Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . 10 . Letzte |nächste|

Der Grateful-Dead-Thread

+A -A
Autor
Beitrag
arnaoutchot
Moderator
#51 erstellt: 17. Sep 2010, 09:37

*papaman* schrieb:
Und wenn Du, lieber Michael, die Dead erst seit dem Rock-Palast Gig kennst solltest Du die Wahrnehmung anderer Dead-Fans zumindest respektieren. 1981 waren die Dead schon lange am Start. Ich bin seit der Neuheit "Wake Of The Flood" von '73 aktuell dabei; da war ich 14 Jahre alt.


Hallo Carsten, das tue ich, ich respektiere gerne Deine Meinung, das weiter oben Geschilderte drückt nur meine persönliche Empfindung aus. Ich bin auch - in diesem Fall entscheidende - vier Jahre jünger als Du ...

Ich kannte GD natürlich schon vor 1981, ich erinnere mich, dass ich die "Workingman's Dead" schon ein bisschen früher als LP hatte (muss um 1979 herum gewesen sein). Das war mir für meinen damaligen jugendlichen Geschmack aber erst Mal zu countrymässig. Irgendwann zu dieser Zeit hatte ich mir auch die "Live/Dead" geliehen, aber das war auch erst mal schwierig, sich als sonst Deep Purple, Genesis und Pink Floyd etc. hörender da hineinzufinden. Der "offizielle" Anstoss war eigentlich dann das Rockpalast-Konzert. Und nun ist das fast 30 Jahre her ...
arnaoutchot
Moderator
#52 erstellt: 05. Okt 2010, 15:14
image

Die Formerly The Warlocks-Box ist jetzt da. Hab sie selbst beim Zoll auslösen müssen. Eine echte Holzbox, war eingeschweisst, mit einem Button drin, der beim Schütteln verdächtig klackerte. Zoll: "Was ist da drin ?". ich: "CDs". Zoll: Nur CDs ... ?" - Also rein haptisch lassen sich die Jungs und Mädels bei GD Merchandise & Rhino schon wirklich was einfallen. Innen neben den oben sichtbaren CDs in Papierhüllen viel Beiwerk wie Replicas von Tickets, Fotos, Erlebnisberichte etc.

Musikalisch sehr schön und auch klanglich sehr gut. Aus meiner Sicht war 1989 der letzte Höhenflug der Gruppe, Garcia hatte sich nochmals völlig von seinem Zusammenbruch Mitte der 80er erholt und die Band jonglierte perfekt mir ihrer Historie und den neueren Stücken.

Angeblich soll es nach Fillmore 1969 und Winterland 1973 & 1977 der letzte Complete Run gewesen sein, der veröffentlicht wird, aber alleine fehlt mir der Glaube ...
däedmän
Neuling
#53 erstellt: 08. Dez 2010, 21:49
wo man bei Grateful Dead anfängt is wurscht, hauptsach man fängt an!!! und dann kommt man nicht mehr weg...
arnaoutchot
Moderator
#54 erstellt: 23. Jan 2011, 16:46
Was Neues: Das grösste Veröffentlichungsprojekt in der bislang nicht gerade an umfangreichen Veröffentlichungen armen Geschichte der Grateful Dead: Die Europa-Tour 1972 erscheint komplett auf über 60 CDs. 22 komplette Shows !!! Die wohl üppig ausgestattete Box (Details sind noch nicht veröffentlicht) kostet USD 450 und ist nur bei Dead.net erhältlich. Die Original-Box war limitiert auf 7.200 Stück und war nach vier Tagen bereits ausverkauft !!!

E72-HOMEPAGE
*papamann*
Stammgast
#55 erstellt: 26. Jan 2011, 03:50
Ach du Scheisse!

Andererseits....kicher....

Tatsache: Es gibt Tage....there's nothing like a Grateful Dead Concert!

Pro Monat so eine bis zwo Shows auf Rhino im weltweitem Vertrieb wäre mir persönlich lieber; aber naja....so isses jetzt...


...zur '72er Tour gibt es ja schon jetzt tolle CDs; abgesehen vom guten alten Warner Triple.

Süß wie die Macher "Jahrhunderthalle" (Frankfurt) übersetzt haben. "One Hundred Year Hall!" Hihihi...

...die "Steppin' Out" mit den England-Überblick ist auch 'n Knaller.

Ansonsten macht mich dieser Garcia noch kirre. Was ein Gitarrist! Und als Bassist muss ich sagen das Phil Lesh fast noch schlimmer ist. Nicht zu fassen.

Liebe Grüße

Carsten
arnaoutchot
Moderator
#56 erstellt: 26. Jan 2011, 11:32

*papaman* schrieb:
:) Ach du Scheisse! Carsten


Welch wahres Wort !!! Ich hab jetzt bestellt (ich hatte eine Reservierung; die Box ist wie oben schon geschrieben bereits ausverkauft). Ich muss mal zählen, aber auf der Tour haben sie in jedem zweiten Konzert "Dark Star" gespielt und jede Version ist besser als die
vorhergehende (was ich mir im Live Music Archive davon angehört habe).

Jetzt heisst es warten bis September.

