PK 350 geht nicht an :(

+A -A
Autor
Beitrag
aKeshaKe
Inventar
#1 erstellt: 10. Nov 2012, 00:46
Tja heute hat der PK 350 meiner Eltern den Geist aufgegeben.
Er geht an, das Panel leuchtet auf, und nach 2 sec wieder aus...
Dies macht er dann die ganze Zeit, bis der Stromstecker gezogen wird.

Zum Glück hat der TV noch 1 Monat Gewährleistung... also morgen mal bei Redcoon anrufen und das abklären.

Find ich schade, weil der TV bisher ganz gut war, kaum nachgeleuchtet und auch sonst keine Pixelfehler.
Werde dann berichten, sobald sich was tut.
tccav
Stammgast
#2 erstellt: 10. Nov 2012, 09:43
Hi,
genau das gleiche Problem hab ich auch bei meinem PK350. Vorgestern
ging er plötzlich nicht mehr an.Er macht nur dieses " Klick,Klick", kurz ein weisser Bildschirm und nix geht. Hab direkt bei LG angerufen, Techniker wird sich in den nächsten 2-3 Werktagen melden zwecks Termin. Habe auch noch bis Ende Januar Gewährleistung. Ich vermute mal das Netzteil hat sich verabschiedet.
aKeshaKe
Inventar
#3 erstellt: 10. Nov 2012, 15:30
also lieber bei LG anrufen ? alles klar, das mach ich dann

edit:
ok gesagt, getan.. ein reparatur service meldet sich im laufe der nächsten woche bei mir zwecks termin.
ich hasse es solche sachen allgemein per telefon zu machen und nicht schriftlich, da ich einmal so hinausgezögert wurde, bis der laden in insolvenz gegangen ist (bei nem anderen tv).


und du glaubst, das netzteil ist es ?
sag mal bitte bescheid, was dann der techniker bei dir so alles gemacht/gesagt hat.
ich frage mich, woher das kommen kann... vom eigenen stromnetz evtl ?


[Beitrag von aKeshaKe am 10. Nov 2012, 15:52 bearbeitet]
tccav
Stammgast
#4 erstellt: 12. Nov 2012, 11:06
Also, ich habe erst bei LG angerufen weil ich wissen wollte ob ich zum Händler soll bei dem ich den Tv gekauft habe. Wenn Du nämlich in dem Garantie Heft liest , dann steht da " wir übernehmen 24 Monate Garantie gegenüber dem verkaufenden Händler". Ich musste dem LG Service das Kaufdatum, Seriennummer und Modellnummer durchgeben.Dann hat er gesagt Der Techniker meldet sich innerhalb 2-3 Werktage zwecks Termin.Bin auch mal gespannt ob diese Zusage eingehalten wird.
Obs jetzt wirklich am Netzteil hängt , kann ich natürlich nicht 100% sagen. Allerdings, wenn du mal googelst
nach diesen Symptomen, kommen doch klare Aussagen das es das Netzteil betrifft.
Naja, wir warten es ab.
tccav
Stammgast
#5 erstellt: 12. Nov 2012, 13:32
Erste Rückmeldung: Techniker hat sich so eben schon bei mir gemeldet. Ging ja Ratzfatz. Versprechen wurde eingehalten ( Freitag Schaden gemeldet, meldet sich innerhalb 2-3 Werktage). Termin für Mittwoch. Lt seiner Aussage hat er sogar schon ein Netzteil bestellt. Lag ich also gar nicht so falsch mit meiner Vemutung wg kaputten Netzteil.
Weiteres nach Mittwoch.
tccav
Stammgast
#6 erstellt: 14. Nov 2012, 14:22
Soderle, wir haben Mittwoch. Techniker war soeben da. Tja wat soll ich sagen?!
Um Cesar zu zitieren: " er kam, er sah(hörte), er siegte"! Der Reihe nach:
Also, wie ich vermutet habe war es tatsächlich das Netzteil. Techniker kam rein, hat den TV angemacht und gesagt: alles klar, das Geräusch wollt ich nur hören, dieses "Klick,Klick". Hinten aufgeschraubt, Netzwerkplatine getauscht, zugemacht " Käse war gegessen"! Hab extra auf die Uhr geschaut, mit wohlwollen hat alles ca 15 Minuten gedauert. Lt Aussage des Technikers ist dieser defekt bei LG bestens bekannt. Haben ziemlich viele Probs
mit dem Netzteil. Definitiv kein Bedienfehler oder sonstiges.
Kiste läuft also wieder. Bin mal gespannt wie lange.
Aber, um es nochmals zu erwähnen: in diesem meinem Fall, war der Service 1a. Freitag morgen Schaden gemeldet, Mittwoch Schaden behoben.
Entgegen vieler negativer Meinungen über den Service bei LG hier im Forum, kann ich für mich in diesem Fall nur
die Bestnote vergeben
Gruss Thomas


