Suche Aktiven Subwoofer für 2 RCF ART 932 TOPS

+A -A
Autor
Beitrag
Jannosound
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Mrz 2023, 16:41
Hallo Liebe Community,

ich bin auf der Suche nach einem passenden Subwoofer für meine beiden Tops. Ich bin sehr glücklich mit den Tops, die haben ordentlich Power und spielen sehr klar. Ich bin jetzt auf der Suche nach einem Passenden Subwoofer der Mobil ist und auch vom Klang her mithalten kann.
Privat spiele ich Progressiv house, Deephouse. Aber ich biete die Pa Anlage auch zum Verleih an. Ich finde auch die Subwoofer mit 2 Tieftöneranzahl interessant. Und ob ich ein 15 oder 18 zoll weiß ich auch net genau. Vielleicht hat da wer mehr Erfahrung? Leider kann ich hier inn der Gegend keine subs testen.
Die rcf subs sind mir ein bisschen zu teuer. Preis Vorstellung ca. 1500 und achja ich möchte dieses berühmte grinsen im Gesicht
Ca 100 150 personen möchte ich beschallen. Ich wünsche mir ein guten runden sound.

Vielen Dank

Jannis
Böötman
Inventar
#2 erstellt: 13. Mrz 2023, 16:58
1× 18S NTLW 5000 im Eigenbaugehäuse (Bauplan hier im Forum) nebst passenden, gebrauchten Amping könnte für die angepeilten 1500 gerade so drin sein. Halbwegs Mobil bist Du dann auch noch weil's eben nur ein 18"er ist.
stoneeh
Inventar
#3 erstellt: 13. Mrz 2023, 18:04

Jannosound (Beitrag #1) schrieb:
Die rcf subs sind mir ein bisschen zu teuer. Preis Vorstellung ca. 1500 und achja ich möchte dieses berühmte grinsen im Gesicht
Ca 100 150 personen möchte ich beschallen. Ich wünsche mir ein guten runden sound.


Und ich hätte gerne einen nigelnagelneuen Ferrari F8 Tributo. Da mir aber leider mind. eine 0 im Budget fehlte, wurde es "nur" ein gemütlicher 90er Mittelklasse Sportwagen.

Von zmd. einem der erwähnten Punkte wird es entweder mehr werden müssen, oder von einem deiner Wünsche weniger. D.h. entweder du bringst mehr Budget, Zeit, Knowhow mit, oder reduzierst deine Vorstellungen bei Klang, Output, und/oder Mobilität.
Jannosound
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 13. Mrz 2023, 18:21
Ich finde dein Beitrag irgendwie nicht hilfreich und auch nicht lustig.
Es kann doch sei das jemand eine gute Empfehlung hat von der ich noch nichts weiß oder Erfahrung hat über Subwoofer mit zwei Tieftöne Anzahl.
Ich weiß hier wird vieles das gleiche geschrieben, aber spar dir doch einfach dein Kommentar.
Es hat keine geholfen.
Jannosound
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 13. Mrz 2023, 18:24

Böötman (Beitrag #2) schrieb:
1× 18S NTLW 5000 im Eigenbaugehäuse (Bauplan hier im Forum) nebst passenden, gebrauchten Amping könnte für die angepeilten 1500 gerade so drin sein. Halbwegs Mobil bist Du dann auch noch weil's eben nur ein 18"er ist.



Danke! Bin leider nicht so der selbstbauer, gibt es dazu einen link?
Böötman
Inventar
#6 erstellt: 13. Mrz 2023, 18:58
Wie willst Du mit nem "Subwoofer in 2 Tieftöneranzahl" im 18" Format mobil bleiben???
P@Freak
Inventar
#7 erstellt: 13. Mrz 2023, 19:01

Jannosound (Beitrag #1) schrieb:
Hallo Liebe Community,

und auch vom Klang her mithalten kann ... Progressiv house, Deephouse. Aber ich biete die Pa Anlage auch zum Verleih an ... ich möchte dieses berühmte grinsen im Gesicht ... Ca 100 150 personen möchte ich beschallen. Ich wünsche mir ein guten runden sound.

Vielen Dank

Jannis


Dann wird es aber ernst und du wirst noch viel sparen müssen weil zu einem gescheiten System gehören dann 4-6 Singel Subwoofer zu deinen Topteilen. Irgend wann ist halt Schluss mit "Kindergeburtstag" wie ja auch schon aus dem durchaus berechtigten Beitrag vom 'stoneeh' hervor geht.

Wenn man fehlendes Budget kompensieren möchte geht das übrigens nur sich viel WISSEN und KÖNNEN an zu eignen.