Grüße Michael
*papamann*
Stammgast
#57 erstellt: 18. Feb 2011, 05:14
Dark star crashes
pouring its light
into ashes

Reason tatters
the forces tear loose
from the axis

Searchlight casting
for faults in the
clouds of delusion

shall we go,
you and I
While we can?
Through
the transitive nightfall
of diamonds

Mirror shatters
in formless reflections
of matter

Glass hand dissolving
to ice petal flowers
revolving

Lady in velvet
recedes
in the nights of goodbye

Shall we go,
you and I
While we can?
Through
the transitive nightfall
of diamonds


Wie isses isses schön!
arnaoutchot
Moderator
#58 erstellt: 09. Mrz 2011, 13:49
Die oben genannte "Europe 72"-Edition wird nun tatsächlich 72 CDs umfassen (welche Koinzidenz !!! )

Our Europe '72 boxed set is now officially sold out, with all 7,200 boxes now gone! We can't thank you enough for your support, for having faith in the project and taking the plunge to purchase this unprecedented release. Despite the fact that it's going to be a bit of a wait before it arrives on your door step, we are sure you'll be blown away with the results.

We are now offering the All-The-Music edition of Europe '72, which includes all of the music recorded on the tour, with each show in its own individual package, complete with its own liner notes by Dead scholars such as David Gans, Blair Jackson, Steve Silberman, Gary Lambert and others, as well as by attendees of some of the shows. You'll get 72 CDs (our last count said over 60 but much to our surprise, the final count is 72) and 70 hours of prime Grateful Dead.
arnaoutchot
Moderator
#59 erstellt: 30. Aug 2011, 22:52
Die ersten Bilder der grossen "Europe 72"-Box sind da, schaut eindrucksvoll aus. Hoffe, dass mein Exemplar bald kommt.

gd2 gd4
Jason_King
Inventar
#60 erstellt: 07. Sep 2011, 10:29
Habe den untrüglichen Eindruck, daß es sich lohnt mal näher in den "Dead-Kosmos" einzutauchen. Habe schon einige Silberlinge aber habe mich da bisher noch nicht intensiv herangetraut. Ehrlich gesagt, weiß ich auch nicht so genau, wo ich die Daed einordnen soll. Klar, Westcoast aber habe mich bei diesem Thema meist an die anderen Größen des Genres gehalten.
Aber macht ja nichts. Werde mich nun mal ein bischen einhören. Vielleicht mit "Blues for Allah" oder gibt`s da `ne andere Empfehlung?
Gruß...Jason
arnaoutchot
Moderator
#61 erstellt: 07. Sep 2011, 11:14

Jason_King schrieb:
Vielleicht mit "Blues for Allah" oder gibt`s da `ne andere Empfehlung? Gruß...Jason


Der Einstieg hängt sicherlich bei jedem einzelnen davon ab, woher er kommt. "Blues for Allah" ist sicherlich nicht die Top-Empfehlung, die ich einem GD-Neuling geben würde. Es gilt, was ich am Anfang dieses Threads geschrieben habe.

Aus gegebenem Anlass verweise ich auf die "Europe 72", die eine gute Mischung zwischen Songstrukturen und nicht allzu langen Jams ist. Ausserdem gibt es ganz neu in den nächsten Wochen einen zweiten Teil ohne Überschneidungen mit dem klassischen ersten. Das sind zusammen vier Discs prall gefüllt, da sollte kein Auge trocken bleiben.

amazon.de amazon.com


[Beitrag von arnaoutchot am 07. Sep 2011, 13:47 bearbeitet]
Jason_King
Inventar
#62 erstellt: 07. Sep 2011, 12:43
Lange Jams und Impros schrecken mich überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil... Davon kann ich nicht genug bekommen. "Terrapin Station" finde ich nicht schlecht, ist mir aber ein wenig zu poppig. (Halt Ende der Seventies). Leider haben da ja viele sehr gute Bands gemeint, dem Zeitgeist entsprechen zu müssen (Siehe die unheilvolle Entwicklung von "YES" in diesen Jahren). Werde Deine Empfehlung annehmen und mir die empfohlenen Sachen zulegen.
Danke Dir herzlich...Jason
arnaoutchot
Moderator
#63 erstellt: 07. Sep 2011, 13:52

Jason_King schrieb:
Lange Jams und Impros schrecken mich überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil... Davon kann ich nicht genug bekommen.


Na, wenn das so ist, dann sollte insbesondere die zweite Disc der oben gezeigten Europe 1972 Vol. 2 ein Festschmaus für Dich werden. Ein rd. 50 minütiger Dark Star / The Other One-Jam vom Bickershaw Festival in England.

Wenn Du mehr Tipps brauchst, sag Bescheid.

P.S.: "Terrapin Station" war die Idee, die Musik der Dead noch um das Prog-Rock-Element der 70er zu bereichern, ging aber teilweise in die Hose. Würde ich auch nicht als Startplatte empfehlen.
Jason_King
Inventar
#64 erstellt: 07. Sep 2011, 19:05
Alles klar, vielen Dank für Deine Hilfe. Ich lass Dich wissen, wie mir "Dark Star" gefallen hat.
arnaoutchot
Moderator
#65 erstellt: 14. Sep 2011, 22:02
Meine Europe 72 Box ist seit gestern da.

Das ist ungelogen die grossartigste Box, die mir je untergekommen ist. Sie ist wirklich in einem kleinen Reisekoffer, der vergleichsweise gut verarbeitet ist. Darin stecken die 22 Digipacks der jeweiligen Auftritte in Europa. Ich höre gerade München 18. Mai 1972, ein Traum mit einem fast 30-minütigen "Dark Star" in einer insgesamt über dreistündigen Show.
däedmän
Neuling
#66 erstellt: 28. Sep 2011, 20:15
könnt heulen...
Reiniman
Stammgast
#67 erstellt: 29. Sep 2011, 10:18

arnaoutchot schrieb:
Meine Europe 72 Box ist seit gestern da.