[Beitrag von tccav am 14. Nov 2012, 14:24 bearbeitet]
aKeshaKe
Inventar
#7 erstellt: 14. Nov 2012, 16:02
Danke für den Bericht...
Hast du mal nachgefragt, wie teuer so ein Ersatzteil ist ? Dass man es notfalls selbst reparieren könnte, sofern der Defekt wieder auftritt.

Mein Stand der Dinge:
Samstag angerufen
Montag Abend erst Bestätigungs-SMS von LG bekommen
Dienstag Abend dann Anruf vom Techniker
Freitag wird er kommen

Also knapp 1 Woche bis der Techniker antanzt.. Leider nicht so schnell wie bei dir ^^
tccav
Stammgast
#8 erstellt: 14. Nov 2012, 18:26
Nö, habe leider nicht gefragt was diese Platine kostet.
Ich schätze mal so 80-100€ . Bei meinem älteren Plasma war auch mal so etwas ähnliches defekt und da hat die Platine 86 € gekostet.
Naja, 1 Woche is auch noch o.K.. Da muss man wohl etwas differenzieren.
Ich wohne zB in der Nähe von Trier. Der Techniker kommt aus Mainz.Der legt
an einem Tag immer eine bestimmte Route fest; soll heissen , er geht nach Postleitzahlen.Mehrere Kunden in einem bestimmten Postleitzahlenkreis.
Die kann er dann an einem Tag abklappern.Kommt wahrscheinlich darauf an, ob er für dich extra fahren muss oder er für diesen Tag in deiner Gegend noch mehr Kunden hat. Achso, das ist eine externe Firma die, lt Visitenkarte
eine LG vetretung ist.Kommt wahrscheinlich auch an wo du wohnst.Ich denke die haben in ganz Deutschland mehrere Firmen die für die Arbeiten.Wir wohl einer kommen der bei dir am nächsten dran ist.
Wünsch dir trotzdem das alles glatt läuft
Gruss


[Beitrag von tccav am 14. Nov 2012, 18:37 bearbeitet]
aKeshaKe
Inventar
#9 erstellt: 15. Nov 2012, 17:14
Ein kleines Missverständnis zwischen meinem Dad und mir...
Der Techniker kommt doch nicht am Freitag.
Habe eben dort angerufen und das Netzteil wurde aus Holland bestellt, sollte Mo/Di eintreffen.
Also erst nächste Woche....
aKeshaKe
Inventar
#10 erstellt: 20. Nov 2012, 13:09
So TV ist repariert...
Leider war ich nicht vor Ort (neuen Job bekommen), daher konnte ich den Techniker nicht ausfragen.
Wollte so gern dabei sein und den TV im offenen Zustand sehen (zwecks Poti-Tuning).
Aber da das Poti Tuning das Netzteil noch mehr belastet, lasse ich es lieber.

Laut meinem Dad wurden andere Elemente eingebaut, als drin waren.
Deine Aussage kann ich bestätigen, dass bei den PK Modellen das Netzteil das schwache Element ist.


