Einfluss von J.R.R. Tolkiens "Herr der Ringe" auf die Rock-Musik

+A -A
Autor
Beitrag
arnaoutchot
Moderator
#1 erstellt: 29. Apr 2020, 22:09
Beim Lesen der Kulturgeschichte der Siebziger von Jens Balzer - Das entfesselte Jahrzehnt, das ich hier im Classic-Rock-Stammtisch kurz vorgestellt hatte, kam mir die Idee, den Einfluss von Tolkiens Gedankenwelt auf die Rock-Musik insbesondere der 1970er zusammenzutragen. Ich denke, es wird ganz interessant, zu sehen, wo sich diese Kult-Lektüre der 1970er überall niedergeschlagen hat. In welcher Studentenbude der 1970er war die unten gezeigte grüne Klett-Cotta-Ausgabe NICHT zu finden ? Nach den 1970ern hat auch die Metal-Szene deutlichen Bezug - meist auf die dunklere Seite des Epos - genommen. Ich selbst habe den Vorläufer Der kleine Hobbit und die Herr der Ringe-Trilogie in den späten 1970ern erstmals gelesen.

IMG_0956D



Ich will mal mit zwei Beispielen anfangen, die einen Bezug zu Tolkien haben, ohne dass ich selbst es lange wusste/erkannte.

1) Marc Bolan's erste Platte unter dem Gruppennamen Tyrannosaurus Rex von 1968, später als T-Rex abgekürzt, hatte den unverdaulichen Titel My people were fair and had sky in their hair .. but now they're content to wear stars on their brows. Dieser Titel war der Beginn eines von Tom Bombadil im HdR vorgetragenen Gedichts ... darüber hinaus nannte sich Bolans Percussionist Stephen Porter bisweilen auch Steve Peregrin Took nach einem der Hobbits, die in dem Epos vorkommen. Das Cover der Platte passt durchaus in diese Welt, auch wenn sie auf Gustave Doré's Illustration von Dantes Inferno anspielt.

R-2197752-1382350404-3605.jpeg


2) Aber auch in einer wesentlich bekannteren Platte der frühen 1970er zogen Orte und Figuren von HdR auf: Auf Led Zeppelin II - Ramble On beklagt sich Robert Plant

'T was in the darkest depths of Mordor
I met a girl so fair
But Gollum, and the evil one
Crept up and slipped away with her
Her, her, yeah
Ain't nothing I can do, no


Auch die zunehmende Symbolik, die die Gruppe verwendete (die allerdings primär der von Jimmy Page verehrten okkulten Mystik von Aleister Crowley entsprang), passte zumindest in diese Gedankenwelt. Man sehe dazu auch die enstprechenden Szenen im Film The Song Remains the Same.

jpc.de


Ich würde mich freuen, wenn es hier weitere Anregungen gäbe, wo sich die Gedankenwelt von Tolkien in der Musik niedergeschlagen hat.


[Beitrag von arnaoutchot am 29. Apr 2020, 22:11 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 29. Apr 2020, 22:28
Servus.

Du hattest im Clasic Rock Stammtisch Recht.
Die hier aufgeführten Songs von T-Rex und Zep kenn ich natürlich.
War mir aber nicht bewusst, dass diese ihren Ursprung im "Herr der Ringe" hatten.

Wieder was gelernt.

Gruß
Georg
arnaoutchot
Moderator
#3 erstellt: 29. Apr 2020, 23:07
Da magst Du noch mehr Überraschungen erleben - Noch einen Bezug zu HdR: Rush - Rivendell aus dem Album Fly By Night (1975). Rivendell nennt sich in der deutschen Übersetzung Bruchtal und ist die Heimstatt der Elfen ...

Sunlight dances through the leaves
Soft winds stir the sighing trees
Lying in the warm grass
Feel the sun upon your face
Elfin songs and endless nights
Sweet wine and soft relaxing lights
Time will never touch you
Here in this enchanted place
You feel there's something calling you
You're wanting to return
To where the misty mountains rise and friendly fires burn
A place you can escape the world
Where the dark Lord cannot go
Peace of mind and sanctuary by loud water's flow
etc.

