Ersatzhochtöner für

+A -A
Autor
Beitrag
mircsicz
Neuling
#1 erstellt: 25. Mrz 2009, 10:18
Hallo zusammen,

ich bräuchte für ein paar alte Heco Lautsprecher einen Satz neue Hochtöner. Folgend die Details zu den Lautsprechern:

Interior 330; Geräte-Nr.: 211 0148 / 10501; auf dem Hochtöner befindet sich folgende Nr.: 0170910

Bei Audiovox.de wurde gar nicht auf meine Mail reagiert, die hatten mir aber auch schon zuvor am Telefon mitgeteilt dass Sie nur alte Restbestände an Ersatzteilen haben... Und diese wären wohl schon zu alt!

Hoffe einer von euch weiß nen Rat, würde diese Lautsprecher gerne weiterverwenden...

Greetz
Mircsicz

P.S.: Hier noch ein Pic der LS:

http://i44.tinypic.com/330af6e.jpg


[Beitrag von mircsicz am 25. Mrz 2009, 10:20 bearbeitet]
WilliWinzig
Stammgast
#2 erstellt: 25. Mrz 2009, 10:33
Moin!

Sieht der so aus?

http://www.bluesound...-1144-24-26-27-64-0/

Die Frontplatte ich sicher gößer - is' klar!
Einen bis auf die Abschirmung baugleichen habe ich in einer Box von Heco.

Gruß Michael
mircsicz
Neuling
#3 erstellt: 25. Mrz 2009, 11:06
Das ist ja super, da muss ich nur noch ein wenig basteln...



Tausend Dank für den Link, habe schon bestellt!!!

Greetz
Mircsicz
WilliWinzig
Stammgast
#4 erstellt: 25. Mrz 2009, 11:15
Zeig mal die Rückseite!

Ich vermute, dass die Membran/Schwingspuleneinheit mit der Frontplatte verklebt ist. Dann wäre ein Tausch der Fronten natürlich nicht möglich!!!
Passen die 4 Ohm?
mircsicz
Neuling
#5 erstellt: 25. Mrz 2009, 12:44
Ich würde das Risiko eingehen die umzukleben:



Greetz
Mircsicz

P.S.: Die 4 Ohm sollten auch passen: http://www.hifi-wiki.de/index.php/Heco_Interior_330_S


[Beitrag von mircsicz am 25. Mrz 2009, 13:29 bearbeitet]
WilliWinzig
Stammgast
#6 erstellt: 25. Mrz 2009, 13:54

mircsicz schrieb:
Ich würde das Risiko eingehen die umzukleben:

Ich nicht.
Es ist noch nicht einmal sicher, dass die problemlos zu zentrieren ist!!!
sakly
Inventar
#7 erstellt: 25. Mrz 2009, 14:30
Mit Umkleben hast Du keine Chance. Wenn die Frontplatte verklebt ist, dann klebt da auch das Diaphragma dran. Du zerstörst nur beide Hochtöner und hast nichts gewonnen.
Hast Du mal einen defekten HT auseinander geschraubt und nachgesehen, wo da was wie verklebt ist?

Ansonsten bau den kompletten Hochtöner um, wenn Du die bestellten nutzen willst. Da muss man das Gehäuse wohl oder übel nachbearbeiten, wenn man keinen Original-Ersatz bekommt.
mircsicz
Neuling
#8 erstellt: 26. Mrz 2009, 11:25
Ich werde wohl die Platte des alten Hochtöners mit ner Stichsäge soweit öffnen dass ich die des neuen darauf befestigen kann. Das sollte mir die Arbeiten am Gehäuse ersparen...

Hier nochmal zwei Pics vom zerlegten HECO Hochtöner:





Werde auch nochmal ein paar Bilder hochladen wenn das ganze dann abgeschlossen ist...