Ohne Gewährleistung kostet die Reparatur 80 Euro.
tccav
Stammgast
#11 erstellt: 20. Nov 2012, 13:43
Hi, was meinste denn mit anderen "Elementen"? Ein anderes " überarbeitetes" Netzteil?!
80€ für die Rep is aber nicht viel. Hab gedacht das Netzteil allein würde schon so viel kosten.
Mich ärgert im nachhinein, das ich nicht nach der Teilenummer vom Netzteil gefragt habe, falls das Ding nochmal über die Wupper geht.


[Beitrag von tccav am 20. Nov 2012, 13:44 bearbeitet]
adiclair
Inventar
#12 erstellt: 20. Nov 2012, 13:50

tccav schrieb:
...Mich ärgert im nachhinein, das ich nicht nach der Teilenummer vom Netzteil gefragt habe, falls das Ding nochmal über die Wupper geht.


Auf dem Reparaturbeleg ist doch sicher ein Stempel der Service-Firma mit dazugehöriger Telefonnummer...

Oder?

aKeshaKe
Inventar
#13 erstellt: 20. Nov 2012, 14:16
Mein Dad meinte er hat 2 Teile, die wie Sicherungen aussehen, ausgebaut.
Und neue reingesetzt, die aber farblich anders aussahen, als die alten.

Auf dem Beleg steht "Netzteil ausgetauscht"
tccav
Stammgast
#14 erstellt: 20. Nov 2012, 14:58


Auf dem Reparaturbeleg ist doch sicher ein Stempel der Service-Firma mit dazugehöriger Telefonnummer...

Oder?


Ja,Ja
Pah! Ich hab sogar ne Visitenkarte von der Firma
tccav
Stammgast
#15 erstellt: 20. Nov 2012, 15:06

Mein Dad meinte er hat 2 Teile, die wie Sicherungen aussehen, ausgebaut.
Und neue reingesetzt, die aber farblich anders aussahen, als die alten.

Achso, hat er bei mir nicht gemacht, zumindest is es mir nicht aufgefallen, so schnell wie der war
Hat er bei Dir nach der Rep auch was im Service Menue gefummelt?. Bei mir schon. Der hat den TV
auf den Boden gestellt, so das ich nicht auf den Bildschirm schauen konnte, am Netz angeschlossen und mit seiner mitgebrachten FB ins Menue gegangen.
Zum Schluss hat er sich noch was aufgeschrieben.Gehe mal davon aus das er die Betriebsstunden notiert hat.
aKeshaKe
Inventar
#16 erstellt: 21. Nov 2012, 00:44
Boa keine Ahnung, ich wollte ja unbedingt dabei sein.
Eigentlich sollte er um 15h kommen, hat aber um 12h schon angerufen und gefragt ob er kommen könnte.
Da war ich leider meinen zukünftigen Arbeitsplatz abchecken.


Werde meinen Dad aber fragen wenn ich ihn sehe.
Auf jeden fall hat er da was rumgefummelt.
APS war auf einmal an
Die 20 Punkt IRE musste ich auch wieder einstellen (Expert 2). Bei Expert 1 waren aber keine 0 Werte überall sondern Werte, die ich nicht eingetragen habe. Zumindest auf den ersten Blick ..werde da nochmal nachhaken und mit den hier geposteten Werten vergleichen. Ich habe da eigentlich nur die von Nergalix und Marc genommen, wobei ja dann Expert 2 total resettet wurde.
Aber vielleicht irre ich mich auch, ist ja mittlerweile fast 2 Jahre her, seitdem ich die Werte eingetragen hab ^^


Lustig ist auf jeden fall, dass eine Schraube auf dem Boden lag
tccav
Stammgast
#17 erstellt: 21. Nov 2012, 07:23
Jo, ich habe auch das Gefühl das das Bild anders ist. Etwas dunkler als vorher.Die Einstellungen waren zwar alle noch da(ich habe auch die von Nergalix ), doch wie gesagt irgendwie ein wenig verändert.
Ja, auch bei mir war auf APS gestellt.
Schraube aufm Boden?! Du weisst doch das nach dem zusammenbauen immer was übrig bleibt
aKeshaKe
Inventar
#18 erstellt: 21. Nov 2012, 14:42
jo ist allgemein alles anders... selbst nach dem einstellen kommt es mir einen kleinen tick dunkler vor (habe den kontrast um 3 punkte erhöht, bei den aktuellsten werten von marc).
evtl hat er die panelhelligkeit im service menu geändert, damit das netzteil nicht nochmal abraucht ?? wer weiss....