Moin

Darf man erfahren, was so etwas ca. kostet?
arnaoutchot
Moderator
#68 erstellt: 29. Sep 2011, 21:29

Reiniman schrieb:

arnaoutchot schrieb:
Meine Europe 72 Box ist seit gestern da.


Moin

Darf man erfahren, was so etwas ca. kostet?


Der offizielle Verkaufspreis der limitierten Box lag bei USD 450 zzgl. Porto und EUSt. Die Box war allerdings - wie bereits oben geschrieben - schon im Januar nach 4 Tagen (!) in der Vorbestellung ausverkauft. Es gibt eine unlimitierte "Music only"-Ausgabe ohne den schicken Koffer, die aber ebenfalls für USD 450 verkauft wird. Ab Ende des Jahres sollen die Konzerte der Tour auch einzeln erscheinen, wie auch schon gesagt, die Box umfasst 22 Konzerte, die von 1 - 4 Discs reichen.
Reiniman
Stammgast
#69 erstellt: 30. Sep 2011, 16:30
@ arnaoutchot

Thanks..........
Squid
Stammgast
#70 erstellt: 09. Okt 2011, 16:52
Kennt jemand eine CD von Grateful Dead, auf der eine Aufnahme von "Peggy O" oder "Mighty Quinn" zu hören ist? Gerne auch live.
arnaoutchot
Moderator
#71 erstellt: 09. Okt 2011, 17:10
Peggy O ist auf den folgenden Platten (teilweise als Bonus bei Remasters):

Dick's Picks, Vol. 15, 1999
Dick's Picks, Vol. 20, 2001
Dick's Picks, Vol. 25, 2002
Go To Nassau, 2002
Dick's Picks, Vol. 29, 2003
Dick's Picks, Vol. 31, 2004
Beyond Description, 2004
Grateful Dead Download Vol. 1: 4/30/77, 2005
Grateful Dead Download Vol. 8: 12/10/73, 2005
Terrapin Station, Grateful Dead, 2006 (bonus on exp. CD)
Go To Heaven, 2006 (bonus on exp. CD)
Grateful Dead Download Vol 11: 6/20/91, 2006
Road Trips: Vol 1, Number 4: Winterland 1978, 2008
Road Trips Download: Philadelphia, Nov 5, 1979, 2008
Winterland June 1977: The Complete Recordings, 2009
Road Trips: Vol 3, Number 4: Penn State/Cornell, 1980, 2010

Mighty Quinn auf folgenden:

Dick's Picks, Vol. 17, 2000
Postcards Of The Hanging, March 2002
Garcia Plays Dylan, 2005
Squid
Stammgast
#72 erstellt: 09. Okt 2011, 22:45
Super, vielen Dank für die ausführliche Antwort. Da habe ich wohl entweder an der falschen Stelle gesucht oder viel übersehen.
JFD
Stammgast
#73 erstellt: 16. Okt 2011, 10:45
Hi arnaoutchot,

Nein, diesen Thread kannte ich noch nicht. Super interessante und unterhaltsame Beiträge hier

Wer nicht nur Hören, sondern auch Lesen will, sei dieses Buch vom ehemaligen Manager der Band, Rock Scully, empfohlen:

amazon.de

Rock Scully - Amerikanische Odyssee (1996)

Die deutsche Ausgabe vom hannibal Verlag scheint Out Of Print zu sein. Das Buch geht hauptsächlich auf die Anfänge der Band ein.
Der hier schon viel zitierten Europatournee '72 ist auch ein kurzes Kapitel gewidmet...und um den "Koffer" beneide ich Dich wohl

Schöne Grüße
Jan
*papamann*
Stammgast
#74 erstellt: 16. Okt 2011, 13:48
Ganz nett ist auch das "Dead Air With Uncle John" Radio. Es gibt gar ein Archiv.

Immer 90 Minuten quer durchs' Dead-Universum; auch schwer zu bekommende Songs so illusterer Ableger wie Ratdog oder Phil & Friends oder Mickey Hart Merkwürdigkeiten. Wählt man den 128er Stream klingt dass ganz passabel. Oder ist Ogg Vorbis doch noch etwas besser? Okay; ganz anderer Schnack.

Auf jeden gute Unterhaltung; mit Hörerwünschen usw.

Liebe Grüße

Carsten


[Beitrag von *papamann* am 16. Okt 2011, 22:42 bearbeitet]
*papamann*
Stammgast
#75 erstellt: 18. Okt 2011, 14:02
Okay; das gehört nicht unbedingt in diesen Thread; aber da die Herren Crosby & Nash den Dead "das Singen beigebracht haben"; zumindest holte man sich Rat für das "American Beauty"-Album; und andererseits Jerry Garcia auf mehreren Alben besagter Leute mitgespielt hat stell' ich das mal hier hinein:

Crosby & Nash gestern Abend im CCH in Hamburg....sagenhaft! Tolles Konzert! HiFi-Sound; Super Band und die Altmeister haben nichts von ihrer Magie verloren. Erstes Stück "Eight Miles High"; alles sofort klar....Begeisterung!

Nebenbei konnte ich mir bei Zardoz zwo Vinyls für kleines Geld schiessen: Erste Kingfish und erste Robert Hunter!