Greetz
Mircsicz

P.S. @Sakly: Entspricht ein befestigen des neuen auf der Montageplatte des alten dem was Du meintest?
sakly
Inventar
#9 erstellt: 26. Mrz 2009, 17:46
Hi,

wie ist denn der Schaden an der Schwingspule entstanden? Die ist vollkommen verbogen. Wenn das bei der Demontage passiert ist, solltest Du Dir überlegen, ob Du das mit den Magnats genauso tun willst.
Wenn Du Dir mal den Magnetluftspalt ansiehst, wirst Du festsetllen, dass das, was WilliWinzig geschrieben hat, nicht so abwegig ist. Ich dachte, das würde Dir bei der Demontage selbst auffallen und Du würdest einlenken^^
Scheint wohl aber immer noch so, als wärst Du davon überzeugt, dass Du es hinbkommst.

Ich würde immer noch die Front des LS bearbeiten, bevor ich die HT-Frontplatten tausche. Ich glaube kaum, dass das zum gewünschten Ziel führt. Aber vielleicht bekommst Du es ja hin und es läuft danach zufrieden stellend.
Aber allein die aufgesägte Front der alten HTs wird schlimm aussehen, wenn Du das mit ner Stichsäge machen willst.
Passen denn die neuen HT-Kalotten nicht rein? Ich dachte sie hätten die gleiche Größe?!
mircsicz
Neuling
#10 erstellt: 26. Mrz 2009, 18:34
Auf dem Bild ist nicht zu sehen dass die Kalotte nen Riss hat... Habe die LS von nem Freund, der Sie auch von nem Freund hatte und dessen Vater hat die damals neu gekauft...

Wg. dieses Schadens hab ich mir beim Ausbau und zerlegen halt keine Mühe gegeben...

Die neuen werde ich nur auf das alte Blech schrauben, das wird dann schon gut aussehen!!!
Radiologe
Inventar
#11 erstellt: 26. Mrz 2009, 18:43

mircsicz schrieb:

Wg. dieses Schadens hab ich mir beim Ausbau und zerlegen halt keine Mühe gegeben...


Hallo,
es wäre doch garnicht so unvernünftig gewesen das Ding so zu zerlegen,dass nichts kaputt geht.Schon allein zwecks der Übung für das neue Objekt.
Okay,diese Chance ist vorbei...

Gruß Markus
mircsicz
Neuling
#12 erstellt: 26. Mrz 2009, 21:54
Einer ist ja noch da...

Heute kam schon die Versandbestätigung für die Magnat's, wenn die morgen kommen werd ich mich am Sa. mal mit dem noch fkt. HECO HT beschäftigen...

Falls das nicht klappt Schraub ich die Magnat's auf das Blech der HECO's...
sakly
Inventar
#13 erstellt: 27. Mrz 2009, 16:37
Klaro, so sah der Plan doch eh aus. Aber wenn die Diaphragmen mit der Front verklebt sind, dann kann das auch nach hinten losgehen.
Naja, mach mal und berichte dann
mircsicz
Neuling
#14 erstellt: 30. Mrz 2009, 10:29
Die Magnat-HT sind da... Mal sehen ob ich heute Abend schon ran gehe!

Greetz
Mircsicz

Edit:

Hab die beiden gestern im Büro vergessen... Heute Abend geh ich ran!


[Beitrag von mircsicz am 31. Mrz 2009, 07:12 bearbeitet]
mircsicz
Neuling
#15 erstellt: 01. Apr 2009, 06:48
So, hab mir gestern Einschlagmuttern gekauft, HECO hatte damals Plastik in den Pressspan gepresst, die Teile waren Teilweise ausgerissen. Der Bass war bspw. nur noch mit 2 Schrauben befestigbar...

Am Hochtöner war ich jetzt noch nicht wirklich dran, spiele jetzt aber doch wieder mit dem Gedanken den Pappkarton mit der Membran umzukleben. Könnt Ihr mir bitte nochmal sagen auf was ich bei dieser nicht unriskanten Aktion zu achten hätte?

Hier nochmal ein Pic vom Status Quo:

Radiologe
Inventar
#16 erstellt: 01. Apr 2009, 16:00

mircsicz schrieb:
Könnt Ihr mir bitte nochmal sagen auf was ich bei dieser nicht unriskanten Aktion zu achten hätte?