mein dad meinte, er ging ins service menu, hat irgendeinen code eingegeben mit seiner mitgebrachten fernbedienung.. leider hat mein dad GARKEINEN plan davon und auch nicht so groß drauf geachtet. weshalb der techniker auch keine anstalten gemacht hat sondern alles vor seiner nase einstellte.

was wo wie weshalb kann mein dad leider nicht sagen ^^
er meinte nur er sah ein menu mit sternchen, wie wenn man pin code eingeben würde beim handy
leider leider... wie gern wär ich dabei gewesen !
und dann undercovermäßig die nummernfolge aufschreiben den er grad in der fb eintippt


[Beitrag von aKeshaKe am 21. Nov 2012, 14:43 bearbeitet]
adiclair
Inventar
#19 erstellt: 21. Nov 2012, 14:56

tccav schrieb:


Auf dem Reparaturbeleg ist doch sicher ein Stempel der Service-Firma mit dazugehöriger Telefonnummer...

Oder?


Ja,Ja
Pah! Ich hab sogar ne Visitenkarte von der Firma :P


Na, dann ist doch alles im grünen Bereich...

smileys-telefonierende-014
yce
Stammgast
#20 erstellt: 10. Jan 2013, 22:05
Na, das ist doch nicht etwas der Betriebsstundenzählen, den der Servicetechniker da zurückgesetzt hat?
Das Würde das "dunklere" Bild erklären. Im Laufe der Zeit schraubt das Panel ja bekanntlich die Grundhelligkeit (und somit den Schwarzwert) rauf. Es wurde vermutet, dass dies mit den Betriebsstunden zusammenhängt.
Ist der Zähler zurückgesetzt, dann ist auch das Bild wieder dunkler. Wie sieht es bei dunklem Bildmaterial aus? Hat sich der Schwarzwert verändert, ist dunkler geworden?

Mein 50PK350 gab auch vorgestern seinen Geist auf; Netzteil defekt.
Meine Garantie lief, obacht, am 2.1.2013 aus. Ich werde das Netzteil selbst reparieren. Bisher habe ich nur einen defekten Widerstand ausmachen können, was sich auch mit den mittlerweile vielzähligen Berichten im Netz deckt (wohlmöglich liegt hier ein systematischer Fehler vor! Und das massenhaft bei unterschiedlichen Netzteilen unterschiedlicher LG TVs, sehr häufig bei einem Altern von 2-3 Jahren. Merkwürdig.).
klama
Neuling
#21 erstellt: 31. Mrz 2013, 11:16
Bei mir war es heute auch so weit. 4 Wochen nach Garantieablauf -> Ende

Da ich nicht mehrmals bestellen will, möchte ich gleich die anderen evtl. Komponenten mitbestellen.
Kann mir jemand was über die Diode und die Sicherung sagen,
Habe irgendwo gelesen das die Diode eine Schottky SB140 sein soll, bin mir aber nicht sicher.
Über die Sicherung habe habe ich gar nichts weiter gefunden.

Eine Bezugsquelle für den Infinion 3BR1565JF habe ich bisher auch nur in GB und USA entdeckt Aber das würde ich erst einmal abwarten ob die beiden R´s das Problem lösen

Edit: Achso, die beiden Widerstände: Metallfilm oder Draht? Was empfiehlt sich?

