Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Baubericht arena sw 18 pro , es geht los.

+A -A
Autor
Beitrag
Bummi18
Inventar
#1 erstellt: 15. Feb 2014, 15:08
So nach langen hin und her baue ich 2 sw 18 pro nach.
heute kam ein netter Herr in gelb und brachte mir das hier

rcf 1
RCF2
rcf3
Big_Määääc
Inventar
#2 erstellt: 17. Feb 2014, 11:47
also nicht die Neo-Variante ?!?
der arme Postbote
Bummi18
Inventar
#3 erstellt: 17. Feb 2014, 17:53
so viel schwerer sind die auch nicht
weis jemand wo ich andere griffe als den hier her bekomm?
http://www.thomann.de/de/adam_hall_3402.htm
am liebsten wäre mir wenn sie ähnlich der orginalen sind da die sich sehr gut machen.


[Beitrag von Bummi18 am 17. Feb 2014, 17:56 bearbeitet]
ohne_titel
Inventar
#4 erstellt: 17. Feb 2014, 18:00
sowas vielleicht?
alternativ direkt ins holz fräsen und einen griffkasten aus dünnem holz dahinter.
Bummi18
Inventar
#5 erstellt: 17. Feb 2014, 18:19
die sind ja cool , recht teuer aber trotzdem gut , ins hols fräsen mag ich nicht so , das trägt sich blöd wenn man die teile zu zweit in der hand hat
ohne_titel
Inventar
#6 erstellt: 17. Feb 2014, 20:35
man kann auch die form des originalgriffes nachfräsen, dazu muss man halt den griffholm aufdoppeln.
Patrick3001
Inventar
#7 erstellt: 17. Feb 2014, 21:15
Ich hab mir auch ne Menge Schalengriffe liefern lassen. DIe kommen in die Limmer rein. Sind einwandfrei die Griffe. Stabil, und leicht zum einbauen.
vwbulli
Stammgast
#8 erstellt: 17. Feb 2014, 21:44
Wolltest Du deine PA nicht verkaufen und bißchen höher ins Regal greifen ? Nun doch behalten und weiter ausbauen ? Kommen denn da die Tops noch mit bei 4 18er Subs ?
Patrick3001
Inventar
#9 erstellt: 17. Feb 2014, 23:01
Ich vermute, dass es sehr Grenzwertig sein wird, da es ja nur die 312er sind und passiv.
Big_Määääc
Inventar
#10 erstellt: 17. Feb 2014, 23:03
oh oh die Tops passen nicht pegelmäßig zu den Sub,
nee watte anners rum

ich denke mal er wird es aktiv ansteuern,
da sollte nen Pegelanpassung schon iwie möglich sein
vwbulli
Stammgast
#11 erstellt: 17. Feb 2014, 23:24
@BigMääääc . ich glaube Patrick meinte mit passiv, das die Tops die Passivvariante von RCF sind.
Bei den Equip. von Bummi wird er sicherlich aktiv trennen.
Bummi18
Inventar
#12 erstellt: 17. Feb 2014, 23:29
meine pa werd ich nur los wenn ich sie verschenke... das werd ich nicht tun und somit behalt ich sie

denkt drann das die 312 p nicht mit den aktiven 312 er zu vergleichen sind, sind hochwertiger bestückt und gehen gut, ich hatte schon mal 4 pros unter den tops als mein verleiher aus der nähe noch pros im mietpark hatte... das ging sehr gut wenn man nicht die bässe am anschlag prügelt.
immo laufen die tops auf halbgas bei 2 subs, den rest kann ich im xilica anpassen (pegel), das passt dann schon und bei meiner queer beet musik brauch ich keinen mörder bass... ich kann die subs auch etwas bremsen wenns sein muss, auf alle fälle laufen sie dann nicht am anschlag was ja auch materialschonend ist. bei VAs wo es sonnst kurz vorm limit war hab ich eben nun gute reserven, das ist das ziel der aktion

hab die griffe nun recht günstig gefunden
http://www.google.de...=39&ved=0CNIBEK0DMCY

holz nehm ich nun doch 18 mm birken mpx... 20 € m² , kosten für einen sub für holz ca 100 € (ist dann noch was über)


