Funkenstörung vom Subwoofer?

+A -A
Autor
Beitrag
Old_Archimedes
Neuling
#1 erstellt: 10. Aug 2017, 13:34
Zuerst einmal ein freundliches Hallo,
Ich habe ein Grundig Space Fidelity PA 3.
Seit einiger Zeit scheint der Subwoofer, ab einer bestimmten Lautstärke, Störungen zu verursachen.
Es hört sich an, als ob daneben jemand mit einem Schweißgerät arbeitet.
Immer im Rhythmus Subwoofer aktivität.
Weiß jemand einen Rat?
PBienlein
Inventar
#2 erstellt: 11. Aug 2017, 07:36
Hallo,

mit Funkentstörung dürfte das nichts zu tun haben. Spontan fallen mir vier mögliche Ursachen ein, wobei die Liste sicher nicht vollständig ist:

1 - Dustcap teilweise gelöst -> wieder ankleben
2 - Membran des Tieftöners hat einen Riss oder Sicke ist defekt -> Riss kleben oder Sicke erneuern
3 - Schwingspule defekt -> Tieftöner tauschen
4 - Endstufe defekt -> Endstufe reparieren

Punkt 1 und 2 sollten sichtbar sein. Darüber hinaus sollte man den Tieftöner zunächst einmal mit einer externen Endstufe betreiben. Bleiben die Geräusche, ist der Fehler im Lautsprecher zu suchen. Wenn nicht, muss man sich die Endstufe vornehmen.

Gruß
PBienlein
Old_Archimedes
Neuling
#3 erstellt: 11. Aug 2017, 17:21
Hallo PBienlein,
Danke für deine Antwort.
Ich habe mich bei der Beschreibung vielleicht nicht präzise genug ausgedrückt. Man möge es mir verzeihen. Mann kann es auch vergleichen mit dem krachen und kratzen eines alten Drehpoti, und es kommt aus allen eingebauten Lautsprechern. Aber eben nur dann wenn der Tieftöner Signale bekommt.
An diesem Tieftöner kommt nur mit sehr viel aufwand und schrauberei rann, der ist ja im Sockel Der Anlage eingebaut.
Ich habe ihn mir mit einer Endoskokammera durch das Bassreflexrohr angeschaut. Sieht eigentlich alles so aus wie es sein soll.
Kann es irgendwo eine kalte Lötstelle sein? Das würde ich vielleicht noch hinbekommen.
Wenn irgendein Bauteil kaputt ist, bin ich überfordert. Dann ist es für mich ein Totalschaden. Eigentlich schade darum.
(Oder ich höre nur noch leise ohne viel Bass.)


[Beitrag von Old_Archimedes am 11. Aug 2017, 17:24 bearbeitet]
PBienlein
Inventar
#4 erstellt: 11. Aug 2017, 18:24
Oha, da habe ich in der Tat falsch verstanden . Nun, wenn alle Lautsprecher betroffen sind, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit der Fehler im Netzteil zu suchen. Mann sollte dort alle Spannungsregelungen prüfen. Möglicherweise gibt's einen defekten Längsregler oder Stabi. Das Service Manual findest Du hier: https://elektrotanya.com/grundig_pa2_pa3_sm.pdf/download.html

Gruß
PBienlein
Old_Archimedes
Neuling
#5 erstellt: 11. Aug 2017, 19:51
Hallo PBienlein,
Diese Antwort hatte ich befürchtet. Damit sind meine Fähigkeiten und Möglichkeiten überfordert.
Ich werde dieses Gerät wohl abschreiben müssen.
Es ist ohne nur Drittgerät und fristet sein Dasein in meiner Hobbywerkstatt.
Aber Ich habe es gemocht.
Wenn es jemand als ERSATZTEILTRÄGER Gebrauchen kann, soll er sich melden. CD, Kassetten teil und Tuner funktionieren Makellos, Und Optik ist auch OK.
Ich danke dir für deine Mühe.
Gruß
Lothar
PBienlein
Inventar
#6 erstellt: 11. Aug 2017, 20:32
Hallo Lothar,

in welchem PLZ-Gebiet steht das Gerät denn? Vielleicht ist es ja noch zu retten...

