ebay-Abmahnwelle bei DVD/BR-Verkäufen

+A -A
Autor
Beitrag
astrolog
Inventar
#1 erstellt: 23. Nov 2009, 19:45
Bei ebay ist ein Scheinhändler (Sunset Handelsgesellschaft) unterwegs, die Testkäufe (um an die Adresse des Verkäufers zu kommen) durchführt und anschließen mit einem RA Sonnenberg (und einer dubiosen Internetrecherchefirma) eine Klage/Unterlassungserklärung gg. den Verkäufer losschickt, mit dem Ziel, diesen so zu erschrecken, dass er die geforderten knapp 1000EUR bezahlt.
Betroffen sind mittlerweile eine ganze Menge ebay-Verkäufer.
Als Argument wird die Menge der verkauften Artikel vorgetragen, welches ein Auftreten als gewerblicher Teilnehmer (mit Widerrufsbelehrung) erfordert.
Die angebenen Stückzahlen, die genannt werden, reichen aus, dass es bei ebay eigentlich nur noch gewerbliche Teilnehmer geben dürfte.
Leider wird von den Landgerichten z.T. nicht ordentlich geprüft und einstweilige Verfügungen ausgestellt, gg. die man nur mit einem Anwalt angehen kann.
Der Rechtschutz übernimmt diese Fälle übrigens i.d.R. nicht, so dass man privat zahlen muss!
Für Betroffen hier eine Internetinfo zum Thema:
http://www.gomopa.ne...lle-fuer-eBay-Kunden

Rückfragen per PM gerne!
Ein_Gnot_in_Not
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 07. Jan 2010, 15:18
Leider wird heut zu Tage einfach alles versucht !!
DUKE_OF_TUBES
Inventar
#3 erstellt: 08. Jan 2010, 05:06
wenn ich privat verkaufe, dann verkaufe ich ein teil meiner privaten sammlung, ist doch klar das sich da einige exemplare doppelt angesammelt haben in den jahren.
und wenn ich diesen teil verkaufe um meine eigene sammlung zu finanzieren bzw zu vervollständigen was will dann irgend jemand von mir??? Mir an die karre pissen???lächerlich!
Ein_Gnot_in_Not
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Jan 2010, 14:13
Aber ich glaube das wird anders ausgelegt, wenn du regelmäßig die gleichen Sachen, sprich DvD´s verkaufst, dann kann das schon als gewerblich ausgelegt werden.

Bin mir da aber nicht ganz sicher .
astrolog
Inventar
#5 erstellt: 08. Jan 2010, 16:04
Diese Abmahnanwälte machen sich die etwas unklare Gesetzeslage zu nutze.
Es gibt Urteile, wo die Verkäufer gerade einmal 20 - 30 Artikel im Jahr verkauft haben und zu einem gewerblichem Handel verurteilt wurden.
Ebay ist das ganze sicher nicht unrecht, da sie von gewerblichen Verkäufern höhere Gebühren nehmem!
Ich habe ja auch nur meine privaten Filme versteigert und da sind nicht einmal doppelte dabeigewesen!
Am Mo. habe ich meinen Widerspruchsgerichtstermin, dann bin ich den Mist los.
Aber man hat erst einmal die ganze Rennerei zum Anwalt usw.
Mittlerweile hat sich die Klägerin als Geschäftsführerin verabschiedet. Der Klageanwalt hat wohl auch schon seinen Schwanz eingezogen.
Insofern wird von der Gegenseite sicher keiner mehr zum Gerichtstermin erscheinen.
Problem dabei: Die melden einfach Konkurs an und dann ist da nichts mehr zu holen (Gerichtskosten etc.).
Ein_Gnot_in_Not
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Jan 2010, 11:37
Wow, wusste nicht das du auch betroffen bist,
dann alles Gute und hoffentlich geht´s gut aus.

