Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gibt es den Weihnachtsmann? Beste Antwort für Kinder und Erwachsene

+A -A
Autor
Beitrag
Karem
Stammgast
#1 erstellt: 24. Dez 2012, 16:18
Liebes Forum

Mir gefällt die Geschichte von der kleinen Virginia so gut, dass ich sie hier teilen möchte.
http://blog.matrix-live.ch/?p=285

Herzliche Grüsse und musikvolle Tage
Karem
.:GlenGrant:.
Stammgast
#2 erstellt: 24. Dez 2012, 17:49
Die beste Antwort ist: Nein!

Bei uns kommt natürlich das absolut reale Christkind und kein alter Mann in
Coca Cola Farben
Tricoboleros
Inventar
#3 erstellt: 24. Dez 2012, 23:25
Warum sollte man Kinder belügen?

Wer die Weihnacht feiert, der feiert Christus Geburt und nicht den Saturn /MM-Markt Weihnachtsmann. Das haben aber seit Jahrzehnten die meisten verdrängt.

Als wenn Gottes Sohn I-Phones verschenken würde..
Archangelos
Inventar
#4 erstellt: 25. Dez 2012, 00:47
Hi,

und man stellt sich leider nicht die Frage ob Jesus

1. an diesen Tag geboren worden ist ?

2. Jesus selbst diesen Tag gefeiert hat ?

3. Welchen Tag er zur Andacht vorgegeben hat....das ist ein ganz anderer...

Amani-HT
Inventar
#5 erstellt: 25. Dez 2012, 09:28

stoffels-freetime schrieb:

Als wenn Gottes Sohn I-Phones verschenken würde..

mhhhhh, nun ja

so wie es aktuell in unserer Zeit aussieht, würde er das tun
ob nun "christliche Nächstenliebe" oder "I-Phone" - Religion ist Religion, egal wie der Gott heißt
Maekki
Inventar
#6 erstellt: 25. Dez 2012, 16:34

Amani-HT schrieb:
.... "christliche Nächstenliebe" oder "I-Phone" - Religion ist Religion, egal wie der Gott heißt


Sicherlich hat Gott wohl viele "Gesichter" - jedoch ist
Christliche Nächstenliebe von niemanden käuflich zu erhalten oder gar zum anfassen.
Ein I-Phone ist dagegen ein sehr stupides Ding und bewirkt gar nichts.

Ob man Kindern den Weihnachtsmann erklären kann?

Das muss jeder Vater und Mutter selbst wissen.
Ich persönlich erinnere mich zu Weihnachten immer sehr gerne an meine Kindheit
MIT Weihnachtsmann und Christkind - Die beiden gehören auch heute noch
jedes Jahr einfach dazu.
Diese Erinnerungen können nicht gekauft werden, sondern wurden mir von meinen
Eltern damals geschenkt

Daher feiern wir heute auch mit unserem Sohn genauso Weihnachten mit Weihnachtsmann, Christkind,
Renntieren, Schlitten etc. etc. so lange er daran glauben möchte.
Das ist, meiner Meinung, die schönste Form kindgerecht Weihnachten feiern zu können,
als nur alleine Geschenke aus zu packen und fertig

Grüße Markus
Amani-HT
Inventar
#7 erstellt: 26. Dez 2012, 09:34

Maekki schrieb:

Christliche Nächstenliebe von niemanden käuflich zu erhalten oder gar zum anfassen.

Matthäus 10,7 fff

jedem seine Betrachtungsweise

und ein besinnliches Fest
lumi1
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 26. Dez 2012, 10:23
Weihnachtsmann, US-Cola-Propaganda, Kommerzka**e vom feinsten?
Wer sowas seinen Kindern erzählt, dem ist nicht mehr zu helfen.
Meine 22 jährige Tochter hätte sich einen Adoptiv-Vater gesucht, wäre sie hinter so eine absolut bescheuerte Lüge von mir gekommen;
genau wie ich es hätte getan, mit meinen Eltern, in so einem Fall.