[Beitrag von Bummi18 am 18. Feb 2014, 06:41 bearbeitet]
Patrick3001
Inventar
#13 erstellt: 18. Feb 2014, 00:00
Das sind aber keine schönen griffe. Warum nimmst du nicht die Schalengriffe?
Bummi18
Inventar
#14 erstellt: 18. Feb 2014, 06:18
mir gefallen die irgendwie
Bummi18
Inventar
#15 erstellt: 18. Feb 2014, 18:30
was wäre die richtige spachtelmasse? brauch net viel aber die löcher von den schrauben möcht ich schon zu machen.
ohne_titel
Inventar
#16 erstellt: 18. Feb 2014, 18:37
ich nehme für sowas pu-spachtel vom autolackierer, alles andere trocknet mir zu langsam.
marius2000
Stammgast
#17 erstellt: 18. Feb 2014, 18:56
Mal ne Alternative zum Spachteln die ich echt super finde:
Nachdem der Lack getrocknet ist alle Schrauben wieder entfernen. Danach alle Löcher mit einem 7,5er Bohrer aufbohren ca. 5-8mm tief. Dann großzügig mit Leim füllen und einen 8er Holzdübel einschlagen. Alles wieder trocknen lassen und dann den Dübel am besten mit so einer Japansäge (die mit dem elastischen Sägeblatt) bündig absägen. Einmal noch schleifen und du hast eine super Oberfläche. Hab so vor kurzem zwei Subs gebaut und ich werde ab sofort nie wieder spachteln zumindest nicht bei den Schraubenlöchern.

Hab nie gute Erfahrungen mit Spachteln gemacht. Ich weiß nicht was ich falsch gemacht hab aber es ließ sich nie gut schleifen und oft ist der Lack auch wieder von den gespachtelten Stellen abgeplatzt.

MfG
Marius
ohne_titel
Inventar
#18 erstellt: 18. Feb 2014, 19:39
schrauben wieder raus wäre mir zu riskant. ich habe schon boxen renomiertester hersteller auseinanderfallen sehen...
marius2000
Stammgast
#19 erstellt: 18. Feb 2014, 19:44
Bevor das Gehäuse an einer geleimten Kante bringt reißt das Holz. Und wer auf Nummer sicher gehen will versenkst die Schrauben einfach 8-10mm und darauf dann den Dübel.
ohne_titel
Inventar
#20 erstellt: 18. Feb 2014, 19:55
moderne leime halten natürlich einiges aus. die kombination von ständigen vibrationen, gelegentlichem wasser und rumwerfen ist aber nicht ohne. schrauben 10mm versenken ist bei 15 - 18mm holz auch nicht so geschickt.
Bummi18
Inventar
#21 erstellt: 18. Feb 2014, 19:58
ich werd die gehäse verleimen und mit spax verschrauben. pu spachtel hört sich schon mal gut an , macht es sinn innen an den fugen ne dünne naht silikon zu ziehen? dichtband unter griffe, anschlusspanel und chassi ist klar und hab ich auch schon liegen.
marius2000
Stammgast
#22 erstellt: 18. Feb 2014, 20:02
Es macht Sinn nochmal von innen abzudichten damit auch wirklich alles dicht ist aber wenn dann auf keinen Fall mit Silikon (die Dämpfe sollen das Chassie angreifen). Besser ist da Acryl.
vielefragen123
Inventar
#23 erstellt: 18. Feb 2014, 20:20
als trägermaterial wird bei silikon essigsäure (HAc) verwendet, die dämpfe sind nicht optimal, zudem härtet das zeug nie vollkommen aus.
alternativen wären acryl, fugenleim oder epoxi- das giese ich immer in die fugen, da brauchst du dir auch keine sorgen um stabilität zu machen, die dinger halten dann auch ohne schrauben (drin lassen würde ich sie trotzdem^^)
Bummi18
Inventar
#24 erstellt: 18. Feb 2014, 20:49
acryl hab ich noch 2 x da .... anfang märz hat mein tischler zeit und ich urlaub.. das passt dann zum bauen
Patrick3001
Inventar
#25 erstellt: 18. Feb 2014, 22:11
Ich habe mir gestern paar Kartuschen Kleber beim Würth gekauft. Der hält Bombenfest.
Big_Määääc
Inventar
#26 erstellt: 19. Feb 2014, 09:14
mit was soll anschließend lackiert werden ?!