Da lohnt sich dann immer mehr ne Rechtsschutzversicherung.
astrolog
Inventar
#7 erstellt: 09. Jan 2010, 13:13

Ein_Gnot_in_Not schrieb:
Wow, wusste nicht das du auch betroffen bist,
dann alles Gute und hoffentlich geht´s gut aus.

Da lohnt sich dann immer mehr ne Rechtsschutzversicherung.

Leider nein! Rechtschutzversicherungen übernehmen solche Sachen nicht!
Wie die Sache ausgeht, steht eigentlich jetzt schon fest.
Bisher sind die Kläger noch zu keinem Geríchtstermin erschienen (würden ja auch hinten runterfallen), sondern sagen die Termine kurz vorher ab. Meinen Termin haben sie, bei der Masse, wohl vergessen.
Mir kann da aber gar nichts passieren, außer dass ich einen Tag Urlaub opfern musste und eben die Rennerei hatte.
Ich hatte ja auch schon Strafanzeige gg. den Anwalt und die Kläger(in) gestellt. Kurz nach meiner Strafanzeige, hat der Anwalt das Mandat niedergelegt.
Daran kann man schon ersehen, dass die es so lange probieren, bis sie auffliegen.
Leider gibt es genug, die, um den Streß zu entgehen, einfach die geforderten Gebühren bezahlen.
Da aber viele dieser Abmahnanwälte bei ebay unterwegs sind, hielt ich eine Warnung hier im Forum für sinnvoll...
Ein_Gnot_in_Not
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Jan 2010, 14:51
Find ich auch klasse, dass du hier andere warnst.
Aber warum hilft einem die Rechtsschutzvers. hier nicht ?

Darauf sind sie ja aus, dass einigen das zu viel "Mühe" ist, bzw. Schiß bekommen und sie deshalb einfach zahlen.
DUKE_OF_TUBES
Inventar
#9 erstellt: 10. Jan 2010, 00:18
bei mir macht keiner ärger, ich verkaufe platten um mit dem erlöss mir meine plattensammlung ständig zu vervollständigen bzw zu ändern, ich mach es nicht aus kommerz oder mich dran zu bereichern, oder gar meinen lebensunterhalt zu verdienen...
und das bei knappen 2000 bewertungen seit zehn jahren.
gruss
boris
astrolog
Inventar
#10 erstellt: 10. Jan 2010, 12:57

Ein_Gnot_in_Not schrieb:
Find ich auch klasse, dass du hier andere warnst.
Aber warum hilft einem die Rechtsschutzvers. hier nicht ?

Darauf sind sie ja aus, dass einigen das zu viel "Mühe" ist, bzw. Schiß bekommen und sie deshalb einfach zahlen.

Die Rechtschutzversicherungen übernehmen leider diese Art (Gewerberecht) der Klage nicht.
astrolog
Inventar
#11 erstellt: 10. Jan 2010, 13:09

DUKE_OF_TUBES schrieb:
bei mir macht keiner ärger, ich verkaufe platten um mit dem erlöss mir meine plattensammlung ständig zu vervollständigen bzw zu ändern, ich mach es nicht aus kommerz oder mich dran zu bereichern, oder gar meinen lebensunterhalt zu verdienen...
und das bei knappen 2000 bewertungen seit zehn jahren.
gruss
boris