Liebe Grüße

Carsten
*papamann*
Stammgast
#76 erstellt: 21. Okt 2011, 22:50
...kuck an; einige Konzerte der Europe'72 Tour sind jetzt im Dead-Store auch einzeln zu bekommen....lechz...

...arnaoutchot/Michael; du hast Post....


...diese Amis mit ihren doofen Credit-Cards....

LG

Carsten
arnaoutchot
Moderator
#77 erstellt: 22. Okt 2011, 21:43

*papaman* schrieb:
...kuck an; einige Konzerte der Europe'72 Tour sind jetzt im Dead-Store auch einzeln zu bekommen....lechz...


Carsten, ich hab Dir schon separat per PM geantwortet. Weil das aber evtl. auch für andere interessant ist, hier ein kleiner Abriss wie die Bestellung im GD-Store funktioniert:

Die genauen Versandkosten im GD-Store sieht man immer erst am Schluss beim Checkout, sie haben ein gestaffeltes System. Es geht bei 12 USD los. Es hängt von der Größe und dem Gewicht der Sendung ab, ich habe es mal mit fünf Einzelboxen der Europe 72 Tour getestet, die kosten per Standardversand 22 USD Versand. Dauert übrigens mindestens vier Wochen, bis sie in Deutschland sind.

Zoll kommt erst bei einem Warenwert von umgerechnet EUR 150 ins Spiel, aber es wird bereits ab einem Warenwert von umgerechnet 25 EUR Einfuhrumsatzsteuer von 19% erhoben. Die kassiert in der Regel der Briefträger, wenn er die Sendung bringt. Faustregel also: Warenwert + Porto umgerechnet mit dem aktuellen USD-Kurs in EUR zzgl. 19%, dann hast Du die ungefähren Gesamtkosten.

Für das ganze ist aber - wie schon von Dir angemerkt - eine Kreditkarte erforderlich.

Ich habe schon relativ viel im GD Store bestellt, es sind leider manchmal ein bisschen Chaoten, aber sie kümmern sich schon in der Regel um einen, wenn mal was nicht klappt. Ich habe u.a. auch die kompletten Winterland-Boxen von 1973 und 1977 mit den Bonus-Discs (nicht abgebildet). Gerade die Bonus-Discs gibt es nur im GD-Store und sind unter Sammlern sehr begehrt. Beide Boxen sind inzwischen auch rar und teuer.

Grateful-Dead-Winterland-1973-T-469490 boxwiththree
*papamann*
Stammgast
#78 erstellt: 23. Okt 2011, 13:16
Allerbesten Dank für diese Informationen! Und auch für nette die Antwort auf meine PM.

Weiter oben wurde der recht unüberschaubare Markt ja bereits näher beschrieben.

Vor einiger Zeit habe ich mich via Mail an den Dead-Store gewand; warum man kein PayPal akzeptiert. Nette prompte Antwort: ich möchte mich mit diesem Problem doch an Rhino Records wenden...wat denn nu? ...wer verkauft genau wat? Jedenfalls machten die Jungs vom Dead-Store Rhino dafür verantwortlich dass kein PayPal akzeptiert wird. Aha. Nun hat Rhino mit vielen Ausgaben aber genau nichts zu tun....


...und bei Rhino ist vieles garnicht mehr gelistet; aber trotzdem problemlos zu bekommen.

The Grateful Dead...so richtig etwas für Sammler & Jäger. Bis auf ganz wenige Ausnahmen lohnt sich das aber!

LG

Carsten; absoluter eingetragener Dead Head.


[Beitrag von *papamann* am 23. Okt 2011, 18:38 bearbeitet]
arnaoutchot
Moderator
#79 erstellt: 23. Okt 2011, 21:03

*papaman* schrieb:
Nette prompte Antwort: ich möchte mich mit diesem Problem doch an Rhino Records wenden...wat denn nu? ...wer verkauft genau wat?


Meines Wissens wird GD Records zumindest logistisch von Rhino verwaltet, möglicherweise sind sie auch gesellschaftsrechtlich verbandelt. Die Adresse ist die gleiche. Deine Bestellungen werden von Rhino-Mitarbeitern bearbeitet. Einige der GD-Reissues wurden unter dem Rhino-Label veröffentlicht, frag mich aber nicht, nach welchen Kriterien das geht. Man darf nicht vergessen, dass GD Records aus meiner Sicht eines der bestorganisierten und kommerziellsten Unternehmen der Tonträgerindustrie ist. Alleine die limitierte Erstauflage der 7.200 Stück der Europe 72 hat einen Bruttoumsatz von USD 3,2 Mio erwirtschaftet. Wenn man mal Mastering-, Produktions- und Handlingkosten mit USD 2 Mio grosszügig ansetzt, bleibt ein Nettogewinn von mehr als 1 Mio USD. Dazu kommt noch der Verkaufserlös der "Music-only"-Boxen und nun der Einzel-CDs, die vermutlich nochmals das gleiche einspielen. Und das mit kostenlos vorhandenem fast vierzig Jahre altem Material !!! Ich bin mir nicht sicher, was Jerry gesagt hätte ... (in den US-Foren ist "What would Jerry have said ?" eine beliebte kritische Frage auf die kommerzielle Verwertung der Musik von GD).


*papaman* schrieb:
Carsten; absoluter eingetragener Dead Head.