P@Freak


[Beitrag von P@Freak am 13. Mrz 2023, 19:22 bearbeitet]
JoPeMUC
Stammgast
#8 erstellt: 14. Mrz 2023, 13:25
Fertig als Doppel-18er? Da gäbe es den TP218/1600 A für 1198,- Euro, dann sind noch 300 Euro für ein DSP übrig, zum Beispiel den t.racks DSP 204. Es ist halt die Frage, ob Du die 82 kg des Subs noch als mobil bezeichnest. Sonst zweimal den TP118/800 A zu je 749,- Euro. Oder Du nimmst die passive Variante zu 798,- (218/1600) bzw. 499,- (118/800) und dazu eine Endstufe. Mit der Proline 3000 kannst Du dann noch Subwoofer aufrüsten, auf 4 Chassis insgesamt, was bei 100-150 Leuten schon besser ist, gerade outdoor. Die Proline kann man auch gebraucht nehmen, dann liegt die bei ca. 450 Euro.

Jochen
Jannosound
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 14. Mrz 2023, 15:51

JoPeMUC (Beitrag #8) schrieb:
Fertig als Doppel-18er? Da gäbe es den TP218/1600 A für 1198,- Euro, dann sind noch 300 Euro für ein DSP übrig, zum Beispiel den t.racks DSP 204. Es ist halt die Frage, ob Du die 82 kg des Subs noch als mobil bezeichnest. Sonst zweimal den TP118/800 A zu je 749,- Euro. Oder Du nimmst die passive Variante zu 798,- (218/1600) bzw. 499,- (118/800) und dazu eine Endstufe. Mit der Proline 3000 kannst Du dann noch Subwoofer aufrüsten, auf 4 Chassis insgesamt, was bei 100-150 Leuten schon besser ist, gerade outdoor. Die Proline kann man auch gebraucht nehmen, dann liegt die bei ca. 450 Euro.

Jochen



Ich finde den Preis Für ein doppel sub echt richtig gut. hast du ihn schon selbst probe gehört? ist das DSP dafür da um den Sound nochmal zu verbessern?
Als Audio Interface habe ich nur Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen oder halt mein Traktor s4 mk3.
Danke für deine Nachicht
Jannosound
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 14. Mrz 2023, 15:54

Böötman (Beitrag #6) schrieb:
Wie willst Du mit nem "Subwoofer in 2 Tieftöneranzahl" im 18" Format mobil bleiben??? :?


Ja das stimmt. Wieso gibt es den keine Subwoofer mit 2 15 tieftöner?
Böötman
Inventar
#11 erstellt: 14. Mrz 2023, 16:20
Die gibt's doch, nur kommt da halt weniger raus wie bei doppel 18ern.
Jannosound
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 14. Mrz 2023, 16:55

Böötman (Beitrag #11) schrieb:
Die gibt's doch, nur kommt da halt weniger raus wie bei doppel 18ern.


Welche z.B?
JoPeMUC
Stammgast
#13 erstellt: 14. Mrz 2023, 17:18
Bei Thomann gibt es keine Doppel-15er, weder aktiv noch passiv. Prolighting hat einen von Omnitronic (BX-2550), aber den will man nicht haben. Ansonsten PL-Audio B 215. Aber insgesamt gibt es neu eher 2x12 oder 2x18.

Jochen
JoPeMUC
Stammgast
#14 erstellt: 14. Mrz 2023, 17:21

Jannosound (Beitrag #9) schrieb:
Ich finde den Preis Für ein doppel sub echt richtig gut. hast du ihn schon selbst probe gehört? ist das DSP dafür da um den Sound nochmal zu verbessern?


Vom TP 118/800 (passiv) habe ich vier Stück. Die sind schon wirklich brauchbar, gerade für den Preis. Ich würde aber immer zwei Einzel-18er einem Doppel-18er vorziehen, weil einfacher zu transportieren und flexibler in der Aufstellung.

Das DSP ist in erster Linie dazu da, die Frequenzen zwischen Sub und Top aufzuteilen. Klangverbesserung ist Kür.

Jochen
Jannosound
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 15. Mrz 2023, 08:21

JoPeMUC (Beitrag #13) schrieb:
Aber insgesamt gibt es neu eher 2x12 oder 2x18.

Jochen


Für 2x12 sind meine Top teile zu stark oder?
Jannosound
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 15. Mrz 2023, 08:26

JoPeMUC (Beitrag #14) schrieb:

Jannosound (Beitrag #9) schrieb:
Ich finde den Preis Für ein doppel sub echt richtig gut. hast du ihn schon selbst probe gehört? ist das DSP dafür da um den Sound nochmal zu verbessern?


Vom TP 118/800 (passiv) habe ich vier Stück. Die sind schon wirklich brauchbar, gerade für den Preis. Ich würde aber immer zwei Einzel-18er einem Doppel-18er vorziehen, weil einfacher zu transportieren und flexibler in der Aufstellung.

Das DSP ist in erster Linie dazu da, die Frequenzen zwischen Sub und Top aufzuteilen. Klangverbesserung ist Kür.

Jochen


Ah Danke!! dieser Tipp ist wertvoll. Dann kann man auch wahlweise 1 oder zwei Subs nehmen je nach Veranstaltung.