Zumindest bist Du mit 2000 Bewertungen für die ein potenzieller Abmahn-Kandidat!
Ich verkaufe ja auch nicht aus Kommerz od. zur Bereicherung, sondern veräußere meinen privaten Kram (und niocht einmal im großen Stil).
Diese Abmahnanwälte schauen ob man Markenrechtsverletzungen u.ä. gemacht hat, od. versuchen eben Privatverkäufer mit Unterlassungeserklärungen einzuschüchtern.
Ich biete alle meine Artikel für 1EUR an. Verkaufe nur gebrauchte Sachen. Mache nie Gewinn (nachweislich) und trotzdem bin ich in die Abmahnfalle geraten.
Ich habe eine Liste von ca. 100 Betroffenen, auf der z.B. eine alte Omi drauf ist, die lediglich ein paar alte DDR-Bücher versteigert hat und trotzdem abgemahnt wurde.
Ich weiß nicht einmal, was ich ebay-Verkäufern jetzt empfehlen sollte!? Denn vor diesen Schmeißfliegen ist kein Verkäufer gefeit.
Am besten ist es wohl, ständig (so bald man mehr als dreistellige Bewertungen hat) ein neues Konto bei ebay zu eröffnen. Die schauen nämlich hauptsächlich bei den 1000er-Bewertungen.
Aber im Falle der alten Omi, kan man sehen, dass auch 20 - 30 Verkäufe in einem kurzen zeitraum ausreichen.
Sonny67
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 16. Mrz 2010, 22:58
das leben wird immer komplizierter
icybolt
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Mrz 2010, 02:36
Bin ja mal sehr gespannt, ob noch mehr Leute hier im Board davon betroffen sind. Höre gerade zum ersten Mal davon, würde mich aber freuen, hier auf dem Laufenden gehalten zu werden. Werd den Thread auf jeden Fall weiter beobachten und wünsch euch allen viel Glück, falls euch die Kerle ans Leder wollen...
astrolog
Inventar
#14 erstellt: 17. Mrz 2010, 10:45
Ich hatte mittlerweile meinen Gerichtstermin, den ich zwar erwartungsgem. gewonnen habe, aber leider sitze ich auf den Kosten meines Anwaltes (da bei der Gegenseite natürlich nix zu holen ist). Dies sind immerhin knapp 1100EUR!
Und genau das ist es, was mich daran so aufregt. Man gerät unschuldig in so eine Geschichte rein, gewinnt seinen Prozess und wird trotzdem zur Kasse gebeten!
SFI
Moderator
#15 erstellt: 17. Mrz 2010, 11:22
Moin,

wie ist denn der aktuelle Stand der Abmahnwelle? Mahnt der "Verein" immer noch ab oder wurde das mittlerweile eingestellt? Wer hat da konkrete Infos? Die HP scheint ja zumindest nicht mehr zu existieren.

@astrolog: Wieviele DVD Verkäufe hattest du denn in den letzten Monaten?
astrolog
Inventar
#16 erstellt: 17. Mrz 2010, 14:53
Die Abmahnung liegt ja mittlerweile schon einige Monate zurück (Dez.09). Seitdem habe ich bei ebay nichts mehr verkauft.
In der Vergangenheit waren es aber schon bis zu 100DVD´s im Jahr.
Neue Abmahnungen sind seit Jan. von der Sunset nicht mehr dazu gekommen.
Da es ja hier mittlerweile zu mehreren Gerichtsverhandlungen gekommen ist, ist der Laden wohl als Scheinfirma aufgeflogen.
Zumindest im Landgericht Limburg (bei dem ich war) gehen keine Einstweiligen Verfügungen mehr durch.
Dies soll aber keine generelle Entwarnung für private Ebayverkäufer darstellen, da es mittlerweile zig Firmen gibt die Abmahnen.
Ein interessanter Beitrag hierzu:

http://www.internetr...f-ebay-abmahnung.htm

Auf der Webseite kann man sich auch eine Liste mit Abmahnern aufrufen.

Wichtiger Satz: Bereits bei 25 Käuferbewertungen oder 10 neuen Artikeln kann Gewerblichkeit im Rechtssinne gegeben sein.

