Samsung D6200 - Teil des rechten Bildschirmes schwarz

+A -A
Autor
Beitrag
werbefuzzi
Neuling
#1 erstellt: 04. Feb 2015, 03:09
Hallo Forum,

auf der Suche nach einer Lösung meines TV-Problemes bin ich auf dieses Forum gestoßen und möchte euch im Anschluß dieses einmal genau schildern.
Doch zuerst möchte ich mich kurz vorstellen: ich heiße Michael und arbeite selbstständig im Bergischen Land in der Werbebranche, daher auch mein Nick.

Jetzt zu meinen Problem:
ich haben einen Samsung LED TV ue40d6200, das Gerät ist ca 3,5 Jahre alt und wird im Wesentlichen nur am Wochenende genutzt, hat also noch nicht sooo viele Betriebsstunden auf dem Buckel.
Zum Jahreswechsel zeigten sich ohne Vorankündigung plötzlich mehrere horizontale Streifen im oberen Bildschirmbereich über die gesamte Breite. Teilweise, meist nach längerem Betrieb, zeigten sich auch Doppelbilder um einige Zentimeter nach unten versetzt. Gut zu sehen an den Senderlogos.

Samsung-ue40d6200-2232
Samsung-ue40d6200-2229

Auf Nachfrage bescheinigten die örtlichen TV-Reparateure einen Panelschaden oder zumindest t-con Board Ausfall, also wirtschaftlicher Totalschaden. Da ich mit dem Gerät zufrieden bin und nicht ganz einsehe, ein 1200 Euro teures Gerät nach 3,5 Jahren auf den Müll zu bringen, habe ich ein wenig im Netz gestöbert und einiges herausgefunden, unter anderem in diesem Forum.
Es wurde eine der möglichen Fehlerursachen, dekekte Kondensatoren im Netzteil, defekter T-con Board Chip und Kontaktporobleme an den Flachbandkabeln genannt. Also habe ich mit dem einfachsten angefangen, Sichtprüfung der Kondensatoren - keine Auffälligkeiten. Also weiter zu den Verbindungen. Dabei machte ich folgende Entdeckung:
1) zieht man das linke Kabel unten an der Platine ab, so wird die rechte Bildschirmhälfte schwarz, während die linke Seite plötzlich das Bild ohne den Streifenfehler zeigt. Die linke Bildhälfte ist also bei abgezogenem linken Kabel in Ordnung. (immer in Draufsicht gesehen)

Samsung-ue40d6200-2245

2) macht man das gleiche mit der anderen Seite, also rechtes Kabel abziehen, wird auch die linke Bildschirmseite schwarz, aber der Streifenfehler bleibt in der sichtbaren rechte Bildhälfte.

3) unter der Lupe waren keinerlei Beschädigungen an Stecker und Kabel sichtbar

4) nach der Behandlung von beiden Kabeln und Steckern mit Kontaktspray (teslanol Lektro Clean) und einigem vorsichtigen Wackeln an Kabel und Stecker wurden dann plötzlich etwa 2/3 der rechten Bildschirmhälfte schwarz. Das Bild zeigte also die linke Bildschirmhälfte und noch ein angrenzendes Stück der rechten Häfte mit Fehler, Rest schwarz.

Samsung-ue40d6200-2249

5) ein vorsichtiges bewegen von Stecker und Kabel , erneutes lösen und festmachen brachte kein anderes Ergebnis.

6) ich habe dann einmal die beiden unteren Kabel getauscht, um einen Schaden am Kabel auszuschließen - keine Veränderung.

Nach einigen Nächten des Internetstudiums bin ich dann auf folgende, unglaubliche Beschreibung gestoßen: https://www.youtube.com/watch?v=j7vl7-vZEL8
Hier wird mittels eines Klebestreifens das Streifenproblem im Bild gelöst. Ich wollte es eigentlich nicht glauben, habe es dann gestern nacht noch ausprobiert und was soll ich sagen - es funktioniert! Ich kann es mir zwar technisch nicht erkären, warum durch das abkleben einiger Kontakte des linken Flachbahnkabels die Doppelkonturen und Streifenbildung verschwindet, aber das Bild im sichtbaren Bildbereich ist wieder einwandfrei.
Jetzt ist also "nur" noch ein Teil der rechten Bildschirmhäfte schwarz, dabei läßt sich auch nach lösen der Kabelklammer und leichten Bewegungen ein weißer Bildteil oder auch vertikale farbige Linien provozieren, aber eben kein Bildsignal. Und da bin ich mit meinem Latein am Ende. Der ursprüngliche Fehler mit den horizontalen Streifen ist zwar durch den Tesatrick weg, ich kriege aber auf die beiden rechten Bildsegmente kein Signal.
Habt ihr eine Idee? Kann es sein, das ich durch meine "Rumfummelei" an den Kabeln das vorher intakte t-con jetzt geschrädert habe?