71X387zpU2L._SL1400_
Mikesch_75
Gesperrt
#4 erstellt: 30. Apr 2020, 07:33
Es gab ja auch ganze Alben, wie Bo Hansson's Lord of the Rings
op111
Moderator
#5 erstellt: 30. Apr 2020, 09:21
Geben wir Bo Hanssons Werk mal ein Gesicht:
Bo Hansson (1943-2010)
Music Inspired By The Lord Of The Rings

Rec. 1969-70
Bo Hansson – organ, guitar, Moog synthesizer, bass guitar
Rune Carlsson – drums, congas
Gunnar Bergsten – saxophone
Sten Bergman – flute
Silence, 2018
Dieses Mal in der klanglich gut überarbeiteten CD Veröffentlichung von Silence.
Vielleicht kennt manch ein älterer (Radio-) Musikhörer ein Stück daraus;
„The Black Riders“ war ca. 1973-76 die Erkennungsmelodie der WDR2 „Radiothek am Donnerstag“ mit progressiver Rockmusik und elektronischer Musik (Sendezeit 19.05 bis 21.00 Uhr,
Moderator Winfrid Trenkler ).

Das war noch weit vor der Zeit, ab der meist sachunkundige Plappermäuler standardisierte Playlists abgefahren haben.
Damals wurde Trenkler zum Glück auch nicht fristlos gefeuert, weil er mal klassische Musikstücke, auf im Rock Bezug genommen wurde, angespielt hat, wie es später aber Alan Bangs passiert ist, als er es wagte. "spartenübergreifend" kurze Stücke von Chopin, Beethoven und Elgar zu spielen.

jpc.de
op111
Moderator
#6 erstellt: 30. Apr 2020, 09:59
Hallo zusammen,

Michael hatte ja schon RaMble On von Led Zeppelin erwähnt,

"The Battle of Evermore" von Led Zeppelin IV
zähle ich auch zu den Songs, die auf Lord of the Rings verweisen.

Vor einiger Zeit hat mir ein Bekannter mal von Camel die CD Mirage (ca. 1973?) vorgestellt.
Die Suite "The White Rider" bezieht sich wohl ebenfalls auf Lord of the Rings.


[Beitrag von op111 am 30. Apr 2020, 12:15 bearbeitet]
arnaoutchot
Moderator
#7 erstellt: 30. Apr 2020, 10:59
Franz, danke für Deine Unterstützung.

Wie ich oben schon andeutete, referenzieren einige Stücke von Led Zeppelin aus den 1970ern auf literarische Vorlagen. Bei Battle of Evermore war ich eigentlich immer davon ausgegangen, dass es eher auf den König-Artus-Mythos anspielt (wegen "Avalon"), aber man kann auch Bezüge zu HdR herauslesen. Es gibt durchaus noch weitere Stücke wie Misty Mountain Hop, die hierdurch beeinflusst sind. Wenn man will, kann man auch Stairway to Heaven dazunehmen. Robert Plant ist wohl begeisterter Fan des Buches.

The queen of light took her bow
And then she turned to go
The prince of peace embraced the gloom
And walked the night alone
Oh, dance in the dark of night
The dark lord rides in force tonight
And time will tell us all
Oh, throw down your plow and hoe
Side by side we wait the night
The darkest of them all
Ah
Oh
I hear the horses' thunder
Down in the valley below
I'm waiting for the angels of Avalon
Waiting for the eastern glow




Und ja, von Camel gibt es auf der zweiten Platte Mirage von 1974 ein Stück namens Nimrodel/The Procession/The White Rider, das sich definitiv auf Tolkien bezieht. Nimrodel ist eine Elbenfrau, kommt mW aber nicht im HdR vor, aber der White Rider ist Gandalf.

When he rides, my fears subside,
For darkness turns once more to light.
Through the skies, his white horse flies,
To find a land beyond the night.
Once he wore grey, he fell and slipped away
From everybody's sight.
The wizard of them all, came back from his fall
This time wearing white.

He has a certain air, as if he's never there,
But somehow far away.
And though he seems afar, like a distant star.
His warm he can convey.


jpc.de


[Beitrag von arnaoutchot am 30. Apr 2020, 11:13 bearbeitet]
Steffen_Bühler
Stammgast
#8 erstellt: 30. Apr 2020, 11:17

arnaoutchot (Beitrag #7) schrieb:
Es gibt durchaus noch weitere Stücke wie Misty Mountain Hop, die hierdurch beeinflusst sind.