Nein, man klärt seine kinder auf, über die verschiedenen Gepflogenheiten zum jweiligen GLAUBEN und dessen Fest.
Und sagt gleich dazu, solange die ELTERN genügend Geld haben, gibt es zur FREUDE der KINDER auf Grund dieses Festes FREIWILLIGE Geschenke IN DER FAMILIE.
Und wenn man überhaupt zu etwas "betet", oder es sich von Herzen wünscht, dann vor allem zu jedem Anlass und immer GESUNDHEIT, und, dass es der Familie wirtschaftlich und sozial gut geht, Punkt.
Diese Geschenke sind zu vergleichen mit dem Geburtstag, oder sonstigen Anlässen, um Kindern eine Freude zu machen, halt so.
.

Selbst wenn ich sehr gläubig wäre, wahrscheinlich gerade dann, wäre ich noch militanter gegen diese Konsum-Orgie.
Soll ich etwa alles beschenken, weil ein MENSCH geboren wurde, den man später zur "Belohnung" gefoltert und gekreuzigt hat, aufs schändlichste?
Nee, never, das ist krank.
Wie das ganze Weihnachts-, Osterfest krank ist.
Wo bleibt denn die Besinnlichkeit, und, für was, wozu?


Wenn ich z.B. nach Ami-Land gucke, um diese Zeit...
Da rufen die Kinder auf dem Luftwaffenstützpunkt an, und reden mit der "First(Lach)Lady, um zu wissen, wo der "SantaClaus" gerade rum rudert....
Wie krank, die armen kleinen werden schon zur System-Dummheit erzogen, krank, fast schon gestört dieses Volk.
Stuhlfänger
Stammgast
#9 erstellt: 28. Dez 2012, 10:11
Einfach mal die Fakten sprechen lassen:

1) Keine bekannte Spezies der Gattung Rentier kann fliegen. ABER es gibt 300.000 Spezies von lebenden Organismen, die noch klassifiziert werden müssen, und obwohl es sich dabei hauptsächlich Insekten und Bakterien handelt, schließt dies nicht mit letzter Sicherheit fliegende Rentiere aus, die nur der Weihnachtsmann bisher gesehen hat.

2) Es gibt 2 Milliarden Kinder (Menschen unter achtzehn Jahren) auf der Welt. ABER da der Weihnachtsmann (scheinbar) keine Moslems, Hindu, Juden und Buddhisten beliefert, reduziert sich seine Arbeit auf etwa 15 % der Gesamtzahl - 378 Millionen Kinder (laut Volkszählungsbüro). Bei einer durchschnittlichen Kinderzahl von 3,5 pro Haushalt ergibt das 91,8 Millionen Häuser. Wir nehmen an, dass in jedem Haus mindestens ein braves Kind lebt.

3) Der Weihnachtsmann hat einen 31-Stunden-Weihnachtstag, bedingt durch die verschiedenen Zeitzonen, wenn er von Osten nach Westen reist (was logisch erscheint). Damit ergeben sich 822,6 Besuche pro Sekunde. Somit hat der Weihnachtsmann für jeden christlichen Haushalt mit braven Kindern 1/1000 Sekunde Zeit für seine Arbeit: Parken, aus dem Schlitten springen, den Schornstein runterklettern, die Socken füllen, die übrigen Geschenke unter dem Weihnachtsbaum verteilen, alle übriggebliebenen Reste des Weihnachtsessens vertilgen, den Schornstein wieder raufklettern und zum nächsten Haus fliegen. Angenommen, dass jeder dieser 91,8 Millionen Stops gleichmäßig auf die ganze Erde verteilt sind (was natürlich, wie wir wissen, nicht stimmt, aber als Berechnungsgrundlage akzeptieren wir dies), erhalten wir nunmehr 1,3 km Entfernung von Haushalt zu Haushalt, eine Gesamtentfernung von 120,8 Millionen km, nicht mitgerechnet die Unterbrechungen für das, was jeder von uns mindestens einmal in 31 Stunden tun muss, plus Essen usw.
Das bedeutet, dass der Schlitten des Weihnachtsmannes mit 1040 km pro Sekunde fliegt, also der 3.000-fachen Schallgeschwindigkeit. Zum Vergleich: das schnellste von Menschen gebaute Fahrzeug auf der Erde fährt mit lächerlichen 43,8 km pro Sekunde. Ein gewöhnliches Rentier schafft höchstens 24 km pro STUNDE.

