Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 Letzte

Baubericht arena sw 18 pro , es geht los.

+A -A
Autor
Beitrag
Patrick3001
Inventar
#101 erstellt: 12. Mrz 2014, 21:29
Einen kleinen unterschied gibts. Viel wird sich aber nicht vom Klang ändern. Einspielen macht aber Sinnd zugunsten der Chassis.

Wie befestigst du jetzt den Akustikschaumstoff.
Bummi18
Inventar
#102 erstellt: 12. Mrz 2014, 21:33

Bummi18 (Beitrag #100) schrieb:

@ Patrick, noch nicht da ich die gitter noch nicht hab, werd aber sprühkleber auf ne schaumgummirolle sprühen (abstreichen etwas) und vorsichtig aufrollen von innen, somit dürfe nur kleber an die steege kommen.


hier noch das keller bild , bei dem test musste ich danach den keller kehren
6 klein
vielefragen123
Inventar
#103 erstellt: 12. Mrz 2014, 21:33

Patrick3001 (Beitrag #101) schrieb:

Wie befestigst du jetzt den Akustikschaumstoff.



Bummi18 (Beitrag #100) schrieb:

@ Patrick, noch nicht da ich die gitter noch nicht hab, werd aber sprühkleber auf ne schaumgummirolle sprühen (abstreichen etwas) und vorsichtig aufrollen von innen, somit dürfe nur kleber an die steege kommen.


scheint, als wolle er sie kleben
Bummi18
Inventar
#104 erstellt: 12. Mrz 2014, 21:35
jap, die orginalen sind auch aufgeklebt, ich muß ja nur verhindern das in die löcher und nach vorn raus kleber läuft , also rolle gut abstreichen und dann rollen, so ist erst mal der plan.
vielefragen123
Inventar
#105 erstellt: 12. Mrz 2014, 21:35
verdammt, bummi war schneller...

naja, schick siehts auf jeden fall aus. ganz neidfrei kann ich dich dazu nicht beglückwünschen
ich wünsch dir viel spaß und erfolg damit
Bummi18
Inventar
#106 erstellt: 12. Mrz 2014, 21:40
thx , macht spaß wenn man arbeit reinsteckt und es funktioniert, wobei der nachbau recht einfach und unkritisch war da alles gerade und winklige teile waren.
beim test im keller kam der putz von der decke und frauchen kam und es gab mecker
Big_Määääc
Inventar
#107 erstellt: 12. Mrz 2014, 21:41
Hmm !!
Mecker-Test bestanden
Bummi18
Inventar
#108 erstellt: 12. Mrz 2014, 21:44
die füße der neuen passen saugend in die stapelfräsung der orginalen und stecken richtig fest drinn so das wenn man oben schiebt den ganzen turm bewegt, sollte ich sie so dann trotzdem verzurren bei ner VA ? jap , mecker test betsanden
ohne_titel
Inventar
#109 erstellt: 12. Mrz 2014, 21:47
rein theoretisch kann es bedingt duch möglicherweise unterschiedliche impedanzverläufe der unterschiedlichen treiber - aber auch unterschiedlich alter treiber - natürlich zu schiefer lastverteilung kommen. solange der amp dabei aber nicht in die knie geht, ist es relativ egal, wer mit wem an welchen kanal rummacht... so ein amp liefert ja im idealfall eine definierte ausgangsspannung und nicht -leistung.
Patrick3001
Inventar
#110 erstellt: 12. Mrz 2014, 21:52
Würde sie immer Verzurren. Dann hat man Gewissheit.

Ich habe heute das Klettband in meine Limmer geklebt. Da hält der Akustikschaumstoff von selbst. Dann das Gitter drüber. Hab das billige Klettband genommen. Nicht das teure, bei dem ein Meter 10 Euro kostet. Hält genauso. Und mann kann es wechseln. (Den Schaumstoff)
Bummi18
Inventar
#111 erstellt: 14. Mrz 2014, 07:38
bin grad am überlegen nicht noch ne 2. synq 3k6 mit in rack zu stecken so das jeder amp nur 2 subs versorgen muß und auch wegen ausfallsicherheit (wenn mal egal welcher amp zicken macht kann ich das ganze system weiterfahren), müsste nich dann die 2. synq einen 2. stromanschluss verpassen ? momentan hab ich ja ne zentrale versorgung (powercon) am rack wo alles drüber versorgt wird (EQ, ctrl., top amp,sub amp) und was sonnst noch im rack steckt.
20130102_154636
20130102_154614

wenn 2 synq voll ziehen (also jeder kanal mit 1 kw peak) wird das für eine leitung die mit 16A abgesichert ist nicht zu viel?
mit top amp und den beiden synq kommt da schon mal über 4 kw zusammen und das auf einer leitung?