Samsung-ue40d6200-2235
Samsung-ue40d6200-2241

Wäre toll, wenn ihr mir helfen könntet...

...schonmal DANKE!

Michael
werbefuzzi
Neuling
#2 erstellt: 12. Feb 2015, 13:20
Moin,

hat denn niemand eine Idee woran es liegen könnte? Wie gesagt, der ursprüngliche Fehler mit den horizontalen Linien ist mit dem Tesatrick weg. Es geht jetzt um die zum größten Teil schwarze rechte Bildseite. Diese ist beim bewegen des linken (Draufsicht) Flachbandkabels vom T-con auch nicht schlagartig dunkel geblieben, sondern war anfangs mal mit Bild, mal dunkel, je nach Bewegung des Kabels. Jetzt läßt sich das aber nicht mehr reproduzieren, nur komplett weiß oder schwarz, manchmal auch vertikale Streifen in Regenbogenfarben, aber eben kein Bildsignal in diesem Bereich.
Das Bildsignal liegt einwandfrei nur im angrenzenden "Drittel" der rechten Bildhälfte vor, die restlichen 2/3 der rechten Seite sind eben schwarz.

Ein Klopfen und leichtes drücken der Chips auf T-Con und Mainboard bringt keine Veränderung.
Kann mir vielleicht jemand den Signalweg kurz erklären, irgendwo dort muß ja das Signal für den schwarzen Bereich verloren gehen.

Ihr würdet mir echt helfen...

Danke!
dark_reserved
Stammgast
#3 erstellt: 23. Feb 2015, 21:45
Hab einen Samsung Serie 6 von 2007 der hatt auch schon fast 2jahre diesen Fehler allerdings kein komplettes schwarz wie bei dir aber stark abgedunkelt und die Streifen wen ich aber ca 20-30min Bild Bewegung habe (Standbild geht nicht) wird das Bild plötzlich normal (teilweise helfen auch Schläge...) , also wen du eine Lösung hast wäre klasse den sonst läuft die kiste
Sonic_Excellence
Inventar
#4 erstellt: 25. Feb 2015, 20:05
Hallo Michael,

das Klebeband darf nicht auf die Kontakte sondern nur auf die Rückseite des Flachkabels.
Durch das Tesa wird an der Stelle der Anpressdruck welchen der Klappbügel erzeugt erhöht.
Wenn jetzt aber das Tesa dazwischen klebt ist der Kontakt gänzlich unterbrochen, also nur auf die Rückseite kleben.

Gruß Leo
werbefuzzi
Neuling
#5 erstellt: 25. Feb 2015, 21:49
Hallo Leo,
vielen Dank für deine Antwort, sie erscheint auch logisch trifft aber in diesem Fall wohl nicht zu.
Ich habe natürlich die beiden unteren Kabel auch probeweise getauscht, um zu sehen ob mit dem nicht abgeklebten Kabel das Bildsignal in der rechten Bildhälfte wieder vorhanden ist. Ist es aber nicht. Habe dann der Vollständigkeit halber auch den Tesastreifen wieder abgezogen und es so probiert, die einzige Veränderung - der alte horizontale Bildfehler war wieder da, der rechte Bildteil aber immer noch dunkel.
Das Video etwa bei 5:30 min zeigt auch, das der Tesastreifen über Vor- und Rückseite geht. Ich habe inzwischen diverse andere Anleitungen gefunden, die alle genauso vorgehen.
Ich kann es mir technisch zwar nicht erklären aber es funktioniert und zwar muß die Breite des Streifens (= Anzahl der abgeklebten Kontakte) genau auf die Breite der Bildstörung abgestimmt sein, Ist der Tesastreifen zu schmal, verbleibt ein Teil der horizontalen Linien, ist er zu breit, verändert sich das Bild auch negativ.