Heißt, selbst bei geringem Handel auf ebay, muss man dort als gewerblicher TN auftreten!
SFI
Moderator
#17 erstellt: 17. Mrz 2010, 15:22
Danke! Im Sinne von Gewerblichkeit hätten dann wohl alle Pseudo Gewerbliche wirliche miese Bilanzen, denn die bei Ebay verkaufte gebrauchte DVD wirft sicher weniger in die Kasse, als man vorher bei amazon bezahlt hat.
astrolog
Inventar
#18 erstellt: 17. Mrz 2010, 15:53
Ja, so habe ich erst auch argumentiert und sogar beim Finanzamt angerufen. Wenn ich schon als gewerblicher auftreten muss, möchte ich dann wenigstens meine Verluste absetzen können!
Leider funktioniert das Spiel aber so nicht. Steuerlich nennt man das "Liebhaberei". Heißt im Klartext, man muss zwar mit Impressum verkaufen, darf aber seine Verluste nicht steuerlich geltend machen.
Bei dem Auftritt als Gewerblicher geht es mehr darum, den Käufer zu schützen. Daher muss man ein Widerrufsrecht einräumen und ein Impressum angeben. Dies muss man unabhängig zu der steuerlichen Situation sehen.
Erschein mir zwar auch heute noch Paradox, aber so ist es leider!
Eben Bürokratendeutschland wie es im Buche steht!
Mein Tip in diesen Fällen, als privater Verkäufer bei ebay anmelden und die Widerrufsbelehrung + Impressum mit angeben.
Dann ist man auf der sicheren Seite und zahlt nicht die höheren Ebaygebühren!
Alternativ eben ständig ein neues Ebaykonto eröffnen...
RoA
Inventar
#19 erstellt: 19. Mrz 2010, 11:47

astrolog schrieb:
Eben Bürokratendeutschland wie es im Buche steht!


Bedank Dich dafür bei dem Gesetzgeber und berücksichtige die selbsternannten Volksparteien entsprechend bei den nächsten Wahlen. Die Latte für das gewerbliche Ausmaß wurde durch die große Koalition auf Initiative der CDU niedriger gelegt. Theoretisch kann seitdem bereits ein einziger Verkauf gewerbliches Ausmaß begründen.
sperli76
Stammgast
#20 erstellt: 25. Mrz 2010, 22:15

astrolog schrieb:

Ein_Gnot_in_Not schrieb:
Find ich auch klasse, dass du hier andere warnst.
Aber warum hilft einem die Rechtsschutzvers. hier nicht ?

Darauf sind sie ja aus, dass einigen das zu viel "Mühe" ist, bzw. Schiß bekommen und sie deshalb einfach zahlen.

Die Rechtschutzversicherungen übernehmen leider diese Art (Gewerberecht) der Klage nicht.



vorsicht mit solchen aussagen, kennst du die besonderen bediingungen eines jeden rechtschutzversichers oder bist du anwalt?

ich denke, bevor man die flinte ins korn schmeisst, sollte jeder besser individuell bei seiner versicherung nachfragen
eventuell geht ja auch was über kulanz?

meine filmsammlung http://sperli76.filmsammlung.com
mein heimkino http://sperli76.heimkino.info
schreinerlein
Stammgast
#21 erstellt: 26. Mrz 2010, 08:04

sperli76 schrieb:

astrolog schrieb:

Ein_Gnot_in_Not schrieb:
Find ich auch klasse, dass du hier andere warnst.
Aber warum hilft einem die Rechtsschutzvers. hier nicht ?

Darauf sind sie ja aus, dass einigen das zu viel "Mühe" ist, bzw. Schiß bekommen und sie deshalb einfach zahlen.

Die Rechtschutzversicherungen übernehmen leider diese Art (Gewerberecht) der Klage nicht.



vorsicht mit solchen aussagen, kennst du die besonderen bediingungen eines jeden rechtschutzversichers oder bist du anwalt?

ich denke, bevor man die flinte ins korn schmeisst, sollte jeder besser individuell bei seiner versicherung nachfragen
eventuell geht ja auch was über kulanz?

meine filmsammlung http://sperli76.filmsammlung.com
mein heimkino http://sperli76.heimkino.info


Moin

Würde das auch erst mal checken

Zum Thema Finanzamt :

es reicht ein einziger Artikel den ich mit der Absicht Gewinn zu machen einkaufe und dann wieder verkaufe um das FA hellhörig zu machen.