Gut so, keep on trucking. Höre gerade London Lyceum, 25. Mai 1972. Traumhaft, das vorletzte Konzert der Box, da waren sie warm.
*papamann*
Stammgast
#80 erstellt: 23. Okt 2011, 22:17
Hahaha Hihihi....geil!

Und auch die "ernsthaften Worte".

Ich bin ehrlich gesagt nicht mal sauer ob der nachträglichen Vermarktung. Man gibt sich (HDCD) ordentlich Mühe; zu seeligen "Dick's Picks"-Zeiten wies man auf Sound-Einbußen hin. Schon fair was da passiert.

Meine Scheiben der Woche: "Fallout From The Phil Zone" und tatsächlich die "Box Of Rain" von Robert Hunter von 1990. Wunderschön!

Lecker auch noch zu ergatterndes : "Seastones"; das von Phil Lesh produzierte Album auf "Round". Amazon bittet um schlappe 90 €. Für eine CD! Gebraucht.

Oje.:)

Ach ja; die erste Kingfish! "Wild Northland". Hübsch!

Wo sind eigentlich alle anderen aus diesem Thread?

I Need A Miracle!

Ganz dicke Grüße

Carsten
arnaoutchot
Moderator
#81 erstellt: 23. Okt 2011, 22:46

*papaman* schrieb:
Ich bin ehrlich gesagt nicht mal sauer ob der nachträglichen Vermarktung. Man gibt sich (HDCD) ordentlich Mühe


Nein, ich bin auch nicht sauer. Ich hab die Entscheidung ja in der Hand, ich muss ja nicht kaufen. Man veröffentlicht optisch-haptisch und klanglich sehr schöne Ausgaben, die mir gefallen zu Sammeln. Das raffen von klanglich mülligen Soundboard- oder gar Audience-Tapes war nie meins. Ich muss auch nicht alles haben. Von den Dick's Picks hab ich nur einige ausgewählte Stücke, auf die Road Trips habe ich komplett verzichtet.

Gratulation zu Deinen Neuerwerbungen !!!
*papamann*
Stammgast
#82 erstellt: 27. Okt 2011, 21:33
Etwas Besonderes; insbesondere für Gitarristen mit (höchstens) Lagerfeuer-Diplom ist die Robert Hunter Platte "A Box Of Rain".



Da finden sich "einfache" Versionen großer Dead-Songs nur mit "Git/Voc". Eben nur Robert Hunter.

Sehr inspirierend; gerade als Guitar-Man. Selbst solch Kracher a la "Box Of Rain" oder "Brown-Eyed Woman" sind als Song nachvollziebar und mit "Lyrics & Chords" via Google-Suche so schwer nicht zu spielen. Wunderschöne Songs; und wirklich tolle Texte!

Aber auch nur für den Hörer wie ich finde ein sehr schönes Album.

Liebe Grüße

Carsten


[Beitrag von *papamann* am 28. Okt 2011, 01:39 bearbeitet]
*papamann*
Stammgast
#83 erstellt: 20. Nov 2011, 00:15
So kann man auch an CDs der Grateful Dead gelangen:

In der Bucht aus den USA geschossen; zum trotz happiger Versandkosten guten Kurs. Dick's Picks 29; ein 6-CD-Set von 1977 aus Florida im für Dick's Picks erstaunlich gutem Sound.

Dazu die "Without A Net" als Longbox mit coolem Poster des Covers.

Soweit, so gut. Der US-Ebayer hat das ordentlich verpackt und zeitig losgeschickt. Leider hat er keine Rechnung von außen angebracht.

Also ging die Lieferung zum Zoll. DHL kann und darf wohl nicht anders.

Okay; holen wir das Paket eben ab. Wat für Formulare? Ah; alles ausgedruckt. Nun ist Braunschweig Südwest die größte Autobahn-Baustelle der Welt. Wärn'wa man anders gefahren...

Für die 22 km haben wir fast drei Stunden gebraucht. Und die Beamten beim Zoll waren....naja, Beamte. "Wieso lassen sie sich sowas denn aus den USA schicken? Gehn'se nach Saturn! Wo ist denn der PayPal-Ausdruck? Der Ebay-Ablauf? Ah, ja! Den Ausweis bitte!" Nochmal 'ne schlappe Stunde gewartet. Nichts gegen Beamte; machen ja nur ihren Job. Aber die beiden Kameraden witterten irgendwie subversives in unserem Tun. Kam uns jedenfalls so vor.

Aber nun laufen sie im Player; endlich.

Meine Herren!

Liebe Grüße

Carsten
arnaoutchot
Moderator
#84 erstellt: 20. Nov 2011, 18:24

*papaman* schrieb:
Aber nun laufen sie im Player; endlich.


Aber die beiden Scheiben sind ein wenig Aufwand wert, möchte ich sagen. ich hab sie auch beide, auch die "Without a Net" in der Lpngbox. Diese wurde bislang auch noch nicht als HDCD remastert. Aber Zoll kann eklig sein, siehe meine kleine Geschichte weiter oben, als ich die "Warlocks"-Box in der Tabakkiste abgeholt habe.
*papamann*
Stammgast
#85 erstellt: 25. Nov 2011, 01:35
...auch wieder wahr.

Der Florida-Gig ist jetzt "abgefeiert" und absolut großartig. Das Poster der "Without A Net" wird gerahmt. Sehr schönes Motiv!

In der Bucht aufgetan; kleines Geld: näheres hier!

