Lüfter geht früh an

+A -A
Autor
Beitrag
Heitzma
Neuling
#1 erstellt: 27. Aug 2012, 19:37
Guten Abend,

ich bin gestern günstig an eine kleine PA gekommen:

2 x Behringer E1220 (passive Full Range Boxen)
1 x IMG Stage Line STA - 162

habe sie vor dem Kauf Test gehört und war damit zufrieden.
Jetzt hab ich zuhause an den PC gehängt und in zimmer lautstärke Musik gehört (Regler ca. auf 1/3 und PC ca. auf 1/6) nach ner halben Stunde gieng dann der Lüfter schon an und die LED´s Overheat und Protect giengen an Musik lief aber noch weiter und der Verstärker fühlte sich auch noch Handwarm an.
Kann das normal sein? Das war eigendlich schon meine Frage. Hoffe mir kann jemand helfen. Höre im moment auch wieder damit bin mal gespannt ob das heute wieder passiert.

Mfg
Patrick3001
Inventar
#2 erstellt: 27. Aug 2012, 21:49
Normal ist das sicherlich nicht! Aber die Endstufe hat auch nicht grad Leistung. Die Liefert weniger als die Hälfte pro Kanal, als was eine Box braucht! Amp ist viel zu schwach.

Gruß Patrick


[Beitrag von Patrick3001 am 27. Aug 2012, 21:51 bearbeitet]
Bodox
Stammgast
#3 erstellt: 27. Aug 2012, 22:12
Also bei Zimmerlautstärke darf so etwas nicht passieren.

Allerdings ist die Endstufe auch nicht von einer Qualität das sich eine Reparatur da noch lohnt.


[Beitrag von Bodox am 27. Aug 2012, 22:24 bearbeitet]
Lukas-jf-2928
Inventar
#4 erstellt: 28. Aug 2012, 06:04
Dass die Lüfter mal angehen nach ner halben Stunde um das Ganze zu kühlen wäre normal, allerdings nicht dass die overheat und protection LED's anspringen, da ist definitiv irgendwas nicht in Ordnung.

Ist die Endstufe von innen auch sauber oder sammelt sich da schon Kg verklebter Staub?
Heitzma
Neuling
#5 erstellt: 28. Aug 2012, 06:14
Danke schonmal.
Hätte jetzt nicht gedacht das die Endstufe so so schlecht ist.
Gestern hab ich den verstärker regel fast ganz runter Gedreht
Und am Pc mehr aufgedreht. Gieng nach 3 Stunden im betrieb noch nicht an.

Wieviel leistung braucht mann den für die Boxen?
Habe 200W Rms auf jeder Boxe das ist doch auch der Rms Wert der
Boxe. Das ist doch gut oder?

Mfg
Lukas-jf-2928
Inventar
#6 erstellt: 28. Aug 2012, 07:10
Naja die IMG liefert 150W rms, die Behringer vertragen 200. So lange nichts clippt an der Endstufe und es dir reicht ist doch alles gut

Is die Endstufe denn sauber von innen?
Ansonsten bleibt nur der Gang zum Fachmann, ob es sich für dich lohnt musst du entscheiden.
Heitzma
Neuling
#7 erstellt: 28. Aug 2012, 08:31
Ok gut Danke! Verstärker ist tiptop sauber. Ich muss sie jetzt umbedingt mal ein Abend lang voll testen dauerhaft laut.
Was für ein Verstärker würdet ihr empfehlen?
Der img ist sehr groß und sehr schwer ist das bei allen so?

Mfg


[Beitrag von Heitzma am 28. Aug 2012, 08:42 bearbeitet]
PBienlein
Inventar
#8 erstellt: 28. Aug 2012, 09:43
Hallo zusammen,

bei Zimmerlautstärke darf der Lüfter eigentlich nicht anspringen. Das deutet auf eine nicht korrekt funktionierende Ruhestromregelung hin oder ein Fehler "dahinter".

Des weiteren ist bei dieser Endstufe kein Lautsprecherschutzrelais vorhanden. Monacor "schützt" angeschlossenen Boxen mit einer Triacschaltung, welche im wesentlichen die gleiche Funktion wie ein Schutzrelais hat. Sobald die LED "Protect" aufleuchtet, darf KEINE Musik mehr zu hören sein, da das Musiksignal zusätzlich am Endstufeneingang gemutet werden sollte - so zumindest laut Schaltplan und bei den Exemplaren, die ich schon auf dem Tisch hatte.

Es scheinen also mehrere Fehler in dem Gerät zu sein und ich rate dringend davon ab, weitere "Belastungstests" damit durchzuführen, sonst sind am Ende auch noch die Boxen hinüber! Das Gerät gehört in fachkundige Hände.

Gruß
PBienlein


[Beitrag von PBienlein am 28. Aug 2012, 10:18 bearbeitet]
Lukas-jf-2928
Inventar
#9 erstellt: 28. Aug 2012, 10:05

PBienlein schrieb:

bei Zimmerlautstärke darf der Lüfter eigentlich nicht anspringen. Das deutet auf eine nicht korrekt funktionierende Ruhestromschaltung hin oder ein Fehler "dahinter".


Auch bei meinen Dynacord SL Endstufen geht der Lüfter im leerlauf alle 30min mal kurz an und pustet luft durch, geht dann aber auch wieder aus.
Im leerlauf erwärmen sich die Transistoren ja auch (Ruhestrom), ist ja nicht so, dass diese eiskalt bleiben.
Nur dass die Endstufe gleich nen Fehler anzeigt ist halt nicht korrekt.
Heitzma
Neuling
#10 erstellt: 28. Aug 2012, 12:50
Ok

Ach ich schau jetzt einfach mal lass die Anlage halt noch bisschen am rechner hängen bin täglich ca. 2 Stunden drann dann werd ich schon merken ob der Amp noch sinn macht wenn nicht zu was für einem Verstärker würdet ihr mir Raten? Wieviel leistung sollte er bringen?