[Beitrag von Bummi18 am 14. Mrz 2014, 07:38 bearbeitet]
/TZ/
Stammgast
#112 erstellt: 14. Mrz 2014, 09:04
Hallo,

das könnte kritisch werden aber wie oft passiert das? Es läuft ja nie dauerhaft ein reiner Sinus als Musik über die Endstufe. Eine Alternative wäre natürlich ein 16 A CEE Anschluss und dann kannst die Last auf die drei Phasen verteilen. Ist nur die Frage ob immer ein Starkstromanschluss zur Verfügung steht.
ohne_titel
Inventar
#113 erstellt: 14. Mrz 2014, 09:12
wenn zwei amps auf halber kraft laufen, brauchen sie nur unwesentlich mehr strom als einer auf vollast. der ruhestromverbrauch neuerer amps ist zu vernachlässigen.
ceny
Inventar
#114 erstellt: 14. Mrz 2014, 09:43
Ich würde beide mit nehmen aber mit nur einer alle 4 betreiben, fällt diese aus kannst du immer noch umstecken.

Grüße
Big_Määääc
Inventar
#115 erstellt: 14. Mrz 2014, 20:30
na dann könnt man doch nen ganzen zweites Case mitschleppen,
dann ist man total sicher

zweiter BassÄmp ist bestimmt nie verkehrt,
denn auch warme Elektronik leidet langsamer als "heiße"
__________

bei sehr häufigem Clippen,
ziehen normale Amps das aus's netz, was sie als RMS Leistungs so rausgeben.

bei Dauerclipp war es *denke grob nach* sogar das Doppelte.

bei hin und wieder mal nem Cilpp-Peak nur die Hälfte der RMS-Ausgangsleistung.

PWM-Amps haben aber nen höheren Wirkungsgrad, also werden die weniger aus'm Stromnetz nehmen.

nur halt vll nich alle Verbraucher auf einmal einschalten
Bummi18
Inventar
#116 erstellt: 14. Mrz 2014, 20:37
clippen... nö , gibts bei mir nicht , so was lass ich bleiben , reseven/limiter ist das zauberwort
ich bin noch am überlegen ob ich noch ne synq kaufe und die mit reinpacke, bei 8 ohm hat der amp auch mehr kontrolle und wird nicht so belastet
hat eigentlich nun schon einer die kleinere synq mal an gute tops gehängt ? (grundrauschen und klang?)
ceny
Inventar
#117 erstellt: 14. Mrz 2014, 21:05

hat eigentlich nun schon einer die kleinere synq mal an gute tops gehängt ? (grundrauschen und klang?)


nur die 3k6 an die jl sat 212, das klang normal, wie mit jedem anderen amp auch.

Grüße
Bummi18
Inventar
#118 erstellt: 14. Mrz 2014, 21:36
ok , ich wollte damals meine ldpa 1000 (aus gewichtsgründen) gegen ne tsa tauschen für die tops , klanglich waren welten dazwischen 8muffig irgendwie), und sehr hohes grundrauschen. hatte damals den plan meinen rücken zu schonen , die synq für die bässe war eine gute entscheidung .
Hallo1702
Stammgast
#119 erstellt: 14. Mrz 2014, 21:57
Hi,

Ich wollte auch erst ne Synq 1k0 an meinen LMt101, hab sie dann doch wieder zurückgegeben, da sie im Vergleich zu einer HPA 1000 wesentlich härter und aggresiver klingt.

MFG
Jobsti
Inventar
#120 erstellt: 14. Mrz 2014, 22:07
Joa, an Tops taugen die billigen 1HE Class-D Amps oft alle nix.
(Ausnahmen, je nach Kisten, bestätigen die Regel. Die LD XS700 an JK-F24 geht super)
ceny
Inventar
#121 erstellt: 14. Mrz 2014, 22:08

die synq für die bässe war eine gute entscheidung .


