Stravinsky, I.: "Feuervogel" - bitte um Hilfe

+A -A
Autor
Beitrag
Torrente
Stammgast
#1 erstellt: 23. Aug 2003, 22:53
Hallo!

Soeben habe ich zufällig auf 3Sat beim Rumzappen ein Konzert gesehen und gehört, an dem ich hängen geblieben bin. Es war ein russischer Dirigent und ein russisches Orchester aus St. Petersburg und die spielten wohl den "Feuervogel" von Stravinsky. Das Werk hat mich total geplättet und nach dem letzten Ton habe ich gemerkt, daß mir Tränen runtergelaufen sind. Eine wohlige Gänsehaut war ein schöner Nebeneffekt.
Kurzum meine Frage: Kann mir jemand eine gut klingende Aufnahme dieses Werkes empfehlen? Ich habe bei Amazon auch schon eine vom selben Dirigenten und Orchester eingespielte CD entdeckt. Nur weiß ich hier nicht, wie der Klang der Produktion ist. Ist die CD von der Deutschen Grammophon empfehlenswert oder die von Telarc?
Kann mir jemand noch so ähnliche Musik empfehlen? Ist wohl expressionistische Musik. Der "Zauberlehrling" gefällt mir z.B. noch gut oder die "Moldau" oder die "Symphonie aus der neuen Welt", oder "die Planeten" von Holst. Mit Mozart kann ich dagegen überhaupt nichts anfangen.
Ich habe bisher auf dem Gebiet der Klassik und deren vielfältigen Aufnahmen ganz wenig Erfahrung...leider.
Vielen Dank im voraus für Eure Hilfe!
Liebe Grüße
Torrente
cr
Moderator
#2 erstellt: 24. Aug 2003, 02:17
Ich habe diese:

Stravinsky: Feuervogel/Feuerwerk/4 Etüden; Dir. Pierre Boulez 1993 DG
Miles
Inventar
#3 erstellt: 24. Aug 2003, 03:31
Du musst beachten dass es vom "Feuervogel" die komplette Balletmusik gibt (45 Minuten lang, wie auf 3Sat gespielt) und eine 20 Minuten kurze Konzertsuite, die es häufig als Zugabe auf CD gibt.

Die Boulez-Einspielung kann ich auch empfehlen, es muss aber nicht unbedingt eine Hochpreis-CD sein. Es gibt viele gute und billige Aufnahmen, z.B.

Dorati (Decca 1982)
Haitink (Philips, 1973)
Boulez (Sony)

Der "Sacre du Printemps" und "Petrushka", zwei andere populäre Balletmusiken von Stravinsky, werden dir auch bestimmt gefallen
burki
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Aug 2003, 08:46
Hi,

wenn Mehrkanal erwuenscht ist, kann ich durchaus den legalen und kostenlosen download von www.sr.se/multikanal/english/e_arkiv.stm empfehlen, aber Boulez bietet sich natuerlich bei Stravinsky an.

Gruss
Burkhardt
tjobbe
Inventar
#5 erstellt: 24. Aug 2003, 08:48
nun wenn dir das gefällt, versuche man Berlioz... (Synphoníe Phantastique z.B.) oder speziell russische Komponisten der Jahrhundertwende....

Cheers, Tjobbe
cr
Moderator
#6 erstellt: 24. Aug 2003, 10:40
Die Aufnahme mit Antal Dorati, die Miles erwähnt, kann ich auch empfehlen.
wn
Inventar
#7 erstellt: 24. Aug 2003, 13:34
Hallo Torrente,
als MLP Fan empfehle ich die Kompletteinspielung auf Mercury Living Presence, ebenfalls von Dorati.
Die CD ist im deutschen Handel nicht mehr oder nur schwer erhältlich, wird aber auf ebay häufiger angeboten.

Nachtrag: Im Rahmen der MLP Release auf Hybrid SACD ist diese Aufnahme wieder problemlos erhältlich.

Hier das Cover:


- Gruss, Wilfried


[Beitrag von wn am 14. Apr 2005, 19:44 bearbeitet]
teleton
Inventar
#8 erstellt: 14. Mrz 2005, 09:55
Hallo Forianer,

die von cr genannte Boulez-DG-Aufnahme ist eine Hochpreis-CD. Diese Aufnahme gibt es seit kurzer Zeit auch bei DG in der Mittelpreisserie entree:
Diese CD ist ein ganz heißer Tipp für 10,-€, da sie die Aufnahmen enthält, die auch auf den beiden DG-Hochpreis-CD´s für 19,95€ zu haben ist.


Boulez bietet meiner Meinung die beste Aufnahme des Feuervogel-Balletts (Gesamtaufnahme, keine Suite). Hier spielt das Chicago SO : Boulez läßt nichts unterbelichtet, bietet zudem einen Höllentanz des Königs Katschei, der an Härte und Bombastik alles bisher dagewesene übertrifft. Strawinsky nimmt hier quasi den Sacre vorweg.