Mfg
Heitzma
Neuling
#11 erstellt: 29. Aug 2012, 07:27
Hallo,

also mit der Entstufe ist definitiv was faul Protect leuchtet dauerhaft und läuft nurnoch auf einem Kanal.
Hab den oberen Deckel mal schnell runter gemacht und mal rein geschaut nichts angefast dann kurz angemacht und gesehen das im Verstärker Led 2 FAULT RIGHT leuchtet. Kann ich da selber was drann machen?
Wenn nicht muss jetzt schauen das ich vom Verkäufer nochmal bisschen Geld sehe..
Was für eine Entstufe soll ich mir dann für die 2 Boxen kaufen?
Dachte an eine Behringer ep1500 da die auch in der gebrauchsanweißung der Boxen verwendet wird.
Oder bin ich mit einer anderne Entstufe besser drann?

Mfg
Patrick3001
Inventar
#12 erstellt: 29. Aug 2012, 07:48
Die the t.amp TA1050 MK-X wäre sicherlich besser. Und genau das Richtige für deine Böxchen.

Gruß Patrick
PBienlein
Inventar
#13 erstellt: 29. Aug 2012, 07:56
Hallo,


Kann ich da selber was drann machen?


Klares NEIN. Ich schrieb ja bereits, dass das Gerät fehlerhaft ist. Wenn Du keine Ahnung von Endstufenreparaturen hast, solltest Du die Finger davon lassen.

Die FAULT-Led bedeutet zunächst, dass die symmetrische Spannungsversorgung des rechten Kanals nicht mehr gegeben ist - vermutlich durch eine defekte Sicherung. Die kannst Du zwar wechseln, aber es gibt einen Grund, weshalb die Sicherung ausgelöst hat und den gilt es zunächst zu finden.

STA-162 Mainboard

Ich vermute nach wie vor einen Fehler im Ruhestromkreis, wenn nicht jetzt noch mehr kaputt ist. Im Bild wäre das ungefähr der Bereich unter den grünen und roten Kabeln am unteren Bildrand.

Gruß
PBienlein
Heitzma
Neuling
#14 erstellt: 29. Aug 2012, 08:33
@ Patrick 3001: guter vorschlag genau das was ich so ausgeben wollte.

@PBienlein: danke das ist schonmal hilfreich!
Denke ich werd den Amp mal zu einem aus der Arbeit bringen der genau so Sachen macht!
Hast du mir noch mehr tips die ich dann gleich noch sagen kann wie wo du vermutest der Fehler sein könnte bis auf das mit dem Ruhestromkreis?

Mfg
PBienlein
Inventar
#15 erstellt: 29. Aug 2012, 09:12
Das kann man ohne Messungen so nicht sagen. Es könnten jetzt auch Treiber und / oder Endstufentransistoren im betroffenen Kanal defekt sein.

Da sich meiner Meinung nach der Amp im unbelasteten Zustand nicht korrekt verhielt, würde ich dringend empfehlen, das IC5 (4096) zu wechseln. Das kostet nur wenige Cent, ist aber wichtig. Das sollte dann auch gleich gesockelt werden, damit bei künftigen Tauschaktionen die Leiterbahnen nicht unnötig leiden müssen. Ferner sollten alle Dioden im Control-Bereich überprüft werden. Da gehen manchmal welche kaputt.

Etwas Vorsicht ist bei IC3, einem Doppel-Operationsverstärker im SIL-Gehäuse geboten. Den bitte nicht mit Kurzschlüssen maltretieren, denn diese Bauform gibts nur noch äußerst selten. Auf meine letzten habe ich mehrere Wochen aus den USA gewartet und dann kommt ja noch der deutsche Zoll, wo das ganze noch mal liegt

Gruß
PBienlein
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lüfter Synq Digital Endstufen laut?
Lukas-jf-2928 am 07.02.2012  –  Letzte Antwort am 15.03.2012  –  19 Beiträge
warum so früh clip
1000w/rms am 25.08.2008  –  Letzte Antwort am 25.08.2008  –  12 Beiträge
proline lüfter
extrem898 am 14.05.2009  –  Letzte Antwort am 15.05.2009  –  6 Beiträge
Lüfter Hollywood Impact 2000
fr4nky am 01.06.2007  –  Letzte Antwort am 19.06.2007  –  73 Beiträge
DAP Endstufe Lüfter wechseln
am 18.05.2007  –  Letzte Antwort am 19.05.2007  –  4 Beiträge
StageLine STA-1100 Lüfter
scauter2008 am 10.08.2010  –  Letzte Antwort am 12.08.2010  –  9 Beiträge
Endstufe clippt viel zu früh
Fenderbender am 20.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.01.2009  –  41 Beiträge
clipt zu früh auch mit mischpult
1000w/rms am 15.09.2008  –  Letzte Antwort am 28.09.2008  –  25 Beiträge
Lüfter über Temperatursensor steuern
beeeeh am 08.10.2009  –  Letzte Antwort am 13.10.2009  –  3 Beiträge
Lüfter Lautstärke abhängig?
nigglesmueller am 02.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2008  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder889.702 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedSycura
  • Gesamtzahl an Themen1.483.294
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.204.158

Hersteller in diesem Thread Widget schließen