Gruß
PBienlein
Old_Archimedes
Neuling
#7 erstellt: 11. Aug 2017, 21:04
PLZ ist 16949. das Ist im Land Brandenburg zwischen Berlin und Hamburg
PBienlein
Inventar
#8 erstellt: 11. Aug 2017, 21:29
Schade, für mich jedenfalls etwas aus der Reichweite. Aber vielleicht findet sich noch jemand, der näher dran ist.

Gruß
PBienlein
Rabia_sorda
Inventar
#9 erstellt: 12. Aug 2017, 01:19

Kann es irgendwo eine kalte Lötstelle sein? Das würde ich vielleicht noch hinbekommen.


Das sollte doch dann zumindest ein Anfang sein. Bedenke: Du hast das Gerät eh schon abgeschrieben und könntest es trotzdem noch selbst reparieren. Wenn du keine 2 linken Hände hast, öffnest du das Gerät und schaust dir in Ruhe (Lampe + Lupe) die Lötstellen an.
Wie Harald schon schrieb, suchst du erstmal vermehrt im Netzteilbereich nach schlechten Lötstellen und lötest sie nach. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass im Endstufenbereich etwas zu finden ist.
Old_Archimedes
Neuling
#10 erstellt: 12. Aug 2017, 10:55

Wenn du keine 2 linken Hände hast, öffnest du das Gerät und schaust dir in Ruhe (Lampe + Lupe) die Lötstellen an.

Nein, 2 linken Hände habe ich nicht, kalte Lötstellen kann ich erkennen, und löten ist mir auch nicht fremd. Aber damit ist die Grenze meiner Möglichkeiten auch schon in Sicht. Bin ja kein Elektroniker.
Ich werde mal noch ein paar Stunden Investieren.
Übrigens,
lese ich in diesem Forum schon seit Jahren. Darum mal pauschal DANKE an alle Beteiligten. Euer Wissen hat mir schon manchen Fehlkauf erspart und mir zu einem ganz passablen HiFi Genuss verholfen.

Gruß
Lothar


[Beitrag von Old_Archimedes am 12. Aug 2017, 10:56 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer arbeitet nicht mehr mit AVR zusammen
bierbaron27 am 11.02.2015  –  Letzte Antwort am 14.02.2015  –  3 Beiträge
Subwoofer furzt
micha_ am 19.03.2016  –  Letzte Antwort am 22.03.2016  –  22 Beiträge
Subwoofer brummt plötzlich unerträglich laut
jpg240 am 01.07.2015  –  Letzte Antwort am 22.01.2016  –  9 Beiträge
Fremdkörper im Subwoofer?
Lukäse am 22.12.2013  –  Letzte Antwort am 25.12.2013  –  2 Beiträge
JBL SCS 10 5.1 Subwoofer schaltet immer mal wieder ab
Hans_Olo am 01.11.2003  –  Letzte Antwort am 26.01.2017  –  58 Beiträge
Subwoofer Feuerwerk
Pekalino am 29.06.2014  –  Letzte Antwort am 30.06.2014  –  5 Beiträge
Subwoofer lässt schläge zwischen der normalen Wiedergabe
Apul am 23.08.2015  –  Letzte Antwort am 26.08.2015  –  3 Beiträge
Problem mir Pa-Anlage
michael19 am 28.03.2011  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  6 Beiträge
Subwoofer des infinity hcs 5.1 defekt
habahatgahirir am 01.10.2014  –  Letzte Antwort am 01.10.2014  –  4 Beiträge
Ersatz Tieftöner für pa subwoofer
Agrostyle1988 am 28.04.2016  –  Letzte Antwort am 29.04.2016  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher und Subwoofer Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Magnat
  • Denon
  • Heco
  • JBL
  • Onkyo
  • DALI
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedZ00lu
  • Gesamtzahl an Themen1.376.763
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.223.121