So TOP wie der Feuervogel hätte ich mir den Boulez-Sacre auf der gleichen CD gewünscht; wer die russ.Aufnahmen mit Swetlanow und Fedossejew oder auch gerne mit Solti im Ohr hat, dem wird die Boulez-Aufnahme des Sacre zu spannungsarm vorkommen und man wünscht sich in den eruptiven Passagen und nicht nur beim Opfertanz am Schluß einfach mehr Energie.
Susanna
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 14. Mrz 2005, 14:18

cr schrieb:
Die Aufnahme mit Antal Dorati, die Miles erwähnt, kann ich auch empfehlen.

Ja, die habe ich auch und finde sie ebenfalls gut. Sie ist aber wohl in dieser Form nicht mehr erhältlich.




Gruß,
Susanna
antiphysis
Stammgast
#10 erstellt: 15. Mrz 2005, 00:34
Doratis Einspielung würde auch ich empfehlen.
Die bislang beste Einspielung, die ich gehört habe, ist allerdings die mit Gergiev und den Wiener Philharmonikern. So weit ich weiß, ist sie jedoch nur auf DVD erhältlich.
Teilweise geradezu aberwitzige Tempi, die die Wiener problemlos meistern. So dramatisch habe ich bislang keinen Feuervogel erlebt (auch hier: das komplette Ballett).

Grüße
Maastricht
Inventar
#11 erstellt: 15. Mrz 2005, 08:53
Habe schon gar nicht mehr dran gedacht, das ich die Gergiev DVD im Kasten habe. Jetzt zum Abspielen klar gelegt.
Danke.
Jürgen
Adri
Stammgast
#12 erstellt: 15. Mrz 2005, 16:28

teleton schrieb:
die von cr genannte Boulez-DG-Aufnahme
... gibt es seit kurzer Zeit auch bei DG in der Mittelpreisserie entree:



Hi,
eine weitere exzellente Aufname des "lärmigen Ballets" (I. S.) ist gerade nicht auf dem Markt, Ansermets letzte Gesamtaufnahme:

L’oiseau de feu + Probe (ca. 50min)
Ernest Ansermet
New Philharmonia Orchestra London
R. 11/1968
(Decca 443 572-2 – Mercury 470 643-2)
LP-Freunden bekannt unter Decca SET 468

Für mich sind die 2. Boulez-Fassungen (auch die ältere mit dem New York Philharmonic, Sony) und Ansermets die besten Aufnahmen.

Strawinskys eigene Aufnahme (Assistenz: Robert Craft, bei Sony) ist ein guter Anhaltspunkt für eine Wiedergabe nach den Vorstellungen des Komponisten.

MfG


[Beitrag von Adri am 15. Mrz 2005, 16:29 bearbeitet]
Sonst
Stammgast
#13 erstellt: 16. Mrz 2005, 12:12
Ich schliesse mich den oben genannten an:
Boulez ist wunderbar sowohl klanglich als auch von der Interpretation. Dorati hat mir auch immer gut gefallen. Das gilt auch für die anderen von ihm bei Decca erschienen Aufnahmen: Sacre und Petrouschka.

gruss
André
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Strawinsky, Igor: "Skandal in Paris: Le Sacre du Printemps"
Alfred_Schmidt am 12.03.2004  –  Letzte Antwort am 08.03.2018  –  48 Beiträge
Holst, Gustav: Welche "Die Planeten" kurze hilfe
stumm101 am 17.10.2009  –  Letzte Antwort am 10.12.2012  –  58 Beiträge
Bartók: Klavierkonzert Nr 1
Alfred_Schmidt am 04.03.2004  –  Letzte Antwort am 06.03.2004  –  5 Beiträge
Morricone: Der Richter und sein Henker - Filmmusik
WolfgangZ am 19.08.2006  –  Letzte Antwort am 21.08.2006  –  4 Beiträge
Mendelssohn: Ein Sommernachtstraum - Wr. Philharm. / André Previn
Wiener_Klang am 28.05.2004  –  Letzte Antwort am 02.06.2004  –  7 Beiträge
Holst, Gustav: Die Planeten. Gute Aufnahme, bitte!
Fredoman am 12.03.2005  –  Letzte Antwort am 03.12.2011  –  96 Beiträge
Rachmaninoff, S.: Symphonische Tänze
faith am 08.11.2003  –  Letzte Antwort am 30.09.2016  –  6 Beiträge
Sinfonische Soundtracks
Mangochutney am 26.06.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2014  –  35 Beiträge
* Auf der Suche nach einem Werk.
Crocodoc am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  3 Beiträge
Bruckner, A: Sinfonie Nr. 9 - Wer kennt das Stück?
vibograph am 14.08.2010  –  Letzte Antwort am 20.08.2010  –  11 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.278 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedA.A.A.
  • Gesamtzahl an Themen1.409.692
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.843.599

Hersteller in diesem Thread Widget schließen