Philips TV 40PFL5605K plötzlich kein Lebenszeichen mehr

+A -A
Autor
Beitrag
arf2010
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Mrz 2016, 22:22
Moin,

der Fernseher hat sich beim normalen Betrieb einfach mit einem nicht allzu lauten klacken abgeschaltet und seitdem tut sich gar nichts mehr. Er reagiert auf keine Eingaben und es leuchtet nichtmal die rote Standbyleuchte.

Das Netzteil habe ich schon ausgebaut und nach irgendwelchen sichtbaren Schäden abgesucht. Hierbei konnte ich nichts auffälliges finden. Alle Elkos sehen gut aus.

Was könnte sich hier verabschiedet haben? Es wird bestimmt nur ein Centbauteil kaputt sein und da sehe ich es wirklich nicht ein den Fernseher kampflos auf den Müll zu schmeißen.

Gruß Hendrik



Daten zum Netzteil

Hersteller: Delta
Typ: DPS-206CP

Netzteil DPS-206CP
Rabia_sorda
Inventar
#2 erstellt: 11. Mrz 2016, 02:59
Ferndiagnose.........sehr schlecht.

Schaue mal nach kalten Lötstellen.
Die Sicherung noch ganz?
Die Leistungswiderstände, Dioden und Transistoren schon durchgemessen?
arf2010
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 12. Mrz 2016, 17:20
Ich hatte gerade ein wenig Zeit mich mit dem Netzteil zu beschäftigen. Folgendes konnte ich da bis jetzt messen:

Die Sicherung ist okay und die 230V kommen ganz normal an.
Die 3.3V Standyspannung liegt mit angezeigten 0V nicht an, so dass ich den Fehler beim Netzteil suchen würde.

Ich habe die beiden Dioden ausgelötet und die eine hat in beide Richtungen einen Kurzschluss. Die andere zeigt in eine Richtung OL und in die andere 233. Dementsprechend würde ich die beiden Dioden nun erstmal tauschen.

Gruß Hendrik
Rabia_sorda
Inventar
#4 erstellt: 12. Mrz 2016, 21:36
Ja, die Dioden sind defekt, nur warum? Das muss ein Auslöser gehabt haben, da sie eigentlich "nur so" nicht durchbrennen. Bitte prüfe die Schaltung "hinter" den Dioden.
arf2010
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 15. Mrz 2016, 00:15
Der Fernseher funktioniert jetzt wieder. Ich habe die Dioden D911 und D907 durch neue Dioden des Typs SB260 ausgetauscht.

Ich weiß zwar nicht warum eine der beiden Dioden den Geist aufgegeben hat, aber den gleichen Fehler gibt es wohl beim Netzteil des Vorgängermodells (DPS 298) auch. Somit gehe ich einfach von einem Konstrukionsfehler aus. Vielleicht ist das ja auch so gewollt. Mal sehen wie lange das jetzt hält.

Vielen Dank an Kennylover durch dessen Tips per PN ich überhaupt erst in der Lage war den Fehler so schnell zu beseitigen!
Kennylover
Stammgast
#6 erstellt: 15. Mrz 2016, 06:06

Rabia_sorda (Beitrag #4) schrieb:
Ja, die Dioden sind defekt, nur warum? Das muss ein Auslöser gehabt haben...


Die Diode geht spontan durch, Der Hersteller hat hier zwei Dioden einfach parallelgeschaltet, ohne Vorwiderstand.

Früher hätte man mit einem kleinen Vorwiderstand die "schnellere" Diode geschützt, heute geht man davon aus dass die Toleranzen (innerhalb einer Charge) so gering sind dass das nicht mehr nötig ist.

Offensichtlich driften die Diffusionsspannungen der Dioden aber durch Alterung auseinander, tatsächlich tritt dieser Fehler immer erst nach ein paar tausend Betriebsstunden auf.

Hab' ich noch nicht erlebt, wundern würde es mich aber nicht wenn das ein paar tausend Stunden weiter wieder auftritt. Insofern ist der Ersatz des Paares durch eine Diode die doppelt soviel Strom kann besser.



- Gruss -
Rabia_sorda
Inventar
#7 erstellt: 15. Mrz 2016, 15:38
Vielen Dank deiner Rückmeldung
hendrikh1
Neuling
#8 erstellt: 22. Jun 2016, 20:13
(From Belgium, so no German, sorry)
I had exactly the same problem, with the same tv, and thanks to a colleague with the know-how of how these things work and of resoldering diodes, the above solution worked perfectly! One of the two diodes (D907 and D911) was short-circuited, and replacing both made the tv work again. Just in time for the EC soccer match of Belgium this evening.

For information: the space available for the two diodes was too small to replace them by ones of 3.0A. My colleague tried it, as it seemed to be the better solution, but they didn't fit. 
blumengiesser
Neuling
#9 erstellt: 01. Nov 2017, 17:11
Danke an das Forum!

Ich habe einen Philips 37PFL3507H mit selbigem Netzteil DPS-206CP. Hier ist genau der selbe Fehler aufgetreten. Dioden getauscht, eine war defekt, habe eine 3A Variante verwendet, und er läuft wieder. Kaufdatum war 2012! Wenn der jetzt wieder die gleiche Zeit hält ist alles prima...