Ich weiß also nur nicht, warum jetzt der rechte Teil des Bildschirmes ohne Bildsignal ist. Kann es sein, das ich beim rumprobieren einen Kurzen im T-con Board erzeugt habe?

Weitere Hilfestellung wäre toll...

Michael
Sonic_Excellence
Inventar
#6 erstellt: 25. Feb 2015, 22:42
Hallo,

leider kann ich in dem Video nur Tesa auf der Rückseite erkennen die Vorderseite ist leider Artekfaktbehaftet..
OT: Liegt wohl an meiner Internetverbindung <400k - ich hab bei identischem YT Video ztw. ein Superbild 2Std. später nur noch Handyqualität.

Seis drum; einzig das Verbindungskabel zum Main sieht auf Deinem Foto leicht schräg aus - kontaktierung noch mal prüfen.

Kann natürlich auch das T-Con selbst sein - da hilft dann nur die Try-Error Methode.

Gruß Leo
elan40
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Mrz 2015, 21:49
Der Signalweg hat ein Problem mit der Synchonisation.
VRSY, VSY1 etc. dienen mal als Suchvorlagen bei Tante G.
werbefuzzi
Neuling
#8 erstellt: 12. Mrz 2015, 00:12
Danke elan 40 für den Hinweis.
Leider bekomme ich mit diesen Bezeichnungen nur Suchergebnisse die mir alle nichts sagen. Kann mir jemand vielleicht auf die Sprünge helfen, wonach ich suchen muß oder es mit einfachen technischen Worten beschreiben?
Schonmal danke.
chrisy30
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Mrz 2015, 22:06
Hi,habe genau den gleichen D6200 mit dem selben fehler. Hast du schon eine Lösung ?Bekomme die Tage ein Tcon und ein
Mainboard zm Testen.
xbasti84x
Neuling
#10 erstellt: 16. Mrz 2015, 07:48
Hallo werte Leidensgenossen!

Ich hab das Ding als 46", gleiches Problem....
Ich werd mal mitlesen
Achso, falls nach einer Reparatur jemand sein altes Mainboard nicht mehr braucht, wäre ich sehr interessiert drann.
Mfg
chrisy30
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Mrz 2015, 10:25
ja evtl hätte ich noch ein Mainboard.Werde das wenn ich die Neuen Teile habe Testen.


[Beitrag von chrisy30 am 16. Mrz 2015, 10:25 bearbeitet]
elan40
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 16. Mrz 2015, 13:56
Am Main liegt das ganz sicher nicht.
werbefuzzi
Neuling
#13 erstellt: 18. Mrz 2015, 19:21
Bin bis jetzt nicht weiter gekommen. Wir sollten am Ball bleiben und uns austauschen.
Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee.
elan40
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 18. Mrz 2015, 22:35
Ganz sicher ist die Fehlerquelle nicht am Main oder gar am Netzteil zu finden.
Wie in diesen YT-Videos gezeigt wird, wird auch nicht vorgegangen. T-Con und Main sind hochempfindlich gegen elektrostatische Aufladung und schon gar nicht wird am T-Con bei laufendem Gerät gefummet.
Der Fehler, das sich dort Zeilen "paarig" zeigen, ist in der Synchronisation zu suchen. Egal, ob abgeklebt oder nicht, ein Fehler liegt sowieso vor. Auch wenn so ein abgeklebtes Gerät wieder laufen sollte.

Fehlerursachen können nur das Panel, T-Con oder die 3 Kabel sein.

Ich bleibe da auch mal am Ball und werde berichten.
dark_reserved
Stammgast
#15 erstellt: 19. Mrz 2015, 17:09
Ich glaube bei meinem alten LCD ist das irgend ein Hitze Problem das alte teil wird ja auch noch seitlich angeleuchtet

So ähnlich schaut es bei mir aus http://brainhack.de/wp-content/uploads/2010/03/netzteil.jpg