4) Die Ladung des Schlittens führt zu einem weiteren interessanten Effekt. Angenommen, jedes Kind bekommt nicht mehr als ein mittelgroßes Lego-Set (etwa 1 kg), dann hat der Schlitten ein Gewicht von 378.000 Tonnen geladen, nicht gerechnet den Weihnachtsmann, der übereinstimmend als übergewichtig beschrieben wird.
Ein gewöhnliches Rentier kann nicht mehr als 175 kg ziehen. Selbst bei der Annahme, dass ein "fliegendes Rentier" (siehe Punkt 1) das ZEHNFACHE normale Gewicht ziehen kann, braucht man für den Schlitten nicht acht oder vielleicht neun Rentiere. Man braucht 216.000 Rentiere. Das erhöht das Gewicht - den Schlitten selbst noch nicht einmal eingerechnet - auf 410.400 Tonnen. Nochmals zum Vergleich: das ist mehr als das vierfache Gewicht der Queen Elizabeth.

5) 410.400 Tonnen bei einer Geschwindigkeit von 1040 km/s erzeugt einen ungeheuren Luftwiderstand - dadurch werden die Rentiere aufgeheizt, genauso wie ein Raumschiff, das wieder in die Erdatmosphäre eintritt. Das vorderste Paar Rentiere muss dadurch 16,6 TRILLIONEN Joule Energie absorbieren. Pro Sekunde. Jedes. Anders ausgedrückt: sie werden praktisch augenblicklich in Flammen aufgehen, das nächste Paar Rentiere wird dem Luftwiderstand preisgegeben, und es wird ein ohrenbetäubender Knall erzeugt.
Das gesamte Team von Rentieren wird innerhalb von 5 Tausendstel Sekunden vaporisiert. Der Weihnachtsmann wird währenddessen einer Beschleunigung von der Größe der 17.500-fachen Erdbeschleunigung ausgesetzt. Ein 120 kg schwerer Weihnachtsmann (was der Beschreibung nach lächerlich wenig sein muss) würde an das Ende seines Schlittens genagelt - mit einer Kraft von 20,6 Millionen Newton.

Damit kommen wir zu dem Schluss: WENN der Weihnachtsmann irgendwann einmal die Geschenke gebracht hat, ist er heute tot.
JesusonSpeed
Inventar
#10 erstellt: 29. Dez 2012, 16:18
Du bist ein Mathe-Genie
Karem
Stammgast
#11 erstellt: 29. Dez 2012, 16:29
lustig eure antworten. hat irgendjemand überhaupt die Geschichte gelesen?

Übrigens: der 24igste ist ein heidnisches Fest und wurde von der Kirche übernommen.

Die Kommerzialisierung von Weihnachten ist eine Geschichte für sich.

Und der rote Nikolaus mit Bart kommt ursprünglich aus der Türkei.

Prost.
etzi83
Inventar
#12 erstellt: 29. Dez 2012, 16:32
die berechnungen können nicht stimmen! bei uns war der weihnachtsmann über 10min und hatte mehr als ein kleines lego dabei. unsere tochter (2jahre) hat sich riesig darüber gefreut!

mfg
anon123
Administrator
#13 erstellt: 29. Dez 2012, 16:34

JesusonSpeed schrieb:
Du bist ein Mathe-Genie


Nö. Ein Kopiergenie. Google liefert "ungefähr 20.900 Ergebnisse" bei der Suche nach dem Text.

