Lichtshows am PC mit Sound to Light?

+A -A
Autor
Beitrag
korbiXXL
Stammgast
#1 erstellt: 18. Mai 2016, 21:07
Guten Abend,

mache hobbymäßig PA + Lichtverleih.
PA sind zwei Arena SW 18 und zwei Arena 12er Tops. Also kein Überflieger, aber auch kein Müll, denke ich. Bisher war noch jeder zufrieden.

Licht bewegt sich suf ähnlichem Niveau - bis jetzt vorhanden:
4x 36x3W LED PARs
1x ADJ Revo II
1x Stroboskop (irgendeins mit 1,5 kW Röhre und Moddingchip)
1x UV-Kanone (kein DMX)
4x UV-Flächenleuchten (kein DMX)
1x Seifenblasenwerfer (kein DMX)
1x Nebelmaschine (irgendein 1,9 kW-Teil vom Conrad - hatte mal eine Magnum 1800, aber nach deren Ableben musste schnell Ersatz her)
2x Stairville MaTrixx-100
1x Spiegelkugel mit 10W-Pinspot (kein DMX)
1x ADJ H2O LED DMX-Version

...also doch bissel Zeug da :D.
Gesteuert wird aktuell stümperhaft live durch rauf/runterziehen von Fadern und Knöpfchendrücken am Pult.
Erstens verliere ich dabei aber die Übersicht und zweitens reicht das Pult nicht mehr zur Livesteuerung.
Zweitens nervt es, wenn jeder Effekt irgendwas im S2L macht, ohne dass man danebensteht und Knöpfchen drückt.

Ich würde gerne fertige Shows einspielen, ohne mich mit einem Pult rumärgern zu müssen. Quasi vorgefertigte Szenen, die die Gäste dann auch selber durch Tastendrücke etc. aufrufen können und bei denen die Lichter sinnvoll gemeinsam gesteuert werden. Alternativ dazu hätte ich gern die Option, eine Show einzuprogrammieren, hinzustellen und einfach laufen zu lassen.
Dazu bräuchte ich allerdings S2L am PC. Geht das mit der handelsüblichen DMX-Software? Ich habe mir mal die Daslight-Controller angesehen, können die mit der zugehörigen Software sowas?

Wichtig: Die Musik läuft nicht immer am selben PC - deshalb wäre mir am liebsten, wenn das Signal über Line-In eingeschleift werden kann bzw. mit einem Mikrofon aufgenommen werden kann. Eigentlich ist das ein Muss, sonst geht's ja nicht.

Was brauche ich da alles (und was kostet sowas)?

Danke sehr.
manni3356
Neuling
#2 erstellt: 26. Mai 2016, 16:40
Hallo korbiXXL,
Um deine Frage zu beantworten,
Ich denke schon, dass die meisten DMX-Programme S2L unterstützen. Bei Freestyler kann ich es auf jeden fall versichern. Das programm ist kostenlos und S2L lässt sich auch noch erweitern, wenn man noch mehr Funktionen möchte.
Das teuerste ist immernoch das interface, das benötigt wird, um DMX über den PC zu steuern. Die interfaces bekommt man meist so um die 100€. Bausätze zum selber zusammenlöten sind billiger.
Außerdem kostet es einiges an Zeit, bis man mit den Programmen richtig umgehen kann. Generell sollten aber alle deine Anforderungen möglich sein, man muss sich nur ein wenig hineinarbeiten. Ich persönlich kann das nur empfehlen, weil das viel flexibler ist, als ein festes Pult und und für die Leistung fast kostenlos. Dafür muss man allerdings auch einiges an Benutzerfreundlichkeit einbüßen, zumindest beim Programmieren der Szenen usw. Außerdem gibt es das Risiko der Instabilität(sollte der PC oder das Programm aus irgendeinem Grund abstürzen, wirds auf einmal ziemlich finster auf der Party). Hab aber bis jetzt nur positive erfahrungen gemacht.

Hoffe ich konnte helfen.
korbiXXL
Stammgast
#3 erstellt: 26. Mai 2016, 17:24
Jep, durchaus, ich habe mir mal zum Reinschnuppern LumiDMX und Daslight angeguckt :cut.

gibt es Interfaces mit 512 Kanälen für 100 Euro?
manni3356
Neuling
#4 erstellt: 26. Mai 2016, 23:09
Ja, bei Thomann fangen die so ab 90€ an. Ich hab noch kein Interface mit weniger als 512 Kanälen gesehen.
korbiXXL
Stammgast
#5 erstellt: 03. Jul 2019, 01:04
Ich hab tatsächlich jetzt mal mit Freestyler angefangen. Geht gar nicht so schlecht, die ersten Sequenzen hab ich schon geschafft. Okay gut, hängt auch erst ein LED-PAR dran, aber das Prinzip glaube ich durchschaut zu haben. S2L muss ich noch rantüddeln, das wär schon ganz nett. Offenbar scheint's das sogar als Plugin zu geben, feine Sache das. Das Interface ist das Enttec OpenDMX geworden (pscht: War bei justmusic lagernd und am billigsten).

Setup ist (bis auf den Pinspot, der wurde mir von einer VA geklaut grr) dasselbe. Geht alles prima.

Danke für die Empfehlung (und ja, weiß schon dass ich nicht der Schnellste bin).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sound to Light
STW1 am 13.03.2010  –  Letzte Antwort am 19.05.2010  –  9 Beiträge
frage DMX / sound to Light ?
Bummi18 am 18.03.2010  –  Letzte Antwort am 22.03.2010  –  5 Beiträge
"Sound to Light" für RGB LEDS möglich?
gruhu13 am 03.01.2012  –  Letzte Antwort am 03.01.2012  –  2 Beiträge
freestyler /dmxc Virtual DJ Sound to Light?
Bummi18 am 30.03.2010  –  Letzte Antwort am 31.03.2010  –  2 Beiträge
Kopfhörer und trotzdem Sound to Light
KaHe10 am 04.04.2013  –  Letzte Antwort am 29.04.2013  –  4 Beiträge
Sound to Light über Mischpult steuern
KEKS19 am 01.06.2013  –  Letzte Antwort am 04.03.2015  –  6 Beiträge
LED Scanner, Sound to Light Funktion, Master Slave
effex78 am 08.04.2013  –  Letzte Antwort am 18.04.2013  –  3 Beiträge
Behringer LC2412 Sound to light Klinke Mikro anschließen?
TimTim96 am 11.01.2015  –  Letzte Antwort am 12.01.2015  –  2 Beiträge
(gelöst) -> JMS USB2DMX - Sound to Light Problem - Freestyler
Basedrome am 12.03.2010  –  Letzte Antwort am 12.03.2010  –  9 Beiträge
Dmx Controller an Mixer anschließen für "Sound to Light"
michael.bergwand am 03.01.2015  –  Letzte Antwort am 04.01.2015  –  15 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder866.516 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedSkellingtonJ
  • Gesamtzahl an Themen1.445.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.498.751

Hersteller in diesem Thread Widget schließen