Röhrenradio 240 Ohm Antenne umschalten per Relais?

+A -A
Autor
Beitrag
Keksstein
Inventar
#1 erstellt: 20. Okt 2020, 05:59
Hallo,

ich betreibe einige alte Saba Freiburg Röhrenradios, vorallem mein 6-3D ist eigentlich täglich in Betrieb.
Nun ist die Auswahl an UKW Sendern eingeschränkt, im Urlaub konnte ich einige hören die mir besser als unsere lokalen Sender im Süden von Deutschland gefallen.

Ich habe nun die Idee das alte Gerät ins DAB+ Netz einzubinden, ein normales DAB+ Radio daneben zu stellen das einen UKW Prüfsender (ELV SUP3) speist, über einen 75Ohm -> 240Ohm Balun gehts ins Radio. Warum den Umweg und nicht gleich den TA Eingang speisen? Nun weil es ein Radio ist, die Faszination an der alten Technik ist dahin wenn der HF-Teil nicht verwendet wird.
Später soll mal mit einer USB VGA Grafikkarte und einem RasPi eine Internetradio Senderlandschaft gebastelt werden, dann kann man am Radio wieder was abstimmen. Vorerst reicht mir aber der DAB+ Empfang.

Natürlich soll das Radio auch weiter UKW Empfangen, damit ich nicht immer das Signal vom DAB+ Empfänger und den Dipol des Gerätes umstecken muss soll an die Rückwand ein Umschalter der auch den Balun enthält. Ziel ist das Signal, besonders vom Dipol, so gering wie möglich abzuschwächen.
Kann ich ganz normale Kleinsignalrelais (Wechsler) dafür benutzen, wie sichere ich ungefähr die 250 Ohm Wellenwidertand?
Die Idee ist den nicht gebrauchten Eingang kurzzuschließen, dem Dipol ist das natürlich egal. Was sagt der ELV-UKW Prüfgenerator dazu wenn er statt 75 Ohm einen Kurzschluss sieht?

Danke!

Gruß,
Jan
schraddeler
Inventar
#2 erstellt: 20. Okt 2020, 14:36
Ich würde mir wohl sowas https://www.conrad.d...reaming-1680729.html zulegen.
Ich hatte den Vorläufer bei mir im Auto im Einsatz, der hat gut funktioniert.
Und weil er einen Line-Eingang hat kannst du ja neben Bluetooth und Micro-SD auch noch andere Quellen nutzen.

gruß schraddeler
Keksstein
Inventar
#3 erstellt: 22. Okt 2020, 05:14
Hallo schraddeler,

ich habe schon ein DAB+ Empfänger, (Technisat 100 C) den Sender auch. Ich hatte das versucht mit einem UKW Sender fürs Auto mit eingebauter Antenne (wie das von Dir verlinkte Gerät) aber hier sind so viele Sender zu empfangen das mein Sender gestört wurde. (Zwitschergeräusche etc)
Deshalb die direkte Verbindung.

Kann ich zwischen Dipol und 75Ohm -> 240Ohm Balun mit Relais oder einem einfachen Schalter umschalten?

https://de.rs-online...AvD_BwE&gclsrc=aw.ds

Die Idee wäre den nicht benötigten Eingang einfach auf die Erdbuchse vom Radio damit zu schalten, kein Pegel keine Störung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RöhrenRadio UKW Probleme!
RöhrenNoob am 28.10.2009  –  Letzte Antwort am 09.11.2009  –  7 Beiträge
Röhrenradio an Kabelnetz anschließen.
DonTonberry am 13.09.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  5 Beiträge
Richtige Antenne? Yagi Antenne mit 75 Ohm?
Wellenreiter_DC am 13.09.2012  –  Letzte Antwort am 17.10.2012  –  7 Beiträge
Saba Baden - Baden W - Röhrenradio
jehe am 05.05.2010  –  Letzte Antwort am 14.05.2010  –  4 Beiträge
Grundig Type 97 Röhrenradio - Lautsprecher?
Sven1405 am 19.08.2010  –  Letzte Antwort am 21.09.2010  –  13 Beiträge
Löwe Opta Kobold Antenne Stecker
sedum am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 04.12.2010  –  3 Beiträge
240 Ohm Kabel für UKW Dipol
juergen56 am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 02.01.2010  –  3 Beiträge
Anschluss CD-Player an altes Röhrenradio
gernegut am 17.01.2021  –  Letzte Antwort am 18.01.2021  –  3 Beiträge
Antenne
wobiroma am 15.03.2021  –  Letzte Antwort am 22.04.2021  –  11 Beiträge
UKW-Antenne für Dual KA61
Luce75 am 14.02.2017  –  Letzte Antwort am 14.02.2017  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.383 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedBobabo
  • Gesamtzahl an Themen1.535.423
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.215.279

Hersteller in diesem Thread Widget schließen