bei Warnex ist die Haftung auf PU-Spachtel nicht so berauschend,
da sollte man wirklich nur dir Scharubenköpfe mit abdecken,
und nichts großflächig spachtel.

wenn man leicht aufschäumenden PU-Leim nimmt, braucht man eig garnix an Fugen abdichten,
also falls der Tischler mal wieder etwas abmaßend zugesägt hat
Bummi18
Inventar
#27 erstellt: 19. Feb 2014, 12:36
es kommt warnex drauf
Bummi18
Inventar
#28 erstellt: 21. Feb 2014, 17:14
welchen akustikschaum kann ich nehmen , der orginale ist 8mm dick.
http://www.thomann.de/de/adam_hall_frontschaum.htm


[Beitrag von Bummi18 am 21. Feb 2014, 17:32 bearbeitet]
ohne_titel
Inventar
#29 erstellt: 21. Feb 2014, 18:14
5mm sieht bei bässen ein bisschen doof aus, weil er rumwackelt, wenn er nicht gut verklebt ist. ich nehme, wann immer möglich, 10mm. aus preislichen gründen übrigens offenporigen filterschaum vom schaumstoffhändler nebenan.
Patrick3001
Inventar
#30 erstellt: 21. Feb 2014, 21:43
Kommt der schaumstoff vor oder hinter das gitter?
Bummi18
Inventar
#31 erstellt: 21. Feb 2014, 22:04
ja sitzt dahinter, ich kann das gitter mit kleber besprühen undden schaum aufkleben.
ohne_titel
Inventar
#32 erstellt: 21. Feb 2014, 22:11
wenn das gitter davor sitzt, bin ich eher vorsichtig mit sprühkleber. tausende pattexfäden zwischen den gitterlöchern rauspuhlen macht gar keinen spaß.
Patrick3001
Inventar
#33 erstellt: 21. Feb 2014, 22:32
eine limmer haben auch 5mm schaumstoff bekommen. Wurde nix geklebt. Im gehäuse geht ein klettband rum, da drauf hält der stoff und ist so auch gespannt.
Bummi18
Inventar
#34 erstellt: 21. Feb 2014, 23:41
ich kann auch den schaumstoff mit kleber besprühen oder ähnliches.. und dann aufs gitter
marius2000
Stammgast
#35 erstellt: 22. Feb 2014, 04:11
Für Subs nehm ich immer 10mm groben Akustikschaumstoff gibts relativ günstig wenn man etwas sucht.
Den Sprühkleber sollte man nicht auf den Schaumstoff sprühen das verschließt die Poren besser aufs Gitter kurz warten und dann den Schaumstoff ein paar Minuten drauf pressen. Hält dann wirklich gut.
Patrick3001
Inventar
#36 erstellt: 22. Feb 2014, 06:54
Ich glaube nicht, dass es bei subs was ausmacht, wenn der kleber aufm schaumstoff kommt. Bei tops au jeden fall ein no-go.
Bummi18
Inventar
#37 erstellt: 22. Feb 2014, 14:15
ich werd den kleber auf ne kleine schaumrolle sprühen und von innen auf gitter aufrollen dünn, dann den schaum drauf.
ich lass mir grad 2 angebote fürs gitter machen gleich mit schwarzer pulverbeschichtung.

Holz ist bestellt, schnittliste ist fertig und somit geht anfang märz das bauen los man gut das die pros nur aus geraden teilen bestehen.