Kann ich nur bestätigen
Bummi18
Inventar
#122 erstellt: 14. Mrz 2014, 22:57
die preiswerten snt endstufen haben sowieso ein hohes grundrauschen (war an rcf 312p), an der ldpa 1000 hörst du es ohne signal (voll aufgedreht) zwar auch aber minimal und sie klingt tatsächlich klarer.
von der tsa an tops war ich enttäuscht, ging den nächsten tag wieder zurück und ich hab mein eisenklumpen für die tops behalten, seitdem bin ich etwas kritisch noch mal ne leichte snt oder digitale an den tops zu testen.
Jobsti
Inventar
#123 erstellt: 14. Mrz 2014, 23:02
Wenn du Amps vergleichst auf Rauschen,
sollte die Eingangsempfindlichkeit identisch sein, sonst bringt das nüscht.

was ich bei Aktivkübel festgestellt habe ist, dass diese oft eine recht niedrige
Sens haben, somit rauscht das natürlich viel eher, auch ohne Signal davor (So meine Beobachtung).

Was du da mit der TSa gmacht hast, erschließt sich mir net so ganz,
an reinen Topteilen klingt die voll ok, da tut sich zu anderen Class H, AB oder SNT Amps
recht wenig, MINIMAL Brillanz im Hochton (TSA ist Dumpfer), was man aber nur
im Direktvergleich hört.

Wo es dann eher auffällt, ist dann an Fullrangetops oder im Bass.
Doch Vorsicht, gerade die 4 Kanal TSA ist mit Musikleisetung angegeben, rms bringt die nur um die 380W rms @8R.

Die TSA haben wir hier bei jedem Amp-Vergleich immer mit dabei.
Wo sich größere Unterscheide auftun ist:
- Gegen Class-D Amps, die alle etwas unterschiedlich an Tops klingen (auch Teure, aber net unbedingt schlecht oder "aggro)
- Gegen "Färbende" Amps, die Wärme hinzufügen, wie einige alte Dynacords usw.

Mal 2 easy Ampvergleiche:
http://www.lautsprecherforum.eu/viewtopic.php?f=30&t=4311
http://www.lautsprecherforum.eu/viewtopic.php?p=56015#p56015


Nächstes Treffen, rein nur zum Amps (und Controller) vergleichen findet
in der 2. Aprilwoche bei mir vor Ort statt.
Da gibt's dann ebenfalls wieder Berichte online.


[Beitrag von Jobsti am 14. Mrz 2014, 23:10 bearbeitet]
Bummi18
Inventar
#124 erstellt: 14. Mrz 2014, 23:09
nunja , die ldpa hat vollausst. bei 1 v , auf 0,75 kann man die nur löten (aussage LD) wie das bei der tsa ist weis ich nicht, aber musik hat muffig, matschig und unklar geklungen , wie gesagt war ein echte A/B vergleich zur ld an art 312 p.
die neuen amps von ld kenn ich nicht , hab gelesen das die deep serie wohl baugleich zu den t.amps sind.
ich hätte gern für meine tops noch ne digitale drinn , umsomehr freut sich mein rücken
im übrigen gehts montag an den open air test der subs...
Jobsti
Inventar
#125 erstellt: 14. Mrz 2014, 23:12
Die LD verfärbt übrigens auch etwas und weist auch viel höheren Klirr auf (Siehe Datenblatt oder Messungen wie der Tools)
Das macht aber die LD recht beliebt, klingt net neutral, aber dafür sehr gefällig und warm/rund.
(Die 1600er hatte ich selbst jahrelang, TSA ebenfalls)

Ebenfalls hebt sie unterhalb 1kHz den Pegel an (selbst vermessen)

Im vorigen Beitrag Edit gemacht. Reinschauen bitte


[Beitrag von Jobsti am 14. Mrz 2014, 23:14 bearbeitet]
Bummi18
Inventar
#126 erstellt: 14. Mrz 2014, 23:30
da habt ihr euch aber richtig arbeit gemacht beim testen
Bummi18
Inventar
#127 erstellt: 15. Mrz 2014, 22:56
So Gitter sind drauf,die werd ich wohl nicht mehr so einfach runter bekommen (klemmen ja wie beim orginal seitlich in einer art nut, da die orginalen gitter laberiger sind geht das dort gut die einzuklemmen, die neuen haben so viel druck da kann ich mich draufsetzen ohne das sich etwas eindrückt oder bewegt

mit sprühkleber gings übrigens richtig gut den schaumstoff drauf zu machen.einfach von einer seite das gitter einsprühen, da hängt vorn nix raus oder so, der film ist sehr dünn drauf und der schaumstoff nach 10 min fest.