Kaufe ich mehrere gleiche Artikel ein dürfte es wohl klar sein,daß man in den meisten Fällen damit Gewinn erzielen möchte.
Deshalb mußte der Besitzer des Papst Autos auch nichts zahlen,obwohl er das Auto zum zigfachen des Kaufpreises an den Mann bringen konnte.
Denn beim Kauf des Autos konnte er damit sicher nicht rechnen.

Schaut man sich aber auf Ebay einfach mal an wie viele Unmengen neuer oder gleicher Artikel immer noch als Privatverkauf inseriert werden wundert es nicht,daß hier mehr danach gekuckt wird.
Denn wenn damit Gewinn gemacht werden soll ( oder gemacht wird ) sitzt eben das FA mit im Boot.

Gruß
astrolog
Inventar
#22 erstellt: 26. Mrz 2010, 10:42

sperli76 schrieb:

astrolog schrieb:

Ein_Gnot_in_Not schrieb:
Find ich auch klasse, dass du hier andere warnst.
Aber warum hilft einem die Rechtsschutzvers. hier nicht ?

Darauf sind sie ja aus, dass einigen das zu viel "Mühe" ist, bzw. Schiß bekommen und sie deshalb einfach zahlen.

Die Rechtschutzversicherungen übernehmen leider diese Art (Gewerberecht) der Klage nicht.



vorsicht mit solchen aussagen, kennst du die besonderen bediingungen eines jeden rechtschutzversichers oder bist du anwalt?

ich denke, bevor man die flinte ins korn schmeisst, sollte jeder besser individuell bei seiner versicherung nachfragen
eventuell geht ja auch was über kulanz?

meine filmsammlung http://sperli76.filmsammlung.com
mein heimkino http://sperli76.heimkino.info

Ich hatte ja oben irgendwo geschrieben, dass sich mit mir ca. 100 Betroffene organisiert hatten.
Da war nicht einer dabei, bei dem der Rechtschutz eingesprungen ist! Auch die Anwälte haben hier einhellig gesagt, dass der Rechtschutz hier nicht übernimmt.
Ich selbst bin natürlich kein Anwalt, schließe auch gar nicht aus, dass es möglich ist (die Wahrscheinlichkeit scheint aber gering).
Rinos
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 17. Apr 2013, 19:58
Einfach links liegen lassen und garnicht drauf eingehen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Blu-Ray auf DVD Player?
sportage am 11.03.2008  –  Letzte Antwort am 08.09.2008  –  10 Beiträge
Guter (preiswerter) BR-Laden/Shop
catman41 am 23.03.2008  –  Letzte Antwort am 25.04.2008  –  10 Beiträge
DVD und Blu Ray richtig verkaufen?
donfamilie am 14.10.2012  –  Letzte Antwort am 14.10.2012  –  5 Beiträge
DVD brummt (mechanisch) ?
Hansoman am 18.09.2016  –  Letzte Antwort am 24.11.2016  –  5 Beiträge
Schlechte Bildqualität bei DVD
Paul144 am 06.02.2009  –  Letzte Antwort am 24.02.2009  –  5 Beiträge
Blue-ray Discs empfindlicher als DVD`s?
pindakaas am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 18.12.2009  –  4 Beiträge
Spielen Blue Ray Player gebrannte BR´s ?
Feibel am 04.04.2008  –  Letzte Antwort am 04.04.2008  –  2 Beiträge
VHS zu DVD, kann mir einer helfen?
Klas126 am 26.04.2013  –  Letzte Antwort am 12.06.2013  –  21 Beiträge
blue (es muss richtigerweise BLU-RAY heissen... :) )
stefan1978HH am 26.06.2008  –  Letzte Antwort am 22.07.2008  –  4 Beiträge
Xvid Problem bei gebrannter DVD
zosch3mg am 22.11.2008  –  Letzte Antwort am 23.11.2008  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder862.902 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedLools
  • Gesamtzahl an Themen1.439.101
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.383.851

Hersteller in diesem Thread Widget schließen