Was erkennst Du in diesem Text für Bezüge zu Tolkien? Gerade das Lied hatte ich damals im Englischunterricht nämlich zur Analyse mitgebracht. Wir haben lange über die Bedeutung gesprochen, also ob man sich anpassen und mit dem Strom schwimmen soll, oder lieber aussteigen und Gras rauchen oder ganz weit weg von allem beiden fliehen. So Sachen halt. Aber Tolkien war nicht dabei, da hätte auch bestimmt jemand was gesagt.

Viele Grüße
Steffen
arnaoutchot
Moderator
#9 erstellt: 30. Apr 2020, 13:48
Ja, da hast Du sicherlich recht, im Text sehe ich da auch keinen Bezug. Vermutlich Misty Mountain (Nebelberge) im Titel ? Ich muss zugeben, dass das nicht auf meinem Mist gewachsen ist, das hatte ich auf der Rolling-Stone-Website gelesen, die Bezüge von LZ zu Tolkien herstellt, siehe unten


... It’s clear that Jimmy Page was a huge Tolkien fan, as the opening lines of “Ramble On” paraphrase a poem that Tolkien wrote in the Elvish tongue of Quenya. Led Zeppelin went on to reference their favorite fantasy series in two songs from 1971: “Misty Mountain Hop” (named for the place where Bilbo Baggins and his dwarf pals spend some time in The Hobbit) and “The Battle of Evermore” (“The ring wraiths ride in black/Ride on!”).



Definitiven Bezug hat das hier: Argent - Lothlorien aus dem Album Ring of Hands (1970). Lothlorien ist der Name des Elbenreiches westlich der Nebelberge ... und dessen Herrscherin ist Galadriel ... da kommen wir noch dazu Das relativ unbekannte Stück von Argent ist hervorragend, wie ich finde, und alle Fans des Früh-1970er Progs sollten mal reinhören, wenn noch nicht bekannt. Follow the ring ... ääh link below ..

R-1317067-1209139719.jpeg
https://www.discogs.com/Argent-Ring-Of-Hands/release/1317067


[Beitrag von arnaoutchot am 30. Apr 2020, 14:22 bearbeitet]
laminin
Stammgast
#10 erstellt: 01. Mai 2020, 02:18
Einige Hinweise auf die musikalische Verarbeitung von Lords of the Rings, nicht nur Rock sondern auch Klassische Musik, sind in den entsprechenden Beitraegen auch auf den entsprechenden Wikipedia Seiten zu finden:
auf Deutsch, Abschnitte 3.4 und 3.5
auf English, section 8.2, und insbesondere
auf Italiano, paragrafo 6.3.

Fuer Metal (da sehe ich manchmal schon Ueberschneidungen mit Rock) gibt es hier eine Liste,
und RollingStone hat auch seinen Senf dazugegeben.

Ein Bill W bemerkt auf der angebenen Seite in den Kommentaren:

It’s well-documented that Tolkien was mortified by, and loathed the connections hippies and other counterculture-types tried to make between their music and his books. He was always quick to note that they didn’t “get” that his characters and plots were a metaphor for Biblical characters and their associated imagery.


[Beitrag von laminin am 01. Mai 2020, 02:35 bearbeitet]
Dominos
Stammgast
#11 erstellt: 01. Mai 2020, 07:32
Hallo
The "Wizard" von Black Sabbath spielt, glaube ich auch auf Gandalf an.
Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, das Butler zu der Zeit ganz verrückt auf Tolkiens HdR war.
Und da Butler eh der Songwriter bei BS war, liegt der Zusammenhang sehr nahe.

Gruß


[Beitrag von Dominos am 01. Mai 2020, 07:35 bearbeitet]
Music_Fan
Inventar
#12 erstellt: 01. Mai 2020, 09:36

arnaoutchot (Beitrag #9) schrieb:

Definitiven Bezug hat das hier: Argent - Lothlorien aus dem Album Ring of Hands (1970). Lothlorien ist der Name des Elbenreiches westlich der Nebelberge ... und dessen Herrscherin ist Galadriel ... da kommen wir noch dazu Das relativ unbekannte Stück von Argent ist hervorragend, wie ich finde, und alle Fans des Früh-1970er Progs sollten mal reinhören, wenn noch nicht bekannt. Follow the ring ... ääh link below ..

https://www.discogs.com/Argent-Ring-Of-Hands/release/1317067


Ohne das hier jetzt gewußt zu haben, habe ich hier das gepostet.