[Beitrag von dark_reserved am 19. Mrz 2015, 17:11 bearbeitet]
chrisy30
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 19. Mrz 2015, 17:59
Also habe bei mir den Tcon und die 2 Flachbandkabel gewechselt aber keine Besserung.Ich denke Panel schaden.
StonyMalony
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 20. Jan 2016, 17:05
Ich erwecke den Thread durch meinen Post mal zum Leben und vielleicht kann jemand berichten was aus den Geräte geworden ist.
Das selbe Problem tritt bei meinem Samsung Ue46D6540 leider auch auf.
Zunächst wurde das Bild komplett schwarz und lediglich die Hintergrundbeleuchtung blieb an. Nach einem Reboot war das Bild mit einer Verzerrung und Ghosting im oberen drittel wieder da.
Entweder ist es das TAB Bond Problem oder es liegt am T Con. Durch die hier aufgezeigten YT Vids. haben ich den Workaround mit dem Abkleben ebenfalls probiert. Jedoch bleibt wie hier beschrieben eine Seite des TVs dunkel.
Ich habe dazu ebenfalls noch einen Thread eröffnet.
Thrad HIFI-Forum

Viele Grüße
Christopher
chrisy30
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 20. Jan 2016, 18:14
Hi,bei meinen war das Panel schrott.Neues Eingebaut und er leuft wieder.
dark_reserved
Stammgast
#19 erstellt: 20. Jan 2016, 18:49
Mittlerweile weiß ich das das ein sehr häufiger Fehler ist, die Kontakte oberhalb des Displays lösen sich mit der Zeit und daher ist keine richtige Verbindung gewährt man kann zwar zwischen pannel und Gehäuse was zwischenklemmen aber das ist leider nur eine zeitweise Lösung und dann muss das teil in den Müll

Google mal nach "samsung tab bonds" Dan siehst du was ich meine
AdiRGBG
Stammgast
#20 erstellt: 23. Jan 2016, 16:15
Hi, du darfst nicht die ganzen letzten kontakte abkleben, versuchs mal mit kontakt 9 bis 13 auf der seite wo du den tesa geklebt hast dann sollte es wieder gehen
dark_reserved
Stammgast
#21 erstellt: 23. Jan 2016, 19:00
Es ist schon komisch wie sporadisch der Fehler Auftritt und das man ihm beim diagonal verwenden des tv behebt

Ich habe bei mir die Kontakte einzeln unter Druck gesetzt aber es ist nicht feststellbar welche fehlerhaft sind erkennen tut man ja auch nichts
StonyMalony
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 25. Jan 2016, 13:47
Bei mir war es nun auch das Panel! Ein Kurzschluss hat für einen defekt an der Leiterbahn des Panels gesorgt )-; Naja nun besteht jedoch Gewissheit.

Danke und Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hälfte des Bildschirmes Blau
preslmayer am 30.11.2013  –  Letzte Antwort am 03.02.2014  –  17 Beiträge
lg47SL9500 80% des Bildschirmes weiß
Modeselektor am 25.03.2014  –  Letzte Antwort am 29.03.2014  –  2 Beiträge
SAMSUNG LE32R32B Bildschirm schwarz
rifatskr am 13.03.2016  –  Letzte Antwort am 17.03.2016  –  2 Beiträge
Samsung ltj550hw08-c Bildschrim schwarz
ChrisCross101 am 29.12.2021  –  Letzte Antwort am 29.12.2021  –  4 Beiträge
Samsung LE-46M86BD Bildschirm schwarz
octavian-verkauf am 05.11.2011  –  Letzte Antwort am 03.09.2013  –  8 Beiträge
Samsung SyncMaster 2493HM bleibt schwarz
Wilhelm_von_Nassau am 15.10.2014  –  Letzte Antwort am 07.11.2017  –  2 Beiträge
Grauschleier Samsung QE55Q7FGMTXZG
Encore90 am 11.03.2020  –  Letzte Antwort am 16.03.2020  –  7 Beiträge
Flackernder Balken Samsung UE46F6500
dietermania am 02.04.2014  –  Letzte Antwort am 03.04.2014  –  3 Beiträge
Samsung LE40N87BD Bild flackert!
Luke-83 am 31.10.2010  –  Letzte Antwort am 06.11.2010  –  6 Beiträge
Samsung UE46F5370SSXZG Bild defekt
Änna am 24.07.2017  –  Letzte Antwort am 26.07.2017  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.729 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedSebi34
  • Gesamtzahl an Themen1.526.719
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.048.995

Hersteller in diesem Thread Widget schließen