Was soll man dazu groß sagen?
-Systematisch und ruhig vorgehen.(nicht so wie bei dem einen Hochtöner den du "brutal" zerlegt hast)
-Verstand einschalten.
-vorsichtig und präzise arbeiten.
Heißt,wenns mechanisch nicht 100%ig passt,dann ist da auch nix passend zu machen.
Deshalb rechtzeitig aufhören,bevor weiteres Schaden nimmt.

Gruß Markus


[Beitrag von Radiologe am 01. Apr 2009, 16:01 bearbeitet]
mircsicz
Neuling
#17 erstellt: 03. Apr 2009, 07:26
So,

gestern hab ich mich getraut!

Hat auch gut geklappt:

- Schrauben lösen
- Aluminium-Blech vorsichtig vom Magneten abheben
- umdrehen
- mit dem Taschenmesser zwischen Blech und Gummischicht (Vorsicht nicht zwischen Pappe und Gummi!)
- Patex auf das original HECO-Blech
- Pappe wieder möglichst deckend mit den Löchern im Blech auflegen

Der wichtigste Teil:

Den Magneten auf den Tisch legen und nun behutsam das Alu-Blech mit aufgeklebter Kalotte wieder aufsetzen. Wenn Die Bohrung wieder deckend sind ist geschafft: Schrauben rein und fertig!

Klanglich war es erstmal nicht so OK, das lag aber daran dass eine der Frequenzweichen zwei kalte Lötstellen hatte!

Danach kann ich nicht mehr meckern.

Werd heute Abend nochmal ein Bild hochladen, ging gestern leider nicht: Cam lag im Büro auf dem Schreibtisch...

Greetz
Mircsicz
sakly
Inventar
#18 erstellt: 03. Apr 2009, 14:30
Na, wenn alles geklappt hat, dann
mircsicz
Neuling
#19 erstellt: 18. Apr 2009, 17:16
Ich hatte ja versprochen noch Bilder nachzureichen...

Habe seit über einer Woche meine Kamera gesucht, gestern war ich mal wieder im Büro im Serverraum und da lag Sie auf der Fensterbank... War auch knapp, wurde schon panisch wo ich das Ding wohl hab liegen lassen!!!



Greetz
Mircsicz
sakly
Inventar
#20 erstellt: 18. Apr 2009, 17:49
Super, sieht doch aus, als wär nie was gewesen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Hochtöner für Sonofer Lautsprecher
DerChris am 27.11.2003  –  Letzte Antwort am 25.12.2013  –  36 Beiträge
Ersatz Hochtöner heco 1012650 ?
rockfortfosgate am 02.04.2017  –  Letzte Antwort am 03.04.2017  –  3 Beiträge
Ersatz für Heco Victa 300 Hochtöner
johnnycash1848 am 14.07.2011  –  Letzte Antwort am 09.11.2013  –  3 Beiträge
welcher mittel/hochtöner für alte sanyo lautsprecher?
helman am 11.03.2010  –  Letzte Antwort am 17.03.2010  –  7 Beiträge
Arcus Lautsprecher Hochtöner defekt
KollektivKontrast am 08.05.2011  –  Letzte Antwort am 24.10.2011  –  3 Beiträge
Alte Quatral Boxen Hochtöner kaputt
Mango23 am 18.02.2015  –  Letzte Antwort am 23.02.2015  –  20 Beiträge
HECO Superior Hochtöner defekt
BrunoSc am 13.12.2020  –  Letzte Antwort am 15.12.2020  –  15 Beiträge
Ersatz für alte Heco TiefMitteltöner Interior 175mm
Orodreth am 07.12.2010  –  Letzte Antwort am 11.12.2010  –  3 Beiträge
Ersatzhochtöner für Teleropa T60
kamikade am 15.07.2010  –  Letzte Antwort am 28.08.2010  –  5 Beiträge
Heco-Hochtöner gesucht
TheWhiteNoise am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 02.02.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.919 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedRisk1902
  • Gesamtzahl an Themen1.496.319
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.448.768

Hersteller in diesem Thread Widget schließen