Aber nett ist die Rechnung schon.



[Beitrag von anon123 am 29. Dez 2012, 16:41 bearbeitet]
JesusonSpeed
Inventar
#14 erstellt: 29. Dez 2012, 16:39
Oh, ok, danke für die Info .
ZeeeM
Inventar
#15 erstellt: 29. Dez 2012, 17:52
Wenn der Weihnachtsmann aber quantenmechanische Eigenschaften hat, dann.....
Horst5294
Neuling
#16 erstellt: 09. Jan 2013, 15:38
Sag doch einfach die Wahrheit.
Es gibt kein Weihnachtsmann und es hat auch nie einen gegeben genauso wenig wie Gottes Sohn
die Geschenke bringt.
Stuhlfänger
Stammgast
#17 erstellt: 09. Jan 2013, 16:14
Wie weiter oben dargelegt gibt bzw. gab es DEN Weihnachtsmann nicht (mehr), aber es gibt viele Weihnachtsmänner. Einfach mal bei Bing & Co. die Bildersuche bemühen.
visir
Inventar
#18 erstellt: 09. Jan 2013, 17:22

Maekki schrieb:

Daher feiern wir heute auch mit unserem Sohn genauso Weihnachten mit Weihnachtsmann, Christkind,
Renntieren, Schlitten etc. etc. so lange er daran glauben möchte.


Aha, und wer von beiden bringt jetzt die Geschenke? Wozu beide? Rentiert sich das?

Was wir eigentlich eh alle wissen, aber nicht (alle) wahrhaben wollen:

Gefeiert wird zu Weihnachten die Geburt von Jesus Christus.

Der "Weihnachtsmann" hat mir Weihnachten so viel zu tun wie der "Väterchen Frost" in der Sovietunion, oder was die da hatten. In Amerika noch "Santa Claus" genannt, was namentlich dem hl. Nikolaus entspricht (und ja, der hat dort gelebt, wo heute die Türkei ist, und war dort Bischof), ist aber in seiner ganzen Rolle und seinem Erscheinungsbild einer nordischen Figur angepasst, von wo er nach Nordamerika übernommen wurde.
Also komplett sinnentleert und damit eine ideale Figur für die Marktwirtschaft, Geschäft daraus zu machen. Unter anderem ist es halt leichert, jemanden als "Santa Claus" zu verkleiden und ins Kaufhaus zu stellen, als als Christkind...

"Santa Claus" feiern wir am 6. Dezember. Eigentlich merkwürdig, dass die Amis hier zwei Feste zusammenfassen zu einem, obwohl sich bei zwei Festen sicher mehr verkaufen ließe. Aber die haben ja mit "Thanksgiving" nicht so lange davor ein intensives Konsumfest.

An welchem Kalendertag Jesus Christus wirklich geboren ist, wissen wir natürlich nicht. Insofern ist jeder Tag so gut wie jeder andere. Die Symbolik der dunkelsten Zeit, nach der es immer heller wird, ist zumindest nicht verkehrt, und dass es zur Wintersonnenwende in anderen Kulturen auch Feste gegeben hat/ gibt, ist jetzt auch nicht überraschend.
Die Jahreszeit ist jedenfalls plausibel (in Israel sind die Hirten im Winter "auf dem Feld", weil es im Sommer nicht regnet und daher kein brauchbares Futter auf den Weiden steht).

In meinem Elternhaus war vom "Christkind" die Rede. Soweit ich mich erinnere, war mir sehr bald klar, dass die Geschenke nicht vom Christkind gebracht wurden. Nachdem ich drei ältere Geschwister hatte, kann es natürlich leicht sein, dass mich die "aufgeklärt" haben...

