3D Technik

+A -A
Autor
Beitrag
sonnemond
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Aug 2010, 15:11
Bin sehr angetan von 3D nur sehe ich nicht ein das ich mir wieder ein neuen lcd Fernseher kaufen ein 3D Bluray Player
ist kein thema, nun die frage: gibt es kein gerät was man dazwischen schalten kann der das Bild weiter gibt an einen normalen LCD.
mucci
Inventar
#2 erstellt: 17. Aug 2010, 15:26
Wozu? An jedem 3D Bluray Player kann man auch nur 2D ausgeben. Oder willst du 3D auf jedem normalen Fernseher ausgeben? Das ist ja gerade der Witz der 3D-Fernseher, dass die das ermöglichen, sonst bräuchte es ja keine neuen Fernseher?

Oder stehe ich auf dem Schlauch?


[Beitrag von hgdo am 17. Aug 2010, 18:26 bearbeitet]
tkrmu
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Aug 2010, 15:58
Ich denke er möchte an seinem aktuellen 2D-LCD 3D ausgeben und sucht dafür ein "Zwischenschaltgerät". Wenn es das für wenig Geld geben würde, würden hier sicher manche sofort auf 3D umsteigen. Gibt es leider aber nicht. Wenn du 3D sehen möchtest, musst du dir leider einen der neuen 3D-Fernseher kaufen.


[Beitrag von tkrmu am 17. Aug 2010, 15:59 bearbeitet]
sonnemond
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Aug 2010, 18:14
Genau das meinte ich,aber ich glaube noch daran dass so was noch auf den Markt kommt.Ein tüftler kann doch bestimmt so was hin bekommen.


[Beitrag von hgdo am 17. Aug 2010, 18:26 bearbeitet]
mucci
Inventar
#5 erstellt: 17. Aug 2010, 18:32
Wie soll das gehen? Wenn ein Fernseher von außen nur maximal 60 Bilder/Sek empfangen kann, dann geht halt nicht mehr. Dann könntest du höchstens 30Bilder/Sek bei Stereo-3D sehen, und das flimmert sicher wie die Sau, und erzeugt Ghosting wegen des langsamen LCD-Screens. Und dafür bräuchtest du dann auch eine entsprechende Brille, die mit dieser ominösen Box kommuniziert. Ob das wirklich vielversprechend ist?


[Beitrag von mucci am 17. Aug 2010, 18:33 bearbeitet]
Klausi4
Inventar
#6 erstellt: 17. Aug 2010, 23:03

sonnemond schrieb:
Genau das meinte ich,aber ich glaube noch daran dass so was noch auf den Markt kommt.Ein tüftler kann doch bestimmt so was hin bekommen.


Solche "Tüftler" gibt es haufenweise, und die finden immer wieder "Opfer", die ihr teures Zeug kaufen...

Die erfahreneren 3D-Liebhaber begnügen sich mit realistischen Lösungen und nehmen dafür kleine Unbequemlichkeiten in Kauf (3D-Shutterbrille)...
smasuna
Stammgast
#7 erstellt: 18. Aug 2010, 13:22

jopl schrieb:
Wie soll das gehen? Wenn ein Fernseher von außen nur maximal 60 Bilder/Sek empfangen kann, dann geht halt nicht mehr. Dann könntest du höchstens 30Bilder/Sek bei Stereo-3D sehen, und das flimmert sicher wie die Sau, und erzeugt Ghosting wegen des langsamen LCD-Screens. Und dafür bräuchtest du dann auch eine entsprechende Brille, die mit dieser ominösen Box kommuniziert. Ob das wirklich vielversprechend ist?

