Kuriose Phänomene am Kabelanschluss

+A -A
Autor
Beitrag
gorthon
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Mrz 2011, 23:33
Hier die Ursprungslage: Neue Wohnung, Vermieter von nichts eine Ahnung und unkooperativ. Drei Zimmer haben je eine Dose:
- Dose Arbeitszimmer, Signal perfekt. Kabel rein von außerhalb der Wohnung, Kabel raus nach außerhalb der Wohnung.
- Dose Wohnzimmer, Signal schlecht: Kabel rein von außerhalb, Kabel raus zu Schlafzimmer
- Schlafzimmer, Signal perfekt: Kabel rein von Wohnzimmer, Kabel raus nach außerhalb

Also schonmal dumm gelaufen, weil ich nur im WZ einen TV anschließen will.

Schlussfolgerung: Dose WZ vermutlich defekt, da durch Bewegung des Kabels Dose-Fernseher in der Dose Signal teils besser teils schlechter wird (so ne Art Wackelkontakt, hab auch zwei weitere Kabel versucht, selbes Ergebnis). Durchleitung zu SZ funktionierte jedoch problemlos.


Meine Aktion: Tauschen von Dose SZ und WZ
Resultat: Nach Anschluss der SZ-Dose im WZ perfekte Qualität im WZ. Dann jedoch nach Anschluss der WZ-Dose im
SZ plötzlich in beiden Zimmern Rauschen! Wie kann sowas sein?

Daraufhin Dose SZ (die ursprünglich im WZ war) mit der Dose im AZ getauscht. AZ jetzt schlechte Qualität (Dose also doch defintiv defekt). Qualität in SZ und WZ bleibt verrauscht, obwohl nun die AZ-Dose im SZ angeschlossen ist. Erst wenn ich das Kabel, das vom SZ nach außerhalb führt abziehe, ist die Qualität in SZ und WZ gut.


Fragen: Wie kann es sein, dass der Anschluss des Kabels, das vom SZ nach außerhalb führt, nun im SZ und WZ das Bild verrauscht? Ok, möglicherweise hängen da noch zu viele Dosen dran und/oder kein Abschlusswiderstand, theoretisch ja möglich. Aber warum hatte ich dann VORHER im SZ ein perfektes Bild und im WZ beim Hinundherwackeln auch kurzzeitig ein sehr gutes?

Vor allem: Was kann ich jetzt machen? Für alles neue Dosen kaufen und weiter probieren? Im Moment steh ich mir ja schlechter als vorher.

Ich könnte natürlich einfach das Kabel, das vom SZ nach außerhalb führt, abziehen und gut ist. Aber dann wird mir wohl irgendwann mein Nachbar auf's Dach steigen...
KuNiRider
Inventar
#2 erstellt: 26. Mrz 2011, 15:48
Jetzt hast du schon alle Dosen in der Hand gehabt und nennst keine Typen!?!

Bist du sicher, dass du nicht ein Schirmdrähtchen um den Innenleiter gewickelt hast - besonders verdächtig das weiterführende Kabel im SZ?
Könnte es sein, dass du ein und Ausgang verwechselt hast? KOmmt das Signal evtl. im Schlafzimmer an?
gorthon
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Mrz 2011, 21:11
Leider hat keine der Dosen einen Aufdruck mit Dämpfung, nur dieses Post-Ding:
Dose
andere Seite

Bin mir sicher, dass ich nicht Innenleiter mit Masse verbunden habe, das hätte ich ja sofort gemerkt, außerdem habe ich die Dosen ja mehrmals ab- und angeschraubt.

Ein- und Ausgang hab ich auch geprüft. Das Signal kommt defintiv im WZ an, geht dann weiter ins SZ und von dort weiter in eine andere Wohnung.

Stehe mir jetzt schlechter als vorher, weil ich weder in WZ noch in SZ ein gutes Bild habe.

Macht es Sinn, neue Dosen zu kaufen? Angesichts dessen, dass ich nicht weiß, wohin die Leitung, die aus dem SZ führt, noch geht und was da noch dranhängt bei den Nachbarn, macht es ja eigentlich nur Sinn, Dosen mit möglichst geringer Dämpfung zu kaufen, oder?
KuNiRider
Inventar
#4 erstellt: 27. Mrz 2011, 01:12
Die Hirschmanndosen hatte früher eine Farbcodierung - leider kann ich mich nicht mehr genau daran erinnern
Blau = 10dB / Weiß = 14..15dB / Grün = 19..20dB

Ohne genauen Plan der Anlage kann man sonst nur mit einem Messgerät die richtigen Werte ermitteln
Etwas mehr raten könnte man, wenn man Verstärker und folgenden Verteiler kennt. Geht man davon aus, dass dein Nachbar auch zwei Dosen hat, dann müsste der komplette Strang etwas so aussehen:
20dB (WZ) -> 15dB (SZ) -> 15dB Nachbar 1 -> 10dB NB2