Vielen Dank


[Beitrag von klama am 31. Mrz 2013, 11:19 bearbeitet]
klama
Neuling
#22 erstellt: 05. Apr 2013, 20:49
Für das Archiv. Beide Widerstände getauscht und wieder OK.
Die restlichen Fragen haben sich beim direkten Blick auf´s Bord auch geklärt.
aKeshaKe
Inventar
#23 erstellt: 05. Apr 2013, 21:02
und welche komponenten hast du eingebaut ?
klama
Neuling
#24 erstellt: 12. Apr 2013, 07:17
Die beiden bekannten Widerstände gegen zwei entsprechende Drahtwiderstände getauscht. In der selben Bauform wie eingebaut habe ich zwar keine bekommen, sollte aber keine Rolle spielen. Es war übrigens nur einer von beiden defekt (R gegen unendlich). Die Kiste läuft wieder.

In der Zwischenzeit habe ich mir in China allerdings auch den U-Regler bestellt. Die sind erwartungsgemäß noch nicht da. Aber evtl. werden sie ja in zwei Jahren wieder gebraucht. :-)


[Beitrag von klama am 12. Apr 2013, 07:19 bearbeitet]
Eugon
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 12. Mai 2013, 20:11
Guten Abend zusammen,

ich grabe nochmal das Thema aus.

Ich bin im Besitz des LG PK 350 und habe momentan ebenfalls Probleme, den TV zu starten. Bisher habe ich folgendes gemacht:

- die beiden Leistungs-Widerstände im TV überprüft
- einen der defekten (der zweite war in Ordnung) durch einen von Conrad (MPC74 5W 0,22 Ohm 5% radial bedrahtet Bauform MPC74 0.22 Ω 5 W ± 5 %) ersetzt
- anschließend konnte ich den TV zwar starten, nachdem ich diesen aber wieder ausgemacht hatte, ging das Ursprungsproblem von vorne los
- danach habe ich festgestellt, dass auch der zweite originalte Widerstand im TV nun defekt war
- anschließend habe ich auch den zweiten originalen durch einen von Conrad ersetz. Ebenfalls MPC74 5W 0,22 Ohm 5% radial bedrahtet Bauform MPC74 0.22 Ω 5 W ± 5 %
- danach ging der TV wieder an und nachdem ich diesen ausgeschaltet habe, kann ich den TV erneut nicht mehr anmachen.

Nun meine Frage: woran könnte das liegen? Ebenfalls an den neuen Widerständen? Diese sind im Gegensatz zum Originalen mit 0,22 Ohm statt 22 Ohm angegeben bei 5 Watt. Könnte es evtl. daran liegen?

Hat vielleicht jemand eine Idee?
klama
Neuling
#26 erstellt: 13. Mai 2013, 07:51
Also 0,22Ohm sind eine schlechte Idee. Versuche es doch besser mal mit 22ohm, 5w. Bei Conrad zB Best.-Nr.: 428304 - 62
Sind zwar axial, spielt aber keine Rolle.
Evtl ist aber auch der U-Regler (jetzt) defekt


[Beitrag von klama am 13. Mai 2013, 07:52 bearbeitet]
Eugon
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 13. Mai 2013, 08:58
Guten Morgen klama,

danke für den schnellen Hinweis! Kann man den U-Regler evtl. auch online nachbestellen? Kennst du dafür evtl. eine Adresse?


Gruß und danke nochmal
klama
Neuling
#28 erstellt: 13. Mai 2013, 09:19
Tausche erst einmal die beiden Widerstände mit neuen und den richtigen Werten. Evtl reicht das auch schon.

Ich habe keinen deutschen Shop für den Regler gefunden. Bei ebay wirst du mit der Suche nach 3BR1565JF in China und GB fündig. China ist günstiger, dafür ist der Versand aus GB schneller. Im Endeffekt waren es bei mir aber nur die beiden bzw ein Widerstand.

