Ohm muß der haben. Sieht etwa so aus: LINK
Uwe_Mettmann
Inventar
#11 erstellt: 08. Jan 2009, 22:24

Eleanor81 schrieb:
ahh ok, wieder was gelernt ! :-)

Hier gibt’s noch mehr zum lernen:




Gruß

Uwe
LGTV
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 10. Jan 2009, 14:59
Hallo!

Ist bei der alten Dose keiner dabei den du entnehmen kannst?

Ja, sowas ähnliches habe ich auch demnächst vor, beim Ho. gibt es noch so Kabelverteiler mit einen 3er Verteiler in F Ausführung. Besteht aus einem Adapter UHF auf F, eine 3er Weiche aus F und 2 Dosen mit je 20m Kabel und F Stecker und noch drei lose F Stecker.
Ich möchte dann die alte Dose ( Kabelanlage, sicher über 30 J. alt) entfernen und gleich den F Verteiler anschliessen und von da aus zu den TVs mit je einer Dose die im Set dabei sind, am 3. Ausgang den ich vorerst nicht benötige, schraube ich einen Abschlußwiderstand, habe ich zufällig zuhause.
Der Grund meiner ganzen Überlegung ist, ich benütze seit jahren eine normale UHF Weiche und einen 2 Geräte Verstärker und das Bild war eigentlich nie zufriedenstellend, aber seit ein paar Monaten besitze ich einen LCD Tv und möchte klare Voraussetzungen schaffen um vielleicht mal einen Kabelreciver anzuschliessen um den LCD TV besser zu nützen.
Ich könnte auch anders Vorgehen, da ich in einer Mansarde wohne und der Kabelverteiler sich ober mir befinder und ich sehr leicht ein weiteres Kabel verlegen könnte, währe das auch kein Problem, und es sind auch noch einige Anschlüsse am Original Verteiler frei, aber ich weiss nicht wie der Kabelbetreiber reagiert, wenn er ein weiteres Kabel vorfindet, währe halt die einfachere Lösung.

Ich will aber den Beitrag von Eleanor81 nicht einbremsen!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Antennendose Endwiderstand abgerissen
yahooooo am 12.10.2010  –  Letzte Antwort am 15.10.2010  –  9 Beiträge
Austausch Antennendose nötig?
Tomm99 am 10.06.2010  –  Letzte Antwort am 20.06.2010  –  8 Beiträge
Neue Antennendose nötig? Probleme mit ARD, etc.
CarinaMZ am 30.08.2011  –  Letzte Antwort am 10.09.2011  –  9 Beiträge
Antennendose
SonyFriend am 08.06.2006  –  Letzte Antwort am 16.06.2009  –  16 Beiträge
Hilfe zur neuen Antennendose - KabelBW
neueinsteiger66 am 28.02.2009  –  Letzte Antwort am 03.03.2009  –  7 Beiträge
ständig schlechter Empfang / Bildstörungen - Bitte um Hilfe
TurricanM3 am 25.07.2009  –  Letzte Antwort am 24.06.2010  –  45 Beiträge
Antennendose
aerotech am 09.06.2017  –  Letzte Antwort am 15.06.2017  –  3 Beiträge
Welche Antennendose
Doogie_H am 18.01.2021  –  Letzte Antwort am 27.01.2021  –  4 Beiträge
Hilfe ? Antennendose 2 auf 3 Anschlüsse
southmac am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 12.01.2010  –  5 Beiträge
Bitte um Hilfe bei Dosenauswahl / BK-Anlage
verbatimnew am 20.01.2010  –  Letzte Antwort am 22.01.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.535 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedH!fi
  • Gesamtzahl an Themen1.513.304
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.787.146

Top Hersteller in Kabel (analog, DVB-C) Widget schließen