[Beitrag von arnaoutchot am 01. Mai 2020, 09:47 bearbeitet]
arnaoutchot
Moderator
#13 erstellt: 01. Mai 2020, 09:48
Der Reihe nach:

@laminin: Danke für die Links, die ich zT kannte. Ich finde es aber schöner, das hier Stück für Stück zu "erarbeiten". Zu einigen der genannten kommen wir sicherlich noch. Und ich glaube, ich hab auch noch ein paar, die nicht in den Wiki-Links genannt werden. Zu Metal-Einflüssen kann ich vermutlich nicht viel sagen, aber das kann hier gerne auch genannt werden.

@Dominos: Ja, The Wizard scheint deutlich beeinflusst zu sein. Wird ja auch in einem der Links bestätigt. Muss ich mir mal wieder herholen, ist auf der ersten Black Sabbath von 1970.

@Music Fan: Da siehste mal ... scheint Zauberei zu sein (ich habe mir erlaubt, das doppelte Cover rauszunehmen). Rod Argent war vor seiner eigenen Band Argent bei den Zombies, She's Not There oder Time of the Season kennst Du wahrscheinlich ...

Da es im Rotierenden Vinyl-Thread aufgedeckt wurde, hier eine deutliche Hommage an HdR von Sally Oldfield in ihrem Song-Zyklus Songs of the Quendi auf Water Bearer (1979). Textlich ist es eindeutig, der Titel bezieht sich aber auf die von Tolkien erfundene Elben-Sprache Quendi. Im übrigen eine sehr schöne Platte, wie ich finde.

R-727424-1393787301-8027.jpeg
https://www.discogs....earer/release/727424


[Beitrag von arnaoutchot am 01. Mai 2020, 10:08 bearbeitet]
Steffen_Bühler
Stammgast
#14 erstellt: 04. Mai 2020, 09:16

laminin (Beitrag #10) schrieb:
auf English, section 8.2, und insbesondere
auf Italiano, paragrafo 6.3.


Hier wird jeweils Lords of the ring (sic) von Styx erwähnt. Allerdings hat Dennis Deyoung in einem Interview heftig widersprochen, dass es hier um Tolkien geht. Vielmehr wurde die Problematik des plötzlichen Banderfolgs thematisiert:

Being a rock star means you’re the fucking king of the entertainment world. “The Lords of the Ring” was me, once again, being a coward, and writing in metaphors. I was commenting that we had finally made it; we were the lords of the ring.


Viele Grüße
Steffen
arnaoutchot
Moderator
#15 erstellt: 04. Mai 2020, 10:02
Aha. Dann hat Herr Deyoung das aber sehr gut getarnt ... nun, Styx waren mir als Band immer eher suspekt, aber die Pieces of Eight, auf der sich das Stück befindet finde ich gut.


All hail to the Lords of the Ring
To the magic and mystery they bring
To the music in their story
All hail to the Lords of the Ring
To the magic and mystery they bring
To the lands of ancient glory
In the year of the Lords
A message came from above
The Heavens opened with their mighty sound
That shook the people in the town
And so we came from everywhere
The young and old, the rich and poor
To hear the legend of the magic ring
And of the powers it could bring, they sing
"All hail to the Lords of the Ring


Styx_-_Pieces_of_Eight


Aber hier noch eine Band, die offensichtlich auf HdR Bezug nimmt. Barclay James Harvest - Galadriel auf dem Album Once Again von 1971. Der Text ist hier aber eher diffus ...


She comes up with the morning sun
And tells me life has just begun
Oh what it is to be young
And in the early evening light
She brings me flowers from the sun
Oh what it is to be young


BJH_OnceAgain
bela
Inventar
#16 erstellt: 04. Mai 2020, 10:39
Moin

Auch bei der Krefelder Band BLIND GUARDIAN zieht sich der Bezug zu Tolkien wie eine roter Faden durchs Werk.
Besonders Sänger Hansi Kürsch ist erklärter Fan von Tolkiens Werken.
Einzelne Tracks beziehen sich immer wieder auf Herr der Ringe, wie z.B. LORD OF THE RINGS vom Album Tales from the Twillight World (1990).



Das 1998 erschienene Album Nightfall in Middle-Earth widmet sich komplett dem SILMARILLION.



Wenn man auf Speed/Thrash/Bombast-Metal (Michael Rensen von ROCK HARD) steht kann man mal ein Ohr riskieren.
Mir gefällt's übrigens....
arnaoutchot
Moderator
#17 erstellt: 04. Mai 2020, 18:01
Danke für den Beitrag. Ist nicht so meine Baustelle, aber ich höre gerne mal rein.