Pete Sears...von dem Musikanten steht schon einiges im Regal. Der Keyboarder und Bassist war bei der Brit-Folk Rock Legende "Trader Horne" um dann mit Jefferson Starship und Hot Tuna an der West-Coast der USA aufzutauchen. Ich bin gespannt.

Yo; das ist ein Side-Kick; also Platten bei denen Grateful Dead Leute mitgewirkt haben. Oft hat das musikalisch nichts mit den Grateful Dead zu tun. Aber ich habe in Sachen Jerry Garcia noch nichts wirklich enttäuschendes gehört.

Mickey Hart geht noch mehr ganz andere Wege. Später gern mehr!

Fluch & Segen das Sammeln der Grateful Dead; und eben auch der Side-Kicks. Wenn was in der Bucht für schlappe 5 € geht: Segen! Zumal offiziell nicht mehr erhältlich.

Es gibt einfach keine Veröffentlichung aus dieser Szene die Mist ist. Immer interessante Musik; und sehr sehr oft absolut großartig.

Jedenfalls ist es für mich weit mehr als Sammel-Leidenschaft; wirkt eventuell manchmal so. Ich stehe total auf diese Musiken; von den Grateful Dead 1967 bis zu Mickey Hart Projekten nowadays.

Nächstes Projekt: The New Riders Of The Purple Sage! Fehlt noch einiges. Grandioser Folk/Country-Rock!

Weitermachen!

Ganz liebe Grüße

Carsten


[Beitrag von *papamann* am 25. Nov 2011, 02:05 bearbeitet]
*papamann*
Stammgast
#86 erstellt: 14. Dez 2011, 20:49
Noch was völlig Irres: Grateful Dead Songs goes Doo-Wop! Schwatte Sänger; absolute Könner.

Voila; here are the Persuasions!




Dascha ma super! Mit Vince Welnick, Country Joe McDonald u. a.

Ein besonderes Highlight: "Drums & Space" (!) nur mit Stimmen und Hand-Claps! Hammer!

Liebe Grüße

Carsten


[Beitrag von *papamann* am 14. Dez 2011, 22:10 bearbeitet]
arnaoutchot
Moderator
#87 erstellt: 15. Dez 2011, 23:30

*papaman* schrieb:
Noch was völlig Irres: Grateful Dead Songs goes Doo-Wop! Schwatte Sänger; absolute Könner.


Noch ein guter Tipp von Dir, Carsten. Merci Ich hab schon die Beatles und Zappa von denen ... muss ich suchen !

EDIT: Bestellt !! (ImportCDs, USD 14 + Porto)

Diese hier kennst Du sicherlich schon, oder ? Grateful Dead goes freierer Jazz ...

amazon.de


[Beitrag von arnaoutchot am 15. Dez 2011, 23:42 bearbeitet]
*papamann*
Stammgast
#88 erstellt: 16. Dez 2011, 00:01
Dank zurück! Die kenne ich tatsächlich nicht! Obwohl David Murray dick in meiner Sammlung vertreten ist. Cool; die muß 'ran! Gar mit Bob Weir bei einem Track lese ich gerade...

Zum Thema Jazz und die Grateful Dead: "Jazz Is Dead"!

Näheres hier! ,hier! und hier! Ein Album habe ich und: macht Spaß!

Liebe Grüße

Carsten
arnaoutchot
Moderator
#89 erstellt: 16. Dez 2011, 00:07
Carsten,

ja, danke für Jazz is Dead. Die "Blue Light Rain" hatte ich schon mal hier, hat mir ehrlich gesagt nicht besonders gefallen. Das war mir zu beliebige Fusion.

Ja, Bob Weir ist bei Murray bei einem Stück dabei, aber trägt nicht wirklich substantiell zur Platte bei. Aber wenn Du Murray magst, dann sollte es ein Killertipp sein !!!
*papamann*
Stammgast
#90 erstellt: 16. Dez 2011, 01:46
Die "Jazz Is Dead"-Band hat zugegebenermaßen tatsächlich etwas von beliebiger Fusion. All dieses "Killy Bobham"-Zeugs ist so meins auch nicht. Merkwürdigerweise funktioniert das mit dem Grateful Dead Material dann doch recht gut in meinen Ohren....


...das wird dich (und euch; wo steckt Ihr eigentlich alle?) als Freund von Original-Platten/CDs mit möglichst bestem Sound eventuell nicht sooo begeistern; aber:

Heute habe ich mir einen Account bei Wolfgang's Vault geschossen und gleich für kleines Geld Set 1 & 2 vom 20. September 1970 geleistet. Meines Wissens nur hier zu bekommen.

Die wunderbaren Konzerte mit "Acoustic Dead" im ersten Set. Himmlisch.

Das ganze kommt als FLAC; also allerbester Sound.

Yo; was selbstgebastelte CDs angeht....großes Hobby! Bedruckbare Rohlinge; Nero Cover Designer...

Das ist definitiv etwas ganz anderes als die Taper-Section Downloads beim Archive.

Der Download ist wie Dick's Picks; zwar kein HDCD; aber eben auch kein Müll.

Und ohne Credit Card zu ordern!

Liebe Grüße

Carsten


[Beitrag von *papamann* am 16. Dez 2011, 01:55 bearbeitet]
arnaoutchot
Moderator
#91 erstellt: 21. Dez 2011, 00:17

*papaman* schrieb:
Heute habe ich mir einen Account bei Wolfgang's Vault geschossen und gleich für kleines Geld Set 1 & 2 vom 20. September 1970 geleistet. Meines Wissens nur hier zu bekommen. Die wunderbaren Konzerte mit "Acoustic Dead" im ersten Set. Himmlisch.