Sehr sehenswert dazu auch http://www.youtube.com/watch?v=4r4gAKPPZ4k
Eugon
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 13. Mai 2013, 09:54
Hallo Klama,

den youtube link habe ich bereits gesehen. aus eben diesem grund bin ich ja auch auf die widerstände von conrad gekommen. bei den anderen usern scheint es wohl mit lediglich 0,22 ohm funktioniert zu haben. aber was solls, ich werde erst einmal die 22 ohm ausprobieren und anschließend hier nochmal posten.
danke nochmal für deine hilfe.


gruß
klama
Neuling
#30 erstellt: 13. Mai 2013, 11:11

cheint es wohl mit lediglich 0,22 ohm funktioniert zu haben


Ich habe den einen Kommentar gelesen mit den 0,22ohm, mag aber bezweifeln das es funktioniert. Speziell bei Conrad verwechselt man schnell die beiden Werte.und sieht von der Bauform ähnlich aus wie die orig.
Ist aber immerhin nur ein hundertstel vom Originalwert.
Eugon
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 13. Mai 2013, 11:27
Danke Klama,

ich habe mir jetzt die von dir vorgeschlagenen widerstände bestellt und werde euch dem wechsel informieren.


viele grüße
froendenberger
Neuling
#32 erstellt: 22. Mai 2013, 14:43
Hallo

Ich hatte selbiges Problem. Hatte mir bei Conrad zwei Widerstände

http://www.conrad.de...-Hochlast-22-5-W-10-

besorgt und diese eingebaut. Fernseher gestartet.... und voller Freude vernommen, das es läuft. Also den Fernseher wieder ausgemacht, alles zusammengeschraubt und nun tut er es wieder nicht.

Er versucht permanent zu starten und es klickt ewig. Aber anderes als zuor, und der Bildschirm wird auch nicht 2 mal grau und bleibt dann schwarz. Als wenn er sich immer ein und ausschalten würde....


Hat jemand vielleicht eine Idee???



Vielen Dank
Eugon
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 24. Mai 2013, 16:20
Hallo froendenberger ,

ich habe momentan noch das gleich Problem. Bei mir waren die ersten Widerstände aber noch zu schwach.
Werde übers Wochenende stärkere Widerstände probieren. Danach kann ich berichten.


Gruß
Eugon
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 30. Mai 2013, 20:00
Also ich habe die stärkeren Widerstände getauscht, TV geht immer noch nicht an. Hat vielleicht noch jemand eine Idee? Langsam geht mir der TV auf den Geist...


Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LG 50 PK 350 - Standby Clicking nach 30 Minuten
DodoHeffernan am 21.12.2016  –  Letzte Antwort am 30.12.2016  –  11 Beiträge
PLASMA LG 50 PK 250 geht nach kurzer Zeit aus
cumtempore am 26.10.2019  –  Letzte Antwort am 05.11.2019  –  2 Beiträge
Plasma LG 50PK350: Netzteil klackert/klickt, TV geht nicht an
bernnbaer am 13.06.2015  –  Letzte Antwort am 21.02.2018  –  9 Beiträge
HILFE mein Fernseher LG PK 550 ist kaputt? was tun?
kartoffelface am 27.04.2014  –  Letzte Antwort am 27.04.2014  –  2 Beiträge
Logitechfernesher geht nicht mehr an
elfe1 am 03.12.2012  –  Letzte Antwort am 06.12.2012  –  7 Beiträge
Samsung LE37A550P1R geht nicht an!
gamerpaddy am 23.03.2013  –  Letzte Antwort am 26.03.2013  –  2 Beiträge
Fernseher geht nicht mehr an.
LeNicolas am 04.08.2014  –  Letzte Antwort am 06.09.2014  –  4 Beiträge
37PF9830 geht nicht mehr an
Sigofix am 06.10.2014  –  Letzte Antwort am 14.01.2015  –  5 Beiträge
Samsung UE46D7090lsxzg geht nicht an
v_power am 28.10.2014  –  Letzte Antwort am 29.10.2014  –  7 Beiträge
LG 50PC51 Geht nicht an
der_Elektriker84 am 27.08.2015  –  Letzte Antwort am 29.08.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.403 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedingeriiid
  • Gesamtzahl an Themen1.531.701
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.145.328

Hersteller in diesem Thread Widget schließen