Es gibt natürlich auch heute nahezu unbekannte Acts, die durch HdR beeinflusst waren, und wo ich vermuten würde, dass Du, Bela, in Deiner unermesslich grossen Sammlung etwas haben könntest.

Die britische Folk-Rock-Band Oberon hielt nur für ein Album namens A Midsummer's Night Dream, auf dem sich der Song Minas Tirith findet. Die LP-Erstauflage erschien wohl nur in einer Auflage von 99 Stück und ist "rare as hen's teeth". Aber schöne friedliche Musik aus dem Umfeld von Bands wie Tudor Lodge oder Mellow Candle. Auf Discogs (Link unter dem Bild) kann man reinhören.

R-2837435-1458834814-2356.jpeg
https://www.discogs....-Dream/master/363520
crim63
Inventar
#18 erstellt: 04. Mai 2020, 19:17
Hallo !

Eine nette Idee von Dir für einen neuen Thread, ich kenne auch weder Buch noch Film aber es ist ganz interessant zu lesen welchen Einfluss Tolkien hat.
Ich habe die Links weiter ober noch nicht angeschaut, aber dafür am Wochenende bestimmt 2 Stunden in meinen Platten gewühlt und versucht
irgendeinen Bezug zu Tolkien zu finden. Aber es ist mir noch nicht gelungen, hatte viele Ideen, leider nichts.
Also werde ich mal sehen mit was für Platten Du noch aufwarten kannst.

Gruß Maik
arnaoutchot
Moderator
#19 erstellt: 05. Mai 2020, 17:58

crim63 (Beitrag #18) schrieb:
Eine nette Idee von Dir für einen neuen Thread, ich kenne auch weder Buch noch Film ...


Na, dann mal los. Das könnte Dir gefallen und die Filme sind ja wirklich spannend und gut gemacht. Auch die Filmmusik von Howard Shore ist sehr gut, da komme ich noch dazu.


crim63 (Beitrag #18) schrieb:
Ich habe ... am Wochenende bestimmt 2 Stunden in meinen Platten gewühlt und versucht irgendeinen Bezug zu Tolkien zu finden.


Oh, Du Armer. Led Zeppelin nichts ? Das hier vielleicht ? Jack Bruce - To Isengard von Songs from a Taylor (1969). Es war Bruce's erste Soloplatte nach Cream, und auf der wirken so bekannte Namen wie George Harrison, Jon Hiseman oder Dick Heckstall-Smith mit. Die beiden letzteren gründeten dann wenig später die Band Colosseum. Das Stück To Isengard steht allerdings etwas solitär auf der Platte ...

R-1444485-1364963312-9895.jpeg
arnaoutchot
Moderator
#20 erstellt: 17. Mai 2020, 23:29
Noch eins. Die amerikanische Psych-Folk-Band Pearls Before Swine hatte auf dem Album Balaklava 1968 eine eindeutige Hommage an den HdR mit dem Stück Ring Thing ... musikalisch nie so wirklich mein Fall, aber der Text kann es nicht leugnen ...

Three Rings for the Elven-kings under the sky
Seven for the Dwarf-lords in their halls of stone
Nine for Mortal Men doomed to die
One for the Dark Lord on his dark throne
In the Land of Mordor where the Shadows lie


R-2653077-1490245555-6518.jpeg
sir_dan_seesaw
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 19. Mai 2020, 12:35
Hallo zusammen,

beim Thema Tolkien fällt mir noch ein:

Mickies D`s Unicorn, Song: A:Elbereth

Synthiepop/rock von 1979, kann mit Richard Wahnfried oder Eberhard Schöner verglichen werden


Viel Spaß weiterhin und mal gucken, was hier noch alles genannt wird

Gruß Sir Dan Seesaw
arnaoutchot
Moderator
#22 erstellt: 19. Mai 2020, 23:44
Danke für Deinen Beitrag. Ich hoffe, dass es noch den einen oder anderen Beitrag hier gibt. Wie gesagt, aus dem Metal-Bereich kann ich nicht wirklich authentisch etwas beisteuern.