DSP ist also wie ein Mischpult? Die Pa Anlage wird dorrt angeschlossen und das Dsp an einen Dj Kontroller?
Jannosound
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 15. Mrz 2023, 08:29

JoPeMUC (Beitrag #13) schrieb:
Bei Thomann gibt es keine Doppel-15er, weder aktiv noch passiv. Prolighting hat einen von Omnitronic (BX-2550), aber den will man nicht haben. Ansonsten PL-Audio B 215. Aber insgesamt gibt es neu eher 2x12 oder 2x18.

Jochen


Hast du Erfahrung mit den Boxen?
the box pro Achat 115 Sub A

Finde die Sehr interessant
JoPeMUC
Stammgast
#18 erstellt: 15. Mrz 2023, 10:20

Jannosound (Beitrag #16) schrieb:
DSP ist also wie ein Mischpult? Die Pa Anlage wird dorrt angeschlossen und das Dsp an einen Dj Kontroller?

Ein DSP ist eher ein Verteiler, der das Signal auf die Wege aufteilt, während ein Mischpult Signale mehrerer Quellen zusammenführt. Es sind meistens 19 Zoll Einbaugeräte. Die Ausgänge der Quelle (Mischpult, Controller) kommen an die Eingänge des DSP. Die Ausgänge des DSP dann an die entsprechenden Lautsprecher bzw. Endstufen.

Es gibt Subwoofer mit einer eingebauten Frequenzweiche, der gibt dann das hochpassgefilterte Signal an das Top weiter. Allerdings hat man dann kaum Einstellmöglichkeiten, weshalb trotzdem eine eigenständige Frequenzweiche sinnvoll ist. Zumal viele Subs nur eine einkanalige Frequenzweiche haben. Eigentlich zieht man aber den Bassanteil aus einem Stereosignal für die Subwoofer zusammen und lässt nur die Tops stereo spielen. Dazu braucht der Sub aber eine zweikanalige Frequenzweiche, und die findet man nicht allzu häufig.

Der Nachteil eines DSP ist, dass man schon ein wenig wissen muss, was man tut. Da gibt es enorm viele Einstellmöglichkeiten. Das Wissen, um eine rudimentäre Trennung hinzubekommen, kann man sich noch halbwegs anlesen. Wenn man das optimieren möchte, müsste man mal jemanden bitten, Setups für verschiedene Kombinationen einzumessen.

Grundsätzlich kann man auch aktiv und passiv mischen. Dann werden die aktiven Tops direkt an den DSP angeschlossen und die Subs per Endstufe. Das ist aber nicht ganz so elegant. Andererseits sind Subwoofer gerade bei kleineren Veranstaltungen oft nicht vom Publikum getrennt, und an einem passiven Sub kann keiner herumfummeln (außer ausstecken, was allerdings aufgrund der Speakon-Stecker die Mehrheit der Gäste gar nicht erst schafft). Bei Tops würde es eher auffallen, wenn da jemand drangeht. Falls das aufgrund der Aufstellung überhaupt möglich ist.

Den Achat 115 A kenne ich nicht.

Jochen
Jannosound
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 17. Mrz 2023, 20:21
Mein wissen ist leider nicht viel was das angeht. Aber Danke das war echt aufschlussreich.
Ich denke es wir der ev etx-15sp werden. Glaube da reicht auch einer von den erstmal.

Lg Jannis
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2 aktive Subs mit 2 Aktiven Tops verkabeln (RCF)
bengun am 20.01.2012  –  Letzte Antwort am 21.01.2012  –  15 Beiträge
Bassunterstützung für RCF ART 312
derdaniel21 am 15.09.2011  –  Letzte Antwort am 17.09.2011  –  10 Beiträge
RCF Art 310a welche Trennfrequenz
Elinnar am 17.03.2013  –  Letzte Antwort am 20.03.2013  –  8 Beiträge
Welchen Sub zu RCF Tops
Hurly am 19.02.2008  –  Letzte Antwort am 22.02.2008  –  23 Beiträge
rcf 8003as bremst rcf art 312a aus?
Kevin93123 am 28.09.2012  –  Letzte Antwort am 03.10.2012  –  22 Beiträge
Basserweiterung für Rcf Art 310 + Art As 705
kuck-ei am 01.09.2009  –  Letzte Antwort am 01.09.2009  –  4 Beiträge
rcf art 705 vs rcf sub 705
zg... am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2012  –  6 Beiträge
RCF ART 905 anschließen
simonsgl am 14.09.2020  –  Letzte Antwort am 17.09.2020  –  6 Beiträge
RCF ART 310A
hio am 20.06.2009  –  Letzte Antwort am 19.07.2009  –  19 Beiträge
RCF Art 310
Sirit am 24.08.2008  –  Letzte Antwort am 24.08.2008  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2023

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder919.564 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedOnkelbandit
  • Gesamtzahl an Themen1.537.890
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.262.376

Hersteller in diesem Thread Widget schließen