Glückwunsch, schönes Konzert, hab ich auch auf CD in ganz guter Qualität. Das kursierte schon früher in brauchbarer Qualität in den Tauschzirkeln. Trotzdem höre ich dann die "Reckoning" noch fast einen Tick lieber, vom Material ist das Akustik-Set ja ähnlich. Vielleicht bin ich zu rational veranlagt, aber auch bei einer Gruppe wie The Dead ist nun meines Erachtens nahezu 100% des Werkkatalogs mit den offiziell in guter bis sehr guter Klangqualität vorliegenden Veröffentlichungen abgedeckt. Die Taper-Section-Downloads sind definitiv nicht meine Welt.
*papamann*
Stammgast
#92 erstellt: 21. Dez 2011, 01:38
Yo; hast schon Recht. Vom alles haben wollen nehme ich auch immer mehr Abstand. So verlockend all diese Downloads sind; so beschissen klingen sie meist. Die Taper Section; bei aller Vorsicht gegenüber den Hard-Core Dead Heads; hat sich "überholt". Zahlreiches liegt als gute CD vor; und: They Don't Stop!

Hoffentlich gelangen die Dave's Picks via Rhino in den normalen Vertrieb. Die "Road Trips" via Bucht geht auch ganz gut.

Zumal viele weitere Bands dieser Szene hochinteressant sind; und eben besagte Side-Kicks.

Fazit: nein; ich brauche nicht jeden Pup dieser Legende. Vorsatz für 2012: zwo CDs im Monat aus dem Dead Universum. Sollte zum am Ball bleiben reichen. Hören möchte man das ja auch alles.

Schlimm ist es zur Zeit mit dem Sammelgebiet "Crosby, Stills, Nash & Young".

Mit Ausnahmen die grandioseste Musik zur Zeit. Zumal zwar alte Herren aber alle vier mit tollen (mehr oder weniger) aktuellen Alben in allen möglichen Konstellationen am Start. Als Beispiel: Rares und wunderbares von Stephen Stills "Manassas". Oder die "Living With War" von Neil Young. Oder die "Deja Vu"-DVD...meine Fresse; zum heulen...

Liebe Grüße; und erstmal 'ne Jazz-Platte...

Carsten


[Beitrag von *papamann* am 21. Dez 2011, 02:16 bearbeitet]
arnaoutchot
Moderator
#93 erstellt: 21. Dez 2011, 13:12

*papaman* schrieb:
:) Schlimm ist es zur Zeit mit dem Sammelgebiet "Crosby, Stills, Nash & Young".


Kurzes Abschweifen ins OT: Das hier schwimmt gerade auf dem Atlantik zu mir. Bin sehr gespannt. Die AudioFidelity-Veröffentlichungen klingen idR sehr gut, meist besser als selbst gute Vinylausgaben.

amazon.com
arnaoutchot
Moderator
#94 erstellt: 24. Dez 2011, 15:53

*papaman* schrieb:
Noch was völlig Irres: Grateful Dead Songs goes Doo-Wop! Schwatte Sänger; absolute Könner. Voila; here are the Persuasions!


Ist heute gekommen, rechtzeitig zu Weihnachten ... Freude.

g201

Werde berichten, wenn ich es gehört habe.
arnaoutchot
Moderator
#95 erstellt: 04. Jan 2012, 13:08
Spontankauf heute. Das haptische Element hat gesiegt: Ich hab die Platte angefasst, und es war um mich geschehen. Ein richtig schweres Teil. ;), MFSL Analogmastering 2011, limitierte numerierte Edition. Ersthörung steht noch aus. Weiss nicht wie hoch die Limitierung ist, aber MFSL-Platten sind selten weniger wert geworden.

Auf "Dark Star" im Analogmix freu ich mich schon wie ein kleines Kind ..

jpc.de
Doctor_Wu
Ist häufiger hier
#96 erstellt: 10. Apr 2012, 18:52
Meine Güte...

Solche Veröffentlichungen gibt es nur von GD. Die 3er-LP habe ich noch in meiner Sammlung. Reizen würde mich so eine Ausgabe schon (bzw. nur die CDs, da der Koffer bereits ausverkauft ist), aber wann soll man die hören?

Keine andere Band würde eine solche Veröffentlichung wagen. Schade eigentlich... Eine Veröffentlichung aller Konzerte einer Tour von Steely Dan würde ich sofort kaufen.
arnaoutchot
Moderator
#97 erstellt: 10. Apr 2012, 21:36

Doctor_Wu schrieb:
Keine andere Band würde eine solche Veröffentlichung wagen. Schade eigentlich... Eine Veröffentlichung aller Konzerte einer Tour von Steely Dan würde ich sofort kaufen.


Es wird aus Deinem Beitrag nicht ganz klar, ob Du Dich auf die Europe 72 beziehst. Ich denke, das tust Du. Bei allem Respekt vor Steely Dan, aber ich denke die Veröffentlichung einer Serie von Konzerten der Gruppe wäre eher eine ernüchternde Erfahrung. Beim Perfektionismus der Herren Becker und Fagen gehe ich davon aus, dass die einzelnen Auftritte einander relativ stark gleichen. Bei den Dead gilt bekanntlich: "There is nothing like a GD concert ... " - auch nach vier Abenden in London am Ende der Tour bietet zB der fünfte Abend immer wieder Neues. Es gibt auch sicherlich kaum eine Band, die eine 72-CD-Box wie die "Complete Europe 72" 10.000 x verkaufen könnte. Das geht nur bei GD.
Doctor_Wu
Ist häufiger hier
#98 erstellt: 11. Apr 2012, 05:51

arnaoutchot schrieb:

Doctor_Wu schrieb:
Keine andere Band würde eine solche Veröffentlichung wagen. Schade eigentlich... Eine Veröffentlichung aller Konzerte einer Tour von Steely Dan würde ich sofort kaufen.