Weihnachtsmann? Wer braucht den?
Karem
Stammgast
#19 erstellt: 10. Jan 2013, 04:12
Am 24 feiern wir genau genommen nicht Geburt Jesus Christus, sondern ein heidnisches Fest.

Man hat dieses Fest einfach irgendwann zu Jesus Geburtstag umgewandelt. Finde ich irgendwie lustig

herzliche Grüsse
Karem
pinoccio
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 10. Jan 2013, 09:53

Karem schrieb:
Liebes Forum

Mir gefällt die Geschichte von der kleinen Virginia so gut,


Mist, hab mich verlesen....
Amani-HT
Inventar
#21 erstellt: 10. Jan 2013, 14:31

Karem schrieb:
...sondern ein heidnisches Fest.

und wer hat "heidnisch" festgelegt ? - na klar die Christen

es gibt eine ganze Menge von Termine und Dogmen, welche von anderen älteren Glaubensrichtungen abgekupfert wurden
visir
Inventar
#22 erstellt: 10. Jan 2013, 15:54

Karem schrieb:
Am 24 feiern wir genau genommen nicht Geburt Jesus Christus, sondern ein heidnisches Fest.


Du kannst an dem Tag feiern, was Du willst, die Christen feiern an dem Tag Christi Geburt. Egal, wer an dem Tag noch irgendwas anderes feiert.
Wenn Du am 26.10. Geburtstag hast, feierst Du an dem Tag vermutlich auch Geburtstag, auch wenn wir in Österreich da Nationalfeiertag haben, oder?
Mr_Freese
Stammgast
#23 erstellt: 10. Jan 2013, 16:04
Also wegen der Arbeitszeit des Weihnachtsmanns !

Kannst du deinem Kind erklären, wie er es schafft die Kinder auf der ganzen Welt zu beschenken:

Der Weihnachtsmann hat in seinem Haus am Nordpol eine große Weltuhr und wenn er losfliegt, dann hält er diese Uhr an und überall auf der Welt bleibt die Zeit stehen. Wir merken also nichts davon, dass er die Häuser betritt und uns Geschenke unter dem Baum legt. Und zu ein paar Kindern kommt er auch ohne die Zeit anzuhalten, um sich über die glitzernden Kinderaugen zu erfreuen, da er die ja sonst nie sieht !


Diese Kommerz-hasser haben wohl selber noch keine leuchtenden Kinderaugen gesehen! Und jeder sollte wie er es mag Freude bereiten, ob mit Geschenken oder nur symbolisch, jeder wie er kann und mag. Das sollte jeder respektieren.

Mfg
visir
Inventar
#24 erstellt: 10. Jan 2013, 16:09

Mr_Freese schrieb:

Diese Kommerz-hasser haben wohl selber noch keine leuchtenden Kinderaugen gesehen!


Doch, hatte sogar selbst einmal welche
Das funkt mit dem Christkind genauso. Wozu brauch ich da den Weihnachtsmann?
Mr_Freese
Stammgast
#25 erstellt: 10. Jan 2013, 16:16
fragen wir doch einmal so, warum nicht ???
Ich muss meinem Kind nicht mit 3 Jahren erklären, das was es dort in den Schaufenstern sieht eigentlich nur Blödsinn ist und es den Weihnachtsmann nicht gibt, sondern nur das Christkind kommt.

Du erzählst deinem Kind auch nicht, dass Bambis Mutter erschossen wird und vom Jäger zerteilt dann gebraten etc. wird ! Das sind auch keine Lügen, die Kinder freuen sich darüber, dann lasst sie auch in den Glauben so lange es geht. In der Schule werden sie schon früh genug mit Fakten belabbert.

Edit:

zumal das Christkind auch nur eine Fabelgestalt ist, nur das die Katholiken daran glauben. Ihr könnt auch den Nikolaus verehren der war wenigstens real!