[Beitrag von Bummi18 am 22. Feb 2014, 14:18 bearbeitet]
Bummi18
Inventar
#38 erstellt: 28. Feb 2014, 17:36
so heute ist der rest gekommen, montag hole ich das holz und dann gehts los.
20140228_152835
Patrick3001
Inventar
#39 erstellt: 01. Mrz 2014, 00:12
Jetzt doch die Adam Hall Griffmulden?
Bummi18
Inventar
#40 erstellt: 01. Mrz 2014, 02:27
jap... reicht dafür
kleinkram hab ich heute schon gemacht.
20140228_173152
Bummi18
Inventar
#41 erstellt: 02. Mrz 2014, 16:15
jemand eine Idee wie ich mit ner Oberfräse die Stapelfräsung ( runde vertiefungen) machen kann?
Lukas-jf-2928
Inventar
#42 erstellt: 02. Mrz 2014, 16:16
Forstnerbohrer?
Bummi18
Inventar
#43 erstellt: 02. Mrz 2014, 18:42
und dann das kleine loch in der mitte zuspachteln... mhm ok könnte klappen
aber die bohrer sind doch etwas konisch oder ?


[Beitrag von Bummi18 am 02. Mrz 2014, 18:43 bearbeitet]
ohne_titel
Inventar
#44 erstellt: 02. Mrz 2014, 23:00
wenn es dir gelingt, ein konisches loch damit zu bohren, hut ab... das loch der zentrierspitze ist so klein, das kann man auch mit warnex zuschmieren...
oberfräse? schablone machen, dann mit kopierhülse fräsen.
Bummi18
Inventar
#45 erstellt: 03. Mrz 2014, 00:09
ich meine der bohrer ist auf der fläche doch nicht flach sondern schneidet außen zuerst oder nicht?
Patrick3001
Inventar
#46 erstellt: 03. Mrz 2014, 00:13
ne, sind eigentlich flach.
ohne_titel
Inventar
#47 erstellt: 03. Mrz 2014, 00:17
forstnerbohrer haben zwei schneiden: eine für den rand und eine für den grund, das gehört so und ist normal... wenn der grund nicht gerade ist, ist er falsch geschliffen (aber forstnerbohrer schleifen ist eh etwas heikel.)
Bummi18
Inventar
#48 erstellt: 03. Mrz 2014, 16:05
ok , hab grad einen besorgt , denke das haut hin.
Was anderes , kann ich die frontgitter nicht auch mit warnex lackieren? ist doch auch recht hart die farbe.
ohne_titel
Inventar
#49 erstellt: 03. Mrz 2014, 16:21
beim nachlackieren von boxen mache ich das mit warnex. direkt aufs blanke blech eher nicht. lieber pulvern lassen.
Bummi18
Inventar
#50 erstellt: 03. Mrz 2014, 16:52
ok, dann werd ich wohl das so machen müssen , pulvern ist nicht teuer , aber ist ne ganz schöne strecke von mir aus
Bummi18
Inventar
#51 erstellt: 03. Mrz 2014, 23:32
es geht langsam voran

20140303_190615
20140303_211013
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Schutzhüllen DB Arena SW 18 / Pro
Bummi18 am 12.01.2011  –  Letzte Antwort am 15.01.2011  –  3 Beiträge
SW 18 Pro Fotos , Sub / Chassi
Bummi18 am 14.02.2012  –  Letzte Antwort am 11.02.2014  –  75 Beiträge
RCF Art 312 mit DB Arena SW 18 pro auf 500 m
Bummi18 am 16.05.2011  –  Letzte Antwort am 21.06.2011  –  8 Beiträge
Baubericht Eco12 & Achenbach Sub
Sqarky am 03.03.2010  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  32 Beiträge
Baubericht Speakerplans X1
ONV78 am 15.12.2009  –  Letzte Antwort am 10.04.2010  –  108 Beiträge
Baubericht BR118Ex + Limmer P2
Ralle14 am 10.03.2011  –  Letzte Antwort am 13.02.2019  –  21 Beiträge
Baubericht LMT-210
CAW258 am 23.05.2010  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  5 Beiträge
Baubericht 18NLW9600 Bassreflex
stoneeh am 09.09.2014  –  Letzte Antwort am 18.07.2020  –  189 Beiträge
Baubericht BR118Ex mit 18NLW9600
Ralle14 am 23.01.2010  –  Letzte Antwort am 16.06.2017  –  19 Beiträge
Baubericht SK Gratishorn
Polfe am 10.05.2010  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder886.159 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitgliedpianoplatte
  • Gesamtzahl an Themen1.477.240
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.091.261

Hersteller in diesem Thread Widget schließen