7 klein


[Beitrag von Bummi18 am 16. Mrz 2014, 07:48 bearbeitet]
ceny
Inventar
#128 erstellt: 16. Mrz 2014, 12:41
Sehen top aus, wie gekauft! Sind dir gut gelungen
Bummi18
Inventar
#129 erstellt: 16. Mrz 2014, 12:55
thx
vwbulli
Stammgast
#130 erstellt: 16. Mrz 2014, 21:55
Respekt, ich beneide solche Leute, die handwerklich begabt sind

Hat wohl anscheinend auch ein paar Flaschen Bier gekostet

Viel Spaß mit deinem neuem Material
Bummi18
Inventar
#131 erstellt: 16. Mrz 2014, 22:41
naja treibstoff braucht mann zu arbeiten
ohne_titel
Inventar
#132 erstellt: 16. Mrz 2014, 22:44
...dann darfst du uns jetzt noch verraten, welchen sprühkleber du verwendet hast, das problem ist ja kein ganz seltenes...
und: gute arbeit!
Bummi18
Inventar
#133 erstellt: 16. Mrz 2014, 22:54
ohne_titel
Inventar
#134 erstellt: 16. Mrz 2014, 22:57
danke! mit den üblichen verdächtigen von pattex, 3M und würth sieht das nämlich nicht so hübsch aus.
Jobsti
Inventar
#135 erstellt: 17. Mrz 2014, 01:18
Jap, bei Sprühkleber muss man immer lange suchen.
Den verlinkten kannte ich noch garnicht, ich selbst nutze (und biete an) den von Recanorm,
stäubt auch ganz fein wie Sprühfarbe und fädelt nicht.

Habe nun schon gut 20 Sorten durch, einer aus dem Lokalen Baumarkt war auch ganz ok (und günstig),
aber hält nicht ganz so gut.


[Beitrag von Jobsti am 17. Mrz 2014, 01:19 bearbeitet]
Bummi18
Inventar
#136 erstellt: 17. Mrz 2014, 18:45
wie gut er hält wird sich mit der zeit zeigen , das teststück das ich auf einen karton geklebt hatte konnte nur mit zerstörung des schaumstoffs abgemacht werden.
jetzt warte ich noch auf die schutzhüllen (lass ich nähen, da es keine orginalen gibt) und dann ist alles fertig.
Patrick3001
Inventar
#137 erstellt: 17. Mrz 2014, 20:41
Wieviel bezahlst du für eine Schutzhülle?
Bummi18
Inventar
#138 erstellt: 17. Mrz 2014, 21:08
normal preis ist für 2 stück um die 90 € je nach größe , aber dickes material (mit schaumstoffrücken) echt derbes dickes zeugs , auf meiner HP ist die werbung (covers4all)
Bummi18
Inventar
#139 erstellt: 22. Mrz 2014, 22:09
wie versprochen, heute konnte ich noch mal open air testen, musste aber unter ein vordach da es angefangen hat mit regnen ,
alles in allem
Das Plastikdach hat dermaßen vibriert so das sich dahinter für mich der sound gruselig angehört hat, zzgl. kam dreck runter
davor hat richtig geil geklungen , konte ca. ne stunde rumspielen , setups bis 150 hz getestet , 100 - 130 hz geht sehr gut, 140-150 hz etwas gewöhnungsbedürftig , anders aber nicht schlecht

hier für die bildergeilen , video hab ich auch gemacht wobei sound über ein handy eh nicht machbar ist... trotzdem isser ganz gut geworden , also brüllwürfel oder kopfhörer aufdrehen


8 klein
9 klein


Video :
https://www.youtube.com/watch?v=85dhVSImapI


[Beitrag von Bummi18 am 22. Mrz 2014, 22:10 bearbeitet]
ceny
Inventar
#140 erstellt: 23. Mrz 2014, 00:58
Schöne Bilder! warum stellste net die Bässe auf ein Haufen?

Grüße
Bummi18
Inventar
#141 erstellt: 23. Mrz 2014, 01:06
weil ich die stative nicht mehr ins auto bekommen hab , anhänger ist bestellt....
Patrick3001
Inventar
#142 erstellt: 23. Mrz 2014, 01:06
So spart er sich die Stative Aber leider auch am Sound.