Es wird aus Deinem Beitrag nicht ganz klar, ob Du Dich auf die Europe 72 beziehst. Ich denke, das tust Du. Bei allem Respekt vor Steely Dan, aber ich denke die Veröffentlichung einer Serie von Konzerten der Gruppe wäre eher eine ernüchternde Erfahrung. Beim Perfektionismus der Herren Becker und Fagen gehe ich davon aus, dass die einzelnen Auftritte einander relativ stark gleichen. Bei den Dead gilt bekanntlich: "There is nothing like a GD concert ... " - auch nach vier Abenden in London am Ende der Tour bietet zB der fünfte Abend immer wieder Neues. Es gibt auch sicherlich kaum eine Band, die eine 72-CD-Box wie die "Complete Europe 72" 10.000 x verkaufen könnte. Das geht nur bei GD. ;)


Ääähh, ja. Ich bezog mich auf Europe 72. Hatte leider den Originalbeitrag vergessen zu zitieren. Sorry!

Was Steely Dan angeht: Ich habe einige SD-Konzerte auf CD. Die sind nicht alle identisch und daher würde mich eine Konzertreihe schon stark interessieren. SD spielen nicht jeden Abend das gleiche Set (AFAIK).

Natürlich hast du aber Recht, dass die Konzerte von GD sich völlig von dem unterscheiden, was die meisten Bands so abliefern.
arnaoutchot
Moderator
#99 erstellt: 24. Jul 2012, 19:33
Heute eingetroffen. Die ultimative Ausgabe dieser Platte: Grateful Dead - Reckoning - Analogue Productions 2LP 2012 . Klingt nochmals deutlich natürlicher als das durchaus gelungene HDCD-Remaster. Die CD braucht man sowieso, weil sie die ganzen Bonus-Tracks enthält. Auch Herr Fremer ist ganz aus dem Häuschen.

AAPP_8604__78173__01232012084847-1846

Cut by Kevin Gray From the Original Analog Masters and Pressed on 200-gram Vinyl At Quality Record Pressings!

"...The recording is nothing short of sensational. It's everything one could ask for in an acoustic live recording: breathtaking transparency and three-dimensionality, natural instrumental timbres and soundstaging that makes you feel as if you're sitting up there at the musicians' feet...The original's low grade pressing and packaging have been replaced with high quality from the 200g LPs to the gatefold packaging. Recommended without hesitation for both the musical craft and especially the recording that's nothing less than astonishing, as is the depth of the pressing blackness behind the music." Music = 9/11; Sound = 10/11 - Michael Fremer, Analog Planet, June 13, 2012
MacClaus
Hat sich gelöscht
#100 erstellt: 24. Jul 2012, 19:39
Ich werde mit Dead nicht richtig warm... Blues for Allah war die letzte richtig gute Scheibe IMO.
arnaoutchot
Moderator
#101 erstellt: 24. Jul 2012, 19:45
Tja, was soll ich da sagen, schade ... Mit Blick auf die Studioplatten mag "Blues for Allah" gut sein, aber es gab auch danach noch etliche gute und bei GD spielten sich die interessanteren Dinge eh live ab. 1977 - also deutlich nach Blues for Allah - war zB ein starkes Jahr.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Dead Man & Maggot Brain
Ein_Philosoph am 25.06.2012  –  Letzte Antwort am 23.08.2012  –  2 Beiträge
Dave Matthews Band
Musikfloh am 15.07.2009  –  Letzte Antwort am 18.12.2015  –  75 Beiträge
Krautrock-Thread
Jason_King am 17.10.2012  –  Letzte Antwort am 18.10.2012  –  5 Beiträge
der alte Iron-Butterfly-Tatort kommt wieder am 4.4.
micmen am 20.03.2015  –  Letzte Antwort am 22.03.2015  –  3 Beiträge
Welche Manfred Mann-BestOf ist die Beste?
Smart am 08.08.2009  –  Letzte Antwort am 12.08.2009  –  3 Beiträge
Lied gesucht - Ich werde noch wahnsinnig!
buschi_brown am 07.05.2010  –  Letzte Antwort am 07.05.2010  –  3 Beiträge
Was sind Eure Lieblings CD's? Musikalisch, aber auch klanglich?
Bruce_1896 am 04.12.2012  –  Letzte Antwort am 06.12.2012  –  6 Beiträge
Offizieller Konzert Thread
Mister_McIntosh am 19.07.2009  –  Letzte Antwort am 01.11.2011  –  96 Beiträge
Was hört Ihr gerade ? (Pop / Pop-Rock)
WBC am 19.10.2016  –  Letzte Antwort am 19.10.2016  –  3 Beiträge
welche cd-pressung von J.Hendrix ist audiophil?
san_m.h. am 16.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.03.2011  –  31 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.217 ( Heute: 32 )
  • Neuestes Mitgliednachtfalke0126
  • Gesamtzahl an Themen1.404.114
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.739.140