die aktuellen 3d Fernseher können auch nur max. 60Hz annehmen.
Ein 3d Frame enthält aber 2 Bilder die dann weiter vom TV verarbeitet werden und bis zu max. 120 Hz (bis max 60Hz pro Auge in 3D) ausgegeben werden.
mucci
Inventar
#8 erstellt: 18. Aug 2010, 17:30
Das ändert aber trotzdem nichts an meiner Aussage. Während 3d-Fernseher das Bild also intern in zwei Komponenten zerlegen, kann das beim herkömmlichen Fernseher nicht geschehen, sondern die unterschiedlichen Bilder müssen von außen zugeführt werden, richtig? Und das geht halt max in 60Hz = 2*30Hz. QED
audiomanic
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Aug 2010, 09:03
Hi,

ich denke die aktuelle 3D Lösung mit aktiven Shutterbrillen und wechselndes Bildinhalten fürs linke und rechte Auge(incl. Ghosting Effekten etc.)ist auch nur eine Übergangslösung. Optimalerweise hätte das Display eine doppelte Auflösung, so dass das rechte und linke Bild gleichzeitig mit verschiedener Polarisiation ausgegeben werden kann. Das macht die Brille auf der Nase leichter (oder man könnte ganz drauf verzichten) und das Ghosting hat sich auch erledigt. Das wird aber wohl noch ein paar Jährchen dauern bis Displays mit dieser Auflösung erschwinglich sind und das wohl auch nur wenn sich 3D tatsächlich zu einem nachhaltigem Trend entwickelt.

audiomanic


[Beitrag von audiomanic am 19. Aug 2010, 11:18 bearbeitet]
mucci
Inventar
#10 erstellt: 19. Aug 2010, 10:47
Gibts doch schon von LG. Nur dass LG die normale 1080p Auflösung hat und deswegen bei 3D nur die halbe horizontale Auflösung hat. Ghosting ist aber weiterhin ein Thema, entweder wegen der nicht perfekten Polarisation des TVs oder weil die Brillen nicht 100% sind. Den Kopf kann man bei einer solchen Methode auch nicht ohne weiteres neigen.
Das wäre für mich aber auf jeden Fall schon ein ziemlicher Fortschritt, wenn ich akkulose sehr leichte Brillen verwenden könnte...
mucci
Inventar
#11 erstellt: 19. Aug 2010, 11:16

Klausi4 schrieb:

sonnemond schrieb:
Genau das meinte ich,aber ich glaube noch daran dass so was noch auf den Markt kommt.Ein tüftler kann doch bestimmt so was hin bekommen.


Solche "Tüftler" gibt es haufenweise, und die finden immer wieder "Opfer", die ihr teures Zeug kaufen...

Die erfahreneren 3D-Liebhaber begnügen sich mit realistischen Lösungen und nehmen dafür kleine Unbequemlichkeiten in Kauf (3D-Shutterbrille)...


Ich hab übrigens etwas Interessantes gefunden, was in die Richtung geht, es funktioniert aber nur für 50Hz/60Hz Röhrenfernseher, keine Flachbildfernseher, da das Interlaced-Verfahren dabei genutzt wird. Ist auch nicht mehr lieferbar (scheint nicht wirklich nachgefragt zu sein).

http://www.3d-foto-s...D_{EOL}&categoryId=9
Thurni
Inventar
#12 erstellt: 19. Aug 2010, 12:00

jopl schrieb:
Den Kopf kann man bei einer solchen Methode auch nicht ohne weiteres neigen.


da gibts bei manchen shutter brillen aber auch des problem dass man um 90° gedreht nichtsmher sieht^^
audiomanic
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Aug 2010, 20:14
Hehe, es sollte Brillen mit Polarisationsfilter in Ausführungen für Couch-Lieger und Couch-Sitzer geben

audiomanic
Thurni
Inventar
#14 erstellt: 20. Aug 2010, 20:34
man kann auch warten (wenn man mit jemandem schaut) bis der eingeschlafen ist und die beiden brillen dann um 90° gedreht aufsetzen (also wie wenn man gerade sitzt)

mit n bisschen klebeband hält des bestimmt^^
audiomanic
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 20. Aug 2010, 21:30
Ich dachte mehr an so etwas. Per Wasserwaage ausrichtbare Polarisationfilter, Korrektur evtl. Fehlsichtigkeit.... Könnte auf Dauer nur etwas auf der Nase drücken

http://upload.wikime...aet_beim_Optiker.jpg
Thurni
Inventar
#16 erstellt: 20. Aug 2010, 21:45
aso
die gläser rund im Kugelleager mit gewichten die sie ausrichten^^
wobei es bei zirkularen polarisationsfiltern zu keinen Problemen kommen sollte^^