Perfekt!
unbedarft
Neuling
#10 erstellt: 12. Nov 2017, 19:30
Mir ist mein 40PFL5605/H auch letzte Woche einfach so ausgegangen und geht seitdem nicht mehr an.

Bin dann beim Recherchieren über diesen Thread gestolpett und habe seitdem wieder Hoffnung, dass man den doch wieder flott kriegen könnte.

Habt ihr eine vernünftige Demontage-Anleitung oder ein Videotutorial oder dergleichen?
Ich habe etwas Angst den TV beim Versuch ihn auseinanderzuschrauben erst recht ksputt mache und/oder ihn nicht wieder zusammen kriege.
arf2010
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 10. Feb 2018, 21:33
Hallo unbedarft,

wenn ich mich richtig erinnere ist die Demontage der Rückwand und des Netzteils wirklich nicht allzu schwierig. Eine Anleitung habe ich leider nicht. Vielleicht findet man aber eine bei Youtube für ein ähnliches Modell.

Die Frage ist dann eher, ob Sie sich zutrauen die Diode auszulöten und eine passende einzulöten. Das ist vollkommen ohne Vorkenntnisse wahrscheinlich nicht ganz so einfach. Vielleicht können Sie im Bekanntenkreis jemanden fragen.

Gruß Hendrik
Mirkoli
Neuling
#12 erstellt: 14. Nov 2018, 10:45
Könntest du mir sagen wo sich genau die defekten Dioden gefinden? Ich habe neue bestellt und müsste nun nur noch wissen welche ausgetauscht werden müssen.

Vielen Dank
arf2010
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 14. Nov 2018, 11:40
Moin Mirkoli,

wenn du dir das Bild aus meinem ersten Post anschaust siehst du im oberen rechten Viertel zwei parallel geschaltete Dioden. Diese sind mit D911 und D907 bezeichnet. Dies sind auch die einzigen beiden Dioden im oberen rechten Viertel die direkt nebeneinander liegen.

Eine davon war bei mir defekt und ich habe dann einfach beide ausgetauscht.

Wenn du noch weitere Fragen hast, melde dich gerne. Ansonsten viel Erfolg.

Grüße


[Beitrag von arf2010 am 14. Nov 2018, 11:43 bearbeitet]
Mirkoli
Neuling
#14 erstellt: 14. Nov 2018, 11:43
Danke das habe ich gerade durch Zufall auch selbst entdeckt

Dankeschön trotzdem für die schnelle Rückmeldung.

Dioden


[Beitrag von Mirkoli am 14. Nov 2018, 11:43 bearbeitet]
Mirkoli
Neuling
#15 erstellt: 16. Nov 2018, 09:24
Danke Fernseher läuft wieder mit 50 Cent Materialeinsatz...

Unglaublich...
arf2010
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 19. Nov 2018, 19:50
Sehr gut. Das freut mich! Ein Fernseher weniger, der frühzeitig auf der Müllhalde landet.

Es ist nur traurig, wenn man bedenkt wie viele von diesen Fernsehern wahrscheinlich aufgrund dieser (Soll)Bruchstelle unnötigerweise entsorgt werden...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HILFE! LG TV nach elko-Tausch kein Lebenszeichen
jimt0m am 14.05.2016  –  Letzte Antwort am 15.05.2016  –  6 Beiträge
Philips Tv smarttv Defekt?
Rune! am 07.10.2012  –  Letzte Antwort am 09.10.2012  –  13 Beiträge
Philips TV hat plötzlich weißen Fleck am Rand (70PUS8505 Ambilight)
dcnph am 05.04.2021  –  Letzte Antwort am 21.04.2021  –  12 Beiträge
Philips Ambilight PFL7962D/12 ? Kein Bild - Kein Ton mehr
Mogee77 am 20.02.2014  –  Letzte Antwort am 08.03.2014  –  2 Beiträge
Kein Netflix und Youtoube über Philips TV mehr!
lowo am 02.05.2021  –  Letzte Antwort am 30.12.2021  –  3 Beiträge
Philips 42PFL7862D: kein Bild
gazman am 23.03.2013  –  Letzte Antwort am 23.03.2013  –  2 Beiträge
Philips 37PFL9606K - Geht An/Aus
nofake2000 am 24.01.2015  –  Letzte Antwort am 07.02.2015  –  2 Beiträge
Philips 40PFL3208K/12 kein Bild
Gromrik am 06.06.2016  –  Letzte Antwort am 04.01.2017  –  6 Beiträge
Kein Bild mehr am LCD-TV
MILE089 am 05.05.2010  –  Letzte Antwort am 26.05.2010  –  3 Beiträge
Philips 7613 surrt und "kreischt" plötzlich!
el_marc0 am 22.02.2012  –  Letzte Antwort am 02.03.2012  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.785 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedJosefK9500
  • Gesamtzahl an Themen1.526.823
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.050.834

Hersteller in diesem Thread Widget schließen