Den Bass konnte man auf dem Video indirekt im Sinne des Daches hören
ceny
Inventar
#143 erstellt: 23. Mrz 2014, 11:34
Ich vermute das viele nicht wissen dass, fast egal wie man die subs im Raum aufstellt oder verteilt, trotzdem die selbe Menge Luft verschoben wird, das beweisen die klappernden Fenster und Fensterläden, die man von außen hört.
Auswirkungen hat das aber, wie schon öfters erwähnt, auf den Sound.


anhänger ist bestellt....

Sehr gut! hab neulich mein kleinen Obi Hänger gegen einen großen Humbauer mit Rampe getauscht, richtig gut! Absolut entspannt und viel Platz, kann ich jedem empfehlen

Grüße und schönen sonnigen Sonntag


[Beitrag von ceny am 23. Mrz 2014, 12:12 bearbeitet]
Bummi18
Inventar
#144 erstellt: 23. Mrz 2014, 13:29
Ich hab einen 2m (Ladefläche ) mit Hochplane bestellt, reicht für mich dann locker aus.

braucht einer 2 x RCFLF18N401 chassis ?
ceny
Inventar
#145 erstellt: 23. Mrz 2014, 14:14
Was für ne Ladefläche? ist 2m die Länge oder Breite?
Bummi18
Inventar
#146 erstellt: 23. Mrz 2014, 14:44
2 m x 1,1m innenmaß ... ein normaler 750 kg anhänger mit 1m hochplane, reicht völlig zu für mich.
vwbulli
Stammgast
#147 erstellt: 23. Mrz 2014, 14:54

Bummi18 (Beitrag #146) schrieb:
2 m x 1,1m innenmaß ... ein normaler 750 kg anhänger mit 1m hochplane, reicht völlig zu für mich.


Hochplane ist eigentlich nicht so gut, ein Kofferanhänger ist für PA Material besser.
Bei Hochplane hast Du evtl. das Pech, das bei Regenwetter das Spritzwasser vom Zugfahrzeug unter der Plane spritzt und die ersten Teile schnell naß werden.
Ich betone : evtl.

Habe ich damals auch schon gehabt.


[Beitrag von vwbulli am 23. Mrz 2014, 14:55 bearbeitet]
Bummi18
Inventar
#148 erstellt: 23. Mrz 2014, 15:10
ich hab noch ne halbe platte mpx, da werd ich innen ab bordwandhöhe rundherum wie ne art bordwanderhöhung bauen , dann noch boxenfilz drauf und fertig. so hab ich scheuerschutz und ne abdichtung, für andere zwecke wird der anhänger eh nicht genommen. kofferanhänger war mir zu teuer... ü 3k
vwbulli
Stammgast
#149 erstellt: 23. Mrz 2014, 17:26
Das ist ein gute Idee.
Tja, wenn man Handwerker ist
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
Schutzhüllen DB Arena SW 18 / Pro
Bummi18 am 12.01.2011  –  Letzte Antwort am 15.01.2011  –  3 Beiträge
SW 18 Pro Fotos , Sub / Chassi
Bummi18 am 14.02.2012  –  Letzte Antwort am 11.02.2014  –  75 Beiträge
RCF Art 312 mit DB Arena SW 18 pro auf 500 m
Bummi18 am 16.05.2011  –  Letzte Antwort am 21.06.2011  –  8 Beiträge
Baubericht Eco12 & Achenbach Sub
Sqarky am 03.03.2010  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  32 Beiträge
Baubericht Speakerplans X1
ONV78 am 15.12.2009  –  Letzte Antwort am 10.04.2010  –  108 Beiträge
Baubericht BR118Ex + Limmer P2
Ralle14 am 10.03.2011  –  Letzte Antwort am 13.02.2019  –  21 Beiträge
Baubericht LMT-210
CAW258 am 23.05.2010  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  5 Beiträge
Baubericht 18NLW9600 Bassreflex
stoneeh am 09.09.2014  –  Letzte Antwort am 18.07.2020  –  189 Beiträge
Baubericht BR118Ex mit 18NLW9600
Ralle14 am 23.01.2010  –  Letzte Antwort am 16.06.2017  –  19 Beiträge
Baubericht SK Gratishorn
Polfe am 10.05.2010  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  6 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.169 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedPaddyAlia
  • Gesamtzahl an Themen1.500.581
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.535.476

Hersteller in diesem Thread Widget schließen