Wenn ich meine Ausbildung als Optiker dann fertig hab bau ich sie dir
(uiuiui am 1. September gehts los^^)
sag mit nurnoch die Stärken^^
audiomanic
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 20. Aug 2010, 22:02

die gläser rund im Kugelleager mit gewichten die sie ausrichten^^
wobei es bei zirkularen polarisationsfiltern zu keinen Problemen kommen sollte


Gibt es am Ende der Optikerausbildung auch soetwas wie eine Gesellenprüfung incl. Gesellenstück?
Du hättest dann schonmal ein ausgefallenes Thema und im Anschluss ein durchaus nützliches Werkstück

audiomanic
Thurni
Inventar
#18 erstellt: 20. Aug 2010, 23:00
also ne Prüfung gibt es am Ende^^
Teil davon ist es auch eine Korrektionsbrille zu machen^^
expatriate
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 21. Aug 2010, 02:57
Hier muss ich noch mal ansetzen: Der Plasma, den ich habe (Samsung PS50B850) hat Motion Plus, also 100Hz.

Angenommen, ich würde einen Blu Ray Player kaufen, welcher das Shutter-Signal an die Brillen sendet, müsste ich doch 3D darstellen können, oder? Oder kann der Fernseher die 3D Informationen nicht verarbeiten?

Wer hat es explizit ausprobiert?
mikee74
Stammgast
#20 erstellt: 21. Aug 2010, 10:06
Ich hatte so eine 3D Box vom eDimensional( VirtualFX 3D TV Converter).
3d Converter
Röhren und Plasma Geräte waren aber vorraussetzung.
Und wie gesagt es waren für jedes Auge 30hz.
Diese eDimmensional Box war extrem billig,mit zwei
Shutter Brillen ca 150dollar.
Sowas teurer wäre bestimmt möglich.


[Beitrag von mikee74 am 21. Aug 2010, 11:34 bearbeitet]
Klausi4
Inventar
#21 erstellt: 21. Aug 2010, 14:33

expatriate schrieb:
Hier muss ich noch mal ansetzen: Der Plasma, den ich habe (Samsung PS50B850) hat Motion Plus, also 100Hz.
Angenommen, ich würde einen Blu Ray Player kaufen, welcher das Shutter-Signal an die Brillen sendet, müsste ich doch 3D darstellen können, oder? Oder kann der Fernseher die 3D Informationen nicht verarbeiten?


Ohne "3D-Ready"-Markierung (mind. 120 Hz-Videosignal am HDMI-Eingang!) kein brauchbares 3D, ganz einfach. Die alte 30 Hz-Flimmertechnik hält man nicht lange aus, kann ich aus Erfahrung versprechen...

Klaus
mr.niceguy1979
Inventar
#22 erstellt: 23. Aug 2010, 11:56

Klausi4 schrieb:

...
Ohne...mind. 120 Hz-Videosignal am HDMI-Eingang!kein brauchbares 3D
...
Klaus

Nur darum geht es. Die sog. 100 Hz (also Motion Plus) beschreibt ja eine Zwischenbildberechnung.
MfG


[Beitrag von mr.niceguy1979 am 23. Aug 2010, 11:57 bearbeitet]
smasuna
Stammgast
#23 erstellt: 23. Aug 2010, 12:59
smasuna
Stammgast
#24 erstellt: 23. Aug 2010, 13:04

expatriate schrieb:
Hier muss ich noch mal ansetzen: Der Plasma, den ich habe (Samsung PS50B850) hat Motion Plus, also 100Hz.

Angenommen, ich würde einen Blu Ray Player kaufen, welcher das Shutter-Signal an die Brillen sendet, müsste ich doch 3D darstellen können, oder? Oder kann der Fernseher die 3D Informationen nicht verarbeiten?

Wer hat es explizit ausprobiert?


Der Gedanke ist gar nicht so falsch. Das Problem ist aber die Zwischenbildberechnung.
Die Box sendet -50Hz- abwechselnd ein Bild für das linke und ein Bild für das rechte Auge und davon würde der TV jeweils ein Zwischenbild berechnen.
expatriate
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 23. Aug 2010, 19:50
Reichen also 25Hz und Zwischenbildberechnung reichen nicht?
duno
Inventar
#26 erstellt: 23. Aug 2010, 19:54

sonnemond schrieb:
Ein tüftler kann doch bestimmt so was hin bekommen.