Hier noch etwas ziemlich abgespactes, im wahrsten Sinne des Wortes: Leonard Nimoy (Mr. Spock aus Star Trek) - The Ballad of Bilbo Baggins aus dem Jahr 1968. Ein witziger Pop-Song, natürlich dem gleichnamigen Bilbo aus dem Buch gewidmet.

71H12Pp+sHL._SS500_
Hüb'
Moderator
#23 erstellt: 20. Mai 2020, 06:51
Vielleicht sollte man mal die Metalheads durch Crossverlinkung im entsprechenden Stammtisch auf die Existenz des Themas hinweisen?
Da würde ganz sicher noch einiger Input kommen. Allerdings könnte es dann hier SEHR metal-lastig werden...

Die Death-Metal-Band Morgoth, aus dem schönen Sauerland, die zeitweise auch Minas Morgul hieß, bezog ihren Namen aus dem Tolkien-Universum.

R-832535-1533741026-6291.jpeg



[Beitrag von Hüb' am 20. Mai 2020, 07:54 bearbeitet]
arnaoutchot
Moderator
#24 erstellt: 20. Mai 2020, 09:47
Danke, Frank. Das werde ich bei Gelegenheit mal tun. Ich muss jetzt nochmals in mich gehen, aber das meiste, das mir aus dem Pop/Rock-Bereich bekannt ist, habe ich genannt.

Nicht Rock-Musik, aber durch ihren Umfang alleine nennenswert: Die Filmmusik zu der Filmtrilogie von Howard Shore. Es gibt die Complete Recordings in drei Boxen mit insgesamt 10CDs und einer Laufzeit von über 10 Stunden. Daneben ist jeweils eine DVD-Audio mit dem Ton in sehr gutem Mehrkanal beigepackt. Es ist praktisch der tonmässige Ablauf des Films ohne Dialoge. Ich höre das immer wieder gerne und die Bilder des Films laufen dann im Kopf nebenher ab.

IMG_0957D
Hüb'
Moderator
#25 erstellt: 20. Mai 2020, 10:10
höanix
Inventar
#26 erstellt: 20. Mai 2020, 11:44
Einen Link kann ich auch beitragen: tolkienwelt.de/musik
Oder auch noch einen zweiten: von Tolkien inspirierte Musik


[Beitrag von höanix am 20. Mai 2020, 11:49 bearbeitet]
sir_dan_seesaw
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 20. Mai 2020, 12:33
Moin,
zum Thema Tolkien, da gab es 1972 mal eine LP die hieß " Gandalf the Grey". Das
war Folk Rock mit psychedelischen Untertönen. Ein Song der Platte ist " The Elven Home"
Bürgerlich hieß der Mann Chris Wilson und ist auf dem Plattencover als Gandalf unterwegs.....
In den Achtzigern gab es noch ein Werk von Ihm mit dem Namen Wizard, die kenne ich aber
nicht


Gruß Sir Dan Seesaw

No Music, No Life
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynamischer Rock ab ca 1997 - wenn möglich mit Wave-Bild
AudioDidakt am 12.02.2013  –  Letzte Antwort am 20.03.2013  –  13 Beiträge
Der Classic-Rock-Stammtisch
arnaoutchot am 26.07.2012  –  Letzte Antwort am 11.07.2020  –  22757 Beiträge
Prog-Rock
Don_Tomaso am 09.12.2016  –  Letzte Antwort am 10.12.2016  –  2 Beiträge
Early 70s Rock!
DOSORDIE am 27.09.2011  –  Letzte Antwort am 06.10.2011  –  9 Beiträge
Psychedelischer Rock & Pop
zockerfan am 05.02.2009  –  Letzte Antwort am 10.02.2019  –  213 Beiträge
[Suche] Surf Rock
=Berty= am 17.07.2012  –  Letzte Antwort am 12.04.2015  –  9 Beiträge
Rock - Elektro Mix
-=Parcival=- am 24.07.2015  –  Letzte Antwort am 18.09.2015  –  4 Beiträge
POST ROCK gute scheiben?
john_frink am 04.02.2009  –  Letzte Antwort am 12.11.2019  –  63 Beiträge
Rock-Laberthread
Jason_King am 26.01.2014  –  Letzte Antwort am 14.02.2014  –  28 Beiträge
Übersicht Rock Genres
Mrc381 am 15.06.2011  –  Letzte Antwort am 18.06.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.283 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedLothar9388
  • Gesamtzahl an Themen1.475.786
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.061.281

Hersteller in diesem Thread Widget schließen