Mfg


[Beitrag von Mr_Freese am 10. Jan 2013, 16:23 bearbeitet]
visir
Inventar
#26 erstellt: 10. Jan 2013, 17:26

Mr_Freese schrieb:
fragen wir doch einmal so, warum nicht ???


Weil ich nicht jeden US-amerikanischen Schwachsinn mitmache?
Mr_Freese
Stammgast
#27 erstellt: 10. Jan 2013, 17:37
Tja der Weihnachtsmann ist keine Erfindung von Coca-Cola, die haben nur ihn als Logo mal benutzt und so hat er sich automatisch verbreitet.

Aber deine Kinder verstehen das bestimmt !!!! Weil Papa/Mama gegen Komerz ist, ist der Weihnachtsmann schlecht. Nice

Mfg
visir
Inventar
#28 erstellt: 10. Jan 2013, 17:55
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil...


Mr_Freese schrieb:
Tja der Weihnachtsmann ist keine Erfindung von Coca-Cola


Was er ist, habe ich weiter oben beschrieben.



Aber deine Kinder verstehen das bestimmt !!!! Weil Papa/Mama gegen Komerz ist, ist der Weihnachtsmann schlecht.


Hab ich irgendwo "schlecht" geschrieben? Ich brauch ihn einfach nicht!

Ich brauch auch kein iPad und kein Nordic Walking, und vieles mehr. Es gibt genug anderes, wofür man sein Geld beim Fenster rauswerfen kann.
pinoccio
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 10. Jan 2013, 19:28

Mr_Freese schrieb:
Also wegen der Arbeitszeit des Weihnachtsmanns !

Kannst du deinem Kind erklären, wie er es schafft die Kinder auf der ganzen Welt zu beschenken:

Der Weihnachtsmann hat in seinem Haus am Nordpol eine große Weltuhr und wenn er losfliegt, dann hält er diese Uhr an und überall auf der Welt bleibt die Zeit stehen. Wir merken also nichts davon, dass er die Häuser betritt und uns Geschenke unter dem Baum legt. Und zu ein paar Kindern kommt er auch ohne die Zeit anzuhalten, um sich über die glitzernden Kinderaugen zu erfreuen, da er die ja sonst nie sieht !


Diese Kommerz-hasser haben wohl selber noch keine leuchtenden Kinderaugen gesehen! Und jeder sollte wie er es mag Freude bereiten, ob mit Geschenken oder nur symbolisch, jeder wie er kann und mag. Das sollte jeder respektieren.

Mfg




ZeeeM schrieb:
Wenn der Weihnachtsmann aber quantenmechanische Eigenschaften hat, dann.....


"Er" oder seine Erklärungen seiner Existenz und Arbeit haben hat etwas, das mich an Kabelklang erinnert.

tsieg-ifih
Gesperrt
#30 erstellt: 12. Jan 2013, 00:21
Wir müssen etwas analytischer vorgehen, um obige Frage nachweislich zu beantworten.



Quizfrage: Wer bekommt den Schein?

Jeder hat nur 20 Sekunden Nachdenkzeit und in Wahrheit ist es ein 20 Euro-Schein. Nein es ist NICHT das Hifi-Forum )

quiz_wer_bekommt_den_schein
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Umfrage zum Thema "Smart-TV"
Diskussion zum Fernabsatzgesetz
Elektroniker-Rat gefragt! Beim Einschalten des Lichts knallts böse in den TV!
eine Sicherung E16 250 gesucht?
Hilfe bei Erstellung einer Internetseite
Betrug im Internet
Verschoben: E-Mail-Benachrichtigungen von Threads
Super Nintendo Bluetooth Controller für Android ;)
Datum auf Bilder bekommen
Probleme mit 1&1

Anzeige

Top Hersteller Widget schließen

  • Samsung
  • LG
  • Yamaha
  • Panasonic
  • Canton
  • Sony
  • Denon
  • Philips
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder741.705 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitglied/gonzo123/
  • Gesamtzahl an Themen1.216.139
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.417.463