Yo, einer der "Tüftler" heißt z.B. Sagem!
smasuna
Stammgast
#27 erstellt: 24. Aug 2010, 13:53

expatriate schrieb:
Reichen also 25Hz und Zwischenbildberechnung reichen nicht?

das Problem wäre eben die Zwischenbildberechnung, dann ein normales TV würde ja ein Zwischenbild vom "rechten" Bild und linken" bild berechnen. Es müsste aber ein Zwischenbild für links von 2 "Linksbildern" und eins für rechts von 2 Rechtsbildern berechnen.
expatriate
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 24. Aug 2010, 20:01
Auf gut Deutsch der TV kann nicht unterscheiden, wie er die zwischenbilder berechnen soll. Weil theoretisch sähe es ja so aus:

Rechts
links
zwischenbild rechts
zwischenbild links
rechts
links

er würde wohl machen
rechts
links
matsch
matsch
rechts
links

Das heisst, die einzige kunst des Chips müsste sein, ihm beizubringen, dass er das zwischenbild jedes zweiten benachtbarten Bildes berechnen muss, nicht jedes direkten Nachbars. Das wäre eigentlich schon alles. Und das muss der Fernseher können....

Womit wir wieder beim Problem sind - das Sync-Signal kann nur der Fernseher geben.

OK, danke für den klaren Gedankengang.
expatriate
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 24. Aug 2010, 20:03
Auf gut Deutsch der TV kann nicht unterscheiden, wie er die zwischenbilder berechnen soll. Weil theoretisch sähe es ja so aus:

Rechts
links
zwischenbild rechts
zwischenbild links
rechts
links

er würde wohl machen
rechts
links
matsch
matsch
rechts
links

Das heisst, die einzige kunst des Chips müsste sein, ihm beizubringen, dass er das zwischenbild jedes zweiten benachtbarten (echten) Bildes berechnen muss wie die konvention der Reihenfolge, nicht jedes direkten Nachbars. Das wäre eigentlich schon alles. Und das muss der Fernseher können....

Womit wir wieder beim Problem sind - das Sync-Signal kann nur der Fernseher geben.

OK, danke für den klaren Gedankengang.Jetzt hab ich es warum es nicht geht.
reloadone
Neuling
#30 erstellt: 26. Dez 2010, 11:56
Hi Leute,

Wenn es den nur an denn 120 Hz-Videosignal am HDMI-Eingang liegt.
Könnte man da nicht ein converter erfinden. Der zwei Hdmi eingänge nutzt, eins fürs rechte eins fürs linke Auge dann hätte man doch 120hz oder denke ich da zu einfach?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
3D-LED, 3D-LCD oder doch kein 3D?
AvataR_KilleR am 21.06.2010  –  Letzte Antwort am 24.06.2010  –  3 Beiträge
3D
RichardEb am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 10.11.2010  –  9 Beiträge
3D Bluray Film ohne 3D Player
DJxRage am 09.11.2015  –  Letzte Antwort am 07.12.2015  –  19 Beiträge
3D Technik
*flo1990* am 27.09.2011  –  Letzte Antwort am 01.10.2011  –  4 Beiträge
3D wiedergeben
Simon_93whf am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 31.01.2010  –  2 Beiträge
3D Blu-Ray auf LCD
fliegenfelde am 08.01.2012  –  Letzte Antwort am 08.01.2012  –  3 Beiträge
3D Fernseher und 3D Player notwendig
georgwalter am 02.05.2010  –  Letzte Antwort am 06.05.2010  –  6 Beiträge
3D Technik im Tv
marc3005 am 05.05.2010  –  Letzte Antwort am 07.05.2010  –  4 Beiträge
real 3D oder 3D
Ba3r am 19.12.2011  –  Letzte Antwort am 21.12.2011  –  7 Beiträge
3d downloads ident zu 3d BD?
hifimodi am 16.01.2011  –  Letzte Antwort am 17.01.2011  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.129 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitgliedcrazywolf
  • Gesamtzahl an Themen1.419.754
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.032.846

Hersteller in diesem Thread Widget schließen