Um Fehler im Kabel auszuschließen könntest du dir einen Abschlusswiderstand kaufen und fängst vorne an 17...(20)dB Dose mit AW tut? dann AW raus und in die 15dB SZ Dose und im Wohnzimmer die Leitung zum SZ anklemmen -> tut auch? dann AW raus, beim Nachbar gucken welche Dose(n) nicht gehen und an seiner ersten den AW rein, Leitung anschließen ... usw

Dosen mit wenig Auskoppeldämpfung haben dafür eine große Durchgangsdämpfung und umgekehrt - sind also kein Allheilmittel.
gorthon
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Mrz 2011, 17:56
Also Fehler im Kabel kann ich bereits ausschließen, habe folgende Werte als Signalstärke mit meiner DVB-C Software gemessen:
- Kabel im WZ direkt an DVB-C-Stick (ohne Dose): 97%
- Kabel an WZ-Dose (nichts dahinter, auch kein Widerstand), DVB-C-Stick an Dose angeschlossen: 92%
- Kabel an WZ-Dose, durchgeschleift an SZ-Dose, dort jedoch nichts dahinter (auch kein Widerstand): 82% (reicht noch für glasklares Digitalbild)
- Kabel an WZ-Dose, durchgeschleift an SZ, dann durchgeschleift zum Nachbarn (und was immer da dranhängt, der ist nie da, hab ich keinen Zugriff drauf): 0%, Analog-Bild stark verrauscht.

Sehe ich das richtig, dass ich, ohne Zugang zum weiteren Verlauf zu haben, eigentlich nichts machen kann, um meine Empfangsqualität zu verbessern? Ich könnte ja jetzt bei mir in SZ und WZ Dosen mit je 10 dB Ausgangsdämpfung (und entsprechend hoher Durchgagnsdämpfung) einsetzen. Dann würde mein Signal wahrscheinlich besser und seins schlechter, richtig? Ist sozusagen die milde Variante davon, ihn einfach abzuklemmen (denn dann ist das Signal bei mir ja astrein) ;-)
gorthon
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 27. Mrz 2011, 18:03
eine Idee/Frage ist mir gerade noch gekommen: Die Störung bei Anschluss des Kabels zum Nachbarn kommt nur, wenn auch die Masse verbunden ist. Wenn ich nur das innere Signalkabel an die Dose halte, ist die Empfängsqualität bei mir nach wie vor bei 82%. Wäre das eine Lösung oder muss die Masse unbedingt verbunden sein?
KuNiRider
Inventar
#7 erstellt: 27. Mrz 2011, 19:26
Warum willst du niedriger dämpfende Dosen? Dein Pegel ist doch eher hoch!
Das dein Stick ohne Dose 97% und mit 92% anzeigt ist leider ein krasses Beispiel wie untauglich diese Anzeigen sind!
Zudem kommen noch starke Fehler durch den fehlenden Abschluss.

Wenn dein Nachbar auch ein Bild haben will - musst du auch die Masse verbinden - es ist ja ein Stromkreis. Es riecht aber sehr nach einem Kurzschluss (Nagel im Kabel oder Dose falsch montiert) beim Nachbarn - evtl. benutz er die Dose(n) gar nicht und merkt es desswegen nicht. Du musst mit ihm reden oder über Hausverwaltung gehen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kabelanschluss
DiscoStu am 04.06.2006  –  Letzte Antwort am 05.06.2006  –  27 Beiträge
Fernsehkarte am Kabelanschluss
towihe am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  2 Beiträge
Kabelanschluss instalieren am Haus
hami am 09.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.05.2008  –  11 Beiträge
Splitter am Kabelanschluss Verwendung
Lolik am 12.01.2020  –  Letzte Antwort am 12.01.2020  –  8 Beiträge
Kabelanschluss
BenBoom am 11.02.2008  –  Letzte Antwort am 15.02.2008  –  11 Beiträge
Kabelanschluss
rocs am 15.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  4 Beiträge
Kabelanschluss
andy01090 am 02.08.2009  –  Letzte Antwort am 02.08.2009  –  5 Beiträge
Kabelanschluss
NautilusIII am 19.10.2010  –  Letzte Antwort am 23.10.2010  –  9 Beiträge
Kabelanschluss modernisieren
peter5612 am 24.11.2009  –  Letzte Antwort am 27.11.2009  –  15 Beiträge
Fehlender Kabelanschluss
wils0n am 28.07.2010  –  Letzte Antwort am 28.07.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.601 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedNiceCar-
  • Gesamtzahl an Themen1.509.151
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.709.384

Top Hersteller in Kabel (analog, DVB-C) Widget schließen